Sie sind auf Seite 1von 8
117. Ausgabe Dez. 2010 Impressionen zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8.

117. Ausgabe

Dez. 2010

117. Ausgabe Dez. 2010 Impressionen zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8. Die
117. Ausgabe Dez. 2010 Impressionen zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8. Die

Impressionen zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8.

zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8. Die 1k berichtet von ihrem zweitägigen

Die 1k berichtet von ihrem zweitägigen Wandertag. S. 4-5zum Mittelschulabend sehen Sie auf den Seiten 3 und 8. Die 3k berichtet vom Wandertag auf

Die 1k berichtet von ihrem zweitägigen Wandertag. S. 4-5 Die 3k berichtet vom Wandertag auf der

Die 3k berichtet vom Wandertag auf der Seite 6.Die 1k berichtet von ihrem zweitägigen Wandertag. S. 4-5 Timna und Leon aus der 4k berichten

S. 4-5 Die 3k berichtet vom Wandertag auf der Seite 6. Timna und Leon aus der
S. 4-5 Die 3k berichtet vom Wandertag auf der Seite 6. Timna und Leon aus der

Timna und Leon aus der 4k berichten von ihren Eindrücken beim Mittelschulabend. S. 7

berichten von ihren Eindrücken beim Mittelschulabend. S. 7 Am Mittelschulabend stellte sich unsere Schule den
berichten von ihren Eindrücken beim Mittelschulabend. S. 7 Am Mittelschulabend stellte sich unsere Schule den

Am Mittelschulabend stellte sich unsere Schule den Schülerinnen und Schülern der vierten Klas- sen Volksschule und ihren Eltern vor.

Dez. 2010

Dez. 2010 Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Großeltern, geschätzte Freunde der VMS Mittelweiherburg!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Großeltern, geschätzte Freunde der VMS Mittelweiherburg!

Weihnachten steht vor der Tür - dabei

haben wir doch erst angefangen

die Zeit rennt und die letzten Wochen mit der erfolgreichen Durchführung des Mittelschulabends waren intensiv und Kräfte raubend. Im Advent wollen wir ein wenig innehalten und das Schulleben bewusster wahrnehmen. Wir achten besonders in dieser Zeit auf Ruhe im Haus und beginnen jeden Morgen mit Kerzenlicht in der Aula und besinnlicher Musik in den Klassen.

Ja,

Nach knapp zwei Monaten Renovierungszeit „erstrahlt“ nun unsere 32 Jahre alte Schulküche wieder in neuem Glanz, bevor sie in den kommenden Jahren wohl durch eine neue, moderne und zeitgemäße ersetzt werden wird. Der praktische Unterricht in Ernährung und Haushalt wird wieder aufgenommen, der Duft nach frisch zubereiteten Speisen verbreitet sich wieder in der ganzen Schule.

Ab Dezember kocht unsere seit 20 Jahren (!) bewährte Schulköchin Berta Gugganig wieder für Ihre Kinder.

eine Vorarlberger Mittelschule
eine Vorarlberger Mittelschule

Obwohl wir mit der Übergangslösung durch das Seniorenheim Hard sehr zufrieden waren, bietet die Versorgung durch Berta eine noch bessere Qualität. Ab sofort gilt die im Herbst vereinbarte Regelung, dass eine Abmeldung am Tag der Verhinderung bis 8.45 Uhr ausschließlich telefonisch bei Berta erfolgen kann.

Nun wünsche ich euch Schülerinnen und Schülern und Ihnen, liebe Eltern und Großeltern viel Spaß beim Schmökern des interessanten Burgfalters, eine vor allem friedvolle Vorweihnachtszeit und gemeinsam verbrachte Zeit auch abseits der Schulthemen.

Herzlich, Ihr Christian Höpperger

Vorweihnachtszeit und gemeinsam verbrachte Zeit auch abseits der Schulthemen. Herzlich, Ihr Christian Höpperger

 Impressum: H a r d M i t t e l w e i h

Impressum:

Hard Mittelweiherburg

HS

12

Flurstraße

6971 Hard redaktionell verantwortlich:

Dir. Christian Höpperger Tel: 05574 / 74935 mail: direktion@hshmw.snv.at

Das schwarze Brett Inserem Gesucht-gefunden-Kasten warten wieder viele Gegenstände auf ihre rechtmäßigen Besitzer.
Das schwarze Brett
Inserem Gesucht-gefunden-Kasten
warten wieder viele Gegenstände
auf ihre rechtmäßigen Besitzer.
Besonders auffällig sind dabei drei
Wohnungsschlüssel, Spindschlüssel
mit den Nummern158, 202
und
46, sowie ein ganzer
Schlüssel-
mit einem „Egypt“-Anhänger.
Auch
bund Fahrradschlüssel
und
Schmuck warten auf Abholung.
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3

Impressionen vom Mittelschultag

Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3
Auch bund Fahrradschlüssel und Schmuck warten auf Abholung. Impressionen vom Mittelschultag Seite 3

Seite 3

Dez. 2010

 Dez. 2010 Termine: 12. Schularbeit F3 1. 12. Elternsprechtag 1. 18 - 2 1 U

Termine:

12. Schularbeit F3

1.

12. Elternsprechtag

1.

18 - 21 Uhr

12. Schularbeit D2

2.

12. Schularbeit D1

7.

8. 12. schulfrei - Maria Empfängnis

14 bis 17 Uhr: OUT-

9.12.10,

Sider-Projekt 3k mit Polizei Hard

12. um 19.30 in der Aula

16.

der VMS Mwbg - Informationsver-

anstaltung: Beratungsangebote

und Ausbildungswege nach der

4. Klasse Hauptschule

OUT-

14 bis 17 Uhr:

16.12.10,

Sider-Projekt 3a mit Polizei Hard

16. 12. Schularbeit M1,

Schularbeit M3

12. Schularbeit E4

21.

23.12.10, 9 Uhr: Adventgottes-

dienst Kirche St. Sebastian

24. 12. bis 7.1. Weihnachtsfe-

rien

1. erster Schultag

10.

im Jahre 2011

1. Schularbeit E2, E3, D4

13.

1. Schularbeit E1

21.

1. Schularbeit F3, M4

26.

Besuchen Sie auch unsere Home- page unter:

www.vobs.at/hs-mwbg

eine Vorarlberger Mittelschule
eine Vorarlberger Mittelschule

Der zweitägige Wandertag der 1k

Am Donnerstag den siebten Oktober, hatten wir, die 1k, unseren zweitägigen Wandertag. Wir freuten uns schon sehr darauf. Um acht Uhr trafen wir uns am Parkplatz vor der Schule.

Zwei Eltern brachten unser Gepäck auf den Pfänder in die Lohornhütte, wo wir übernach- teten. Wir liefen zur Bushaltestelle und warteten auf den Bus. Endlich kam er und wir fuhren bis zum Bahnhof Bregenz. Von dort liefen wir auf den Pfänder zur Lohornhütte. Weil wir viele Pausen machten, benötigten wir für unsere

Wanderung ca. drei Stunden. Als wir endlich dort ankamen, waren alle sehr erschöpft. Wir trauten unseren Augen nicht, als wir die Hütte

sahen.

gesehen. Bevor wir hinein gingen, teilten unsere Lehrer die Zimmer ein. Danach besichtigten wir die Hütte. Sämtliche Wände waren bekritzelt – lauter Namen und Sprüche wurden darin von

den Hüttenbesuchern verewigt. Als wir unsere Zimmer hergerichtet hatten, gingen wir in den

Essraum, der Gott sei Dank geheizt wurde.

Dies war der einzige Raum, der warm war. Es

gab Kuchen und Obst. Danach, als wir alle satt waren, spielten wir ein Spiel, um uns bes- ser kennen zu lernen. Drei von uns haben sich für den Küchendienst gemeldet und Herrn Bodemann beim Spagetti- kochen geholfen. Vier von uns haben sich um

die Dekoration des Esssaales gekümmert.

Alle

anderen gingen ins Freie zum Spielen. Endlich war das Essen fertig, denn alle hatten

So eine alte Hütte hatten wir noch nie

einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein
einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein
einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein
einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein
einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein
einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein

einen Bärenhunger. Nachdem die ge- samte 1 k-Klasse plus Lehrer satt waren, spielten wir ein Vertrauensspiel, das uns allen sehr viel Spaß machte. Nach diesem anstrengenden und coolen Tag waren wir alle so müde, dass wir nach diesem Spiel gern ins Bett gegan- gen sind. Geschlafen haben allerdings nicht alle sofort! Dafür waren wir zu überdreht. Einige von uns wurden durch einen Feueralarm mitten in der Nacht geweckt, was das Einschlafen nicht leichter gemacht hatte. Alles in allem war es für einige von uns eine kurze aber tolle und aufregende Nacht – schlafen können wir schließlich auch zu Hause! In der Früh, um ca. sieben Uhr hat uns Frau Mayer mit einem freundlichen

„Einen wunderschönen guten Morgen, wir treffen uns im Speisesaal zum Frühstück!“ geweckt. Annalena Oswald hatte an diesem Tag Geburtstag und dies musste natürlich gefeiert werden! Nach dem ausgiebigen Geburtstagsfrüh- stück packten wir unsere sieben Sachen, da diese bereits abgeholt wurden und machten uns auf den Weg zur Pfänder- bahn. Mit der Pfänderbahn fuhren wir wieder nach Bregenz, wo wir dann in den Landbus Richtung Hard gestiegen sind. Um 11.30 Uhr kamen wir in unse- rer Schule gut gelaunt, aber müde an. Es war ein toller, aufregender Wander- tag für uns alle! Danke!

Analena und Elisa 1k

Dez. 2010

Dez. 2010 Schweben am Wandertag Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes!
Dez. 2010 Schweben am Wandertag Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes!
Dez. 2010 Schweben am Wandertag Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes!
Dez. 2010 Schweben am Wandertag Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes!
Dez. 2010 Schweben am Wandertag Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes!

Schweben am Wandertag

Am Wandertag erlebten wir - die 3a - etwas ganz Besonderes! Denn: Ist dir so was auch schon passiert? Du stehst mit deiner Klasse vor einem Sessellift und bist noch NIE Sessellift gefahren! So ging es vielen von uns. Du stellst dich auf die aufgemalten Fußabdrücke vor dem Lift und wartest, bist ein Sessel kommt. Er kommt näher und näher und plötzlich sitzt du drauf, ein Bügel kommt von oben, dann schwebst du in der Luft. So sind wir auf die Niedere bei Andelsbuch „geschwebt“. Oben angekommen, machten wir einen Rund- wanderweg und sahen Paragleitern beim Starten zu. Danach wanderten wir zurück zum Lift und die Abfahrt begann. Das war ein Riesen- spaß! Und seit diesem Wandertag kennt jeder aus der 3a das Schwebegefühl beim Sesselliftfahren.

Nicola , Patricia und Züleya

jeder aus der 3a das Schwebegefühl beim Sesselliftfahren. Nicola , Patricia und Züleya eine Vorarlberger Mittelschule
jeder aus der 3a das Schwebegefühl beim Sesselliftfahren. Nicola , Patricia und Züleya eine Vorarlberger Mittelschule
jeder aus der 3a das Schwebegefühl beim Sesselliftfahren. Nicola , Patricia und Züleya eine Vorarlberger Mittelschule
eine Vorarlberger Mittelschule
eine Vorarlberger Mittelschule
jeder aus der 3a das Schwebegefühl beim Sesselliftfahren. Nicola , Patricia und Züleya eine Vorarlberger Mittelschule
Mittelschulabend Wir, Timna und Leon aus der 4.k, erhiel- ten den Auftrag, den Mittelschulabend dokumentarisch
Mittelschulabend Wir, Timna und Leon aus der 4.k, erhiel- ten den Auftrag, den Mittelschulabend dokumentarisch

Mittelschulabend

Wir, Timna und Leon aus der 4.k, erhiel- ten den Auftrag, den Mittelschulabend dokumentarisch festzuhalten. An diesem Abend bekamen wir viele interessante Dinge zu sehen, die wir Ihnen im folgen- den Bericht erzählen wollen:

Am 23.11.2010 fand in der Neuen Mittelschule Hard Mittelweiherburg der Info-Abend statt. Das Thema dieses Abends war „einzig- artig“. Viele Volksschüler aus Hard und Fußach versammelten sich zusammen mit ihren Eltern an diesem Abend, um sich einen Eindruck vom Arbeiten und Leben an unserer Schule zu verschaffen. Die SchülerInnen der VMS- Mittelweiherburg trugen tatkräftig zu diesem gelungenen Abend bei. Zuerst trafen sich alle Besucher in der Aula, wo sie einige allgemeine Informa- tionen erhielten. Außerdem gaben die 1k, die 2k und die Französisch-Gruppe

einen spielerischen Einblick in den Unterricht. Im Anschluss daran konnten die Besucher einen Rundgang durch die Schule machen. Viele Schüler betreuten in ihren Klassen verschiedene Workshops. Die „Kleinen“ durften diese Workshops besuchen und selber etwas basteln oder gestalten, wie z. B. in der 1a Papiertaschen oder in der 1b Handschmeichler. Sogar verschiedene Kräuter konnten zu Tees gemischt werden. In der 4a wurden Kekse gestaltet. Manchmal bekamen die Kinder auch nutzvolle Gegenstände als Erinnerung mit, wie zum Beispiel ein Lesezeichen von der 2 k.

Dazu meinte Juliana: „Ich fand die Workshops cool. Es waren sehr viele Leute bei uns, um sich ein Lesezeichen zu machen.“

Als Feedback von den Kleinen bekamen wir nur Positives. Wie zum Beispiel von Nele aus Hard: „Diese Schule gefällt mir

von den Kleinen bekamen wir nur Positives. Wie zum Beispiel von Nele aus Hard: „Diese Schule
von den Kleinen bekamen wir nur Positives. Wie zum Beispiel von Nele aus Hard: „Diese Schule

Dez. 2010

Dez. 2010 bis jetzt am besten. Ich habe mir schon eine Menge ande- rer angeschaut, aber
Dez. 2010 bis jetzt am besten. Ich habe mir schon eine Menge ande- rer angeschaut, aber

bis jetzt am besten. Ich habe mir schon eine Menge ande- rer angeschaut, aber das ist die beste!“ Auch den Schülern der VMS- Mittelweiherburg gefiel der Abend. So meinte Esther aus der 3k:

„Die Workshops sind super! Und ich habe die besten Klas- senkameraden der Welt!“

Auch in der 4k konnte man tolle Sachen machen. Zum Beispiel ein Foto von sich bearbeiten. Marcel, ein Volks- schüler sagte: „Ich finde diese Schule total cool! Ich möchte unbedingt hier in die Schule gehen!“ In der 1k konnte man Buttons aus Bierdeckeln herstellen. Eli- sa half ihnen dabei. Ihr gefiel der Abend sehr gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll!

Timna und Leon 4k

gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger

Impressionen vom Mittelschultag

gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger
gut: „Ich finde diesen Abend sooo toll! Timna und Leon 4k Impressionen vom Mittelschultag eine Vorarlberger