Sie sind auf Seite 1von 63

EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER INHALT

Schreibmitmir.ch

Easy-Word für Autoren und Einsteiger

Kursunterlagen

Copyright 2006 www.schreibmitmir.ch


Marco Siegenthaler

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER INHALT

Willkommen

Ich freue mich, dass Sie an Bord gekommen sind. Textverarbeitung gehört zu den häufigsten
Anwendungen, die heute auf einem PC erledigt werden. Für viele ist die Textarbeit mit Pro-
grammen wie Word noch keine Selbstverständlichkeit. Wer noch wenig erfahren ist, wird
mit diesem eBook schnell einen Überblick erhalten, wie mit Word gearbeitet werden kann.
Beschrieben werden die wichtigsten Funktionen. Als Voraussetzung sollten Sie allerdings
Erfahrung im Umgang mit Windows haben. Ausgerichtet ist dieses eBook auf Word 2003.
Sie kommen aber auch mit anderen Word-Versionen (Word 2000, Word XP) damit zurecht.

Viel Erfolg und alles Gute.

Marco Siegenthaler, Autor

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER INHALT

Inhaltsverzeichnis
1 Erste Schritte in Word ............................................................................................................................. 1
1.1 Word starten.................................................................................................................................. 1
1.2 Der Word-Bildschirm.................................................................................................................... 2
2 Erste Arbeiten am Text............................................................................................................................ 6
2.1 Text erfassen und speichern.......................................................................................................... 6
2.2 Dateien öffnen und bearbeiten ...................................................................................................... 7
2.3 Bewegen im Text .......................................................................................................................... 8
2.4 Markieren von Text....................................................................................................................... 9
2.5 Text korrigieren und ergänzen .................................................................................................... 10
3 Drucken/Ansichten ................................................................................................................................ 12
3.1 Drucken ....................................................................................................................................... 12
3.2 Die Seitenansicht......................................................................................................................... 13
3.3 Die verschiedenen Ansichten eines Dokuments ......................................................................... 15
4 Formatieren............................................................................................................................................ 17
4.1 Zeichen........................................................................................................................................ 17
4.2 Absatz.......................................................................................................................................... 19
4.3 Formate kopieren ........................................................................................................................ 23
4.4 Dokument .................................................................................................................................... 24
5 Textblöcke verschieben......................................................................................................................... 25
6 Manueller Zeilenumbruch ..................................................................................................................... 27
7 Symbole & Sonderzeichen .................................................................................................................... 28
8 Text suchen und ersetzen ...................................................................................................................... 29
9 Korrekturen am Text ............................................................................................................................. 31
9.1 Die Rechtschreibprüfung ............................................................................................................ 31
9.2 Die Silbentrennung...................................................................................................................... 32
9.3 AutoKorrektur ............................................................................................................................. 34
10 Linien, Rahmen und Hintergrundfarben................................................................................................ 36
11 Tabulatoren............................................................................................................................................ 38
11.1 Füllzeichen .................................................................................................................................. 39
12 Tabellen ................................................................................................................................................. 40
13 Nummerierung und Aufzählung............................................................................................................ 45
13.1 Nummerieren............................................................................................................................... 45
13.2 Aufzählungen .............................................................................................................................. 47
14 AutoText................................................................................................................................................ 48
15 Kopf- und Fusszeilen............................................................................................................................. 50
16 Grafiken einfügen.................................................................................................................................. 52
17 Anpassen von Word .............................................................................................................................. 54
17.1 Anpassen des Word-Bildschirms ................................................................................................ 54
17.2 Anpassen von Grundeinstellungen.............................................................................................. 55
17.3 Symbolleisten anpassen .............................................................................................................. 56
18 Formatierungs-Checkliste...................................................................................................................... 57
19 Tastenschlüssel...................................................................................................................................... 58

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 1

1 Erste Schritte in Word


In diesem Kapitel sehen wir uns einmal die wichtigsten Elemente des Word-Bildschirms an.
Falls Sie Word noch nicht gestartet haben, tun Sie das. Dies kann unter Windows auf ver-
schiedene Weise geschehen.

1.1 Word starten

Vorgänge
Via Taskleiste Klicken Sie auf SCHALTFLÄCHE START und anschliessend
auf ALLE PROGRAMME.

Andere Möglichkeiten 1. Sie können Word allerdings auch direkt ab Ihrem Ar-
beitsbildschirm starten. Klicken Sie dazu mit der rech-
ten Maustaste, wählen Sie die Position NEU, und an-
schliessend MICROSOFT WORD DOKUMENT.
2. Via Schaltfläche START können Sie mit dem Menü
DOKUMENTE schnell und direkt auf ein schon bearbei-
tetes Dokument zurückgreifen. Klicken Sie auf das
gewünschte Dokument und Word wird zusammen mit
dem Dokument aktiviert.
3. Vielleicht haben Sie aber auch eine Verknüpfung für
Word auf Ihrem Arbeitsbildschirm eingerichtet. Mit
einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol star-
ten Sie Word.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 2

1.2 Der Word-Bildschirm

Nach dem Start sehen Sie den Word-Bildschirm, auf dem automatisch ein neues Dokument
geöffnet wird. Die folgende Abbildung zeigt die wichtigsten Elemente des Word-
Bildschirms.
Titelleiste Menüleiste Fragefeld

Zeilenlineal

Einfügemarke

Aufgabenbereich

Texteingabe und Textanzeigebereich

Statusleiste
Ansichtensteuerung Bildlaufleisten

Die Titelleiste
Enthält neben dem Dokument- und Programmnamen die Windows-Elemente zur Einstellung
des Fensters (Maximieren, Minimieren, Fenster schliessen).

Der Textbereich
Der Bereich unterhalb des Lineals ist das „weisse Blatt Papier“ für die Texteingabe.
Wenn Sie noch keinen Text eingegeben haben, sehen Sie nur eine waagrechte Linie und
einen blinkenden vertikalen Strich. Die waagrechte Linie ist das Dateiendezeichen, das Sie
beim Schreiben vor sich her bewegen. Der blinkende Strich markiert die aktuelle Cursor-
position.

Die Menüleiste

Die Menüs funktionieren nach dem Prinzip von Pulldown-Menüs. Sie klicken eines der
Menüs an und eine Auswahl von Optionen klappt herunter. Wollen Sie ein Menü schliessen
ohne eine Option auszuwählen, klicken Sie an beliebiger Stelle ausserhalb des Menüs.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 3

Nur die schwarz erscheinenden Menüoptionen sind


anwählbar. Positionen in grauer Schrift können Sie im
Augenblick nicht aktivieren, weil in der aktuellen
Arbeitssituation die dafür notwendigen Voraussetzungen
nicht erfüllt sind.
In den Menüs erscheinen erst einmal nur die wichtigsten
Befehle. Warten Sie entweder ein paar Sekunden oder
klicken Sie auf den kleinen Doppelpfeil am untern Rand
des Menüs, um alle Befehle anzuzeigen.
Möchten Sie grundsätzlich immer alle Menüfunktionen anzeigen, können Sie über
ANSICHT/SYMBOLLEISTEN/ANPASSEN im Register OPTIONEN die Option MENÜS IMMER
VOLLSTÄNDIG ANZEIGEN ausschalten.

Aufgabenbereich
Wird mit ANSICHT/AUFGABENBEREICH am rechten Bildschirmrand
angezeigt und ermöglicht schnelle Zugriffe auf aufgabenspezifische
Befehle und Einstellungen. Das Dokumentfester verkleinert sich dadurch.
Das Konzept ist vergleichbar mit dem der Kontextmenüs. Sie sollen
schnell auf jene Funktionen zugreifen können, die in der aktuellen
Situation benötigt werden. Wählen Sie z.B. DATEI/NEU, so erscheint im
Aufgabenbereich eine Auflistung von Funktionen zum Laden neuer
Dokumente. Mit den Pfeilsymbolen, die nach rechts und links zeigen,
können Sie zwischen den vorgegebenen Anzeigeformen vor- und
zurückblättern.

Bildlaufleisten
Bildlaufleisten benötigen Sie zum Verschieben des Ausschnittes. Sie finden sie am
rechten bzw. unteren Rand des Bildschirms. Ein Klick auf einen der Pfeile rollt den
Text eine Zeile nach oben oder unten, oder verschiebt ihn nach links oder rechts.
Mit dem horizontalen oder vertikalen Rollbalken können Sie den Ausschnitt
kontinuierlich bewegen.

Die Symbolleisten

Die Symbolleisten stellen häufig genutzte Funktionen (Symbole) zur schnellen Benutzung
zur Verfügung. Beispielsweise können Einstellungen wie Schriftarten direkt per Mausklick
verändert werden. Wenn Sie mit der Maus auf eine Schaltfläche führen, zeigt Word deren
Namen bzw. Funktion an. Wird keine Symbolleiste angezeigt, können Sie
die Symbolleisten über das Menü ANSICHT / SYMBOLLEISTEN aktivieren.

Das Zeilenlineal

Hier sehen Sie die Ränder und Tabulatoren, Absatzeinzüge oder bei Tabellen auch die Brei-
te der einzelnen Spalten. Das Lineal können Sie via Menü ANSICHT/LINEAL ein- bzw. aus-
blenden.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 4

Linker Seitenrand Rechter Seitenrand

Linke Einzugsmarke Rechte Einzugsmarke

Die Statusleiste
Diese Zeile zeigt Ihnen wichtige Informationen über die aktuelle Arbeitssituation an. Sie
zeigt Meldungen, System- und Statusinformationen.

Position des Cusors im Dokument Rechtschreibeprüfung


Modi
Position des Cursors auf der Seite

Aktives Wörterbuch

Die verschiedenen Modi können Sie ein- bzw. ausschalten, indem Sie auf das entsprechende
Feld doppelklicken. Wenn Sie z.B. auf ÜB doppelklicken, wechselt Word in den Über-
schreibemodus.

Die verschiedenen Modi haben folgende Bedeutung:

MAK Wird dieses Feld schwarz angezeigt, ist die Makroaufzeichnung aktiviert.
ÄND Wird dieses Feld schwarz angezeigt, ist die Korrekturfunktion aktiviert.
ERW Wird dieses Feld schwarz angezeigt, ist die Markierungserweiterung (F8)
aktiviert.
ÜB Wird dieses Feld schwarz angezeigt, ist der Überschreibemodus aktiviert.
Deutsch (Sc Zeigt das aktivierte Wörterbuch an.
Erscheint dieses Symbol, ist die automatische Rechtschreibprüfung akti-
viert.

Beispiele für die Anzeigen in der Statuszeile:

S 14 Cursor steht in Seite 14 (Druckseite)


Ab 3 Cursor steht in Abschnitt 3
5/8 Aktuelle Seitenposition (von 1 an durchgezählt) und Gesamtseitenzahl des
Dokuments
Bei 14,9 cm Vertikaler Abstand zwischen Cursor und dem oberen Rand des Blattes
Ze 12 Cursor steht auf Zeile 12
Sp 3 Cursor steht in Spalte 3

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 5

Was bedeutet das ¶ Symbol auf dem Bildschirm?


Word verwendet so genannte nicht druckbare Zeichen, um Zeilenschaltungen, Leer-
stellen und Tabulatoren anzuzeigen. Das Zeichen ¶ zeigt Ihnen, dass Sie die <Re-
turn>–Taste betätigt haben. Mit nebenstehender Schaltfläche können Sie die nicht
druckbaren Zeichen ein- bzw. ausschalten.

Smart Tags
Mit den so genannten Smart Tags bietet Ihnen Word Abkürzungen zu neuen oder aufwändi-
gen Funktionen. Nachdem ein Befehl ausgeführt wurde, z.B. einen Text aus der
Zwischenablage einfügen, erscheint ein Smart Tag. Dabei handelt es sich um ein
kleines farbiges Etikett. Klicken Sie es mit der linken Maustaste auf den Pfeil, verweist es
auf verwandte Befehle.

Das Fragefeld
Rechts aussen in der Menüleiste befindet sich ein Eingabefeld mit dem Text Frage hier
eingeben. Dieses Eingabefeld bietet eine Hilfefunktion an. Falls Sie Unterstützung benöti-
gen, können Sie hier eine Frage eingeben. Word sucht dann nach den entsprechenden The-
men.

Einstellen des Bildschirms


Falls Ihr Bildschirm nicht der Standard-Einstellung entspricht, können Sie das Aussehen des
Word-Bildschirms verändern und anpassen.

Vorgänge
Symbolleisten 1. Öffnen Sie das Menü ANSICHT durch einen Mausklick.
2. Bei fehlenden Symbolleisten klicken Sie mit der Maus
auf die Option SYMBOLLEISTEN.
3. Im anschliessenden Dialogfeld können Sie die ge-
wünschten Symbolleisten auswählen.

Lineal • Das Lineal aktivieren Sie, indem Sie im Menü


ANSICHT auf die Option LINEAL klicken.

Statuszeile/Bildlauf- • Die Bildlaufleisten sowie die Statuszeile werden im


leisten Menü EXTRAS/OPTIONEN im Register Ansicht ein-
bzw. ausgeschaltet. (Beachten Sie dazu Kapitel Anpas-
sen von Word.)
Aufgabenbereich • Soll der Aufgabenbereich grundsätzlich ausgeschaltet
werden, wählen Sie EXTRAS/OPTIONEN und deaktivie-
ren im Register ANSICHT das Feld START-
AUFGABENBEREICH.
Smart Tags • Die Anzeige der Smart Tags lässt sich mit
EXTRAS/OPTIONEN auf dem Register ANSICHT mit
dem Kontrollfeld SMARTTAGS AKTIVIEREN lösen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 6

2 Erste Arbeiten am Text

2.1 Text erfassen und speichern

Text erfassen
Um Text zu schreiben , muss sich der Cursor im Innern des Textbereichs befinden. Der
Text wird fortlaufend, als so genannter Fliesstext, eingetippt. Verwenden Sie während des
Schreibens am Zeilenende nie die <Return>-Taste, ausser am Ende eines Absatzes. Word
erstellt den Zeilenumbruch automatisch. Versuchen Sie auch nicht mit Trennzeichen den
rechten Rand auszugleichen. (Falls Sie in einer der beiden Layoutansichten sind, können Sie
irgendwo auf einer leeren Seite doppelt klicken und ab dieser Position mit der Eingabe be-
ginnen.)
Sollten Sie sich beim Schreiben vertippen, so können Sie den Fehler mit der <Backspace>-
Taste oder <Delete>-Taste löschen. .

Text speichern
Nachdem Sie den Text geschrieben haben, muss dieser auf Diskette oder Festplatte gespei-
chert werden.

Vorgänge
Erstmaliges Speichern Öffnen Sie das Menü DATEI und wählen Sie SPEICHERN
UNTER. Im Dialogfenster finden Sie als Vorgabe den Stan-
dardordner, den Sie zur Ablage nutzen können.

Ziel der Speicherung Neuen Ordner erstellen


Standardordner

Dateiname

Falls Sie nicht den Standardordner nutzen, wählen Sie im


Listenfeld SPEICHERN IN das Laufwerk und/oder den
Ordner, in den das Dokument gespeichert werden soll.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 7

3. Tragen Sie im Feld DATEINAME den Dateinamen Ihres


Dokuments ein. Dateinamen können Sie in Gross- oder
Kleinschreibung eingeben. Sofern im Explorer die ent-
sprechende Option aktiviert worden ist, wird auch die
Word-Dateierweiterung .doc eingeblendet. Diesen Zu-
satz brauchen Sie nicht einzutippen, denn er wird von
Word selbständig erstellt.
4. Klicken Sie auf die Schaltfläche SPEICHERN
Text zwischenspei- Mit einem Mausklick auf das Symbol für Speichern oder
chern via Menü DATEI OPTION SPEICHERN, können Sie im Ver-
lauf der Arbeit den Text zwischenspeichern.

Weitere Dokumente Wenn Sie weitere Texte schreiben wollen, klicken Sie ein-
fach auf das Symbol Neues leeres Dokument. Es erscheint
dann ein „leeres Blatt“.
Neben leeren Dokumenten können Sie z.B. auch E-Mails
erstellen. Wählen Sie dazu DATEI/NEU. Im Aufgabenbe-
reich erscheinen viele mögliche Einstellungen.

2.2 Dateien öffnen und bearbeiten

Text aktivieren
Dokumente, welche auf Diskette oder Festplatte gespeichert sind, müssen zur Weiterbear-
beitung in den Arbeitsspeicher geladen werden.

Vorgänge
Datei öffnen Wählen Sie im Menü DATEI die Option ÖFFNEN, oder
klicken Sie auf nebenstehendes Symbol.
Suchen Sie im entsprechenden Laufwerk bzw. Ordner die
gewünschte Datei.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 8

Doppelklicken Sie auf den Dateinamen oder markieren Sie


die Datei und klicken Sie auf den Schalter Öffnen.
Wenn Sie statt eines Doppelklicks den Pfeil neben der
Schaltfläche ÖFFNEN anklicken, können Sie das Dokument
in verschiedenen Zuständen öffnen.

2.3 Bewegen im Text

Mit der Tastatur


Wenn Sie gerne mit der Tastatur arbeiten, lässt sich der Cursor auch mit den Cursorsteue-
rungstasten bewegen:

Tasten Wirkung Ihre Position im Dokument:


>
< ein Zeichen nach links Beim Ziehen des Bildlauffel-
>
< ein Zeichen nach rechts des auf der senkrechten Bild-
>
< eine Zeile aufwärts laufleiste zeigt eine einge-
>
< eine Zeile abwärts blendete Seitenzahlanzeige,
auf welcher Seite Sie sich
>
<Ctrl> + < ein Wort nach rechts befinden. Enthält Ihr Doku-
>
<Ctrl> + < ein Wort nach links ment Überschriften, dann
<Home> zum Anfang der Zeile erscheint bei der Seitenzahl
<End> auch der Text der Überschrift.
zum Ende der Zeile
<Ctrl> + <Home> zum ersten Zeichen des Textes
<Ctrl> + <End> zum letzten Zeichen des Textes

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 9

Mit der Maus


Grundsätzlich können Sie den Cursor mit der Maus positionieren. Zeigen Sie dazu mit der
Maus auf das entsprechende Zeichen und klicken Sie die linke Maustaste.

Aufgabe: Führen Sie die beschriebenen Cursorbewegungen in Ihrem Text durch. Beo-
bachten Sie dabei auch die Statuszeile, in welcher die genaue Cursorposition
angezeigt wird.

Die rechte Maustaste


Die rechte Maustaste arbeitet kontextsensitiv. Liegt eine Textmarkierung vor, öffnet die
rechte Maustaste ein Menü mit den Befehlen, die sich auf die Markierung beziehen. Falls
Sie im Text Wörter mit roten Wellenlinien haben, ist die automatische Rechtschreibprüfung
aktiviert. Word zeigt Ihnen in diesem Fall Korrekturvorschläge.

2.4 Markieren von Text

Durch das Markieren wird ein Textteil hervorgehoben. Auf dem Bildschirm wird die Mar-
kierung invers dargestellt. Ist ein Text markiert, beziehen sich alle Aktionen nur noch auf
den markierten Text. Dies betrifft das Löschen oder Kopieren, das Suchen und Ersetzen
oder das Formatieren.
Markierungen können sowohl mit der Tastatur wie auch mit der Maus vorgenommen wer-
den. Am einfachsten geht es allerdings mit der Maus.

Vorgänge
Markieren im Dokument
Ziehen mit der Maus Klicken Sie die Anfangsposition der Textstelle an, die Sie
markieren wollen. Halten Sie die linke Maustaste ge-
drückt und ziehen Sie die Maus nach rechts oder unten, je
nach Grösse der Textpassage.
Maus + <Shift> Klicken Sie auf das erste Zeichen des zu markierenden
Textes. Halten Sie die <Shift>-Taste gedrückt. Anschlies-
send klicken Sie mit der Maus auf den Endpunkt der ge-
wünschten Markierung.
<Ctrl> + Maus Wenn Sie die <Ctrl>-Taste drücken und gleichzeitig auf
eine beliebige Stelle innerhalb des Satzes klicken, markie-
ren Sie einen ganzen Satz.
Doppelklick Ein einzelnes Wort können Sie mit einem Doppelklick auf
dem entsprechenden Wort markieren.
Dreifachklick Klicken Sie dreimal kurz hintereinander an einer beliebi-
gen Stelle innerhalb eines Absatzes. Auf diese Weise mar-
kieren Sie den ganzen Absatz.

Markieren in der Markierungsspalte

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 10

Einfacher Klick Markiert eine ganze Zeile.

Doppelklick Markiert den ganzen Absatz.

Ziehen mit der Maus Mit niedergehaltener linker Maustaste können Sie nach
oben oder unten ziehen, um mehrere Zeilen oder Absätze
zu markieren.

Maus + <Ctrl> Mit einem dreifachen Mausklick oder einem Mausklick bei
oder Dreifachklick gleichzeitig gedrückter <Ctrl>-Taste markieren Sie das
ganze Dokument.

Mehrfachmarkierungen
Maus + <Ctrl> Sie können mehrere nicht zusammenhängende Textstellen
markieren. Markieren Sie erst einen Textteil normal, an-
schliessend markieren Sie bei ständig gedrückter <Ctrl> -
Taste die restlichen Textstellen.

2.5 Text korrigieren und ergänzen

Das inhaltliche Bearbeiten eines Textes, das Korrigieren von Fehlern oder das nachträgliche
Einfügen oder Umstellen von Text, nennt man Editieren.

Vorgänge
Löschen einzelner Zei- 1. Positionieren Sie den Cursor an die fehlerhafte Stelle.
chen 2. Mit der <Delete>-Taste löschen Sie das Zeichen rechts
vom Cursor, mit der <Backspace>-Taste links vom
Cursor.
Löschen von Textblö- 1. Wörter oder grössere Textblöcke sind vorgängig zu
cken markieren.
2. Beim Betätigen der Taste <Delete> löschen Sie den
markierten Bereich.
Text einfügen Für das Einfügen von neuem Text positionieren Sie den
Cursor an die gewünschte Stelle und schreiben den Text.
Dank dem automatischen Zeilenumbruch wird das Zeilen-
ende ohne Ihr Zutun angepasst.
Text überschreiben In manchen Fällen ist es sinnvoller, ein fehlerhaftes Wort
zu überschreiben, anstatt es erst zu löschen und dann ein
neues zu schreiben. Schalten Sie dazu den Überschreibe-
modus ein, indem Sie in der Statuszeile auf das Feld ÜB
doppelklicken.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 11

Aktion rückgängig Wenn Sie unmittelbar nach einer Änderung des Textes
merken, dass Sie versehentlich einen Fehler gemacht ha-
ben, können Sie das Missgeschick einfach korrigieren. Kli-
cken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol
RÜCKGÄNGIG oder wählen Sie im Menü
BEARBEITEN/RÜCKGÄNGIG.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 12

3 Drucken/Ansichten

3.1 Drucken

Word bietet Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Texte zu drucken. So können Sie
das ganze Dokument oder nur Bereiche davon ausdrucken. Ebenso können Sie die Anzahl
der zu druckenden Exemplare festlegen.

Vorgänge
Ganzes Dokument dru- Mit dem Druckersymbol können Sie auf einfache Art dru-
cken cken. Es wird dabei immer das ganze Dokument gedruckt.
Bedenken Sie allerdings, dass Sie damit keine Optionen,
wie Anzahl Exemplare usw. verwenden können.
Via Menü 1. Öffnen Sie das Menü DATEI /DRUCKEN.

2. In der Rubrik DRUCKER können Sie den gewünschten


Drucker (Druckertreiber) auswählen.
3. Bestätigen Sie mit OK.
Bereiche des Doku- 1. Sofern Ihr Text mehrere Seiten umfasst, können Sie in
ments drucken der Rubrik SEITENBEREICH bestimmen, welche Sei-
ten Sie ausdrucken möchten.
2. Wählen Sie die Option AKTUELLE SEITE, so wird nur
die Seite gedruckt, auf der die Cursormarke steht.
3. Mit der Option SEITEN können Sie einzelne Seiten
drucken.
4. Unter der Rubrik ZOOM, können Sie im Optionsfeld
SEITEN PRO BLATT mehrere einzelne Seiten festle-
gen, die pro Blatt gedruckt werden sollen.
Anzahl Kopien 5. Mit der Option EXEMPLARE können Sie die Anzahl
der zu druckenden Kopien bestimmen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 13

3.2 Die Seitenansicht

Die Seitenansicht zeigt Ihnen als Vorschau, wie das gedruckte Dokument aussehen wird. Sie
können in dieser Ansicht Ihr Dokument vor dem Drucken kontrollieren, und falls nötig,
gleich noch kurzfristige Änderungen anbringen.

Vorgänge
• Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol Seiten-
ansicht oder gehen Sie ins Menü DATEI/SEITEN-
ANSICHT.

• Mit den Bildlaufleisten können Sie im Dokument blät-


tern. Zudem stehen Ihnen zur direkten Bearbeitung des
Dokuments folgende Symbole in der Seitenansicht zur
Verfügung:
Klicken Sie auf diese Schaltfläche, um das Dokument zu
drucken.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 14

1. Mit einem Klick auf die LUPE aktivieren oder deakti-


vieren Sie die Zoom-Funktion.
2. Positionieren Sie dazu den Mauszeiger (Lupensym-
bol) an die Stelle, die Sie vergrössern möchten, und
klicken Sie die linke Maustaste.
3. Möchten Sie zur vorherigen Grösse zurück, klicken Sie
die Maustaste erneut.
4. Wenn Sie eine kurzfristige Änderung in Ihrem Doku-
ment vornehmen, müssen Sie als erstes die Lupenfunk-
tion ausschalten.
5. Klicken Sie auf die LUPE. Der Mauszeiger wechselt
von einer Lupe in einen normalen Mauszeiger.
6. Jetzt können Sie das Dokument direkt bearbeiten.
7. Um wieder die Lupenfunktion zu aktivieren, klicken
Sie erneut auf das Lupensymbol.
Das Symbol EINE SEITE zeigt eine ganze Seite an.
Mit dem Symbol MEHRERE SEITEN können Sie zwei oder
mehrere Seiten gleichzeitig ansehen.
• Klicken Sie dazu auf das Symbol und fahren Sie dann
über das Raster, um die gewünschte Anzahl Seiten und
deren Anordnung auszuwählen.
Klicken Sie auf den Pfeil und wählen Sie den gewünschten
Vergrösserungsfaktor.
1. Falls die Lineale nicht angezeigt werden, hilft dieses
Symbol.
2. Sie können über die Lineale die Seitenränder verschie-
ben.
3. Fahren Sie dazu mit dem Mauszeiger auf die Seiten-
randbegrenzung im horizontalen oder vertikalen
Lineal.
4. Der Mauszeiger muss sich in einen schwarzen Doppel-
pfeil verwandeln.
5. Anschliessend verändern Sie durch Ziehen die ge-
wünschte Randbegrenzung.
Mit dem SYMBOL GRÖSSE Anpassen versucht Word die
Grösse des Dokuments zu optimieren und auf weniger
Seiten darzustellen.
1. Das Symbol GANZER BILDSCHIRM vergrössert die
Seitenansicht zu einem Vollbild. Bildschirmelemente
wie Menüs, Bildlaufleisten, das Lineal, die Titelleiste
werden dabei ausgeblendet.
2. Ein erneutes Klicken auf das Symbol holt die alte Ein-
stellung wieder zurück.
Möchten Sie die Seitenansicht verlassen, so klicken Sie
auf das Symbol SCHLIESSEN.
Die KONTEXTSENSITIVE HILFE gibt Auskunft über die
Gestaltung des Textes. Der Aufgabenreich wird einge-
blendet.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 15

3.3 Die verschiedenen Ansichten eines Dokuments

Word ist in der Lage, Dokumente in unterschiedlichen Darstellungsformen anzuzeigen. Die


Ansichten dienen dazu, ein Dokument in verschiedener Weise darzustellen um optimal be-
arbeitet werden zu können. Die verschiedenen Ansichten können Sie im Menü ANSICHT
oder über die Symbole am unteren linken Rand aktivieren. Alle Ansichten können stufenlos
verkleinert/vergrössert werden (zwischen 10 und 500 Prozent). Behandelt werden in diesen
Unterlagen die beiden Ansichten Normal und Seitenlayout.

Die Normalansicht

Diese Ansicht ist die Stan-


dardeinstellung von Word
und für die täglichen Rou-
tinearbeiten geeignet. Die
Normalansicht zeigt eine
vereinfachte Version Ihres
Dokuments an. Seiten-
wechsel werden z.B. als
gepunktete Linien ange-
zeigt, statt mehrerer Spal-
ten wird nur eine einzige
dargestellt. Auch sehen Sie
keine oberen und unteren
Seitenränder.

Das Seitenlayoutansicht

Diese Ansicht zeigt die


komplette A4-Seite mit
Seitenrand. Sie sehen also
auch Bilder, Kopf- und
Fusszeilen, alle Spalten
usw.
In dieser Ansicht können
Sie an einer beliebigen
Stelle im Dokument dop-
pelklicken und mit der
Eingabe beginnen. Word
übernimmt automatisch
das Einfügen der not-
wendigen Zeilenumbrüche
und Tabulatoren.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 16

Vorgänge
Ansichten wählen 1. Öffnen Sie das Menü ANSICHT und wählen Sie die
entsprechende Option der gewünschten Bildschirm-
darstellung.
2. Oder wählen Sie das entsprechende Symbol in der
linken unteren Fensterecke.

Zoom 1. Sie können das Dokument vergrössern oder verklei-


nern.
2. Klicken Sie dazu auf den Pfeil neben dem Zoomfeld,
und wählen Sie den Zoomfaktor.
3. Oder öffnen Sie das Menü ANSICHT/ZOOM. Diese
Option bietet Ihnen die Möglichkeit, das Dokument im
Fenster zu vergrössern oder zu verkleinern.

Ganzer Bildschirm 1. Soll auf dem Bildschirm nur das Dokument ohne Line-
ale, Symbolleisten und andere Bildschirmelemente er-
scheinen, wählen Sie aus dem Menü ANSICHT die Op-
tion GANZER BILDSCHIRM aus.
2. Mit nebenstehendem Symbol oder der <ESC>-Taste
können Sie in die vorhergehende Ansicht zurückkeh-
ren.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 17

4 Formatieren
Ein Text lässt sich in logische Einheiten zerlegen. Ein Dokument besteht aus Absätzen, ein
Absatz aus Sätzen, ein Satz aus Wörtern, ein Wort aus Zeichen.
Ähnlich ist es mit den verschiedenen Formatierungsarten in Word. Auch Formatierungen
orientieren sich an bestimmten Einheiten, was sich z.B. in den Optionen des Menüs
FORMAT zeigt.
Word unterscheidet die folgenden Formatierungseinheiten:

• Zeichen
• Absatz
Menü: DATEI SEITE
• Dokument EINRICHTEN

Seitenrand Druckbereich
oben

links
ZEICHEN
Menü:
FORMAT/ZEICHEN

DOKUMENT
ABSATZ

Menü:
FORMAT/ABSATZ

rechts

unten Seitenrand

4.1 Zeichen

Das Zeichen ist die kleinste Einheit: Buchstaben, Satzzeichen oder andere Zeichen, die sich
mit der Tastatur einfügen lassen, wie Leerzeichen, Absatzmarken usw., aber auch alle Zei-
chen, die als Symbole in Word zur Auswahl stehen, wie z.B. Währungssymbole und ma-
thematische Symbole.
Die Zeichenformatierung bestimmt das Erscheinungsbild z.B. für:
• die Schriftart und Schriftgrösse
• die Schriftauszeichnung (fett, kursiv, unterstrichen usw.)

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 18

• die Farbe
• die Position (hochgestellt, tiefgestellt)
• den Zeichenabstand

Beispiele von Zeichenformaten

Das ist Fett Das ist eine Unterstreichung das ist Tiefgestellt

Das ist Kursiv Das ist doppelt unterstrichen Das ist Hochgestellt

Das ist Durchgestrichen Das ist den Zei- das ist Schrift-
chenabstand grösse 18
erweitert

DAS SIND KAPITÄLCHEN DAS SIND Das ist Courier

GROSSBUCHSTABEN

Um Zeichen z.B. fett zu formatieren, markieren Sie den Text und klicken anschliessend in
der Symbolleiste auf den Schalter für Fett.

Markieren Sie den Text, den Klicken Sie auf das Symbol Word verändert nun den
Sie formatieren wollen. für Fett. Text, den Sie markiert ha-
ben.

Vorgänge
Via Markieren Sie den Text und klicken Sie auf das Symbol in
Formatierungsleiste der Formatierungsleiste.
Fett
Kursiv
Unterstreichung
Menü Format/Zeichen 1. Markieren Sie den Textblock, den Sie formatieren
möchten.
2. Aktivieren Sie nun das Menü FORMAT/ZEICHEN,
oder klicken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie
die Option ZEICHEN. Im anschliessend erscheinenden
Dialogfenster wählen Sie die gewünschte(n) Möglich-
keit(en) aus.
3. Hier finden Sie alle Möglichkeiten von Zeichenforma-
tierungen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 19

Schriften/Schriftgrösse 1. Schriftart und Schriftgrösse können Sie einerseits via


Menü Format/Zeichen (siehe oben) oder aber über
das Listenfeld in der Formatierungsleiste festlegen.
2. Klicken Sie dazu auf das entsprechende Listenfeld und
wählen Sie.

4.2 Absatz

Ein Absatz endet mit einer Absatzmarke. Wenn Sie die <RETURN>-Taste drücken, fügen
Sie einen Absatz ein. Die auf dem Bildschirm erscheinende Absatzmarke ist nicht nur eine
visuelle Erinnerung, sondern signalisiert, dass hier ein Absatz aufhört und der andere an-
fängt.
Die Absatzmarke speichert sämtliche Formatierungsinformationen. Löschen Sie eine Ab-
satzmarke, gehen damit auch die Informationen verloren. Die Absatzformatierung bestimmt
unter anderem die Ausrichtung, Einzüge und den Zeilenabstand.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 20

Beispiele von Absatzformaten


Linksbündig Linksbündig ist die Standard-Formatierung für die Einga-
be eines Fliesstextes: Linker Rand eine Linie (linksbün-
dig), rechter Rand mehr oder weniger ausgeglichen (Flat-
tersatz).
Zentriert Zentrieren lässt
einige Wörter oder einen
Text eingemittet
erscheinen

Rechtsbündig Rechtsbündig lässt den rechten Rand als eine Linie er-
scheinen und gleicht dafür am linken Rand mehr oder we-
niger aus, wie es durch dieses Beispiel gerade vorgezeigt
wird.

Blocksatz Blocksatz heisst, dass der Text einer Zeile zwischen dem
linken und rechten Rand ausgeglichen wird. Dies geschieht
durch verschieden grosse Abstände zwischen den Wörtern.
Dadurch entsteht das Bild eines Blocks, mit geraden Li-
nien am linken und rechten Rand.

Linker Einzug Dies ist ein linksbündiger Absatz mit einem linken
Einzug von 1 cm. Sie sehen hier einen linksbündi-
gen Absatz mit einem linken Einzug von 1 cm.

Dies ist ein linksbündiger Absatz mit einem Einzug


Rechter Einzug
von rechts von 1 cm. Sie sehen hier einen linksbün-
digen Absatz mit einem Einzug von rechts von 1 cm.

Einzug erste Zeile Dies ist ein linksbündiger Absatz mit einem Erstzei-
leneinzug von 1 cm. Sie sehen hier einen linksbündigen
Absatz mit einem Erstzeileneinzug von 1 cm.

Zeilenabstand Dies ist ein linksbündiger Absatz mit doppeltem Zeilen-

abstand. Dies ist ein linksbündiger Absatz mit doppeltem

Zeilenabstand

Zeilenabstand vor
Hier haben wir einen linksbündigen Absatz mit einem
Zeilenabstand oberhalb (vor) dem Absatz von 1 Zeile.
Zeilenabstand nach Hier haben wir einen linksbündigen Absatz mit einem
Zeilenabstand unterhalb (nach) dem Absatz von 1 Zeile

Achtung! Absatzformate bestimmen den ganzen Absatz und können


nicht nur auf einen Teil eines Absatzes angewendet wer-
den.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 21

Ob Sie bloss den Cursor in einen Absatz es wird immer der ganze Absatz formatiert,
setzen, oder nur einen Teil markieren... z.B. eingezogen.

Vorgänge
Via Formatierungsleis-
te linksbündig Einzug verkleinern

zentriert Linker Einzug


rechtsbündig Blocksatz
Menü Format/Absatz 1. Positionieren Sie den Cursor irgendwo im Absatz, den
Sie formatieren möchten. Absatzformate wirken sich
immer auf den gesamten Absatz aus, in dem sich der
Cursor befindet.
2. Falls Sie mehrere Absätze mit demselben Format ge-
stalten wollen, müssen Sie zuerst die entsprechenden
Absätze markieren.
3. Aktivieren Sie anschliessend das Menü FORMAT / AB-
SATZ und wählen Sie die entsprechende Option.

Einzüge im Lineal Einzüge nennt man das Einrücken der Textränder. Mit der
Maus können Sie die Einzugs-Steller an die gewünschte
Position ziehen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 22

Linker Einzug Rechter Einzug


Erstzeileneinzug

1. Ziehen Sie die linke oder rechte Einzugsmarke mit der


Maus an die gewünschte Position.
Erstzeileneinzüge 2. Gehen Sie mit dem Cursor in den entsprechenden Ab-
satz.
3. Bewegen Sie die Marke für den Erstzeileneinzug im
Lineal an die entsprechende Position.
Hängender Einzug 1. Gehen Sie mit dem Cursor in den entsprechenden Ab-
satz.
2. Ziehen Sie mit der Maus den oberen Teil der Marke
für den Hängenden Einzug an die gewünschte Positi-
on.

Via Menü 1. Gehen Sie mit dem Cursor in den gewünschten Absatz.
2. Im Menü FORMAT/ABSATZ unter dem Register
EINZÜGE UND ABSTÄNDE wählen Sie im Feld
SONDEREINZUG HÄNGEND.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 23

4.3 Formate kopieren

Sobald Sie einzelne Formatierungen abgeschlossen haben, können Sie diese Formatierungen
auch auf weitere Texteile übertragen. Sie brauchen dazu den Schalter Format übertragen
aus der Standard-Symbolleiste. Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung des Aufgabenbe-
reichs.

Vorgänge
Zeichenformate kopie- 1. Markieren Sie den Text, der die gewünschte Formatie-
ren rung enthält.
2. Kopieren Sie die Formatierung, indem Sie auf den
Schalter FORMAT ÜBERTRAGEN klicken.
3. Der Mauszeiger nimmt die Form eines Pinsels an.
4. Markieren Sie den neu zu formatierenden Text.
Absatzformate kopie- Wenn die Markierung ein Absatzzeichen enthält, kopiert
ren Word alle dem Absatz zugewiesenen Absatzformate. An-
sonsten gilt das oben beschriebene Verfahren.
An mehrere Stellen Um Formate an mehrere Stellen zu übertragen, machen Sie
einfach einen Doppelklick auf das Symbol FORMAT
ÜBERTRAGEN. Danach können die Formatierungen an
mehrere Stellen kopiert werden. Zum Abschluss, klicken
Sie nochmals auf den SCHALTER FORMAT übertragen.
Im Aufgabenbereich 1. Um damit zu arbeiten,
aktiveren Sie den Aufgaben-
bereich mit ANSICHT /AUF-
GABENBEBEREICH und wäh-
len dann im Menü des
Aufgabenbereichs FORMAT-
VORLAGEN UND FORMA-
TIERUNGEN. Per Klick auf
das gleichnamige Symbol in
der Symbolleiste gelangen
Sie ebenfalls dahin.
2. Klicken Sie in der Liste auf
eine Formatvorlage, werden
die Formatierungen der
Vorlage auf den markierten
Bereich übertragen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 24

4.4 Dokument

Hier wird für das Dokument ein Satzspiegel z.B. mit Papiergrösse und Randeinstellungen
definiert.

Vorgänge
Papierformat / Ränder 1. Öffnen Sie das Menü DATEI /SEITE EINRICHTEN.
2. Klicken Sie das Register SEITENRÄNDER an.
3. Unter der Rubrik Ränder machen Sie die Einstellun-
gen für die Seitenränder.
4. Unter der Option Orientierung Legen Sie das Papier-
format (Hoch bzw. Quer) fest.
5. Im Register FORMAT stellen Sie das richtige Papier-
format ein. (A4 ist die Standardeinstellung 21 cm mal
29.7cm).

Der Seitenumbruch 1. Der Seitenumbruch wird automatisch durchgeführt.


Sie können den Umbruch auch manuell steuern.
2. Setzen Sie den Cursor an den Anfang der ersten Zeile,
die auf einer neuen Seite stehen soll und wählen Sie
EINFÜGEN/MANUELLER UMBRUCH. Aktiveren Sie
SEITENUMBRUCH und klicken Sie auf OK.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 25

5 Textblöcke verschieben
Sie kennen die Situation: Den Satz, den Sie gerade vor sich sehen, sollte an eine andere Stel-
le im Text kommen. Sie könnten ihn löschen und anderswo nochmals neu schreiben. Word
macht es Ihnen leichter. Das Programm erlaubt Ihnen Texte zu verschieben und zu kopieren.
Dadurch sparen Sie viel Arbeit.

Die Zwischenablage
Die Zwischenablage ist eine Funktion von Windows. In der Zwischenablage wird jeweils
das zuletzt mit KOPIEREN oder AUSSCHNEIDEN bearbeitete Element aufbewahrt.
Beim Verschieben wird ein Textteil am ursprünglichen Ort entfernt und zur neuen Stelle
übertragen und dort eingefügt. Beim Kopieren wird der zu kopierende Textteil am ursprüng-
lichen Ort gelassen.
Die Zwischenablage steht allen Windows-Programmen zur Verfügung. Deshalb können Sie
über die Zwischenablage z.B. Daten aus Excel oder Paint übernehmen und in Ihren Text
integrieren. Es ist möglich unter Word bis zu 24 Einträge in der Zwischenablage zu spei-
chern.

Vorgänge
Text verschieben 1. Markieren Sie den zu verschiebenden Text.
2. Klicken Sie die rechte Maustaste, oder schneiden Sie
den Text über das Menü BEARBEITEN/AUS-
SCHNEIDEN aus.
3. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, wo Sie den
Text einfügen möchten.
4. Über die rechte Maustaste, oder mit dem Menü
BEARBEITEN/EINFÜGEN, können Sie den Text aus der
Zwischenablage einfügen.
Text kopieren Vorgehen wie oben. Statt BEARBEITEN/AUSSCHNEIDEN
wählen Sie im Menü BEARBEITEN/KOPIEREN.
Via Symbolleiste
Text ausschneiden und in die Zwischenablage schicken.
Text kopieren und in die Zwischenablage schicken.
Aktueller Inhalt aus der Zwischenablage an der Cursorpo-
sition einfügen.
Ziehen und Ablegen 1. Markieren Sie den gewünschten Textteil.
(Drag & Drop) 2. Klicken Sie mit der Maus auf den markierten Text und
halten Sie die Maustaste gedrückt. Der Maus-Cursor
nimmt dabei die Form des nebenstehenden Symbols
an.
3. Bewegen Sie nun Ihre Maus - weiterhin mit gedrückter
linker Taste - an den Bestimmungsort in Ihrem Text.
4. Am Zielort lassen Sie die Maustaste wieder los, und
der markierte Text wird an diese Stelle verschoben.
5. Möchten Sie den Text nicht nur verschieben, sondern
kopieren, so drücken Sie zusätzlich zum oben be-
schriebenen Vorgang zusätzlich die <Ctrl>-Taste.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 26

Sammeleinträge 1. Um die Möglichkeit der


Office-Zwischenablage zu
nutzen wählen Sie BEAR-
BEITEN / OFFICE
ZWISCHENABLAGE,
wodurch diese im
Arbeitsbereich eingeblendet
wird.
2. Wurden noch keine Kopier-
vorgänge vorgenommen ist
die Zwischenablage noch
leer. Ansonsten wird jedes
kopierte oder
ausgeschnittene Element
durch ein Symbol und einen
daneben stehenden Text
dargestellt.
3. Klicken Sie direkt auf den
Eintrag, wird das Element an der aktuellen
Cursorposition eingefügt.
4. Mit der Option LÖSCHEN können Sie Einträge entfer-
nen.
5. Um die Zwischenablage vollständig zu löschen, kli-
cken Sie auf die Schaltfläche ALLE LÖSCHEN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 27

6 Manueller Zeilenumbruch
Einen Absatz schliessen Sie in Word mit der <Return>-Taste ab. Anders verhält es sich,
wenn Sie zwar eine neue Zeile beginnen wollen, ohne jedoch den Absatz abzuschliessen.
Mit der Tastenkombination <Shift> + <Return> erzeugen Sie eine neue Zeile, ohne jedoch
den Absatz abzuschliessen. Der Text wird auf der nächsten Zeile fortgesetzt. Die Zeile endet
an dieser Stelle, aber es ist immer noch derselbe Absatz, so dass sich an der Formatierung
nichts ändert, wenn ein Zeilenumbruch eingefügt oder gelöscht wird.

Vorgänge
Neue Zeile einfügen 1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, an der Sie
die neue Zeile einfügen möchten.
2. Mit der Kombination <Shift> + <Return> erzeugen
Sie den Zeilenumbruch.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 28

7 Symbole & Sonderzeichen


Gewisse Sonderzeichen fehlen auf Ihrer Tastatur und können nicht über die normalen Tasten
eingetippt werden. Dafür gibt es die Methode, mit der Taste <Alt> und dem ASCII- oder
ANSI-Wert auf dem Zehnerblock den entsprechenden Wert einzutippen, um das gewünschte
Zeichen zu aktivieren. Aber warum so umständlich, wenn es auch einfach geht?

Vorgänge
Symbole einfügen 1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, an der das
Sonderzeichen eingefügt werden muss.
2. Im Menü EINFÜGEN/SYMBOL finden Sie untenstehen-
de Dialogbox. Wählen Sie das Register SYMBOLE.

3. Wählen Sie im Feld SCHRIFTART den Schrifttyp aus


oder entscheiden Sie sich im Feld SUBSET für eine Ka-
tegorie von Sonderzeichen.
4. Im grossen Feld in der Mitte finden Sie alle verfügba-
ren Zeichen und können mit der Bildlaufleiste nach un-
ten blättern.
5. Klicken Sie das gewünschte Zeichen und anschliessend
auf EINFÜGEN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 29

8 Text suchen und ersetzen


Mit Suchen und Ersetzen können Sie im Dokument nach Wörtern, Sonderzeichen, Zahlen
oder sogar Formaten suchen und gegebenenfalls durch einen anderen Inhalt ersetzen. Bevor
Sie die Funktion Suchen oder Ersetzen starten, müssen Sie folgendes beachten:
Ist ein Textteil markiert, bezieht sich das Suchen oder Ersetzen auf den markierten Bereich.
Sonst beginnt Word an der aktuellen Cursorposition und arbeitet sich bis zum Dateiende
durch. Sie müssen also nicht unbedingt am Beginn des Dokuments beginnen.

Vorgänge
Suchen 1. Öffnen Sie das Menü BEARBEITEN/SUCHEN.

2. Geben Sie in der Dialogbox unter SUCHEN NACH Ih-


ren Suchbegriff ein. Sie starten die Suche mit
WEITERSUCHEN. Der gesuchte Text wird markiert,
die Dialogbox bleibt geöffnet.
3. Wenn Sie das Kontrollfeld GEFUNDENE ELEMENTE
MARKIEREN IN aktivieren, werden alle gefundenen
Positionen markiert.
4. Zur Eingrenzung der Suche, wie z.B. Gross-/ Klein-
schreibung finden Sie Suchoptionen mit der Schaltflä-
che ERWEITERN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 30

Vorgänge
Ersetzen 1. Öffnen Sie das Menü BEARBEITEN/ERSETZEN.

2. Geben Sie im Feld SUCHEN NACH Ihren Suchbegriff


ein.
3. Geben Sie im Feld ERSETZEN DURCH den Ersatzbeg-
riff ein.
4. Wenn Sie die Schaltfläche ALLE ERSETZEN anklicken,
wird im ganzen Text der Suchbegriff ohne Nachfrage
ersetzt.
5. Wenn Sie die Schaltflächen WEITERSUCHEN und
ERSETZEN benützen, wird der Suchvorgang vor dem
Ersetzen angehalten. Sie können dann entscheiden, ob
der Begriff ausgetauscht werden soll.
6. Mit dem Schalter REDUZIEREN bzw. ERWEITERN
haben Sie die Möglichkeit detaillierte Suchoptionen
festzulegen.
7. Am Schluss erscheint ein Dialogfeld, welches die An-
zahl der ausgetauschten Textpassagen meldet.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 31

9 Korrekturen am Text

9.1 Die Rechtschreibprüfung

Die Rechtschreibprüfung von Word kann Ihnen während der Texteingabe über die Schulter
schauen. Sie prüft Ihre Eingabe auf Rechtschreibe-, Tipp- und Grammatikfehler.
Word benutzt dazu ein eingebautes Wörterbuch, mit dessen Einträgen der zu prüfende Text
verglichen wird. Dieses Wörterbuch können Sie im Laufe der Zeit noch ergänzen, denn die
Zahl der vorhandenen Einträge ist natürlich begrenzt. Gerade zu Beginn Ihrer Arbeit mit der
Rechtschreibeprüfung kann es öfters vorkommen, dass auch richtig geschriebene Wörter
von Word nicht erkannt werden. Hier haben Sie dann die Möglichkeit, zusätzliche Wörter
ins Wörterbuch aufzunehmen.

Vorgänge
Rechtschreibeprüfung 1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, ab der Sie
den Text überprüfen wollen.
2. Öffnen Sie das Menü EXTRAS/RECHTSCHREIBUNG
UND GRAMMATIK, oder klicken Sie auf das Recht-
schreibe-Symbol in der Symbolleiste.
3. Ist Ihr Text fehlerfrei, sehen Sie die Dialogbox gar
nicht. Sie erhalten nur eine Meldung, dass die Recht-
schreibeprüfung abgeschlossen ist.

4. Der nicht fehlerhafte oder nicht bekannte Begriff wird


im oberen Fensterteil rot dargestellt. Ist der Begriff
richtig klicken Sie auf EINMAL IGNORIEREN.
5. Sonst wählen Sie einen Begriff aus der Vorschlagsliste
und wählen ÄNDERN oder korrigieren den Text direkt
im roten Bereich.
Wörterbuch erweitern Ein richtig geschriebenes Wort, das Word nicht kennt,
können Sie mit ZUM WÖRTERBUCH HINZUFÜGEN ins
Wörterbuch aufnehmen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 32

Prüfung während der Word bietet die Möglichkeit der Rechtschreibprüfung


Texteingabe während der Texterfassung. Unbekannte oder fehlerhafte
Wörter werden dabei mit einer roten Wellenlinie unterstri-
chen. Beim Anklicken mit der rechten Maustaste zeigt
Ihnen Word Korrekturvorschläge. Die automatische Recht-
schreibprüfung wird via Menü EXTRAS/OPTIONEN Regis-
ter RECHTSCHREIBUNG UND GRAMMATIK aktiviert.

Probleme mit ß Bei Fehlermeldungen für


fehlendes ß, aktiveren Sie unter
EXTRAS/SPRACHE/ SPRACHE
FESTLEGEN die Sprache
Deutsch (Schweiz) und klicken
auf STANDARD.

9.2 Die Silbentrennung

Ausgleich am rechten Rand


Bei längeren Texten, vor allem im Blocksatz, fällt es besonders auf. Der Text enthält mehr
oder weniger grosse Lücken, bedingt durch die Bemühungen des Programms, alle Zeilen im
Blocksatz auf gleiche Länge zu bringen. Bei linksbündigen Texten sieht es oft nicht viel
besser aus. Viel zu kurze Zeilen und viel zu viel Abstand zum rechten Seitenrand wirken
unschön und stören den Gesamteindruck. Hier kann die Trennhilfe Abhilfe schaffen.

Vorgänge
Trennen während der 1. Gehen Sie ins Menü EXTRAS/SPRACHE/SILBEN-
Texteineingabe TRENNUNG.
2. Aktivieren Sie AUTOMATISCHE SILBENTRENNUNG
und klicken Sie auf OK. Die Silbentrennung erfolgt
dann direkt während der Texteingabe.
Trennen im bestehen- Positionieren Sie den Cursor an die Stelle, ab der Sie den
den Text Text überprüfen möchten, und Öffnen Sie das Menü Ex-
tras/ SPRACHE/SILBENTRENNUNG.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 33

1. Word präsentiert Ihnen die Trennvorschlagbox.


2. Klicken Sie auf den Schalter MANUELL.
3. Der Cursor blinkt nun an der Stelle, an der Word gerne
trennen möchte.
4. Mit einem kleinen vertikalen Strich zeigt Word, was
noch auf die Zeile passt.
5. Finden Sie zwischen dem Cursor und dem vertikalen
Strich noch eine sinnvolle Möglichkeit zu trennen, so
klicken Sie einfach die gewünschte Position an.

6. Ist die richtige Stelle markiert, klicken Sie auf JA.


Wollen Sie das Wort nicht trennen, klicken Sie auf
NEIN.

Trennung von einzelnen Wörtern


Sie können überall im Text, wo Sie es für nötig halten, ein Wort durch das Einfügen eines so
genannten "weichen" Trennzeichens trennen. Dieses Zeichen geben Sie durch die Tasten-
kombination <CTRL> + <-> ein. Es handelt sich hier um ein "weiches" Zeichen, weil es
auf dem Bildschirm und beim Drucken nur an den Stellen sichtbar wird, wo eine Trennung
auch durchgeführt werden kann, d.h. am Zeilenende. Verschiebt sich ein solches Trennzei-
chen durch nachträgliches Eingeben von Text, wird es nicht mehr angezeigt.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 34

9.3 AutoKorrektur

Mit Hilfe der AutoKorrektur können Sie häufig verwendete Textteile oder oft falsch ge-
schriebene Wörter, automatisch korrigieren lassen.

Vorgänge
AutoKorrektur ein- 1. Gehen Sie ins Menü EXTRAS/AUTOKORREKTUR-
schalten OPTIONEN und wählen Sie das Register
AUTOKORREKTUR.
2. Kreuzen Sie das Feld WÄHREND DER EINGABE
ERSETZEN an.
3. Wählen Sie weitere Optionen wie z.B. ZWEI GROSS-
BUCHSTABEN AM WORTANFANG KORRIGIEREN.
4. Klicken Sie auf OK.
5. Damit ist die AutoKorrektur eingeschaltet.

AutoKorrektur-Eintrag 1. Wählen Sie aus dem Menü EXTRAS/AUTO-


erstellen KORREKTUR das Register AutoKorrektur an. Das
Kontrollkästchen WÄHREND DER EINGABE ERSETZ-
EN muss aktiviert sein.
2. Geben Sie im Feld ERSETZEN den Begriff für die Au-
toKorrektur ein.
3. Geben Sie im Feld DURCH den Ersatztext ein.
4. Klicken Sie auf den Schalter HINZUFÜGEN und an-
schliessend auf OK.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 35

Ausnahmen Um Begriffe oder Abkürzungen von der automatischen


Korrektur auszuschliessen, können Sie über den Schalter
AUSNAHMEN eine Ausnahmeliste festlegen.

AutoKorrektur-Eintrag 1. Gehen Sie ins Register AutoKorrektur.


löschen 2. Markieren Sie den zu löschenden Begriff und klicken
Sie auf den Schalter LÖSCHEN und anschliessend auf
OK .

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 36

10 Linien, Rahmen und Hintergrundfarben


Mit Rahmen, Farben oder Hintergrundmuster können Sie eine Textpassage speziell betonen
oder sogar ein ganzes Dokument mit einem Seitenrahmen schmücken. Zudem ist es auch
möglich Grafiken oder Textfelder mit Rahmen zu gestalten.

Vorgänge
Rahmen um Absätze 1. Positionieren Sie den Cursor in den Absatz, der um-
rahmt werden soll.
2. Öffnen Sie das Menü FORMAT/RAHMEN UND
SCHATTIERUNG.
3. Wählen Sie das Register RAHMEN.

4. Klicken Sie auf KONTUR. In der Rubrik LINIENART


markiert Word automatisch die einfache Linie.
5. Falls Sie mit einer einfachen Linie nicht einverstanden
sind, können Sie in der Rubrik LINIENART ein anderes
Muster wählen.
6. Klicken Sie auf OK und der Absatz hat einen Rahmen.
Weitere Optionen Schattierte Rahmen erzeugen Sie, indem Sie die Option
SCHATTIERT verwenden. Einen 3D-Rahmen erhalten Sie
mit der Option DREI-D.
Symbolleiste Alternativ zur Dialogbox RAHMEN UND SCHATTIERUNG
rahmen Sie über die Symbolleiste. Hier haben Sie aller-
dings keinen Einfluss auf den Linientyp. Es wird der Li-
nientyp verwendet, den Sie in der Dialogbox RAHMEN
UND SCHATTIERUNG eingestellt haben.
Einzelne Linien 1. Statt eines ganzen Rahmens können Sie auch nur ein-
zelne Linien verwenden.
2. Klicken Sie dazu auf die Rahmen des Modells in der
Vorschau, oder verwenden Sie die Schaltflächen.
Gleichzeitig wechselt Word in die Option ANPASSEN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 37

Schalter für einzel-


ne Linien

3. Im Feld LINIENART haben Sie die Möglichkeit, für


jede Randlinie ein individuelles Muster auszuwählen.
Horizontale Linien Statt einem Absatz unten oder oben eine Linie als Teil
eines Rahmens zuzuweisen, können Sie auch die Schalt-
fläche HORIZONTALE LINE aktivieren und dann aus der
Clipart-Galerie die gewünschte Linie auswählen.
Ganze Seite einrahmen Über das Register SEITEN-
RAND können Sie eine ganze
Seite einrahmen. Im Feld
EFFEKTE finden Sie plaka-
tive Elemente z.B. für die
Gestaltung von Einladun-
gen.

Hintergrundfarben 1. Gehen Sie ins Menü


FORMAT/RAHMEN UND
SCHATTIERUNG und wählen
Sie das Register SCHAT-
TIERUNG.
2. Im Feld AUSFÜLLEN können
Sie eine Hintergrundfarbe
wählen. Mit MUSTER/LI-
NIENART können Sie die
Schattierungsart festlegen.
Wählen Sie TRANSPARENT,
wenn Sie nur die Füllfarbe
wollen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 38

11 Tabulatoren
Ähnlich wie auf der Schreibmaschine dient der Tabulator zur Erstellung einfacher Listen
wie Namenslisten und Artikellisten. Tabstopps sind frei definierbare Haltepunkte, an denen
der Text ausgerichtet wird. Standardmässig setzt Word alle 1,25 cm einen Tabstopp. Weil
sich Listen normalerweise nicht an diese Abstände halten, lassen sich die Tabstopps für
jeden einzelnen Absatz individuell setzen.
Tabstopps zählen zur Absatzformatierung. Um Tabstopps für einen Absatz zu setzen, genügt
es folglich, wenn sich der Cursor in diesem Absatz befindet. Andernfalls müssen mehrere
Absätze markiert werden.

Wichtig: Zwischen zwei Texten, die mit dem Tabulator ausgerichtet werden müssen,
drücken Sie nur einmal die <Tabulator>-Taste.

Vorgänge
Tabstopps mit der Links neben dem Lineal befindet sich das Tapstopp-
Maus Symbol für die Ausrichtung des Tabulators. Es dient ein-
mal zum Setzen des Tabulators, zum anderen informiert es
über den Status des Tabstopps.
Symbole
Linksbündig
Zentriert
Rechtsbündig
Dezimal

Setzen 1. Positionieren Sie den Cursor im Absatz, der formatiert


werden soll.
2. Legen Sie die Tabstopp-Ausrichtung fest, indem Sie so
oft links neben dem Lineal auf die Tabstopp-
Ausrichtungsmarke klicken, bis die gewünschte Aus-
richtungsart angezeigt wird.
3. Klicken Sie auf dem Lineal auf die Stelle, an der Sie
den Tabstopp setzen wollen.
Um einen Tabstopp zu verschieben, führen Sie den
Verschieben
Mauszeiger auf das Symbol im Lineal, halten die linke
Maustaste gedrückt und schieben den Tabstopp an die
neue Position.
Löschen Um einen Tabstopp zu löschen, ziehen Sie ihn mit ge-
drückter linker Maustaste nach oben oder unten weg, aus
dem Lineal hinaus.
Tabstopps im Menü 1. Um Tabstopps millimetergenau zu setzen, können Sie
nicht mit der Maus arbeiten. Das geht nur über das
Menü FORMAT/TABSTOPP.
2. Schreiben Sie die gewünschte Position ins Feld
TABSTOPPPOSITION und wählen Sie nach Bedarf die
Ausrichtung. Klicken Sie auf FESTLEGEN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 39

3. Anschliessend können Sie den nächsten Tabulator


definieren.
4. Beenden Sie mit OK.

11.1 Füllzeichen

Füllzeichen füllen die Lücke zwischen zwei Texten, die mit dem Tabulator fixiert worden
sind und reichen von Text zu Text.
Wie das Beispiel zeigt, sind folgende Füllzeichen möglich.
Anfang .......................................................... und Mitte ............................................. und Ende
Anfang ---------------------------------------------- und Mitte ............................................. und Ende
Anfang ____________________________ und Mitte ............................................. und Ende

Vorgänge
Füllzeichen setzen 1. Setzen Sie die Tabstopps wie oben beschrieben im
Zeilenlineal.
2. Gehen Sie anschliessend ins Menü FORMAT/ TAB-
STOPP.
3. Wählen Sie das Füllzeichen und klicken Sie auf FEST-
LEGEN.
4. Beenden Sie mit OK.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 40

12 Tabellen
Im Kapitel 12 haben Sie mit dem Tabulator einfache Listen erstellt. Für komplexe Tabellen
nutzen Sie die Tabellenfunktion von Word. Tabellen können fast alles enthalten: und jede
Zelle kann beliebig Text (und auch Grafiken) aufnehmen. Wenn es zuviel wird, vergrössert
sich die Zelle automatisch nach unten. Sie selbst können die Breite einer Spalte bequem
anpassen und mit Linien und Rahmen gestalten.

Vorgänge
Neue Tabelle erstellen 1. Setzen Sie den Cursor an die Stelle, an der Sie eine
Tabelle einfügen möchten.
2. Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Symbol
TABELLE EINFÜGEN. Word zeigt nun nebenstehendes
Tabellenraster an.
3. Halten Sie die Maustaste gedrückt, ziehen Sie den
Mauszeiger über das Raster, bis Sie die gewünschte
Anzahl Elemente markiert haben, und lassen Sie die
Maustaste wieder los.
4. Word setzt eine Tabelle in Ihr Dokument ein.
Neue Tabelle im Menü 1. Gehen Sie ins Menü TABELLE/ EINFÜGEN Option
TABELLE.
2. In der Dialogbox geben Sie die SPALTENANZAHL und
die ZEILENANZAHL an.
3. Als FESTE SPALTENBREITE wählen Sie AUTO. D.h.,
alle Spalten werden gleich lang, und Word macht die
Tabelle so breit wie die gesamte Zeile. Der Raum wird
gleichmässig auf alle Spalten verteilt.
4. Klicken Sie auf OK.

Bewegen in der Tabelle Innerhalb einer Tabelle bewegen Sie sich wie sonst auch
im Text. Es gibt allerdings einige spezielle Tastenkombi-
nationen, die auf Tabellen abgestimmt sind.
<Tab> Eine Zelle nach rechts
<Shift> + <Tab> Eine Zelle nach links

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 41

<Ctrl> + <Tab> Tabstopp in einer Zelle


<Alt> + <Home> Zur ersten Zelle der gleichen Zeile
<Alt> + <End> Zur letzten Zelle der gleichen Zeile
<Alt> + <Page Up> Zur ersten Zelle der gleichen Spalte
<Alt> + <Page Down> Zur letzten Zelle der gleichen Spalte
Markieren 1. Um eine einzelne Zelle zu markieren, führen Sie den
Mauszeiger an den Spaltenrand. Sie klicken mit der
linken Maustaste. (Natürlich können Sie auch wie üb-
lich, durch Ziehen bei gedrückter Maustaste markie-
ren.)
2. Um eine Zeile zu markieren, muss wie bei einer Text-
zeile in der Markierungsspalte geklickt werden.
3. Um eine ganze Spalte zu markieren, führen Sie den
Mauszeiger oberhalb der ersten Zeile behutsam in die
Tabelle hinein, bis er sich in einen schwarzen Pfeil
wandelt. Anschliessend drücken Sie die linke Maus-
taste.
Zeilen und Spalten ein- Gehen Sie ins Menü TABELLE/ EINFÜGEN und wählen Sie
fügen die entsprechende Position.

Zellinhalt kopieren / 1. Word unterscheidet zwischen Tabelle und Zellenin-


ausschneiden halt.
2. Markieren Sie nur den Zelleninhalt einer Zelle.
3. Nun können Sie bequem den Text einer Zelle via Zwi-
schenablage verschieben bzw. kopieren.
Ganze Zeilen oder 1. Markieren Sie die entsprechende Zeile/Spalte.
Spalten kopie- 2. Wenn Sie nun die markierte Zeile/Spalte irgendwo
ren/ausschneiden anders in der Tabelle einfügen, dann wird sie dazwi-
schen eingeschoben. Nichts wird überschrieben. Word
fügt sozusagen eine neue Zeile/Spalte ein und füllt sie
auf.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 42

Zeilen bzw. Spalten 1. Wenn Sie wie üblich mit <Delete> löschen, sind Sie
löschen lediglich den Inhalt von Zellen los, nicht jedoch die
Zellen selbst. Die Struktur der Tabelle bleibt erhalten.
2. Um auch diese zu löschen, gehen Sie ins Menü
TABELLE/LÖSCHEN und wählen die entsprechende
Option.

3. Mit der Option TABELLE können Sie dabei die ganze


Tabelle löschen.
Spaltenbreite anpassen 1. Jede Spalte lässt sich individuell anpassen.
2. Führen Sie den Mauszeiger auf die Spaltenmarke im
Lineal, halten Sie die linke Maustaste gedrückt und
ziehen Sie nach links oder rechts. Wenn Sie zudem
gleichzeitig die <Ctrl>-Taste wie auch die linke
Maustaste gedrückt halten, bleibt die Gesamtbreite der
Tabelle gleich.
Spaltensteller

Spaltenlinien

3. Sie führen den Mauszeiger auf die Spaltentrennlinie.


Der Mauszeiger ändert sich in einen Doppelpfeil. Drü-
cken Sie die linke Maustaste und verschieben Sie die
Spaltengrenze.
Spaltenbreite mit dem 1. Über das Menü TABELLE/
Menü anpassen TABELLENEIGENSCHAFTEN Register SPALTE können
Sie die Spaltenbreite genau einstellen.
2. Hinter dem Begriff SPALTE steht jeweils die Nummer,
auf die sich die Aktion bezieht. Mit NÄCHSTE SPALTE
bzw. VORHERIGE SPALTE wandern Sie von Spalte zu
Spalte.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 43

Zeilenhöhe anpassen 1. Analog wie für die Spaltenbreite geht es auch für die
Zeilenhöhe. Menü TABELLE/TABELLENEIGENSCHAF-
TEN Register ZEILE.

2. Aktivieren Sie das Feld HÖHE DEFINIEREN. In der


OPTION ZEILENHÖHE bedeutet MINDESTENS die mi-
nimale Zeilenhöhe. GENAU eine fixe Zeilenhöhe.
Rahmen, Linien, Hin- 1. Sie können jede einzelne Zelle, jede Zeile oder Spalte,
tergrund kurz, alles was markiert ist, umrahmen und mit Linien
schmücken. Menü FORMAT/RAHMEN UND
SCHATTIERUNG
2. Möchten Sie bei Gitternetzlinien überall gleich dicke
Linien, wählen Sie die Option ALLE.
3. Umrandungen und Linien können Sie auch via Menü
TABELLE/AUTOFORMAT machen.
Tabelle umwandeln Word bietet Ihnen die Möglichkeit, einen Text in eine
Tabelle, oder umgekehrt, eine Tabelle in einen Text um-
zuwandeln.
Text in Tabelle 1. Ein Absatz mit
Tapstopps oder
Semikolons als
Trennzeichen,
wird zu einer
Tabellenzeile
mit Zellen, je
nach Anzahl
der Tabulatoren
oder Semiko-
lons.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 44

2. Zu diesem Zweck markieren Sie den umzuwandelnden


Text.
3. Gehen Sie ins Menü TABELLE/UMWANDELN/TEXT IN
TABELLE.
4. Word interpretiert die Anzahl der Zeilen und Spalten.
Tabstopps werden als Spalten, Absatzmarken als Zei-
len interpretiert.
Tabelle in Text 1. Markieren Sie den umzuwandelnden Tabellenbereich.
Es muss mindestens eine Zeile markiert sein. Ein
Block von Zellen irgendwo mitten raus geht nicht.
2. Gehen Sie ins Menü
TABELLE/UMWANDELN/TABELLE IN TEXT.
3. Wählen Sie das gewünschte Trennzeichen.
Tabellen zeichnen 1. Eine Tabelle zu zeichnen ist vor allem dann hilfreich,
wenn Sie eine unregelmässige Tabelle machen. Mit
dem Bleistiftsymbol werden ganz einfach Tabellen ge-
zeichnet.
2. Klicken Sie dazu einfach auf das Symbol Tabellen und
Rahmen oder gehen sie über das Menü
Radiergummi TABELLE/TABELLE ZEICHNEN.

Bleistift

3. Mit dem Bleistift ziehen Sie den Rahmen für die Ta-
belle. Die Spalten und Zeilen werden auf gleiche Art
erzeugt. Vom linken oberen Rand ziehen Sie einen
Strich zur gegenüberliegenden Seite. Sollen Zeilen o-
der Spalten eingefügt werden, ist dies auch mit einem
Strich erledigt.
4. Gefällt Ihnen eine Linie nicht, wird sie mit dem Ra-
diergummi schnell wieder gelöscht.
Tabellen sortieren 1. Erst müssen Sie
markieren, was
sortiert werden
soll, sonst sortiert
Word das ganze
Dokument.
2. Die Funktion
erreichen Sie über
das Menü TA-
BELLE/ SORTIE-
REN.
3. Im Dialogfenster
bestimmen Sie die
Einzelheiten für
die Sortierung.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 45

13 Nummerierung und Aufzählung


Jeder beliebige Absatz kann nummeriert werden. Aus mehreren nummerierten Absätzen
entsteht dann eine Liste.
Sie können auf unkomplizierte Weise eine nummerierte (oder eine mit Aufzählungszeichen
versehene) Liste erstellen, indem Sie zunächst den Text markieren und dann auf der Forma-
tierungs-Symbolleiste auf die Schaltfläche für Nummerierung oder Aufzählungszeichen
klicken. Alternativ können Sie bereits während des Eintippens nummerieren.

13.1 Nummerieren

Vorgänge
Nummerierung 1. Markieren Sie den Text, den Sie nummerieren möch-
ten.
2. Im Menü FORMAT/NUMMERIERUNG UND AUF-
ZÄHLUNGSZEICHEN wählen Sie das Register
NUMMERIERUNG.

Nummerierung neu beginnen bzw. Liste fortsetzten

3. Betätigen Sie den Schal-


ter ANPASSEN. In dieser
Dialogbox können Sie
Details wie Formate
(Schriftart usw.) festle-
gen. Achten Sie auf die
Vorschau.
4. Bestimmen Sie auch die
Startnummer im Feld
BEGINNEN MIT und kli-
cken Sie auf OK.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 46

Die Nummerierung können Sie auch mit nebenstehendem


Symbol aus der Formatierungsleiste vornehmen.
Word greift dabei auf die zuletzt vorgenommenen Einstel-
lungen zurück.
Nummerierung vor Wenn Sie vor der Texteingabe auf das Nummerierungs-
Texteingabe einschal- symbol klicken, wird jeder neue Absatz automatisch mit
ten einer Nummer versehen. Sobald Sie jedoch zwei leere
Absätze machen (<Return>-Taste), wird die Funktion
wieder deaktiviert.
Nummerierung löschen Im Aufgabenbereich FOR-
MATVORLAGEN UND FOR-
MATIERUNG finden Sie
FORMATIERUNG LÖSCHEN.
Die Nummerierung muss
markiert sein.

Eine Liste neu ordnen Falls Sie in einer nummerierten Liste Absätze löschen oder
neue hinzufügen, wird die Nummerierung automatisch
aktualisiert.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 47

13.2 Aufzählungen

Vorgänge
Aufzählungen 1. Als Aufzählung gilt, wenn vor jedem Absatz ein be-
sonderes Zeichen, z.B. eine Raute, ein Quadrat u.ä.
steht.
2. Als erstes markieren Sie den Text.
3. Gehen Sie ins Menü FORMAT und wählen Sie die
Funktion NUMMERIERUNG UND AUFZÄHLUNGS-
ZEICHEN und anschliessend das Register AUF-
ZÄHLUNGEN.

1. Mit der Schalterfläche


ANPASSEN können Sie
die Details festlegen.
2. In der Dialogbox können
Sie weitere Aufzäh-
lungszeichen wählen.
Mit dem Schalter
ZEICHEN haben Sie Zu-
gang zu speziellen Sym-
bolen.

Mit nebenstehendem Symbol aus der Symbolleiste können


Sie ebenfalls Aufzählungen durchführen. Word greift da-
bei auf die zuletzt vorgenommenen Einstellungen zurück.
Aufzählung löschen Analog wie bei er Löschung von Nummerierungen können
Sie mit Hilfe des Aufgabenreichs Aufzählungen löschen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 48

14 AutoText
In Geschäftsbriefen tauchen häufig immer wieder die gleichen Formulierungen auf, wie
etwa „Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen .......“.
Solche Floskeln können Sie als AutoTexte (Textbausteine) abspeichern und an jeder belie-
bigen Stelle in Ihrem Dokument einbauen.
AutoTexte entbinden Sie der lästigen Pflicht, immer wiederkehrende Textpassagen dauernd
abzutippen. Einzelne Briefteile (Absender, Brieftitel, Anfangs- und Schlusssätze, Artikelbe-
schreibungen usw.) werden als Module in einer Bibliothek abgelegt, um anschliessend
schnell und einfach in ein Dokument eingefügt zu werden.

Vorgänge
Bestehende Einträge 1. Word bietet Ihnen bereits einige vorgefertigte Text-
bausteine zu verschiedenen Themen wie Grussfor-
meln, Anrede u.ä. an.
2. Gehen Sie ins Menü EINFÜGEN/AUTOTEXT. Die
Word-Einträge sind nach Kategorien sortiert.
3. Wählen Sie die gewünschte Kategorie und klicken Sie
auf den entsprechenden Textbaustein. Anschliessend
finden Sie den Text in Ihrem Dokument integriert.

4. Wenn Sie gezielt mit AutoTexten arbeiten, können Sie


die Symbolleiste AUTOTEXT einblenden, um schnell
auf die notwendigen Funktionen zugreifen zu können.
AutoText erstellen 1. Schreiben und formatieren Sie die Textpassage und
markieren Sie den Textteil.
2. Im Menü EINFÜGEN
/AUTOTEXT/ wählen Sie
die Option NEU.
3. Geben Sie Ihrem Baustein
einen sinnvollen Namen
und klicken Sie auf OK.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 49

AutoText einfügen 1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, an der der
Baustein eingefügt werden soll.
2. Wählen Sie das Menü EINFÜGEN/AUTOTEXT.
3. In der Liste finden Sie alle Bausteine.

4. Klicken Sie auf den gewünschten Baustein und wählen


Sie die Schaltfläche EINFÜGEN.
<F3> 1. Schneller geht es, wenn Sie die Namen der AutoTexte
auswendig kennen.
2. Schreiben Sie dazu den Namen des Bausteins direkt in
das Dokument und drücken Sie anschliessend die
Funktionstaste <F3>.
AutoText löschen 1. Gehen Sie ins Menü EINFÜGEN/AUTOTEXT.
2. Wählen Sie den gewünschten Baustein und klicken Sie
auf LÖSCHEN.
AutoText bearbeiten Es gibt keine direkte Korrekturhilfe. Mutieren Sie den
Text und erstellen Sie den AutoText erneut. Im Dialogfeld
bestätigen Sie die Ersetzung.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 50

15 Kopf- und Fusszeilen


In Kopf- und Fusszeilen werden Zusatzinformationen wie z.B. Seitennummerierung, Druck-
datum, Copyrightvermerk, usw. erfasst. Beim Drucken werden die Kopf- und Fusszeilen auf
jeder Seite wiederholt. Gedruckt werden Sie im Bereich des oberen und unteren Seitenran-
des. Sie können Kopf- und Fusszeilentexte formatieren wie andere Texte auch.

Vorgänge
Kopf- und Fusszeile 1. Gehen Sie ins Menü ANSICHT/KOPF- UND FUSS-
einrichten ZEILE.
2. Word zeigt Ihnen nun die Symbolleiste für Kopf- und
Fusszeilen an. Klicken Sie auf die Schaltfläche
ZWISCHEN KOPF- UND FUSSZEILE WECHSELN, um
den Cursor in den Kopf- bzw. Fusszeilenbereich zu
setzen.

3. Der Kopf- und Fusszeilenbereich wird durch eine ge-


strichelte Linie vom Text abgegrenzt.
4. Geben Sie den Text innerhalb der gestrichelten Linie
ein und formatieren Sie ihn. Klicken Sie anschliessend
auf SCHLIESSEN.
Die Symbolleiste Die meisten Funktionen lassen sich über die spezielle
Kopf-/Fusszeilen-Symbolleiste abwickeln. Hier die wich-
tigsten Symbole:

Wechsel zwischen
Seiten-Nr. Druckdatum Kopf- /Fusszeile
Seite einrichten
Gesamt-Seitenzahl
Seitenzahlen for-
matieren

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 51

Format der Seitenzah- Mit dem Symbol SEITENZAHLEN FORMATIEREN können


len Sie für die Seitenzahlen verschiedene Formate wählen.

Kopf- Fusszeile lö- 1. Gehen Sie ins Menü ANSICHT/KOPF- UND


schen FUSSZEILE.
2. Markieren Sie den Text, und löschen Sie mit der <De-
lete>-Taste.
Unterschiedliche Kopf- 1. Gehen Sie ins Menü ANSICHT/KOPF- UND FUSS-
Fusszeile für erste Sei- ZEILE.
te 2. Klicken Sie auf das Symbol SEITE EINRICHTEN.
3. Wählen Sie ERSTE SEITE ANDERS, und klicken Sie
anschliessend auf OK.
Unterschiedliche Kopf-/ 1. Wählen Sie das Menü ANSICHT/KOPF- UND FUSS-
Fusszeilen für gerade ZEILE.
oder ungerade Seiten 2. Klicken Sie auf das Symbol SEITE EINRICHTEN.
3. Wählen Sie das Register LAYOUT.
4. Aktivieren Sie das Kästchen GERADE/UNGERADE
ANDERS und klicken Sie auf OK.
5. Verwenden Sie die Symbole VORHERIGE ANZEIGEN
bzw. NÄCHSTE ANZEIGEN, um zum Eingabefeld für
den Text für gerade Seiten zu gehen, und geben Sie
anschliessend den Text ein.
6. Wiederholen Sie diese Vorgehensweise, um den Kopf-
Fusszeilentext für eine ungerade Seite zu erstellen.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 52

16 Grafiken einfügen
Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Grafiken sind eine ideale Ergänzung zu Texten und
bringen zusätzliche Informationen. Abgesehen vom Datentausch über die Zwischenablage,
können Sie z.B. auch digitalisierte Fotos oder weitere Grafiken aus anderen Programmen in
Word importieren. Word unterscheidet zwischen eigenen Bildern z.B. auf CD-ROM und den
so genannten Cliparts. Cliparts sind gezeichnete Bilder also keine Fotos.

Vorgänge
Clipart einfügen 1. Cliparts suchen und organisieren Sie über den Aufga-
benbereich. Die Grafik wird jeweils an der aktuellen
Cursorposition eingefügt. Es ist daher sinnvoll, wenn
Sie zuerst einen neuen Absatz einfügen und erst an-
schliessend die Grafik.
2. Gehen Sie ins Menü EINFÜGEN/GRAFIK/CLIPART.
Der Aufgabenbereich wird eingeblendet.
3. Mit der Schaltfläche SUCHEN blenden Sie die Clipart-
galerie ein.
4. Wählen Sie eine Grafik aus. Durch Anklicken wird das
Clipart ins Dokument eingefügt.

Clipartgalerie
einblenden

Clipart
wählen

Clipart ändern Damit Sie die Grafik ändern


können, muss diese zuerst
markiert werden. Klicken
Sie dazu einfach auf die
Grafik. Die Markierung
erkennen Sie an den Eck-
punkten, welche die Grafik
umgeben.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 53

vergrössern und ver- 1. Bringen Sie den Mauszeiger auf einen der Markie-
kleinern rungspunkte, halten Sie die Maustaste gedrückt und
ziehen Sie.
2. Wichtig ist, an welchen Markierungspunkten Sie an-
setzen: Die Markierungspunkte an den Seiten ver-
ändern die Grösse entweder in der Breite oder in der
Höhe. Die Markierungspunkte in den Ecken verän-
dern die Breite und Höhe gemeinsam.
Grösse genau festle- 1. Nehmen Sie mal an, Sie haben die Proportionen der
gen Grafik massiv verändert und möchten die ursprüngli-
chen Proportionen der gequetschten Grafik wieder
herstellen.
2. Gehen Sie dazu ins Menü FORMAT/GRAFIK Register
GRÖSSE.

3. Unter der Option SKALIEREN können Sie mit der


Eingabe 100% die Originalgrösse wieder herstellen.
4. Ist die Grafik verzerrt, so zeigen die Prozentwerte
unterschiedliche Werte. Sie brauchen in diesem Falle
lediglich für die Breite und die Höhe den gleichen
Wert einzugeben, und das Bild ist wieder richtig pro-
portioniert.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 54

17 Anpassen von Word


Der Word-Bildschirm besteht aus verschiedenen Elementen wie Symbolleisten, Bildlauf-
leisten, einer Menüleiste, Linealen, einer Statuszeile usw. Sie können je nach Bedarf festle-
gen, welche Elemente auf Ihrem Bildschirm erscheinen bzw. nicht erscheinen sollen.

17.1 Anpassen des Word-Bildschirms

Sie können Ihren Bildschirm so anpassen, wie Sie dies zum Bearbeiten eines Dokuments
benötigen. Wenn Sie z.B. ein grosses Dokument bearbeiten und entsprechend viel Platz auf
dem Bildschirm brauchen, können Sie wahlweise Bildschirmelemente ausblenden.
Mit nachfolgend beschriebenen Verfahren können Sie Bildschirmelemente ein- bzw. aus-
blenden.

Vorgänge
Bildlaufleisten 1. Wählen Sie das Menü EXTRAS/OPTIONEN.
2. Im Register ANSICHT aktivieren oder deaktivieren Sie
die Kontrollkästchen HORIZONTALE bzw.
VERTIKALE BILDLAUFLEISTE.
Statuszeile 1. Wählen Sie das Menü EXTRAS/OPTIONEN.
2. Im Register ANSICHT aktivieren oder deaktivieren Sie
das Kontrollkästchen STATUSLEISTE.
Horizontales Lineal Wählen Sie im Menü ANSICHT die Option LINEAL.
Vertikales Lineal Wählen Sie im Bereich SEITEN- UND WEBLAYOUT-
OPTIONEN des Registers ANSICHT die Option
VERTIKALES LINEAL.
Aufgabenbereich Im Menü ANSICHT / AUFGABENBEREICH kann der Auf-
gabenbereich aktiviert oder deaktiviert werden.
Alle Bildschirmelemen- 1. Wollen Sie alle Bildschirmelemente ausblenden, wäh-
te len Sie im Menü ANSICHT die Option GANZER
BILDSCHIRM.
2. Um die ausgeschalteten Elemente wieder einzublen-
den, klicken Sie auf das Symbol für GANZER BILD-
SCHIRM SCHLIESSEN oder drücken die Taste <Esc> .
Formatierungszeichen 1. Klicken Sie auf das Symbol für EINBLENDEN/
AUSBLENDEN.
2. Wenn Sie einzelne Zeichen ein- bzw. ausschalten wol-
len, wählen Sie das Menü EXTRAS/OPTIONEN und ak-
tivieren oder deaktivieren im Register ANSICHT die
entsprechenden Kontrollkästchen unter FORMATIE-
RUNGSZEICHEN.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 55

17.2 Anpassen von Grundeinstellungen

Die Menüfunktion EXTRAS/OPTIONEN fasst alles zusammen, was es in Word an Grundein-


stellungen gibt. Grundeinstellungen sind Vorgabewerte für vielerlei Funktionen, wie z.B. für
das Speichern, das Drucken. Das Dialogfenster OPTIONEN ist in 11 Registerkarten unter-
teilt. Wenn Sie eine der Registerkarten wählen, verändert sich die Dialogbox und zeigt die
jeweiligen Optionen und Standardeinstellungen an.

Sie bestimmen die Standardeinstellungen der verschiedenen Register, indem Sie die einzel-
nen Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren oder aus vorgegebenen Listen auswählen.
Die neuen Einstellungen werden wirksam, sobald Sie das Dialogfenster mit OK abschlies-
sen. Die Einstellung bleibt bestehen, bis Sie wieder eine Änderung vornehmen.
Nachfolgend sind kurz die einzelnen Registerkarten beschrieben. Detaillierte Informationen
erhalten Sie jeweils, wenn Sie in einer Registerkarte mit dem Fragezeichen die Direkthilfe
aktivieren.

Die verschiedenen Registerkarten


Ansicht Hier können Sie das Erscheinungsbild des Programms und
der Dokumentfenster verändern, wie z.B. die Anzeige der
Statuszeile oder Bildlaufleisten.
Allgemein Hier können Sie Einstellungen wie z.B. die Masseinheiten
verändern, oder den blauen Hintergrund mit weisser
Schrift aktivieren.
Bearbeiten Hier regeln Sie Word-Bearbeitungsfunktionen bei der Ein-
gabe von Text, Verschieben und Kopieren von Texten
sowie Ausschneide- und Einfügeoptionen.
Drucken Hier steuern Sie den Druckablauf, wie z.B. das Drucken
im Hintergrund, oder das automatische Wechseln von US-
Letter auf DIN A4.
Änderungen verfolgen Optionen zum Kennzeichnen von Änderungen bei der
Überarbeitung von Texten, wie z.B. von eingefügtem oder
gelöschtem Text, können hier geregelt werden.
Benutzerinformationen Hier können Sie die Informationen definieren, die beim
Speichern für die Datei-Infos verwendet werden sollen.
Kompatibilität Definieren von Verhaltensweisen von Word im Umgang
mit fremden Dateiformaten.
Speicherort für Dateien In diesem Register werden die Standardverzeichnisse z.B.
für Vorlagen, Dokumente usw. festgelegt.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 56

Speichern Hier definieren Sie, wie Word Dokumente speichert, ob


Sie z.B. automatisch eine Sicherungskopie wünschen.
Rechtschreibung und Hier regeln Sie das Verhalten der Rechtschreibehilfe.
Grammatik Möchten Sie z.B. die roten Wellenlinien ausblenden, lässt
sich das hier einstellen.
Sicherheit Hier stellen Sie Dateiverschlüsselungsoptionen, Schreib-
schutzoptionen usw. ein.

17.3 Symbolleisten anpassen

Die verschiedenen Symbolleisten können Sie durch Hinzufügen, Löschen oder Verschieben
von Schaltflächen Ihren Bedürfnissen anpassen.

Vorgänge
Symbolleiste ein- bzw. 1. Gehen Sie ins Menü ANSICHT/SYMBOLLEISTEN.
ausblenden 2. Anschliessend wird Ihnen in einer Dialogbox eine
Liste von Symbolleisten angezeigt, aus der Sie aus-
wählen können.
3. Die neue Symbolleiste können Sie anschliessend mit
der Maus an einer beliebigen Stelle auf Ihrem Bild-
schirm positionieren.
4. Eine Symbolleiste können Sie ausblenden, indem Sie
im Menü ANSICHT/SYMBOLLEISTEN das entspre-
chende Kontrollkästchen deaktivieren.

Symbol auf Symbol- Drücken Sie die <Alt>-Taste, gleichzeitig ziehen Sie das
leiste verschieben Symbol mit der Maus an die neue Position.

Symbol löschen Drücken Sie die <Alt>-Taste und ziehen Sie das Symbol
in den Textbereich.

Einer Symbolleiste 1. Wählen Sie im Menü ANSICHT/SYMBOLLEISTEN die


Symbole hinzufügen Option ANPASSEN.
2. Wählen Sie das Register BEFEHLE und klicken im
Feld KATEGORIEN auf die gewünschte Kategorie.
3. Wählen Sie im Feld BEFEHLE ein Symbol aus, und
ziehen Sie es mit der Maus an eine beliebige Stelle auf
der eingeblendeten Symbolleiste.

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 57

18 Formatierungs-Checkliste

Formatierung Formatierungseinheit
Absatzabstand (Vor/Nach) Absatz
Blocksatz Absatz
Bundsteg Abschnitt (Dokument)
Durchgestrichen Zeichen
Einzüge Absatz
Erstzeileneinzug Absatz
Fett Zeichen
Hängender Einzug Absatz
Grossbuchstaben Zeichen
Hochgestellt Zeichen
Kapitälchen Zeichen
Kopf-Fusszeile Abschnitt
Kursiv Zeichen
Laufweite Zeichen
Linksbündig Absatz
Nummerierung/Aufzählung Absatz
Papierformat (Hoch/Quer) Abschnitt (Dokument)
Papierformat(-grösse) Abschnitt (Dokument)
Rahmen/Schattierung Absatz
Rechtsbündig Absatz
Schriftart Zeichen
Schriftfarbe Zeichen
Schriftgrad Zeichen
Seitenränder Abschnitt (Dokument)
Seitenummerierung Abschnitt (Dokument)
Spaltensatz Abschnitt
Tabulator Absatz
Tiefgestellt Zeichen
Unterstreichungen Zeichen
Verborgen Zeichen
Zeilenabstand Absatz
Zentrieren Absatz

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 58

19 Tastenschlüssel
Absatzformate

<Ctrl>+<e> Zentriert
<Ctrl>+<r> Rechtsbündig
<Ctrl>+<l> Linksbündig
<Ctrl>+<b> Blocksatz
<Ctrl>+<m> Einzug vergrössern
<Ctrl>+<Shift>+<m> Einzug verkleinern
<Ctrl>+<t> Hängender Einzug
<Ctrl>+<Sift>+<t> Hängenden Einzug entfernen
<Ctrl>+<0> Absatzabstand hinzufügen/entfernen
<Ctrl>+<1> Einfacher Zeilenabstand
<Ctrl>+<2> Doppelter Zeilenabstand
<Ctrl>+<Shift>+<n> Formatvorlage Standard zuweisen

Zeichenformate
<Ctrl>+<Shift>+<f> Fett
<Ctrl>+<Shift>+<k> Kursiv
<Ctrl>+<Shift>+<u> Unterstrichen
<Ctrl>+<Shift>+<w> Nur Wörter unterstreichen
<Ctrl>+<Shift>+<d> Doppelt unterstreichen
<Ctrl>+<#> Tief gestellt
<Ctrl>+<Shift>+<+> Hoch gestellt
<Ctrl>+<Shift>+<g> Grossbuchstaben
<Ctrl>+<Shift>+<q> Kapitälchen
<Ctrl>+<Shift>+<a> Schriftart
<Ctrl>+<Shift>+<p> Schriftgrad

Diverse
<Ctrl>+<x> Ausschneiden
<Ctrl>+<c> Kopieren
<Ctrl>+<v> Einfügen
<Ctrl>+<y> oder <F4> Wiederholen
<Shift>+<Return> Neue Zeile
<Ctrl>+<Return> Neue Seite
<Ctrl>+<Shift>+<Return> Spalte/Tabelle teilen
<Ctrl>+<-> Bedingter Trennstrich
<Ctrl>+<Shift>+<-> Geschützter Trennstrich
<Ctrl>+<Shift>+<Space> Geschütztes Leerzeichen
<Ctrl>+<Tab> Tabstopp (Tabelle)

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER 59

Funktionstasten

<F1> <F2> <F3> <F4> <F5> <F6>

Hilfe Verschieben AutoText Befehl wieder- Gehe zu Nächster


holen Fensteraus-
schnitt

Kontext-Hilfe Kopieren Gross-/ Klein- Suche/Gehe zu Zurückgehen Vorheriger


<Shift>+ schreibung wiederholen Ausschnitt

Nächstes Feld Erstellen Word beenden Word-Fenster


<Alt>+ AutoText wiederher-
stellen

Seitenansicht In Sammlung Fenster schlies- Dokumentfen- Nächstes


<Ctrl>+ verschieben sen ster wiederher- Fenster
stellen

Sammlung Textmarke Vorheriges


<Ctrl>+ einfügen bearbeiten Fenster
<Shift>+

Zum vorheri- Speichern


<Alt>+ gen Feld
<Shift>+

<F7> <F8> <F9> <F10> <F11> <F12>

Rechtschrei- Markierung Feld aktualisie- Menüleiste Nächstes Feld Speichern unter


bung erweitern ren

Thesaurus Markierung Feldfunktion Kontextmenü Vorheriges Speichern


<Shift>+ verkleinern anzeigen Feld

Suchen nächs- Makro ausfüh- Alle Feld- Word-Fenster Anzeigen von


<Alt>+ ter Recht- ren funktionen maximieren Visual-Basic-
schreibfehler anzeigen Code

Verschieben Grösse ändern Feld einfügen Dokumentfen- Sperren eines Öffnen


<Ctrl>+ (Systemmenü) (Systemmenü) ster maximie- Feldes
ren

Aktualisieren Spaltenmarkie- Feldverknü- Lineal ein- Feldfreigabe Drucken


<Ctrl>+ von Verknü- rung pfung aufheben schalten
<Shift>+ pfungen

Feldaktion
<Alt>+ ausführen
<Shift>+

www.schreibmitmir.ch
EASY-WORD FÜR AUTOREN UND EINSTEIGER INDEX

Index
Symbolleisten......... 3, 56
A H
T
Absatzformatierung.... 19 Hängender Einzug..... 22
Ansichten Hintergrundfarben...... 37 Tabelle
Layout .................... 15 erstellen.................. 40
K
Normal ................... 15 Inhalt kopieren ....... 41
Aufgabenbereich .......... 3 Kopfzeilen.................. 50 Markieren............... 41
Aufzählungen ............. 47 Korrekturhilfen .......... 31 Spaltenbreite .......... 42
AutoKorrektur............ 34 umwandeln............. 43
L
AutoText .................... 48 Zeilen/Spalten
Linien ......................... 36 einfügen ....... 41, 42
B Linker Einzug............. 20 Zeilenhöhe ............. 43
Bewegen im Text ......... 8 Linksbündig ............... 20 Tabellen...................... 40
Bildlaufleisten .............. 3 Tabstopps ................... 38
M
Bildschirmeinstellungen löschen ................... 38
................................. 5 Markieren von Text...... 9 setzen ..................... 38
Blocksatz.................... 20 Mehrfachmarkierung.. 10 verschieben ............ 38
Menüleiste.................... 2 Tabulator .................... 38
C
N Tastenschlüssel .......... 58
Clipart ........................ 52 Text drucken .............. 12
neue Zeile................... 27 Text erfassen ................ 6
D Nummerierung ........... 45 Text ersetzen .............. 29
Datei öffnen ................. 7 Text formatieren......... 17
P
Dateiendezeichen ......... 2 Text kopieren ............. 25
Drag & Drop .............. 25 Pulldown-Menü............ 2 Text korrigieren ......... 10
Drucken...................... 12 R Text löschen ................. 6
Druckertreiber ............ 12 Text speichern.............. 6
Rahmen ...................... 36 Text suchen ................ 29
E Rechte Maustaste ......... 9 Text trennen ............... 32
Editieren..................... 10 Rechter Einzug........... 20 Text verschieben ........ 25
Einzug erste Zeile....... 20 Rechtsbündig.............. 20 Trennzeichen.............. 33
Rechtschreibeprüfung 31
F U
S
Formate ...................... 17 Überschreibemodus...... 4
Absatz .................... 19 Satzspiegel ................. 24
Dokument............... 24 Schriftart .................... 17 W
Zeichen .................. 17 Schriftauszeichnung... 18 Word-Bildschirm ......... 1
Formate kopieren ....... 23 Schriftgrösse .............. 17 Wörterbuch ................ 31
Formatierungsleiste.... 18 Seitenansicht .............. 13
Fragefeld ...................... 5 Seitennummerierung .. 50 Z
Füllzeichen ................. 39 Seitenrand .................. 24 Zeichenabstand........... 18
Fusszeilen................... 50 Seitenumbruch ......... 24 Zeichenformatierung.. 17
Silbentrennung ........... 32 Zeilenabstand ....... 19, 20
G Smart Tags ................... 5 Zeilenlineal .................. 3
Grafiken ..................... 52 Statusleiste ................... 4 Zeilenumbruch ........... 27
Grundeinstellungen .... 55 Suchen und Ersetzen .. 29 Zentrieren ................... 20
Symbole einfügen....... 28 Zwischenablage.......... 25

www.schreibmitmir.ch