Sie sind auf Seite 1von 1

Martin Luther

10. November 1483: geboren in Eisleben


starb am 18. Februar 1546 ebenda
1488 -1497 besuchte Mansfelder Stadtschule, dann für 1 Jahr die Magdeburger
Domschule
1498: wird aufs Franziskanerstift Eisenach geschickt
1501 - 1505: studiert an Universität Erfurt in Thüringen, erlangt den Titel „Magister
Artium“
17. Juli 1505: trat in Kloster der Augustiner-Eremiten ein
27.2.1507 zum Diakon und 4.4.1507 zum Priester geweiht
1512 Doktor der Theologie
mit 95 Thesen gegen Ablasshandel, die Martin Luther im Jahre 1517
veröffentlichte, nahm Reformation ihren Anfang
1518 Kurie hatte Luther nach Rom vorgeladen, um Gefahr der Ketzerei im Verfahren
zu untersuchen
Dezember 1520: verbrannte öffentlich Schriften der katholischen Kirche, päpstliche
Bulle  wird aufgefordert These zu widerrufen
3.1.1521: wurde mit Bannbulle Decet Romanum Pontificem exkommuniziert
April 1521 stand Luther an Reichstag zu Worms, widerruft Thesen nicht
- 4.5.1521 Luther wird entführt von Kurfürst Friedrichs Soldaten  wird auf Wartburg
Eisenach versteckt um ihn zu schützen ( bis 1.3.1522 )
- im Herbst 1521 übersetzte er (als Junker Jörg) im Burg das Neue Testament
(erschien September 1522, 1523: erste Teilübersetzung des Alten Testaments, 1534
übersetzte das übrige Alte Testament)
-Winter 1546 reiste Luther nach Eisleben, um Erbstreitigkeiten der Grafen von
Mansfeld zu schlichten
Starb morgens an Herzversagen

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_Luther
http://www.heiligenlexikon.de/BiographienM/Martin_Luther.html
http://www.harz-saale.de/persoenlichkeiten/martin_luther/martin_luther.html
Zugriff: 24.3.10 , 13.4.10