Sie sind auf Seite 1von 3

Übungsblatt 2- EMI WS 10/11

Aufgabe 4:

(1) Den Stift nimmt man als zusätzliches Gewicht zu einem Buch nicht wahr, wohingegen das
zusätzliche Gewicht des Stiftes auf ein Blatt Papier wahrgenommen wird, da die
Wahrnehmung relativ ist.
Zwischen der Reizstärke und der Wahrnehmungsstärke besteht ein direkter Zusammenhang.
Dies nennt man psychophysikalische Skalierung.

- Beispiel „Stift auf Buch“: Der Grundreiz wird vom Buch gegeben. Die
Unterscheidungsschwelle ist dabei abhängig vom Grundreiz. Der Reiz des Stifts liegt
unter der Unterscheidungsschelle, da er deutlich weniger als das Buch wiegt.
Dadurch ist der Stift für uns nicht wahrnehmbar.
- Beispiel „Stift auf Papier“: Dieses Mal ist der Stift für uns deutlich wahrnehmbar, da
der Stift deutlich mehr als das Stück Papier wiegt. Dadurch liegt der Reiz des Stifts
deutlich über der Unterscheidungsschwelle.

1
(2) Die Weber’sche Konstante beträgt 0,02 bzw. .
50
 Intensität Grundreiz: R = 50g, Unterscheidungsschwelle: ∆R = 1g
 Bei R = 800g ergibt sich ∆R = 16g

Der Gegenstand X muss also mindestens 16g Unterschied zum Buch haben, damit man den
Gewichtsunterschied wahrnehmen kann.
Bzw. Gegenstand X ≤ 784g oder Gegenstand X ≥ 816g

Aufgabe 5:

a) Pegel = 86db, 𝐴0 = 2 ∙ 10−5

A
 86db = 20 ∙ log10( )
2∙10−5

43 A
 db = log10( )
10 2∙10−5

43
A
 1010 =
2∙10−5

43
 A = 1010 ∙ (2 ∙ 10−5 )
−𝟕
 𝐀 = 𝟏𝟎 𝟏𝟎 ∙ 𝟐 ≈ 𝟎, 𝟑𝟗𝟗𝟎

Der Schalldruck beträgt ca. 0,3990 Pa

b) Bei 1khz stimmen Schalldruckpegel und Lautstärkepegel überein.


600
 Lautstärkepegel = 20 ∙ log10 ( )
0,00002
 Lautstärkepegel ≈ 129,54242

Der wahrgenommene Lautstärkepegel beträgt ca. 129,54242 Phon.


c) Schalldruck von B (siehe Rechenweg bei b):

A
 96db = 20 ∙ log10( )
2∙10−5

48 A
 db = log10( )
10 2∙10−5

48
A
 1010 =
2∙10−5

48
 A = 1010 ∙ (2 ∙ 10−5 )
−𝟏
 A = 𝟏𝟎 𝟓 ∙ 𝟐 ≈ 1,2619

Bestimmung des Schalldrucks von C:


−1 −1
𝐴𝐵 = 10 5 ∙ 2 => 𝐴𝐶 = 10 5 ∙ 200

𝐶 𝐴
 𝑆𝑐ℎ𝑎𝑙𝑙𝑑𝑟𝑢𝑐𝑘𝑝𝑒𝑔𝑒𝑙𝐶 = 20 ∙ log10(0,00002 )

 𝑆𝑐ℎ𝑎𝑙𝑙𝑑𝑟𝑢𝑐𝑘𝑝𝑒𝑔𝑒𝑙𝐶 = 136db

𝑆𝑐ℎ𝑎𝑙𝑙𝑑𝑟𝑢𝑐𝑘𝑝𝑒𝑔𝑒𝑙𝐶 - 𝑆𝑐ℎ𝑎𝑙𝑙𝑑𝑟𝑢𝑐𝑘𝑝𝑒𝑔𝑒𝑙𝐴 = 136db - 86db = 50db

Die Differenz zwischen Ton A und Ton C beträgt 50db.

Aufgabe 6:

Linkes Bild: Gesetz der Nähe (da die Flächen in „Gruppen“ angeordnet sind)

Mittleres Bild: Gesetz der Gleichheit (die zwei linken Spalten sind blau. Also gehören sie zusammen.
Die orangene Spalte hat eine andere Farbe als blau und gehört deswegen nicht zur blauen „Gruppe“)

Rechtes Bild: Gesetz des weiterführenden Verlaufs (da man ein Dreieck erahnen kann. Die Konturen
werden nämlich durch die abgebildeten Flächen angedeutet)
Beispiel für verletzte Gestaltgesetze:

1. Tabelle wirkt unübersichtlich:

Korrektur durch Anwendung des Gesetzes der Gleichheit bzw. Ähnlichkeit:

2. Die Zusammengehörigkeit der Symbole und Temperaturangaben nicht deutlich erkennbar:

Korrektur durch Anwendung des Gesetzes der Geschlossenheit: