Sie sind auf Seite 1von 2

Ungarn in Europa.

Wohin steuert Budapest?

14. Februar 2011, 19 Uhr


Stuttgart, Charlottenplatz 17,
Vortragssaal des Instituts für Auslandsbeziehungen, Eingang: Planie

Ungarn kann dank der EU-Ratspräsidentschaft Europa wichtige Impulse geben und eigene
Akzente setzen. Das Ziel dabei: ein „starkes Europa“. Ungarische Schwerpunkte sind,
Grundlagen für wirtschaftliches Wachstum zu schaffen, die EU bürgerfreundlicher zu
machen und die Verflechtung mit den Nachbarstaaten auszubauen.

Regierungschef Viktor Orbán startete mit einem ehrgeizigen Programm – und stieß auf
wenig Gegenliebe. Von einem „Fehlstart“, gar vom „Ernstfall Ungarn“ war die Rede. Ein
Mediengesetz verhagelte Orbán den Auftritt auf der europäischen Bühne.

Zu Hause bietet sich ein anderes Bild. Laut Umfragen unterstützen 70 Prozent der
Bevölkerung Orbáns Kurs. Seine konservative Regierung reformiert seit fast einem Jahr das
krisengebeutelte Land im Eiltempo. Möglich macht dies seine Zwei-Drittel-Mehrheit im
Parlament, die ausreicht, um die Verfassung zu ändern.

Wohin führt Orbán Ungarn? Wie kam es zur „Revolution an den Wahlurnen“? Wo ist
Ungarns Platz in Europa? Wie steht es um die deutsch-ungarischen Beziehungen?
Über diese Fragen diskutieren anerkannte Fachleute in Stuttgart:

Botschafter Dr. József Czukor


Dr. Georg Paul Hefty, Frankfurter Allgemeine Zeitung
Alexander Graf Lambsdorff MdEP (FDP)
Markus Meckel (SPD), Außenminister a.D.
Durch den Abend führt: Sven Matis
Die Veranstaltung unterstützt vom Ungarischen Generalkonsulat München, dem Ungarischen
Kulturinstitut Stuttgart und dem Institut für Auslandsbeziehungen.

Um Anmeldung wird gebeten – bis 10. Februar mit beiliegendem Formular


ifa – Institut für Auslandsbeziehungen

Generalsekretariat

70 173 Stuttgart

Fax: +49 / 711 / 2264346

Email: generalsekretariat@ifa.de

„Ungarn in Europa. Wohin steuert Budapest?“, 14. Februar, 19 Uhr

JA, an der Veranstaltung nehme ich teil.

in Begleitung von____________________________________________

NEIN, ich kann leider nicht kommen.

Name: ____________________________________________________

Anschrift: ____________________________________________________

____________________________________________________

Telefon: ____________________________________________________

Fax: ____________________________________________________

Email: ____________________________________________________