Sie sind auf Seite 1von 2

T ECHNISCHE U NIVERSITÄT M ÜNCHEN

Z ENTRUM M ATHEMATIK
PD Dr. Andreas Johann

Höhere Mathematik III für Geodäsie


Numerische Methoden I/II für Bau- und Umweltingenieurwesen — Blatt 1

Wintersemester 2009/2010

1.1. Wie viele Maschinenzahlen gibt es in M(2, 4, 2)? Berechnen Sie eps, xmin und xmax .

1.2. Schreiben Sie ein Programm, welches auf Ihrem Rechner die Größen eps, xmin und xmax bestimmt.

1.3. Wir betrachten die Summen


Xn Xn Xn
1 1 1
sn = (−1)k+1 , su,n = , sg,n = .
k=1
k k=1
k k=1
k
k ungerade k gerade

Es ist bekannt, daß sn gegen ln 2 konvergiert. Berechnen Sie sn für n = 104 , 105 , 106 :

(a) Durch Summation der Glieder von 1, 2, ..., n.


(b) Durch Summation der Glieder von n, n − 1, ..., 1.
(c) Berechnen Sie zunächst su,n sowie sg,n und daraus im Anschluß sn = su,n − sg,n . Dabei sollen su,n
und sg,n wie in (a) aufsteigend aufsummiert werden.
(d) Gehen Sie wie in (c) vor, jedoch sollen dabei su,n und sg,n wie in (b) absteigend aufsummiert werden.

Welcher Algorithmus liefert das genaueste Ergebnis und warum?


Hinweis: Bearbeiten Sie diese Aufgabe in Single Precision-Arithmetik.

1.4. Wir betrachten die Berechnung von


n
X
f (a1 , a2 , ..., an ) = ak
k=1

auf einem Rechner mit Maschinengenauigkeit eps, d.h.

f˜(a1 , a2 , ..., an ) = (...((a1 ⊕ a2 ) ⊕ a2 ) ⊕ ...) ⊕ an .

(a) Machen Sie eine Rückwärtsanalyse, d.h. bestimmen Sie δ1 , ..., δn so daß

f˜(a1 , a2 , ..., an ) = f (a1 (1 + δ1 ), a2 (1 + δ2 ), ..., an (1 + δn )).

(b) Machen Sie eine Vorwärtsanalyse, d.h. bestimmen Sie ε so daß

f˜(a1 , a2 , ..., an ) = f (a1 , a2 , ..., an ) + ε.

(c) Schätzen Sie |δ1 |, ..., |δn | und |ε| unter Vernachlässigung von Termen der Größenordnung eps2 , eps3 ,
eps4 , ... ab.