Sie sind auf Seite 1von 18

Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

• Entstehende Verluste und Kosten

• Stundenvorbereitung

Von Ursula Feischl

Seite 1
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Inhaltsübersicht
Einleitung 2
Literaturquellen 2
Wie viel Wasser verbraucht man täglich? 3-4
Wie viel Wasser verliert ein tropfender Wasserhahn? 5-6
Wie viel kostet der m3 Wasser? 7-8
Wie viel kostet die Warmwasseraufbereitung? 9-11
Anmerkung – weitere Anregungen 12

Stundenvorbereitung
Inhalte 13
Zeile 13
Methoden 13
Medien & Hilfsmittel 14
Unterrichtsplanung 15-16
Erwartete Probleme 16
Folie Wasserverbrauch 17
Arbeitsblatt 18

Einleitung:
Nachdem ich mein Thema („Wasserverbrauch“) in groben Zügen gefunden hatte,
war das nächste Problem die Beschaffung von Informationen und die Festlegung
auf ein konkretes Thema.
Ausgehend von meiner eigenen Suche möchte ich hier einige interessante Punkte
zum Teil genauer darstellen, als sie im Unterricht vorgestellt werden.
Deshalb folgt zunächst ein eher allgemein-informativ gehaltener Teil und erst
anschließend die Stundenvorbereitung.

Literaturquellen:
http://www.bayern.de/wwa-ro/umgang_mit_wasser/wassparen.htm
http://www.geldmeer.de/kueche.htm
http://www.diynet.de/thema/kueche_bad/installation/brauchwasser/grauwasser.htm
http://www.wnd.shuttle.de/wnd/wendalinum/wasser-start.htm
http://www.wasserverband.de/html/w-hahn.html
http://www.verbund.at/knowhow/tips/20000327_wasserhahn.htm
http://www.bayern.de/wwa-ro/umgang_mit_wasser/wassparen.htm
http://www.landkreis-guenzburg.de/behoerde/umwelt/wasser/wasserversorgung/wasser_sparen.htm
http://www.bau.net/forum/heizung/253.htm
http://www.ruhdorfer.de/Diplomarbeit/03_Einfuehrung.htm
http://www.energiesparhaus.at/energie/warmwasser.htm

Seite 2
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Wieviel Wasser verbraucht man täglich?


Pro Person und Tag werden allein in den Haushalten ca. 145 l an Trinkwasser
verbraucht, wofür eigentlich?
Folgende Graphik gibt eine gute Übersicht:

Mit einigen einfachen Maßnahmen kann man den Wasserverbrauch stark


reduzieren:

• Tropfende Wasserhähne reparieren


• Wasserhahn beim Putzen von Gemüse, Händewaschen immer schließen
• Durchfluss begrenzen
Die meisten Wasserarmaturen lassen voll aufgedreht zwischen 16 und 20
Liter pro Minute durchfließen. Mit sogenannten Durchflussbegrenzern
kann diese Menge auf 8 Liter für die Küche, bzw. 5-6 l für das Bad
begrenzt werden.

Seite 3
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

• Verwendung von Einhebelmischern spart Trinkwasser, weil sie die Suche


nach der richtigen Temperatur verkürzen.
• Eine sparsame Geschirrspülmaschine verbraucht weniger Wasser als ein
Abwasch von Hand.
• Lieber Duschen als Baden:
Einmal Baden verbraucht 150-200 l Wasser, einmal Duschen 30-80 l
Wasser.
• Beim Zähneputzen oder Rasieren nicht den Wasserhahn laufen lassen.
• Undichte Spülkästen reparieren (bis zu 500 l Wasser pro Tag mehr)
• 50% des Wassers bei der WC Spülung lassen sich durch den Einbau einer
Stopptaste sparen
• Regenwasser fürs WC, die Waschmaschine nutzen
Durch den Einbau einer Regenwassernutzungsanlage können ca. 50% des
Trinkwassers im Hausalt gespart werden. Die Regenwasseranlage sammelt
das Regenwasser auf dem Dach und leitet es in einen Tank, von dort
erfolgt die Zuleitung über separate Leitungen.
• Regenwasser für den Garten nutzen
• Früh morgens oder spät abends gießen
Tagsüber, insbesondere in der Mittagszeit, verdunstet der größte Teil des
Wassers, bevor es die Pflanzen erreicht.
• Rasen lieber nicht sprengen
Das Sprengen des Rasens verbraucht sehr viel Wasser, zumal nur ca. 25 -
35 % des Wassers die Wurzeln erreichen. Es ist zu empfehlen, den Rasen
im Sommer ein wenig seltener zu mähen. Bei einer Höhe von 6 - 8 cm
bleibt er auch bei sonnigem Wetter länger grün.
• Keine Hochdruckreiniger
Der Einsatz eines Hochdruckreinigers ist meist überflüssig und
verbraucht sehr viel Wasser. 300 - 500 Liter Trinkwasser pro Stunde
rauschen dabei in den Kanal und werden oft unnötig mit Reinigungsmittel
versetzt.
• Getränke nicht unter fließendem Wasser kühlen
Besser ist es, die Getränke im Kühlschrank aufzubewahren.

Besonders herausgegriffen soll hier das Problem des tropfenden Wasserhahns


werden:

Seite 4
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Wie viel Wasser verliert ein tropfender Wasserhahn?

1. Möglichkeit der Modellbildung


Die erste Möglichkeit ist für Schüler meist die
naheliegendste, doch leider auch die ungenauste.
Gezählt werden die Wassertropfen pro Zeit. Daraus
lässt sich auf die Anzahl der Tropfen während eines
Tages schließen.
Nun geht es noch um das Problem eine konkrete Literangabe zu erhalten:
Der Wassertropfen, der eigentlich ein kompliziertes
rotationssymmetrisches Gebilde ist, wird als kugelförmig
genähert.
Sein Durchmesser wird abgeschätzt und das Volumen eines
Tropfen nach der Formel V= 4/3 r3L berechnet.
Leider ist die Näherung des Rotationskörpers durch eine
Kugel sehr ungenau und das Abmessen des Durchmessers
mehr eine Frage des Schätzens als des Messens.
Nun lässt sich das Wasservolumen pro Tag und damit die Litermenge des
verlorenen Wassers pro Tag berechnen.
Bei einem konkreten Beispiel wäre das z.B.:

35 Tropfen in einer Minute -> 50 400Tropfen am Tag


Durchmesser : 5-6 mm
d.h. Radius von 2,5-3mm
Volumen eines Tropfen V= 4/3 r3L r = 2,5 mm : VT= 65,45mm3
r = 3 mm : VT= 113,10mm3

Gesamtes Volumen pro Tag: r = 2,5 mm : V= 3298680 mm3/Tag = 3,3 l/Tag


r = 3 mm : V= 5700240 mm3/Tag = 5,7 l/Tag

Es ergeben sich also für denselben Wasserhahn bei Variation des Durchmessers
um nur 1 mm Ergebnisse von 3,3 l/Tag bzw. 5,7 l/Tag.
Berechnet man die Ergebnisse auf ein Jahr bezogen, so erhält man
1204,5 l/Jahr bzw. 2080,5 l/Jahr, also fast das Doppelte.

An diesem einen Beispiel sieht man gut, dass sich schon durch winzige
Abweichungen im Bereich des Durchmessers die Ergebnisse stark verändern.

Diese Methode ist also auch für eine grobe Überschlagsrechnung


nicht zu empfehlen !
Seite 5
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

2. Möglichkeit der Modellbildung


Das Wasser, das z.B.: in den ersten 10 Minuten aus dem Hahn tropft, wird
aufgefangen und in einem geeigneten Becherglas abgemessen.
Das Ergebnis wird auf einen ganzen Tag hochgerechnet:

Bei dem vorherigen Beispiel ergibt sich hier:

14 min für 0,05 l


d.h.: etwa 5,14 Liter pro Tag

Das entspricht im Monat ungefähr einer gefüllten Badewanne.

Hier einige Vergleichswerte:


• Ein auch nur schwach tropfender Wasserhahn vergeudet am Tag etwa 5
Liter, in einem Monat rund 150 Liter, und in einem Jahr etwa 1800 Liter
Wasser.
• Ein Wasserhahn, aus dem pro Sekunde nur ein Tropfen fällt, lässt pro Tag
etwa 17 Liter auslaufen. Auf das Jahr hochgerechnet verschwinden so
über 6000 Liter wertvolles Trinkwasser im Abfluss.
• Ein tropfender Wasserhahn kann bis zu 45 Liter Wasser am Tag
verbrauchen.
• Wird aus diesem Tropfen ein dünner Strahl von nur einem Millimeter
Durchmesser, so könnte pro Stunde ein 9 Liter-Eimer gefüllt werden, das
entspricht 216 Liter pro Tag beziehungsweise rund 79 Kubikmeter pro
Jahr.

Seite 6
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Wie viel kostet der m3 Wasser eigentlich?


Der Kubikmeter Wasser kostet EUR 0,75 bis 1,50 je nach Gemeinde.
Zu diesem relativ niedrigem Wasserpreis kommen dann noch
Kanalbenützungsgebühren, die pro Kubikmeter Wasser von EUR 2,20 bis 3,70
betragen.

Wasserpreis in unterschiedlichen Städten:

Wasserpreis in Österreich

Innsbruck € 1,39

Salzburg € 1,32

Wien € 1,31

Graz € 1,28

Klagenfurt € 1,09

Bregenz € 0,95

St. Pölten € 0,88

Linz € 0,80

Eisenstadt € 0,78

0,00 0,20 0,40 0,60 0,80 1,00 1,20 1,40 1,60


Euro

Wie sehen die Verluste durch den tropfenden Wasserhahn aus?

Als konkretes Beispiel wähle ich folgende Beispielgemeinde:


Wasserkosten/m3 : EUR 1,10
Kanalbenützungsgebühr/m3: EUR 2,45
Kosten pro m3 Wasser: EUR 3,55

Pro Monat gehen etwa 155 l Wasser verloren.


1000 l Wasser entsprechen 1 m3 .
Die Kosten für das verlorene Wasser aus dem tropfenden Wasserhahn machen
also bei diesem Beispiel etwa EUR 0,55 pro Monat aus.
Der Wasserverlust nach M Monaten ergibt sich zu:
W(M) = 155 l * M
Der Geldverlust nach M Monaten ergibt sich zu
G(M) = 0,55 * M

Seite 7
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Zeichnen eines Diagramms für die Verluste:

Geldverlust nach (M) Monaten

€ 25,00

€ 20,00

€ 15,00
Euro

€ 10,00

€ 5,00

G(M) = 0,55 EUR / Monat *M


€ 0,00
0 12 24 36
Monate

Das Tropfen wird meist durch eine defekte Dichtung oder durch Verkalkung des
Ventils verursacht.
Mit speziellem Werkzeug oder mittels Essigsäuren lässt sich dieser Kalk
entfernen. Auch die Dichtungen lassen sich fast immer erneuern. Das kostet nur
wenige Cent und erfordert nicht unbedingt einen Installateur.

Mit der Reparatur tropfender Wasserhähne schont man also nicht


nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel!

• Sind das wirklich schon alle Kosten, die durch den defekten
Wasserhahn verursacht werden?

Bis jetzt haben wir uns mit dem etwa 10°C warmen Wasser beschäftigt, dass
durch die Rohrleitungen ins Haus gelangt.
Dieses Wasser wird im Haus auf höhere Temperaturen gebracht. Aus dem
Wasserhahn kann kaltes oder heißes Wasser kommen, meist benötigt man eine
Mischung der beiden, also warmes Wasser.
Wie groß sind die Kosten, falls aus dem Wasserhahn nicht eiskaltes sondern
warmes Wasser tropft?

Seite 8
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Kosten für Warmwasseraufbereitung:


• Wie funktioniert die Warmwasseraufbereitung:
Einmal angenommen das Warmwasser würde von einem Elektroboiler kommen,
der z.B.: die 300 l Inhalt von 10 °C auf 60 °C aufheizt.
Warmes Wasser (z.B.: 40 °C) erhält man durch Mischung von heißem mit dem
kalten Wasser:

Ein Beispiel: Für Z = 100 Liter Wasser mit T3 = 30 °C benötigt man X Liter
Wasser mit T1 = 10 °C und Y Liter Wasser mit T2 = 60°C
T3* (X + Y) = X * T1 + Y * T2
Y = Z * (T3-T1) / (T2-T1) Y = 40 l
X = Z * (T2-T3) / (T2-T1) X = 60 l

• Energieverbrauch Elektroboiler:

Den Stromverbrauch eines (frisch entkalkten und relativ neuen und verlustfrei
arbeitenden) Elektroboilers kann man nach folgender Formel ermitteln:

Q = m * c * 5 * 6T

Q = Energiemenge in WattStunden [Wh]


m = Masse des erwärmten Wassers in [kg]
1 l Wasser hat in etwa eine Masse von 1 kg
c* Y = spez. Konstante für die Flüssigkeit. Für Wasser etwa 1,163 [Wh/kg *K]
T = Temperaturdiffernz in Grad Kelvin [K]

Angenommen 300 l sollen von 10 °C auf 60 °C aufgeheizt werden:


300 kg * 1,163 Wh/(kg*K) * 50 K = 17.445 Wh

Wenn 1.000 l von 10 °C auf 60 °C aufgeheizt werden, ergibt sich:


1.000 kg * 1,163 Wh/(kg*K) * 50 K = 58.150 Wh (= 58,15 kW)

Verluste durch Auskühlen sind hier nicht enthalten!

Seite 9
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

• Stromkosten:

Greenpeace gibt Werte von 3.000 bis 4.950 kWh/a für den durchschnittlichen
Haushalt an (1992). Als Richtwert fungiert dabei 3.300 kWh/a.
Ein durchschnittlicher Haushalt mit 2-3 Personen ohne E-Boiler und E-Heizung
verbraucht ca. 3.000 kWh/a. Derselbe Haushalt mit E-Heizung und E-Boiler
verbraucht 14.130 kWh/a.

Die Stromkosten sind unterschiedlich hoch. In Linz zahlt man zum Beispiel EUR
0,16 pro kWh.
Boiler werden meist mit Nachtstrom betrieben, der nur etwa EUR 0,08 kostet.

Zu unserem Beispiel:

Um 1 m3 Wasser mit 10 °C auf 60 °C aufzuheizen, benötigt man 58,15 kWh

1 m3 auf 60 °C aufgeheiztes Wasser kostet demnach:


Wasserkosten EUR 3,55
Energiekosten (Nachtstrom) EUR 4,65
EUR 8,20

10 °C:
1 m3 Wasser mit 10 °C kostet EUR 3,55

Seite 10
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

25°C:
1 m3 Wasser mit 25 °C setzt sich zusammen aus 300 l mit 60 °C und 700 l mit 10 °C.
Er kostet also 1 m3: 0,7 * EUR 3,55 + 0,3 * EUR 8,20 = EUR 4,95.
Für unser Beispiel würde das 25 °C warme, ausfließende Wasser pro Monat jetzt nicht
mehr EUR 0,55 sondern EUR 0,77 kosten.

30°C:
1 m3 Wasser mit 30 °C setzt sich zusammen aus 400 l mit 60 °C und 600 l mit 10 °C.
Er kostet also 1 m3: 0,6 * EUR 3,55 + 0,4 * EUR 8,20 = EUR 5,41.
Für unser Beispiel würde das 30 °C warme, ausfließende Wasser pro Monat jetzt nicht
mehr EUR 0,55 sondern EUR 0,84 kosten.

40°C:
1 m3 Wasser mit 40 °C setzt sich zusammen aus 600 l mit 60 °C und 400 l mit 10 °C.
Er kostet also 1 m3: 0,4 * EUR 3,55 + 0,6 * EUR 8,20 = EUR 6,34.
Für unser Beispiel würde das 40 °C heiße, ausfließende Wasser pro Monat jetzt nicht
mehr EUR 3,55 sondern EUR 0,98 kosten.

Einzeichnen der neuen Graphen liefert folgendes Diagramm:


10 °C: G(M) = 0,55 * M
25 °C: G(M) = 0,77 * M
30 °C: G(M) = 0,84 * M
40 °C: G(M) = 0,98 * M

Geldverlust nach (M ) M onaten - verschiedene Temperaturen

€40,00 40 °C

€35,00 30 °C

€30,00
25 °C

€25,00
10 °C
€20,00

€15,00

€10,00
10 °C
25 °C
€5,00 30 °C
40 °C
€0,00
0 12 24 36
M onat

Seite 11
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Anmerkung der Oö. Akademie für Umwelt und Natur:

Fasst man das hier angedeutete Beispiel unter dem Umwelt- und
Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkt zusammen, kommt jemand, der fleißig alle
Wasserhähne zudreht, auf nicht ganz 20 Euro Ersparnis pro Jahr, bei 10 °C kaltem
Wasser sogar nur auf 6,60 Euro. Ist das viel oder wenig?

Es ist wichtig, sich mit diesem Ergebnis intensiv auseinanderzusetzen und die
eigenen Möglichkeiten zu diskutieren. Wenn man die vielen kleinen Möglichkeiten
der Energie- und Ressourcensparung im Haushalt (Vermeidung von Stand-by-
Verlusten, unbenötigtes Licht abschalten, Einsatz von Energiesparlampen usw.)
zusammenrechnet, ist der eingesparte Betrag pro Haushalt schon gar nicht mehr so
klein. Hochgerechnet auf alle Haushalte in Oberösterreich bzw. Österreich ergeben
sich interessante Zahlen.

Wir regen an, die Einschätzung des Ergebnisses solcher Berechnungen mit den
Schülern zu besprechen. In der realen Praxis der Anwendung von Mathematik sind
solche Erörterungen und Überlegungen meist mindestens so wichtig wie die
eigentliche Berechnung – und wo, wenn nicht im Mathematikunterricht, sollen die
SchülerInnen lernen, Mathematik realistisch anzuwenden?

Weitere Anregungen

Aus den Medien erfahren wir, dass die Versorgung mit Trinkwasser keinesfalls
überall so einfach und selbstverständlich sicher gestellt ist wie bei uns in
Österreich. Es werden sogar Kriege ums Wasser prognostiziert, insbesondere dort
wo es schon heute knapp oder zu knapp ist, wie etwa im Jordan. Ein solcher
Beitrag aus den Medien (ein Dokumentationsfilm, ein Zeitschriftenbeitrag) kann
zum Ausgangspunkt für ein Fächer übergreifendes Projekt genommen werden:
Wasserbedarf und Wassernutzung im Lande X: Im Internet wird nach Daten gesucht,
in der Schulstunde die Suche geplant und besprochen. Die Daten werden in
Arbeitsgruppen und gemeinsam aufgearbeitet (hochgerechnet, überprüft) und
vielleicht zum Abschluss schulöffentlich präsentiert.

Ein Bezug zur Lebenswelt der SchülerInnen wird unmittelbarer einsehbar, wenn
z.B. der Wasserbrauch der eigenen Schule ermittelt und überlegt wird, ob er durch
die Sammlung und Nutzung von Regenwasser sinnvoll gesenkt wird. Einige Fragen
dazu sind: Wie viel Regenwasser fällt jährlich auf das Schuldach? (Durchschnittliche
Regenfälle, Fläche des Daches...) Wie teuer ist es, das Wasser aufzufangen und
z.B. in die WC-Spülung zu leiten? (Kostenvoranschlag vom Installateur,
Genehmigungsverfahren für Umbau,...)

Seite 12
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Thema:
Der tropfende Wasserhahn als Beispiel für sinnvollen Umgang mit Ressourcen.

Inhalte:
Mathematische: Umrechnung zwischen verschiedenen Volumsangaben

Darstellen linearer Zusammenhänge in einem Diagramm

Außermathematische: Modellbildung und kritische Betrachtung von Modellen


Wie hoch ist der Wasserverlust durch einen tropfenden Wasserhahn?

Wie viel kostet Wasser?

Durch die benötigte Formel für das Kugelvolumen würde ich diese Stunde erst in
der 4.Klasse Gymnasium ansiedeln.
Vorausgesetzt wird die Kenntnis der linearen Funktionen, die Kenntnis der
Formel für das Kugelvolumen und als Wiederholung aus der ersten Klasse die
Fähigkeit verschiedenen Volumseinheiten ineinander überzuführen.
Es wird angenommen, dass mit den Schülern bereits in der vorherigen Stunde
über die Problematik des Wasserverbrauchs gesprochen wurde.

Ziele
• Das Problem der Modellbildung soll dem Schüler klar werden.
• Die Umrechnungen mm3, cm3, dm3, m3, ml, l sollen an praxisbezogenen
Beispielen angewendet werden.
• Der Schüler soll fähig sein, sich unter
Literangaben etwas vorzustellen.
• Lineare Zusammenhänge sollen erkannt und mittels
eines Diagramms dargestellt werden können.
• Selbständiges Arbeiten soll gefördert werden
• Das Umweltbewusstsein soll gesteigert werden.

Seite 13
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Methoden
Der Unterricht soll teilweise in Form eines Lehrer-Schüler Gesprächs, aber auch
in Form von Gruppenarbeit stattfinden.

Medien/Hilfsmittel
Als Medien werden der Overhead und die Tafel benützt.
Als Hilfsmittel ist der Taschenrechner hier sinnvoll, auch ein Lineal wird
benötigt.
Weiters werden ein Modell des tropfenden Wasserhahns, ein geeignetes Gefäß,
eine Uhr und ein Messbecher benötigt.

Das Modell des tropfenden Wasserhahns


Nach langem Herumprobieren bin ich schließlich zu folgenden wichtigen Punkten
gekommen:
• Der Punkt an dem der Tropfen entsteht, muss auch der sein, an dem er
herunterfällt, sonst wird das Tropfen sehr unregelmäßig.
• Das Gefäß aus dem er tropft, muss sehr fest in dem anderen stehen,
trotzdem muss noch ein Luftaustausch möglich sein.
• Das Loch sollte keinesfalls größer sein als eine Stecknadel dick ist.
• Die Schnelligkeit des Tropfens ist unter anderem von der Höhe des
Wasserstandes und damit vom Druck, der auf die Fläche des kleinen
Loches wirkt, abhängig. Daher ist der Wasserstand geeignet hoch zu
wählen. Das Gefäß sollte breit genug sein, dass der Wasserstand während
des Tropfens annähernd gleich hoch bleibt.

Von mir wurde der abgeschnittene Boden einer


Plastiktrinkflasche verwendet, der am Boden
„hügelig“ ist. In einen der „Berge“ wurde mit
einer Stecknadel ein kleines Loch gestochen.
Diese halbe Flasche steckt in einem kleinen,
durchsichtigen Plastikbecher, in den am oberen
Rand einige Luftlöcher gestochen wurden, so dass
ein Druckausgleich stattfinden kann.

Seite 14
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Unterrichtsplanung

• Wiederholung und Einführung ins Thema 5 min


Anhand der Folie auf der nächsten Seite wird nochmals kurz der
Wasserverbrauch einer einzigen Person pro Tag dargestellt.
Diese Folie bleibt zum Vergleich der errechneten Literwerte während der
gesamten Stunde verfügbar.
Als konkretes Beispiel zum Wassersparen wird aus dem Ganzen das Problem des
tropfenden Wasserhahns herausgegriffen. Als Ziel der Stunde wird festgelegt
zu berechnen, wie viel Wasser wirklich durch einen tropfenden Wasserhahn
verloren geht und auch wie viel das kostet.

• Organisation der Gruppen und Arbeitsauftrag 5-8 min


Die Schüler setzen sich in 3er-Gruppen zusammen. Pro Gruppe wird ein
Wasserhahnmodell mit je zwei Bechern, einer davon voller Wasser, ausgeteilt.
Die Gruppen sollen sich das Modell einmal ansehen und Vorschläge machen, wie
man den Wasserverlust berechnen könnte.
Das Arbeitsblatt, auf dem sich beide Möglichkeiten finden, wird ausgeteilt.

• 1. Modell und Kritik 10-15 min


Als erstes wird mit dem Vorschlag gerechnet, Tropfen zu zählen und das
Volumen des Tropfens durch eine Kugel zu nähern.
Die Schüler zählen die Anzahl der Tropfen während einer Minute.
Dann sollen sie versuchen, den Durchmesser eines solchen Tropfens
abzuschätzen und damit auf den Radius zu kommen. Diese Werte werden, da sie
bei allen Modellen gleich sind, verglichen.
Das Volumen eines Tropfens soll von den Schülern berechnet werden.
Das Volumen des verlorenen Wassers pro Tag und pro Jahr soll berechnet
werden und zwar jeweils mit der oberen und der unteren Schranke des
gemessenen Radius.
Die Schüler sollen feststellen, dass ihre Ergebnisse pro Jahr sehr stark
voneinander abweichen.

Seite 15
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

• 2. Modell 10-15 min


Nun berechnen die Gruppen nach der zweiten Möglichkeit auf dem Arbeitsblatt
den Wasserverlust ihres Modells pro Tag und pro Monat.
Das berechnete Ergebnis soll in der Form Wasserverlust nach M Monaten als
Funktion aufgeschrieben werden und als Graph von den einzelnen Gruppen an der
Tafel dargestellt werden.
Die Ergebnisse werden verglichen und in Bezug zu den Standardwerten aus der
Literatur gesetzt.

• Wasserkosten: 5-8 min


Frage an die Klasse, wie viel Wasser eigentlich wirklich kostet.
Unterscheidung zwischen dem Begriff Wasserpreis und Kanalgebühr.
Das jetzige Ergebnis soll mit einer konkreten Preisangabe auf Euro pro Monat
umgerechnet werden.
Dazu ist es zuerst notwendig die Literangabe in m3 umzurechnen.
Wie viel Euro sind das im Jahr? Auch diese Angaben sollen auf der Tafel
vergleichend stehen.

• Warmwasserkosten 5 min
Es wird die Frage nach der Temperatur des tropfenden Wassers gestellt.
Angenommen es wäre warmes Wasser, dann müsste man auch noch auf die
Heizkosten Rücksicht nehmen.
Als Beispiel wird hier das 30°C warme Wasser verwendet, für dass pro m3
zusätzliche Heizungskosten von etwa EUR 0,84 angegeben werden.

Die Kosten für tropfendes warmes Wasser im Jahr werden berechnet.

Erwartete Probleme
Ungleiches Arbeitstempo der Schüler, auch hervorgerufen durch die
unterschiedlichen Tropfgeschwindigkeiten der Modelle.
Unterschiedliche Tropfgeschwindigkeit der Modelle bei verschiedener Füllhöhe.
Wartepausen für einzelne Schüler, in denen nur gezählt bzw. beobachtet werden
muss.

Seite 16
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Wasserverbrauch pro Person und Tag

Baden: 150-200 l
Duschen: 30-80 l

Seite 17
Der tropfende Wasserhahn Ursula Feischl

Wie viel Wasser verliert der tropfende Wasserhahn?


• 1. Berechnungsweg: Nähern der Form des Tropfens durch eine Kugel

Zu Messen ist: Tropfen/Minute: ............... Tropfen/min


Obere Grenze für Durchmesser: d1 = .......... mm
Untere Grenze für Durchmesser: d2 = .......... mm

Zu berechnen ist (jeweils für d1 und d2) :


Das Volumen eines Tropfen in mm3
Das Volumen des verlorenen Wassers pro Tag in l
Das Volumen des verlorenen Wassers pro Jahr in l

Was fällt dir beim Vergleichen der Ergebnisse auf?

• 2. Berechnungsweg: Messen des verlorenen Wassers während einer


gewissen Zeit

Zu Messen ist:
Die Zeit, die vergeht bis die Marke 10 ml erreicht ist
t1 = .............. sec

Zu Berechnen ist:
Verlorene Liter pro Tag .................l/Tag
Verlorene Liter pro Monat (30 Tage) .................l/Monat

Wie könnte man sich diese Wassermenge anschaulich vorstellen?


Stelle die Anzahl der verlorenen Liter in einem Diagramm dar. Dieses Diagramm
soll von den Monaten abhängen.

Wie viel kostet das verlorene Wasser ?


Wasserpreis ..................

Wie viel kostet das verlorene Wasser im Jahr? ..............EUR/Jahr

Seite 18