Sie sind auf Seite 1von 2

Karla Kolumna

Karla Kolumna ist Neustadts „rasende Reporterin“.


Geboren wurde sie am 17.05., das Jahr jedoch ist bislang
unbekannt. Ihr Geburtsort ist Berlin.
In der Schule hatte sie viele Freunde, die ihr heute noch
sehr gerne helfen, oder umgekehrt sie ihnen.
Karla war sehr gut in Deutsch und auch nicht gerade
schlecht in Mathe. In diesem Fach ließ sie bereitwillig
andere Kinder abschreiben. Sie hat auch gerne Streiche
gespielt und manchmal andere Kinder geärgert.
Karla ist nicht gerade klein und hat schwarze Haare, die sie
gelegentlich auch mal färbt, rot zum Beispiel. Sie trägt stets eine übergroße Brille und wird selten
ohne eine Kamera vor der Brust angetroffen. Sie legt Wert auf gesunde Ernährung, sagt aber auch zu
einem doppelten Bananensplit mit viel Sahne nicht „nein“.
Dabei trägt sie aber die schlanke Kleidergröße 40. Über ihre Familie ist nichts bekannt, außer dass sie
einen Onkel in den USA hat, den sie einmal besuchte. Karla ist Single, war aber schon öfters verliebt.
Einmal hätte sie sogar beinahe geheiratet, aber ihr Zukünftiger war leider gegen sie allergisch, und
so wurde nichts aus der Hochzeit. Dafür wäre sie fast einmal die 100. des Sultans von Wischnipur
geworden, was sie aber entschieden verhinderte.
Früher arbeitete sie beim Neustädter Tageblatt, doch inzwischen ist sie beim Abendblatt sesshaft
geworden, dem sie Dank ihrer Freundschaft mit Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen die
spannendsten Artikel mit den tollsten Fotos beschert. Zudem kommt ihr in diesem Job ihre schier
unglaubliche Neugier, Redegewandtheit und Schlagfertigkeit sehr zu Gute. Für ihre sensationellen
Artikel hat sie bereits zwei Journalisten-Preise eingeheimst. Früher stand in ihrem Büro eine
nostalgische, klappernde Schreibmaschine, inzwischen hat die Moderne Einzug gehalten und sie
arbeitet mit einem kleinen PC-„Systemchen“. Dann und wann springt sie auch mal für einen Kollegen
beim Hörfunk ein.
Sie ist meistens mit einem knatternden Motorroller unterwegs, aber sie kann auch Autofahren. Ab
und zu ist sie auch damit unterwegs, aber nur sehr selten.
Da kommt es schon häufiger vor, dass sie mal einen Hubschrauber fliegt, denn das kann sie
auch.
Vom Wesen her ist Karla sehr selbstbewusst, hat aber auch ein sehr weiches Herz. Wenn es
sentimental wird, weint sie schon mal. Sie mag Tiere und ist jederzeit bereit, anderen zu helfen.
Sie hasst Ungerechtigkeit und Streit. Da bleibt es nicht aus, dass gerade der Bürgermeister und Herr
Schmeichler ihre „Lieblingsfeinde“ sind.
Sie ist sehr clever und weiß so ziemlich bei jedem Thema etwas beizutragen. Von Fußball und
Pferden beispielsweise hat sie dagegen überhaupt keine Ahnung.
Wenn sie ihre Handtasche dabei hat –bzw ihre Journalistinnen-Tasche- dann könnte sie theoretisch
auf Weltreise gehen, denn in diesem Behältnis stecken die unglaublichsten Sachen wie ein Mini-
Föhn, ein Stachel von einem Stachelschwein, Schere, Nadel und Faden und auch mal eine Literflasche
Champagner.

Verwandte Interessen