Sie sind auf Seite 1von 1

:,:t'Aj

Ltleitere Spiel- und Bastelideer! :


frir alle Tage
1 . Backen: Rezept,,Reformationsbrötchen"
Ein Reformationsbrötchen ist ein meist quadratisches, süßes Gebäck. Es sym-
bolisiert die Lutherrose, Maritin Luthers Wappen. Bekannt ist das Reformations-
brötchen im weiten Umkreis von Leipzig. Das Gebäck wird speziell im Oktober,
insbesondere zum Reformationstag am 31. Oktober, angeboten.

Zurntrn
500 g Mehl,40 g Hefe,30 g Zucker,250 ml Milch,50 g Butter,50 g süße Man-
deln, gehackt, 100 g Rosinen, 1 TL abgeriebene Zitronenschale, 1 EL Zitronat,
gehackt,200 g Konfitüre (möglichst Erdbeer), Puderzucker

Zusrnrruuc
Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte Hefe, Zucker und I EL von der Milch
geben, vermischen und mit etwas Mehl bestreuen.Warm stellen, bis derVorteig
aufgegangen ist.
Mit der weichen Butter, Mandeln, Rosinen, Zitronenschale und Zitronat vermengen, die Milch zugeben und
alles zu einem Teig verarbeiten. Gehen lassen, bis derTeig doppelt so groß ist.
Den Teig kneten, aüsrollen und Vierecke von '12 x 12 cm ausrädeln. Die Ecken einschlagen, so dass diä Spitzen
in der Mifte zusammenstoßen.
ln die Mine je einen TL Konfitüre geben, nochmals gehen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 200-220
Grad 20 Minuten backen

2. Mittelalterliche Spiele für die Kleingruppe (Ritterspiele)


SrnoxsncxscHLAGEN ,K \Wb..c-
Zweistehen auf einem Brett oderTau und müssen sich mit einem mit Stroh
oder Lumpen gefüllten Sack vom Tau Alternative: an-
"herunterschlagen".
stelle desTaus mit Klebeband einen schmalen ffad markieren.Wer als erster
mit einem Fuß vom Pfad herunterkommt, hat verloren.

HursstH (oprn Srerne) wenren ,lu{.7


Auf dem Boden werden Felder mit unterschiedlichen
Bewertungspunkten aufgemalt. Die Kinderdürfen nun
drei Hufeisen (oder Steine) werfen. Wer die meisten
Punkte sammelt, hat qewonnen.

RrxcE wtnren "-->'.t


Damit das Spiel etwas mittelalterlicher anmutet, bastelt
man aus Weidenholz Ringe, Durchmesser ca. 1 | cm. Als Zielobjekt kann man in einen kuzen
Baumstamm Löcher bohren und Rundstäbe reinstqcken. Und schon kanns losgehen! Die
Kinder versuchen; auS vorgegebenem Abstand (fQr jüngere Kinder etwas kürzer) die Ringe
über die Holzstäbe zu treffen. Ggf. kann man die Holzstäbe noch verschiedenfarbig anmalen
und damit eine Gewichtung treffen: Rot 20 Punktg grün 15 Punkte, gelb 10 Punkte ...

MÄusr JAGEN
'_:1Jr t& Zwei Kinder spielen gegeneinander. Eine,g zieht die Stoffmaus weg, der andere will sie mit einem Becher fan-
gen. Der Fänger wirft einen Würfel. Fei-1" und 6 darf er die Mause mit seinem Becher fangen, bei 2-5 nicht. Das
Mäusekind hat die Aufgabe, n;i.{una 6 die Maus wegzuziehen und vor dem Fänger zu schützen.