Sie sind auf Seite 1von 4

Bilder der Sammlung von Fritz Grünbaum aus den

Beständen der Graphischen Sammlung Albertina

Egon Schiele, 1915, Mutter und Kind / Tante und Neffe


Inventar № 39.932

Egon Schiele, 1914, Sitzender weiblicher Rückenakt mit rotem


Rock
Inventar № 39.931

Verantwortlich im Sinne des Presserechts:


Herbert Gruber, 1015 Wien, Rauhensteingasse 10/12a, ?: 513-40-84
RAUBKUNST
http://artstolenfromfritzgrunbaum.wordpress.com

Fritz Grünbaum
kam als politisch Verfolgter Wiener Kabarettist und
Jude am 14.01.1941 im Nationalsozialistischen
Konzentrationslager Dachau ums Leben.
Seine Frau Lilly wurde von den Schergen des NS
Staates ins Gas geschickt.
Die umfangreiche Kunstsammlung „verschwand“
während der nationalsozialistischen Zeit und wurde
ab 1952 in der Schweiz in den Kunstmarkt
eingeschleust.
Die Republik Österreich verfügt heute über große
Anzahl an Bildern aus dieser geraubten Sammlung,
welche trotz der Verpflichtungen aus dem
Staatsvertrag und dessen Ausführungsgesetzen
nicht an die Familie von Fritz Grünbaum
zurückgegeben wurden.
Bilder der Sammlung von Fritz Grünbaum aus den
Beständen des Leopoldmuseums

Egon Schiele, 1911, Tote Stadt III


Inventar № 460

Egon Schiele, 1912, Andacht Egon Schiele, 1913, Rote Egon Schiele, 1910,
Egon Schiele, 1914 Akt mit
Inventar № 2311 Bluse Selbstdarstellung mit
orangefarbenen Strümpfen
Inventar № 1433 verzerrtem
Inventar № 1429
Gesichtsausdruck
Inventar № 2312
Egon Schiele, 1912, Andacht Egon Schiele, 1914 Sich umarmende Mädchenakte
Inventar № 2311 Inventar № 1426

Egon Schiele, 1913, Mädchen (Akt mit gelbem Tuch) Egon Schiele 1912, Umarmung
Inventar № 2381 Inventar № 2376

Das könnte Ihnen auch gefallen