Sie sind auf Seite 1von 5

Anwendungstechnische

Information.

Permacron®
Brillant Vorlack
Serie 297
Untergrund

Verarbeitung
Mit Hilfe der Permacron Brillant-Mischlacke
(lasierende Farbstofflösungen) erreicht man
besonders leuchtende Farbtöne.
Besondere Hinweise
Der 3-Schicht-Farbton erscheint je nach
Lichteinfall heller oder dunkler.

Weiterbearbeitung Die leuchtenden Brillant-Farbtöne werden vor


allem auf Motorrädern und Motorrollern
eingesetzt. Für viele Serienfarbtöne werden
Mischformeln in Serie 297 angeboten.
Lagerung

Nur für den professionellen Gebrauch!

A-Merkblatt Nr. 900.6/10/2004-D

12.10.04 1/5
Benötigte Produkte

Permacron® Brillant Vorlack Serie 297


(mit Untergrund-Farbton)
Permacron® 1K Klarlack 8560
Permacron® / Permasolid® 2K Klarlacke

Untergrund

Geeignete Untergründe: Ausgehärtete, lösemittelfeste, gut erhaltene und angeschliffene


Werks- oder Altlackierung

Grundierte bzw. gefüllerte Flächen

Geeignete Vormaterialien: Objekt- und Untergrundabhängig gemäß unserer


Aufbauempfehlung

Vorbehandlung der
Untergründe:

Werks- oder Altlackierung bzw. Füller gründlich reinigen.


Trocken mit Excenter und Staubabsaugung P 400–500 oder naß
mit Schleifpapier P 800–1000 schleifen.

Vor der Überarbeitung nochmals mit Permanent Silikon Entferner


7010 oder Permanal® Silikon Entferner 7799 reinigen.

12.10.04 2/5
Verarbeitung

Verdünnung: Permacron® Supercryl Verdünnung 3054


Permacron® Supercryl Verdünnung 3055 express

1. Vorlackierung mit Untergrund-Farbton von Serie 293/295:

Auftragsart Hochdruckspritzen HVLP


Fließbecher Saugbecher Fließbecher Saugbecher

Besonderer Hinweis: Bei bestimmten Motorrad-Farbtönen wird für die


Vorlackierung auch ein Uni- oder Metallic-Farbton in Serie
293 (ohne Zugabe von Brillant Vorlack) ausgemischt.
Verdünnungszugabe mit Permacron® Supercryl Verdünnung 3054/3055 express
bei +20°C und Messstab von Serie 293/295 auf Spritzviskosität
Materialtemperatur einstellen.

Verarbeitungsviskosität
bei +20°C DIN 4 mm: 17–18 Sekunden
Materialtemperatur ISO 4 mm: 41–45 Sekunden

Spritzdüse 1,3–1,4 mm 1,5–1,7 mm 1,3–1,5 mm 1,8–2,2 mm


Spritzdruck 3 bar 4 bar — —
Zerstäuberdruck — — 0,7 bar 0,7 bar
Spritzgänge 2 Spritzgänge gleichmäßig streifen- und wolkenfrei auftragen
(mit einer Zwischenablüftzeit von 5–10 Minuten).

Ablüftzeit 15 Minuten
(ohne Zwischenschliff)

12.10.04 3/5
2. Zwischen-Lackierung mit Permacron® Brillant Vorlack Serie 297:

Auftragsart Hochdruckspritzen HVLP


Fließbecher Saugbecher Fließbecher Saugbecher

Mischungsverhältnis Permacron® 1K Klarlack 8560 mit Permacron® Brillant


Mischlack einfärben (wie in der Mischformel angegeben).

Verarbeitungsviskosität DIN 4 mm: 13–14 Sekunden


bei +20°C ISO 4 mm: 24–28 Sekunden
Materialtemperatur

Verdünnungszugabe Bei Bedarf kann mit Permacron® Supercryl Verdünnung


bei +20°C 3054/3055 express auf Spritzviskosität eingestellt werden.
Materialtemperatur

Spritzdüse 1,3–1,4 mm 1,5–1,7 mm 1,3–1,5 mm 1,8–2,2 mm


Spritzdruck 3 bar 4 bar — —
Zerstäuberdruck — — 0,7 bar 0,7 bar
Spritzgänge 2–3 Spritzgänge wolkenfrei auftragen.
(mit einer Zwischenablüftzeit von 5-10 Minuten)

Ablüftzeit 15–20 Minuten


(ohne Zwischenschliff)

Besondere Hinweise

1. Spezielle Verarbeitungshinweise bei den Mischformeln sind zu beachten.

2. Die optische Wirkung hängt von der sorgfältigen Einhaltung des genannten Lackieraufbaus ab.

3. Eine farbton- und effektgleiche Teilausbesserung nach Alterung bzw. Wetterbeanspruchung ist
nicht möglich.

4. Die Permacron® Brillant Mischlacke dürfen nicht untereinander gemischt werden.

5. Permacron® / Permasolid® 2K Klarlacke dürfen nicht mit Permacron® 1K Klarlack 8560 gemischt
werden.

12.10.04 4/5
Weiterbearbeitung

Überlackierung: Nach der angegebenen Ablüftzeit kann der erforderliche Auftrag


von Permacron® / Permasolid® 2K Klarlack erfolgen.
Die Angaben zur Verarbeitung des Klarlackes und die
notwendigen Ablüft- und Trocknungszeiten sind dem jeweiligen
Merkblatt zu entnehmen.

Lagerung

Gewährleistete Lagerstabilität: 6 Monate in verschlossenen Originalgebinden

Die vorstehenden Informationen sind von uns sorgfältig ausgewählt und zusammengestellt worden
und entsprechen dem derzeitigen Stand der Technik. Die Informationen sind unverbindlich und wir
übernehmen keine Haftung für ihre Richtigkeit, Genauigkeit und Vollständigkeit. Die Überprüfung der
Informationen auf Aktualität und Geeignetheit für die vom Verwender beabsichtigte Anwendung
obliegt dem Verwender selbst.

Sicherheitsdatenblätter sowie Warnhinweise auf der Verpackung sind zu beachten.

Das in diesen Informationen enthaltene geistige Eigentum wie Patente, Marken und Urheberrechte
ist geschützt. Alle Rechte vorbehalten.

Wir behalten uns vor, zu jeder Zeit den Inhalt der Informationen ohne vorherige Ankündigung und
ohne Verpflichtung zur Aktualisierung zu ändern und zu ergänzen. Diese Bestimmungen gelten für
die Änderungen und Ergänzungen uneingeschränkt fort.

SPIES HECKER GMBH


Fritz-Hecker-Str. 47 - 107 D - 50968 Köln
Phone (0)2 21 - 37 06-06 Fax (0)2 21 - 37 06-410

12.10.04 5/5