Sie sind auf Seite 1von 1

SONNENNews

SONNENNews vom 30. April 2008

Sonne macht das Herz frei


Nach einem sonnenreichen Lebenswandel in jüngeren Jahren stellt sich später
sehr viel seltener eine Herzinsuffizienz ein.

Ein Forscherteam um Dr. Armin Zittermann an der Klinik für Thorax- und
Kardiovaskularchirurgie in Bad Oeynhausen hatte 150 Herz-Patienten und
ebenso vielen Gesunden einen Fragebogen vorgelegt, in dem alle
Verhaltensweisen abgefragt wurden, die zur Vitamin D-Versorgung beitragen
können - vor allem also der Aufenthalt an der Sonne in Kindheit und
Jugendjahren.

Die Patienten mit Herzinsuffizienz lebten häufiger in Großstädten, gehörten


seltener einem Sportverein an, machten seltener Urlaub im Süden und kamen
generell seltener an die Sonne als die Mitglieder der gesunden Kontrollgruppe.

Erst vor wenigen Wochen hatte eine Studie an der Harvard Universität zur
vorbeugenden Wirkung von Vitamin D für Herz-Kreislauf-Erkrankungen weltweit
Aufsehen erregt.

Quelle: A. Zittermann et al., Patients with congestive heart failure and healthy controls differ in
vitamin D-associated lifestyle factors, Internationale Zeitschrift für Vitamin- und
Ernährungsforschung, 77(4):280-8