Sie sind auf Seite 1von 1

Mittelstandslexikon

Bildungskompetenz - Mehr Kompetenz für Bildung


Akademie mittelständische Wirtschaft des BVMW mit neuem Aufgabenprofil

Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und eine stabile soziale Entwicklung werden in


Deutschland entscheidend durch die kleinen und mittleren Unternehmen bestimmt. Damit der
Mittelstand auch unter verschärften Wettbewerbsbedingungen seine Rolle als maßgeblicher
Träger wirtschaftlichen Wachstums verwirklichen kann, müssen die wichtigsten
Voraussetzungen geschaffen werden. Vor allem: Qualifikation, Motivation und Kompetenz.
Ein greifbarer Ausdruck für das langjährige bildungspolitische Engagement des Bundesver-
bandes liegt u.a. darin, dass durch die Gründung der Akademie der mittelständischen
Wirtschaft bereits 1991 mit dem Aufbau eines leistungsfähigen mittelstandsorientierten
Bildungspotentials begonnen wurde. Seit dieser Zeit hat sich dieser juristisch selbstständige
Verein zu einer bildungspolitisch und fachlich anerkannten Institution entwickelt.

Der weitere Ausbau der bildungspolitischen Führungsrolle des BVMW erfordert jedoch eine
stärkere Mobilisierung und Konzentration der Bildungspotentiale im BVMW. Um den Erfor-
dernissen der Einheit von Bildung und Wirtschaft in der praktischen Verbandsarbeit des
BVMW noch effizienter als bisher Rechnung tragen zu können, hat die Akademie den Status
als selbstständiger Verein aufgegeben, um die Arbeit als sachliche Organisationseinheit des
BVMW gemäß § 13 Abs.6 der Verbandssatzung fortzusetzen. Organisatorisch ist die
„Akademie mittelständische Wirtschaft“ nunmehr der Politischen Grundsatzabteilung unter
der Leitung von Dr. Wolfgang Liebernickel zugeordnet.

Gemäß Beschluss des BVMW-Vorstandes wird die Akademie zu einem bildungspolitischen


Kompetenzzentrum entwickelt, das sich im wesentlichen auf drei Aufgabenbereiche
konzentriert. Zum einen besteht die Aufgabe darin, bildungspolitische Grundsatzarbeit zu
leisten, wie z.B. die Erarbeitung von Positionspapieren zur Bildungspolitik aber auch die
Sammlung von Daten und Fakten zum Bildungsstandort Deutschland.

Zur gezielten Unterstützung der Vermarktung von hochwertigen Bildungsangeboten unserer


Bildungsfirmen in der BVMW-Mitgliedschaft ist darüber hinaus die Vergabe eines Prädikats
„Durch den BVMW empfohlen“ vorgesehen, wenn die entsprechenden Qualitätskriterien
erfüllt werden. Dabei wird insbesondere auf einen ausgeprägten Mittelstandsbezug der
eingereichten Bildungsmodule geachtet. Bildungsmodule mit diesem Prädikat können auf
Wunsch des Anbieters in den noch zu gründenden BVMW-Bildungspool aufgenommen
werden.

Die Akademie wird außerdem in Kooperation mit Mitgliedsfirmen und wissenschaftlichen


Einrichtungen zu speziellen ausgewählten Themen über diesen Pool eigene Seminare bzw.
Seminarreihen anbieten.

In ihrer neuen Struktur wird die Akademie die Kooperation mit wissenschaftlichen
Einrichtungen und Weiterbildungsinstituten über die Strukturen des BVMW hinaus pflegen.
Die zukünftige bildungspolitische Positionsstärke des BVMW wird entscheidend von der
weiteren Entwicklung der Akademie als Kompetenzzentrum bestimmt. Diese Reformschritte
des BVMW erfolgreich zu gestalten, das setzt die Mitwirkung aller Beteiligten, der Landes-
und Kreisgeschäftsführer und der BVMW-Mitgliedsunternehmen voraus. Die Herausforde-
rung betrifft sie alle gleichermaßen. (Dr. Liebernickel-19.9.06)

Verwandte Interessen