Sie sind auf Seite 1von 4

Peter Mariotti, Fachkrankenpfleger für Innere Medizin und Intensivpflege

Checkliste Extubation

Vorbereitung:

• Reduzieren / Absetzen sedierender Medikamente (Perfusoren)


• Adäquater Ernährungsstatus (ausreichend Energie für die Atemarbeit)
• Elektrolyte im Normbereich
• Funktionierender Ambubeutel mit O2-Reservoir
• Intubations-Set zur Reintubation
• Nach Rücksprache Arzt evtl. 100 – 200 mg Solu Decortin i.v. 1 Std. vor Extubation
• Bei bekanntem Asthma nach Rücksprache Arzt zusätzlich 1 Amp. Fenistil (oder Tavegil) sowie 1
Amp. Ranitic i.v. 1 Std. vor Extubation

• Sauerstoffmaske mit Verneblertopf und/oder:

o Salbutamol 10 Trpf. +10 ml NaCl 0,9% in 10er Spritze > zum Einspritzen in Verneblertopf

o Adrenalin 1ml + 9ml NaCl 0,9% in 10er Spritze > zum Einspritzen in Verneblertopf ( 1 – 2ml
Gaben)

• Nach Extubation in Rücksprache Arzt (wenn keine Kontraindikation) Clonidin i.v. (Senkung des
vegetativen „Drives“)

Seite 1 von 4
Erstellt: 18.05.2010
Peter Mariotti, Fachkrankenpfleger für Innere Medizin und Intensivpflege

Parameter Hinweise Zielwert Kontrolle

Nüchternheit > Wasser / Sondenkost STOP Nüchtern □ JA □ NEIN


> evtl. via Sonde Mageninhalt
absaugen

Blutdruck Normotonie □ JA □ NEIN


Puls Normofrequent □ JA □ NEIN
Temperatur < 38.5 °C □ JA □ NEIN
-----------------------------------------------

Sedierungstiefe Ramsay Score ermitteln _______ 3–1 □ JA □ NEIN


Katecholamine Dosierung niedrig □ JA □ NEIN
--------------------------------
Hustenstoss endotracheal absaugen adäquat □ JA □ NEIN
--------------------------------
Atemfrequenz im SPONT-Modus / FN < 30/Min. □ JA □ NEIN
Tidalvolumen > 5ml/kg/KG □ JA □ NEIN
FiO2 < 0,4 □ JA □ NEIN

Seite 2 von 4
Erstellt: 18.05.2010
Peter Mariotti, Fachkrankenpfleger für Innere Medizin und Intensivpflege

Parameter Hinweise Zielwert Kontrolle

Psupp ≤ 8 cmH2O □ JA □ NEIN


PEEP ≤ 5 cmH2O □ JA □ NEIN
--------------------------------------------------

pH (BGA) 7,35 – 7,45 □ JA □ NEIN


paO2 FiO2 < 0,4 > 70 mmHg □ JA □ NEIN
O2Sat FiO2 < 0,4 > 94% □ JA □ NEIN
---------------------------------

Horowitz-Quotient = paO2 / FiO2


(Oxygenierungsindex)

Beispiel:
Patient benötigt noch 40% Sauerstoff an der Beatmungsmaschine und hat laut BGA momentan einen paO2 von 85 mmHg
Horowitz-Quotient = paO2 / FiO2 =>> 85 / 0,4 = 212,5

> 200 □ JA □ NEIN


COPD-Patienten O2Sat 90 -93% > 180 □ JA □ NEIN

Seite 3 von 4
Erstellt: 18.05.2010
Peter Mariotti, Fachkrankenpfleger für Innere Medizin und Intensivpflege

Parameter Hinweise Zielwert Kontrolle

RSBI = Atemfrequenz / Tidalvolumen (in Liter)


(Rapid Shallow
Breathing Index)

Reintubationsrisiko sehr hoch > 100 □ JA □ NEIN


Reintubationsrisiko mäßig 50 – 100 □ JA □ NEIN
Reintubationsrisiko sehr gering < 50 □ JA □ NEIN

Quellen und Literaturhinweise:

[1]
http://books.google.de/books?id=b80A6Tg3YBUC&pg=PA477&lpg=PA477&dq=extubationskriterien&source=bl&ots=
h_fxi9iKW2&sig=TbnPJsig7WKjQtnf2kyhq_Oe5UE&hl=de&ei=eMLyS9isIouK_AaW-
pz3DA&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=8&ved=0CCgQ6AEwBw#v=onepage&q=extubationskriterien&f=fal
se

[2] http://www.nydahl.de/wean2.pdf

Seite 4 von 4
Erstellt: 18.05.2010