Sie sind auf Seite 1von 2

Zellorganellen

Chloroplasten
- linsenförmig
- tylanoide, gestapelte Membransäckchen (Stapel= Grana)
- enthalten Chlorophyll

Vakuole
- füllt großen teil von Zelle aus
- flüssigkeitsgefülltes Bläschen
- speichert Stoffe wie Gifte, Farbstoffe, Nährstoffe
- eigene Membran, Tonoplast, regelt Stofftransport zw. Vakuole und Zellplasma

Zellkern
- in jeden Eucyten
- enthält Kernplasma und mehrere Organellen
- steuert kompletten Stoffwechsel d. Zelle
- enthält Erbinformationen und spielt große Rolle bei der Vermehrung

Ribosomen
- kugelförmige Organellen
a) frei im Zellplasma liegend
b) gebunden im ER (angebunden)
- bilden Eiweiße für Zellen
- wichtig für Vermehrung der Zellen

Plastiden
- nur in Pflanzenzellen
 Chloroplasten (Fotosynthese)
 Chromoplasten (färben Blüte, Frucht,Blatt)
 Leukoplasten (Speicherung von Reservestoffen)

Endoplastmatisches Reticulum (ER)


a) Raues ER
- mit Ribosomen besetzt, Herstellung von Eiweißen
- Bausteine für Zellmembran
- transportiert Produkte an Zielorte
b) Glattes ER
- keine Ribosomen
- Transportsystem
- Speicherung von Stoffen in Vesikeln

Zellplasma
- füllt Zelle mit farbloser, körniger Masse aus
- finden viele Stoffwechselvorgänge statt
- enthält alle Zellorganellen

Lysosomen
- membranumhüllte Blasen
- Verdauungsorganelle der Zelle, bauen Stoffe ab (Proteine) mit Hilfe von Enzymen
Zellwand
- feste Hülle einer pfl. Zelle
- grenzt Nachbarzellen ab
- besteht aus Proteinen und Cellulose

Zelle allgemein
- kleinste selbstständige Lebenseinheit
- Zellorganellen sind Funktionseinheiten
- Zellen entstehen nur durch Zellteilung (Mitose)

Golgi-Apparat
- aus vielen Stapeln kleiner membranumhüllter Blasen (Dictyosomen)
- speichern Stoffe
- wird in Golgi-Vesikel transportiert

Mitochondrien
- eierförmige Organellen
- doppel-Membran
- Abbau von Stoffen –> Energie für Stoffwechselvorgänge gewonnen