Sie sind auf Seite 1von 1

1 6

Gegeben: g: X = 2 +Μ -2 ; P(16,1,3)
1 3
Okay, Du weißt einerseits, dass der Punkt X auf der Geraden g liegt. Das heißt, er muss die
oben gegebene Gleichung erfüllen.
6
Andererseits weißt Du, dass PX auf den Vektor -2 senkrecht steht.
3
6
Mathematisch ausgedrückt, heißt das: PX ë -2 =0
3
PX kannst Du schreiben als : PX =X -P

P ist aus der Angabe bekannt; X nimmstDu aus der Geradengleichung. Du erhältst also:
1 6 16 6 Μ - 15
PX= 2 +Μ -2 - 1 = 1 - 2 Μ (æ)
1 3 3 3 Μ-2

6
Das setzt Du in diese Gleichung ein: PX ë -2 =0 ;
3

6 Μ - 15 6
1 - 2 Μ ë -2 =0
3 Μ-2 3

-2(1-2Μ)+3(-2+3Μ)+6(-15+6Μ)=0

Wenn Du das nach Μ auflöst, erhältst Du Μ=2.


6 Μ - 15 -3
Das setzt Du in (æ) ein: PX = 1 - 2 Μ = -3 .
3 Μ-2 4

Printed by Mathematica for Students