P. 1
Lohnsteuer 2011 - Kleiner Ratgeber fuer Lohnsteuerzahler

Lohnsteuer 2011 - Kleiner Ratgeber fuer Lohnsteuerzahler

|Views: 319|Likes:
Veröffentlicht vondpdq_h

More info:

Published by: dpdq_h on Feb 09, 2011
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

11/14/2011

pdf

text

original

Zur Abgeltung des Sonderbedarfs eines sich in Berufsausbildung befndenden Kindes
kommt ein Freibetrag in Höhe von 924 Euro jährlich in Betracht, wenn das Kind das 18.
Lebensjahr vollendet hat und auswärtig untergebracht ist. Weiter ist Voraussetzung,
dass Sie für das Kind einen Anspruch auf einen Freibetrag für Kinder oder Kindergeld
haben. Unter Berufsausbildung ist auch die Schulausbildung zu verstehen. Der Freibe
trag vermindert sich jeweils um die eigenen Einkünfte und Bezüge des Kindes, die zur
Bestreitung seines Unterhalts oder seiner Berufsausbildung bestimmt oder geeignet
sind (siehe hierzu Seite 19), soweit diese 1.848 Euro im Kalenderjahr übersteigen,
sowie um die vom Kind als Ausbildungshilfe aus öffentlichen Mitteln oder von För
derungseinrichtungen, die hierfür öffentliche Mittel erhalten, bezogenen Zuschüsse.
Ist die unterhaltene Person im Ausland ansässig, so können um 1/4, 1/2 oder 3/4
verminderte Beträge in Betracht kommen.

Darlehensweise gewährte Leistungen werden nicht angerechnet. Bei geschiedenen
oder verheirateten, aber dauernd getrennt lebenden Eltern wird grundsätzlich der Frei
betrag jedem Elternteil zur Hälfte zuerkannt; das Gleiche gilt bei Eltern nichtehelicher

29

Kinder. Auf gemeinsamen Antrag des Elternpaares ist eine andere Aufteilung möglich.
Wenn der andere Elternteil nicht im Inland lebt oder verstorben ist, kann der Freibetrag
in voller Höhe auf der Lohnsteuerkarte 2010 oder auf der Ersatzbescheinigung 2011
eingetragen werden.

Haben Sie eine Hilfe im Haushalt oder liegt Heim- oder Pfegeunterbringung
vor?

Wegen der Behandlung der Aufwendungen siehe unter „Haushaltsnahe Beschäftigun
gen/Dienstleistungen/Handwerkerleistungen“ (Seite 36).
Wenn Sie eine Hilfe im Haushalt beschäftigen, denken Sie bitte daran, dass diese auch
bei nur stundenweisem Einsatz regelmäßig im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses tätig
wird und Sie deshalb die lohnsteuerlichen Arbeitgeberpfichten wahrzunehmen haben.
Nähere Auskünfte erteilt Ihr Finanzamt.

Wenn Sie pfegebedürftig (mindestens Pfegestufe I) sind, können die Aufwendungen
für die Unterbringung in einem Pfegeheim nach Abzug der Leistungen der Pfegeversi
cherung und einer Haushaltsersparnis (diese ist abzuziehen, wenn der private Haushalt
wegen der Heimunterbringung aufgelöst wurde) grundsätzlich als außergewöhnliche
Belastung unter Anrechnung einer zumutbaren Belastung (Seite 28) anstelle des
Pauschbetrags für behinderte Menschen berücksichtigt werden. Für den sich – wegen
der zumutbaren Belastung – nicht auswirkenden Betrag kann wiederum eine Steuer
ermäßigung für haushaltsnahe Beschäftigungen/Dienstleistungen/Handwerkerleistun
gen (Seite 36) in Betracht kommen.

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->