Sie sind auf Seite 1von 3

Projektdokumentation

Stundenplanplaner (SPP)
1. Anforderungen:

Das Ziel ist die Realisierung eines Stundenplanplaners, in Form


eines Win32 Programms, welches über eine MySQL-
Schnittstelle verfügen muss. Das Programm muss in der Lage
sein entsprechende Datenbank-Abfragen abzusetzen, sprich:
Daten abzurufen und diese gegebenenfalls ändern.

– Ein Kursplan kann für ein halbes Jahr gelten.


– Mehrere Kurse können parallel laufen.
– Die Ferien können berücksichtigt werden.
– Die Kursdauer kann eingestellt werden.
– Der Unterrichtstag wird von einem Dozent in einem Fach
unterrichtet.
– Ein Fach wird von einem Dozenten unterrichtet.
– Klausurtermine können angelegt und bearbeitet werden.

2. Realisierte Ziele:

Die Anforderungen wurden soweit alle erfüllt und die


Bedienung ist in der Kundendokumentation aufgeführt.

zusätzliche Realisierungen:
– Des weiteren können im DataGridView „Räume“ die Kurse
mittels eines MonthCalendar gefiltert werden.
– Es wurde eine Drag&Drop – Funktion implementiert, mit
welcher Spalten verschoben werden können.
– Die Anmeldedaten werden in einer XML-Datei gespeichert.
Eine erneute Eingabe ist somit nicht erforderlich.
– Es gibt einen InfoButton, welche Informationen über Schüler
abruft. Auch Kursen können mittels dieser neue Schüler
zugewiesen werden.
– Mittels des Buttons Neu können bequem neue Datensätze
angelegt werden.
3. Methodisches Vorgehen:

3a Brainstorming und Mindmapping


Zuerst wurden im Team Ideen gesammelt und diese grob
skizziert und festgehalten.

3b Strukturierung
Danach sind die Ideen in Struktur gebracht worden. Es wurden
Klassen und ihre Bereiche bzw. Beziehungen festgelegt.
Zusätzlich wurden die benötigten Werkzeuge ausgesucht.

3c Aufgabenteilung
Als nächstes wurden jedem Teammitglied dem Erfahrungswert
nach die jeweiligen Aufgaben zugeteilt.

4. Benutzte Werkzeuge

– Microsoft Visual Studio 2010 C#


– PHPmyAdmin 3.3.9
– MySQL Server
– XAMPP Lite

5. Testphase

Das Programm wurde auf mehrere Arten getestet. Größtenteils


jedoch modular. War ein Modul fertig ausgearbeitet fand ein
Integrationstest statt. Funktionierten in diesem Schritt dann
alle Funktionen, wurde ein Systemtest gemacht.
Als diese Phase auch erfolgreich abgeschlossen war, fand ein
letztendlicher Soll-Ist-Vergleich statt und das Programm wurde
für die Abnahme vorbereitet.

6. Zielgruppe: Sekreteriat der jeweiligen schule


7. Werkzeuge
8. Mindestanforderungen: einsatz während des laufenden
netzwerkbetriebes
Standard pc , ethernet, datenbank server