Sie sind auf Seite 1von 2

www.

ora-intern
ational.de
ora international
www.ora-international.de Juli 2010

Liebe Leserin, lieber Leser,


nur selten einmal verfolgt die Weltöffentlichkeit ein Thema über eine wirklich lange Zeit - fast auf den
Tag genau sechs Monate nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti bestimmt die WM in Südafrika die
Titelseiten. ora international muss auf die Veränderungen der Medienagenda reagieren – und zu-
gleich die eigenen Themen weiter verfolgen. Deshalb berichten wir aus Ländern, die sonst keine Beach-
tung finden, und nutzen zugleich die große Aufmerksamkeit für die WM, um südafrikanischen Aids-Wai-
sen zu helfen. Dieser Newsletter zeigt dies ebenso wie unsere Homepage www.ora-international.de.
Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre.
Ihr Team von ora international
Guinea Bissau:
Ein starkes Team macht den Ausstieg wett
Milch und Seife - das war menarbeit nun beendet ist,
jahrelang eine Erfolgsfor- stimmt Floreck zwar traurig.
mel für den Einsatz von ora Doch die Dankbarkeit überwiegt
international in Guinea Bis- bei weitem.
sau. Mit großer Unterstüt- Der Ausstieg des Auswärtigen
zung des Auswärtigen Am- Amtes markiert zudem das Ende
tes wurden zuletzt über der Nothilfe nach einer Hun-
2.500 Schüler im ganzen gersnot - „und dass ein Nothilfe-
Land versorgt. Nun zieht programm beendet wird, ist ja
sich das Amt zurück. Doch auch ein Zeichen dafür, dass die
die Versorgung soll weiter- akute Notsituation vorüber ist,“ Bildung hat stets höchste Priorität in
gehen. so Floreck weiter. Freilich leisten allen ora-Projekten in Guinea Bissau.
Milchbrei und Seife zu jeder Weit über 300 Paten und
Zeit einen Beitrag zu einer ge- zahlreiche Spender haben diese
sunden Entwicklung der Kinder. und weitere Erfolge möglich
Deshalb wird das Programm in gemacht. Und daher wir sind
Zukunft Teil der Entwicklungs- sicher, dass wir es schaffen wer-
hilfe oras in Guinea Bissau. den, den Wegfall der Unterstüt-
Und reiht sich so ein in die Liste zung des Auswärtigen Amtes zu
kleiner und großer Fortschritte, kompensieren. Allen die uns da-
die ora in jüngster Vergangen- bei helfen, danken wir von Her-
heit erzielen konnte: zen.
Die Kinder freuen sich über Milchbrei •Seit über einem Jahr sorgt ein
und Seife. Das bleibt auch in Zukunft so. neues Boot für Sicherheit auf
„Wir sind froh und dankbar dem Seeweg zwischen dem
für die große Hilfe des Auswärti- Festland und der Hühnerinsel.
gen Amtes,“ so ora-Geschäfts- •Dort versorgt das neue Land-
führer Matthias Floreck. „Viele wirtschaftsprojekt die Schule
tausend Kinder haben wir lange im Dorf Ambancana mit ge-
Zeit mit gesundem Milchbrei sundem Obst.
versorgen können. Die Seifen- •Insgesamt unterhält ora mitt-
stücke haben zudem die hygieni- lerweile fünf Schulen im gan-
schen Bedingungen verbessert, zen Land. Selbst auf der entle-
in denen die Mädchen und Jun- genen Insel Soga werden Mäd-
gen leben.“ Dass die Zusam- chen und Jungen unterrichtet. Projekt mit Zukunft: Beete nahe der Schu-
le in Ambancana auf der Hühnerinsel.

FACEBOOK TWITTER
www.ora-intern
ational.de
ora international
www.ora-international.de
Mini-WM in Nkobongo

Südafrika gewinnt die Mini WM Weltmeister der


Frankreich war besiegt, der Herzen
Abschluss mehr als ver- Die Mini-WM in Nkobongo war
söhnlich. Erhobenen Haup- der Auftakt zur Kampagne
tes verließ „Bafana Bafana“ „Weltmeister der Herzen“ - ora
die Bühne der Fußball- international will die Welt-
Weltmeisterschaft. Und für meisterschaft in Südafrika nut-
kommende Turniere macht zen, um über die Homepage
der Nachwuchs Hoffnung: rzen
heze rg
.org
weleitm
w.tm erste
stei de-hr-er
-dr-er n.o
Die Mini-WM im ora-Pro- wwel
w
jekt in Nkobongo, nahe
Durban, gewann die Unterstützung für Aids-Waisen
Heimmannschaft. im Finale schließlich Argentini- zu sammeln.
Sechs Teams aus sechs nah ge- en, vertreten durch die Tagesstät- Auch einen Blog hat ora einge-
legenen Tagesstätten des ora- te in Shaka’s Head, gegen die richtet. Dort hat ora-Mitarbei-
Partners NOAH waren am 9. südafrikanische Mannschaft aus ter Matthias Karcher von seiner
Juni, zwei Tage vor Beginn der Nkobongo an. Die gewann im Reise ins Land am Kap der gu-
„großen“ Weltmeisterschaft an- Elfmeterschießen, worauf die ten Hoffnung berichtet, dort fin-
getreten, um zu gewinnen. Alle- Spieler in großen Jubel ausbra- det man ein neues, aktuelles In-
samt vertraten sie WM-Teilneh- chen - in den schließlich alle an- terview mit Sean Dundee,
mer. Neben Südafrika liefen Ar- deren Kinder einstimmten. Und Schirmherr der Kampagne, und
gentinien, Deutschland, Australi- dazu hatten sie ja auch allen dort findet man mehr Bilder der
en, Italien und Brasilien auf. Grund: Für sie alle war es ein Mini-WM. All das finden Sie
Nach spannenden Spielen trat unvergesslich schöner Tag! hier.
Neues Update Schöner Schulbeginn 2010
aus Ruanda Zu Beginn der Sommerferien lichst viele Mädchen und Jungen
Ein neues Update berichtet denken die wenigsten Schüler einen solch guten Start ins neue
über aktuelle Entwicklungen gern an den ersten Schultag. Der Schuljahr erleben, sammelt ora
in den ora- Beginn eines neuen Schuljahres international in der Zeit vom
P ro j e k t e n i n löst selten 16. August
Ru a n d a . I m Freude bis zum 3.
Vo r d e r g r u n d a u s . A n- September
stehen die Auf- ders geht wieder
nahme weite- es da den g u t e g e-
rer Kinder in Schüler n brauchte
d a s P a t e n- im rumä- Schulran-
s c h a f t s p r o- nischen zen und
gramm und Gheor- S c h u l t a-
M a ß n a h m en gheni und schen, die
zur Förderung im albani- gerne mit
der wirtschaftlichen Selbstän- schen Fushe-Arrez, die nach den Schulmaterialien gefüllt werden
digkeit der Witwen des Völ- Ferien zum ersten Mal mit ei- können. Nähere Informationen
kermords. Das Update finden nem eigenen Ranzen zum Un- erhalten Sie in Kürze auf unse-
Sie hier. terricht gehen. Und damit mög- rer Homepage.

Wenn Sie diesen Newsletter nicht länger beziehen möchten, klicken Sie hier. Das Impressum finden Sie hier.