Sie sind auf Seite 1von 2

Pannonische Universität Veszprém

Germanistisches Institut
Wintersemester 2010
Seminar: Lexikologie / Semantik
Termin, Ort: montags von 14 bis 16 Uhr, Raum N104
Referent: Végh, Balázs
Seminarleiterin: Németh-Árvai, Anna Mária
Datum: 08.11.2010

Handout zum Thema


SYNONYMIE

Synonyme sind lexikalische Einheiten, „die sich formal unterscheiden, aber ähnliche oder
gleiche Bedeutung haben und deshalb im Kern der Bedeutung übereinstimmen” (Schippan).

1. Arten der Synonymie


a) Totale/Absolute/Reine Synonymie:
vollständige Bedeutungsidentität
(z.B. Semmel – Brötchen, Cousin – 2. Funktionen der Synonymie
Vetter, Schlagsahne – Schlagobers) - einen Aspekt des Denotats
- liegt kaum vor benennen (z.B. Kuhblume –
- denotative und konnotative Pusteblume)
B.aspekte müssen sich decken - eine erläuternde Funktion
- Heteronyme können zu haben (z.B. Lexeme können
totale Synonyme werden (z.B. kompatibel, d.h. vereinbar sein.)
Samstag – Sonnabend) - eine Steigerung bewirken
- als triviale Fälle für totale S. (z.B. Die Tatsache, dass es
Wiedersprüche, Kollisionen, Konflikte
gelten die Abkürzungen (z.B.
gibt.)
LKW – Lastkraftwagen), oder
- unterschiedliche Wertungen
auch Lexempaare aus
oder Emotionalität ausdrücken (z.B.
Kurzform + Langform (z.B. Hund – Köter)
Bus – Omnibus)
b) Partielle Synonymie: eine 3. Ursachen der Synonymie
Übereinstimmung im Kern der
- unterschiedliche
Bedeutung / Sinnverwandtschaft
Bewertung, Wertvorstellung (z.B.
(z.B. bekommen – erhalten)
Schuhgeschäft – Schuhsalon)
- typisch - Wortentlehnung (z.B.
- Wörter, die sich nur durch Portemonnaie – Geldbörse)
periphere den.-e oder kon.-e - Verständlichkeit,
B.merkmale oder durch Durchschaubarkeit (z.B. Bahnsteig
beides unterscheiden statt Peron)
- fachsprachliche
o Begrifflich Ausdrucksweise (z.B. Gerontologie –
e S.: denotativer U. Alterskunde)
o Stilistische - metaphorische Übertragung
(z.B. erlauben – grünes Licht geben)
S.: konnotativer U.

B. > Bedeutung S. > Synonymie U. > Unterschied


4. Synonymwörterbücher
Pro: Wiederholungen vermeiden
Contra: keine semantische Differenzierung

B. > Bedeutung S. > Synonymie U. > Unterschied