Sie sind auf Seite 1von 2

Union f ür S üdtirol Landtagsfraktion Crispistr. 6, 39100 Bozen Tel.: 0471/946289 Fax 0471/946365 www.unionfs.com union@unionfs.com

An den Präsidenten des Südtiroler Landtages

An den Präsidenten des Südtiroler Landtages Montag, 5. Juli 2010 Landesgesetzentwurf Änderung des

Montag, 5. Juli 2010

Landesgesetzentwurf Änderung des Landesgesetzes vom 16. Juli 2008, Nr. 5 „Allgemeine Bildungsziele und Ordnung von Kindergarten und Unterstufe“

Art. 1 Streichung der Kindergartengebühren für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte

„1) Abst. 2 im Art. 8 des Landesgesetzes vom 16. Juli 2008, Nr. 5 ist aufgehoben.“

Art. 2 Finanzierung und Finanzbestimmungen

1. Die aus diesem Landesgesetz resultierenden Mehrausgaben für die Gemeinden werden durch zusätzliche Mittel im Landeshaushalt für die Führung der Kindergärten ausgeglichen.

2. Dieses Gesetz bringt für das laufende Finanzjahr keine Ausgaben mit sich.

3. Die Ausgabe zu Lasten der nachfolgenden Finanzjahre wird mit dem jährlichen Finanzgesetz ermächtigt.

Art. 3 Übergangs und Schlussbestimmungen

1. Dieses Landesgesetz wird mit dem ersten auf das Inkrafttreten dieses Landesgesetzes fol genden Kindergartenjahr Anwendung.

Art. 4

Inkrafttreten

1. Dieses Gesetz tritt am Tag nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft.

Tag nach seiner Kundmachung im Amtsblatt der Region in Kraft. Andreas Pöder Landtagsabgeordneter Die laute Mitte

Andreas Pöder Landtagsabgeordneter

Die laute Mitte

Union f ür S üdtirol Landtagsfraktion Crispistr. 6, 39100 Bozen Tel.: 0471/946289 Fax 0471/946365 www.unionfs.com union@unionfs.com

– Fax 0471/946365 www.unionfs.com union@unionfs.com Bericht zum Landesgesetzentwurf „Änderung des

Bericht zum Landesgesetzentwurf „Änderung des Landesgesetzes vom 16. Juli 2008, Nr. 5 Allgemeine Bildungsziele und Ordnung von Kindergarten und Unterstufe“

Mit diesem Landesgesetzentwurf werden die Kindergartengebühren für Eltern bzw. Erziehungsbe rechtigte aufgehoben.

Rund 14.500 Kinder besuchen derzeit Kindergärten in Südtirol. Die Kindergärten in Südtirol bieten Ausstattung und Betreuung der Kinder auf durchwegs hohem Standard.

Die Kindergartengebühren liegen zwischen 30 und 80 Euro je Kind im Monat, in einigen Gemeinden auch höher. Besuchen mehrere Kinder einer Familie gleichzeitig den Kindergarten, gibt es vielfach Reduzierun gen für das zweite bzw. zusätzliche Kinder.

Die Streichung der monatlichen Kindergartengebühren wären eine nicht zu unterschätzende Entlastungsmaßnahme für viele Familien, bis zu 700 Euro in einem Kindergartenjahr, auch mehr, wenn zwei bzw. mehr Kinder einer Familie den Kindergarten besuchen. Gerade angesichts der stagnierenden Löhne und der steigenden Lebenshaltungskosten wäre diese Entlastung eine Hilfe, um die Kaufkraft der Familien zu stärken.

Die den Gemeinden entfallenden Einnahmen werden aus dem Landeshaushalt ausgeglichen. Diese Entlastungsmaßnahme würden das Land rund sieben Millionen Euro kosten.

würden das Land rund sieben Millionen Euro kosten. Andreas Pöder Landtagsabgeordneter Die laute Mitte

Andreas Pöder Landtagsabgeordneter

Die laute Mitte