Sie sind auf Seite 1von 16
Das Portal: www.BadCambergErleben.de 19. November 2010 • Woche 46 • Jahrgang 2 Aufflage 20.175
Das Portal: www.BadCambergErleben.de
19. November 2010 • Woche 46 • Jahrgang 2
Aufflage 20.175
November 2010 • Woche 46 • Jahrgang 2 Aufflage 20.175 KAB fordert auf ihrem Bezirkstag Gerechtigkeit
KAB fordert auf ihrem Bezirkstag Gerechtigkeit und Solidarität
KAB fordert auf ihrem
Bezirkstag Gerechtigkeit
und Solidarität
Jetzt Tickets sichern: Götz Alsmann kommt nach Bad Camberg
Jetzt Tickets sichern:
Götz Alsmann kommt
nach Bad Camberg
Schuhhaus Speth in Brechen feiert 110. Geburtstag
Schuhhaus Speth
in Brechen feiert
110. Geburtstag
Der RSV Würges gastiert am Samstag in Fernwald
Der RSV Würges
gastiert am Samstag
in Fernwald
Kennenlerntag der Schule im Emsbachtal
Kennenlerntag
der Schule im
Emsbachtal
Theaterfreunde Steinfischbach haben mit Proben begonnen
Theaterfreunde
Steinfischbach haben
mit Proben begonnen
Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick
Jede Menge
Top-Gebrauchte
auf einen Blick
Proben begonnen Jede Menge Top-Gebrauchte auf einen Blick Wieder ein vielfältiges Programm zum Christkindlmarkt BAD

Wieder ein vielfältiges Programm zum Christkindlmarkt

BAD CAMBERG. Auf das Wochenende 27. und 28. November 2010 darf man sich jetzt schon freuen, denn es ist wieder Christkindlmarkt in Bad Camberg. Mit einem umfangreichen Veran- staltungsprogramm, das keine Wünsche offen lässt, können sich alle Besucher auf Weihnachten einstimmen. 50 Stände und Hütten auf dem Marktplatz, im Amthof Innenhof und in der Ober- torstraße bieten Geschenkideen und Leckereien zum Advent. Detaillierte Informationen rund um den Bad Camberger Christkindlmarkt erhalten Sie, liebe Leserinnen und Leser, in unserer XXL-Sonderbeilage, die in der nächsten Ausgabe der Zeitung BadCambergErleben beigefügt ist. Das Foto zeigt die Organisatoren, die mit viel Engagement das diesjährige Programm zusam- mengestellt haben. Von rechts: Andreas Urban (Werbegemeinschaft im Kur- und Verkehrsver- ein), Bürgermeister Wolfgang Erk, Gotthard Fürstenfelder (Kur- und Verkehrsverein), Andrea Wagner (Werbegemeinschaft) und Kurdirektor Bodo Schäfer. Auf dem Foto fehlt der Vertreter der karitativen Gruppen, Volker Schütz. -ghe- / Foto: Gisela Heinrich

DORO rockt in Limburg LIMBURG. Doro Pesch gilt seit nunmehr fast drei Jahrzehnten als die
DORO rockt in Limburg
LIMBURG. Doro Pesch
gilt seit nunmehr fast
drei Jahrzehnten als die
erfolgreichste deutsche
Rock-Ikone und kann auf
eine einzigartige Karriere
im Musikbusiness blicken.
Am Samstag, 18. Dezem-
ber, gastiert sie in der
Limburger Josef-Kohlmai-
er-Halle.
DORO, das heißt in Zahlen:
Über 10 Millionen verkaufte
Tonträger, über 2500 Live-
Auftritte in über 50 Ländern
der Erde. Sie ist seit 27 Jah-
ren eine feste Größe in der
deutschen Musikszene und
gilt im Ausland neben den
Scorpions als DER Hardrock-
Exportschlager aus Deutsch-
land. Doro Pesch schaffte
Castello, Düsseldorf ihren
2.500sten Live-Auftritt. Sie
wurde bereits acht Mal für
den Echo nominiert, den sie
1994 als Künstlerin des Jah-
res gewann.
Tickets für DORO am Sams-
tag, 18. Dezember, um 20
Uhr, in der Josef-Kohlmai-
er-Halle in Limburg, gibt
es für 26,50 Euro bei der
Ticketzentrale Limburg,
es in kurzer Zeit zur Metal Bahnhofsplatz 2, Telefon:
Queen aufzusteigen und
diesen Titel hat sie bis heu-
te inne. In diesem Jahr fei-
erte DORO im Burg-Wächter
06431/980619, vielen
VVK-Stellen der Region
oder unter www.stadthalle-
limburg.de. -csc-

Banküberfall in Erbach: Polizei sucht bewaffneten Räuber

ERBACH. Die Sparkassenfiliale in Bad Camberg-Erbach, Hof- Gnadenthal-Straße, wurde am Dienstagvormittag, gegen 11 Uhr, überfallen.

Ein schwarz gekleideter Mann mit einer Strumpfmaske bedroh- te die beiden anwesenden Frau- en, eine 76-jährige Kundin so- wie eine Angestellte, mit einer Faustfeuerwaffe und erpresste so die Herausgabe von Bargeld. Die wenigen Tausend Euro, die ihm die 58-jährige Angestellte übergeben konnte, steckte er in

seine Jackentasche und verließ das Gebäude. Er lief die Hof- Gnadenthal-Straße nach links in Blickrichtung Bahngleise. Ein weiterer Zeuge, der dort zu Fuß unterwegs war, sah den inzwi- schen unmaskierten Mann ein Stück weiter nach links in einen Wirtschaftsweg laufen. Dort stehen Glascontainer und es gibt einen geschotter- ten Parkplatz. Kurz darauf bog aus diesem Weg ein schwarzer Pkw nach links auf die Hof- Gnadenthal-Straße und fuhr in Richtung Autobahn davon.

Der räuberische Erpresser wird wie folgt beschrieben: Männ- liche Person mit Oberlippen- bart, etwa 40 bis 50 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank. Bekleidet war der Mann mit einer schwarzen Blousonjacke, schwarzer Hose und schwarzer Schirmmütze mit herunterge- klappten Ohrteilen. Der Blouson hatte auf der linken Brustseite eine weiße Aufschrift. Während des Überfalls hatte der Erpres- ser einen hellbraunen Nylon- strumpf über den Kopf gezogen. Der komplett schwarz gekleide-

te Mann könnte schon vor dem Überfall im Bereich der Sparkas- senfiliale aufgefallen sein, viel- leicht auch in Verbindung mit einem Fahrzeug im weiteren Umfeld, eventuell auch schon tags zuvor. Außerdem kann er auf seinem Fluchtweg gesehen worden sein, zu Fuß oder auch mit einem Fahrzeug. Derzeit gibt es Anhaltspunk- te auf den bereits erwähnten schwarzen Pkw. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke Seat, vermutlich ein neu- eres Modell des Typs Leon. Ob

es sich dabei tatsächlich um das Täterfahrzeug handelt ist unklar. In die sofort eingeleite- ten Fahndungsmaßnahmen der Polizei war auch ein Hubschrau- ber eingebunden. Zur Aufklärung dieser schweren, räuberischen Erpressung sind für die Polizei weitere Zeugen- hinweise von besonderer Be- deutung. Die Polizeidirektion Limburg-Weilburg bittet darum, sämtliche Beobachtungen, die in diesem Zusammenhang ste- hen könnten, zu melden: Tele- fon: 06431/91400. -csc-

ste- hen könnten, zu melden: Tele- fon: 06431/91400. -csc- Weihnachtsverlosung 2010 BAD CAMBERG. Auch dieses Jahr

Weihnachtsverlosung 2010

BAD CAMBERG. Auch dieses Jahr können vom 22.11. bis 18.12. wieder zahlrei- che wertvolle Gutscheine der Werbegemeinschaft im Kur- und Verkehrsverein ge-

wonnen werden. Insgesamt wurde. Weitere Details hier-

zu finden Sie in unserer XXL-Sonderbeilage in der nächsten Ausgabe. -ghe-

31.000 Lose sind in diesem Zeitraum im Umlauf, die bei den 24 teilnehmenden Ge-

schäften eingelöst werden können. Lose erhält man dort, wo das Plakat „Weih- nachtsverlosung 2010“, welches auf dieser Seite abgedruckt ist, aufgehängt

welches auf dieser Seite abgedruckt ist, aufgehängt         
              Bad
Bad CamBerger
Christkindlmarkt
27. + 28. NovemBer 2010
marktplatz · oBertorstrasse· amthof
samstaG
sonntaG
27. noVember
28. noVember
Von 11–20 uhr
Von 11–19 uhr
an beiden taGen
Veranstalter:
über 50 Weihnachtliche stände
streichelzoo, bücherflohmarKt,
Kindertheater, diV. musiKeinlaGen,
Weihnachtliche stadtführunG u. V. m.
KaritatiVe Gruppen
WerbeGemeinschaft im
Kur- und VerKehrsVerein
WWW.KVV-bad-camberG.de
KinderKarussell im amtshof
Nachrichten
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online: BadCambergerleben.de
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
BadCambergerleben.de

Mediavortrag des NABU: „Herbstimpressionen“

WALDEMS. Der NABU Wal- dems lädt ein zu einem

Mediavortrag von und mit Waldems.

Helmut Dahlem aus Glas- hütten-Oberems. Der Vor- trag „Herbstimpressionen“ findet statt am Donnerstag, 25. November, um 20 Uhr, in der Emstalhalle in Wüstems.

erfolgreich“, freut sich Jürgen Reimann, 1. Vors. des NABU

ne Naturfotos dem Publikum präsentieren und dazu sein reiches Wissen und seine Er- fahrungen dem interessierten Publikum schildern wird. Fra- gen werden von ihm gerne zum Abschluss der Veranstal- tung beantwortet. Jürgen Reimann: „Die Welt der Naturfotografie ist für jeden Liebhaber von Pflanzen und Tieren eine Quelle der Freude. Helmut Dahlem versteht es, die schönsten Augenblicke der Natur in professioneller Weise

Winter, vom Herbstlaub, über festzuhalten und dem Publi-

Hirschbrunft bis zum Totholz mit Pilzen, ist zentrales The- ma seines neuen Vortrages, in dem er vielfältige und schö-

kum in spannender Weise zu vermitteln. Wir sind deshalb sehr froh, dass wir ihn erneut für einen Vortrag bei uns ge-

Umso schöner sei es, zum Ab- schluss der Veranstaltungsrei- he 2010 ein weiteres „High- light“ präsentieren zu können:

Den Mediavortrag von und mit dem sehr engagierten und be- kannten Vogelexperten und Weltreisenden in Sachen Na- turfotografie Helmut Dahlem. Das Geschehen rund um die bunte und wunderschöne Jah- reszeit zwischen Sommer und

„Unsere gemeinsame mit den Bad Camberger NABU-Freun- den organisierte Schwarz- storch-Veranstaltung im gro- ßen Kursaal in Bad Camberg fand mit 200 interessierten und aufmerksamen Besuchern und zwei in jeder Hinsicht brillianten Referenten großen Zuspruch und war damit sehr

Ausgewählte Beilagen-Angebote aus der Region Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten in den nächsten
Ausgewählte Beilagen-Angebote
aus der Region
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten
in den nächsten 8 Tagen unter
www.badcambergerleben.de
»NORMA«
Bad Camberg
Teilbelegung:
Waldems, Hünstetten, Selters
Holzbriketts
10-kg-Bündel
(1 kg = 0.20)
Baumarkt · Garten· Elektro
Ein Ein Kauf, Kauf,
1. 79
Gültig von Samstag 20.11.
bis Freitag 26.11.2010
gut gut drauf. drauf.
2. 69
33%billiger
»RATIO«
10/2010
ab1. 29
15. 99
Weihnachtsstern
Selters, Hünfelden
Raumweiss
Poinsettia „Mini-Größe“,ideal zur Tischdekoration
waschbeständige Innenfarbe, gut deckend, umwelt-
schonend - da arm an Schadstoffen, weiß-matt,
10-l-Eimer (1 l = 1.60)
usw., im 5,5 cm Topf
4-5 „Blüten“ (Brakteen), im 13-cm-Topf
7-9 „Blüten“ (Brakteen), im 13-cm-Topf
1.29
2.99
3.49
Energieeffizienz A
0%
Finanzierung
Waschwirkung A
12x
1400 U/Min.
27. 75
333.–
ab7. 99
Wandfarbe
9. 99
20%billiger
Whirlpool Waschvollautomat
Raumcolor
hochdeckende Innendispersionsfarbe, lösemittelfrei,
waschbeständig, nach DIN 53778, div. Farben
Adventsgesteck
je9. 99
5-l-Eimer
7.99
auf einer Birkenscheibe,
schön dekoriert, mit
4 Kerzen, versch. Farben
„AWO 6445“ 1400 U/Min., 6 kg Fassungsvermögen,
extrem sparsam, 1-Knopf-Bedienung mit freier
Temperaturwahl, Startzeitvorwahl, unterbaufähig,
Abholpreis
10-l-Eimer
14.99 (1 l = 1.50)
Philips
Kaffeepadautomat
„Senseo HD 7810“,
1 oder 2 Tassenzubereitung,
0,75 Liter Wassertank,
inkl. 13er Probierbox
97621395 9762
je23. 99
55.–
Schöner Wohnen Trendfarbe
Adventskränze
8. 99
89. 99 38%billiger
UVP*
hochdeckende Innendispersionsfarbe, cremige,
tropfgehemmte Konsistenz, matt nach DIN 13300,
versch. Farben, 2,5-Liter-Eimer (1 l = 9.60)
schön dekoriert,
versch. Farben,
mit 4 Kerzen Ø 25 cm
www.ratio-online.com
*
Verflockende
Der große Online-Adventskalender
Angebote
24 Tage lang je ein Angebot zum Dahinschmelzen.
www.medimax-adventskalender.de
»MEDIMAX«
1-6 kg Füllmenge
1,4 l Wassertank
nur 2 min. Aufheizzeit
Einknopf-Programmwahl
bis zu 120 g/min Dampfleistung
Endezeitvorwahl & Restzeitanzeige
1400 Hünfelden
U/min
Energiesparer
10%
sparsamer als der
obere Grenzwert für die
Energie-Effizienzklasse A
Dampfbügelstation GV 7350
• Vertikaldampf•Durilium Bügelsohle • Art.-Nr.: 587587
Teilbelegung:
A Waschwirkung
Energie-Effizienz
Klasse
Bad Camberg, Selters
Waschvollautomat WM14E3WM
• unterbaufähig • Display für Programmablauf und Restzeitanzeige • 1,02 kWh Energieverbrauch
• 45 l Wasserverbrauch • Spezialprogramme: superSportive, Wolle-Handwäsche, Fein/Seide
• Extras: Nachlegefunktion und Knitterschutz • HxBxT: 85 x 60 x 59 cm • Art.-Nr.: 642562
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie. Sofern nicht vorhanden, gleich bestellen.
TV · AUDIO · ELEKTRO · ENTERTAINMENT · FOTO · PC· HANDY
»OBI IDSTEIN«
Bad Camberg, Selters,
Hünfelden
»HUK COBURG«
Selters, Waldems,
Bad Camberg, Hünstetten
Viel Spaß beim Sparen!
S1_KW47/10_V7

winnen konnten und laden unsere Gäste herzlich ein, mit uns einzutauchen in die für viele schönste Jahreszeit, den Herbst“. Nähere Informationen zu die- ser und anderen Veranstaltun- gen sowie zu den Zielen der NABU-Ortsgruppe Waldems gibt gerne ihr 1. Vorsitzender Jürgen Reimann, unter der Telefonnummer 06087/2247, E-Mail: Vorsitzender@NABU- Waldems.de und sind natür- lich auch im Internet zu er- halten unter der Adresse www. NABU-Waldems.de/. Der NABU Waldems freut sich auf Ihre Teilnahme an den Veranstal-

-csc-

tungen.

sich auf Ihre Teilnahme an den Veranstal- -csc- tungen. Tischmesse in Bad Camberg BAD CAMBERG. Am

Tischmesse in Bad Camberg

BAD CAMBERG. Am Mittwoch, 24. November, findet im das behindertengerecht ausgebauten Pfarrheim von Bad Cam- berg eine Tischmesse statt. Diese Tischmesse ist zum Ge- denken an Frau Anna Wolf und Verst. des Jahrgangs 1920. Nach der Tischmesse besteht die Möglichkeit noch bei Tee, Kaffee und Gebäck zusammen zu sein. -csc-

Ausflug nach St. Wendel war sehr interessant

ST. WENDEL. Die Pfarrge- meinde St. Wendelin Dom- bach fuhr anlässlich des Wendelinusjahres am 24. Oktober nach St. Wendel im Saarland. Gestärkt nach einem gemeinsamen Früh- stück in einem Cafe vor Ort, besuchten wir dann das Pon- tifikalamt in der Wallfahrts- kirche St. Wendelin, die ihr 650-jähriges Bestehen und gleichzeitig das 50-jährige Bestehen der Basilika feier- te.

Weihbischof Robert Frahm zelibrierte die Messe in Be-

gleitung des „Wendelner Kir- chenchors“, und segnete zum Schluss noch 6 neue Glocken. Nach Beendigung der Messfei- er verabschiedete er sich per- sönlich bei jedem Kirchenbe- sucher. Im Anschluss konnten wir an einer sehr aufschluss- reichen und interessanten Kir- chenführung teilnehmen. Die Zusammenhänge über das Le- ben des heiligen St. Wendelin, der in dieser Kirche seine letz- te Ruhestätte gefunden hat, und die Entstehung der Kirche

te Ruhestätte gefunden hat, und die Entstehung der Kirche Die Gruppe der Pfarrgemeinde St. Wendelin Dombach

Die Gruppe der Pfarrgemeinde St. Wendelin Dombach hatte viel Spaß beim Ausflug nach St. Wendel.

mit der Basilika wurden hier- bei ausführlich erklärt. Bei strahlendem Sonnenschein hatte dann jeder Gelegen- heit zu einem Stadtbummel

oder die berühmte Wendeli-

Danach waren sich alle Teil-

nuskirmes zu besuchen. Auf nehmer darüber einig, dass

dies ein gelungener Ausflug war. Gegen 19 Uhr waren alle wieder in Dombach. -csc-

der Rückfahrt wurde noch zu einem gemeinsamen Abend- essen in Ginsheim eingekehrt.

„No Limit“ rockte das Kurhaus von Bad Camberg

BAD CAMBERG. Einen star- ken Auftritt absolvierte „No Limit“, das Jugendensemb- le des Jazz-Club „Goldener Grund“ e.V.

das Publikum in Bad Cam- bergs guter Stube. Auf dem Programm standen aktuelle

Auf der festlich geschmückten Bühne des Kurhauses von Bad Camberg, nach zahlreichen Auftritten in diese Saison z.B. beim „Fest der Sinne“ auf dem Schlossplatz in Wiesbaden, beim „Tag der offenen Tür“ im Tierheim Limburg, beim „Rock an der Ziege“ auf dem Bad Camberger Marktplatz usw., stellte dieses Konzert das gelungene musikalische

Finale für 2010 dar. Unter Aber auch Rockklassiker, wie der bewährten Leitung der “Oye como va” (Carlos Santa-

Musikpädagogin Mechthild Meurer aus Würges, die auch

na), “I love Rock’n Roll (Joan Jett) und “Highway to hell”

Charts - Titel wie, „Give it to me“ (Real Big Fish“), “Hot & Cold (Baseballs), „21 Guns“ (Green Day) und „Like the way I do“ (Melissa Etheridge).

alle Arrangements für die Ju- niorband selbst schreibt, be-

(AC/DC). Nicht fehlen durf- ten die “Blues-Brothers-Hits”

geisterten die jungen Musiker “I feel good” und “Soulman”

sowie Jazzklassiker, wie “Sun- ny”, „Salt & Pepper”, „Peter Gun“, die von den jungen

Frische deutsche Küche hausgemachte Kuchen Feiern bis 45 Personen richten wir gerne für Sie aus.
Frische deutsche Küche
hausgemachte Kuchen
Feiern bis 45 Personen
richten wir gerne für Sie aus.
Am 3. 12. 2010 Schlachtessen

Musikern mit Instrumental- Solos kreativ bereichert wur- den. Mechthild Meurer leitete nicht nur die Band, sondern stand auch selbst zeitweise am Keyboard und moderierte mit ihrer animierenden Ansa- ge das Publikum zum Mitklat- schen und Swingen. Das die

Instrumentalisten auch sin- gen können, bewiesen sie bei entsprechenden Nummern und so kam das Ensemble nach begeistertem Schlussapplaus nicht ohne Zugabe von der Bühne. Aber auch in der be- vorstehenden Jahreszeit wird kein Winterschlaf gehalten, sondern im Hinblick auf 2011 bereits anstehende Konzerte das Programm aktualisiert und vertieft. Ebenfalls geplant ist eine weitere Arbeitsphase im Tonstudio. Wer Interesse hat mitzuspie- len, kann sich an Mechthild Meurer (Tel.: 06434/5655) wenden oder dienstags von 18 bis 19.30 Uhr in die Probe im „Haus der Jugend“ (Bad Cam- berg) kommen. -csc-

Alle Infos zur Region jetzt auch online: BadCambergerleben.de
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
BadCambergerleben.de

CDU will weiterhin stärkste Fraktion stellen

BAD CAMBERG. Die CDU Bad Camberg hat auf ih- rer Mitgliederversammlung ihre Kandidatenlisten für die Kommunalwahl 2011 aufgestellt. Stadtverbands- vorsitzender Werner Martin zeigte sich zufrieden und stellte fest: „Wir haben es geschafft eine Liste auf- zustellen mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidaten und wir haben erreicht, dass Persönlichkeiten mit den unterschiedlichsten berufli- chen Hintergründen aus al- len Ortsteilen kandidieren.“

chen Hintergründen aus al- len Ortsteilen kandidieren.“ Von links: CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Abendroth,

Von links: CDU-Fraktionsvorsitzender Michael Abendroth, Stadtverbandsvorsitzender Werner Martin, Günter Rill, Gerda Stahl, Emil König und Staatsminister a.D. Karlheinz Weimar.

Harald Ruland (Würges), Re-

Kinderkrippe in Erbach, die

können. Im nächsten Schritt soll dann zusammen mit der Werbegemeinschaft ein akti- ves Leerstandsmanagement eingerichtet werden. Bad Camberg sei als Bildungs- standort gestärkt worden, in dem die Stadt den Neubau der Grundschule in der Kernstadt finanziell unterstützt habe und in dem die Stadt die Er- weiterung der Taunusschule und der Grundschulen in Wür- ges und Erbach begleitet und die Schulsozialarbeit geför- dert habe. Die CDU habe sich dem Demo- graphischen Wandel gestellt und eine gute Seniorenpolitik betrieben. Es sei eine Senio- renmesse initiiert worden und es sei auf Initiative der CDU eine Übersicht der Pflegeein- richtungen in Bad Camberg er- stellt und ein Beratungsange- bot eingeführt worden. Neben der Erweiterung des Altenpfle- geheims in der Pommernstra- ße wurden die baurechtlichen

Empfehlungen nun umgesetzt Voraussetzungen geschaffen

werden. Zunächst wurde ein baurechtlicher Schutzschirm um die Altstadt gelegt, so dass keine unerwünschten Ansiedlungen getätigt werden

für die Senioreneinrichtung auf dem ehemaligen Molitex- gelände. Lesen Sie weiter auf www. BadCambergerleben.de. -csc-

und des Gemeinschafthauses in Schwiekershausen und die

nate Blick (Erbach), Hartmut Sanierung der Erlenbachhalle

Schmidt (Würges), Mechthild Planz (Erbach), Wilfried Franz

(Kernstadt), Ilse Dönges (Er- jetzt beginnende Sanierung

bach) und Lothar Pauli (Er- bach). CDU-Fraktionsvorsitzender und Spitzenkandidat Micha- el Abendroth berichtete über

der Leichenhalle in Würges, der Kunstrasenplatz in Ober- selters und der Spotplatz in Dombach. Gleichzeitig hat die CDU pri-

die erfolgreiche Arbeit der vate Investitionen gefördert,

wie die Erweiterung des Ärz- tehauses, die Erweiterung des Altenpflegeheimes in der Pommernstraße, die Erweite- rung Neurologische Klinik und die Aufwertung des Bahnhofs durch ein Dienstleistungszen- trum. Somit sei die Infrastruk- tur in allen Ortsteilen verbes- sert worden. „Weitere Akzente hat die CDU in den Bereichen Gewerbe, Bildung, Soziales, Umwelt und Kur gesetzt“, so Abend- roth. Der Einzelhandel wurde unterstützt in dem ein Einzel- handelsgutachten in Auftrag gegeben wurde und dessen

Folgende Personen wurden für die Stadtverordnetenver- sammlung nominiert (in der Reihenfolge der Listenplät- ze): Michael Abendroth (Kern- stadt), Michael Diehl (Erbach), Peter Bermbach (Würges), Hans-Josef Weil (Oberselters), Walter Becke (Kernstadt), Wer- ner Martin (Kernstadt), Kers- tin Enzenauer (Würges), Do- minik Schönerberger (Erbach), Werner Knieper (Oberselters), Wolfgang Diehl (Erbach), Karl- Heinz Muth (Kernstadt), And- reas Hofmeister (Kernstadt), Daniel Rühl (Würges), Kerstin Hafeneger (Schwickershau- sen), Tarik Cinar (Kernstadt), Klaus-Peter Reinmann (Kern- stadt), Helmut Planz (Erbach), Gerhard Neeb (Kernstadt), El- friede Haßler (Würges), Man- fred Steiling (Erbach), Ottmar

Stahl (Oberselters), Günter im Verwaltungshaushalt von

CDU Stadtverordnetenfraktion in der letzten Legislaturperi- ode. Die CDU sei als stärkste Fraktion Antreiber und Mei- nungsführer im Stadtparla- ment. Es sei der CDU gelungen die Schulden und das Defizit

Rill (Dombach), Hansjürgen Schlobach (Kernstadt), Anja Weil (Erbach), Friedrich Uhr (Kernstadt), Erik Stephan (Kernstadt), Ralf Gatzka (Wür- ges), Manfred Bös (Ober- selters), Franz-Peter Martin

2005 bis 2009 um 6 Mio. € zu senken. Trotzdem hat die CDU auch Ak- zente gesetzt, in dem gezielte Investitionen getätigt wur- den, um Bad Camberg voran zu bringen. Die wichtigsten In-

(Kernstadt), Thomas Haßler vestitionen sind die Altstadt-

(Erbach), Thomas Muth (Kern- stadt), Björn Ulbricht (Kern- stadt), Rudolph Meuth jr. (Würges), Heinz-Theo Pabst (Oberselters), Eva Erdmann (Kernstadt), Walter Sabel (Er- bach), Frank Donath (Würges), Josef Böcher (Oberselters),

sanierung (besonders gelun- gen sei hier die Gestaltung des Kirch- und des Gutenberg- platzes); die Dorferneuerungs- programme in Erbach und Oberselters, die Erweiterung der Kindertagestätte Kinde- roase in der Kernstadt und der

Historischer Arbeitskreis traf sich in Haintchen

HAINTCHEN. Beim Treffen des Historischen Arbeitskreises Goldener Grund kamen die Historiker in Selters-Haint- chen voll auf ihre Kosten. Vorsitzender Manfred Kunz konnte neben Frau Annelie Gerlach, in Vertretung von Bürgermeister Hartmann, Herrn Pastoralreferent Elmar Honemann von der Kirchenge- meinde und viele Mitglieder und Gäste begrüßen.

Mit Dr. Rüdiger Fluck konnte der Vorsitzende einen Historiker mit besten Kenntnissen seines Heimatortes vorstellen. Er, Dr. Fluck, zeigte zunächst die vor der Kirche stehenden Denk- mäler und das Äußere der Ba- rockkirche, welche 1750 erbaut wurde. Im Inneren konnte der Historiker die kürzlich renovier- te St. Nikolauskirche in allen Einzelheiten mit der Ausstat- tung des 18. Jahrhunderts vor- stellen. Neben den Deckenme- daillons beeindruckten die 14

Gemälde der Emporebrüstung, deren Stiftung wahrscheinlich auf die Camberger Amtmanns- familien von Hohenfeld und

NEUBAU-ENDSPURT?
NEUBAU-ENDSPURT?

JETZT NOCH DIE KÜCHE!

NEUBAU-ENDSPURT? JETZT NOCH DIE KÜCHE! Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel: 06431 50500 www.treffpunkt-kueche.net

Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel: 06431 50500 www.treffpunkt-kueche.net

von Schütz-Holzhausen zurück- geht, denn Haintchen gehörte in dieser Zeit zum Amt Cam- berg. Im Chorraum dominiert der zweigeschossige barocke Hochaltar mit seinen Bildern, Heiligenfiguren und den reich verzierten Kerzenleuchter von 1670. Das Chorgestühl und die Beichtstühle mit ihrem reichen Rokokoschnitzwerk zeugen von der Fertigkeit der damaligen Handwerker. Zum Kirchenschiff hin runden die beiden Seiten-

altäre mit ihren Reliefbildern die barocke Ausstattung ab. Ein Meisterwerk der Hadama- rer Bildhauerwerkstatt ist die Kanzel mit den Hochreliefs der Kirchenväter und dem teils ver- goldeten Zierrat. Einige wert- volle Kunstwerke sind aus der Vorgängerkirche noch vorhan- den, wie der Taufstein und der Taufaltar von 1660 im hinteren Teil der Kirche. Interessant für die Historiker war zu erfahren, dass der große Kristallleuchter ein Geschenk der Gattin des nassauischen Generals von Kru- se ist, denen der Hof Hausen bei Eisenbach gehörte. Noch vieles konnte Dr. Fluck den Zuhören berichten, bevor er sich an den Spieltisch der histo- rischen Köhlerorgel setzte. Hier erkläre er das königliche Inst- rument mit seinen 15 Registern und 855 Pfeifen. Zum Schluss spielte er das Haintchener Niko- lauslied, welches besonders am Patronatstag gesungen wird. Beim zweiten Teil im Pfarrheim

machte der Historiker Dr. Fluck seine Zuhörer mit der Geschich- te Haintchens bekannt. Dazu hatte er aus seiner umfangrei- chen Sammlung Bilder gezeigt, wie sich der Ort im Laufe des Jahrhunderts verändert hat und wie das kirchliche und dörfliche Leben früher war. Großes Inte- resse fand seine Präsentation zu einigen Häusern und deren Besitzer. Über Generationen konnte er mit Urkunden, Dokumente und Bilder zeigen, was sich in den vielen Jahrzehnten in den Häusern zugetragen hat. Die Dokumentation wurde als bei- spielhaft für die Ortsgeschich- te anerkannt und mit großem Beifall bedacht. Manfred Kunz dankte dem arrangierten Histo- riker und stellte fest, dass der Arbeitskreis im historischen Umfeld eines kleinen Taunus- dorfes eine große Geschichte vorfand, die so beispielhaft für die nächsten Generationen be- wahrt werden kann. -csc-

Nachrichten
Nachrichten
SENSATIONELLE TECHNIK 500 GB Festplatte 4 GB Arbeitsspeicher 555.- Notebook Aspire 5552G-P324G50Mnkk •
SENSATIONELLE
TECHNIK
500
GB Festplatte
4
GB Arbeitsspeicher
555.-
Notebook Aspire 5552G-P324G50Mnkk
AMD-Athlon™ II X2 Prozessor P320 (2,10 GHz) • CineCrystal
Display•Widescreen-Format • WXGA-Auflösung (1366x768)
ATI-Grafik Mobility Radeon HD5650 • Double-Layer Dual-DVD
Brenner (+/-) • Tastatur mit integriertem Nummernblock
Windows ® 7 Home ® Premium 64 Bit**, MS Office Starter 2010,
DVD-Abspielsoftware, Brennersoftware • Art.-Nr.: 662477
640
GB Festplatte
4
GB Arbeitsspeicher
777.-
Notebook Aspire 7741G-5464G64Mnkk
Intel ® Core™ i5 Prozessor 460M (2,53 GHz, mit Turbo-Boost
bis zu 2,80 GHz 3 MB Intel ® Smart-Cache) • CineCrystal Display
LED-Backlight • Widescreen-Format • WXGA++ Auflösung
(1600x900) • ATI-Grafik Mobility Radeon HD5650 • Double-Layer
Dual-DVD Brenner (+/-) • Tastatur mit integriertem Nummernblock
Windows ® 7 Home Premium 64 Bit**, MS Office Starter 2010,
MS Works, DVD-Abspielsoftware, Brennersoftware
69,60 cm/15,60" Display
Art.-Nr.: 662461
**Alle im Lieferumfang des jeweiligen Produktes enthaltenen Programme sind OEM-Versionen. Die OEM-Software ist nur
nutzbar in Verbindung mit dem gekauften System.
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
Sofern nicht vorhanden, gleich bestellen.
cm /17,30" Display
44
TV · AUDIO · ELEKTRO · ENTERTAINMENT · FOTO · PC· HANDY www.medimax.de
LIMBURG ∙ WESTERWALDSTR. ∙ TEL. /
Intel, das Intel Logo, Intel Inside, Intel Core, und Core Inside sind Marken der Intel Corporation in den USA und anderen Ländern. Weitere
den USA und anderen Ländern. Weitere
Informationen über das Rating für Intel Prozessoren erhalten Sie unter www.intel.de/ranking
Informationen über das Rating für Intel Prozessoren erhalten Sie unter w
Nachrichten
Nachrichten
Neu in Limburg:
Neu in Limburg:

Neues aus dem Tower: 10 Gebote und eine einfache Regel

In der Online-Ausgabe

und als Krönung des Ganzen

des „Handelsblatt“ war setzt unsere Finanzverwal-

tung da mit der Abgeltungs- steuer ein Bürokratiemonster oben drauf, wo ich bis heute nur einen einzigen Menschen kennen gelernt habe, der da 100%-igen Durchblick hat. Lesen Sie sich doch heute mal die AGBs eines Versicherungs- vertrages durch. Spätestens bei § 3 legen Sie das Ganze entnervt zur Seite. Und die Leute, die den 150-seitigen Prospekt des „Deep-Tracker- Bonus-Zertifikats“ (über das Sie sich jedes Jahr in Ihrem Depotauszug ärgern) gelesen und verstanden haben, kann man auch an einer Hand ab- zählen. Gebot Nr. 2 „Beachtung des Kundeninteresses“. Meine Fra- ge hierzu: Stand das etwa bis jetzt nicht im Vordergrund? Das gilt übrigens auch für Ge- bot Nr. 3 „Bedarfsgerechte Beratung“. Interessant erscheint mir auch Gebot Nr. 5 „Beratung auch nach Vertragsabschluss.“ Jetzt

am vergangenen Mittwoch nachzulesen, daß der Ge- samtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) einen neuen – 10 Punkte umfassenden - „Ver- haltenskodex für den Ver- trieb von Versicherungspro- dukten“ entwickelt hat.

Beim Lesen dieser „10 Gebo- te“ treten schon erstaunliche Dinge zutage. So lautet Gebot Nr. 1 „Klare und verständliche Produkte“. Der eine oder andere von Ih- nen hat sicherlich in letzter Zeit den Werbespot des Bran- chenführers „Ergo“ gesehen , wo ein junger Mann entspannt mit dem Kopfhörer im Schau- kelstuhl sitzt und sagt „Fangt endlich an mich zu versichern, anstatt mich zu verunsichern“. Das ist ein Kernproblem nicht nur der Versicherungs- son- dern der ganzen Finanzbran- che. Die Produkte und Ange- bote sind viel zu kompliziert

che. Die Produkte und Ange- bote sind viel zu kompliziert weiß ich auch warum 25% al-

weiß ich auch warum 25% al- ler Riester-Sparer vergessen den Prämienantrag zu stellen. Offensichtlich haben die Ver- käufer ihre Kunden nach dem Abschluss überfordert zurück gelassen, wobei wir da auch schnell wieder bei Regel Nr. 1 zurück sind. Hinter der harmlosen For- mulierung in Gebot Nr. 6 „Wettbewerbskonforme Ab- werbungen“ verbirgt sich die Regulierung eines der größten

Probleme des gesamten Ver- sicherungsmarktes. Gegen ei- nen gesunden Wettbewerb im Bereich der Sachversicherun- gen, wo der Kunde sich Jahr für Jahr entscheiden kann, ob er z.B. seine KFZ- oder seine Haftpflichtversicherung wech- selt, ist sicherlich nichts ein- zuwenden, aber wenn soge- nannte (im Branchenjargon) „Umdeckungen“ dergestalt vorgenommen werden, daß der Kunde animiert wird sei-

ne bestehende Lebens- oder zepte nach dem Motto „Wir

Krankenversicherung zu kün- digen, um eine neue „angeb- lich bessere“ abzuschließen, dann ist das in 95% aller Fälle nicht anderes als ein klarer Betrug am Kunden. Ich will jetzt hier nicht den Stab über eine gesamte Bran- che brechen. Es gibt definitiv in diesem Bereich viele ehrli- che und fleißige Berater, die einen guten Job machen. Aber es gibt eben auch viel zu viele, bei denen das nicht zutrifft, sonst müsste ein solcher Ver- haltenskodex nicht aufgestellt werden. Genauso wie es im Bankensektor ein langwieriger Prozess sein kann, bis man den Berater seines Vertrauens gefunden hat, so trifft dies auch auf den Versicherungs- bereich zu. Eines muss sowohl der Bank- als auch der Versi- cherungsbranche klar sein:

Max Stillger

dem Sie gedruckt sind. An der Börse gelten andere Regeln. Die älteste und einfachste lautet (und die sollten gera- de die Leute in unserer Regi- on verstehen) „Unne kaafe un obbe gebbe.“ Manchmal klappt das sogar…

investieren in Aktien aber wir sichern bei Höchststand ab“ sind nicht das Papier wert, auf

DIE ZEIT IST REIF
DIE ZEIT IST REIF

EINE NEUE KÜCHE!

ICH HAB‘S MIR VERDIENT!

FÜR

IST REIF EINE NEUE KÜCHE! ICH HAB‘S MIR VERDIENT! FÜR Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel:

Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel: 06431 50500 www.treffpunkt-kueche.net

Ich kann meinem Kunden nicht gleichzeitig Sicherheit und Rendite versprechen. Das gibt

Übrigens: Bereits erschienene Kolumnen aus unserer Serie „Neues aus dem Tower“ finden

das aktuelle Zinsniveau nicht Sie im Internet unter www.

her. Und Wertsicherungskon-

markus-stillger.de.

Nächster Team-Abend der ACTION 365

BAD CAMBERG. Es ist Krieg. Entrüstet euch!“ Mit diesem Motto der diesjährigen Frie- densDekade beschäftigt sich

Georg Schütz, in die er Gedan- ken aus dem Ökumenischen Montags-Treff zur Friedens- Dekade aufgenommen hat.

der nächste Team-Abend der Schütz ist Ökumene-Referent was sie in den vergangenen

i. R. der Deutschen Bischofs-

konferenz, stellvertretender erfahren haben, auf welche

Diözesanvorsitzender der katholischen Arbeitnehmer- Bewegung Würzburg und Re- ferent bei den Bad Camberger Ökumenischen Montags-Treffs. Sein Text wird beim Team- Abend verteilt. Zunächst kön- nen teilnehmende Personen in einer Aussprache mitteilen, was sie aus ihrem privaten,

Wochen an Glück und Unglück

ökumenischen Basisgruppe ACTION 365.

religiösen und gesellschaftli- chen Leben mitbringen in die- sen Team-Abend, was sie be- glückt, bewegt oder belastet,

Fragen sie Antworten suchen und welche Anregungen sie weitergeben möchten. Neben den ehrenamtlichen Mitar- beiterinnen und Mitarbeitern sind auch alle Freundinnen und Freunde der ACTION 365 sowie alle anderen Interes- sierten zur unverbindlichen Teilnahme eingeladen. -csc-

Er findet statt am Donners- tag, 25. November, von 19.30 Uhr bis etwa 21.30 Uhr im Bad Camberger Hotel „Haus Pohl“, Parkstraße 9. Als Hilfe für die Bibel-Meditation, das Glaubens-Gespräch und die Aktions-Planung dient eine Ansprache von DDr. habil. J.

Firmung im Pastoralen Raum Selters

SELTERS. An den beiden ver- gangenen Samstagen spen- deten Domkapitular em.

Karl Wagner in Eisenbach jungen Menschen herabge-

(6.11.) und Domdekan Prä- lat Dr. Günther Geis in Has- selbach (13.11.) 104 jungen Menschen aus Niederselters, Eisenbach, Haintchen und Hasselbach das Sakrament der Firmung. In ihren An- sprachen redeten die beiden Geistlichen die jungen Leu- te direkt an und erläuterten

anschaulich die Zeichen der ein lebendiges Zeugnis von

Firmung. Gemeinsam mit der ihrem Glauben abgelegt hat-

ten. Mit eingeschlossen in den Dank war auch die Grup- pe Chrisma vom Jungen Chor Cäcilia (Nd.selters), die den Gottesdienst - unter Leitung von Frau Schmidt-Illion - mit anspruchsvollem Liedgut mu- sikalisch umrahmt hat. Von den beiden Gemeinden wur- de dieser Dank mit Applaus honoriert. Anschließend gab

bereitung der Firmbewerber es in beiden Pfarrgemeinden

sehr viel Mühe gaben und so

ein Stehempfang im Pfarr- zentrum bzw. im Pfarrheim.

Gemeinde wurde dann im Ge- bet der Geist Gottes auf die

rufen, bevor sie einzeln das Sakrament empfingen. Am Ende der Gottesdienste dank- ten Domkapitular Wagner, Prälat Dr. Geis und Pasto- ralreferent Elmar Honemann den Katechetinnen und Kate- cheten, die sich bei der Vor-

Rätselecke für Kreuz- und Querdenker www.koblenzerleben.de www.limburgweilburgerleben.de www.rheinlahnerleben.de
Rätselecke für Kreuz- und Querdenker
www.koblenzerleben.de
www.limburgweilburgerleben.de
www.rheinlahnerleben.de
www.badcambergerleben.de
www.westerwaelderleben.de
Lösungen aus der Vorwoche:
R-39
Deine Zeitung ist jetzt offizieller Ticket-Shop! LimburgWeilburgerleben Die Zeitung / Das Portal
Deine Zeitung ist jetzt
offizieller Ticket-Shop!
LimburgWeilburgerleben
Die Zeitung / Das Portal
ticket@medienerleben-verlag.de | Tel. 06431 / 59 097 - 43
Nachrichten
Nachrichten

„Mein Verein in hr4“: Weyer live im Radio

-hvo- WEYER. Diesen Sonn- tag wird der Männerchor und der gemischte Chor Singfonie aus Weyer sicher so schnell nicht vergessen. Unter dem Motto „Mein Ver- ein in hr4“ stellte sich der MGV „Eintracht“ Weyer zwei Stunden live im Radio vor.

MGV „Eintracht“ Weyer zwei Stunden live im Radio vor. „Eintracht“ Weyer zu Gast. Beifall. Beim Turmbau

„Eintracht“ Weyer zu Gast.

Beifall. Beim Turmbau aus kleinen Holzklötzchen be- wiesen Wolfgang Stockmann, Rudi Gilberg, Andrea Knapp,

Heinz Günter Heygen mode- rierte durch das Programm in der Weyerer Volkshalle, bei dem es immerhin um den mit 6000 Euro dotierten Preis „Verein des Jahres“ geht. Be- reits zwei Tage vor ihrem Live Auftritt im Radio mussten die Vereinsmitglieder eine Aufga- be lösen und an dem Sonntag mußten weitere Fragen zu ih- rer Heimatregion und zu ih-

ren Vereinsaktivitäten gelöst Sandra Mick und Rudolf tung Thorsten Laux: „Unser

derarmbrust auf Äpfel seine Treffgenauigkeit unter Beweis stellen. Vorstandsmitglied und Initiator der Veranstal-

Foto: Volkwein

Der Radiosender hr4 war am vergangenen Sonntag beim MGV

werden. Souverän meisterte Bürgermeister Hermann Hepp gemeinsam mit dem 2. Vor- sitzenden Udo Wicker die fünf heimatbezogenen Aufgaben und erntete hierfür reichlich

Schmidt ihre Geschicklichkeit und erreichten inerhalb von 5 Minuten 158 cm Turmhöhe, hierbei gab es pro mm einen Punkt. Gerhard Müller mußte beim Schießen mit der Kin-

heutiger Auftritt im hessi- schen Rundfunk ist eine enor- me Werbung, nicht nur für un- seren Verein, sondern für ganz Weyer und wir möchten bei dieser Gelegenheit auch um

Sängernachwuchs für unsere beiden MGV-Chöre werben.“ Im Rahmen der zwei Tage zu- vor gestellten Außenaufgabe mußte das Naturfreundehaus hergerichtet werden. Bei die- ser Gelegenheit möchte Thors- ten Laux ganz herzlich der Schreinerei Hoepp aus Weyer für die gespendeten Span- platten, die hierfür benötigt wurden und das neue Schloß danken. Der MGV „Eintracht“ Weyer hat für das Naturfreun- dehaus die Patenschaft über- nommen. Gegen Ende der Sendung ent- schieden die gesammelten Punkte über die Plazierung und im kommenden Sommer lädt hr4 die vier Erstplazier- ten erneut ein, um in einer großen Endrunde den „Verein des Jahres“ zu ermitteln. Auch wenn es nicht reichen sollte, so war es doch für alle ein tol- les Ereignis, zu dem der stets rührige Thorsten Laux „sei- nem“ Verein verholfen hat.

Klare Mehrheit für Windpark in Hünfelden

62,53 Prozent der Bürger stimmten dafür - Bürgermeisterwahl: Stichwahl erforderlich

stimmten dafür - Bürgermeisterwahl: Stichwahl erforderlich HÜNFELDEN. Viele Monate war nicht nur in Hünfelden heftig

HÜNFELDEN. Viele Monate war nicht nur in Hünfelden heftig darüber diskutiert worden: Soll ein Windpark im Kirberger Wald gebaut werden oder nicht? Jetzt herrscht Klarheit: Der Bürgerentscheid am vergangenen Sonntag brachte folgendes Ergebnis:

62,53 Prozent der teilnehmenden Wähler sind für einen Windpark. 37,47 Prozent stimmten dagegen. Parallel zum Bürgerent- scheid fand gestern auch die Bürgermeisterwahl in Hünfelden statt. Das Ergebnis: Silvia Scheu-Menzer (unabhängig): 49,8 Prozent, Helmut Schäfer (CDU): 36,8 Prozent, Stefan Gauck (unabhängig): 10,5 Prozent und Peter Makamul (Linke): 2,9 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 65,3 Prozent. Zwischen Silvia Scheu-Menzer (Foto, hier mit Bad Cambergs Bürgermeister Wolfgang Erk) und Helmut Schäfer wird es somit in zwei Wochen zu einer Stichwahl kommen. Silvia Scheu-Menzer: „Damit habe ich nie

gerechnet und ich freue mich total über dieses Ergebnis; dass nur 13 Stimmen fehlen ist für mich keine Enttäuschung, sondern ein Erfolg, für den ich mich bei allen bedanke. Ich appelliere an alle Bürger am Sonntag den 28. November zur Stichwahl zu

gehen.“

-csc- / Foto: Helmut Volkwein

GOLD-ANKAUF

beim Juwelier Ihres Ve rtrauens BAHNHOFSTRAßE 15 65549 LIMBURG TEL. 0 64 31 / 9
beim Juwelier Ihres Ve rtrauens
BAHNHOFSTRAßE 15
65549 LIMBURG
TEL. 0 64 31 / 9 80 00
Wir kaufen Ihr Gold:
• Münzen • Altgold • Zahngold • Schmuck
Fair, diskret und bar

Vorweihnachtlicher Mittelaltermarkt

WALLRABENSTEIN. Seyed geladen ihr Leut aus nah und fern zum 2. Wallrabensteiner vorweihnachtlichen Mittel- altermarkt, sehet was das Mittelalter alles zu bieten hat. Handwerker, Gaukler, Gewandete, Speis und Trank sind für euch bereit. Kommet zu Haufen, sehet und staunet am Samstag beginnt das Marktreiben um 11 Uhr und endet um 22 Uhr, am Sonntag beginnt er ebenfalls um 11 Uhr und klingt gegen 18 Uhr aus. Kommet, Staunt, Sehet ihr werdet überrascht sein. Ihr findet es in der Straße „IN DER

AUE“ oder folgt der Beschilderung. Ein Wegezoll wird nicht

-csc-

Verlangt!

Kirchenchor Schwickershausen probt

SCHWICKERSHAUSEN. Für Die schola choralis und den Kir- chenchor Schwickershausen ist am Montag, 22. November folgende Probenregelung getroffen: 20 bis 21 Uhr: Chor- probe für alle Stimmen im Gemeinschaftshaus; 21 Uhr: Be- sprechung mit den Damen und Herren der schola choralis (Organisation, Konzertreise im Jahre 2011) ebenda. -csc-

Kirchenmusik an Heiligabend

SCHWICKERSHAUSEN. SDie festliche Liturgie am Hei- ligabend, 17 Uhr, gestalten in der Pfarrkirche St. Georg der Taunusgemeinde das Streichquartett experimenta musica und der Chor der katholischen Kirchengemeinde Schwickershausen musikalisch mit. Zum Proprium und Ordninarium der Messe erklingen Gregorianische Choräle, Liedsätze und Motetten alter und zeitgenössischer Kom-

ponisten. Die Leitung hat Frank Sittel, der auch die Orgel

spielt.

-csc-

Offener Tanzabend in Waldems-Esch

ESCH. Lust auf Bewegung? Am Mittwoch, 24. November, von 19 bis 20.30 Uhr, findet der nächste offene Tanzabend der kath. Gemeinde St. Thomas Waldems, statt. Veranstal- tungsort ist das Foyer des Gemeindezentrums, Schwal- bacher Str. 2, Waldems-Esch. Jedermann und jede Frau gleich welchen Alters, mit und ohne Tanzerfahrung oder Partner sind herzlich eingeladen, bei meditativen, histo- rischen und Folkloretänzen aus aller Welt in Bewegung zu kommen. Information und telefonische Anmeldung bei C. Reuß, Telefon 06126/1614. -csc-

Die Verbraucherberatung informiert

BAD CAMBERG. Wo ist mein Geld geblieben? Steigende Ausgaben in den verschiedensten Bereichen des täglichen

Lebens stellen für viele Haushalte ein großes Problem dar. Damit Sie einen besseren Überblick über Ihre finanzielle Lage – über Ausgaben und Einsparmöglichkeiten - be- kommen ist es ratsam, schriftliche Aufzeichnungen zu machen. Dies ist einfacher, als Sie denken! Entsprechende Unterlagen sind kostenlos bei der Verbraucherberatung er-

hältlich.

-csc-

Polizei warnt vor Betrüger am Telefon

BAD CAMBERG. Bereits vor zwei Wochen wurde in Bad Camberg eine ältere Dame angerufen, wobei die männliche Stimme am anderen Ende der Leitung sich nicht vorstellte, sondern nur sagte: du weißt ja, wer dran ist. Darauf nann- te die 84-jährige Frau den Namen eines Verwandten, den der Anrufer sofort bestätigte. Dann kam der Mann auch gleich zur Sache und teilte mit, er sei gerade wegen ei- nes Immobiliengeschäfts in Frankfurt und brauche Geld. Als die vorsichtig gewordene Dame nach einem Sparbuch gefragt wurde, gab sie an, keines zu besitzen. Auch die an- schließende Frage nach Schmuck verneinte sie energisch. Das Gespräch wurde dann beendet und der mutmaßliche Betrüger hat sich auch nicht mehr gemeldet. Dennoch weist die Polizei darauf hin, dass skrupellose Täter gerade bei älteren Menschen oft versuchen, auf betrügerische Art an deren Geld oder Wertsachen zu gelangen. -csc-

40% 30% 110 20% JAHRE Wir sagen Danke vom 15. 11. bis 27. 11. 2010
40%
30%
110
20%
JAHRE
Wir sagen Danke
vom 15. 11. bis 27. 11. 2010
20% Nachlass auf alle regulären Artikel
JUBILÄUMSVERKAUF
50%
Nachrichten
Nachrichten
www.stillger-stahl.com Te l. 0 64 31 / 94 73 - 0
www.stillger-stahl.com Te l. 0 64 31 / 94 73 - 0

KAB fordert auf ihrem Bezirkstag Gerechtigkeit und Solidarität

OBERSELTERS. Unter dem Thema „Moderne Zeiten – die Armen werden är- mer“ hatte die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) des Bezirks Limburg ihre ca. 80 Delegierte zum diesjährigen Bezirkstag ins Bürgerhaus Kurselters nach Oberselters eingeladen.

z.B. mit der Armut in Südame- rika vergleiche. Armut sei aber in jeder Gesellschaft die Folge menschlichen Handelns. Daher sei Armut auch durch mensch- liches, gerechtes Handeln des Einzelnen in einer Ge- sellschaft veränderbar. Jeder müsse bei sich selbst anfan- gen und z. B. nicht nach dem Motto „Geiz ist geil“ Handels- ketten unterstützen, die in Dritten Welt Ländern zu Hun- gerlöhnen produzieren ließen. Aber auch beim Verbrauch der Ressourcen von Bodenschät- zen und Nahrungsmitteln würden Menschen unterdrückt und ausgebeutet. Dies führe

ment hätte sich der Prophet in zahlreichen Ländern Afri-

Amos gegen die Verfolgung der Schwachen und die Unter-

drückung der Armen gewandt zum Tod von Hunderten von

kas, Asiens und Südamerikas zu Hungersnöten und täglich

Bereits im Eröffnungsgottes- dienst forderte Generalvikar Professor Dr. Franz Kaspar die Mitglieder der KAB auf, nicht in den Anstrengungen nach- zulassen Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft anzuge- hen. Schon im Alten Testa-

Jahre Mitgliedschaft in der KAB wurde das Ehepaar Josef und Cäcilia Koch aus Limburg geehrt. In einer lebhaften Aussprache verabschiedeten die Delegier- ten insgesamt zehn Anträge und Resolutionen an die Bun- desregierung und die Parteien im Bundestag. U.a. forderten die Delegierten „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, bei Leih- arbeitern, „Keinen Ausstieg aus der paritätischen Finan- zierung der gesetzlichen Kran- kenkassen“, „Festlegung von Mindestlöhnen für alle Berufs- sparten“, „Beibehaltung des

Rentenversicherungsbeitrags Von rechts: Diakon Bernd Hannappel aus Hundsangen, Geistlicher Begleiter, Bertold Fluck für ALG II – Bezieher“, „Decke-

lung der Gehälter von Bankern und Deckelung des Anstiegs der Diäten von Bundes- und Landtagsabgeordneten“. In einer Resolution wurde die hessische Landesregierung aufgefordert, die Auflösung des Arbeitsgerichts in Lim- burg rückgängig zu machen. Die Delegiertenversammlung zeigt sich solidarisch mit den Bahnbediensteten, die für die Einführung eines Manteltarif-

für langjähriges Engagement vertrags für alle Beschäftig-

die die Probleme der Gegen- wart nach christlichen Werten nachhaltig, d.h. auch zum Wohle der folgenden Genera-

aus Eschhofen, langjähriger Vorsitzender der KAB Eschhofen, Stefan Thomas aus Eschhofen, langjähriges Diözesanvorstandsmitglied, Gerda Jung aus Girkenroth, stellvertr. Diözesan- vorsitzende, Winfried Oster aus Waldernbach, Bezirksvorsitzender, die Eheleute Cäcilia und Josef Koch aus Limburg, geehrt für 40-jährige KAB-Mitgliedschaft sowie Paul Erbach aus Dietkirchen, Bezirkssekretär.

sowie Paul Erbach aus Dietkirchen, Bezirkssekretär. und die Menschen aufgefor- dert, sich nach Gottes Willen

und die Menschen aufgefor- dert, sich nach Gottes Willen gegen ungerechte Zustände in der Welt einzusetzen. Die- se Gedanken wurden dann im Bürgerhaus Kurselters durch den ehrenamtlichen Rich- ter am Sozialgericht Mainz, Herrn Heribert Kron, in einem Vortrag aufgenommen. Kron führte aus, dass 10% der Be- völkerung immer mehr Geld- vermögen in ihren Händen hält, währenddessen die Ar- men immer ärmer werden. Die Armut in Deutschland ist eine relative Armut, wenn man sie

Kindern und Erwachsenen. Hier seien die Christen ge- fordert, sich für eine gerech- te Zuteilung der Erträge un- serer Erde einzusetzen. Ein besonderes Problem sei die seelische Armut in Gesell-

schaften, in denen wegen der tio-nen, löst.

materiellen Versorgung kein Mensch Hunger leiden muss. Emotionale Kälte, Einsamkeit, Depressionen bis hin zum Freitod sind die Folgen eines sinnentleerten Materialismus. Bei all diesen Problemen müs- se die KAB sich weiterhin für eine Gesellschaft einsetzen,

für KAB – Mitglieder gekenn- zeichnet sei. Der Bezirksvor- sitzende, Winfried Oster, be- richtete von den vielfältigen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Gut angenommen wur- den Familienfreizeiten, Be- sinnungstage und Reisen, u.a. zu den Passionsspielen und in den Bayrischen Wald. Aber auch die Ausbildung zu Erstberater in Sozialfragen, Aktionen zum freien Sonntag und Kinderarmut in unserer

Diözese wurden durchgeführt. Als Schwerpunkt für die Arbeit der KAB – Gruppen im Bezirk Limburg wurde das Thema „Nachhaltiges Handeln“ fest- gelegt. Die Bischof Ketteler Medaille

als Ortsvereinsvorsitzender, sowie Mitgliedschaft im Be- zirks- und Diözesanvorstand der KAB wurden Stefan Tho- mas und Bertold Fluck aus Eschhofen verliehen. Für 40

In der am Nachmittag statt- findenden Delegiertenver- sammlung berichtete Be- zirkssekretär Paul Erbach in seinem Rechenschaftsbericht, dass seine Arbeit durch eine stetig ansteigende Anzahl von Rechtsberatungen und Vertre- tungen vor dem Sozialgericht

ten im Personennahverkehr kämpfen, um so dem ruinö- sen Wettbewerb bei der Aus- schreibung von Bahnstrecken zulasten der Beschäftigten entgegenzuwirken. -csc-

Urlaub Erleben–unsere Reise Angebote Alle Angebote bis 02.11.10 buchbar
Urlaub Erleben–unsere Reise Angebote
Alle Angebote bis
02.11.10 buchbar
ab € 159,- Deidesheim Steigenberger Hotel**** 3 Nächte p. P. Inklusive bei eigener Anreise: +
ab € 159,-
Deidesheim Steigenberger Hotel****
3 Nächte p. P.
Inklusive bei eigener Anreise:
+
3
Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet
+
Nutzung des Wellnessbereiches
+
1
Flasche Sekt bei Anreise auf dem Zimmer
+
1xAbendessen im Hotelrestaurant
+
1xkleine Kellerführung mit Degustation im
Weingut Dr. Deinhard
+
10% Rabatt auf Beauty- und Wellness
Buchbar: November `10 – März `11
Anreise: täglich*
ab €99,-
Oldenburger Münsterland Wellnesshotel Töwerland***
2 Nächte p. P.
Inklusive bei eigener Anreise:
+
2
Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet
+
1x3-Gänge-Candle-Light Dinner
(ohne Getränke)
+
1xVerwöhnmassage (pro Vollzahler)
+
Nutzung des Wellnessbereiches
+
freies Parken am Hotel
Buchbar: November `10 – März `11
Anreise: DO, FR, SA*
Nordseeinsel – Juist Hotel Atlantic****
ab €249,-
3 Nächte p. P.
Inklusive bei eigener Anreise:
+
3
Nächte im Doppelzimmer inkl. Frühstück
+
3xAbendessen als 3-Gang-Wahlmenü
oder Buffet (nach Entscheidung des Küchenchefs)
+
1
Begrüßungscocktail
+
Leihfahrrad für einen Tag (nach Verfügbarkeit)
+
Fährüberfahrt Norddeich-Mole-Juist-Norddeich
+
Nutzung des Wellnessbereiches
Buchbar: November `10 – März `11
Anreise: täglich*
ab € 99,-
Niederlande – Ijmuiden Holiday Inn Seaport Beach****
2 Nächte p. P.
Inklusive bei eigener Anreise:
+
2
Nächte im DZ inkl. Frühstücksbuffet
+
1xBegrüßungsgetränk
+
kleines Willkommengeschenk auf dem Zimmer
+
Nutzung von Sauna, Dampfbad und
Fitnessraum
+
Informationspaket über Wander- und
Fahrradstrecken
Buchbar: November `10 – März `11
Anreise: DO, FR, SA* (23.12.10 – 08.11.11 täglich)
Beratung & Buchung: 0 26 41 - 94 60 67
(Mo.–Fr.: 9.00 – 16.00 Uhr; € 0,14/Min. aus dem Festnetz der T-Com /Preise aus den Mobilfunknetzen sind deutlich teurer)
Alle Angebote auch online buchbar unter: www.medienerleben-reisen.de · e-mail: medienerleben@htc-reisen.de
Alle Angebote vorbehaltlich Verfügbarkeit. Es gelten die Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters htc, Grafschaft.
*Einschränkungen in der Reisezeit z. B. während Messen, Großveranstaltungen etc. sind möglich.
© Jochen Sass-fotolia

Gründung eines SCU Talentteams

© Jochen Sass-fotolia Gründung eines SCU Talentteams UNTERTAUNUS. Regelmäßig entdecken unsere Übungslei- ter

UNTERTAUNUS. Regelmäßig

entdecken unsere Übungslei-

ter auf Vereins- und Schul- freizeiten talentierte junge

Skifahrer und Snowboarder.

Für diese Zielgruppe hat der

Skiclub nun ein innovatives Förderungsprogramm entwi- ckelt, bei dem die Sportler über die Wintersaison hinweg betreut und auch im Sommer mit polysportiven Angeboten

(z.B. Wakeboarden, Wasser-

ski, Trampolin, Klettern oder

Slackline) weiterentwickelt, und für die Ausbildung zum

Übungsleiter vorbereitet wer- den. Angesprochen werden alle Talente, die an einer För- derung interessiert sind und sich über die Trainings hinaus engagieren wollen. Wer In- teresse hat und mindestens 12 Jahre alt ist meldet sich

möglichst schnell bei Chris- topher Loos (Foto, links) (0163/1309597 - christopher. loos@skiclub-untertaunus. de), denn das Programm be-

ICHWÜNSCH‘ MIR EINE KÜCHE MIT „WOW“-Effekt“! Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel: 06431 50500
ICHWÜNSCH‘ MIR
EINE KÜCHE
MIT
„WOW“-Effekt“!
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net

ginnt mit einem eintägigen Sichtungslehrgang bereits am 27. November. Den ersten Erfolg der Sai- son konnte bereits eines der Mitglieder des Talentteams feiern. Beim Billabong Wheel of Fate-Contest konnte unse-

re junge, talentierte 16-jäh- rige Snowboarderin Melina Merkhoffer (Foto, rechts) ei- nen hervorragenden zweiten Platz belegen. Die Teilneh- mer mussten über „Kicker“ (Sprungschanzen) springen sowie möglichst variable und spektakuläre Tricks über Bo- xen zeigen. Kriterien für die Freestyledis- ziplin waren die Schwierig- keitsgrade der Sprünge, Aus- führungssicherheit, Style und Kreativität. Besonders an den Boxen bewies Melina Merkhof- fer ihr Können und überzeug- te die Jury. Ihr Fahrkönnen erlernte die Taunussteinerin auf den Fahrten des Skiclub Untertaunus, wo Christopher Loos ihr Talent schon früh er- kannte und sie zum Freestyle begeisterte. -csc-

Alle Infos zur Region jetzt auch online: BadCambergerleben.de
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
BadCambergerleben.de
Nachrichten
Nachrichten

Ehemaligenverein und „Giggelrider“ rockten das Jubiläum

BAD CAMBERG. Samstag- abends brennt Licht in der Taunusschule? Man ver- nimmt partytypische Ge- räusche? Kein Grund zur Sorge. Schließlich galt es das 10jährige Bestehen des Ehemaligenvereins der Tau- nusschule mit einem großen Jubiläumsabend zu feiern, dem sich die erste Ehemali- genNIGHT anschloss. Hierzu war die Cafeteria der Schule von vielen fleißigen Händen aus den Reihen des Vereins schone einige Stunden zu- vor festlich dekoriert wor- den und versprühte nun eine ganz andere Atmosphäre als im täglichen Schulbetrieb.

eine ganz andere Atmosphäre als im täglichen Schulbetrieb. Die stellvertretende Vorsitzende des Ehemaligenvereins,

Die stellvertretende Vorsitzende des Ehemaligenvereins, Laura Ensgraber (ganz rechts), ehr- te für ihre langjährige und erfolgreiche Mitarbeit in den Vereinsgremien, von links: Chris- tian Schwarz (Schatzmeister), Björn Braun (Beiratsvorsitzender), Florian Löw (Beisitzer), David Schüler (Beisitzer), Tobias Wagner (Beisitzer) und Daniel Rühl (Erster Vorsitzender).

maligenvereins zum Jubiläum nicht nur mit einem Spenden- scheck, sondern fand auch viele anerkennenden Worte für das Engagement des Ehemali- genvereins und hob dabei die gute Zusammenarbeit mit der Stadt hervor. Einen gänzlich anderen Blick- winkel in seinem Grußwort ein- nehmen konnte mit Ekkehard Kiep das erste und einzige Eh- renmitglied des Ehemaligen- vereins, da er als langjähriger Schulleiter der Taunusschule nicht wenige der Ehemaligen seit frühester Jugend kennt. Für den Förderkreis der Tau- nusschule gratulierte dessen Vorsitzender, Heiner Etzold, mit einem Grußwort, nicht ohne dabei auf das gute Mit- einander beider Vereine einzu-

gehen. Der letzte Redbeitrag war schließlich dem aktuellen Schulleiter und Hausherren an diesem Abend, Hans Joachim Haßler, vorbehalten. Dieser berichtete nicht nur von den aktuellen Entwicklungen an Bad Cambergs größter Schu- le, wovon aktuell besonders die umfangreichen Bau- und Renovierungsmaßnehmen her- vorzuheben seien, sondern würdigte auch die wichtige und erfolgreiche Arbeit des Ehemaligenvereins. Nachdem sich die Gästeschar am kalt-warmen Buffet mit allerhand Köstlichkeiten ge- stärkt hatte, brach der letzte Programmpunkt des Jubi- läumsabends herein: Dabei blieb es der stellvertretenden Vorsitzenden, Laura Ensgra-

Nach einem ausgiebigen Sekt- empfang konnte das Mode- ratoren-Duo Sina Beyer und Christian Müller um 20Uhr den offiziellen Teil des Abends er- öffnen und zahlreiche Gäste aus den Reihen des Ehemali- genvereins, des Lehrerkollegi- ums der Taunusschule und der interessierten Öffentlichkeit begrüßen Der erste Redebei- trag des Abends war sodann dem Vorsitzenden des Ehe- maligenvereins, Daniel Rühl, vorbehalten, der seit dessen Gründung am 7. Juli des Jah- res 2000 ununterbrochen an der Spitze des Vereins steht. Rühl nutzte die Gelegenheit, um sich bei den mittlerweile über 200 Vereinsmitgliedern sowie all jenen herzlich zu be- danken, die in den vergangen

zehn Jahren ihren Beitrag zur ersten Mal beim Ehemaligen-

erfolgreichen Entwicklung des Ehemaligenvereins geleistet haben. Der Ehemaligenverein sei mittlerweile durch seine vielfältigen Aktivitäten, zahl-

verein zu Gast war und von den Anwesenden besonders herzlich begrüßt wurde. Das Stadtoberhaupt überraschte die Verantwortlichen des Ehe-

reiche öffentliche Veranstal- tungen und vor allem durch seine kontinuierliche ideelle und finanzielle Unterstützung der Taunusschule zu einem echten Begriff in Bad Camberg geworden. Allerdings ließ der Vorsitzende auch kritische Töne anklingen und verhehlte nicht, dass die geringe Beteiligung der Mit- glieder an den jüngsten Ver- anstaltungen den Verantwort- lichen Anlass zur Sorge gebe. Im Anschluss trat Bürgermeis- ter Wolfgang Erk an das Red- nerpult, der im Übrigen zum

ber, vorbehalten, verdiente Mitglieder für ihr langjähriges Engagement in den Vereins- gremien zu ehren. Die junge Niederselterserin meisterte diesen Part ebenso charmant wie gekonnt, hielt auf jeden der Geehrten eine kurze Lau- datio und dankte ihnen im

ausüben. Schon in seinem Grußwort machte der ers- te Vorsitzende, Daniel Rühl, deutlich, dass er ohne das Wissen um solch engagierte Mitstreiter, auf die er sich in den vergangenen zehn Jahren stets uneingeschränkt habe verlassen können, sein Amt

Namen des Vereins mit einer sicher nicht so lange ausgeübt

hätte. Nach diesem gelungen Abschluss des offiziellen Teils blieb den Moderatoren Sina Beyer und Christian Müller nur noch, die Coverband „Giggel- rider“ zu begrüßen und damit den Startschuss für die erste EhemaligenNIGHT zu geben. Die Musiker aus Würges, Wal- sdorf und Wörsdorf, die schon die diesjährige Erbacher Zelt- kerb „gerockt“ hatten, wurden von den zahlreichen Gästen frenetisch begrüßt und zeig- ten sich schon gleich zu Be- ginn ihres Auftritts prächtig aufgelegt. Ab diesem Zeitpunkt verwan- delte sich die Cafeteria der Taunusschule in eine einzi- ge, große Tanzfläche und die Gäste feierten und schwoften bei ausgelassener Stimmung. Da kam die Umstellung der Uhr auf Winterzeit, die den Feiernden eine zusätzliche Stunde bescherte, wie geru- fen. So verließen die letzten Ehemaligen die Taunusschu- le erst im Morgengrauen und alle Anwesenden dürften sich nach einem rundum gelungen Jubiläumsabend mit Ehemali- genNIGHT einig gewesen sein:

Wer nicht dabei war, der hatte etwas verpasst. Eine umfang- reiche Nachlese mit zahlrei-

nusschule zu Gast war und chen im Bild festgehaltenen

besonders herzlich begrüßt Impressionen findet sich unter

wurde, bei seinem Grußwort.

Bürgermeister Wolfgang Erk, der zum ersten Mal beim Ehemaligenverein der Tau-

Urkunde und einem Präsent für ihren sicher nicht alltägli- chen Einsatz. So wurde Tobias Wagner (Bei- sitzer) für fünf Jahre Vor- standstätigkeit und die „gute Seele des Vereins“, Christian Schwarz (Schatzmeister), für zehnjährige ehrenamtliche Ar- beit geehrt. Mit Björn Braun (Beiratsvorsitzender), Florian Löw (Beisitzer), Daniel Rühl (Vorsitzender) und David Schü- ler (Beisitzer und Webmaster) konnte Laura Ensgraber zudem vier Gründungsmitglieder des Vereins auszeichnen, die ihre Ämter seit dem 7. Juli des Jahres 2000 ununterbrochen

ihre Ämter seit dem 7. Juli des Jahres 2000 ununterbrochen www.ehemaligenvereinTS.de. ACTION 365 gedenkt des

www.ehemaligenvereinTS.de.

ACTION 365 gedenkt des Barmherzigen Bruders Fortunatus

BAD CAMBERG. Frater For- tunatus Thanhäuser ist am 21. November vor fünf Jah-

er Ordens-Krankenhaus. 1950 wurde er mit den letzten deutschen Brüdern aus dem

ren in Kattappana gestor- jetzt polnischen Schlesien

ben. Beim Team-Abend am Donnerstag, 25. November, um 19.30 Uhr im Bad Cam- berger Hotel „Haus Pohl“

gedenkt die ACTION 365 des Jahren – ging er nach Indien

und baute in Kattappana im Bundesstaat Kerala ein Kran- kenhaus und zahlreiche Hilfs- Projekte für Arme, Kranke, Kinder, Alte und Behinderte auf. So legte er den Grundstein für die heutige Indische Ordens- Provinz der Barmherzigen Brüder. Einige Mitarbeiter der ACTION 365 konnten sich in Indien vor Ort von seinem se- gensreichen Wirken überzeu- gen. 1977 gründete er gemein- sam mit einigen Frauen die Ordens-Gemeinschaft der Schwestern von der Nächs- tenliebe vom heiligen Johan- nes von Gott. Als „Vater der Armen“ hoch geachtet, starb Frater Fortunatus Thanhäu- ser 87-jährig genau am 69. Jahres-Tag seiner einfachen Profess. Seine Mitbrüder und viele Freunde beten um seine Seligsprechung. -csc-

Barmherzigen Bruders.

ausgewiesen. Bis 1969 gestal- tete er maßgeblich die späte- re Rheinische Ordens-Provinz mit. Dann – im Alter von 51

Die ökumenische Basisgruppe lernte Frater Fortunatus an- lässlich der großen Indienwo- che 1978 in Camberg kennen und unterstützt seitdem die von ihm gegründeten Projekte in Indien. Frater Fortunatus wurde am 27. Februar 1918 als Bernhard Thanhäuser in Berlin geboren und wuchs als ältes- ter von drei Brüdern in Vol- persdorf/Schlesien auf. 1935 trat er in Breslau in den Orden der Barmherzigen Brüder ein und wurde am 20. September 1935 in das Noviziat aufge- nommen. Seine einfache Profess leg- te er am 21. November 1936 ab, seine feierliche wegen des Weltkriegs erst 1946. Nach Ausbildungen zum Kranken- pfleger und Medizinisch-Tech- nischen Assistenten arbeitete Frater Fortunatus im Breslau-

WSC-Kurzfahrt nach Kleinarl - Jetzt anmelden!

BAD CAMBERG. Der Wintersportclub Goldener Grund bietet als letzte Fahrt dieser Saison vom 23. – 27.03.2011 eine Ski- trainingsfahrt in die beliebte und anspruchsvolle Salzburger Sportwelt/Skiregion Ski amadé mit 120 Liftanlagen und ins- gesamt 800 Pistenkilometer, Kleinarl – Flachauwinkel, Zau- chensee an. Erstmals wohnt die Gruppe im Hotel Zirbenhof, am Fuße des Shuttlebergs - noch näher an der Shuttle-Sta- tion als bisher. Leistungen: Übernachtung (DZ) im 4-Sterne-

Hotel mit Halbpension, 4-gängige Feinschmeckermenüs mit

drei Wahlmöglichkeiten, vielfältiges Frühstücksbuffet, Nach- mittagsjause, Après-Ski mit Livemusik, Sauna, Dampfbad, Billard, Skikurse durch die Übungsleiter der DSV-Skischule Treisberg für Fortgeschrittene bis zum Könner, Fahrtenlei- ter: Harald Marx, Tel. 06434 6667. Anmeldeformular auf der Homepage www.wsc.badcamberg.de. Anmeldeschluss:

10.01.2011.

-csc-

12. Weihnachtlicher Hoftag am Samstag, 27.11.10 ab 13.00 Uhr ◆ Teddybären und Weihnachtskrippen ◆ Dekorations-
12. Weihnachtlicher Hoftag
am Samstag, 27.11.10 ab 13.00 Uhr
◆ Teddybären und Weihnachtskrippen
◆ Dekorations- und Geschenkartikel
◆ Blumen, Gestecke und Adventskränze
◆ Holz- und Handarbeiten
◆ selbst hergestellte Stollen, Plätzchen
und Schokoladenfiguren
◆ Teespezialitäten
Kornbrennerei
JÄGER
Kornbrennerei
Hofladen
Besichtigungen
Laistraße 19 · 65597 Hünfelden-Dauborn·Tel. 0 64 38 - 23 53
Fax 7 13 23 · www.echter-dauborner-korn.de
Zum 12. Weihnacht-
lichen Hoftag lädt
die Kornbrennerei
Jäger in Hünfelden-
Dauborn, Laistrasse
19, am Samstag, 27.
November ab 13 Uhr
alle Freunde, Kun-
den und Gäste zum
gemütlichen Verwei-
len ein, um sich auf
die vorweihnachtliche
Zeit einzustimmen.
Altbekannte Genüs-
se und die Saison-
Liköre können pro-
biert werden. Im Hof und in der Halle bieten ca.
15 Buden und Stände Dekorations- und Geschenkartikel, Plätzchen,
Stollen und Schokoladenfiguren sowie Te ddybären, We ihnachtskrip-
pen, Tö pferwaren, Blumen, Holzarbeiten, Gestec ke , Karten, Filz- und
Fimoarbeiten. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Als be-
sondere Spezialität wird die „Winterpflaume“ angeboten, ein heißer
Schnaps mit Sahnehäubchen und Zimt. Für die vorweihnachtliche
Musik sorgen Musiker des Blasorchesters vom TV Dauborn.
Veranstaltungen
Veranstaltungen
Veranstaltungen Mittelaltermarkt, in der Aue, Eintritt frei Montag 22.11. Bad Camberg. 19.30 Uhr: Ökumenische

Mittelaltermarkt, in der Aue, Eintritt frei

Montag 22.11.

Bad Camberg. 19.30 Uhr:

Ökumenische Montagtreff Ac- tion 365, im Haus Pohl, The- ma: „Klöster - Träger von Kul- tur und Wissenschaft“ Bad Camberg. 19.30 Uhr:

Arztvortrag, mit Regina Sach- se „Stressbewältigung - Neue Wege der Psychotherapie“, im Kurhaus, kleiner Saal

Dienstag 23.11.

Bad Camberg. 9.30 Uhr: Se- niorentanz im Kurhaus, Clu- braum, jeden Dienstag von 9.30-10.30 Uhr und 11-12 Uhr Bad Camberg. 17 Uhr: VdK- Sprechstunde, mit Brigitte Kurz, Terminvereinbarung un- ter Telefon: 06434/901087, im Bürgerhaus

Mittwoch 24.11.

ter Telefon: 06434/901087, im Bürgerhaus Mittwoch 24.11. Dia-Vortrag in Dombach DOMBACH. Am Mittwoch, 24. November,

Dia-Vortrag in Dombach

DOMBACH. Am Mittwoch, 24. November, findet ein Diavor- trag mit Überblendtechnik zum Thema „Äthiopien“ im Jugendheim in Bad Cam- berg-Dombach statt. Beginn ist um 19.30 Uhr

Reisen Sie mit Dieter Jäger durch den Nordosten von Äthiopien. Von der Haupt- stadt Addis Abeba geht es durch den afrikanischen Gra- benbruch. An einigen Seen gibt es eine bunte Vogelwelt

Harrar scheint die Zeit still- gestanden zu sein. Von den einst 12 Stadttoren gibt es heute noch vier. Von hier geht es in die Danakil-Wüste. Teile der Wüste liegen bis zu 140 m unter dem Meeresspiegel. Hier leben die scheuen Afar. Als Nomaden ziehen sie noch heu- te von Weidegrund zu Weide- grund. Ganz nahe zu der Gren- ze zu Eritrea liegt der Vulkan Ert-Ale. Es ist einer der vier Vulkane in dem ständig ein

Ert-Ale. Es ist einer der vier Vulkane in dem ständig ein Samstag 20.11. stausch der Jungen
Ert-Ale. Es ist einer der vier Vulkane in dem ständig ein Samstag 20.11. stausch der Jungen

Samstag 20.11.

stausch der Jungen Briefmar- kenfreunde, im Gemeindezen- trum Würges, hinterer Saal Wallrabenstein. 11 Uhr: 2.

W- Markt, Weihnachtlicher

Mittelaltermarkt, in der Aue, Eintritt frei

Sonntag 21.11.

Schwickershausen. 18 Uhr:

Kulturkreiskonzert im Gemein-

Wallrabenstein. 11 Uhr: 2. W- Markt, Weihnachtlicher

Bad Camberg. 10.30 Uhr:

Wöchentlicher Rundgang durch die historische Altstadt, Treffpunkt: Am Bürgerhaus Kurhaus Bad Camberg. 13 Uhr: Wan- dern mit offenen Augen, Na- turkundliche Rund-Wanderung zu einem Lokal im Nachbarort, gegen 17 Uhr Rückfahrt mit

dem Bus, Treffpunkt 13 Uhr schaftshaus

am Rathaus Würges. 16 Uhr: 27. Gros-

Hotline: 01805/600311, im Kurhaus

Freitag 26.11.

Würges. 9 Uhr: Adventsbasar in der Grundschule

Samstag 27.11.

Bad Camberg. 10.30 Uhr:

Wöchentlicher Rundgang durch die historische Altstadt, Treffpunkt: Am Bürgerhaus Kurhaus Bad Camberg. 11 Uhr: Christ- kindlmarkt in der Altstadt Bad Camberg. 13 Uhr: Wan- dern mit offenen Augen, Naturkundliche Rund-Wan- derung, ca. 2 1/2 Stunden, Treffpunkt 13 Uhr am Rathaus Bad Camberg. 20 Uhr: Pol- nischer Abend, im Kurhaus, Doppelsaal Oberselters. 20 Uhr: Familie- nabend des MGV und Frauen- chores „Liederkranz“, buntes Programm mit Gesang, Sket- chen, Musik und einer großen

Dauborn. Weihnachtsbasar an der Freiherr-vom-Stein-Schule

Ausstellungen

Austellung Amthof-Galerie in Bad Camberg: An Sonn- und Feiertagen von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 17 Uhr Ausstellung Stadt- und Turmmuseum in Bad Cam- berg. Das Stadt- und Turmmu- seum ist von April bis Okto- ber an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Führungen außerhalb der Öff- nungszeiten möglich - Tel. :

06434/8280

Bad Camberg. 19.15 Uhr:

Wassergymnastik, erster Tombola

Kurs 19.15 Uhr, zweiter Kurs 20.15 Uhr, Anmeldung bei Carola Meier unter Telefon:

06434/6783, im Hallenbad Bürgerhaus Kurhaus Bad Camberg. 19.30 Uhr:

Tanzabend mit dem Duo Okab-

sa-Party-Band, im Kurhaus,

Donnerstag 25.11.

Bad Camberg. 15 Uhr: Aschen- puttel - das Musical, ein vor- weihnachtliches Familien-Mu- sical mit tollem Bühnenbild, bezaubernden Kostümen und liebevoll-romantischer musi- kalischer Gestaltung, Ticket-

Magmasee brodelt. Nicht weit davon entfernt liegt der Vul- kan Dallol. In seinem weiten Areal blubbert und zischt es aus vielen Löchern. Die ausge-

Bürgern. Wir brauchen aber was sie für das Gemeinwohl zu beobachten. In der Stadt stoßenen Mineralien zaubern

eine bunte Landschaft. In den tiefsten Senken der Wüste werden aus den ausgetrockne- ten Salzseen Salzplatten ge- brochen. Tagelöhner behauen die Platten die dann von Ka- melkaravanen in die nächste Stadt gebracht werden. Von hier werden sie mit LKW`s weitertransportiert. Zurück in Addia Abeba wird zu Ehren des hl. Stefan ein Fest gefeiert. Ein schöner Abschluss für eine solch schöne Reise.

neue Ideen und immer wieder tun können und wie sie sich

„neuen Wind“. Erfahrene Kommunalpolitiker, Ortsbeiräte und Ortsvorsteher

Eine Gemeinde wirbt für kommunales Engagement

WALDEMS. In der politik- verdrossenen Zeit wird es immer schwieriger Mitbürger zu gewinnen, die Aufgaben in den Gemeinden überneh- men wollen. Die Waldemser SPD als Organisator wirbt daher mit Blick auf die Kom- munalwahl 2011 in Hessen um Bürger, denen Ihre Ge- meinde ans Herz gewachsen ist, die gerne mitgestalten und die nicht zuletzt die Ge- meinde Waldems voran brin- gen wollen.

Am Montag, 22. November ,findet in Waldems Esch im Dorfgemeinschaftshaus eine Informationsveranstaltung statt, die über Mitgestaltung

und mögliche Ämter aufklärt werden gerne alle Fragen be-

und Berührungsängste abbau- en soll. Diese beispielhafte Veran- staltung richtet sich an alle Bürger dieser Gemeinde. Dazu

Wolfgang Ninsa, 1. Vorsitzen- junge Menschen, junge Fami-

der der Waldemser SPD: „Wir haben in unserer Gemeinde eine Vielzahl von engagierten

lien und ebenso langjährige Einwohner wie Neubürger der Gemeinde die Frage stellen,

antworten, die interessierten Bürgern hinsichtlich der Ge- meindearbeit unter den Nä- geln brennen. Wichtig ist es, so Ninsa, „dass sich alte und

die Zukunft dazu vorstellen“. Es geht, führt Ninsa weiter aus, „in erster Linie darum,

sich zu informieren, anschlie- ßend hoffentlich zu engagie- ren, und das auch vollkommen unabhängig von einer Partei- mitgliedschaft.“ Interessierte Bürger treffen sich am Montag, 22. Novem- ber, um 19.30 im Raum Ems- bach, Dorfgemeinschaftshaus

Esch.

-csc-

Unser Tipp der Woche Patrick Lindner Weihnachtszeit So., 19.12.2010 Niedernhausen Rhein-Main-Theater Beginn: 19.30
Unser Tipp der Woche
Patrick Lindner
Weihnachtszeit
So., 19.12.2010
Niedernhausen
Rhein-Main-Theater
Beginn: 19.30 Uhr
Tickets gibts unter:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 973 816 -21

Vorverkauf für Rock am Ring beginnt

NÜRBURGRING. Das Jubilä- um übertraf alle Erwartun- gen. Jetzt warten die Fans gespannt auf die Neuauflage von Deutschlands populärs- ten Festivals Rock am Ring und Rock im Park. Am ers- ten Juni-Wochenende 2011 startet die europäische Open Air-Saison am Nürburgring und in Nürnberg.

Vom 3. bis 5. Juni wird ein neues, eindrucksvolles Kapitel der Festival-Ära geschrieben, wenn Kings Of Leon und zwei weitere überragende Headli- ner, die in Kürze bekanntge- geben werden, ein Dreigestirn bilden, das an Ausstrahlungs- kraft kaum zu übertreffen sein wird. Die Beatsteaks, eine der größten deutschen Rockbands, haben sich für den Ring und den Park als exklusive Festi- vals des nächsten Sommers

und den Park als exklusive Festi- vals des nächsten Sommers entschieden, ebenso Volbeat. Mando Diao sind

entschieden, ebenso Volbeat. Mando Diao sind ebenfalls am Nürburgring und in Nürnberg mit einem Unplugged-Set in Aktion. Welcome back heißt es für In Flames. Das Aufeinandertreffen von unterschiedlichen Superstars der modernen Musikszene ist typisch für die 3-Tages- Events in der Eifel und auf dem Zeppelinfeld, wo rund 150.000 Besucher erwartet werden. Insgesamt werden ca.

80 Bands aus einem breiten künstlerischen Spektrum die Fans begeistern. Der VVK be- ginnt am 29. November. Das ermäßigte Festivalticket für alle drei Tage kostet 150,- Euro. Hierin sind Vorverkaufs- gebühr, Campen und Parken sowie rückzahlbares Müllpfand in Höhe von 5 Euro enthalten. Hinzu kommen CTS-Gebühr und eventuell Versandkosten. Der Subskriptionspreis gilt bis 15. Januar 2011. -csc-

enthalten. Hinzu kommen CTS-Gebühr und eventuell Versandkosten. Der Subskriptionspreis gilt bis 15. Januar 2011. -csc-
Die Zeitung • Beselich • Das Portal • Brechen • Die Zeitung • Dornburg •
Die Zeitung •
Beselich •
Das Portal • Brechen •
Die Zeitung •
Dornburg •
Das Portal • Elbtal •
Die Zeitung •
Elz •
Das Portal • Hadamar •
Die Zeitung •
Hünfelden •
Das Porta
mburg •
Die Zeitung •
Löhnberg •
Das Portal
• Mengerskirchen •
Die Zeitung • Merenberg •
Das Portal • Runkel •
Die Zeitung •
Villmar •
Das Portal • Waldbrunn •
Die Zeitu
Weilburg •
Das Portal • Weilmünster •
Die Zeitung •
Weinbach •
Das Portal • RheinLahnerleben
Die Zeitung •
Aarbergen •
Das Portal • Bad Ems •
Die Zeitung •
Braubach
iez •
Die Zeitung •
Hahnstätten •
Das Portal • Heidenrod •
Die Zeitung •
Katzenelnbogen •
Das Portal
• Loreley •
Die Zeitung •
Nassau •
Das Portal • Nastätten •
Die Zeitun
• Westerwalderleben
Die Zeitung •
Montabaur •
Das Portal • Ransbach-Baumbach •
Die Zeitung •
Rennerod •
Das Portal • Selters im
Westerwald •
Die Zeitung •
Wallmerod •
Das Portal
• Westerburg •
Die Zeitung •
Wirges •
Die Zeitung •
BadCamberg
erleben
• Das Portal •
Bad Camberg •
Die Zeitung •
ünstetten •
Das Portal • Selters •
Die Zeitung •
Waldems •
Das Portal
• LimburgWeilburg
erleben
• Die Zeitung •
Beselich •
Das Portal • Brechen •
Die Zeitung •
Dornburg •
Da
Depeche Mode & U2-Party auf dem Aspich

KOBLENZ. Am Freitag, 26. November, geht die Depeche Mode & U2 Party in die zwei- te Runde der Kulturscheune- Lahnstein auf dem Aspich.

Zur Eröffnung der Kulturscheu- ne am 1. Oktober erschienen zu diesem Party-Event eine höhere Besucherzahl als er- wartet, daher hat man nun die Messlatte noch etwas höher angelegt. Gemeinsam mit euch wollen wir die Epoche der 80er wieder aufleben lassen. Dabei geht es uns vor allem um die Anfänge der elektroni-

schen Musik, die Generationen beeinflussen sollte. Zahlreiche neue Begriffe er- oberten damals unsere Her- zen. So bewegten wir uns plötzlich zu Synthpop, Indie, Gothic, New Romantic und New Wave. Bands wie Depeche Mode setz- ten Maßstäbe in der Musiksze- ne. Heute lieben wir die unver- gessenen Songs in den Mu- sikrichtungen New Romantic (Depeche Mode, OMD) New Wave (Anne Clark, Visage) und Synthpop (Yazoo, Erasure, Bronski Beat) und natürlich

dürfen auch Bauhaus, Sisters of Mercy, INXS, die Simple Minds und Joy Devision nicht fehlen. Abwechslung ist also angesagt. Hinzu kommen natürlich eben- so viele Songs von U2, hieraus entstand auch die Idee zur so genannten DepeU2-Party, die- se am Rhein-Lahn-Eck in der

wohl urigsten Lokation der ein Verzehrbon von 2,- € ent-

Region stattfindet. Ihr könnt Euch den Klängen Eurer Ju- gend hingeben. An den Bars werden Euch le- ckere Getränke angeboten, das Glas Sekt gibt es an die- sem Abend wieder für schlap-

halten. Das ist die DepeU2- Party – ein Premium-Event, das seines gleichen sucht. Bono und Dave Gahan würden sagen: Come on 26. November to „More than a party“ und see you.

pe 1,- € und das Weizen für 2,- €. Bekanntlich kommt ein ho- her Anteil weiblicher Fans und Gäste, niveauvolle, gut gelaunte Leute im Alter zwi- schen 20 und 45 und einer At- mosphäre, die zum Verweilen einlädt. Einlass ist ab 20:30 Uhr, im Eintritt von 5,- € ist

Einlass ist ab 20:30 Uhr, im Eintritt von 5,- € ist In unserer Rubrik „Szene- Sc@nner“

In unserer Rubrik „Szene- Sc@nner“ erfahrt ihr jede Woche, was in eurer Gegend los ist. Wir scannen für euch die Region und geben Tipps für Partys, Konzerte und mehr.

Samstag, 20. November

" DERNBACH. In der Turn-

halle von Dernbach steigt am Samstag, ab 20 Uhr, eine gro- ße Beatparty. Musik aus den Charts, House, RnB und mehr bekommt ihr an diesem Abend auf die Ohren.

" HADAMAR. Elektro-Fans

aufgepasst. Im Hadamarer Schlosskeller stehen am Sams- tagabend, ab 21 Uhr, unter dem Motto „kleinLAUT - Back- 2-Beats“, die drei DJs Dee- Funk, Christian Kionke sowie Johnny b2b Luca hinter den Plattentellern und werden euch mit ordentlichen Beats versorgen.

" ELSOFF. Die MSS 13 KAG

Westerburg präsentiert Hang- over Vol. 2. Ab 20.30 Uhr wird in der Lasterbachhalle von

" KOBLENZ. Im Circus Ma-

ximus in Koblenz darf am Samstagabend getanzt wer- den. Denn ab 22 Uhr lautet das Motto dort „FlashDance“. Außerdem erwarten euch

" LIMBURG. Auch im DOME jede Menge Specials. Seid ge-

Club Limburg wird am Sams- tag gefeiert. Dort steht der DJ Chris Kionke hinter den

Turntables und sorgt für die entsprechende Musik. Des Weiteren erwarten euch wie- der einige Getränke-Specials. Der Eintritt ist bis 22 Uhr frei, danach beträgt er 4 Euro. Be- ginn ist um 21 Uhr.

spannt! Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Elsoff richtig gefeiert. Seid mit dabei! Bitte beachten: Die Party ist keine Schulveranstal- tung und der Eintritt wird erst ab 16 Jahren gewährt.

" LIMBURG. Ladies Club

und Energy Party: Das ist das Motto am nächsten Freitag, ab 21 Uhr, im Limburger Mu- sikpark. Alle weiblichen Gäste erhalten einen Freiverzehr von 6 Euro und bis 23 Uhr einen Prosecco for free. Des Weite- ren gibt es wie immer tolle Getränke-Specials.

Freitag, 26. November

Ihr wollt, dass eure Veran-

" LIMBURG. Rock, Hardrock staltung oder Party mit in

und Metal - das gibt es am Freitagabend in der „Unrock- bar“ in Limburg auf die Ohren. Für alle Rockfans kann das Wochenende nicht besser be-

ginnen. Jedes kleine Zapfbier ben-verlag.de. Ihr könnt eure gibt es an diesem Abend für Events auch einfach selbst in

nur 1,50 Euro.

unsere Portale stellen. Wei- tere nützliche Informationen

" KOBLENZ. DJ Mikay, DJ findet ihr dazu unter www.

Drop und DJ Score sorgen am Freitag, ab 22 Uhr, im „Palais“ in Koblenz für Musik aus den

Genres R'n'B, Electro, House und Beats. Bis 23 Uhr ist der

Eintritt frei, danach müsst ihr Für jede Region ein eigenes

Portal. Wir wünschen euch ein schönes Wochenende. Bis nächste Woche! Caro Krause & Christopher Schenk

blenz.

limburgweilburgerleben.de, www.badcambergerleben.de, www.westerwaelderleben.de, www.koblenzerleben.de oder www.rheinlahnerleben.de.

den „Szene-Sc@nner“ aufge- nommen wird? Dann schickt eine E-Mail an c.schenk@ medienerleben-verlag.de oder c.krause@medienerle-

" WÖRSDORF. IChris Far-

lowe u. Hamburg BBand feat. Clem Clempson - das erwartet euch am Samstagabend, ab 21 Uhr, in der Scheuer in Wörs- dorf. Tickets gibt es an der Abendkasse noch für 20 Euro.

" MONTABAUR. Ihr seid

in den Jahren 1985 bis 1992 geboren? Dann seid ihr im Danceclub Max Level II genau

richtig. Denn dort gibt es für euch alle Getränke zum hal-

ben Preis. Der Eintritt beträgt viel Spaß beim Feiern in Ko-

5 Euro. Beginn ist um 21 Uhr.

5 Euro bezahlen. Natürlich gibt es noch mehr Specials. Lasst euch überraschen und

Die Band der Woche: „Fat Daddies and the Tip Toe“ -csc- Der Name unserer Band
Die Band der Woche: „Fat Daddies and the Tip Toe“
-csc- Der Name unserer Band
der Woche bezeichnet nicht
den Körperbau der Mitglie-
der sondern den Sound, den
sie machen - liebe Musik-
freunde, ich darf euch heute
die „Fat Daddies and the Tip
Toe“ vorstellen.
Rock'n'Roll und Blues - das
haben sich die fünf Mitglieder
auf die Fahne geschrieben und
dem bleiben Sie auch bereits
seit 17 Jahren treu. Die Son-
gliste von „Fat Daddies and
the Tip Toe“ ist lang und lässt
keine Wünsche offen. Unsere
Band der Woche aus dem Wes-
terwald stand schon auf eini-
gen Bühne und begeistert das
Publikum mit ihrer lockeren
Art, alte Lieder wieder neu auf-
leben zu lassen. Die Mitglie-
der sind: Rolf-Josef (Gesang),
Andreas (Saxophon), Reiner
(Gitarre), Peter (Schlagzeug)
und Rainer (Bass). Wenn „Fat
Daddies and the Tip Toe“ ein-
Die Band „Fat Daddies and the Tip Toe“ spielen feinsten Rock'n'Roll und Blues.
mal angefangen hat zu rocken,
möchte man, dass sie nie wie-
der aufhören. Denn die Songs
versetzen einen wieder in die
50er Jahre und die Füße halten
auch nicht mehr still. Wer die
Band mal live erleben möchte,
hat an diesem Samstag, 20.
November, im „Greyhound“
in Simmern die Chance dazu.
Lasst euch vom Rock'n'Roll-Vi-
rus anstecken und feiert mit!
Bei dieser Band lohnt sich ein
Besuch nämlich auf alle Fälle.
Weitere Informationen gibt es
auf der Webseite der Band:
www.fat-daddies.de.
dingt vorbeischauen!
Unbe-
Ihr habt auch eine Band und
möchtet vorgestellt werden?
Dann schreibt mir eine E-
Mail: c.schenk@medienerle-
ben-verlag.de.
Xxxxxx | Xxxxxxxxx| Xxxxxx
Xxxxxx | Xxxxxxxxx| Xxxxxx
Veranstaltungen in der Region Ökumenischer Montags-Treff BAD CAMBERG. Über „Klöster als Träger von Kultur und
Veranstaltungen in der Region
Ökumenischer Montags-Treff
BAD CAMBERG. Über „Klöster als Träger von Kultur und
Wissenschaft“ informiert der Idsteiner Kirchen-Vorsteher
Dr. Eberhard Schönfelder beim Ökumenischen Montags-
Treff am 22. November 2011 von 19.30 Uhr bis etwa 21.30
Uhr im Bad Camberger Hotel „Haus Pohl“, Park¬straße 9
(Badehausweg, am Boule- und Minigolf-Platz, in der Nähe
der Kliniken und der Kur¬heime). Dazu lädt die ökumeni-
sche Basisgruppe ACTION 365 wieder Alt und Jung von
nah und fern bei freiem Eintritt herzlich ein. Schönfelder
zeigt an Hand von vielen Beispielen auf, dass die Klöster
von Anfang an nicht nur Orte geistlichen Lebens waren,
sondern auch Zentren der handwerklichen und landwirt-
schaftlichen Kunst und der Erforschung und Sammlung von
Wissen. Auch für diese Veranstaltung gilt das Motto „Chris-
ten im Gespräch – miteinander und mit anderen“: Jede
teilnehmende Person kann eigene Fragen, Er¬fah¬rungen,
Wünsche, Einwände und Anregungen einbringen. -csc-
Götz Alsmann kommt ins Kurhaus
BAD CAMBERG. Am
Sonntag, 12. De-
zember, um 19.30
Uhr im kommt Götz
Alsmann und Band
mit dem neuen Pro-
gramm „Engel oder
Teufel“ ins Bürger-
haus „Kurhaus Bad
Camberg“. Der letzte
echte Entertainer
unserer Zeit präsen-
tiert einen Reigen
seiner himmlisch-
teuflischen Lieder,
mit denen er mü-
helos eine Brücke
zwischen der Welt
selig machender
Melodien und dem Abgrund höllisch-scharfer Rhythmen
schlägt. Aber ganz gleich, ob es sich dabei um Alsmanns
Eigenkompositionen handelt oder er tief in das Archiv des
Klassisch-obskuren Schlagers der Schwarzweiß-Ära greift -
sein Erfolgskonzept ist und bleibt das, was seinen Ruf als
König des deutschen Jazz-Schlagers begründet und gefes-
tigt hat: Jazzartige Musik mit deutschen Texten und lan-
gen Ansagen, das Ganze auf die Bühne gebracht mit Hilfe
der exzellenten Götz Alsmann Band, die ihrem Kapellmeis-
ter seit Jahrzehnten mehr als kongenial zur Seite steht.
Die jährlich mehr als einhundert Shows der Götz Alsmann
Band erfreuten schon bei ihren Programmen wie „Filmreif“,
„Tabu“, „Kuss“ oder „Mein Geheimnis“ bis zu 200.000 Zu-
hörer pro Tournee. es sieht nicht danach aus, dass die „En-
gel oder Teufel“ – Tour 2009/2010 ihren Vorgängerinnen
darin in irgendeiner Hinsicht nachstehen wird. Nur noch
wenige Karten im Vorverkauf zwischen 12 Euro und 13.50
Euro gibt es unter anderem im Bürgerbüro Tel. 06434/202
153.
-csc-
Politische Gesprächsrunde
BAD CAMBERG. Der Ortsverband Bad Camberg von BÜND-
NIS 90 / DIE GRÜNEN lädt alle interessierten Bürgerinnen
und Bürger herzlich zu einer politischen Gesprächrunde
mit dem Thema: „Nach der Wahl ist vor der Wahl – von der
Bürgermeisterwahl zur Kommunalwahl“ ein. Die Gesprächs-
runde findet am Donnerstag, 25. November, um 20 Uhr im
Kleinen Saal des Bürgerhauses Kurhaus statt. -csc-
Probe und Ständchen des Chores
SCHWICKERSHAUSEN. Zu einer Probe für alle Stimmen sind
die Damen und Herren des Kirchenchores Schwickershau-
sen am Montag, 15. November, 20 Uhr, in das Gemein-
schaftshaus gebeten. Darüber hinaus bringt der Chor ein
Ständchen.
-csc-
Weihnachtsmarkt in Herborn
BAD CAMBERG. Die Stadtjugend- und Seniorenpflege Bad
Camberg bietet auch in diesem Jahr wieder eine Fahrt
zu einem Weihnachtsmarkt an. Die Fahrt geht dieses Mal
nach Herborn und findet am Freitag, 3. Dezember statt.
Die Stadtteile Bad Cambergs werden ebenfalls angefahren,
um allen Interessierten Zustiegsmöglichkeiten zu bieten.
Die Fahrtkosten betragen 8 Euro pro Person, die im Büro
der Stadtjugendpflege, Am Amthof 15, ab Freitag, den
05.11.2010 entrichtet werden können. Nur dann gilt die
Anmeldung als gegeben. Büro-/Öffnungszeiten der Stadt-
jugend- und Seniorenpflege sind montags bis freitags von
9 bis 12 Uhr; Telefon (06434)202 141. -csc-
Anzeigen
Anzeigen

Diezer Str. 13 65549 Limburg Te l. (06431) 2906 1250 www.benefit-vm.de

13 65549 Limburg Te l. (06431) 2906 1250 www.benefit-vm.de Werner-Senger-Str. 8 65549 Limburg Te l. (06431)
13 65549 Limburg Te l. (06431) 2906 1250 www.benefit-vm.de Werner-Senger-Str. 8 65549 Limburg Te l. (06431)

Werner-Senger-Str. 8 65549 Limburg Te l. (06431) 2906-0 www.vvblm.de

Gewerbeverein Brechen mit neuem Vorstand

BRECHEN. Zehn Personen stark ist der neue Vorstand des Ge- werbevereins Brechen mit Diplom-Kaufmann Sascha Kurz als erstem Vorsitzenden. Ihm zur Seite stehen Christel Kö- nigstein in der Funktion der zweiten Vorsitzenden und Ste- fan Knorr als Kassierer sowie Manuel Clemenz als Schrift- führer. Weitere sechs Beisitzer komplettieren den Vorstand, dem einige Teams zuarbeiten. Der neue Vorstand des Gewer- bevereins ist nun für vier Jah- re gewählt und die zahlreichen Wiederwahlen bezeugten das Vertrauen der Mitglieder und bestätigen die kooperative und konstruktive Zusammenarbeit des Werberings, der mit über hundert Mitgliedern im Golde- nen Grund aktiv ist. Natürlich

Mitgliedern im Golde- nen Grund aktiv ist. Natürlich Der neue gewählte Vorstand des Gewerbevereins (vorne von

Der neue gewählte Vorstand des Gewerbevereins (vorne von links): Stefan Knorr, Sabine Adler, Sascha Kurz, Christel Kö- nigstein sowie (2. Reihe von links): Martin Leimpek, Jens Weber, Manuel Clemenz und Jürgen Schulze. Es fehlen Mario Roth und Frank Schmidt. Foto: Ehrlich

war und ist nicht alles eitel Son- nenschein, betonte Sascha Kurz im Nachgang zur Versammlung, aber die Kraft und die Energie,

die sich über die Grenzen der Gemeinde Brechen hinaus in alle Richtungen des Verbreitungsge- bietes gezeigt habe, seit es, die

Zuversicht für die Zukunft gebe. „Alte - noch laufende Projekte

gilt es glücklich zu Ende zu brin- gen, Entscheidungen zu treffen und gemeinsam an der Neuaus- richtung des Gewerbevereins zu arbeiten. Nur so gelingt es, das Potential, welches wir mit unseren Mitgliedsbetrieben im gesamten Goldenen Grund (und darüber hinaus) haben, für un- sere Kunden transparent zu ge- stalten, ansprechend zu präsen- tieren und interessant zu halten. So haben alle etwas davon. So wird es auch in Zukunft eine Weiterführung der Marktöffnung in der unmittelbaren Nachbar- schaft geben“, so Kurz. Gemeint ist damit die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Gewer- bevereinen Villmar und Hünfel-

-rlu-

den.

STELLENMARKT

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir: Leiter/Prokurist im angestellten Arbeitsverhältnis mit Schwerpunkt

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

Leiter/Prokurist

im angestellten Arbeitsverhältnis

mit Schwerpunkt

Leitung Innen- und Aussendienst

Tätigkeit im Innendienst zur Steuerung und Koordi- nierung der Mitarbeiter im Innen- und Außendienst und der Abwicklung von Aufträgen unserer Gewer- be- und Industriekunden

in dem Bereich Sachversicherungen sollten Sie die

Hier im Besonderen

letzten Jahre gearbeitet haben. Nicht nur im Personalwesen.

Seit mehr als 15 Jahren beraten und betreuen wir mit effizienten und inno- vativen Konzepten Gewerbe- und Industriekunden. Als ISO-9001 zertifizier- ter Qualitätsmakler bieten wir mit unserem motivierten Team eine optimale Prozesskette vom Berater über den Ve rsicherer bis zu unseren Kunden.

Sie haben eine Ausbildung im Ve rsicherungsbereich und verfügen über eine längere Berufserfahrung.

Bevorzugt Versicherungskaufmann/-frau mit mehrjähriger Berufserfahrung oder Versicherungsfachwirt/in.

Sie arbeiten gerne in einem motivierten nach modernen Grundsätzen geführten Team?

Sie übernehmen Verantwortung und setzen Ihre eigenen Ideen um?

Möchten Sie ernst genommen werden und Ihre Arbeit soll ein wichtiger Bestandteil der Gesamtaufgaben sein?

Sie suchen gute Ve rd ienstmöglichleiten in einer leitenden Position ?

Sie suchen eine neue Herausforderung und wohnen im Umkreis von max. 75 KM??

Dann melden Sie sich bei uns mit den Angaben zu Ihrer Person. (Lebens- lauf; Zeugnisse, etc.)

Wir freuen uns auf Sie!

Benefit AG- Versicherungsmakler Diezer Str. 13 65549 Limburg

Telefon: 0 64 31/2906 1250

Telefax:

0 64 31/2906 1260

e-mail: info@benefit.ag internet: www.benefit.ag

Beruflichen Stress meistern

LIMBURG. Vielen wächst der private und berufliche Alltag mit seiner Leistungsverdich- tung über den Kopf. Sie füh- len sich gestresst und kom- men vor lauter Hektik einfach nicht dazu, das zu tun, was sie „eigentlich“ tun wollen. In einen vhs-Seminar am 27. November von 9.30 bis 17.15 Uhr erfahren die Teilnehmer, wie sie ihr persönliches An- tistressprogramm erarbeiten können. Sie lernen die Rolle von Glaubenssätzen kennen und kommen Ihren bevorzug- ten Verhaltensmustern auf die Spur. Das RAVEN-Prinzip ist für alle geeignet, die da- ran interessiert sind, nach Möglichkeiten zu suchen, ihr persönliches Stresslevel nach- haltig zu reduzieren und ihre Lebensqualität zu verbessern. Methodisch wird ganzheitlich, u.a. mit NLP-Techniken, ge-

arbeitet. Telefonische Bera- tung und Anmeldung bei der Kreisvolkshochschule unter Tel. 06431/91160 und unnter www.vhs-limburg-weilburg.de.

Restaurant – Bar Erfahrene Küchenhilfe Wir suchen eine erfahrene, weibliche Servicekraft mit Berufserfahrung –

Restaurant – Bar

Restaurant – Bar Erfahrene Küchenhilfe Wir suchen eine erfahrene, weibliche Servicekraft mit Berufserfahrung –

Erfahrene Küchenhilfe

Wir suchen eine erfahrene, weibliche Servicekraft mit Berufserfahrung – Arbeitszeit:

Mi.-So., 20–30 Std./Woche zur Verstärkung unseres Res- taurant-Teams in Villmar-Weyer Te l. 0648 3 – 911047

Erfahrene Servicekraft

wir suchen eine freundliche, weibliche Servicekraft mit Berufserfahrung – Arbeitszeit:

Mi.-So., 30–40 Std./Woche zur Verstärkung unseres Res- taurant-Teams in Villmar-Weyer Te l. 0648 3 – 911047 www.wissegiggl.de

Ab sofort ge sucht: Ku ndendienstmonteure / Servicetechniker (m/w) Wir sind ein erfolg re iches
Ab sofort
ge sucht:
Ku ndendienstmonteure / Servicetechniker (m/w)
Wir sind ein erfolg re iches mittelständiges Unternehmen im Bereich rege nerative Energien und ex klusive
Badgestaltung. Wir bieten unseren anspruchsvollen Ku nden eine maßgeschneiderte Dienstleistung, die ein hohes Maß an Kreativität
und Qualität erfordern.
Ihr Au fg ab engeb iet:
Sie übe rn ehmen und ko ordinieren selbständig die Planung und Au sführung von Te rm inen in den Bereichen Ku ndendienst, Installati-
on, Wa rt ung und Reparaturarbeiten.
Ihr Profil:
Sie ve rfügen über eine entsp re ch end ab ge schlossene Au sbildung und fundierte Berufserfahrung im ge samten Bereich. PC-Kenntnisse
in den Standardbetriebssystemen und –anwendungen (z.B. MS-Office) sind von Vort eil. Ein serviceorientierter, selbständiger Arbeits-
stil sowie die Fä higkeit zu systematis ch em Denken und ko stenb ew ussten Handeln ze ichnet Sie aus. Sie arbeiten ve ra ntwortungsbe-
wusst – allein und auch im Te am – und ve rfügen über ein sicheres Au ftreten sowie ko mmunikative Stärken.
Wir bieten Ihnen eine Anstellung mit einer langfristi gen Pe rspekt ive und einem überdurch schnittlichen Gehalt. We nn
Sie uns mit viel Eng agement und Eigeninitiati ve unterstützen wollen, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs-
unterla ge n, unter Ang abe Ihrer Gehalts vo rstellung und Ihres möglichen Eintrittstermin an:
Auf Ihrem Weg zu Lösungen und Erfolg unterstützen wir Sie freundlich und ko mpetent. Wir

Auf Ihrem Weg zu Lösungen und Erfolg

unterstützen wir Sie freundlich und ko mpetent.

Wir begleiten Sie bei:

• Existenzgründung

• Prozessoptimierung und Qual it ätsmanagement

• Ko mmunikation und Marketing

Sie erhalten eine optimale, auf Ihre Be lange

abgestimmte Be treuung und Be ra tung.

• Ko mmunikation und Marketing Sie erhalten eine optimale, auf Ihre Be lange abgestimmte Be treuung
Altgold nicht voreilig verkaufen Unseriöse Aufkäufer nutzen „Goldrausch“ aus Gold ist derzeit so wert- voll
Altgold nicht
voreilig verkaufen
Unseriöse Aufkäufer nutzen „Goldrausch“ aus
Gold ist derzeit so wert-
voll wie nie zuvor. Mo-
mentan wird es zu his-
torischen Höchstpreisen
gehandelt. Wer schon
länger mit dem Gedan-
ken spielt, sein Altgold
zu Geld zu machen, sollte
deshalb jetzt aktiv wer-
den. Einiges ist jedoch zu
beachten.
Leider nutzen in diesen
Tagen aber auch viele
unseriöse Ankäufer den
„Goldrausch“ aus und ver-
suchen, den ahnungslosen
Verbraucher, der seinen ab-
gelegten Schmuck, Münzen
oder Zahngold zu Geld ma-
chen möchte, kräftig übers
Ohr zu hauen. Hierzu der
Limburger Juwelier Dieter
Wagenblast: „Nicht jeder
fliegende Händler kann
einfach so und beliebig
Altgold ankaufen. Das be-
stätigt auch ein aktuelles
Urteil des Verwaltungsge-
richtes Minden (Az. 3 K
Juwelier Dieter Wagenblast
warnt vor unseriösen Alt-
gold-Ankäufern.
eher selten sind, kann man
sich hingegen auch direkt
224/09) Wer auf Nummer an die sogenannten Schei-
sicher gehen will, sollte in
jedem Fall sein Altgold bei
deanstalten wenden“, so
Wagenblast. Wichtig sei es
einem seriösen Juwelier in jedem Fall, nicht vorei-
abgeben.
Bei kleineren, üblichen
Mengen bis ca. 50 Gramm
ist der seriöse Juwelier des
Vertrauens die erste Wahl.
lig sein Gold zu verkaufen
und sich vorher genau zu
informieren. „Denn was
nutzt ein hoher Goldpreis,
wenn er letztlich nicht
auch gezahlt wird“, betont
Bei größeren Mengen, die Juwelier Dieter Wagen-
für den Normalbürger aber
blast.
-csc-

Staatlich geprüfte Erzieherin

Anfang 50, mit 30 Jahren Berufserfahrung, flexibel, mobil und zuverlässig sucht neuen Wirkungskreis auf 400,-¤-Basis im Bereich Kinder- oder Altenbetreuung.

Zuschriften bitte unter Chiffre-Nr. 1188

an MedienErleben-Verlag GmbH, Joseph-Schneider-Straße 1, 65549 Limburg

Anzeigen Schuhhaus Speth feiert 110. Geburtstag Sind stolz auf „110 Jahre Schuhhaus Speth“, von links:
Anzeigen
Anzeigen

Schuhhaus Speth feiert 110. Geburtstag

Anzeigen Schuhhaus Speth feiert 110. Geburtstag Sind stolz auf „110 Jahre Schuhhaus Speth“, von links: Reinhold,

Sind stolz auf „110 Jahre Schuhhaus Speth“, von links: Reinhold, Margot, Birgit und Markus

Foto: Helmut Volkwein

Speth sowie Marianne Bühring und Mechthild Kremer.

NIEDERBRECHEN. Ein in der heutigen, schnellebigen Zeit nicht alltägliches Jubiläum, den 110. Geburtstag, fei- ert im laufenden Monat das traditionsreiche Schuhhaus Speth in der Niederbreche- ner Obertorstrasse.

handwerklichen Schuhrepara- turen einen Namen, weit über die Grenzen Niederbrechens hinaus, erwerben. Nur ein Jahr, nachdem Mar- kus Speth das Schuhhaus übernommen hatte, wurde es komplett umgebaut und völ- lig neu eingerichtet, auf nun- mehr rund 250 Quatradmetern

Markus Speth, der seit 1997 in vierter Generation das Schuh-

haus gemeinsam mit seiner effektiver präsentiert werden.

Noch heute gilt, ohne wenn und aber im Schuhhaus Speth das Motto: „Wir sind für un- sere Kunden da“ und so kön- nen diese auch in Zukunft auf kompetente Beratung, rund um Schuhe und Sport setzen. Das es beim Schuhhaus Speth keinen Stillstand gibt, erkennt man auch daran, das im letz- ten Jahr als „Shop in Shop“

durch eine große Auswahl ein Camel Active Shop inte-

griert wurde und, wie Markus

an Qualitätsschuhen, sowie

Frau Birgit führt, veranstaltet als kleines Dankeschön für die jahrzehntelange Treue in der Zeit von 15.11. bis 27.11. ei- nen großen Jubiläumsverkauf mit 20% Jubiläumsnachlass auf alle regulären Artikel. Im Jahre 1900 von Wilhelm Speth als Reparaturwerkstatt für Schuhe gegründet, konn- te sich das Schuhhaus Speth

Speth nach einem Jahr erfreut bilanzierte, sehr gut von den Kunden angenommen wurde. Bei dieser Gelegenheit möchte sich Markus und Birgit Speth, sowie das gesamte Taam ganz herzlich für die Treue bedan- ken und sie versichern, dass auch in Zukunft die Zufrieden- heit der Kunden das A und O

konnte fortan das Sortiment ihrer Geschäftsphilosophie

sein wird. Markus Speth: „Wir laden alle ein, unsere große Jubiläums- Verkaufs-Aktion für einen un- verbindlichen Besuch zu nut- zen, unser Angebot zu prüfen und vielleicht das ein oder andere Schnäppchen mit nach Hause zu nehmen.“ Für Fragen und Anregungen steht das Speth-Team jeder-

zeit persönlich oder unter Tel. 06438/920153 gerne zur Ver-

-hvo-

fügung.

Kunden begeistern und die Mitarbeiter motivieren

Matthias Leimpek Unternehmensberatung wurde zertifiziert

BRECHEN. Bei der Auszeich- nung der Qualitätsunterneh- men der „ServiceQualität Deutschland“ anlässlich des gemeinsamen Qualitätsta- ges Hessen/Rheinland-Pfalz im Spätsommer im Klos- ter Eberbach in Eltville im Rheingau wurde die Matthias Leimpek Unternehmensbe- ratung aus Brechen von den Wirtschaftsministern Dieter Posch (Hessen) und Hend- rik Hering (Rheinland-Pfalz), dem Vorsitzenden des Hes- sischen Tourismusverbandes e.V. Manfred Michel, dem Ge- schäftsführer des Hessischen Tourismusverbandes und dem

Aufsichtsratsvorsitzenden der Verbesserung des Unterneh-

mensservice aus Kundensicht zu erzielen. Das Unternehmen gehört nun zu den ersten im Beratungssektor angesiedel- ten Dienstleistungsunterneh- men in Hessen und Rhein- land-Pfalz, die sich durch

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und Vorsitzenden des Tourismus- und Heilbäderver- bandes Rheinland-Pfalz e.V., Bürgermeister Werner Klöck- ner, als Qualitätsunternehmen der Stufe I ausgezeichnet. Gefördert von den beiden Wirtschaftsministerien hat die „ServiceQualität Deutschland“ in Rheinland-Pfalz und Hessen das Ziel, eine systematische

„ServiceQualität Deutschland“ für ein konsequentes Quali- tätsmanagement entschieden haben. Zu den Aufgaben der

tätsmanagement entschieden haben. Zu den Aufgaben der Unternehmensleitung und den Qualitäts-Coachs gehört es,

Unternehmensleitung und den Qualitäts-Coachs gehört es, Verbesserungsprozesse anzustoßen, die Mitarbeiter darin einzubinden und deren Dienstleistungsorientierung kontinuierlich zu fördern. Die Verinnerlichung des Ser-

ihre Zertifizierung mit der vicegedankens begeistert

dabei nicht nur die Kunden, sondern motiviert auch die Mitarbeiter. Foto: Pressebild Juraschek

hat für Sie Auto versicherer getestet und empfiehlt als gü nstige und leistungsst ar ke
hat für Sie
Auto versicherer
getestet
und empfiehlt als gü nstige und
leistungsst ar ke Ve rsicherung
In 4 Minuten und
9 Sekunden bis
zu 250 Eu ro sparen.
1. Angebot
einholen
2. Bis 30. 11.
we chseln
3. Sparen
MedienErleben-Leser
Aktionskennung
12301
*im günstigsten Fall können
Sie den Zweitwagen wie
den Ersten versichern!!!
Rufen Sie bei direct line
an und holen Sie sich Ihr
individuelles Angebot!
Stichtag: 30. 11. 2010
(0800) 260609021
kostenlos anrufen aus dem dt. Festnetz sowie aus dem Mobilfunknetz
www.tc -makl er.com
Kann die FSG Dauborn/Neesbach den Löhnberger Lauf stoppen? Kreisoberliga am Wochenende: FSG am Sontag gegen
Kann die FSG Dauborn/Neesbach den Löhnberger Lauf stoppen? Kreisoberliga am Wochenende: FSG am Sontag gegen

Kann die FSG Dauborn/Neesbach den Löhnberger Lauf stoppen?

Kreisoberliga am Wochenende: FSG am Sontag gegen den Rangdritten - Würgeser Reserve gegen Aufsteiger Weilburg

LIMBURG-WEILBURG. Spitzen- team gegen Kellerkind - gleich zweimal kommt es am Sonntag ab 14.30 Uhr in der Kreisober- liga Limburg-Weilburg zu einer Partie mit diesem Vorausset- zungen. Erstens: Der TuS Diet- kirchen, bei dem die Rückkehr in die Gruppenliga nur noch Formsache zu sein scheint, er- wartet den Tabellenletzten VfR 07 Limburg. Für die Kicker vom

Stephanshügel, für die durch das Unentschieden gegen Würges II und die gleichzei- tige Punkteteilung zwischen Lindenholzhausen und Elz der Status Quo erhalten bleibt, wird es darum gehen den haus- hohen Favoriten nach Möglich- keiten ein wenig zu ärgern. Ähnlich klar sind die Rollen zwischen Hintermeilingen/El- lar und dem FCA Niederbrechen

verteilt. Die Siegesserie der sant sind die Vorzeichen des

SG endete mit dem 2:4 gegen den TuS Löhnberg. Löhnberg ist nun der Gegner der FSG Dauborn/Neesbach. Die Kom- binierten versuchen den gu- ten Lauf des TuS zu stoppen. Die Kombinierten stehen nach dem spielfreien Wochenende auf Rang sechs und können bis auf einen Zähler zu Löhnberg aufschließen. Ebenso interes-

Dorndorfer Heimspiels gegen Laubuseschbach. Hier stehen sich der Vierte und der Fünfte direkt gegenüber. Laubusesch- bach ist das Team der Stunde in der Kreisoberliga. Das ver- diente 2:0 gegen Weinbach- tal war inzwischen der dritte Sieg in Folge und das sechste Spiel hintereinander, das man nicht verloren hat. Dorndorf

Die Abwehr bereitet dem SVW Sorgen

Wallrabenstein braucht gegen Niederhöchstadt hinten wieder mehr Stabilität

WALLRABENSTEIN. Beim SV Wallrabenstein drückt in der Abwehr der Schuh: Zwölf Gegentore gab es in den letzten drei Partien, die al- lesamt mit einer Niederlage endeten. Gegen Niederhöch- stadt hofft Trainer Kriszti- an Szekely jetzt wieder auf Besserung.

Um die derzeitige Schwäche- phase des SV Wallrabenstein zu dokumentieren, reicht eine Gegenüberstellung der beiden Partien gegen den FC Lorsbach. Am ersten Vorrundenspieltag wurde dieser Gegner mit 5:2 besiegt, am letzten Wochen- ende zog der SVW mit 2:4 den Kürzeren. „Die Abwehr war bis zum elften Spieltag eine Bank im Mannschaftsgefüge und ließ nichts anbrennen. Doch dann folgten Licht und Schat- ten in der Hintermannschaft“, so Pressewart Wolfgang Diehl. In den letzten Wochen gab‘s in erster Linie Schatten: Zwölf Gegentore in den letzten drei Spielen machen das deutlich. Am Sonntag hofft man bei Tura Niederhöchstadt wieder auf ein bessere Verfassung in der Verteidigung. „Es gilt mal wieder kein Gegentor zu fangen und zumindest einen Punkt einzufahren“, macht Diehl klar. Niederhöchstadt steht mit 24 Punkten auf dem

Diehl klar. Niederhöchstadt steht mit 24 Punkten auf dem Wallrabensteins Schlussmann Bastian Bördner musste in den

Wallrabensteins Schlussmann Bastian Bördner musste in den letzten Wochen viel häufiger als erwünscht dem Ball hinterherschauen, ohne eingreifen zu können. Foto: Weiss

elften Tabellenplatz. Auch die Heimbilanz ist mit fünf Siegen und vier Niederlagen eher in die Kategorie durchschnittlich einzuordnen. Was das Personal angeht, muss der Aufsteiger aus Hüns- tetten etwas den Atem anhal- ten. „Hoffentlich sind die Ver-

letzungen von Martin Jeromin und Erik Diehl bis Sonntag wieder auskuriert“, so Diehl. Da Benjamin Schüler defini- tiv in diesem Jahr nicht mehr spielen kann, wären weitere Ausfälle im Defensivbereich alles andere als förderlich für den SVW.

Der TuS Beuerbach, der ge- gen Niedernhausen knapp mit 2:3 verlor, steht am Sonntag, 14.30 Uhr vor einem schweren Heimspiel. Mit dem TuS Hahn gibt der Tabellensiebte, der aber Potential zu einer deut- lich besseren Platzierung hat, seine Visitenkarte ab. -rwe-

Würges gastiert am Samstag in Fernwald Hessenliga: Gegner feierte in den letzten fünf Spielen fünf
Würges gastiert am Samstag in Fernwald
Hessenliga: Gegner feierte in den letzten fünf Spielen fünf Siege
WÜRGES. In Fernwald, Stadt-
allendorf und Offenbach, so-
hat, aber in der Hessenliga-
tabelle fünf Plätze weiter
Hessenliga: Die Tabelle
wie zu Hause gegen Wetzlar vorne platziert ist. Diesen
1. FC Bayern Alzenau
17
46:14
40
2. Eintracht Wetzlar
18
40:25
34
3. KSV Baunatal
18
46:32
33
muss der RSV Würges zum
Jahresausklang noch spie-
len. Nach den nicht erwarte-
ten beiden Heimniederlagen
gegen den FCA Darmstadt
Rang nimmt die siebenmal
ungeschlagene Mannschaft
von Trainer Daniyel Bulut
ein, weil sie sich zuletzt
mit fünf Siegen in Folge er-
4. OSC Vellmar
18
43:37
30
und Buchonia Flieden darf heblich verbessert hat.Die
5. 1. FC Eschborn
17
37:29
29
6. Kickers Offenbach II
18
41:33
28
7. Eintracht Stadtallendorf
17
30:26
28
8. Viktoria Urberach
17
33:29
25
9. FSV Fernwald
18
27:31
25
10. Buchonia Flieden
18
40:37
24
11. SC Waldgirmes
18
34:34
23
12. Hünfelder SV
18
31:32
23
13. FCA Darmstadt
18
27:29
22
14. RSV Würges
18
25:29
22
der RSV nichts unversucht
lassen, in diesen Begegnun-
gen zu punkten. Ansonsten
würde der Anschluss an das
Tabellenmittelfeld verloren
gehen.
Nach dem Anpiff am Sams-
tagnachmittag um 14.30
Uhr in Fernwald, durch
Schiedsrichter Alexander
Heimbilanz des FSV mit zwei
Siegen, fünf Unentschie-
den und einer Niederlage
zeigt aber auch, dass die
Truppe aus dem Fernwalder
Stadtteil Steinbach zu Hau-
se nicht unverwundbar ist.
Sicher wird Mannschafts-
kapitän Christoph Schunck
mit seinen Kameraden alles
15. SG Rotweiss Frankfurt
18
19:36
16
Althoff aus Langen, trifft geben um nicht mit leeren
16. 1. FC Schwalmstadt
17
14:39
16
17. Rot-Weiß Darmstadt
17
15:27
13
18. VfB Marburg
18
21:50
12
der RSV in Fernwald auf
einen Gegner, der nur drei
Punkte mehr auf dem Konto
Händen aus der Oppenröder
Straße die Heimfahrt anzu-
treten.

kassierte gegen Niedershau- sen eine 1:5-Packung. Wein- bachtal muss gegen Kirberg offensiv mehr bewerkstelligen als gegen Laubuseschbach, als lediglich eine Torchance in 90 Minuten zu Buche stand - zu wenig. Außerdem steht in Linden- holzhausen das Derby zwi- schen dem TuS und dem VfL Eschhofen an, Weilburg erwar-

tet die Hessenliga-Reserve aus Würges und Kubach/Edelsberg trifft zu hause auf den einen Zähler besser gestellten SV Elz. Für Würges II geht es um ei- niges. Der Vorsprung auf Nie- derbrechen beträgt zwar fünf Punkte, aber wenn die Rot- Weißen in nächster Zeit etwas beruhigter schlafen wollen, wäre ein Sieg beim Aufsteiger die richtige Maßnahme. -rwe-

Gruppenliga: Die Tabelleein Sieg beim Aufsteiger die richtige Maßnahme. -rwe- 1. Mesopotamien SC Wiesbaden 18 47:30 40 2.

1. Mesopotamien SC Wiesbaden 18

47:30

40

2. SV Wiesbaden

18

47:18

37

3. SV Niedernhausen

18

40:25

32

4. RSV Weyer

18

50:38

32

5. Türk. Hattersheim

18

42:36

30

6. SV Wallrabenstein

18

34:34

30

7. TuS Hahn

18

44:29

29

8. SV Frauenstein

18

27:24

26

9. SC Offheim

18

30:30

25

10. FSV Winkel

18

47:46

24

11. Tura Niederhöchstadt

18

34:33

24

12. Germania Weilbach

18

29:31

22

13. TuS Beuerbach

18

24:31

20

14. SV Erbenheim

18

26:36

19

15. SC Niederhadamar

18

26:38

19

16. FC Lorsbach

18

28:62

18

17. Germania Schwanheim

18

29:35

15

18. FC Schlossborn

18

22:50

11

Kreisoberliga: Die Tabelle

Kreisoberliga: Die Tabelle

1. TuS Dietkirchen

17

52:19

44

2. SG Hintermeilingen/Ellar

17

45:28

34

3. TuS Löhnberg

17

45:29

30

4. FC Dorndorf

17

35:25

27

5. TuS Laubuseschbach

17

29:24

27

6. FSG Dauborn/Neesbach

16

35:24

26

7. VfL Eschhofen

17

32:33

24

8. SG Niedershausen/Obersh.

17

37:41

24

9. SG Weinbachtal

17

27:30

23

10. SG Kirberg/Ohren

17

26:30

22

11. WGB Weilburg

16

29:29

21

12. SV Elz

17

28:33

20

13. SG Kubach/Edelsberg

16

30:36

19

14. RSV Würges II

17

29:38

19

15. FCA Niederbrechen

17

17:36

14

16. TuS Lindenholzhausen

17

18:44

13

17. VfR 07 Limburg

17

21:36

12

Kreisligen Fußball am Wochenende

Kreisliga A: Dietkirchen II - Wolfenhausen (Sonntag, 12.45 Uhr), Wirbelau/Schupbach - Niedertiefenbach, Frickhofen - Mengerskirchen, Villmar - Waldernbach, FSV Würges - Drom- mershausen, Ahlbach/Oberweyer - Hausen/Fussingen/Lahr II, Selters - Oberbrechen, Linter - Obertiefenbach (alle Sonntag, 14.30 Uhr). Kreisliga B: Weyer II - Aumenau, Hadamar II - SG Nord, Weinbachtal II - Hangemeilingen/Niederzeuzheim (alle Sonntag, 12.45 Uhr), Steinbach - Eschhofen II, Winkels/ Probbach/Dillhausen - Dombach, Eisenbach - Dehrn, Kirschhofen/Odersbach - Niederhadamar II, Erbach - Me- renberg (alle Sonntag, 14.30 Uhr). Kreisliga C, Gruppe 1: Heckholzhausen - Weilmünster, Waldhausen - Runkel, Arfurt - Gaudernbach - Hasselbach, Haintchen - Ennerich, Allendorf - Gräveneck/Seelbach, Steeden - Thalheim, Wilsenroth - Schadek/Hofen/Eschen- au, Bad Camberg - FV Weilburg, Münster - Weschau, DJK SG Limburg - FC Rubin Limburg-Weilburg. Gruppe 2: Lindenholzhausen II - Offheim II, Dorndorf II

- Laubuseschbach II, Hintermeilingen/Ellar II - Nieder-

brechen II, Kubach/Edelsberg II - Elz II, FSV Würges II

- Niedershausen/Obershausen II, Dauborn/Neesbach II -

Löhnberg II, Linter II - Kirberg/Ohren II, WGB Weilburg II - Staffel (alle Sonntag, 12.45 Uhr), Dietkirchen II - VfR 07 Limburg II (Sonntag, 16.30 Uhr).

Aktuelles | Anzeigen Notrufnummer 112. Ärz te Hospizbewe gung Limburg/Weilburg: ab Frei- tag, 18 Uhr,
Aktuelles | Anzeigen
Aktuelles | Anzeigen
Notrufnummer 112. Ärz te Hospizbewe gung Limburg/Weilburg: ab Frei- tag, 18 Uhr, bis Montag, 7
Notrufnummer 112.
Ärz te
Hospizbewe gung
Limburg/Weilburg: ab Frei-
tag, 18 Uhr, bis Montag, 7
Uhr und an Feiertagen vom
Vorabend 18 Uhr bis zum fol-
genden Werktag 7 Uhr:
Idsteiner Land
Einsatzleiterin Ute Eise-
ge, Betreuungsleistungen,
Hausnotruf, Menüservice,
Betreutes Wohnen, Pflege-
heim Telefonnummer: 0 64
34-90 77 40
le-Renkewitz, Tel. (0171)
Caritas Sozialstation Bad
8308082.
Camberg. Tägliche Menü-
wahl, Telefonnummer:
Ärtzlicher
(06434) 6043.
Staatliche Altenhilfe
Bereitschaftsdienst
Opfe rh ilfe
Limburg, Rufnummer
(06431) 3344 und 3345.
Seniorenstift, Theodor
Fliedner Werk, Katzenelnbo-
gen, Tel. (06486)9180.
Tel. (06431) 45045.
Weilburg,
Frankfurter Straße 33, Ruf-
nummer (06471) 7031.
Krankenhäuser
Idstein (auch Notdienst):
Sozialstationen Diakoniesta-
tion Brechen: für Brechen,
Hünfelden, Runkel, Villmar,
Tel. (06438) 1244. Sprech-
zeiten: Montag- Freitag , 8
bis 16 Uhr.
Beratung
(06126) -99590. Limburg:
Telefon (06431) 2920, Weil-
burg: Telefon (06471) 3130,
Diez: Telefon (06432) 5060,
Hadamar: Telefon (06433)
870. Giftnotruf Mainz Tel.
(06131) 19240.
Ambula nte
Pfl eged ienste
Insolvenz-und Schuldner-
beratung: GAB-Gesellschaft
für Ausbildung und Beschäf-
tigung mbH in Limburg, Tel.
06431-947694, montags 10
- 15 Uhr oder per E-Mail an
schulden@gab-limburg.de
Caritas Sozialstation Bad
Camberg für ambulante
Pflege- und Hilfsdienste.
24. Stunden erreichbar, Tel.
(06434) 6043.
Apotheken
Hausärztlicher Vertretungs-
dienst Rheingau-Taunus:
Tel. (06723 ) 87087.
Za hnär zte
20.11. Neue Amts-Apotheke,
Bad Camberg, 06434/4395
21.11. Linden Apotheke,
Idstein, 06126/2772 oder
Wörsbach-Apotheke, Dau-
born, 06438/1035
Limburg/Weilburg: An Wo-
chenenden und von samstags
8 Uhr bis Montag 7 Uhr, und
an Feiertagen vom Vorabend
18 Uhr bis zum folgenden
Werktag 7 Uhr. Erreichbar-
keit:
Andreas Ahlbach Fachliche
Alten- und Krankenpflege,
Bad Camberg, rund um die
Uhr erreichbar, Tel. (06434) -
908763 oder 0171 - 5200312.
Cura Sana Pflegedienste
Ambulante Pflege, Tagespfle-
ge, Betreuungsleistungen,
Hausnotruf, Menüservice,
Betreutes Wohnen, Pflege-
heim, Telefonnummer: 0 64
34-90 77 40
» Hinweise zu den Apothe-
ken: Die Dienstbereitschaft
der jeweiligen Apotheken
wechselt täglich. Sie beginnt
morgens um 8.30 Uhr und
endet um 8.30 Uhr des fol-
genden Tages.
(06431) 48048 (Limburg),
(06431) 19222 (Wlbg.).
Fehlt Ihr Eintrag in unse-
rem Notfalldienst? Dann
Rettungsdien ste
Essen auf Rädern
senden Sie uns einfach eine
E-Mail mit den Daten an
c.schenk@medienerleben-
Limburg/Weilburg: Zentrale
Leitstelle Limburg/Weilburg,
Cura Sana Pflegedienste
verlag.de. Wir wünschen ein
Ambulante Pflege, Tagespfle- gesundes Wochenende.
ICHWÜNSCH‘ MIR EINE KÜCHE DIE MIT MEINER FAMILIEWÄCHST! Lindenstraße 1 - 65555 Limburg Tel: 06431
ICHWÜNSCH‘ MIR
EINE KÜCHE
DIE
MIT MEINER
FAMILIEWÄCHST!
Lindenstraße 1 - 65555 Limburg
Tel: 06431 50500
www.treffpunkt-kueche.net

Baum- und Gartenpflege

Baum- und Gartenpflege alles im grünen Bereich Spezialfällungen, Entsorgung Hecken- u. Gehölzschnitte Zaun-, Rasen-

alles

im grünen Bereich

Spezialfällungen, Entsorgung

Hecken- u. Gehölzschnitte

Zaun-, Rasen- u. Teichbau

Natursteinarbeiten

Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten

Winter- u. Hausmeisterdienste

Entrümpelungen

Winter- u. Hausmeisterdienste Entrümpelungen Matthias Distel Tel. (0 64 31) 7 25 75 Mobil: (01 77)

Matthias Distel

Tel. (0 64 31) 7 25 75 Mobil: (01 77) 4 00 50 13

Anfahrt und Beratung kostenlos www.allesimgruenenbereich.com

Kennenlerntag der Schule im Emsbachtal

NIEDERBRECHEN. Die Schü- ler der 4. Klassen sind am 3. Dezember, ab 11 Uhr, zu

einem Schnuppertag in der teressiert!

Schule im Emsbachtal einge- laden

Nachmittags-AG teilnehmen und alles fragen was sie an der Schule im Emsbachtal in-

Weitere Informationen und Anmeldeforumlar gibt es in der Schule im Emsbachtal,

Dietkircher Str. 1, 65611 Bre- chen, Telefon 06438/2443 oder b.steioff@gmx.de. Das Team der Schule im Emsbach- tal freut sich auf Ihren Be-

-csc-

such.

Die Kinder können sich auf dem Schulgelände und in den Gebäuden umsehen, den Un- terricht und Lehrer kennenler- nen, das Essen in der Mittags- betreuung genießen, an einer

Familienstellen in Bad Camberg

BAD CAMBERG. Familienstel- len nach Bert Hellinger mit Elisabeth Berwart (Sie leitet jetzt schon mehrere Jahre das Familienstellen in Bad Camberg).

Ehrung der Ahnen und To- ten. Respekt und Anerken- nung für unsere Herkunft. Dank an das Leben, das sich weiter schenkt. Ein Weg zur Versöhnung und Harmonie. In unserem Leben werden wir oft mit therapieresistenten, chronischen oder immer wie- derkehrenden Problemen kon- frontiert, deren Ursache nicht immer in unserer persönli- chen Geschichte zu finden ist.

Durch Familienstellen kann man diese Verstrickungen ans Licht bringen und auflösen. Nächster Termin: Sonntag, 21. November, ab 14 Uhr / Dauer ca. 4,5 Stunden. Infor- mation und Anmeldung bit- te im „Blauen Kristall“, Tel. 06434/7053. Kosten: Aufstel-

ler 70 Euro / Stellvertreter 15 Euro. Der Mut, das was ist und das was war anzuschauen und beim Namen zu nennen, ist der beste Weg, davon frei zu kommen. In der „kalten“ Jahreszeit fin- det es in der Alten Schule an der katholischen Kirche statt. 200m vom ProjektRaum13

-csc-

entfernt.

Ransbach-Baumbach • Rennerod • Selters im Wester

„Werbung gehört zum

Produkt wie der elektrische

oblenz erleben • Koblenz mit allen Stadtteilen • Lahnst

endorf • Untermosel • Heidenrod • Katzenelnbogen •

n Westerwald • Höhr-Grenzhausen • Montabaur • Ra

esterwald • Wallmerod • Westerburg • Wirges • Koblen

eilen • Lahnstein • Rhens • Weißenthurm • Vallendar •

erleben • Bad Camberg • Hünstetten • Selters • Walde Brechen • Dornburg Charles • Elbtal • Paul Elz • Hadamar • Hünfeld n • Merenber • Runkel • Villmar • Waldbrunn • Weilb

Strom zur Glühbirne.“

ZeitungZeitung •• BadCamberg erleben • Das Portal • Bad Camberg • DiDi ng • Hünstetten
ZeitungZeitung •• BadCamberg
erleben • Das Portal • Bad Camberg •
DiDi
ng •
Hünstetten • Das Portal • Selters •
Die Zeitung •
Waldems • D
tal
• LimburgWeilburgerleben •
Die Zeitung •
Beselich • Das Porta
echen •
Die Zeitung • Dornburg •
Das Portal • Elbtal • Die Zeitung
lz • Das Portal • Hadamar •
Die Zeitung •
Hünfelden • Das Portal
iimburg • Die Zeitung • Löhnberg •
Das Portal
• Mengerskirchen •

Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH Verleger + Geschäftsführer: Markus Echternach Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v. i. S. d. P.) Verlagsleitung: Normann Schneider, Thomas Mouhlen Key Account: Annja Schneider-Knopp Ausgaben + Portale Koblenzerleben.de: 112.000 Exemplare, Normann Schneider (verantw.) LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare Annja Schneider-Knopp (verantw.) RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare, Carsten Echternach (verantw.) WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare, Gerd Malburg (verantw.) BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare, Gisela Heinrich Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Jerome Stirmann, Andrea Günzl, Michael Karl, Frank Müller, Edgar Kölzer, Mario Dickenberger, Gisela Heinrich Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktionsleiter),

Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter), René Weiss, Christopher Schenk, Carolin Krause, Willi Willig EDV/Produktion/Versand: Stephan Sehr (verantw.) Christian Königstein, Jan Noppe (Versandleitung), Heike Hof, Anja Unger, Jaqueline Peuser Verwaltung: Carsten Larisch (kaufmännische Leitung), Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus, Andrea Sehr, Stephanie Arz Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern Druck: Schenkelberg Stiftung + Co. KGaA, Meckenheim

• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte im Verbreitungsgebiet

• Keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos

• Es gilt die Preisliste Nr. 2 vom 01.01.2010

MedienErleben-Verlag GmbH

WERKStadt

Joseph-Schneider-Straße 1

65549 Limburg

Tel: 06431/59097-0

Fax: 06431/59097-40

Verlagssitz Koblenz, Löhr-Center Hohenfelder Straße 22 Tel: 0261/973816-10 Fax: 0261/973816-20

info@medienerleben-verlag.de

anzeigen@medienerleben-verlag.de

redaktion@medienerleben-verlag.de

vertrieb@medienerleben-verlag.de

Wir suchen ein liebevolles Zuhause Tierschutzverein Limburg-Weilburg e.V. - Im Staffeler Wald - 65556 Limburg-Staffel
Wir suchen ein liebevolles Zuhause
Tierschutzverein Limburg-Weilburg e.V. - Im Staffeler Wald - 65556 Limburg-Staffel - Telefon: 06432-801455 - www.tierheim-limburg.de
Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Telefon: 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de
BENNO
BIENE
MERLIN
KANINCHEN
LADY
FRIEDA & ERNA
SHEILA
Benno ist ein wunderschöner
grau-melierter Kater,4Jahre
jung und ein sehr, sehr lieber
Kerl. Der Kuschelkater ist be-
reits kastriert und liebt span-
nende Streifzüge durch die
Natur.MitArtgenossen kommt
erprimaklar,würde aberauch
gerne als Einzelkater ein neu-
es Heim beziehen. Benno ist
ein dankbarer kleiner Kerl, der
Liebe und Zuwendung sucht
und diese auch zurück gibt.
Für ein kuscheliges Plätzchen
auf dem Sofa ist er immer zu
begeistern.
(Tierheim Limburg)
Biene ist eine 2-jährige Kat-
zendame mit schwarz-wei-
ßem Abzeichen. Sie ist eine
sehr brave, unkomplizierte
undsanfteLady, dieeinschö-
nes Heim bei einer lieben
Familiemehralsverdienthat.
Biene ist schon eine ganz
Große, wenn‘s um Kuscheln
und Schmusen geht und for-
dert diese Streicheleinheiten
auch ein. Freigang findet sie
ganz toll und möchte diesen
auch nicht missen. Die auf-
weckte Biene wird auch Ihr
Herz im Sturm erobern.
(Tierheim Limburg)
Merlin ist ein grau-blau-me-
liertes, entzückendes Kater-
chen im zarten Alter von 2
Jahren. Der kastrierte Merlin
ist ein treuer, anhänglicher
und verschmuster keiner
Fratz mit wunderschön gel-
ben Augen. Merlin versteht
sich mit anderen Katzen,
ist absolut umgänglich und
einfach zum Liebhaben. Ein
artgerechtes Heim, in dem es
viele Streicheleinheiten gibt,
wäre genau nach seinem
Geschmack. Freigang sollte
inklusive sein.
(Tierheim Limburg)
Die hübsche Kaninchemama
imAltervonknappeinem Jahr
(leidernochohneNamen)und
ihrekleinen,plüschigenBabys
suchen auf diesem Wege ein
Lady ist eine treue 10 Jahre
alte Hundedame und eine
Mischung aus Labrador Ret-
riever und Schäferhund. Trotz
ihrer 10 Jahre ist Lady noch
ein echtes Energiebündel
und am liebsten überall mit
dabei. Sie ist lieb und auf-
geschlossen gegenüber allen
Menschen. Lady liebt Kinder
über alles und hört einwand-
frei auf Grundkommandos.
Lady trauert sehr und hat
diesen Lebensabend nicht
verdient. Wer gibt der lieben
Hündin ein neues Heim?
(Tierheim Limburg)
Frieda und Erna sind zwei
neues, artgerechtes Wirkungs-
feld in Wohnungshaltung. Die
Kleinenhängensehraneinan-
der und werden daher nur im
Doppelpack vermittelt. Alle
sind zahm, verschmust und
lieben Leckerlis. Ein schönes
Nagerheim, viel Auslauf und
gutes Futter für die kleinen
Fellbälle sollte selbstverständ-
lichsein.
(Tierheim Limburg)
rotbraune, niedlicheKurzhaar-
Meerschweinchen. Die beiden
Geschwister sind 1,5 Jahre
jung und suchen gemeinsam
ein artgerechtes, neues Heim
bei engagierten Nagerfreun-
den, die sie neben gesundem
Futter mit einem geräumigen
Gehege verwöhnen möchten.
Frieda hat eine weiße Maske
und Erna einen weißen Strich
auf der kleinen Nase. Beide
Nagersindhandzahm,zucker-
süß und keckern stets begeis-
ternlos,sobaldesFuttergibt.
(Tierheim Limburg)
Sheila ist eine6Jahre alte,
wunderhübsche, topfite bel-
gische Schäferhund-Dame.
Sie ist kastriert und besitzt
die Schutzhundeausbildung.
Daher wird die elegante
Hündin nur in hundeer-
fahrene Hände (bevorzugt
Polizei oder Bundeswehr)
vermittelt. Sheila ist perfekt
erzogen, hört aufs Wort, ver-
steht sich prima mit Katzen
und hat eine super Ausdau-
er. Kleine Kinder sollten in
ihrem neuen Zuhause nicht
vorhanden sein.
(Tierheim Montabaur)
Suchen & Finden
Suchen & Finden

Auto Ankauf

Ankauf aller Oldtimer, Young- timer, Exportfahrzeuge, PKW, LKW, Busse, Geländewagen, Zustand egal, zahle Spitzenpreise, Tel. 0271-72603, Handy 0171-9020590

Werkswagen-Großauswahl!

Über 100 Gebrauchte – täglich verfügbar!

p u r a b u r p e c SEHR GUT G h e
p
u
r
a
b
u
r
p
e
c
SEHR GUT
G
h
e
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158 www.loehrgruppe.de

ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge- brauchtwagen sowie Geländewa- gen, Busse, Motorräder. Zustand egal. Bitte alles anbieten! Tel. 06431/598595 o. 0163/7338285

Auto Export Neuwied, Kaufe Fahr- zeuge für Export auch Motorscha- den, Unfälle, auch ohne TÜV auch hohe Kilometerleistung gegen Bar- zahlung. Keine Reklamation. Tel.

02631-946432

Wir kaufen Autos alles Art: Pkw, Lkw, Geländewagen und Unfallwa- gen. Tel: 0177/6568096

Ankauf aller Gebrauchtwagen auch mit Motorschaden und Un- fall, Tel. 06430/927659 oder

0176/78713896

Autozubehör

Neuer gefällig?

Viele verschiedene Typen gibt‘s bei uns.

p u r a b p u r e c SEHR GUT e G G
p
u
r
a
b
p
u
r
e
c
SEHR GUT
e
G
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

4 kmpl. Winterreifen, neuwertig, 1 Winter gefahren (ca. 3000 km) für Golf 4, 175/80 R 14Q, 250,- Euro VB, Tel. 0162/7262021

Anhänger für Pkw, „Thoule“, 2-Achser, gebremst, offener Kas- ten, EZ: 01/07, zul. Gesamtge- wicht: 2.000 kg, 1.500 Euro VB, Tel: 02601/959595

Gebrauchte

in Koblenz

p u p r b a r e u e SEHR GUT G c G
p
u
p
r
b
a
r
e
u
e
SEHR GUT
G
c
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Beste Preise – große Auswahl!

Škoda Fabia 1.2 TSI Classic

Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,6/außerorts 4,4/kombiniert 5,2; CO 2 -Emissionen kombiniert 121 g/km.

63 kW, Tageszulassung 11/10,

rallye grün met., Climatronic, schwarzes Dach, ZV, CD Radio, ISOFIX, ABS, Servo

Hauspreis: 10.980,-

Škoda Fabia 1.2 TSI Classic

Kraftstoffverbrauch l/100 km: innerorts 6,6/außerorts 4,4/kombiniert 5,2; CO 2 -Emissionen kombiniert 121 g/km.

63 kW, Tageszulassung 11/10,

silber met., Climatronic, ABS, Servo, ZV, CD Radio, ISOFIX

Hauspreis: 10.980,-

Škoda Fabia 1.4 16V Combi Ambiente

55 kW, Bj. 05.2006, 85.000 km

sahara-beige Met., Climatic, ABS, Servo, ZV, RC, elektr. Fh, Dachreling, Color

Hauspreis: 5.980,-

Škoda Fabia 1.2 HTTP Classic

44 kW, Bj. 10/2009, 8.542 km

Silber Met.,Climatic, ABS, Servo, CD Radio, ISOFIX Vorbereitung, ZV,

Hauspreis: 8.980,-

Ihre Ansprechpartner:

M.

Drewing

(0261) 8077-149

U.

Krause

(0261) 8077-770

C.

Menrath

(0261) 8077-255

R.

Stein

(0261) 8077-207

Gerne nehmen wir Ihren Gebrauchten in Zahlung.

Günstige Finanzierung über die Volkswagen Bank möglich.

Günstige Finanzierung über die Volkswagen Bank möglich. Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220 56070

Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0 www.loehrgruppe.de

Bank möglich. Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0 www.loehrgruppe.de

Kunststoff-Reparaturen aller Art - Autoteile: Stoßstangen, Spoiler, Dachboxen, Kotflügeln…usw. gut und preiswert, Tel. 0171/4941709

Toyota Corolla 1.4 D-4D Sol EZ 08/06; 84 TKM; 66 kW; polarsilber; Diesel, Klimaaut., R/CD,

Toyota Corolla 1.4 D-4D Sol

Toyota Corolla 1.4 D-4D Sol EZ 08/06; 84 TKM; 66 kW; polarsilber; Diesel, Klimaaut., R/CD, Bordcomputer,

EZ 08/06; 84 TKM; 66 kW; polarsilber; Diesel, Klimaaut., R/CD, Bordcomputer, el. FH, Funk-ZV, 1. Hand, Scheckheft, Garantie

8.990,– €

VW Golf V 1.6 Trendline

EZ 03/08; 64 TKM; 75 kW; tornadorot; Klimaaut., R/CD, Funk-ZV, el. FH, Ne- belscheinwerfer, 1. Hand, Scheckheft, Garantie

Toyota Verso 1.6 Life 7-Sitzer

EZ 06/09; 31 TKM; 97 kW; platinsilber Klima, Alu, R/CD, el. FH, Funk-ZV, el. ASP, Nebelscheinw., 1. Hand, Scheckheft, Garantie

12.490,– €

17.290,– €

www.toyota-koblenz.de
www.toyota-koblenz.de

Audi

150 TOP-GEBRAUCHTE!

Die muss man gesehen haben.

p p b r e u a e G u r c SEHR GUT G
p
p
b
r
e
u
a
e
G
u
r
c
SEHR GUT
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158 www.loehrgruppe.de

BMW

100 Top-Gebrauchte!

Tägliche Besichtigung möglich!

p p b e r e G u a u r c SEHR GUT G
p
p
b
e
r
e
G
u
a
u
r
c
SEHR GUT
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20

www.loehrgruppe.de

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

Chevrolet

Chevrolet Nubira Kombi 1.6SX TZ ohne km, EZ: 05/2010, versch. Far- ben sofort lieferbar, 80KW/109PS, Klima, ABS, ZV mit FB, 4X elfh, el.Asp.+beheizb., 4X Airbag, Alu- Felgen, Dachreling, NSW, CD-Ra- dio, Servo, Kopfst. hinten, Lade-

raumabdeckung, Trennnetz, EURO 4 KAT, WFS, 3 Jahre Garantie AB EZ, Kraftstoffverbr. komb. 7,8l/100, innerorts 10,1l/100km, außer- orts 6,4l/100km, Co²-Emm. 181g/ km komb., Finanzierung möglich, 12.990 Euro inkl. MwSt. , Tel.

02602/916030

Chevrolet Aveo 1.2 Cool TZ ohne

km, 06/2010, 62KW/84PS, 5-trg, Klima, ABS, 4X Airbag, 2X elfh, ZV, CD-Radio MP3, Servo, EURO 4 KAT, WFS, versch. Farben sofort, 3 Jahre Garantie, Kraftstoffverbr.

komb.6l/100, innerorts 7l/100km, außerorts 5l/100km, Co²-Emm. 132g/km komb., ab 9.990 Euro inkl. 19% MwSt., Tel. 02602/916030

Chevrolet Spark 1.2LS+0% Finan- zierung!!! 0% Anzahlung!!! TZ 0 km,

versch. Farben, 60KW/82PS, Klima, ABS, ESP, CD-Radio MP3, NSW, ZV mit FB, 4Xelfh, Servo, 6X Airbag, Kopfst. hinten, Dachreling, Fahrer- sitz höhenverstellung, EURO 5 KAT,

Kraftstoffverbr. komb.5,1l/100,

innerorts 6,6l/100km, außerorts

4,2l/100km, Co²-Emm. 119g/km

komb., nur 26 Euro Kfz-ST./jähr-

lich, ab 10.490 Euro inkl. 19% MwSt., Tel. 02602/916030

Eine Klasse für sich!

Die Gebrauchten

e G p e b p r u a u r SEHR GUT c G
e
G
p
e
b
p
r
u
a
u
r
SEHR GUT
c
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
L
e
n

von Löhr.

Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158 www.loehrgruppe.de

www. wunschwagen .de

www.wunschwagen.de

Ford

Ford Focus Turnier 1.6 TDCI FUN X nur 42 Tkm, 80KW/109PS, schwarz-met., Klima, ABS, ESP, elfh, el.Asp., 6X Airbag, beheizb. Frontscheibe, Servo, ZV mit FB, NSW, getönte Scheiben hinten,

8-fach bereift, CD-Radio, EURO 4

KAT MIT DPF, 12 Monate Garantie,

Finanzierung möglich, 9.950 Euro inkl. MwSt., Tel. 02602/916030

Junge Sterne

Junge Sterne A 180 CDI, EZ 3/10,

29.950 km, 80kW/109PS, moun-

taingrau, Audio 50 APS/Navi, Klima, Licht-/Sicht-Paket, Regen- sensor, Lederlenkrad/-schalthebel, Nebelscheinwerfer uvm., 18.980 Euro, MwSt. ausw., ORTH Automo- bile, Beselich, Tel. 06484/91310

Junge Sterne B 180, EZ 9/09,

13.300 km, 85kW/116PS, moun-

taingrau, Klima, aktiver Park-As- sistent inkl. Parktronic, LM-Räder, Radio Audio 20 CD, Sitzhzg. vorn, Licht-/Sicht-Paket, Chrom-Paket, Außenspiegel elektr. heranklapp- bar, Tempomat, ECO Start-Stopp- Funktion, Fahrer- u.Beifahrersitz elektr. verstellbar, 22.980 Euro, MwSt. ausw., ORTH Automobile, Beselich, Tel. 06484/91310

Junge Sterne B 200 CDI, EZ 5/05,

77.400 km, 103kW/140PS, cosmos-

schwarz, Klima, Licht-/Sicht-Paket,

Radio Audio 20 CD, Tempomat, Sitzhzg. vorn, LM-Räder, Anhän- gevorrichtg., Chrom-Paket, Regen- sensor, Lederlenkrad/-schalthebel

uvm., 13.980 Euro, ORTH Automo-

bile, Beselich, Tel. 06484/91310

Junge Sterne C 280 AVANT- GARDE, EZ 5/07, 70.000 km, 170kW/231PS, palladiumsilber, Automatik-Getr., Klima, COMAND APS/Navi, Parktronic, Parameter- lenkung, Bi-Xenon-Scheinwerfer,

Sitzhzg. vorn, Durchlademöglichk.,

LM-Räder, Tempomat Regensensor

uvm., 22.980 Euro, ORTH Automo- bile, Beselich, Tel. 06484/91310

Junge Sterne SLK 200 K EZ 3/07,

39.900 km, 120kW/163PS, obsidi-

anschwarz, Klima, COMAND-APS,

AIRSCARF-Kopfraumheizung, Bi-Xe- non-Scheinwerfer, LM-Räder, Sport- fahrwerk, Regensensor, Vorrüstg. für Dachträger-System, Komfort- Telefonie, 24.980 Euro, ORTH Auto- mobile, Beselich, Tel. 06484/91310

Mercedes-Benz

Mercedes C 180 Classic Combi, EZ 09/98, 189.000 km, 90 kW, Kli- ma, 2. Hand, TÜV 09/11, VB 4.250 Euro, Tel. 0151/11433438

e p G e b p r Gebrauchte in Koblenz u a Besonders günstig! u
e
p
G
e
b
p
r
Gebrauchte
in Koblenz
u
a
Besonders
günstig!
u
r
c
SEHR GUT
G
h
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

VW Golf IV 1.6 4tg.

77 kW, 99.150 km, Bj. 08/2001, silber met., Klima, Servo, elektr. Fenster, ZV u. v. m.

Preis:

5.980,-

VW Golf VI 2.0 TDI DPF Trendline 4 tg.

81 kW, 24.000 km, Bj. 08/2009, schwarz met., Climatronic, Navi, Servo, CD-Radio u. v. m.

Preis:

16.480,-

VW Touran 1.4 TSI Trendline

103 kW, 47.700 km, Bj. 05/2007, grau met., Climatronic, elektr. Schiebedach, Alufelgen u. v. m.

Preis: 15.980,- € Ihre Ansprechpartner W. Fleuter (0261) 97272-14 H. Krüll (0261) 97272-15 Gerne nehmen
Preis:
15.980,- €
Ihre Ansprechpartner
W. Fleuter
(0261) 97272-14
H. Krüll
(0261) 97272-15
Gerne nehmen wir Ihren
Gebrauchten in Zahlung.
Günstige Finanzierung über die
Volkswagen Bank möglich.
Autohaus Pretz GmbH
Im Plonzert 2
56076 Koblenz
Tel. (0261) 97 27 20
www.loehrgruppe.de

Mercedes-Benz C 180 Esprit, EZ 7/98, TÜV 7/11, 90 KW, 122 PS, 93200 km belegb., schwarz met., Scheckheft gepfl., Garagen-/Nicht- raucher-Wg., Klima, Radio, Alufel- gen, 4 Winterreifen, Navi, 3.950 Euro von Privat, 06433/2221

Gebrauchte mit Garantie!

Über 100 Werkswagen ständig verfügbar.

p e b p e G r a u u r c SEHR GUT h
p
e
b
p
e
G
r
a
u
u
r
c
SEHR GUT
h
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2

56076

Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

Koblenz

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de Koblenz

Opel

Opel Astra H Caravan 1.8 CMN EZ:

08/2007, NUR 49 Tkm, lichtsilber- met., 103KW/140PS, NAVI, Tem- pomat, Klimaautomatik, 1.Hand,

unfallfrei, Scheckheft, BC, Regen- sensor, Innenspiegel autom. ab- blendend, ABS, ESP, elfh, el.Asp., ZV mit FB, 6X Airbag, MAL, Servo, CD-Radio, 5-Gang, EURO 4 KAT,

12 Monate Garantie, Finanzierung

möglich, 10.990 Euro MwSt. ausw.

, Tel. 02602/916030

Opel Corsa 1.4 16V Color Race EZ:

11/2010, ohne km, gelb/schwarz, 64KW/87PS, 3-trg, KLIMA, ABS, ESP, 17“ Alu, Sportfahrwerk, ZV mit FB, elfh, el.Asp., CD MP3, Lederlen- krad, EURO 5 KAT, usw., 2 Jahre Ga- rantie ab EZ, Finanzierung möglich, Kraftstoffverbr. komb.5,5l/100, innerorts 7,0l/100km, außerorts 4,6l/100km, Co²-Emm. 129g/ km komb., 13.990 Euro inkl. 19% MwSt., Tel. 02602/916030

Opel Corsa 1.4 EDITION *AUTO- MATIK* mit Automatik-Getriebe,

Gebrauchte in Koblenz

Gebrauchte mit

e p G e b p r a u u r c SEHR GUT h
e
p
G
e
b
p
r
a
u
u
r
c
SEHR GUT
h
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

LöhrQualität!

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2

56076

Koblenz

Autohaus Pretz GmbH Im Plonzert 2 56076 Koblenz

Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

5-trg, EZ: 07/2008, nur 4 Tkm, 66KW/90PS, silber-met, Klima,

Servo, ABS, ZV mit FB, elfh, 6X

Airbag, unfallfrei, Scheckheft, CD-

Radio, 12 Monate Garantie, Finan- zierung möglich, 10.990 Euro, Tel.

02602/916030

Opel Corsa 1.4 Color Edition OPC- LINE TZ ohne km, weiss, 3-trg, 64KW/87PS, Klima, ABS, ESP, ZV mit FB, elfh, el.Asp., 17“ Alu- Felgen (schwarz), Sportfahrwerk, Sportsitze, CD 30 MP3, EURO 5 KAT, Kraftstoffverbr. komb.6l/100, innerorts 7,0l/100km, außerorts 5,0l/100km, Co²-Emm. 129g/km komb., Finanzierung möglich, jetzt nur 13.990 Euro inkl. MwSt., Tel.

02602/916030

Opel Signum 1.9CDTI Cosmo erst

49 Tkm, EZ:08/2006, Farbe: met-

ro, 110KW/150PS, NAVI mit Farb- display, Leder, Sitzheizung, BC,

Parkpilot v+h, ZV mit FB, 4Xelfh,

Regensensor, 19“ Alu-Felgen, ge-

tönte Scheiben, Seitenrollo, FL,

MAL, ABS, ESP, 1.Hand, unfallfrei, Scheckheft, 6-Gang, Partkelfilter,

12 Monate Garantie, Finanzierung

möglich, 15.990 Euro inkl. MwSt., Tel. 02602/916030

Opel Astra H 1.4 Selection nur 12 Tkm, EZ: 06/2009, 66KW/90PS, Schneeweis, 5-trg, 1.Hand, un- fallfrei, Klima, ABS, ESP, ZV mit FB, elfh, el.Asp., 6X Airbag, CD- Radio, Servo, Color, EURO 4 KAT, INSPEKTION NEU, Garantie, Finan- zierung möglich, 11.990 Euro, Tel.

02602/916030

Seat

Jetzt in Koblenz

Cartexx Automobile

SEAT Vertragspartner

Neu- u. Gebrauchtwagen, Service, Finanzierung, Leasing

Henriette-Sontag-Str. 6-8

56070 Koblenz Tel.: 0261/963555-0

56070 Koblenz Tel.: 0261/963555-0

www.cartexx-automobile.de

Ihr SEAT- Händler im We sterwald

Neuwagen Jahreswagen Gebrauchtwagen Info unter www.ahschmitz.de

Ihr SEAT- Händler im We sterwald Neuwagen Jahreswagen Gebrauchtwagen Info unter www.ahschmitz.de

Skoda

Gebrauchtwagen Info unter www.ahschmitz.de Skoda p e e G b p r Ständig über 100 Neu-
p e e G b p r Ständig über 100 Neu- und Vorführwagen am Lager
p
e
e
G
b
p
r
Ständig über
100 Neu- und
Vorführwagen
am Lager
www.skoda-pabst.de
ŠKODA – Gebrauchte!
a
Riesen Auswahl –
nichts wie hin.
Volkswagen Zentrum Koblenz
Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz
Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158
www.loehrgruppe.de
u
u
r
c
SEHR GUT
h
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Volkswagen

Wahre Freundschaft

geht durch den Wagen. Top Gebrauchte von Löhr!

e p G e b p r a u u r c SEHR GUT h
e
p
G
e
b
p
r
a
u
u
r
c
SEHR GUT
h
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Autohaus Pretz GmbH

Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

Im Plonzert 2 56076 Koblenz Tel. (0261) 97 27 20 www.loehrgruppe.de

VW Polo 1.2 Trendline Neuwa- gen kein EZ-Wagen, schwarz-uni, 44KW/60PS, 3-trg, ABS, ESP, Servo, elfh, ZV, 4X Airbag, CD-Radio, Tag- fahrlicht, Kopfst. hinten, Fahrersitz höhenverstellung, Garantie, Kraft- stoffverbr. komb. 6l/100, innerorts 7l/100km, außerorts 5l/100km, Co²-Emm. 128g/km komb., Ga- rantie, Finanzierung möglich, nur 10.990 Euro inkl. MwSt. , Tel.

02602/916030

VW Fox 1.2 „KLIMA“ EZ: 06/2006, nur 46 Tkm, 40KW/55PS, urano-

grau, Klima, Servo, CD-Radio,

1.Hand, unfallfrei, Scheckheft,

EURO 4 KAT, 5-Gang, gepflegt, 12 Monate Garantie, Finanzie- rung möglich, 6.990 Euro, Tel.

02602/916030

VW Golf V Plus Goal 1.4 63 Tkm, 59KW/80PS, blau-met., 1.Hand, unfallfrei, Scheckheft, Klima, Sitz- heizung, Tempomat, BC, Parkpilot hinten, 4X elfh, el.Asp., ZV mit FB, NSW, CD-Radio, 8X Airbag, ABS, ESP, 12 Monate Garantie, Finan- zierung möglich, nur 10.990 Euro,

Psssst – Pssst

Passat!

Große Auswahl an Passat und Co.

e G p e b p r a u u r c SEHR GUT h
e
G
p
e
b
p
r
a
u
u
r
c
SEHR GUT
h
G
t
r
w
h
a
ö
g
e
L
n

Volkswagen Zentrum Koblenz Andernacher Str. 210-220, 56070 Koblenz Tel. (0261) 8077-0, Fax (0261) 8077-158 www.loehrgruppe.de

Tel. 02602/916030

VW Golf IV 1.6 Pacific erst 83 Tkm, EZ:08/2003, 77KW/105PS, 5-trg, silber-met., 1.Hand, un- fallfrei, Scheckheft, Klimatronic, Sitzheizung, BC, aAHK, 4X elfh,

el.Asp., Alu-Felgen, WR, ABS, ESP, CD-Radio, 6X Airbag, 12 Monate Garantie, Finanzierung möglich, 6.990 Euro, Tel. 02602/916030

VW New Beetle 1.6 Cabrio HIGH-

LINE nur 14 Tkm, EZ: 12/2007, 75KW/102PS, grau-met., Leder

(beige), Sitzheizung, 4X elfh, el.Asp., 17“ Alu-Felgen, NSW, elek- tr. Verdeck, Servo, ZV mit FB, ABS, ESP, CD-Wechsler, Windschott, un- fallfrei, 12 Monate Garantie, Finan- zierung möglich, 14.990 Euro inkl. MwSt., Tel. 02602/916030

Wohnmobile

www.we-wo.de

www.we-wo.de

Vermiete günstig Wohnmobile mit Zubehör, Frühbucherrabatt, tägliche Übergabe, Ferientermine frei, Tel.:06436/6278, www.wohn- mobile-westerwald.de

Ankauf

Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemäl- de, Porzellan, Silber, Glas, Möbel, Spielzeug usw. auch komplette Sammlungen und Nachlässe. P. Neu-

häusel, Bornich, Tel. 06771/1595

Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel Gemälde, Bücher, Porzel- lan, Bronzen, Holzfiguren, gebr. Goldschmuck, Armband- u. Ta- schenuhren u.a. sucht o. Mau, Tel.

0261/401431

Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Or-

den, Ehrenabzeichen, Uniformen,

Säbel, Dolche, Bücher, Urkunden,

Fotos, Alben, sucht O. Mau, Tel.

0261/401431

Ankauf - Militaria Kaiserreich - 2. WK, Ehrenabzeichen, Bücher, Ur-

kunden, Uniformen, Fotos, Gold

Ankauf, kpml. Nachlässe, Tel.

02622/9073077

Antiquitäten Ankauf, beste Be- zahlung für Ihren Nachlass, Por- zellan, Gemälde, Bronzen, Uhren, Militaria, Schmuck, Silber, Bücher, Tel. 02622/7930 o. 0171/2887377.

Achtung! Kaufe Nerzmäntel, Kro-

kotaschen aus den 60ger bis 80 ger Jahren, Orientteppiche u. Arm- banduhren, Tel. 0163/2353550

Kaufe ihre Pfandscheine auf! Tel.

0178/5461673

Kaufe

Münzen,Volksrepublik China, Sammlungen „Internationales Jahr des Kindes“ aus ABO Bezug. Tel:

02623/924231

Suche moderne Möbel/Lampen der 50/60/70er Jahre: Teak od. Pa- lisander, skandin. Möbel, String Re- gal, Bogenlampe, Sideboard, Sofa, Sessel, Klassiker von eames, Arte- mide, deSede, Thonet, Vitra, Tecta, Swedese, USM, Cor, etc. Büro/Praxis Möbel u. Lampen - kein rustikal/

altdeutsch. Tel.: 0178/4663670,

rufe gern zurück

und

Briefmarke

Sofort Bargeld

Beleihung von Schmuck + Uhren

Sofort Bargeld Beleihung von Schmuck + Uhren Altengraben 40, Koblenz Tel. 02 61 / 1 33

Altengraben 40, Koblenz

Tel. 02 61 / 1 33 08 -10

www.pfandhaus-hermann.de

Pfandhaus Hermann

Mitglied im Bundesverband des Dt. Pfandkreditgewerbes

Dienstleistungen

Energiemarkt aktuell: Strom u. Gas (Haushalt u. Gewerbe) ge- meinsam günstig einkaufen! Z.B.:

EnSpar.Strom AP = 15,99 ct/kWh, incl. MwSt. Erhöhung EEG-Umlage

ab 1.1.2011 im Preis enthalten,

Tel. 06476-1454 - Home: ENER-

GIE07.de

Haushaltsgeräte

Miele Waschmaschine u. Miele Kondenstrockner (wegen Haus- haltsauflösung) für 398,- Euro zusammen zu verkaufen, Tel.

0162/7262021

Stellenangebote

MITARBEITER/IN GESUCHT Familie und Beruf unter einem Hut, Herr Ludwig, Tel.: 0261/3027128

Benötigen dringend Hilfe! Sie su- chen Arbeit, wir haben Arbeit, Vo- raussetzung, PC und Telefon, Herr Ludwig Tel.: 0261/3027128

Internationaler Wellness-Konzern sucht! Zuverlässige und freundliche Mitarbeiter/in Neben-/hauptbe- ruflich, freie Zeiteinteilung, Gute Einkommensmöglichkeiten, Tel.:

0261/3027128

Suche Allround-Handwerker! Handwerker zur Mithilfe bei Scheu- nenausbau in Westerburg auf 400 Euro-Basis. Tel. 02663/912560

Stellengesuche

„Die Gute Fee“, professionelle Wo- hungsreinigung zu günstigen Pau- schalpreisen. Www.dierheinland- fee.de, Tel: 0151/21971025

Stellenmarkt

Gelernter Bäcker und Konditor/

Patissier übernimmt Aushilfe nach Vereinbarung. Tel: 06432/62945,

01520/4770076

Schwaderlapp.de Immobilien GmbH 02623/8008-0 Nähe Selters: Westerburg: Ebernhahn: Hübsches Einfamilien- haus mit
Schwaderlapp.de Immobilien GmbH 02623/8008-0
Nähe Selters:
Westerburg:
Ebernhahn:
Hübsches Einfamilien-
haus mit Garage,
90 m² Wohnfläche,
300 m² Areal, ideal
für 2 Personen
freistehendes Ein-
familienhaus zum
Schnäppchenpreis,
5 Zimmer, Küche, Bad,
unterkellert, ca. 400 m²
nur
65.000 €
Areal
65.000 €
Altersvorsorge leicht
gemacht: Wohnhaus
mit ca. 150 m² Wohnfl.,
Balkon, ca. 400 m²
Areal, Keller, Garage
78.000 €

Häuser Verkauf

Aarbergen 4, Top-gepflegtes 1-2 Familienhaus: Wfl. 234 m², 8 Zi., Nfl. 80 m², Grdst. 1246 m², EBK, Sauna, Balkon, Terrasse, Win- tergarten, 2 Garagen, massive Gartenhalle, 225.000 Euro, Tel.

06432/6454630

Vermietung

Bendorf-Innenstadt, Stellplatz in der Entengasse gegenüber Kran- kenhaus zu vermieten, monatlich

15 Euro, Tel: 02622/15848

Koblenz, Bogenstraße, Garage neu zu vermieten ab 1.12.2010, Tel:

0172/7316792

Wohnung Vermietung

Niederbachheim 3ZKB, 100m², Balkon, 2 Stellplätze, 400 Euro + NK, ab sofort, Tel.0160/97908514

Elz, ruhige Ortsrandlage, 1 Zim- mer, Wohnküche, Bad, Parkett, Abstellraum, Diele, Balkon, Keller, Pkw-Stellplatz, ca. 50 m², zum 1.1.2011 frei, 325 Euro KM + NK + KT, Tel: 0171/7467221

Verschiedenes

frei, 325 Euro KM + NK + KT, Tel: 0171/7467221 Verschiedenes Rauchentwöhnung durch Hypnose im Westerwald,

Rauchentwöhnung durch Hypnose im Westerwald, Tel. 02602/6633

Digitalisiere Ihre alten „Schätz- chen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8, Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s auf CD/DVD, Tel. 0261/63801, Mail: digistube.valler@yahoo.de

MPU Navigator aktueller Termin:

Am Mittwoch, dem 24.11.2010 fin- det ein kostenloser MPU-Infoabend „Rund um die MPU“ in Koblenz statt. Beginn 19.00 Uhr, Marken- bildchenweg 34, 3. Etage. Rück- fragen unter: 0261/20372111 oder www.mpu-navigator.de

Möbel

Zu verkaufen: 2 Küchenplatten je 2m, 4 cm dick, dezent marmo-

riert und 6 m Leisten für 100 Euro; Esszimmer Buche massiv, runder Tisch à 1,20m und 4 pass. Stühle mit Velourbezug für 150 Euro; Au- tomarkenbatterie, neuwertig, Fa. Berga-Block, 12, 360A, 41APM für

50 Euro, Tel: 02624/7909

Couch-Sessel, blau gemustert (Velour), neuwertig, für 50 Euro VB abzugeben! Kann auf Wunsch an-

geliefert werden. Tel: 06483/1587 oder AB.

Bekanntschaften

Taufrisch bin ich (w) mit 70 nicht, habe aber das Herz am rechten Fleck. Für kleinere Unter- nehmungen oder Treffen suche ich eine Dame oder einen Herren glei- chen Alters. Raum Altenkirchen, Hachenburg oder Bad Marienberg wäre angenehm. Zuschriften unter Chiffre 1191 an: MedienErleben- Verlag GmbH, Joseph-Schneider- Straße 1, 65549 Limburg.

Andrea, Anfang 60, - liebes Lä- cheln, weibliche Figur, lieb u. anschmiegsam, gute Hausfrau u. Gärtnerin. Kannst Du abends auch nicht gut alleine einschlafen? Ich sehne mich nach e. Mann, bei dem ich mich ankuscheln kann, den ich umsorgen darf, einen zum Lieben, Lachen u. Verwöhnen. Tel: 02622- 7370, Fa. Treffpunkt Herz

Helmut, verw., 82, kein Opa- typ, lebensbejahend, gesund u. jung. Kfm. mit Eigentumswoh- nung. Liebst Du Blumen, Tiere u. einen charmanten Partner an Deiner Seite, rufe an. FLAIR PV

02602/9163463

Attraktive Witwe, Ende 60, e. einfache aber hübsche, vollbusige, schlanke Frau mit Herz u. Humor, leider ganz allein. Bin eine gute Köchin u. Gärtnerin, schmuse u. kuschle gern, wünsche mir e. ehr- lichen, liebevollen Mann, Alter

egal (gerne Handwerker od. Arbei- ter), zum Liebhaben u. Verwöhnen. Wohne hier in der Gegend u. würde Sie gerne treffen. Tel: 02622-7370, Fa. Treffpunkt Herz

Liebevolle Witwe, Anfang 70, 1,62 m. Sehnen Sie sich auch da- nach, wieder e. Menschen um sich zu haben, für den man da sein darf, mit dem man reden u. lachen kann? Ich bin umzugsbereit u. mobil, kann gut kochen u. den Haushalt führen. Ich suche einen ehrlichen Mann bis 85 J., der wie ich Gesell- schaft sucht u. den ich umsorgen darf. Tel: 02622-7370, Fa. Treff- punkt Herz

Marie - Luise, Ende 70, schöne weibl. Figur, fühlt sich zum Allein- sein noch zu jung. Ich lache gerne, mag die Natur, Musik u. Handar- beit, habe ein kl. Auto. Welcher Mann bis 95 J., hier aus der Gegend möchte von mir noch mit guter Hausmannskost verwöhnt werden

u. eine liebevolle, fürsorgliche Frau

um sich haben? Ruf`bitte an! Tel:

02622-7370, Fa. Treffpunkt Herz

Marita, Ende 50, e. hübsche, zärt- liche, vollbusige Frau. Kochen, put- zen, waschen, Auto fahren, das ist alles kein Problem für mich, aber alleine zu sein ist für mich uner- träglich. Was ist das Leben wert, wenn man keinen Partner an der Seite hat? Ich suche e. einfachen, lieben, auch älteren Mann, hier aus der Gegend. Rufen Sie an, ich komme gerne zu Ihnen. Tel.: 0800- 0005124, Anruf kostenfrei, Part- nerservice 50plus

Bescheidene Witwe, Mitte 60, vom Leben nicht verwöhnt, voll- busige Figur, humor- u. liebevoll, mag ein schönes, gemütliches Zu- hause, kocht, kuschelt u. schmust gerne. Ich suche e. einfachen Mann mit Herz, gerne Handwerker od. Ar- beiter, Alter egal, zum zusammen od. getrennt wohnen. Mit meinem Auto kann ich zu Dir kommen. Tel.:

0800-0005124, Anruf kostenfrei,

Partnerservice 50plus

Ehemalige Facharbeiterin, Mitte 70, schl., vollbusig, mit viel Her- zenswärme, gute Autofahrerin, Kö- chin u. Hausfrau. Im Sommer bin ich im Garten beschäftigt, aber am Wochenende u. jetzt, in der dunklen Jahreszeit spüre ich die Einsamkeit

sehr. Ich suche einen lieben, natür- lichen Partner den ich verwöhnen

u. umsorgen darf. Ob wir getrennt

od. zusammen wohnen liegt an uns. Tel.: 0800-0005124, Anruf kostenfrei, Partnerservice 50plus

Wollen Sie Weihnachten u. Sil- vester alleine sein? Wenn Sie das ändern möchten und eine Dame zwischen 55 und 90 Jahre sind, dann geben wir ihnen jetzt die Chance, durch uns kostenlos und unkompliziert einen Lebenspart- ner zu finden! Rufen Sie an! Tel.:

0800-0005124, Anruf kostenfrei, Partnerservice 50plus

Irma, 63, hat Feuer im Blut. Lan- ge schwarze Haare,dunkle Augen, üppige Figur, u. eine große Sehn- sucht nach Liebe u. einer starken Schulter zum Anlehnen. Ich su. die Liebe u. kein Abenteuer. FLAIR PV

02602/9163463

Liebe ist, wenn Dir mein kleiner Bauch gefällt. Edgar, 75, verw. PKW, gemütliche Ausstrahlung, zu- verlässig u. treu, finanz. versorgt. Ich liebe Musik, gute Gespräche u. Deine Streicheleinheiten. FLAIR PV

02602/9163463

ICH WÜNSCHE…TREUE LIEBE, KERZENLICHT, GLÜHWEIN, HEISSE BADEWANNE UND… V A L E R I E ,

30 J/1.65,ledig, Sport- u. Fitness- Kauffrau + Fitnesstrainerin. Mein Job macht mir Spaß, aber lange Ar- beitszeiten und keine Möglichkeit „DICH“, einen… „MEINEN MANN“ zu finden – deshalb der Mut zu die- ser Annonce. Habe schönes Zuhau- se + Auto, lache gerne, mag Zärt- lichkeit + genieße das Kuscheln, die Nähe und auch die Stille. Ich habe schöne Augen, sexy Traum- figur mit endlosen Beinen, bin charm., spontan, unkompliziert, natürl., zu allen Späßen aufgelegt

u. lache gerne, mag lesen, Musik,

Ski fahren u. joggen. In meine schon etwas vorweihnachtlich ge- schmückte Wohnung lade ich Sie gerne ein, leise Musik, Glühwein, ein sinnlicher, fröhlicher Abend in Liebe, es glitzert in unseren Augen und mein Herz springt vor lau- ter Glück. Ich wünsche mir Treue, Ehrlichk., Liebe, Erotik mit dir und ein Rendezvous der Leidenschaft, schließe lustvoll meine Augen u. genieße deine Zärtlichkeit, damit wir uns voller Liebe, Fröhlichkeit u. Lust auf unser gemeinsames Leben freuen. Rufe bitte gleich

an, gib uns die Chance oder schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E- Mail an: Valerie@wz4u.de

ERSTES TREFFEN AUF DEM WEIH- NACHTSMARKT…GLÜHWEIN, LEB- KUCHENHERZ UND EINE KLEINE EISENBAHN KAUFEN – „MIT ZIEL IN DEIN HERZ!“ LUFTHANSA-AN- GESTELLTE T A N J A , 39 J/1.68, geschieden., lange bei einer gr. Airline beschäftigt, deswegen gehe ich diesen Weg Sie zu finden. Bin natur- u. tierlieb, das heißt event. mal eine kleine kranke Katze warm- halten?! Ich bin eine romantische, sinnliche, spontane Frau, die dir heiße Geliebte und treue Frau sein möchte. Ich habe eine schöne,

schlanke, sexy Figur, bin natürlich, mit einem ansteckenden Lachen, bin feinfühl., zärtl., romantisch, mache alle Verrücktheiten mit

u. habe schö. Zuhause u. Auto.

Mein Weihnachtswunsch: Rudolf das Rentier finden oder mal…- Schlittschuh laufen in New York, - Champagner u. Kuschelabend bei mir, - küssen unter der Sonne Af- rikas. Durch meine Arbeit könnten wir günstig fliegen. Ein flüchtiges Abenteuer suche ich nicht! Wenn „DU“ diese Zeilen liest, auch ehrl. Liebe, Glück, Zärtlichkeit u. Treue suchst, gib uns eine Chance (Alter egal), mein Weihnachtswunsch rufe gleich an o. schr. an: WIR

ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E- Mail an: Tanja@wz4u.de

Er, Mitte 60, 1,80m, schlank, Nichtraucher, Westerwald, Beam- ter a. D. sucht sie, ehrlich, treu, schlank zur vertrauensvollen Part- nerschaft. Zuschriften unter Chiff- re 1195 an: MedienErleben-Verlag GmbH, Joseph-Schneider-Straße 1, 65549 Limburg.

Ich, 41 J, 1,55 m, bi-sexuell, su- che Frau, 36-41 J., 1,60-1,75 m für Freizeit, Freundschaft u. gemeinsa- me Stunden. Bin alleinerz. Mutter mit 2 Kindern. Du solltest aus dem Umkreis Nastätten, Koblenz, Wies- baden kommen, Tel: 06772/962973

Mein Wunsch? Joachim, 60 J./166, Witwer, möchte wieder Lachen, Lebensmut, Liebe uvm. durch Dich zurückgewinnen. Habe Haus, Auto, koche gerne, mag Musik hören und mehr. Bei glei- chem Interesse bist Du ( ab 45 J.) willkommen. Ich warte auf Dich! Zuschriften unter Chiffre 1196 an: MedienErleben-Verlag GmbH, Joseph-Schneider-Straße 1, 65549 Limburg.

ICH BRINGE SIE ZUM STRAH- LEN UND LACHEN…ICH MACHE SIE GLÜCKLICH ! S I M O N E , 50 J/1.62, Studienrätin, ganz alleinst., mit Träumen u. Wün- schen… „Flieg mit mir zum Niko- laus“. Ich bin eine schlanke, zier- liche, sehr hübsche Mädchenfrau, charmant, liebenswert, habe schö- nes Zuhause + Auto, bin sehr na- türlich, lache gerne und stehe mit beiden langen Beinen auf der Erde. Ich wünsche mir „NUR LIEBE“ für

uns. Wir können Weihnachten über- all auf der Welt feiern – ich bezahle meinen Anteil natürlich selbst – ob Lichterglanz unter Palmen oder im Glitzer-Schnee und festlich zu Hau- se?! Ich bin eine Frau, die Sie mit Ihrem fröhlichen Wesen verzaubert. Ich gehe gerne spazieren, jogge, reise gerne und wünsche mir ei- nen humorvollen Mann, wenn jung geblieben gerne älter, mit dem ich glückl. sein darf. Ich möchte Sie verwöhnen, zärtl. Liebe und die traute Zweisamkeit genießen … möchtest du mein Herz öffnen, lachen u. lieben?. BITTE MELDE DICH, dieser romantische Advent ist unsere Chance, rufe an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E- Mail an: Simone@wz4u.de

ICH MÖCHTE NOCH MAL ROCK’N ROLL TANZEN, DICH VERWÖH- NEN + MUSCHELN SUCHEN ODER SCHHNEEFLOCKEN ZÄHLEN

! S A B I N E , 63 J/1.68,

ganz alleinst., Krankenschwes- ter / Dozentin für Physiotherapie. Mein Zuhause ist schon adventlich geschmückt. Ich bin sehr jung, schön u. spontan, eine fröhliche, niveauvolle Frau mit super schlan- ker Traumfigur u. schönen Beinen, ein reizvolles Geschöpf mit Tempe- rament, ladylike + sexy, musisch, ansteckend fröhlich, feinfühlig, ro- mantisch und ich kann auch anpa- cken. Gerne würde ich Ihnen meine Liebe zeigen. Ich kuschel gern, jeder Tag ist ein schöner Tag, an

dem ich glücklich in Ihren Armen aufwache. Ich möchte ganz „DEINE FRAU“ sein, auch bei Wehwehchen! Stimmungsvoller Advent, strahlen- de Augen, festliche Stimmung - geben Sie uns die Chance zu einer tiefen, reifen, zweiten Liebe. DEN WEIHNACHTSZAUBER ZU ZWEIT ER- LEBEN, GLÜCK SPÜREN, WIR KÖN- NEN KEINEN TAG VERSCHENKEN jetzt lieben! Alter egal - bitte ru- fen Sie an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:

Sabine@wz4u.de

Einsame Witwe, Anfang 60, aus der Gegend, umzugswillig, voll- busige Figur, gepflegt, mit Herz u. Humor, leider ganz allein. Bin eine gute Köchin u. Autofahrerin, schmuse u. kuschle gerne, wün- sche mir e. ehrlichen Mann, Alter nicht wichtig, gerne Arbeiter od. Handwerker, zum Liebhaben u. Verwöhnen. Tel: 02622-7370, Fa. Treffpunkt Herz

Hilfe, unsere Mami ist unglück- lich. 2 liebe Kinder su. für Ihre hübsche Mami, 52,einen lieben Partner. Bringst Du auch Kinder mit, freuen wir uns sehr. Habe Mut, wir drei sind sehr lieb. FLAIR PV

02602/9163463

Suchen & Finden
Suchen & Finden

FLIEG MIT MIR ZU DEN GALAPA- GOS INSELN ODER KUSCHELIG ZU HAUSE ÜBERWINTERN MIT ROTWEIN + KERZENSCHEIN ! DIPL. INFORMATIKER / WISSEN- SCHAFTLER J O H N , 33 J/1.90, ledig. Bin spontan, ein bisschen verrückt, dynam., fröhl., ein lie- bevoller, attraktiver Mann mit schö. Zuhause u. Auto, in besten

finanz. Verhältnissen. Aber Geld ist nicht alles, ganz andere Dinge sind wichtiger: Liebe, ein zärtl. Blick

u. alles zusammen unternehmen,

den Sonnenaufgang auf Key West genießen, Spaghetti essen in Rom oder einen kuscheligen Sonntag im Bett Lassen Sie uns das Leben u. die Liebe genießen und zusammen

verrückte Dinge unternehmen für immer. Ich wünsche mir eine Fami- lie und das Weihnachtsfest gemein- sam feiern oder möchtest du lieber in die Sonne fliegen? Du musst nicht reich oder vermögend sein, aber ein treues Herz voller Liebe, wie ich haben. Wer darf zuerst die Geschenke auspacken? Bitte ruf’ gleich an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180,

Tel. 06103 - 485656 oder 06151 -

7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:

John@wz4u.de

LACH MIT MIR ! ICH SCHENKE IH- NEN DAS GRÖSSTE LEBKUCHEN- HERZ AUF DEM WEIHNACHTS- MARKT ODER WIR FLIEGEN IRGENDWOHIN IN DIE SONNE ! DOKTOR A L E X A N D E R , 48 J, ganz alleinst., stattliche Er- scheinung. Bin erfolgreich, klar denkend, flexibel u. liebevoll – aber… ich gleiche einem Dackel, gut aussehend, frech, furchtlos, treu, anhänglich, immer die Nase vorn, etwas eigensinnig und doch einfach ideal als Partner für im- mer. Ich bin ein mit Liebe und Kraft erfolgreicher, liebev. Macho + zärtl. Romantiker, in best. finanz. Verhältn., schö. Haus, Auto usw. Hobbys: Tauchen, Segeln, Joggen + Reisen. Wenn Sie mir Ihr Herz

und Gefühl schenken u. wir mor- gens verliebt aus dem Fenster se- hen, Raureif wie Zauberpuder auf den Wiesen liegt, sind wir für im- mer glücklich – glücklich werden wir durch Ihren Anruf o. schr. Sie an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E- Mail an: Alexander@wz4u.de

WEIHNACHTEN LIEGT IN DER LUFT ! 1. ADVENT AUF DER ZUGSPITZE ! 2. ADVENT ÜBERN WEIHNACHTS- MARKT ! 3. + 4. ADVENT UNTER PALMEN ! M A T T H I A S , 59 J/1.83, ganz alleinst., Energie- Anlagenbauer im Management, mit viel Arbeit - deshalb dieser Weg „SIE“ zu finden. Bin ein dynam. Mann mit Lebensstil + Charakter, feinfühl., großzüg., natürl., lei- denschaftlich, sehr zärtl., habe viel Humor und Abenteuergeist, schö. Zuhause + Auto. Es gibt Augen- blicke, in denen man erst merkt, dass man allein ist - Adventszeit - Weihnachten - Jahreswechsel das ganze Jahr Stress im Beruf, WOZU? Schnell essen, schnell fah- ren, schnell zum Termin, schnell… dieses Wort gilt jetzt nur noch, dass wir uns schnell - gleich tref- fen und dann langsam aufeinander zugehen. Das Wichtigste ist Liebe, Zusammensein, zärtl. Worte, sich auf den Feierabend bei zärtl. Mu- sik freuen, nie mehr alleine sein. Treue und Liebe sind Weihnachts- geschenke, die man nicht kaufen, aber denen man mit dieser An- nonce nachhelfen kann, bitte rufe gleich an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:

Matthias@wz4u.de

Raum: Nassau/Ems bis Koblenz, Er, 44, 182, 68, nett, humorvoll, zärtlich, treu, sucht Sie 18J.- 50J., für dauerhafte Beziehung. Tel.

0160/2338350

„WEIHNACHTSPLANUNG“ HABEN SIE LUST AUF WEISSE BERGE, SONNIGEN STRAND ODER UN- SEREN 1. WEIHNACHTS-GÄNSE- BRATEN FEIERLICH ANBRATEN

? D I E T E R, 66 J/1.80, ganz

alleinst., selbst. Zahntechniker mit eig. Labor. Ich möchte Ihre Wün- sche erfüllen und mein Leben mit einer lieben Frau verbringen – mein Blut fließt noch heiß und ich bin verrückt genug, vieles zu unterneh- men in die Sonne fliegen oder im Pferdeschlitten bei Glühwein mit

Ihnen die Sterne zählen. Ich lebe in besten finanziellen Verhältnis- sen, schönes Zuhause + Auto, bin ein sehr dynamischer, jugendlicher, vitaler Mann, mal schlank – mal mittelschlank, aber immer gut aussehend, mit vollen, silbernen Haaren. Bin feinfühlig, humorvoll, zärtlich, mit offenem Lachen, liebe frische Luft, ob beim Nordic Wal- king oder elegant im Smoking, im- mer passend mache ich eine gute Figur. Darf ich Sie in allen Ehren einladen? So richtig schlemmen - Meeresfrüchte od. verspätete Martinsgans, dazu Kerzenschein u. WIR ZWEI, die mitten im Leben ihre reife Liebe leben und das gro- ße Glück finden. Darf ich die Nr. 1 in Ihrem Herzen und Ihrer See- le sein? Ein Weihnachtspäckchen liegt für Sie bereit. Rufen Sie bitte gleich an o. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656 oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr,

auch Sa. u. So. oder E-Mail an:

Dieter@wz4u.de

Junggebliebener Rentner Ende 70, 187 cm, alleinlebend, kinder-

los, NR, NT, romantisch, naturver- bunden. Ich möchte nicht mehr alleine bleiben. Welche liebevol- le Sie, von 60 bis 70 Jahre, nicht ortsgeb., fühlt sich angesprochen

u. schreibt mir ? Raum LM-WW.

Chiffre 1192, MedienErlebenVerlag, Joseph-Schneider-Str. 1, 65549

Limburg

RALF, 51 J., 1,82 groß, NR, NT, guter Beruf, Kinder erwachsen. Meine Interessen sind sehr vielsei-

tig, u. a. Reisen, Haus, Garten u. Natur. Ich bin optimistisch, zuver- lässig, gepflegt, flexibel, energie- geladen, wissensdurstig aber auch spontan, romantisch, sensibel u. unkonventionell. Wenn Du mit mir 100 werden willst, dazu freundlich

u. lebenslustig bist, dann verspre-

che ich Dir viel Liebe u. dauerhafte Harmonie 0261 - 96 37 096 von 10-20 Uhr - WWW.LEBENUNDLIE-

BEN.NET

Heidi, hübsche Angestellte, lieb, fröhlich, optimistisch, mit blonden Haaren u. schlanker, fraulicher Fi- gur. „Suche auf diesem Weg einen netten, seriösen u. freundlichen Mann für einen gemeinsamen Weg in die Zukunft. Bin 42 J. alt, natur-

u. tierlieb u. reise gerne. Habe eine schöne Wohnung, bin aber nicht ortsgebunden. Freue mich über Deinen ernstgemeinten Anruf 0261 - 96 37 096 von 10-20 Uhr - WWW.

LEBENUNDLIEBEN.NET

Marianne, 68 J./ 158, hübsch, gute Figur, üppige Oberweite, wünscht sich eine Partnerschaft mit einem lieben, umgänglichen Mann hier aus der Umgebung. Du

solltest ehrlich u. treu sein, Nähe

u. Zweisamkeit, gemütliche Häus-

lichkeit u. gemeinsame Unterneh- mungen mögen. Alles weitere über 0261 - 96 37 096 von 10-20 Uhr -WWW.LEBENUNDLIEBEN.NET

Begleitservice für Senioren/Se- niorinnen! Lust auf Abwechslung? Theaterbesuche/Konzerte, Restau- rantbesuche, Einkaufsbummel oder einen Ausflug mit dem Auto an Ihr Lieblingsziel? Ich organisiere gerne und begleite Sie auch. Zuschriften unter Chiffre 1193 an: MedienEr- leben-Verlag GmbH, Hohenfelder Straße 22, 56068 Koblenz

Nach mehreren Enttäuschungen suche ich, Anfang 20, ca. 180 cm, männl., nette Frau, der Liebe und Treue noch etwas bedeuten, zum Aufbau einer neuen Beziehung. Chiffre 1194, MedienErlebenVerlag, Joseph-Schneider-Str. 1, 65549 Limburg

Bürgerinfo
Bürgerinfo
Bürgerinfo Benefiz-Rock für das PeeZ in Niederbrechen NIEDERBRECHEN. Rettet das PeeZ“ lautete 2007 die In- tension

Benefiz-Rock für das PeeZ in Niederbrechen

NIEDERBRECHEN. Rettet das PeeZ“ lautete 2007 die In- tension der KjG Niederbre- chen und es gründete sich der PeeZ-Verein zu eben die- sem Zweck, um das PeeZ für die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit der KjG zu erhalten.

lich willkommen und sie wer- den auf ihre Kosten kommen. Wieder konnten vier engagier- te Bands für diese Benefiz- Aktion begeistert werden, die ohrenfreundliche und stim- mungsreiche Musik darbieten werden. Heavymetal wird es nicht zu hören geben, dafür aber stim- mungsreichen Deutschrock

stammt aus Montabaur und die Musiker Nick (Gesang und Bass), Steven (Gitarre und Ge- sang), Sebastian (Gitarre) und Jan am Schlagzeug siedeln ihre Musik im Bereich Pop- Punk an. Für Getränke und Hot-Dog- Snacks wird das KjG-PeeZ- Thekenteam reichlich Sorge tragen. Der Erlös des Anbends geht direkt an den PeeZ-Verein zwecks Erhalt des Jugendzen- trums PeeZ für die KjG-Arbeit in Niederbrechen. Weitere In-

NEATH deren Musiker aus der fos unter: www.kjg-niederbre-

chen.de, www.peez-ev.de oder

Region um Brechen stammen.

Die dritte Band GRANDTRY www.rettet-das-peez.de. -csc-

die das Konzert um 19.00 Uhr eröffnen werden. Die zweite Band des Abends ist FAR BE-

Im November 2008 fand das

erste Benefiz-Rock mit vier von der Band RAKETENKLEE,

engagierten Bands fürs PeeZ statt. Nun lädt die KjG und der PeeZ-Verein zu dem drit- ten Konzert in diesem Sinne für den 27. November ein. Es sind alle Altersgruppen herz-

Suchen & Finden

Tiermarkt

Aquazoonas - Das Aquaristik- fachgeschäft, Waldstraße 7 in 56206 Hilgert. Fachgebiet: L- Welse und Zierfischraritäten! Tel:

02624/5209, www.aquazoonas- home.de

Ein entzückendes Perser-Kat- zenbaby das am 05.09.2010 die Welt erblickte, sucht ein liebevol- les Zuhause. Tel: 0261/55040703,

0176/57054092

Verkaufe ein Suffolkschafbock, 4 Jahre, sehr brav oder tausche gegen Buren-Z iegenbock, Tel.