Sie sind auf Seite 1von 1

Ka

Karin Evers-Meyer
Mitglied des Deutschen Bundestages
Abgeordnete des Wahlkreises
Friesland-Wilhelmshaven

PRESSEMITTEILUNG
„Regierung hat aus Fehlern nichts gelernt!“ Karin Evers-Meyer
zum Scheitern der Verhandlungen im Vermittlungsausschuss
Erhöhte Regelsätze müssen ab sofort gelten/Keine Kürzung bei
Menschen mit Behinderung

Berlin, 9. Februar 2011 – „Bundeskanzlerin Merkel hat die Verhandlungen scheitern


lassen, weil ihr der Friede mit CSU und FDP wichtiger war, als jetzt das Richtige zu
tun, nämlich aus Fehlern zu lernen", so die hiesige SPD-Bundestagsabgeordnete
Karin Evers-Meyer zum Abbruch der Hartz IV-Verhandlungen gestern Nacht. Mit dem
Scheitern der Verhandlungen scheitere daher auch der Glaube daran, dass diese
Regierung verstanden habe, worum es eigentlich gehe, so die Abgeordnete. „Arm
und Reich driften auseinander. Viele Schulen und Kitas gehen den Bach runter und
mit ihnen die Kinder. Das ist die Realität, der wir uns stellen müssen", sagte Evers-
Meyer.

Evers-Meyer weiter: „Wir haben während der Verhandlungen bewiesen, dass wir das
verstanden haben. Wir fordern daher ohne wenn und aber verfassungskonforme
Regelsätze in der Grundsicherung. Wir werden keinen zweiten Verfassungsverstoß
mittragen. Wir wollen mehr Schulsozialarbeiter, weil in der Schule der richtige Ort ist
jungen Menschen eine Perspektive zu geben. Und wir fordern gerechte Löhne auch
in der Leiharbeit. Davon werden wir nicht abrücken. Wir haben aus unseren Fehlern
gelernt. CDU und FDP haben das jetzt noch vor sich."

Wichtig sei jetzt, dass die bereits beschlossenen Erhöhungen sofort an die
Berechtigten ausgezahlt werden, sagte Evers-Meyer. Niemand könne wollen, dass
das Scheitern der Verhandlungen auf dem Rücken der Betroffenen ausgetragen
wird. „Das betrifft übrigens ganz besonders behinderte Erwachsene. Wenn die in
Heimen oder bei ihren Eltern wohnen, bekommen sie nach den Plänen der
Regierung künftig rund 70 Euro weniger im Monat. Dieser Irrsinn darf nicht
Wirklichkeit werden“, so die Abgeordnete.

Karin Evers-Meyer, MdB - 11011 Berlin - Platz der Republik 1

Tel: (030) 227 – 77 78 5 Fax: (030) 227 – 76 78 5


karin.evers-meyer@bundestag.de - www.evers-meyer.de