Sie sind auf Seite 1von 10

Kernaussagen der Germanischen Neuen Medizin

Die Erkenntnisse Hamer's sind für jeden Menschen so wichtig, wie es kaum andere
in der Menschheitsgeschichte waren. Daß sie noch nicht allgemein bekannt sind,
ändert daran nichts. Es handelt sich nicht um Hypothesen, sondern um Erkenntnis
von Naturgesetzen, um die Erkenntnis von Wahrheit. Naturgesetze lassen sich durch
Glauben oder Unglauben nicht verändern oder gar aus der Welt schaffen. Sie wirken
einfach!

• Das Wunder der Heilung „unheilbarer" Krankheiten ist entschlüsselt. Die dabei
ablaufenden Vorgänge sind reproduzierbar und mit naturwissenschaftlichen
Mitteln nachgewiesen. Damit sind diese Heilungen keine Wunder im
bisherigen Sinne mehr.

• Krebs ist psychosomatisch. Er ist eine Krankheit der Seele, ausgelöst durch
einen seelischen Konflikt-Schock. Nach Lösung des Schocks heilt der Krebs
wieder von selbst, so wie auch ein Knochenbruch heilt. Für die Auflösung des
Schocks in deiner Seele bist du zuständig, eventuell von einem Helfer
unterstützt.

• Da die Krankheiten durch Schocks der eigenen Seele ausgelöst werden, gibt
es keine vererbten Krankheiten. Allerdings kann ein Schock schon vor der
Geburt entstanden sein.

• Krebs hat einen biologischen Sinn. Er gibt dem Menschen eine zweite
Chance zur Lösung seines Konflikts. Auch die Organveränderungen erfüllen
einen sinnvollen Zweck. Nur wenn ein Konflikt zu lange ungelöst bleibt, wird
Krebs gefährlich und kann zum Tod führen.

• Da der Krebs eine seelische Ursache hat, gibt es keine kanzerogenen


Stoffe, auch keine Krebs auslösende oder heilende Ernährung. Alle
diesbezüglichen Ängste und Tierversuche sind unnötig. Stoffe können zwar
giftig sein, aber sie verursachen keinen Krebs.

• Durch Klonen von Zellen kann keine Krankheit geheilt werden, denn
Organveränderungen werden durch die Seele über das Gehirn gesteuert.

• Auch vom Rauchen bekommt man also keinen Lungenkrebs. Diesen bekommt
man nur durch Todesangst, z. B. man könnte durch das Rauchen
Lungenkrebs bekommen und daran sterben. Die Todesangst ist es!

• Alte und schwache Menschen sind zwar anfälliger für seelische Schocks, aber
es gibt keinen Alterskrebs.

• Ein Krebs ist wie eine Schwangerschaft: Entweder man ist schwanger oder
man ist es nicht. Und wenn eine Schwangerschaft vorbei ist, so ist sie vorbei
und kommt nicht ohne die sie auslösende Ursache wieder zurück. Im Falle
des Krebses ist es ein neuer Konflikt-Schock.
• Es gibt keine Metastasen. Was als solche bezeichnet wird, sind neue
Krebse, ausgelöst durch neue Schocks, die oft durch ärztliche Diagnosen
entstehen, die den Patienten wie ein Keulenschlag treffen.

• Die Mikroben sind unsere Freunde, nicht unsere Feinde, besonders die
Tuberkelbakterien. Wir sind vom Beginn unserer Evolution an in eine nützliche
Symbiose mit ihnen eingetreten. Ohne sie verlaufen unsere Heilungsphasen
nicht optimal! Sie sollten also keineswegs bekämpft werden.

• Von allen Gewebeveränderungen sind aufgrund der Zweiphasigkeit aller


Sonderprogramme nur die Hälfte aktiv und können somit gefährlich werden,
falls die Konflikte zu lange andauern. Löse also stets Schocks und Probleme
so schnell wie möglich.

• Die andere Hälfte der Gewebeveränderungen sind Heilungsphasen. Wenn die


für die Heilung erforderlichen Mikroben im Körper anwesend sind, heilen diese
von selbst ab, ohne irgendeinen Eingriff von außen. So wie ein Knochenbruch!
Auch in den Fällen, wo diese Mikroben durch Ausrottungsaktionen abwesend
sind, werden die passiven Krebse zwar nicht völlig abgebaut, aber sie stören
in den meisten Fällen nicht so, daß man sie operieren müßte.

• Alle fiebrigen Körpersymptome sind Heilungsreaktionen des Körpers.


Fieber ist eine Gehirnreaktion in der Heilungsphase eines Konflikts. Wenn du
Fieber hast, sei also froh! Dann weißt du, daß ein Konflikt gelöst ist und in
Heilung gegangen ist. Gönne einfach deinem Körper Ruhe zur Erholung.

• Es gibt keine Gehirntumore. Was als Gehirntumor fehlgedeutet wird ist ein in
der Heilungsphase durch Wassereinlagerung aufgequollener Hamerscher
Herd im Gehirn. Nach der Heilkrise, im zweiten Teil der Heilungsphase, bildet
er sich wieder zurück und ist an deren Ende aufgelöst.

• Radioaktive Strahlung zerstört Zellen, hauptsächlich Keim- und


Knochenmarkszellen, weil sie die höchste Teilungsrate besitzen. Während der
Heilungsphase nach einer Bestrahlung oder nach einer Knochen-Osteolyse
tritt als Heilreaktion Leukämie auf. Diese positive Heilreaktion sollte nicht
durch Bestrahlung oder Chemo-Gifte zunichte gemacht werden. Dem
Patienten wird damit aufs schwerste geschadet! Leukämie heilt von selbst, so
wie ein Knochenbruch das tut.

• Schmerz in der aktiven Konflikt-Phase wird durch die Konfliktlösung beendet.


Schmerz bei der Heilung eines Knochens hat den Sinn, daß du dich absolut
ruhig hältst, damit der super empfindliche und geschwächte Knochen nicht
bricht. Nach Heilung des Knochens hören auch die starken Schmerzen auf.

• Durch zwei Schocks, die auf je einer Gehirnseite „einschlagen", wird


Schizophrenie verursacht. Auch sie hat einen biologischen Sinn. Nach
Auflösung der Schocks sind die Patienten wieder völlig normal.

• Bei noch mehr Konflikten kann der Betroffene ins Delirium fallen. Viele der
spontanen Straftaten werden in diesem Zustand verrichtet. Auch diese
Menschen sind wieder völlig normal, sobald sie ihre Schocks auflösen.
• Was du niemals mit dir machen lassen solltest, so dir dein Leben und
deine Gesundheit lieb sind:

— Eine Hirnoperation, Hirndränage oder Probebohrung, durch welche das


Gehirn mit einer Sonde erreicht wird. Das Gehirn wird
dabei verletzt, so daß es nicht mehr im Grundrhythmus schwingt. Dies ist
irreparabel und mit einer schizophrenen
Konstellation gleichzusetzen. Das führt häufig zum Tod. Ein Hirneingriff
entspricht dem unkontrollierten Zerschneiden der
Schaltzentrale einer computer-gesteuerten Fabrik.
— Chemo-Gift-Behandlung in jeder Form und Dosierung, einschließlich der
giftigen Mistel-Chemo.
— Röntgen- oder Kobaltbestrahlung des Gehirns oder der Knochen in jeder
Form. (Also im Grunde auch schon die
Röntgenstrahlung bei einer Computertomographie, besonders mit einem
radioaktiven Kontrastmittel!)
— Morphium (und alle morphinähnlichen Substanzen Temgesic, Tramal, MST,
Valoron etc.) solltest du dir niemals
verabreichen lassen! Es ist ein sympathicon wirkendes Zellgift. Es verändert die
Schwingungen des Gehirns und des Organismus schon nach der ersten Spritze
so stark, daß du willenlos wie ein Kleinkind wirst, deine Lebensmoral verlierst
und überhaupt keinen Schmerz mehr ertragen kannst. Da die
Schmerzempfindung etwas Subjektives ist, empfindest du bei nachlassender
Wirkung des Morphiums jeweils ein Vielfaches an Schmerzintensität als ohne
Morphium. Deshalb müssen die Dosen fortlaufend erhöht werden. Der gesamte
Organismus wird stillgelegt. Du bist nicht mehr ansprechbar, die Atmung wird
vermindert, du kannst nichts mehr essen, der Darm wird durch die eintretende
Lähmung stillgelegt. Du stirbst den Morphiumtod, verdurstest und verhungerst.
Du solltest lieber den Schmerz in der Heilphase ertragen und dich deinen
Selbstheilungskräften überlassen. So kannst du wieder gesund werden.

Diese Erkenntnisse und Empfehlungen stammen von Dr. med. Ryke Geerd Hamer,
Arzt mit langer klinischer Erfahrung, der aufgrund seines eigenen Krebses die
Krankengeschichten tausender Patienten erforschte und das Geheimnis des
Krebses und anderer Erkrankungen enträtselte.
Dr. Hamer verwendet für seine Befunde Computertomographien. Diese sind teuer,
aufwendig, nicht unbelastend für den Patienten und evtl. schon veraltet. Mit
kinesiologischen Abfragen lassen sich die Anwesenheit von Schocks und deren Art
feststellen. Unsere Seele hat eine Menge Informationen gespeichert. Diese können
abgefragt werden. Dazu entspannt ihr euch, schließt die Augen und zieht beide
Zeigefinger mit leichtem Druck gegeneinander (Fingerschluß-Test). Bei ja-Antworten
kann man die Finger nicht auseinander ziehen, auch wenn man stärker zieht. Bei
nein gehen die Finger auseinander. Nun stellt ihr zunächst Fragen wo ihr die
Antworten wißt:
"Heiße ich [eigener Name] ?" Da müßte ja kommen.
"Heiße ich [anderer Name] ?" Da müßte nein kommen.
Wenn das nicht funktioniert, dann bist du blockiert. Dann bleiben bei allen Fragen die
Finger geschlossen. Du kannst dich selbst fragen: "Bin ich blockiert?" Bitte einen
Experten deine Blockaden zu finden und zu lösen.
Wenn das so funktioniert, könnt ihr Fragen bezüglich eurer Schocks stellen. z.B.
"Habe ich einen Schock?"
"Wieviele sind es?"
"Sind es ein, zwei usw.?"
Nur schwere Schocks führen zu aktiven Hamerschen Herden(HH)=Krebs. Das heißt,
ihr braucht euch keine Sorgen zu machen wenn ihr eine ganze Menge Schocks
findet.
Dann könnt ihr weiter fragen:
"Habe ich einen aktiven Schock mit HH?"
"Habe ich einen hängenden Schock mit HH?"
"Habe ich einen passiven Schock vor der Heilkrise?
"Habe ich einen passiven Schock nach der Heilkrise?
"Handelt es sich um einen Stammhirn-/Kleinhirn-/Großhirnmarklager-
/Großhirnrinden-Konflikt ?"
Dann fragst du die Einzel-Konflikte der Reihe nach ab: "Ist es dieser Konflikt? Der?
"Seit wann habe ich diesen Schock?"
"Habe ich ihn seit ein, zwei usw. Monaten/Jahren ?"
Durch sprechen der Heilungsformel "Ich versöhne mich, Gott wirke in mir." kannst du
die Schocks auflösen. Dazu muß man sie einige Dutzend mal sprechen. Kontrolliere
ab und zu wieviele Schocks du noch hast. "Habe ich noch so-und-soviel Schocks?"
Das dauert nur wenige Minuten und kann von jedem selbst gemacht werden. Du
kannst damit auch anderen helfen.

Die Heilung der bisher als unheilbar geltenden Krankheiten ist zwar aus dem Bereich
der Wunder heraus, aber:

„In der Neuen Medizin - von den Spaniern medicina sagrada genannt -

ist jeder Elefant, Käfer, Vogel, Delphin,

jedes Pflänzchen, jeder Baum und jede Mikrobe

genauso in die Evolution einbezogen wie wir.

Ein heiliges Staunen über diese sinnvolle Ordnung

- selbst in den „Krankheiten", die bislang so viel Schrecken verbreitet hatten -

erfaßt den Betrachter. Das ist das Wunder der


Schöpfung."

Hamer

Bei Heilung geht es um die Anwendung von Naturgesetzen. Allein durch


das Verständnis der Vorgänge fällt Panik, Todesangst und ein enormer Leidensdruck
von den Menschen ab.

Der Wahrheit näher zu kommen, ist immer zum Wohle aller Beteiligten.

05.11.2006