Sie sind auf Seite 1von 1

PRESSEMITTEILUNG Freitag, 13.

August 2010

Protest gegen Stuttgart 21 - Menschenkette am Hauptbahnhof - nicht


angemeldeter Marsch durch die Innenstadt
Stuttgart-Mitte: Zahlreiche Gegner des Bauprojekts Stuttgart 21 haben am
Freitagabend (13.08.2010) gegen 20.30 Uhr ihren Protest mit einer Menschenkette
um den Hauptbahnhof fortgesetzt. Es dürften sich rund 18 000 Personen, die vielfach
brennende Kerzen in den Händen hielten, an der Aktion beteiligt haben. Größere
Verkehrsbehinderungen blieben aus.
Anschließend versammelten sich die Teilnehmer zu einer Kundgebung im Mittleren
Schlossgarten, die ohne polizeilich nennenswerte Vorkommnisse gegen 21.30 Uhr
zu Ende ging.
Ein großer Teil der Demonstranten marschierte anschließend in einer nicht
angemeldeten Aktion über die Schillerstraße zum Arnulf-Klett-Platz. Von dort zogen
die Aufzugsteilnehmer über die Friedrichstraße, die Bolzstraße und den
Schlossplatz in die Münzstraße zum Marktplatz. Dort fand eine
Abschlusskundgebung mit über
15 000 Teilnehmern statt, die gegen 22.35 Uhr beendet war. Während des Aufzuges
kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Stand: 22.45 Uhr

Hahnemannstraße 1, 70191 Stuttgart, Telefon (0711) 8990-2079, Fax (0711) 8990-2073 / 2074
E-Maill: stuttgart.pp@polizei.bwl.de, Internet: www.polizei-stuttgart.de