Sie sind auf Seite 1von 1

Glaubst duw~cho~?

Öler
knobelst du immer noch?
Die ganzseitige Berichterstat- die Devise auf der ganzen Welt:
tung im WB (3. Mai 2010) über «Glaubst du schon, oder kno-
die Gründung der Freidenker- belst du immer noch?» Nach
Vereinigung erweckt den Ein- ,der Lernstrategie «Versuch und
Irrtum» hat der Mensch
schmerzlich erfahren müssen,
dass er mit der Brechstange ein-
seitiger Vernunft nicht weiter-
druck, dass die Evolution hier kommt. Der «Homo Faber»
im Oberwallis nun einen längst weiss es und hat am Ende seines
fälligen Quanten-(Luft-)sprung Lebens Gefühle.
ausgeführt hat. Das Schlüsselwort dieser Frei~
Der Leser ist verunsichert, ob geister heisst Evolution. Sie ist
das Fähnlein der zwanzig auf- der Geheimeode, um alleWun-
rechten Gründungsmitglieder derwerke der Schöpfung erklä-
und ihr geistiger Übervater ren zu können. Für uns Christen
überzeugt sind von dem, was sie ist die Evolution lediglich die
sagen, oder ob sie nur provozie- Vorgehensweise eines Verursa-
ren wollen. Sie gebärden sich chers. Die Freidenker begehen ,
als Pioniere und vergessen, dass ' in ihren Überlegungen den ka-
sie eigentlich die Nachzügler pitalen Anfängerfehler, dass sie
einer Bewegung sind, die vor Ursache und Wirkung verwech-
200 Jahren ihre Blütezeit erlebt seln. Die Evolution ist Wir-
hat. In der Zwischenzeit heisst kung, nicht Ursache. Diese Wir-
kung (die Evolution) muss na-
türlich auch eine Ursache ha-
1. StandberatDpg ben. Diese Ursache ' kann aber
nicht die Evolution selber sein.
V i s p. - eing.) Der Bienen- Und übrigens: Wer behauptet,
züchterverein Vispertal lädt zur es gebe keinen Gott, der müsste
ersten Standberatung dieses diesen Gott zuerst definieren.
Jahres ein. Treffpunkt ist am Und wer Gott allen Ernstes zu
kommenden Samstag um 8.00 definieren versucht, der fällt oh-
Uhr im Bahnhofbuffet in Stal- nehin aus Abschied und Trak-
den. Es wird ein Film über die tanden.
Sauerbrut gezeigt. Anschlies- Nebenbei: Schmalspurige (wis-
send begeben sich die Teilneh- sensehaftliehe) Intelligenz hat
menden zu den Bienenständen nicht das letzte Wort. Aber ma-
von Lukas Fux in Embd und chen sie weiter so! Ihr Vereins-
Vinzenz Stucky in Törbel. leben ist eine sehr nützliche
Alle interessierten Imkerinnen Provokation. Für uns Lauwar-
und Imker sind herzlich einge- me.
laden. Rene Brunner, Baltschieder