Sie sind auf Seite 1von 1

Lichtenberg-Gymnasium ! M12 MAX!

Schuljahr 2010/2011
AB: Analysis II, Nr. 7! ! 14.09.2010

Hauptsa(ä)tz(e) der Differential- und Integralrechnung

Satz 1
Sei f eine stetige (d. h. f hat einen durchgehenden Graphen) Funktion. Dann gilt:
Die Ableitung der Integralfunktion
� x̃
Ia (x̃) = f (x) dx
a

ist gleich der Integrandenfunktion f. Kurz:

Ia� (x) = f (x)

Diesen Satz (1) kann man benutzen, um Integrale schnell, d.h. ohne den „Umweg“ über
die Grundintegrale zu berechnen. Satz (2) beschreibt diese Erkenntnis.

Satz 2
Eine differenzierbare Funktion F heißt Stammfunktion der Funktion f, falls gilt: F '(x) = f (x) .
Ist F irgendeine Stammfunktion der Funktion f, so gilt:

� b
b
f (x) dx = [F (x)]a = F (b) − F (a)
a

Zusammenfassung

Integrale lassen sich somit auf drei verschiedene Arten berechnen:


1. Grundintegrale, Summen- und Faktorregel
2. Stammfunktionen (Satz 2)
3. Taschenrechner, Computer