Sie sind auf Seite 1von 5

Protokoll der

neunten Sitzung des


32. Studentinnen- und Studentenparlaments
der Universität Osnabrück

Tag: 10.03.2009
Ort: Raum 22/B01 (HTW-Gebäude)
Sitzungsbeginn: 16.05 Uhr

Tagesordnung:

TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit


TOP 2 Formalia (Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls)
TOP 3 Beschlussfassung über die Termine zur Nachwahl des StuPa
TOP 4 Wahl eines Wahlleiters zu den Wahlen zum StuPa, der FSR und des RAA
TOP 5 Verschiedenes
a) Anwesenheitsliste
Fraktion/Name der Person: bis Uhrzeit:
aa) htw+Friends
aaa) Holger Alferink (Vertreter für Moritz Sebastian Raspe) 16.05 – 16.35
aab) Barbara Benten 16.05 – 16.35
aac) Bernard Bruns (Vertreter für Paul Lücke) 16.05 – 16.35
aad) Philipp Zeller 16.05 – 16.35
aae) Marc-Daniel Blasius 16.05 – 16.35
aaf) Sarah Diesterbeck 16.05 – 16.35
aag) Jonathan Klein 16.10 – 16.35
aah) Mareike Vehling 16.05 – 16.35
aai) Christoph Heitmann 16.05 – 16.35
aaj) Martin Zindler 16.05 – 16.35

bb) Grüne Hochschulgruppe


bba) Sebastian Gutowski (Vertreter für Antje Mensen) 16.15 – 16.35
bbb) Marit Kristine List 16.05 – 16.35
bbc) Roland Tapken 16.05 – 16.35
bbd) Hannah Kathrin Herden 16.05 – 16.35
bbe) Anne-Friederike Kura 16.05 – 16.35

cc) Juso Hochschulgruppe


cca) Robert Meyer 16.05 – 16.35
ccb) Jörg Arensmann 16.30 – 16.35
ccc) Nils Klinkenborg 16.05 – 16.35

dd) JU Hochschulgruppe
dda) Jan Niklas Bittermann (Vertreter für Till Valentin Meickmann) 16.05 – 16.35
ddb) André-Philipp Engelke Fernandes 16.05 – 16.35
ddc) Jan Christoph Dingeldey 16.05 – 16.35
ddd) Ann-Kathrin Schäfer 16.05 – 16.35
dde) Kerstin Santen (Vertreterin für Lukas Nott) 16.05 – 16.35
ddf) Tilamn Moritz Kuban (Vertreter für Arno Friesenborg) 16.05 – 16.35
ee) Kleine Strolche
eea) Anna-Sophie Schönfelder 16.05 – 16.35
eeb) Johannes Rampendahl (Vertreter für Johannes Zimmermann) 16.05 – 16.35

ff) SpuG
ffa) Clemens Ratte-Polle (Vertreter für Christian Emke) 16.30 – 16.35
ffb) Ramon Genau 16.05 – 16.35

gg) LHG
gga) Alexander Keller 16.05 – 16.35
b) TOP 1 Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Der Präsident Philipp Zeller (htw+Friends) begrüßt die anwesenden Parlamentarier. Die
Beschlussfähigkeit wird festgestellt.

c) TOP 2 Formalia (Genehmigung der Tagesordnung und des Protokolls)


Die Tagesordnung wird einstimmig angenommen. Das Protokoll wird mit Änderungen mit
22/0/4 angenommen.

d) TOP 3 Festlegung der Wahltermine für die Nachwahl zum StuPa (Drs. 32/79 und 32/79a)
Philipp Zeller (Präsident des StuPa, htw+Friends) schlägt den 16. und 17.06.2010 vor und
begründet dies mit der Überprüfung des Wählerverzeichnisses. Bisher sei unklar, ob dessen
Grundlage die Zahl der im WS 2009/2010 immatrikulierten Studierenden einschließlich der
im SS 2010 neu immatrikulierten Studierenden oder die Zahl der im SS 2010
immatrikulierten Studierenden ist. Im zweiten Fall könne erst Anfang Mai festgestellt werden,
wer wählen darf, weil man sich bis dahin exmatrikulieren kann. Jonathan Klein (htw+Friends)
erklärt, dass der Wahlausschuss nach Rücksprache mit dem Justitiar der Universität die
Ungültigkeit der Wahl festgestellt hat und dass weitere Informationen allen Aushangstellen zu
entnehmen sind. Tilman Moritz Kuban (JU HSG) fragt, ob weitere Sitzungen des 32. StuPa
folgen. Philipp Zeller (Präsident des StuPa, htw+Friends) bejaht dies mit dem Hinweis, dass
im April die Wahl des nächsten AStA vorbereitet werden muss. Der Vorschlag wird
einstimmig angenommen.

e) TOP 4 Wahl eines Wahlleiters zu den Wahlen zum StuPa, der FSR und des RAA
Der jetzige Wahlleiter ist zurück getreten, Matthis Stolle (htw+Friends) wurde kommissarisch
in den Posten eingesetzt und wird als neuer Wahlleiter vorgeschlagen. Der Vorschlag wird
einstimmig angenommen.

f) TOP 5 Verschiedenes (Drs. 32/78)


Jan Dingeldey (JU HSG) fragt, was die neue Wahl kostet. Philipp Zeller (Präsident des StuPa,
htw+Friends) erklärt, das Kosten für den Neudruck der Stimmzettel und der
Wahlbenachrichtigungen (einschließlich Porto) entstehen. Von den Fraktionen seien neue
Listen einzureichen. Die konstituierende Sitzung des 33. StuPa finde am 30.06.2010
zusammen mit der Wahl des neuen AStA statt. In der Folge wird darüber debattiert, ob noch
eine Änderung der Wahlordnung möglich ist und ob die Wahl des neuen AStA in den
November verlegt werden kann. Erstes ist wegen der Einhaltung der Fristen nicht möglich,
zweites ist wenig sinnvoll, weil die Referentin für Finanzen Barbara Benten (htw+Friends)
ihren Posten nicht bis dahin ausüben kann. Einigkeit besteht darüber, dass das 33. StuPa den
nächsten AStA wählen soll. Daraufhin beantragt die JU HSG den 14. und 15.06.2010 als
Wahltermin für die StuPa-Nachwahl festzulegen und dem Alterspräsidenten nahe zu legen,
die konstituierende Sitzung des 33. StuPa am 01.07.2010 stattfinden zu lassen. Es erfolgt kein
Widerspruch gegen die darauf folgende Neuberatung von TOP 3 (Festlegung der
Wahltermine für die Nachwahl des StuPa, Drs. 32/79). Der Antrag wird mit 27/0/2, d.h. der
erforderlichen Mehrheit der Mitglieder des StuPa, angenommen, sodass der neue AStA am
01.07.2010 gewählt werden kann und dabei eine Woche Zeit bis zur vorlesungsfreien Zeit
gewahrt ist.

Ende der Sitzung ist 16:35Uhr.

Ann-Kathrin Schäfer
für die JU HSG

Genehmigt auf der 10. Sitzung des 32. Studentinnen- und Studentenparlaments