Sie sind auf Seite 1von 38

168. Corinphila Auktion · 29. November – 4.

Dezember 2010
168 Corinphila auctions · November 29 – December 4, 2010

katalog 168 · Schweiz

Catalogue 168 · Switzerland

LOT 8001 – 8269

Altschweiz: Vorphilatelie und Briefe ohne Marken

Corinphila Auktionen AG
Wiesenstrasse 8 · 8034 Zürich
Schweiz · Switzerland
www.corinphila.ch
2 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Samstag 4. Dezember 2010, 8.30 h

Altschweiz: Vorphilatelie und Briefe


ohne Marken

Arau um 1785

8001

Alte
 Eidgenossenschaft: Fischerpost Bern Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8001 1788: Faltbrief adressiert nach Amsterdam/NL, versch. Taxvermerke und ein sauberer
Abschlag des Einzeilers ARAU in Schwarz Winkler Nr. 2 = 10 P/Schäfer Nr. 9 = 13 P. 6 1'200 (€ 875 )
8002 1792: Faltbrief adressiert nach Paris/F, ein sauberer Abschlag des Einzeilers ARAU in
Schwarz, kopfst. aufges. Winkler Nr. 3 = 9 P/Schäfer Nr. 10 = 10 P. (Photo = 1 5) 6 300 (€ 220 )
8003 1787/91: Franz. Revolution, zwei Faltbriefe adressiert an Monsieur Auguste Forestier,
Schatzmeister der Schweizertruppen am Hofe des Königs, beide mit versch. Taxvermerken
und je einem Abschlag des Einzeilers FRYBOURG in Schwarz Winkler Nr. 40 = 10 P für den Beleg von
1787 - der andere von 1791 in kleinerer Schrift und im Winkler nicht gelistet/Schäfer Nrn 28+30 = 8/11 P.
(Photo = 1 3) 6 500 (€ 365 )
8004 1792: Faltbrief adressiert nach Paris/F, ein Abschlag des Einzeilers LAUSANNE in Rot
Winkler Nr. 72 = 12 P/Schäfer Nr. 33b = 10 P. (Photo = 1 5) 6 340 (€ 250 )
8005 1788: Vorgedruckter Faltbrief adressiert nach St. Quantin/F, ein Abschlag des Einzeilers
LAUSANNE in Schwarz Winkler Nr. 72a = 9 P/Schäfer Nr. 33c = 10 P. (Photo = 1 5) 6 300 (€ 220 )
8006 1786: Faltbrief (etwas beschnitten) adressiert nach Genève, ein sauberer Abschlag des
Einzeilers MORGES in Rot Winkler Nr. 76 = 13 P/Schäfer Nr. 35 = 13 P. (Photo = 1 3) 6 800 (€ 585 )
8007 1793: Faltbrief (einige Alterungsspuren) adressiert nach Paris/F, ein sauberer Abschlag
des Einzeilers mit Einfassung MORGES in Schwarz Winkler Nr. 77 = 11 P/Schäfer Nr. 37 = 12 P.
(Photo = 1 3) 6 800 (€ 585 )
8008 1788: Faltbrief adressiert nach Lyon/F, zwei Abschläge des Einzeilers MOUDON in
Braunrot Winkler Nr. 78 = 12 P/Schäfer Nr. 39a = 10 P. (Photo = 1 5) 6 400 (€ 290 )
8009 1793/98: Zwei Faltbriefe adressiert nach Paris, je ein sauberer Abschlag des Einzeilers
NEUCHATEL in Schwarz Winkler Nrn 80 + 81 = 8/7 P/Schäfer Nrn 42 + 43 = 8/9 P. = 1 5)
(Photo 6 240 (€ 175 )
8010 1789: Faltbrief adressiert nach Paris/F, ein sauberer Abschlag des Einzeilers ROLLE in
Schwarz Winkler Nr. 89 = 12 P/Schäfer Nr. 52 = 10 P. (Photo = 1 5) 6 240 (€ 175 )
8011 1786: Faltbrief adressiert nach Lyon/F, ein Abschlag des Einzeilers VEVAY in Schwarz
Winkler Nr. 104 = 10 P/Schäfer Nr. 56 = 11 P. (Photo = 1 3) 6 500 (€ 365 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 3

8003 (CHF 500)


8006 (CHF 800)

8007 (CHF 800) 8011 (CHF 500)

8028 (CHF 500)

8012 (CHF 500)

8029 (CHF 500) 8026 (CHF 600)


4 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8012 1793: Faltbrief adressiert nach Paris/F, ein sauberer Abschlag des Einzeilers VEVEY in
Schwarz Winkler ähnlich Nr. 1869 = 10 P/Schäfer Nr. 58 = 11 P. (Photo = 1 3) 6 500 (€ 365 )
8013 1790: Faltbrief adressiert nach Paris/F, oben rechts ein farbloser Abschlag des seltenen
Einzeilers YVERDON Winkler Nr. 107a = 10P/Schäfer Nr. 61 = 12 P. (Photo = 1 5) 6 300 (€ 220 )
8014 1793: Faltbrief adressiert nach Vanosque/F, ein Abschlag des Einzeilers VALLEY in
Schwarz Winkler Nr. 107c = 8 P/Schäfer Nr. 64 = 11 P. (Photo = 1 5) 6 300 (€ 220 )
8015 1781: Faltbrief adressiert nach Belfort/F, versch. Taxvermerke und ein Abschlag des
Einzeilers P: BIENNE in Schwarz Winkler Nr. 34 = 9 P/Schäfer Nr. 73 = 11 P. = 1 5)
(Photo 6 400 (€ 290 )
8016 1748/1805: Beat Fischer von Reichenbach - Begründer der Berner Post, interessante
Zusammenstellung von 19 Faltbriefen, im Transit durch die Schweiz behandelt von der
Fischer'schen Post, dabei solche von Italien nach Frankreich und Deutschland, von
Österreich nach Frankreich etc., versch. Leitstp. in Rot oder Schwarz, gute Erhaltung, auf
Albumblättern mit Beschriftung. 6 750 (€ 550 )

Basel
8017 1697: Faltbrief adressiert nach Nancy/F, handschriftl. Vermerk oben links "de Basle" Schäfer
Nr. 77 = 10 P. (Photo = 1 5) 6 300 (€ 220 )
8018 1728: Faltbrief adressiert nach Pont-à-Mousson/F,  ein sauberer Abschlag des Einzeiler DE
BASLE in Schwarz Winkler Nr. 5 = 12 P/Schäfer Nr. 78 = 10 P. (Photo = 1 5) 6 340 (€ 250 )
8019 1753: Faltbrief adressiert nach Lyon/F, ein Abschlag des Einzeilers DE BASLE (etwas
russig) mit rechteckigem Punkt Winkler Nr. 6 = 9 P/Schäfer Nr. 79 = 8 P. = 1 5)
(Photo 6 150 (€ 110 )
8020 1766: Faltbrief adressiert nach Bordeaux/F, ein Abschlag des Einzeilers BASLE in Schwarz
Winkler Nr. 9 = 8 P/Schäfer Nr. 81 = 5 P. (Photo = 1 5) 6 100 (€ 75 )
8021 1775: Faltbrief adressiert nach Saumur/F, ein sauberer Abschlag des Einzeilers BASLE in
Schwarz Winkler Nr. 10 = 9 P/Schäfer Nr. 82 = 7 P. (Photo = 1 5) 6 100 (€ 75 )
8022 1781: Faltbrief adressiert nach Marseille/F, ein sauberer Abschlag des Einzeilers BASLE in
Schwarz Winkler Nr. 12 = 7 P/Schäfer Nr. 83 = 5 P. (Photo = 1 5) 6 100 (€ 75 )
8023 1753: Faltbrief adressiert nach Pont-à-Mousson/F, ein Abschlag des Zweikreisstp. BS im
Doppelkreis in Schwarz Winkler Nr. 21 = 10 P/Schäfer Nr. 91 = 8 P. (Photo = 1 8) 6 150 (€ 110 )
8024 1764: Faltbrief adressiert nach Strasbourg/F, ein Abschlag des Zweikreisstp. BS im
Doppelkreis in Schwarz Winkler Nr. 21 = 10 P/Schäfer Nr. 93 = 7 P. (Photo = 1 8) 6 150 (€ 110 )
8025 1775: Faltbrief adressiert nach St. Chamond/F, ein Abschlag des Einkreisstp. mit Verzierung
BS in Schwarz, kopfst. aufges., Papier etwas beschädigt infolge Mottenfrasses Winkler Nr. 24 = 9
P/Schäfer Nr. 94 = 10 P. (Photo = 1 8) 6 200 (€ 145 )
8026 1788: Archivfrischer Faltbrief adressiert nach Carlsruhe/D, ein Abschlag des Einzeilers
DEBASEL in Schwarz Winkler Nr. 8 = 12 P/Schäfer Nr. 104 = 12 P. (Photo = 1 3) 6 600 (€ 440 )
8027 1779: Faltbrief adressiert nach Langensalza/D, versch. Taxvermerke und ein Abschlag des
Einzeilers DE BASEL in Schwarz Winkler Nr.11 = 11 P/Schäfer Nr.105 = 9 P. = 1 8)
(Photo 6 200 (€ 145 )
8028 1798: Faltbrief adressiert nach Carslruhe/D, ein Abschlag des Einzeilers VON BASEL in
Schwarz Winkler Nr. 18 = 12 P/Schäfer Nr. 106 = 11 P. (Photo = 1 3) 6 500 (€ 365 )

St. Gallen
8029 1790: Faltbrief adressiert nach Paris/F, je ein sauberer Abschlag der beiden Einzeiler

ST:GALL. und BASLE in Schwarz Winkler Nrn 94 + 14 = 13/7 P/Schäfer Nrn 113 + 84 = 11/6 P. (Photo
= 1 3) 6 500 (€ 365 )
8030 1785: Faltbrief adressiert nach Stift-Kempten/D,  versch. Taxvermerke und ein sauberer
Abschlag des Einzeilers ST. GALLEN mit Doppelpunkt in Schwarz Winkler Nr. 92 = 11 P/Schäfer Nr.
115 = 10 P. (Photo = 1 8) 6 300 (€ 220 )
8031 1788: Archivfrischer Faltbrief adressiert nach Stift-Kempten/D, ein sauberer Abschlag des
seltenen Einzeilers VON.ST: GALLEN. Winkler Nr. 93 = 12 P/Schäfer Nr. 116 = 12 P.
(Photo = 1 7) 6 900 (€ 655 )

Jura-Departement Mont Terrible Nr. 87


8032 1799/1801: Lot drei vorphilatelistische Briefe aus dem franz. Department Mont-Terrible,
dabei 87/BIENNE (2) und 87/PORENTRUY. (Photo = 1 www) 6 100 (€ 75 )
8033 1796/98: Faltbrief datiert "3 Frictidor an 4" (20.8.96) adressiert nach Paris/F, mit schwarzem
Zweizeiler 87 DELLEMONT (Winkler Nr.446) und Faltbrief datiert "21 Frimaire an 7" (11.12.98)
adressiert nach Porrentruy,  mit schwarzem Zweizeiler P87P DELLEMONT bei Winkler nicht
gelistet. (Photo = 1 8) 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 5

8004 (CHF 340)

8005 (CHF 300)


8002 (CHF 300)

8009 (CHF 240)


8010 (CHF 240)
8008 (CHF 400)

8014 (CHF 300)

8015 (CHF 400)


8013 (CHF 300)

8017 (CHF 300) 8018 (CHF 340)


8019 (CHF 150)

8020 (CHF 100) 8021 (CHF 100) 8022 (CHF 100)


6 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8034 1800: Faltbrief datiert "20 Thermidor an 8" (8.8.00) adressiert nach Paris/F, ein sehr sauber
abgeschlagener Zweizeiler 87 MONTBELLIARD in Rot Winkler Nr. 447. = 1 8)
(Photo 6 200 (€ 145 )

Französische Post in Genf


8035 1700: Faltbrief adressiert nach Nimes/F, ein Abschlag des Einzeilers GENEVE in Schwarz,
einige Alterungsspuren Winkler Nr. 45 = 13 P/Schäfer Nr. 146 = 13 P. (Photo = 1 7) 6 800 (€ 585 )
8036 1701: Faltbrief adressiert nach Lyon/F, ein Abschlag des Einzeilers GENEVE in
Schwarz, ein Teil des Briefkopfes wurde ausgeschnitten Winkler Nr. 46 = 12 P/Schäfer Nr. 147 = 13 P.
(Photo = 1 7) 6 1'000 (€ 730 )
8037 1854: Faltbrief adressiert nach Lyon/F, datiert  vom 18. April, ein sauberer Abschlag des
seltenen Einzeilers GENEVE mit verkehrt eingesetztem "N" in Schwarz, dieser Stp. war nur
zwei Wochen in Gebrauch Winkler Nr. 55 = 9 P/Schäfer Nr. 156 = 13 P. (Photo = 1 7) 6 1'000 (€ 730 )

Helvetische Republik: Portofreiheits-Stempel der obersten helvetischen Regierung


8038 1798: Portofreiheitsstp. der Zentralregierung, Faltbriefhülle (etwas beschnitten) ohne Inhalt
adressiert nach Baden, ein sauberer Abschlag des Franchiseovalstp. MINISTER DES
INNERN mit Aehrenbusch in Schwarz Winkler Nr. 191 = 12 P/Grünewald Nr. 308a = 13 P. (Photo = 1 7) 6 500 (€ 365 )
8039 1802: Portofreiheitsstp. der Zentralregierung, Kopie datiert Bern 24 Dezember eines
Beschlusses des "Vollziehungs-Rath" vom 24. August, unten links ein sauberer Abschlag
des Franchiseovalstp. "Minister des Innern" mit Aehrenbusch in Schwarz Winkler Nr. 192 = 11 P/
Grünewald Nr. 328 = 13 P. (Photo = 1 7) 6 500 (€ 365 )
8040 1801: Faltbrief adressiert nach Chur, ein sauberer Abschlag des Doppelkreisstp.
COMMISSAIRE DU GOUVERNEMENT EN GRISON, eigenhändige Unterschrift vom
Brigadegeneral und Regierungskommissar "An der Matt" Winkler Nr. 204 = 13 P/Grünewald Nr. 346 = 12
P. (Photo = 1 7) 6 600 (€ 440 )
8041 1799: Portofreiheitsstp. der Zentralregierung, Faltbrief  aus St. Gallen (Illustration am
Briefkopf ausgeschnitten) adressiert nach Glarus, vor- und rückseitig je ein sauberer
Abschlag des Doppelovalstp. HELVETISCHER COMMISSARIUS in Schwarz, dazu
Faltbrief von Zürich mit gleichem Stempel in Rot Winkler Nrn 205 + 205a = 12/11 P/Grünewald Nrn 350a+b =
12/11 P. (Photo = 1 11) 6 600 (€ 440 )
8042 1801: Faltbrief  von Bern adressiert nach Aarau, ein sauberer Abschlag des Doppelovalstp.
COMMISSAIRE ORDONNATEUR in Schwarz Winkler Nr. 207 = 8 P/Grünewald Nr. 353 = 9 P.
(Photo = 1 8) 6 150 (€ 110 )
8043 1799/1802: Portofreiheitsstp. der Zentralregierung, Lot zwei Faltbriefe und zwei
Faltbriefhüllen ohne Inhalt, je ein Abschlag des Ovalstp vom Zentral-Postbureau/Zentral
Postadminist und ein Franchisestp. KRIEGS-DEPARTEMENT, IUSTIZ-MINISTER,
MINISTRE DE LA GUERRE und NATIONAL-SCHATZKAMER. = 1 8)
(Photo 6 200 (€ 145 )

Zentralpostbüro
8044 1799: Hauptort Luzern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Das Vollziehungs-Direktorium"
adressiert nach Glarus, je ein sauberer Abschlag des Ovalstp. CENTRAL POST BUREAU
und des Einzeilers EXTRA-COURIER (mit Schlusspunkt), beide in Orangerot Winkler Nrn 108a
+ 116a = 8/12 P/Grünewald Nrn 356b + 364a = 8/9 P. (Photo = 1 11) 6 600 (€ 440 )
8045 1799: Hauptort Luzern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Le Ministre de la Guerre" adressiert
nach Zürich, je ein Abchlag des Ovalstp. CENTRAL POST BUREAU in Rot und
FINANZ MINISTERIUM in Orangerot Winkler Nrn 108a+112 = 8/12 P/Grünewald Nrn 356b + 358b = 8/12 P.
(Photo = 1 11) 6 500 (€ 365 )
8046 1799: Hauptort Bern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Le Ministre de la Justice et de la
Police" adressiert nach Lausanne, je ein sauberer Abschlag des Ovalstp. CENTRAL POST
BUREAU und des Einzeilers EXTRA COURIER (ohne Schlusspunkt), beide in Orangerot
Winkler Nrn 109 + 119 = 8/12 P/Grünewald Nrn 356 + 365a = 9/12 P. (Photo = 1 11) 6 1'000 (€ 730 )
8047 1799/1800: Ovalstp. CENTRAL POST-BUREAU in Rot, Zinnoberrrot und Schwarz, Lot
mit drei archivfrischen Belegen Winkler Nrn 108a/109 + 110a/Grünewald Nrn 356b/356c + 357b.
(Photo = 1 8) 6 200 (€ 145 )
8048 1800: Hauptort Bern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Le Ministre des Finances" adressiert
nach Lausanne, ein Abschlag des Ovalstp. CENTRAL POST BUREAU in Rot Winkler Nr. 110 =
11 P/Schäfer Nr. 357a = 11 P. (Photo = 1 8) 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 7

8035 (CHF 800)


8031 (CHF 900)

8036 (CHF 1'000)


8037 (CHF 1'000)

8038 (CHF 500)

8040 (CHF 600) 8039 (CHF 500)


8 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

8042 (CHF 150)


8023 (CHF 150) 8024 (CHF 150)

8043 (CHF 200)


8025 (CHF 200) 8027 (CHF 200)

8047 (CHF 200)


8033 (CHF 200)

8030 (CHF 300)

8048 (CHF 200)


8055 (CHF 400)

8034 (CHF 200)

8052 (CHF 200) 8050 (CHF 400) 8054 (CHF 150)


168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 9

8059 (CHF 200)

8065 (CHF 300)


8051 (CHF 400)

8053 (CHF 200)


8066 (CHF 200)

8058 (CHF 340)

8067 (CHF 240)


8070 (CHF 300)

8068 (CHF 240)

8072 (CHF 340) 8074 (CHF 240)

8075 (CHF 300)


8073 (CHF 240)
8076 (CHF 200)

8078 (CHF 200) 8079 (CHF 340) 8080 (CHF 400)


10 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 8049 Ausrufpreis Ausrufpreis


in CHF ca. €
8049 1800: Hauptort Bern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Der Finanz-Minister" adressiert nach
St. Gallen, je ein Abschlag des Ovalstp. CENTRAL POST ADMINIST und des extrem
seltenen Einzeilers EXTRA.COURIER. (mit Schlusspunkt), beide in Schwarz Winkler Nrn 110a
+ 119a = 8/13 P/Grünewald Nrn 357b + 365b = 6/13 P. 6 2'000 (€ 1'460 )
8050 1800: Hauptort Bern, Faltbrief (etwas beschnitten) mit illustr. Briefkopf "Der Kriegsminister"
adressiert nach Zürich, ein Abschlag des Zweizeilers CENTRAL BUREAU DER POSTEN
in Schwarz Winkler Nr. 111a = 12P/Grünewald Nr. 360 = 12 P. (Photo = 1 8) 6 400 (€ 290 )
8051 1802: Hauptort Bern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Das Departement der Justiz und
Polizey" adressiert nach Basel, ein Abschlag des Zweizeilers BUREAU CENTRAL DES
POSTES in Schwarz Winkler Nr. 115a = 11 P/Grünewald Nr. 361b = 11 P. (Photo = 1 9) 6 400 (€ 290 )

Ortsstempel und -vermerke


8052 1801: Faltbrief adressiert nach Bessinge/F (près Genève), ein Abschlag des Einzeilers
ALLAMAN in Schwarz Winkler Nr. 122 = 10 P/Grünewald Nr. 373a = 11 P. = 1 8)
(Photo 6 200 (€ 145 )
8053 1800: Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Liestal, ein sauberer Abschlag des Einzeilers
BASEL mit Einfassung, handschriftl. Vermerk  "13" links und rechts Winkler Nr. 124 = 9 P/Grünewald
Nr. 378a = 11 P. (Photo = 1 9) 6 200 (€ 145 )
8054 1802: Faltbrief adressiert nach Paris/F, versch. Taxvermerke und ein sauberer Abschlag des
Ovalstp B-H in Schwarz Winkler Nr. 189 = 9 P/Grünewald Nr. 382 = 11 P. (Photo = 1 8) 6 150 (€ 110 )
8055 1800: Falbrief adressiert nach Zürich, ein sauberer Abschlag des Einzeilers BERNE mit
schrägen Buchstaben Winkler Nr. 133 = 11 P/Grünewald Nr. 388 = 12 P. (Photo = 1 8) 6 400 (€ 290 )
8056 1800: Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Der Commissair des Bezirks Brugg" adressiert nach
Bern, ein sauberer Abschlag des seltenen Einzeilers BROUGG in Schwarz, Rückseite mit
einem Negativsiegel Winkler Nr. 138 = 13 P/Grünewald Nr. 396 = 13 P. (Photo = 1 11) 6 1'000 (€ 730 )
8057 1803: Faltbrief adressiert nach Rapperschwyl, ein sauberer Abschlag des extrem seltenen
Ovalstp. POST-BUREAU GLARUS in Schwarz Winkler Nr. 145 = 13 P/Grünewald Nr. 403 = 12 P.
(Photo = 1 11) 6 1'000 (€ 730 )
8058 1798: Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Der Unterstatthalter des Distrikts Stanz" adressiert nach
Schwyz, ein sauberer Abschlag des Einzeilers LUCERN (mit Schlusspunkt), handschriftl.
Vermerk "20" links und rechts Winkler Nr. 149 = 10 P/Grünewald Nr. 409 = 12 P. = 1 9)
(Photo 6 340 (€ 250 )
8059 1802: Kleinform. Faltbrief adressiert nach Genève, ein Abschlag des Einzeilers MORGES
mit  Einfassung in Schwarz Winkler Nr. 157 = 11 P/Grünewald Nr. 415 = 11 P. = 1 9)
(Photo 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 11

8044 (CHF 600)

8041 (CHF 600)

8046 (CHF 1'000)

8045 (CHF 500)

8056 (CHF 1'000)

8061 (CHF 1'000) 8057 (CHF 1'000)


12 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Ansicht von Schafhausen

8060

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8060 1799: Archivfrischer, kleinform. Faltbrief adressiert nach Langen..?, ein sauberer Abschlag
des extrem seltenen Einzeilers V.SCHAFHAUSEN in Schwarz, zwei Taxvermerke mit
Rötel Winkler Nr. 173 = 12 P/Grünewald Nr. 427 = 13 P. 6 1'500 (€ 1'095 )
8061 1800: Postaufgabeschein (auf Kartonunterlage montiert) vom 29. Dezember mit einem
sauberen Abschlag des extrem seltenen Einzeilers SCHAFHAUSEN in Schwarz (ex Slg.
Winkler) Winkler Nr. 190a = 13 P/Grünewald Nr. 428 = 13 P. (Photo = 1 11) 6 1'000 (€ 730 )
8062 1798: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Zug, ein sauberer Abschlag des seltenen
Einzeilers SCHWYZ in Schwarz bei Winkler nicht gelistet/Grünewald Nr. 431 = 13 P. = 1 13)
(Photo 6 800 (€ 585 )
8063 1800: Hauptort St. Gallen, archivfrischer Faltbrief adressiert nach Zürich, ein sauberer
Abschlag des Ovalstp. ST.GALLEN mit Zierumrandung in Rot, handschriftl. Vermerk "20"
oben und unten Winkler Nr. 169 = 12 P/Grünewald Nr. 436 = 12 P. (Photo = 1 13) 6 750 (€ 550 )
8064 1800: Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Der Regierungs-Statthalter des Cantons Zürich",
adressiert nach Zug, ein sauberer Abschlag des seltenen Einzeilers ZURICH in Schwarz,
= 1 13)
handschriftl. Vermerk "1" links und rechts Winkler Nr. 186 = 12 P/Grünewald Nr. 454 = 12 P.(Photo 6 1'000 (€ 730 )
8065 1799/1802: Faltbrief mit illustr. Briefkopf "Der Regierungs-Statthalter des Cantons Zürich"
adressiert nach Basel, ein sauberer Abschlag des Einzeilers ZURICH im Kästchen in
Schwarz, dazu Faltbrief adressiert nach Montpellier/F mit gleichem Einzeiler in Rot Winkler
Nrn 187 + 187a = 9/10 P/Grünewald Nrn 455a+b = 11/10 P. (Photo = 1 9) 6 300 (€ 220 )

Regierungsstatthalter
8066 1801: Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Mendrisio, ein sauberer Abschlag des
seltenen Dreizeilers im Zierkästchen PREFETTURA N. DEL CANTONE DI TICINO in
Schwarz Winkler Nr. 277 = 11 P/Grünewald Nr. 476 = 10 P. (Photo = 1 9) 6 200 (€ 145 )
8067 1800: Archivfrischer Faltbrief mit gedruckterm Briefkopf adressiert nach Lausanne,
unten links ein sauberer Abschlag des Ovalstp. mit Zierumrandung DER REGIERUNGS
STATTHALTER DES CANTONS SENTIS Winkler Nr. 289 = 8 P/Grünewald Nr. 485 = 9 P.
(Photo = 1 9) 6 240 (€ 175 )
8068 1800: Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Basel, unten links ein sauberer Abschlag
des ovalen Schreibschriftstp. REGIERUNGS STATTHALTER SOLOTHURN Winkler Nr. 297 =
10 P/Grünewald Nr. 490 = 10 P. (Photo = 1 9) 6 240 (€ 175 )
8069 1801: Faltbriefhülle ohne Inhalt datiert vo, 7/8 July und adressiert nach Zug, oben links
ein sauberer Abschlag des seltenen Ovalstp. REG.STATTHALT.V.WALDSTETTEN in
Schwarzlila Winkler Nr. 313 = 8 P/Grünewald Nr. 506b = 13 P. (Photo = 1 13) 6 600 (€ 440 )
8070 1802: Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf adressiert nach Bern, unten links ein sauberer
Abschlag des seltenen Ovalstp. STATTHALTER D.CANTONS ZUG in Schwarz Winkler Nr.
319 = 12 P/Grünewald Nr. 509 = 11 P. (Photo = 1 9) 6 300 (€ 220 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 13

8063 (CHF 750)


8062 (CHF 800)

8064 (CHF 1'000) 8069 (CHF 600)

8071 (CHF 1'000)


8077 (CHF 700)

8081 (CHF 500) 8083 (CHF 500)


14 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Verwaltungskammer
 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8071 1801: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Aarau, ein sauberer Abschlag des
extrem seltenen, grossen Doppelovalstp. VERWALTUNGS KAMER D. CANTON LITH
in Schwarz Winkler Nr. 274 = 13 P/Grünewaldr Nr. 523 = 13 P. (Photo = 1 13) 6 1'000 (€ 730 )
8072 1801: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Lausanne, ein sauberer Abschlag des
sehr seltenen Ovalstp. VERWALT.KAMER D.CANTON LINTH in Schwarz Winkler Nr. 275 =
10 P/Grünewald Nr. 524 = 11 P. (Photo = 1 9) 6 340 (€ 250 )
8073 1801: Zwei Faltbriefe mit illustr. Briefkopf adressiert nach Riva bzw. Locarno, unten
links ein sauberer Abschlag des Ovalstp. CANTONE DI LUGANO - CAMERA
AMMINISTRATIVA in Schwarz und in Rot Winkler Nr. 279 + 279a = 12/9 P/Grünewald Nr. 527 = 10/9 P.
(Photo = 1 9) 6 240 (€ 175 )

Kantonal-, Distrikt- und Gemeindebehörden


8074 1800: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert in die "kleine Stadt", ein sauberer Abschlag
des sehr seltenen Schreibschriftstp. im Oval STATTHALTER DES DISTRICTS BASEL
Winkler Nr.  232 = 11 P/Grünewald Nr. 564 = 11 P. (Photo = 1 9) 6 240 (€ 175 )
8075 1803: Archivfrischer Faltbrief adressiert nach Fribourg, ein sauberer Abschlag des Ovalstp
DISTRICT AVENCHES - RECEVEUR NATIONAL in Schwarz Winkler Nr. 269 = 11 P/Grünewald Nr.
601 = 12 P. (Photo = 1 9) 6 300 (€ 220 )
8076 1801: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Lausanne, ein sauberer Abschlag des
seltenen Ovalstp. mit Zackenkranz RECEVEUR DU DISTRICT DE VEVEY in Schwarz,
daneben schwarzer Einzeiler VEVEYWinkller Nr. 271 = 12 P/Grünewald Nr. 608 = 11 P.
(Photo = 1 9) 6 200 (€ 145 )
8077 1800: Faltbrief datiert "Rapperschwyl 8.9." und adressiert an die Verwaltungs-Kammer des
Kantons Linth in Glarus, oben links ein sauberer Abschlag des ovalen Schreibschriftstp.
OBER-EINNEHMER DES C. LINTH in (schwarz)brauner Tinte, eigenhändige Unterschrift
vom Einnehmer Fuchs Winkler Nr. 276a = 13 P/Grünewald Nr. 613 = 13 P. (Photo = 1 13) 6 700 (€ 510 )
8078 1802:  Faltbrief adressieret nach Zürich, ein sauberer Abschlag des Ovalstp. CANTON
GERICHT VON LUZERN in Schwarz Winkler Nr. 285 = 10P/Grünewald Nr. 623 = 11 P.
(Photo = 1 9) 6 200 (€ 145 )
8079 1801: Archivfrischer Faltbrief adressiert nach Solothurn, unten links ein sauberer Abschlag
des seltenen, grossen Doppelovalstp. mit Verzierung OBER GÜTER SCHÄZER DES
CANT: SOLOTHURN Winkler Nr. 301 = 11 P/Grünewald Nr. 635 = 11 P. (Photo = 1 9) 6 340 (€ 250 )
8080 1801: Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert an die Verwaltungs-Kammer des Kantons, unten
links ein sauberer Abschlag des Doppelovalstp. mit Verzierung MUNICIPALITET DER
GEMEINDE SOLOTHURN in Schwarz Winkler Nr. 304 = 10 P/Grünewald Nr. 638 = 12 P.
(Photo = 1 9) 6 400 (€ 290 )
8081 1803: Handgefertigtes Kuvert adressiert nach Schaffhausen, rotes Lacksiegel rücks., unten
links ein sauberer Abschlag des sehr seltenen Doppelovalstp. HELV.REPUBLI.CANT.
GER.ZURICH in Schwarz Winkler Nr. 324 = 11 P/Grünewald Nr. 662 = 12 P. = 1 13)
(Photo 6 500 (€ 365 )
8082 1802: Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf adressiert nach Zürich, unten links ein sauberer
Abschlag des sehr seltenen Schreibschrift-Ovalstp. UNTER STATTHALTER IM
DISTRIKT ZÜRICH in Schwarz Winkler Nr. 331 = 10 P/Grünewald Nr. 671 = 11 P. = 1 17)
(Photo 6 400 (€ 290 )

Kriegskommissare
8083 1801: Faltbriefhülle ohne Inhalt datiert vom 27. Juli und adressiert nach Basel, ein sauberer
Abschlag des extrem seltenen Doppelovalstp. R.H. CANTON DE BASLE -COMMISSAIRE
DU DISTR. DE LIESTAL Winkler Nr. 234 = 11 P/Grünewald Nr. 682b = 13 P. = 1 13)
(Photo 6 500 (€ 365 )
8084 1799/1803: Lot drei Faltbriefe mit je einem sauberen Abschlag des Ovalstp.COMMISSAIRE
DES GUERRES - FRANCILLON DAPPLES in Schwarz (1) und Rot (2) Winkler Nrn 260 + 260a/
Grünewald Nrn 691a+b. (Photo = 1 www) 6 200 (€ 145 )
8085 1802: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Lausanne, ein sauberer Abschlag
des seltenen Ovalstp. COMMISS DES GUERRES DELOES in Rot, daneben schwarzer
Einzeiler VEVEY, oben links handschriftl. Vermerk "Service Militaire" und eigenhändige
Unterschrift von Deloes Winkler Nr. 265 = 11 P/Grünewald Nr. 696 = 11 P. (Photo = 1 17) 6 400 (€ 290 )
8086 1799/1802: Lot zwei Faltbriefe mit illustr. Briefkopf adressiert nach Lausanne, mit einem
Abschlag des seltenen Ovalstp. COMMISSAIRE DES GUERRES - GUILLAUME AINE
in Schwarz bzw. in Rot Winkler Nrn 264 + 264a = 13/12 P/Grünewald Nrn 699a+b = 11/11 P.
(Photo = 1 17) 6 300 (€ 220 )
8087 1801: Faltbrief  mit gedrucktem Briefkopf "Yersin, Commissaire des Guerres" adressiert nach
Lausanne, ein sauberer Abschlag des extrem seltenen Doppelovalstp. CANTONNEMENT
D'YVERDON-COMre DES GUERRES in Schwarz, handschrift. Vermerk oben "Service
Militaire" und eigenhändige Unterschrift von Yersin Winkler Nr. 266 = 13 P/Grünewald Nr. 700 = 13 P.
(Photo = 1 15) 6 800 (€ 585 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 15

8087 (CHF 800)

8091 (CHF 500)

8095 (CHF 600)


8092 (CHF 500)

8194 (CHF 400) 8136 (CHF 500)

8134 (CHF 400) 8177 (CHF 750)


16 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8088 1801: Archivfrischer Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert an die Verwaltungskammer
des Kantons, unten links ein Abschlag des sehr seltenen Doppelovalstp. COMISSARIAT
DES CANTON SENTIS A.T. (= Ambrosius Ehrenzeller) mit Verzierung in grauschwarzer
Tinte Winkler Nr. 296 = 12 P/Grünewald Nr. 705 = 11 P. (Photo = 1 17) 6 340 (€ 250 )
8089 1800: Kriegs-Unterhalt der Helvetischen Truppen, Empfangsquittung für eine Ration Holz
für die Zwanzigste Compagnie, unten links ein sauberer Abschlag des seltenen Ovalstp.
COMMISSAIRE DES GUERRES - WALTHARD und daneben eigenhändige Unterschrift
Winkler Nr. 302 = 12 P/Grünewald Nr. 707 = 12 P. (Photo = 1 17) 6 300 (€ 220 )
8090 1801: Faltbrief mit illustr. Briefkopf adressiert nach Aarau, unten links ein perfekter Abschlag
des Ovalstp. mit Verzierung KRIEGKOMMISSAR IM KANTON WALDSTÄDTEN Winkler
Nr. 316 = 10 P/Grünewald Nr. 717 = 10 P. (Photo = 1 17) 6 240 (€ 175 )
8091 1802: Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf adressiert nach Zug, unten links ein Abschlag
des sehr seltenen Doppeloval-Negativstp. HELVETISCHE REPUBLIK  - CANTONS
COMISARIAT WALDSTET in Schwarz Winkler Nr. 317 = 13 P/Grünewald Nr. 718 = 11 P.
(Photo = 1 15) 6 500 (€ 365 )
8092 1802: Faltbrief adressiert nach Zürich, unten links ein sauberer Abschlag des seltenen
Ovalstp. COMMISSAIRE DU CANTON ZURICH in Schwarz Winkler Nr. 327 = 12 P/Grünewald Nr.
721 = 12 P. (Photo = 1 15) 6 500 (€ 365 )
8093 1802: Faltbrief adressiert nach Zürich, unten links ein sauberer Abschlag des seltenen
Ovalstp. COMMISSAIRE DU CANTON ZURICH mit Verzierung in Schwarz Winkler Nr. 328 =
11 P/Grünewald Nr. 722 = 10 P. (Photo = 1 17) 6 240 (€ 175 )

Helvetische Wehrwesen
8094 1799: Faltbrief adressiert nach Zofingen, ein sauberer Abschlag des seltenen Doppelovalstp.
GEN.INSPECTOR.ARG in Rot Winkler Nr. 218 = 11 P/Grünewald Nr. 723 = 11 P. = 1 17)
(Photo 6 400 (€ 290 )
8095 1802: Faltbrief adressiert nach Luzern, unten links ein sauberer Abschlag des extrem
seltenen Doppelovalstp. INSPECTOR DER MILIZEN in Schwarz bei Winkler nicht gelistet/Grünewald
Nr. 730 = 13 P. (Photo = 1 15) 6 600 (€ 440 )

Landammann der Schweiz


8096 1803: Faltbrief aus Fribourg datiert vom 6. Mai und adressiert nach Lausanne, eigenhändige
Unterschrift vom Landammann Louis-August-Philippe d'Affry, ein sauberer Abschlag des
Schreibschriftstp. "Le Landammann de la Suisse" in Rot Winkler Nr. 215 = 12 P/Grünewald Nr. 762 =
10 P. (Photo = 1 17) 6 400 (€ 290 )

Stempeländerungen
8097 1803: Faltbrief datiert "St.Gallen 4ten Aprill" und adressiert nach Zürich, unten links ein
sauberer Abschlag des sehr seltenen Doppelovalstp. mit Verzierung CANTON ST.GALLEN
REGIERUNGS COMISSION in lilaschwarzer Tinte Winkler Nr. 293 =12 P/lt. Grünewald gehört dieser
Stempel nicht mehr zur Helvetik. (Photo = 1 17) 6 340 (€ 250 )
8098 1803: Faltbrief datiert vom 23. März und adressiert nach Zug, unten links ein sauberer
Abschlag des seltenen Ovalstp. COMMISSAIRE DES GUERRES KARL FRANZ KEISER
in schwarzer Tinte Winkler Nr. 318 = 12 P/lt. Grünewald gehört dieser Stempel nicht mehr zur Helvetik.
(Photo = 1 17) 6 300 (€ 220 )

Diverse Helvetische Republik


8099 1800/03: Helvetische Republik, Restlot neun Belege mit gedrucktem und teils illustr.
Briefkopf aus Avenches, Chur und Zürich, dabei auch eine Recepisse, auf Albumblättern. 6 400 (€ 290 )

Französische Armeestempel 1798-1813


8100 1798/1809: Lot sechs Faltbriefe mit versch. Zweizeilern GENEVE. 6 200 (€ 145 )
8101 1801/07: Lot drei Faltbriefe mit versch. Zweizeilern BIENNE adressiert nach Frankreich
(2) und in die Schweiz (1). 6 200 (€ 145 )
8102 1811/13: Departement "127", Lot fünf Faltbriefe mit sauberen Abschlägen der Zweizeiler
von Brig, Loeche, Martigny, St Maurice en Valais und Sion in Schwarz (4) und Rot (1). 6 240 (€ 175 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 17

8082 (CHF 400) 8085 (CHF 400)

8086 (CHF 300)

8088 (CHF 340) 8090 (CHF 240)

8094 (CHF 400) 8093 (CHF 240) 8089 (CHF 300)

8096 (CHF 400) 8097 (CHF 340) 8103 (CHF 150)

8098 (CHF 300) 8105 (CHF 300) 8110 (CHF 200)

8109 (CHF 200) 8104 (CHF 200) 8111 (CHF 240)


18 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Kantonalposten:
 Aargau Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8103 1836/39: Zwei Faltbriefe adressiert nach Wettingen bzw. nach Wohlen, beide mit rotem
Einzeiler "Boswil" und Taxvermerk "2" mit Rötel Winkler Nrn 2086 + 2087 = 11/13 P.
(Photo = 1 17) 6 150 (€ 110 )
8104 1841/48: Lot vier ausgesuchte Faltbriefe mit Einzeiler "Sarmenstorf" in Schwarz (1), Rot
(1) und Blau (2), Winkler Nrn 2310 + 2310a + 2311 + 2311a - letzterer in Blau nicht gelistet. = 1 17)
(Photo 6 200 (€ 145 )
8105 1800/50: Lot 34 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, jeder Beleg mit einem Einzeiler
von AARAU bis ZURZACH in Rot, versch. Zusatzstp. und handschriftl. Taxvermerke, auf
Albumblättern. (Photo = 1 17) 6 300 (€ 220 )
8106 1800/50: Schöne Zusammenstellung mit 78 Faltbriefen und Faltbriefhüllen ohne Inhalt,
mit versch. Entwertungen von ARAU bis ZURZACH, teils mit Zusatzstp. und handschriftl.
Taxvermerken, wenige mit Destinationen im nahen Ausland, in einem Album. 6 500 (€ 365 )

Kantonalposten: Appenzell
8107 1800/50: Restlot 13 Faltbriefe mit Stempeln von Ausserrhoden und Innerrhoden in Schwarz
und Rot, teils mit handschriftl. Taxvermerken, in einer kl. Schachtel. 6 150 (€ 110 )

Kantonalposten: Basel
8108 1800/50: Lot  47 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, mit versch. Entwertungen von
BASEL bis WALDENBURG, meist mit Zusatz- und Transitstempeln sowie handschriftl.
Tax- und Leitvermerken, wenige adressiert ins benachbarte Ausland, in einem Album. 6 400 (€ 290 )

Kantonalposten: Bern
8109 1803/08: Kanton Bern, Lot drei Faltbriefe mit einem sauberen Abschlag des Doppeloval-
bzw. Rundstp. STEMPEL BUREAU, BUREAU DU TIMBRE und BERN STEMPEL AMT
in Schwarz Winkler Nrn 566 + 569a = 7/7/6 P. (Photo = 1 17) 6 200 (€ 145 )
8110 1836/44: Militärwesen Kanton Bern, Faltbriefhülle ohne Inhalt und Faltbrief mit
gedrucktem Briefkopf, je ein sauberer Abschlag des Rund- bzw. Ovalstp. OBERST MILITZ
INSPEKTOR/INSPEKT.REP.BERN in Schwarz Winkler Nrn 575 + 576 = 9/5 P. (Photo = 1 17) 6 200 (€ 145 )
8111 1846/50: Kanton Bern, zwei Faltbriefe und eine Faltbriefhülle mit versch. Stempeln aus dem
Militär- und Postwesen in Schwarz (1) bzw. in Blau (2), dabei KRIEGS COMMISSARIAT,
DER CHEF DES STABES und POSTDIRECTOR DER REPUBLIK, perfekt abgeschlagen
und alle Belege adressiert an die Präfektur des Distrikts Courtelary Winkler Nrn 577 + 581 + 582 =
8/10/7 P. (Photo = 1 17) 6 240 (€ 175 )
8112 1805/31: Kanton Bern, Lot drei Faltbriefe adressiert in die Schweiz (2) bzw. nach Frankreich
(1), jeder Beleg mit einem sauberen Abschlag eines Einzeilers ARBERG in Schwarz Winkler
Nrn 584 + 585 + 585b = 7/4/4 P. (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
8113 1847: Archivfrischer kl. Faltbrief adressiert nach Bern, ein sauberer Abschlag des Einzeilers
"Guttannen" und daneben "PP" im Kreis, beide in Schwarz Winkler Nr. 804 = 9 P.
(Photo = 1 19) 6 150 (€ 110 )
8114 1838: Faltbrief adressiert nach Interlaken, ein Abschlag des Schreibschriftstp. "Habkern" in
Schwarz Winkler Nr. 806 = 9 P. (Photo = 1 19) 6 150 (€ 110 )
8115 1803/48: Militärwesen Kanton Bern, Lot zwei Faltbriefe und drei Faltbriefhüllen ohne
Inhalt mit versch. Stempeln, jeder Beleg mit einem sauberen Abschlag in Schwarz (4) bzw.
in Blau (1). (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
8116 1803/48: Kanton Bern, schöne Zusammenstellung mit 96 Faltbriefen/Faltbriefhüllen,
meist saubere Abschläge in Schwarz oder Rot,  versch. Stempeltypen von BUREN bis
ZWEYSIMMEN, in einem Ganzsachenalbum. 6 750 (€ 550 )
8117 1820/48ca.: Sammlung Kanton Bern 75 Belege mit teils besseren Abstempelungen von
Aarwangen bis Zäziwyl, dabei div. Stabstp., Bärenstp. und Sackstp., vorab nachTrub im
Emmental. 6 550 (€ 400 )

Kantonalposten: Freiburg
8118 1803/39: Lot sieben Faltbriefe und eine Faltbriefhülle ohne Inhalt, alle entw. mit versch. Dienst-
und Portofreiheitsstp., meist sauber abgeschlagen, Winkler = aus Nrn 2516/2540. = 1 19)
(Photo 6 240 (€ 175 )
8119 1800/50: Schöne Zusammenstellung von 87 Faltbriefen und Falbriefhülllen ohne Inhalt,
mit versch. Entwertungen von FRIBOURG bis RUE , teils mit Zusatzstp. und handschriftl.
Taxvermerken, wenige mit Destinationen im benachbarten Ausland, in einem Album. 6 600 (€ 440 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 19

8112 (CHF 200)


8114 (CHF 150)
8115 (CHF 200)

8113 (CHF 150)

8120 (CHF 200)

8127 (CHF 100)

8121 (CHF 200)


8118 (CHF 240)

8130 (CHF 300)


8124 (CHF 200)
8128 (CHF 200)

8139 (CHF 200) 8135 (CHF 200)


20 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Kantonalposten:
 Genf Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8120 1758: "GENEVE" zarter Rahmenstp. auf kompl. Faltbrief aus Triest und weiter mit
Forwarder "Bartholemy Girodz" nach Marseille. (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
8121 1839/50: Lot zehn Faltbriefe, zwei kl. Kuverts und ein Briefstück mit roten Taxzahlen, und
zwar 5 x "1d.", 6 x "5cs.", 1 x "7cs=" und 1 x "15cs=", auf Albumblättern.
(Photo = 1 19) 65 200 (€ 145 )
8122 1800/50: Schöne Zusammenstellung mit 52 Belegen von und nach Genf, dabei viele versch.
Stempel, Taxierungen, Transitvermerke etc., in einem Album. 6 400 (€ 290 )

Kantonalposten: Glarus
8123 1800/50: Lot 30 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, entw. mit versch. Glarner-
Stempeln in Schwarz, Rot oder Blau, meist mit handschriftl. Taxvermerken, wenige mit
Destinationen im benachbarten Ausland, auf Albumblättern. 6 200 (€ 145 )

Kantonalposten: Graubünden
8124 1840: Faltbrief von Chur nach Basel postlagernd, blauer Zweizeiler "Chur 29. Jul" sowie
schwarzer Transitsp. "L.Z. 16 Kr.", div. Taxvermerke in Schwarz und Rot, auf einem
Albumblatt mit Beschriftung und Illustration. (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
8125 1840: OBERZOLLBRUK, blauer Einzeiler auf Faltbrief in den Kt. Bern Winkler = 2868/7.
(Photo = 1 www) 6 80 (€ 60 )
8126 1849/79: Kanton Graubünden, Lot 14 Briefe und ein Franco-Zettel, alles Valoren-
Sendungen, viele mit Alpenpasszuschlag, entw. mit versch. Balkenstp., sauber montiert auf
Albumblättern, mit ausführlicher Beschreibung und Erklärung der Portostufen. 6 500 (€ 365 )
8127 1851: Kanton Graubünden, Faltbrief (gr. Papierausriss) datiert "25.9." und adressiert
nach Zuotz, rücks. je ein sauberer Abschlag in romanisch und in deutsch der Postablage
"Sent" bzw. "Sins" in Blau, dazwischen Monogrammstp. der Posthalter "V&A" (Vital &
Alexander) in der gleichen Farbe. (Photo = 1 19) 6 100 (€ 75 )
8128 1851/56: Kanton Graubünden, Faltbriefhülle ohne Inhalt der Gemeinde Fuldera adressiert
nach Chur, zwei Abschläge des Balkenstp. "Fuldera" in Blau, in Zernez wurde der
Talschaftsstp. "Münsterthal" in Schwarz angebracht, sowie Faltbrief adressiert nach
Samedan und umadressiert nach Alveneuerbad, blauer Balkenstp. "Fuldera" und handschriftl.
Taxierungen in Rot, beide Belege mit einigen Alterungsspuren. = 1 19)
(Photo 6 200 (€ 145 )
8129 1851/1912: Restlot mit vier Briefen und fünf Postkarten, alle mit versch. Entwertungen aus
dem Kanton Graubünden ab den Rayon-Ausgaben, dabei Postablagen an der Bernina-Route
wie Berninahaus, La Rösa und Sfazu, zwei Belege mit Befund Kimmel. 6 400 (€ 290 )
8130 1860: Faltbrief (Rechnungsformular der Tabak-Fabrik Gebrüder Zanolari - der untere Teil
wurde weggerissen) adressiert nach Celerina,  oben in der Mitte seltene Taxzahl "10" und
daneben Postaufgabestp. "Poschiavo 18 Juli 60". (Photo = 1 19) 6 300 (€ 220 )
8131 1870: Kanton Graubünden, Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert nach Fettan, schwarzer
Balkenstp. "Sins-Graub." und schwarzer Negativ-Portofreiheitsstp. "Tribunal Del Circul
Suot Tasna Chantun Grischun" vor- und rückseitig. (Photo = 1 21) 6 100 (€ 75 )
8132 1870/76: Kanton Graubünden, Lot fünf Kuverts mit milit. Portofreiheitsstp., dabei
"Instructions Commando Graubünden" (3), "Eidgenössisches Kriegs-Commissariat" und
"Infanterie Bataillon No. 93", einige Alterungsspuren. 6 100 (€ 75 )
8133 1800/50: Lot 44 Faltbriefe mit versch. Entwertungen von CHUR bis ZUZ in Schwarz oder
Blau, teils mit handschriftl. Taxvermerken, wenige adressiert ins benachbarte Ausland, auf
Albumblättern. 6 340 (€ 250 )
8134 1811/49: Lot acht Faltbriefe und eine Faltbriefhülle ohne Inhalt, jeder Beleg mit einem
sauberen Abschlag eines Routen- oder Talschaftstp., dabei "Coire & Route", "Route"
(Splügen - mit Alterungsspuren), "Splügenroute", "Bergell", "Domlesk" und "Engadin" (4)
in Schwarz (2) und Blau (7), alle mit Röteltaxierungen. (Photo = 1 15) 6 400 (€ 290 )

Kantonalposten: Luzern
8135 1819/22: Faltbrief adressiert nach Basel, unten links grosser Doppelovalstp. "Gerischts-
Statthalter v. Luzern" (Winkler Nr. 2975 = 8 P) sowie Faltbrief adressiert nach Sarnen, unten Mitte
Dreizeiler "Ober Amtey Luzern" im Oval (bei Winkler nicht gelistet), beide Stempel in Schwarz und
sehr sauber abgeschlagen. (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 21

8140 (CHF 200)


8131 (CHF 100)
8141 (CHF 150)

8144 (CHF 150)


8142 (CHF 240) 8145 (CHF 200)

8147 (CHF 120)


8148 (CHF 120)
8146 (CHF 240)

8151 (CHF 300) 8154 (CHF 150)


8150 (CHF 100)

8157 (CHF 200)


8161 (CHF 200)
8155 (CHF 150)

8159 (CHF 150) 8165 (CHF 200) 8160 (CHF 300)


22 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8136 1846: Sonderbundskrieg, Faltbrief vom Quartier-Kommandanten adressiert nach Fischbach,
datiert "Willisau den 12ten Heu", mit interessantem Inhalt betr. die sofortige Bereitstellung
der Truppen auf Piquet, Unterschrift "Jos. Künzli", unten links ein sauberer Abschlag des
grossen Kreisstp. "Quartier Commando Oberamt Willisau" in Schwarz, seltener Beleg von
historischer Bedeutung Winkler Nr. 3056 = 12 P. (Photo = 1 15) 6 500 (€ 365 )
8137 1804/48: Lot zehn Faltbriefe mit versch. Portofreiheitsstp. in Schwarz (6). Blaugrau (3) und
Rot (1), alle sauber abgeschlagen, auf Albumblättern. 6 300 (€ 220 )
8138 1800/50: Lot 54 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt,  mit versch. Entwertungen von
BÜRON bis WOHLHAUSEN in Schwarz oder in Rot, in einem Album. 6 500 (€ 365 )

Kantonalposten: Neuenburg
8139 1842: Frachtbrief der Firma L.F. Lambelet in Verrières betr. die Spedition von 45 Gussteilen
(saumons plomb), adressiert nach Burgdorf , ein sauberer Abschlag des Ovalstp. "Bureau de
Brot" in Schwarz  Winkler Nr. 3110= 12 P. (Photo = 1 19) 6 200 (€ 145 )
8140 1809/32: Lot  vier ausgesuchte Faltbriefe mit besseren Entwertungen, und zwar: "St. Blaise"
(2), "St. Sulpice" und "Valangin" in Schwarz (3) und Rot (1) Winkler Nrn 3206c + 3207 + 3211 + 3219 =
10/7/10/9 P. (Photo = 1 21) 6 200 (€ 145 )
8141 1834: Faltbrief adressiert nach Corgemont, oben links ein Abschlag des extrem seltenen
Einzeilers "Vauxmarcus" in Braunschwarz Winkler Nr. 3222 = 13 P. = 1 21)
(Photo 6 150 (€ 110 )
8142 1805/45: Interessantes Lot mit vier Belegen, und zwar: Faltbrief adressiert nach Lausanne
mit schwarzem Einzeiler "Neuchatel", Faltbrief adressiert nach Lausanne mit schwarzem
Einzeiler "Chaux de Fonds" und handschriftl.. Vermerk "cito cito", Faltbriefhülle ohne Inhalt
adressiert nach Salins/F mit blauem Zweikreisstp. "Neuchatel-en-Suisse", "LN" im Kästchen
sowie zwei roten Kastenstp. des Austauschbüros "Suisse par Pontarlier" und ein Frachbrief für
einen Stoffballen adressiert nach Lausanne, schwarzer Ovalstp. "Peage du Landeron"  sowie
drei versch. Zollstempel von Aarau, Bremgarten und Dürrmühle. (Photo = 1 21) 6 240 (€ 175 )
8143 1800/50: Schöne Zusammenstellung mit 89 Faltbriefen und Faltbriefhüllen ohne Inhalt,
versch. Entwertungen von AUVERNIER bis VERRRIERES in Schwarz, Rot oder Blau,
teils mit Nebenstp., Transitstp.,Taxzahlen und handschriftl. Taxvermerken etc., in einem
Album. 6 750 (€ 550 )

Kantonalposten: St. Gallen


8144 1818: Kl. Frachtbrief datiert 31. Oktober für die Lieferung von vier Koffern und einem
Möbelstück an einen Grafen in Chur, unten links ein Abschlag des extrem seltenen Botenstp.
"B Rorschach Canton St.Gallen" im Kreis in Blau Winkler Nr. 3410 = 13 P. = 1 21)
(Photo 6 150 (€ 110 )
8145 1812/32: Lot drei ausgesuchte Faltbriefe adressiert auf die Mörsburg/Winterthur (1) und
Kempten/D (2), jeder mit einem Abschlag des Nebenstp. "Auslag St. Gallen" in Schwarz,
versch. Taxvermerke mit Rötel Winkler Nrn 3265 + 3266 + 3267 = 7/7/7 P. = 1 21)
(Photo 6 200 (€ 145 )
8146 1810/43: Lot fünf ausgesuchte Faltbriefe mit nur besseren Einzeilern, dabei "Altstaedten"
in Grün(blau), "Brunnadern" (bei Winkler nicht gelistet), "Liechtensteig", "Rotmonten" und
"Trübbach", letztere alle in Schwarz. (Photo = 1 21) 6 240 (€ 175 )
8147 1845: Faltbrief datiert "St. Gallen 21. Nov" und adressiert nach London, roter Einzeiler
"Affr.Front." und Zweikreisstp. des Austauschbüros Belfort. = 1 21)
(Photo 6 120 (€ 90 )
8148 1847: Rechnung datiert "St. Gallen 9. Février" und adressiert nach Paris, ein sauberer
Abschlag des roten Einzeilers "TZ" im Kästchen (Transit Zürich), taxiert mit 11 Dezimen.
(Photo = 1 21) 6 120 (€ 90 )
8149 1800/50: Lot 55 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt sowie eine Briefvorderseite,
mit versch. Entwertungen von ALTSTÄDTEN bis WYL in Schwarz, Rot oder Blau,  viele
Nebenstp. und handschriftl. Taxvermerke, in einem Album. 6 500 (€ 365 )

Kantonalmarken: Schaffhausen
8150 1806: Faltbrief von Basel adressiert nach Ebingen, ein Abschlag des Ovalstp. "Schweitzer
Auslag von Schaffhausen" in Schwarz Winkler Nr. 3500 = 10 P. (Photo = 1 21) 6 100 (€ 75 )
8151 1847: Lot drei saubere Faltbriefe aus dem Sonderbundskrieg, adressiert an Hauptmann
Eschwald beim 71. Infanterie Bataillon stationiert in Schaffhausen, jeder Beleg mit einem
sauberen Abschlag des schwarzen Zweizeilers "Schaffhausen 24 Nov, 4 Dec und 5 Dec",
archivfrische Erhaltung. (Photo = 1 21) 6 300 (€ 220 )
8152 1800/50: Lot 22 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, versch. Entwertungen, meist
jedoch Stadt Schaffhausen, auf Albumblättern. 6 240 (€ 175 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 23

Kantonalposten:
 Schwyz Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8153 1800/50: Lot 28 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, versch. Entwertungen von
ART bis WOLLERAU, dabei viele versch. Stempel "Schwiz/Schwytz/Schwitz" etc., auf
Albumblättern. 6 340 (€ 250 )

Kantonalposten: Solothurn
8154 1806: Archivfrischer, kl. Faltbrief adressiert an die Traditionsfirma Veuve Cliquot
(Champagner) in Rheims/F, oben rechts grosser Transitstp. "B"  von Bern aus der Helvetik,
oben links ein sehr sauberer Abschlag des Einzeilers "Solothvrn" (bei Winkler nicht gelistet), beide
Stempel in Schwarz. (Photo = 1 21) 6 150 (€ 110 )
8155 1806: Faltbrief adressiert nach Gersau, oben links ein sehr sauberer Abschlag des kl.
Einzeilers "Soleure" in Schwarz Winkler Nr. 3577 = 10 P. (Photo = 1 21) 6 150 (€ 110 )
8156 1800/50: Lot 27 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, mit versch. Entwertungen in
Schwarz oder Rot, meist jedoch Stempel von Olten und Solothurn, auf Albumblättern. 6 240 (€ 175 )

Kantonalposten: Tessin
8157 1804/06: Lot zwei ausgesuchte Faltbriefe und eine Faltbriefhülle ohne Inhalt adressiert
nach Bellinzona (2) und Lugano (1), jeder Beleg mit einem sauberen Abschlag des
Portofreiheitsstp. "Piccolo Consiglio del Cantone Ticino" im Zieroval in Braunrot, Violettrot
und Schwarz Winkler Nrn 3668 + 3668 b + 3668c = 6/7/6 P. (Photo = 1 21) 6 200 (€ 145 )
8158 1800/50: Lot 30 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, versch. Entwertungen
von AMBRI bis OSOGNA, teils mit Nebenstp. und handschriftl. Taxvermerken, auf
Albumblättern. 6 2'500 (€ 1'825 )

Kantonalposten: Thurgau
8159 1808/37: Zwei Faltbriefe adressiert nach Zürich bzw. nach Aarau, je ein sauberer Abschlag
des Einzeilers "Arbon", dazu eine Faltbriefhülle ohne Inhalt mit grossem Zweikreisstp.
mit Wappen und Sternen, jeder Beleg mit handschriftl. Taxvermerken und alle Stempel in
Schwarz Winkler Nrn 3761 + 3763 + 3764 = 11/9/3 P- (Photo = 1 21) 6 150 (€ 110 )
8160 1848: Schweizer Truppen unter Hauptmann Debrunner im Dienste der Venezianischen
Nationalgarde, Faltbriefhülle ohne Inhalt datiert "11 Sette 1848" und adressiert nach
Venedig, ein sehr sauberer Abschlag des blauen Doppelkreisstp. "Corpo dei cacciatori
Svizzeri - Truppe Veneta" mit Verzierung Winkler Nr. 3858 = 13 P. (Photo = 1 21) 6 300 (€ 220 )
8161 1809/49: Lot vier Faltbriefe und ein grosser Briefteil, alle mit versch. Einzeilern von
"Bischofszell" in Schwarz, Rot oder Blau Winkler Nrn 3768-72. (Photo = 1 21) 6(6) 200 (€ 145 )
8162 1800/50: Lot 18 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, versch. Entwertungen von
ALTNAU bis ZIHLSCHLACHT, teils mit handschriftl. Taxvermerken, auf Albumblättern. 6 240 (€ 175 )

Kantonalposten: Unterwalden
8163 1800/50: Lot 13 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, versch. Entwertungen von
"Beckenried", "Stans" und "Sarnen", zwei Belege adressiert nach Intra/I, teils mit
handschriftl. Taxvermerken, auf Albumblättern. 6 200 (€ 145 )

Kantonalposten: Uri
8164 1800/50: Lot neun Faltbriefe mit versch. Entwertungen von "Altorf" (8), "Flüelen" (1) und
"Hospenthal" (1). (Photo = 1 25) 6 200 (€ 145 )

Kantonalposten: Waadt
8165 1806/90: Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf im Lokalbereich von Orbe, schwarzer
Doppelovalstp. "S.A." (service administrativ), Faltbrief von St. Aubin ins Piemont/I mit
schwarzem "T" (transit) und Faltbrief von St. Maurice nach Lyon/F mit schwarzem "T.V."
(transit vaudois), alle Stempel sauber abgeschlagen, Nebenstp.und Taxvermerke Winkler Nrn
1936 + 1937 + 1956 = 8/12/10 P. (Photo = 1 21) 6 200 (€ 145 )
24 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8166 1833: Kompl. Nachnahme-Streifband über "2 fr. 5 batz".auf rosa Papier adressiert nach
Avenches, ein sauberer Abschlag des Einzeilers REMBOURS in Schwarz, dabei die kompl.
Beilage  "Supplément au No 9 du Mardi 29 Janvier 1833" der Gazzette de Lausanne Winkler
Nr. 1581 = 10 P. (Photo = 1 25) 6 200 (€ 145 )
8167 1814/17: Zwei Faltbriefe adressiert nach Lausanne, mit einem Abschlag des Einzeilers
"Romainmotier" in Schwarz bzw. in Rot Winkler Nrn 1822 + 1822a = 11/7 P. (Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8168 1825/42: Zwei Faltbriefe adressiert nach Moudon bzw. nach Lausanne, je ein sauberer
Abschlag des Einzeilers "Montpreveyres" in Schwarz Winkler Nrn 1736 +1736a = 8/10 P.
(Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8169 1829/47: Lot  drei ausgesuchte Faltbriefe mit einem sauberen Abschlag der Einzeiler "Le
Chenit", "Le Lieu" und "Le Sentier", alle in Schwarz Winkler Nrn 1697 + 1698 + 1706 = 8/8/8 P.
(Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8170 1813/29: Lot fünf Faltbriefe mit versch. Einzeilern "Rolle" in Schwarz (4) und Rot (1),
sauber abgeschlagen, zwei mit Zusatzstp. "PP" aus Winkler Nrn 1813/21. 6 150 (€ 110 )
8171 1829/43: Lot sechs Faltbriefe adressiert nach Frankreich, jeder mit einem schwarzen
Kastenstp. "L.V" (lettre vaudoise) und Wertangabe von "2 K" bis "12 K" der Austauschbüros
von Ferney (4) und Pontarlier (2), daneben Zusatzstp. und handschriftl. Taxvermerke.
(Photo = 1 25) 6 200 (€ 145 )
8172 1800/50: Interessante Zusammenstellung von 100 Faltbriefen und Faltbriefhüllen ohne
Inhalt, mit versch. Abgangsstp. von AIGLE bis YVERDON in Schwarz (vorab) und Rot,
dabei auch bessere Entwertungen, Taxvermerke, Zusatz- und Transitstp. etc., in einer kl.
Schachtel. 6 500 (€ 365 )

Kantonalposten: Wallis
8173 1823/36: Faltbrief adressiert nach Sion, schwarzer Einzeiler "Rarogne" im Kästchen und
zwei Faltbriefe nach Sion bzw. nach Lausanne mit versch. Einzeilern von "Viege" (Visp)
Winkler Nrn 3913 + 3832 + 3932a = 11/8/10 O. (Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8174 1815/44: Lot vier Faltbriefe mit versch. Einzeilern "Loeche" (Leuk) in Schwarz Winkler Nrn
3897-99. (Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8175 1800/50: Lot 22 Faltbriefe mit versch. Entwertungen von BRIG bis VOUVRY, versch.
Nebenstp. und handschriftl. Taxvermerke, auf Albumblättern. 6 240 (€ 175 )

Kantonalposten: Zug
8176 1800/50: Restlot mit zehn Faltbriefen, versch. Entwertungen aus Stadt (7) und Kanton (3)
Zug, auf Albumblättern. 6 150 (€ 110 )

Kantonalposten: Zürich
8177 1768: Transit über den Gotthard, Faltbrief des Postdirektors Hess, datiert "Zürich 30. Juillet"
und adressiert an Baron Rossi in Mailand, rücks. rotes Lacksiegel vom Post -Amt Zürich,
interessanter postgeschichtlicher Inhalt. (Photo = 1 15) 6 750 (€ 550 )
8178 1789: Transit über den Gotthard, Faltbrief des Postdirektors, datiert "Zürich, 30. Januarii"
und adressiert nach Milano, rücks. schönes schwarzes Siegel vom Post-Amt Zürich.
(Photo = 1 25) 6 400 (€ 290 )
8179 1804/05: Lot drei Faltbriefe adressiert an die gleiche Anschrift in Lausanne, je ein sauberer
Abschlag eines Einzeilers "Zürich" im Kästchen Winkler Nrn. 1233 + 34 + 35 = 8/9/8 P.
(Photo = 1 25) 6 200 (€ 145 )
8180 1809: Faltbrief adressiert nach Zug, unten links ein sauberer Abschlag des Doppelovalstp.
"Direction du Recrutement - 4me Régiment Suisse" in Schwarz Winkler Nr. 1311 = 13 P.
(Photo = 1 25) 6 200 (€ 145 )
8181 1850: Kl. Faltbrieflein adressiert nach Weisslingen, ein sauberer Abschlag des Einzeilers
"Wildberg" in Schwarz, rücks. Transitstp. von Zürich und Winterthur Winkler Nr. 1511 = 10 P.
(Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8182 1831/50: Kanton Zürich, Restlot mit 15 Vorphilabelegen bzw. Briefen ohne Marken, elf
davon mit Destinationen im Ausland, dabei versch. Stempel, Taxvermerke, Transitstp. etc.,
auf Albumblättern mit ausführlicher Beschriftung. 6 300 (€ 220 )
8183 1800/50: Lot 30 Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, adressiert an Destinationen im
In- und Ausland, versch. Abgangsstp. von "Zürich" in Rot oder Schwarz, Taxvermerke,
Transit- und Zusatzstp., in einer kl. Schachtel. 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 25

8169 (CHF 150)


8166 (CHF 200)

8164 (CHF 200)

8167 (CHF 150)


8168 (CHF 150)
8171 (CHF 200)

8179 (CHF 200)

8174 (CHF 150)


8173 (CHF 150)

8185 (CHF 150)


8181 (CHF 150)

8178 (CHF 400)

8187 (CHF 150)

8180 (CHF 200) 8186 (CHF 180) 8188 (CHF 240)


26 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8184 1800/50: Interesssante Zusammenstellung von 41 Faltbriefen und Faltbriefhüllen ohne
Inhalt, versch. Abgangsstp. Zürich Land von ALTIKON bis WYLA in Rot oder Schwarz,
Taxvermerke, Transit- und Zusatzstp., in einer kl. Schachtel. 6 300 (€ 220 )

Postroutenstempel
8185 1806: Faltbrief datiert 16 September und adressiert nach Basel, ein sauberer Abschlag des
extrem seltenen Dreizeilers "Route a Sursee" in Schwarz, zwei Taxierungen mit Rötel Winkler
Nr. 4067/12 = 13 P. (Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8186 1806/20: Faltbrief von Basel nach Schwytz mit schwarzem Einzeiler "Re D'Arbourg" und
Faltbrief von Buttisholz nach Basel mit rotem Einzeiler "Route Pr Aarburg", beide Stempel
sauber aufgesetzt Winkler Nrn 3964 + 3966 = 12/8 P- (Photo = 1 25) 6 180 (€ 130 )
8187 1808/26: Lot zwei Faltbriefe und eine Faltbriefhülle ohne Inhalt, jeder Beleg mit einem
sauberen Abschlag des Einzeilers "St. Gall. & Route" in Schwarz Winkler Nrn 4051-53 = 6/6/9 P.
(Photo = 1 25) 6 150 (€ 110 )
8188 1844/49: Zwei Faltbriefe von Wengi bei Büren adressiert nach Erlach, jeder Beleg mit einem
sauberen Abschlag des sehr seltenen Schreibschrift-Einzeilers "Rte. Büren" in Schwarz und
Rot Winkler Nrn 3994 + 3994a = 10/10 P. (Photo = 1 25) 6 240 (€ 175 )
8189 1824/33: Lot drei Faltbriefe, jeder Beleg mit einem Abschlag des Zweizeilers "Route de
Walterswyl" in Schwarz (2) und Rot (1) Winkler Nrn 4079 + 4080 + 4080b = 11/8/10 P.
(Photo = 1 27) 6 180 (€ 130 )
8190 1812/33: Lot fünf Faltbriefe, jeder Beleg mit einem Abschlag von versch. Einzeilern "Route
Eriswyl" in Schwarz (3) und Rot (2) aus Winkler Nrn 4001-4003. (Photo = 1 27) 6 200 (€ 145 )
8191 1800/50: Schöne Zusammenstellung von 32 Faltbriefen und Faltbriefhüllen ohne Inhalt,
jeder Beleg mit einem Abschlag eines Routenstp. in Schwarz (20) oder Rot (12), auf
Albumblättern. 6 700 (€ 510 )

Botenstempel
8192 1929/43: Faltbriefhülle ohne Inhalt von Aarau nach Oftringen, roter Schreibschrift-
Einzeiler "Birrwyler=Bote" und Faltbriefhülle ohne Inhalt vom Weibel in Unterentfelden
nach Unterkulm mit schwarzem Einzeiler "RuederBot", einige Alterungsspuren Winkler Nrn
4085 + 4988a = 8/11 P. (Photo = 1 27) 6 200 (€ 145 )

Tal-, Bezirks- und Regionenstempel


8193 1809/26: Lot sieben Faltbriefe und Faltbriefhüllen ohne Inhalt, jeder Beleg mit versch.
Entwertungen "Simmenthal" in Schwarz (4) und Rot (3), bei einem Stück fehlt ein Teil der
Adress-Seite aus Winkler Nrn 4121a - 4129b. (Photo = 1 27) 6 240 (€ 175 )
8194 1812/48: Lot fünf Faltbriefe und eine Faltbriefhülle ohne Inhalt, jeder Beleg mit einem
Abschlag von "Singine", "Toggenburg", "Urseren", "Val de Ruz" und "Le Vuilly" (2, wovon
einer mit Alterungsspuren) in Schwarz (4) oder Blau (2), teils mit Rötel taxiert aus Winkler Nrn
4131 - 4138d. (Photo = 1 15) 6 400 (€ 290 )
8195 1816/32: Lot drei Faltbriefe und zwei Faltbriefhüllen ohne Inhalt, jeder Beleg mit einem
sauberen Abschlag "Leventina" (2), "Oberhasli", "Oberland" und "Ob. Toggenburg" in
Schwarz (3) oder Rot (2), teils mit Rötel taxiert aus Winkler Nrn 4110-4124. = 1 27)
(Photo 6 400 (€ 290 )

Markenlose Zeit: Dezember 1851


8196 Vorausbezahlter Faltbrief mit rotem Aufgabestp. "Zürich 27 Dec. 51 Nachmit:" und rotem
Schreibschrift-Stabstp. "Franco". Attraktiver und seltener Beleg aus der markenlosen Zeit
mit rücks. rotem Taxvermerk "8". (Photo = 1 27) 6 200 (€ 145 )

Schweiz Vorphilatelie: Sammlungen und Lots


8197 1800/50: Kl. Zusammenstellung mit zwölf Vorphilabelegen aus den Kantonen Aargau
(1), Tessin (8),Thurgau (1) und Zürich (2), dazu zwei ausländische Belege von Gênes und
Tilsit. 6 60 (€ 45 )
8198 1854/64: Lot fünf Briefe ohne Marken und eine Ganzsache, zwei davon aus dem Ausland
(USA und Italien) nach Bagnes (5) resp. Vevey (1) adressiert, einige mit Balkenstempel u.a.
von Chable, Liddes und St. Brancher. 6 150 (€ 110 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 27

8189 (CHF 180) 8195 (CHF 400)

8190 (CHF 200)

8193 (CHF 240)


8192 (CHF 200)

8196 (CHF 200) 8203 (CHF 300)


28 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8199 1838/55: Lot fünf vorphilatelistische/markenlose Briefe mit sehr schönen Ortsansichten im
Briefkopf, dabei Weissenburg (2; Kurort im Simmental) je mit Stabstp. 1844 und 1855 nach
Bulle und Lausanne, Winterthur 1838 mit "Nach Abgang der Post", Thun 1844 und Bern
1855. 6 150 (€ 110 )
8200 1810/59:  Kl. Lot mit elf Vorphilabelegen, dabei versch. Stempel wie 3 x Auslag von Zürich,
1 x Auslag von St. Gallen, diverse Zusatzstp., Taxzahlen und handschr. Taxvermerke,
archivfrische Erhaltung. 6 150 (€ 110 )
8201 1830/50ca.: Archivposten aus altem Nachlass, 100 Briefe und Dokumente, vorab aus der
Region Bern, dabei wenige Briefe aus dem Ausland, mehrheitlich Geschäftskorrespondenz
aus der Schweiz, dabei einige Stabstp. sowie zwei Postkutschenbillette. 6 150 (€ 110 )
8202 1798/1858: Lot zwölf Briefe mit besseren Abstempelungen, dabei Routenstp. von Bulle,
Romont in Rot und Schwarz, Helvetische Republik mit 'Commissaire/ordonnateur' von Bern
1902 (Wi 207), Langstp. von Luzern (Wi 151+152) sowie roter Ovalstp. der Zentralpost-
Administration (Wi 108). 6 200 (€ 145 )
8203 1804/31: Lot  fünf ausgesuchte Faltbriefe mit je einem sauberen Abschlag  "Argau",
"Obwalden" ( 2 verschiedene), "Valley" und "Vallais", alle in Schwarz, teils mit Rötel
taxiert aus Winkler Nrn 4142 - 4152. (Photo = 1 27) 6 300 (€ 220 )
8204 1807/49: Lot 22 vorphilatelistischer Briefe des Kantons Waadt in vorzüglicher Qualität,
dabei versch. Zierstp., sowie Stabstp. Yverdon, Nyon, Aigle, Bex, Villeneuve, Coppet in rot,
Orbe, Cossonay, Romainmotier in rot und St. Saphorin. 6 400 (€ 290 )
8205 1520/1843: Restlot mit sieben Belegen, dabei ein Dokument  betr. Pest und Cholera im
Veltlin sowie vier Briefe zur Weiterleitung via Forwarding Agents, auf Albumblättern. 6 750 (€ 550 )
8206 1793/1859: Vielfältiger Posten 40 Vorphilabriefe bzw. Briefe ohne Marken, dabei bessere
Ortsstp. wie z.B. Schreibschriftstp. von Magadino in Rot und Schwarz, Chur in Grün oder
Hospenthal in Schwarz, Briefe ins Ausland mit den entspr. Grenzstp., alle nach Winkler
bezeichnet und in frischer Erhaltung. 6 850 (€ 620 )

Schweizer in fremden Kriegsdiensten


Swiss soldiers on foreign duty
Korrespondenzen aus der Schweiz (Correspondances from Switzerland)
8207 1798: Kanton Luzern, Faltbrief datiert "Lucerne le 9 9bre" und adressiert nach Paris/F, unten
rechts ein Abschlag des schwarzen Einzeilers "Lucerne" aus der alten Eidgenossenschaft,
versch. Taxvermerke, Brief mit einigen Alterungspuren aber einzig bekannter Auslandsbeleg
mit diesem Stempel, Maschinenabschrift des Inhalts anbei im Winkler unbekannt/Grünewald Nr. 411 = 13 P.
Provenienz: Sammlung Gratwohl. (Photo = 1 29) 6 600 (€ 440 )
8208 1800: Kanton Bern, Faltbrief mit illustr. Briefkopf und Inschrift "Der Oberst des 2ten
helvetischen Linien-Bataillons" (Müller), datiert "Bern, 26. Aprill" und adressiert an den
Prefet National du Canton Leman in Lausanne, unten links handschriftl. Portofreiheitsvermerk
"Le Chef du 2me Bataillon de Ligne". (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8209 1802: Portofreiheitsstempel der franz. Armeen, Faltbrief datiert "Lausanne, 26. Oktober"
und adressiert nach Payerne, rücks. ein Abschlag des schwarzen Ovalstp. "3ième 1/2
Brigade Helvétique Serv. de Frce - Commandant du Dépot" Winkler Nr. 424 = 11 P/Grünewald Nr. 757a =
11 P. (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8210 1803: Portofreiheitsstempel der franz. Armeen, Faltbrief datiert "Lausanne, 23. September"
und adressiert an den kleinen Rat der Stadt, handschriftl. Vermerk oben rechts "Service
Militaire",  rücks. ein sauberer Abschlag des seltenen Ovalstp. "3ième 1/2 Brigade
Helvétique Serv. de Frce - Commandant du Dépot" in Rot Winkler Nr. 424 nur in Schwarz gelistet/
Grünewald Nr. 757b = 13 P. (Photo = 1 29) 6 300 (€ 220 )
8211 1807: Kanton Bern, Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf datiert "13. November" und adressiert
nach Lausanne, der Brief beinhaltet ein Personenregister mit Rekruten aus dem Kanton
Waadt, welche vom Rekrutierungsbüro wegen Körpergrösse oder wegen Verletzungen nicht
akzeptiert wurden, unten links ein Abschlag des schwarzen Doppelovalstp. "Récrutement
Central - 3me Régimt. Suisse" im Winkler unbekannt. (Photo = 1 31) 6 200 (€ 145 )
8212 1809: Kanton Fribourg, Faltbrief datiert "Fribourg 23. Januar" und adressiert an den kleine
Rat in Lausanne, Unterschrift vom Kriegskommissar Fégely, unten links ein Abschlag des
schwarzen Negativstp. "2d. Regiment Suisse de Castella - Recrutemt Central" Winkler Nr. 2538 =
13 P. (Photo = 1 29) 6 240 (€ 175 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 29

8224 (CHF 400)

8207 (CHF 600)

8227 (CHF 340)


8212 (CHF 240)

8221 (CHF 300) 8228 (CHF 240)

8210 (CHF 300) 8229 (CHF 240)


30 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Ausrufpreis Ausrufpreis
in CHF ca. €
8213 1809: Kanton Bern, Faltbrief datiert "Bern, 22. April" und adressiert an den Bürgermeister
von Biel, rücks. ein Abschlag des schwarzen Doppelovalstp. "Bureau du Recrutement - 1.
Regimt Suisse" im Winkler unbekannt. (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8214 1809: Kanton Fribourg, Faltbrief datiert "Fribourg 14. Oktober" und adressiert nach
Lausanne, schwarzer Balkenstp. "Fribourg" oben links und rücks. über der Verschlussoblate
schwarzer Zweikreisstp. "2e. Regimt. Suisse - Recrutt. Central" im Winkler unbekannt.
(Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8215 1811: Kanton Zürich, Faltbrief datiert "Zurich le 27 avril" und adressiert an den
Bürgermeister von Biel, schwarzer Zweizeiler "Zurich/27 Apr." und rücks. ein Abschlag des
extrem seltenen Doppelolvalstp. "Direction du Recrutement - 4me. Régim Suisse" ebenfalls
in Schwarz (über der Verschlussoblate angebracht und beim Öffnen zerrissen) Winkler Nr. 1311 =
13 P. (Photo = 1 31) 6 200 (€ 145 )
8216 1811: Kanton Waadt, Faltbrief datiert "Lausanne, 24. Sept." und adressiert nach Payerne,
rücks. ein Abschlag des schwarzen Doppelovalstp. "Bureau de Recrutement Canton du
Vaud - 2ème Régimt Suisse" im Winkler unbekannt. (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8217 1813: Kanton Zug, Faltbrief datiert "Zug, 20. August" und adressiert an die Werbungs-
Commission des Kantons Unterwalden in Sarnen, schwarzer Einzeiler "Zug" ohne
Schlusspunkt, mit Inhalt betr. Soldabzügen bei den Rekruten in Besançon und Unterschrift
"Landtwing Landeshauptmann", Maschinenabschrift des Inhalts anbei Winkler Nr. 3942 = 9 P.
Provenienz: Sammlung Gratwohl. (Photo = 1 31) 6 180 (€ 130 )
8218 1815: Kanton Wallis, Faltbrief datiert "Martigni le 9 juillet" und adressiert an den Grand
Billiff de la Republique du Valais in Sion, schwarzer Einzeiler "Martigny" und unten links
handschriftl. Portofreiheitsvermerk "Le grand Chatelain provisoire du dixain de Martigni",
Maschinenabschrift des Inhalts anbei Winkler Nr. 3903 = 9 P.
Provenienz: Sammlung Gratwohl. (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8219 1816: Kanton Solothurn, Faltbrief vom Directeur der Werbung datiert "Solothurn, 11.
September", Lokalaufgabe an Herrn von Gübelin, Oberamtmann des Amtes Kriegstetten
betr. den Tod eines Söldners in franz. Diensten, rücks. ein sauberer Abschlag des schwarzen
Ovalstp. "Direction du Recrutement du Canton de Soleur - Service de France" im Winkler
unbekannt. (Photo = 1 31) 6 200 (€ 145 )
8220 1816: Kanton Zürich, Faltbrief datiert "Zürich, 11. September" und adressiert an die löbl.
Polizey der Stadt Zofingen, schwarzer Zweizeiler "Zurich 11 Sept." und Taxzahl mit Rötel,
unterzeichnet "Wer Direct vom Rgt. von Bleuler in königl. franz. Dienst Ott in Hard", rücks.
schwarzer Zweizkreisstp. "Werbungs Commissarius Canton Zurich " Winkler Nr. 1310 = 12 P.
(Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8221 1816: Kanton Zürich, Faltbrief datiert "Zürich, 16. Oktober" mit Unterschriften von de
Meiss und de Escher, adressiert an General de Gady in Fribourg, unten links ein sauberer
Abschlag eines farblosen Präge-Portofreiheitsstp. "Militair Commission des Cantons
Zurich" im Winkler unbekannt. (Photo = 1 29) 6 300 (€ 220 )
8222 1817: Kanton Zürich, Faltbrief datiert "Zürich, 29. September" und adressiert an die
kantonale Polizey-Direction in Lausanne, einen Deserteur mit Namen Durussell betreffend,
handschriftl. Vermerk oben rechts "Militair Dienst", vor- und rücks. je ein sauberer Abschlag
des Doppelovalstp. "Werb Commando Canton Zurich - Rgt. Bleuler" mit drei Lilienbündel
und Kaiserkrone in Schwarz (im Winkler unbekannt), dazu als Beiblatt das genaue Signalement von
Durussell. (Photo = 1 31) 6 200 (€ 145 )
8223 1820: Kanton Zürich, Faltbrief der Werbekommission des Kantons Zürich datiert "6.
May", adressiert an Graf de Courten beim 8. Schweizer Infanterie-Regiment in Orléans
und umadressiert nach Paris, schwarzer Zweizeiler "Zürich 7 May 1820" und schwarzer
Kastenstp. des Austauschbüros in Huningue, rücks. ein sauberer Abschlag des seltenen
Zweizeilers "Déb 43 Orléans". (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8224 1838: Kanton Wallis, Faltbrief datiert "Sion le 17 Sept" und adressiert an den Offizier
Riedmatten im Regiment Kalbermatten in Forli/I,  Balkenstp. "Sion" (Letzttag) und
Zweikreisstp. "Sion 17 Sept 1838" (Ersttag), seltene Kombination und evt. Unikat,  dazu
roter Ovalstp. "LT" und Ankunftsstp. von Bologna "Svizzera" Winkler Nrn 3888 + 3889.
(Photo = 1 29) 6 400 (€ 290 )
8225 1839: Kanton Wallis, Faltbrief mit gedrucktem Briefkopf datiert "Sion, 14. Dezember" und
adressiert an Minister Ramires im Dienste des Königs beider Sizilien am Hofe des Königs
von Sardinien in Turin, unten links Zweikreisstp. "Sion 14 Dec. 39" und daneben Ovalstp
"C.VL", beide in Schwarz,  oben links Transit von Domodossola und rücks. schwarzer
Ovalstp. "3me Regt. Suisse - Dépôt Central de Recrutement au Service de S,M,. Sicilienne"
(identisch mit dem Briefkopf) sowie roter Ankunftsstp. von Turin "17 Dic" Winkler Nrn. 3889 +
3893. (Photo = 1 31) 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 31

8208 (CHF 150) 8209 (CHF 150)


8211 (CHF 200)

8213 (CHF 150)


8215 (CHF 200)
8214 (CHF 150)

8218 (CHF 150)


8216 (CHF 150)

8217 (CHF 180)

8219 (CHF 200)


8225 (CHF 200)
8220 (CHF 150)

8232 (CHF 200)


8226 (CHF 220) 8223 (CHF 150)

8233 (CHF 150) 8231 (CHF 120) 8222 (CHF 200)


32 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

Correspondances from abroad


(Korrespondenzen aus dem Ausland)
 Start price in Start
Ausrufpreis price in
Ausrufpreis
Belgium in CHF cpprox.
ca. €
8226 1750 (April 30):  Entire letter from Swiss Soldier mailed to General Von Planta in Chur
/ Switzerland endorsed at upper left "Franco Francfort par Lindau" and "3/4 once"; with
complete original contents and struck on obverse with straight line "NAMUR" in black
( former Austrian Low Countries). Reverse with manuscript Forwarding Agent "Haberstock
à l'envoie de Lindau à 11 May 1750". A fine and rare entire. = 1 31)
(Photo 6 220 (€ 160 )
8227 1753 (March 13): Entire letter from a Captain Albertini to the Swiss Captain Poult serving in
Regiment Von Planta at Maastricht, struck with good impression of straight line "NAMUR"
in black (former Austrian Low Countries), also a May 1771 entire letter from Chur
(Graubünden) to the Garrison at Namur. A fine and very scarce pair. = 1 29)
(Photo 6 340 (€ 250 )
8228 1764 (July 25): Entire letter from Ecluse (manuscript cancellation at upper right and further
endorsed "f.co Bruges"  at upper left) addressed to "Captaine Poult, au Regiment Grison
de Schmid in La Haye" from Baron de Salis struck in transit with fine strike of straight line
"BRUGES" in black. (Photo = 1 29) 6 240 (€ 175 )
8229 1792 (April 8): Entire letter from Mons to Fribourg / Switzerland with interesting content
(for a Republican Soldier) regarding drawing the sum £110 15 shillings on a London bank,
struck with "MONS" handstamp in red at top and manuscript "V. Cöln" below. Reverse with
further manuscript cancellation "Bruxelles". Variety of manuscript rates, a most interesting
entire. (Photo = 1 29) 6 240 (€ 175 )
8230 1809 (April 8): Entire letter to the Quartermaster of the 3rd Swiss Regiment in Lille (à Mr. von
Der Weid), struck with fine "91 / BRUGES" in black (former France). (Photo = 1 www) 6 80 (€ 60 )

France
8231 War of the Austrian Succession 1748 (Dec 18): Entire letter from soldier in the De Salis
Regiment, mailed to Chur / Switzerland endorsed "par Paris Basle et Zurich en Suisse",
struck with "DE LONGWY" straight line despatch handstamp in black.
(Photo = 1 31) 6 120 (€ 90 )
8232 1754 (Sept 12): Entire letter with interesting content, written to Chur and endorsed "par
Huningue, Basle et Zurich" on front panel, struck with superb strike of straight line "CAMP
SUR SAMBRE" handstamp in red, the Camp being under the command of the Prince du
Soubise at this date. Charged 32 kr. due on reverse in manuscript red crayon on arrival. A
delightful and rare entire. (Photo = 1 31) 6 500 (€ 145 )
8233 1754 (Nov 28): Entire letter from a Swiss soldier in garrison at Mauberge to Chur
/ Switzerland, endorsed "par Huningue Basle et Zurich", struck with outstanding impresssion
of the rare negative "MAV.GE" handstamp in black of despatch. Various rate markings, a
delightful entire. (Photo = 1 31) 6 150 (€ 110 )
8234 Seven Year's War 1757 (June 10): Entire letter from Dunkerque (Dunkirk) to Fribourg
/ Switzerland rated '8' (kreuzer) in manuscript on front and struck with unrecorded circular
"CROWN / P. D." (or PP) in red. A most unusual if somewhat tatty entire, the newly built
Docks and Port of Dunkerque (1757) were to be destroyed, along with the Port of Cherbourg,
by the ubiquitous Captain Bligh during the War. (Photo = 1 33) 6 240 (€ 175 )
8235 Seven Year's War 1762 (Oct 22): Entire letter with dateline "Au Camp de Baurbach" from
the Commandant of the Battalion D'Arbonniere, mailed to Fribourg / Switzerland and struck
with good curved "AR. D. H. RHIN" (Armée de Haut Rhin) in black; rated '8' erased and
replaced on arrival by '22' charge in manuscript. A scarce entire. = 1 33)
(Photo 6 180 (€ 130 )
8236 Seven Year's War 1762 (Nov 12): Cover with manusscript "d'Affray ... 12 â 9 1762" on front,
mailed to Fribourg / Switzerland and struck with very fine "ARM: DU. B. RHIN" (Armée
du Basse Rhin) in black at top; rated '10' erased and replaced on arrival by 'Déboursés 22'
charge in manuscript. Scarce. (Photo = 1 33) 6 150 (€ 110 )
8237 1769 (June 6): Entire letter to Morges / Switzerland endorsed at base "franco à Pontarlier" from
a Swiss soldier serving in Erlach's Regiment, with manuscript cancellation of despatch "franche
de Cambray" and struck with unframed "P.P.P.P." in black (Port Payé Passe Paris) and rated 12
sols on front and 30 c. on reverse. Small inclusion at top of entire but rare. (Photo = 1 33) 6 140 (€ 100 )
8238 1784 (June 15): Entire letter from Swiss Soldier serving at Fort Louis (Alsace) to Fribourg
/ Switzerland endorsed "par Basle" at base, struck with good strike of rare "F. LOUIS" in
black. Fascinating contents, a fine and scarce entire. (Photo = 1 33) 6 150 (€ 110 )
8239 1784 (June 15): Entire letter from Swiss Soldier serving under Louis XV to Fribourg
/ Switzerland, struck with very fine strike of  "DE FONTAINEBLEAU" in black. Fascinating
contents, a fine and scarce entire. (Photo = 1 33) 6 120 (€ 90 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 33

8234 (CHF 240) 8235 (CHF 180)


8236 (CHF 150)

8239 (CHF 120)


8237 (CHF 140) 8238 (CHF 150)

8241 (CHF 100)

8240 (CHF 120)


8242 (CHF 150)

8244 (CHF 180)


8243 (CHF 150)

8254 (CHF 220)

8245 (CHF 140) 8250 (CHF 200)

8248 (CHF 220) 8249 (CHF 140) 8251 (CHF 120)


34 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Start
Ausrufpreis
price in Start
Ausrufpreis
price in
in CHF cpprox.
ca. €
8240 Corsica 1788c.: Cover to Rouschein / Switzerland endorsed at lower left "Par Antibes, Turin
et Milan", struck on despatch with superb impression of straight line "CORTÉ" in black.
Slightfy grubby envelope with various manuscript rates and full red wax seal on reverse,
scarce. (Photo = 1 33) 6 300 (€ 90 )
8241 1791 (April 22):  Entire letter to Rotels near Chur /  Switzerland struck on despatch with
superb strike of "COURBEVOYE" despatch in red, mailed via Basel and Zurich with
eventual charge '27' in manuscript applied on arrival. Fascinating contents regarding the
National Guard in a turbulent Paris. (Photo = 1 33) 6 100 (€ 75 )
8242 Corsica 1792 (Feb 19): Entire letter from Corte to the Captain "au Régiment Grisons de
Salis" in Zizero / Switzerland, endorsed at lower left "Par Antibes, Genes, Milan et Coire",
struck with "19 / CORTE" handstamp in black; various manuscript ratings and '30' due on
arrival in red crayon. Rare. (Photo = 1 33) 6 150 (€ 110 )
8243 Corsica 1802 (Aug 5): Entire letter to Minister of War (Berthier) in Paris with printed inside
"La Justice et La Loi", signed by Matthis, commander of the 23rd Military Division at
Ajaccio, endorsed "Service Militaire" on front panel and struck with superb "90 / AJACCIO"
handstamp in black. Slight closed tear at upper left, otherwise superb. (Photo = 1 33) 6 150 (€ 110 )
8244 1808 (April 21):  Entire letter the the Quartermaster of the 3rd Swiss Regiment in Lille,
struck with fine (for this) three line handstamp "ARMÉE D'OBSERVATION / DES CÔTÉS
DE L'OCEAN" in black. Scarce. (Photo = 1 33) 6 180 (€ 130 )
8245 1808 (April 27): Entire letter to the Quartermaster of the 3rd Swiss Regiment in Boulogne,
struck with fair "47 /  Dunkerque" despatch in black, readdressed to Lille and struck on
reverse with outstanding "DÉBOURSÉ DE / BOULOGNE SUR MER" in black, just
crossed by slight opening tear. (Photo = 1 33) 6 140 (€ 100 )
8246 1808 (July 4): Entire letter to the Quartermaster of the 3rd Swiss Regiment in Lille (a
Mr. Von Der Weid), prepaid and struck with superb "P. 66 P. / BELFORT" despatch, red
unframed "P.P.P.P." also on obverse. Readdressed on arrival to Bruges, without a Déboursé
marking. (Photo = 1 www) 6 80 (€ 60 )
8247 1809: Entire letters (3) all addressed to the Quartermaster of the 3rd Swiss Regiment in
Garrison at Lille, all struck on despatch with "61 / Boulogne /  Sur-Mer" handstamps on
despatch. A fine and unusual group. (Photo = 1 www) 6 120 (€ 90 )
8248 1816 (Dec 2): Entire letter from Sion to Paris (readdressed to Dijon and again back to Paris),
struck with fair only "Suisse / Par Pontarlier" in black, reverse with Paris cds of receipt (Dec
10) in red and very rare three line "DÉBOURSÉ / BAU PRÈS LE / GOUVERNMENT" in
red with "DÉB. 20 / DIJON" in black alongside. A rare entire. = 1 33)
(Photo 6 220 (€ 160 )
8249 1819 (Dec 12): Entire letter prepaid from Givet to Walden / Switzerland struck on despatch
with "P. 7 P. / GIVET" in black and framed "P.P.P.P." in red, endorsed "Par Huningue"
and "Franco frontière Pontarlier". Struck again on reverse with scarce "DÉB. 24 /
PONTARLIER" in black. Full transcript of interesting letter concerning Military affairs
enclosed with lot. (Photo = 1 33) 6 140 (€ 100 )
8250 1822 (March 22): Entire letter from a Lieutenant Brandenburg in the Swiss Guard, mailed to
Zug / Switzerland struck with fine impression of framed "P.P. / BAU. DE LA COUR" in red
and straight line "PORT PAYÉ" in black, prepaid 11 decimes in manuscript on reverse and
with red ink 10 kreuzer on front. A rare and fine entire with full transcription of contents.
(Photo = 1 33) 6 200 (€ 145 )
8251 1822 (Oct 16): Entire letter to Lausanne / Swizerland endorsed "Service Militaire" with red
oval cachet "Regt. Suisse De Salis / Conseil D'Admin.",prepaid and struck with "P. 48 P. /
CHERBOURG" in black, framed "P.P.P.P." in red and manuscript "Jusqu'a Pontarlier" on
reverse. (Photo = 1 33) 6 120 (€ 90 )
8252 1822 (Nov 16): Entire letter addressed from Versailles to member of the 2nd Regiment of
Swiss Guards in Paris, addressee not found and manuscript "au 7th Regt." at upper left,
returned therefore to Versailles and struck on reverse with scarce "DÉB. VERSAILLES" in
red, and again re-addressed back to Paris (Nov 19). A most unusual entire. (Photo = 1 35) 6 150 (€ 110 )
8253 Corsica 1826 (Feb 6):  Entire letter prepaid to Stanz /  Switzerland, with plentiful rate
markings in manuscript, struck with superb "P. 19 P. / BASTIA" despatch handstamp in
black. Scarce and very fine. (Photo = 1 35) 6 120 (€ 90 )
8254 1825 (June 18): Entire letter including invitation to the Baron de Gady, General in the Swiss
Guard in Paris, issued by the Duc D'Aumont, with invitation and letter struck with "Le
Premier Gentilhomme / de la Chambre du Roi"; struck in red with superb "POSTES / BAU
DE LA COUR" in red. Rare and most appealing entire. (Photo = 1 33) 6 220 (€ 160 )
8255 1825 (Sept 9): Entire letter to Lausanne / Switzerland endorsed "Service Militaire" and "Le
Colonel de 7th Regiment Suisse d'Infanterie der Garde Royal, Col. de Salis" at lower left,
struck with brilliant impression of framed "P. P. / BAU DE LA COUR" in red with "Port
Payé" alongside in black. Reverse with double ring black Regimental cachet used as seal. A
superb and rare entire. (Photo = 1 35) 6 200 (€ 145 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 35

8253 (CHF 120)

8255 (CHF 200)

8252 (CHF 150)

8256 (CHF 240)

8258 (CHF 100)


8257 (CHF 100)

8260 (CHF 140) 8259 (CHF 100)


36 168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010

 Start
Ausrufpreis
price in Start
Ausrufpreis
price in
in CHF cpprox.
ca. €
8256 1826 (July 29): Entire letter from Sion to Baron de Courten serving with the Swiss Regiment
of the King's Guard in Paris, struck with framed "Suisse Par Pontarlier" in black (Van
Der Linden fig. 2017). Readdressed on arrival and struck on reverse with extremely rare
"DÉBOURSÉS / BAU DE LA COUR" in red and re-rated.  (Photo = 1 35) 6 240 (€ 175 )
8257 Corsica 1829 (May 4): Entire letter (full transcript enclosed with lot), mailed from Bastia
to a Lieutenant in the 4th Swiss Regiment (de Riaz) based at Calvi on Corsica, sent unpaid
and struck with superb "19 / BASTIA" handstamp in black. A most unusual internal Island
usage. (Photo = 1 35) 6 100 (€ 75 )
8258 1829 (July 27): Entire letter prepaid to Kerns / Switzerland, addressed to a Captian in 2nd
Swiss Regiment, struck with superb "P. 39 P. / MONT DE MARSAN" handstamp in black;
with full transcript of interesting contents. (Photo = 1 35) 6 100 (€ 75 )
8259 1829 (Dec 12):  Entire letter prepaid to Sarnen /  Switzerland struck with good strike of
scarce "P. 34 P. / BELLE ISLE / SUR-MER" in black. Full transcript of contents with the
lot. (Photo = 1 35) 6 100 (€ 75 )

Italian States: Sardinia


8260 1854 (April 16):  Entire letter from Palermo (Sicily) to Rodels / Switzerland, mailed via
Genoa and Turin, struck in transit with superb "Diritto / Sardo /  Estero" handstamp in
black with corresponding rates alongside (Sardinian 20 c. / Foreign 10 c.) applied on TPO
between Turin and Susa (Van Der Linden fig. 976A). A superb and rare cover. = 1 35)
(Photo 6 140 (€ 100 )

Netherlands
8261 1815 (July 2): Entire letter written just two weeks after the Battle of Waterloo, endorsed
at top "Dienstsachen" in manuscript, addressed to the Quartermaster of the 29th Swiss
Regiment in Maastricht, struck with straight line "SHERZOGENBOSCH" handstamp in
red. (Photo = 1 37) 6 200 (€ 145 )
8262 1815 (Aug 7): Entire letter written six weeks after the Battle of Waterloo, endorsed at top
"Dienstsachen" in manuscript, addressed to the Quartermaster of the 1st Battalion of the
29th Swiss Regiment in Maastricht, struck with straight line "SHERZOGENBOSCH"
handstamp in red. (Photo = 1 37) 6 120 (€ 90 )

Spain
8263 1809 (Dec 31): Entire letter from Talavera to Paris struck with good strike of three line "No.
2 / BAU PRINCIPAL / ARM. D'ESPAGNE" in black. Paris arrival cds on reverse (Jan 27,
1810) in red; and a similar entire mailed from Azeuchal on May 20, 1810 struck with "No.
2 / BAU PRINCIPAL / ARM. D'ESPAGNE" in red. (Photo = 1 37) 6 200 (€ 145 )
8264 Napoleonic Campaign in Spain 1810 (April 1): Entire letter from Sergt. of Grenadiers Borel
in 2nd Swiss Regiment, datelined Barceloa and endorsed "Service Militaire" at top, struck
with good strike of "BAU. GAL. DIVON / DES PYRENNEES / ORIENTALES" in red and
mailed to Lausanne.  (Photo = 1 37) 6 150 (€ 110 )
8265 1810/1811: Entire letters (2) both to Switzerland, earlier cover from Bascara with fair
"ARM. DE CATALOGNE" struck in red and endorsed "Payée jusqu'a Sion" and struck
on re-addressing with fine "P.127.P / SION" handstamp in black (Winkler 479/12); also a March
1811 entire letter from Zamora with fair only "BAU CENTRAL / ARM D'ESPAGNE" in
black. (Photo = 1 www) 6 120 (€ 90 )
8266 Franco-Spanish War 1823: Large part entire letter to a retired Captain at Sierre / Switzerland,
from Swiss Soldier serving with the French Forces against the Spanish; prepaid and struck
twice with fine "P. (C) P. / ARM D'ESPAGNE" in black. (Photo = 1 37) 6 150 (€ 110 )
8267 1824 (Jan 16): Entire letter to a retired Captain at Sierre / Switzerland, from Swiss Soldier
serving with the French Forces against the Spanish; prepaid and struck with fine "P. (M) P. /
ARM D'ESPAGNE" in black and framed "P.P.P.P." in red (Port Payé Par Paris). Manuscript
on reverse "Jusqu'a Ferney". A fine and attractive entire. (Photo = 1 37) 6 150 (€ 110 )
8268 1824 (Jan 27): Entire letter written from Madrid to the Comte de Rivas in Sierre / Switzerland,
prepaid and struck with superb impression of two line "P. DBIS. P. / ARM. D'ESPAGNE" in
black. (Photo = 1 37) 6 150 (€ 110 )
8269 1825 (July 25):  Entire letter written from Segovia to Switzerland, prepaid and struck
with superb impression of two line "P. DBIS. P. / ARM. D'ESPAGNE" in black, the entire
endorsed "Franco à Bâle" at lower left and reverse with manuscript "Affranchie pour M.
Kempf, Capitaine". A fine entire. (Photo = 1 37) 6 150 (€ 110 )
168. Corinphila Auktion · 3. - 4. Dezember 2010 37

8261 (CHF 200)

8263 (CHF 200)

8262 (CHF 120)

8266 (CHF 150)

8264 (CHF 150)

8268 (CHF 150)

8267 (CHF 150) 8269 (CHF 150)