Sie sind auf Seite 1von 1

Kompaktwissen über

KREISE UND KÖRPER


I DER KREIS
a) Umfang, Inhalt, π
Das Quadrat des Radius (eines Kreises), passt 3,141… mal A=r²*π
in die Fläche des Kreises
Der Durchmesser (eines Kreises) passt 3,141… mal in den U=d*π
Umfang des Kreises Also:  U=2r*π
Erkenntnis: In jedem Kreis sind Inhalt, Umfang Radius und Durchmesser proportional
zueinander. D.h. alle diese Größen sind voneinander abhängig, und anhand eines Wertes
können die anderen beiden bestimmt werden.
b) Kreissektoren und Kreisbögen
Ebenfalls gleich sind im Kreis die Verhältnisse von…
Mittelpunktswinkel zu 360° α/360°
ist gleich: Kreisbogen zu Umfang = b/U
ist gleich: Sektor zu Flächeninhalt = AS/A
Beispiel: α = 90
 α ist ein Viertel von 360
 also ist der Kreisbogen ein Viertel vom Umfang
 also ist der Inhalt des Sektor ein Viertel des Flächeninhalts
IIa DER KÖRPER
Prismen und Zylinder haben eine Grundfläche G mit dem V=G*h
Flächeninhalt AG, und sind „h hoch“
Die Mantelfläche (Pringlesdose ohne Deckel und Boden) M=UG*h
ist flächengleich mit einem Rechteck mit den Seiten h
und UG (Abgewickelte Pringlesdose ohne Deckel und
Boden)
Der Oberflächeninhalt besteht aus der Mantelfläche, O=2G+M
dem Boden und dem Deckel (Boden bzw. Deckel =
Grundseite)
IIb STÜMPFE
Kegelstumpf: Volumen 1
V = ∗G∗h∗r 1 ²r 1 r 2r 2 ²
3
Kegelstumpf: Mantellinie m=  r 2−r 12h2
Kegelstumpf: Oberflächeninhalt M=mπ(r1+r2)
Pyramidenstumpf: Volumen 1
V = h A1A2  A1A2 
3

Tipp vor der Arbeit:


Radius, höhe und Seitenlinie bilden ein rechtwinkliges Dreieck!