Sie sind auf Seite 1von 4

2010

Beruf & Bewerbung

Dipl.Kfm. Jörg Becker


30.08.2010
Marktorientierte Bewerbung
Bewerbung mit Profil
von
Jörg Becker
www.beckinfo.de
Bewerbermarketing

BoD Verlag
ISBN 978 3 8370 3492 9
ISBN 978 3 8370 5025 7

2
Becker, Jörg: Bewerbung marktorientiert vorbereiten – „Wei-
che“ Faktoren hinterfragen und ordnen, 2009, ISBN 978 3
837034929
Dieses kleine Buch versteht sich nicht als weiteres Glied in der lan-
gen Kette von Bewerbungs-Ratgebern. Vielmehr beginnt es erst dort,
wo die übliche Bewerbung mit einer Zusammenstellung der Bewer-
bungsmappe bereits aufhört. Vor dem grundsätzlichen Hintergrund
von Wissensbilanzen sollen erste Schritte auf dem Weg vom Mach-
baren zum Denkbaren, d.h. hier von einer üblichen Standardbewer-
bung zu einer strategisch ausgerichteten Personenbilanz begleitet
werden:
Vorbereitung beginnt mit Bestandsaufnahme
Was Kopfnoten in Zeugnissen mit Haltungsnoten beim Skispringen
gemeinsam haben
Marktorientierung heißt: Bestimmen der Ziellinie
Liste der Bewerberfaktoren
Regelkreis der Segmentierung
Charakteristische Cluster-Merkmale
Vorsortierung der Bewerberfaktoren
Konzentration nach Marktorientierung
Bewerbungsfundament mit Cluster-Gerüst
Gewichte richtig verteilen
Bewerberfaktoren-Analysebogen
Ausblick

3
Becker, Jörg: Bewerbung mit Profil - Geschäftsgrundlage Perso-
nenbilanz, 2009, ISBN 978 3 8370 5025 7

Text- und Präsentationsprogrammen sei Dank. Sie verhelfen Bewer-


bungen mit zugehörigen Unterlagen zu einem ansprechenden Äuße-
ren. Unliebsamer und manchmal unbedachter Nebeneffekt scheint
jedoch mehr und mehr die hiermit einhergehende Ähnlichkeit bis
hin zur Austauschbarkeit zu sein. Das äußere Erscheinungsbild von
Bewerbungsunterlagen wird eher verwechselbar. Per Computer an-
gefertigte Ausdrucke sind so stromlinienförmig aufpoliert, dass sie
leicht auch durch engmaschige Netze von Personalentscheidern zu
rutschen drohen. Je schwieriger der Arbeitsmarkt ist und je heftiger
eine zu besetzende Stelle umworben wird, desto mehr Informations-
gehalt wird für sich hierauf beziehende Bewerbungen gefordert. Im
wahrsten Sinne des Wortes muss der Bewerber daher daran arbeiten,
sein Profil zu schärfen.

Wissen als herausragendes Kapital begreifen


Warum ausgerechnet eine Personenbilanz bei Bewerbungsproblemen
vielleicht helfen könnte
Ausgangslage: Liste des „harten Kerns“ der Bewerberfaktoren
Bewerberfaktoren einmal unter mehreren Aspekten betrachten
Clusterbezogene Beurteilungstabellen
Bewerberprofile mit rot-gelb-grünen Ampelsektoren
Verstärkung durch Profil- Portfolios
Ausblick