Sie sind auf Seite 1von 2

EG-Bremsanlage Fragen

1. An einem LKW-Zug reißt die Vorratsleitung zwischen LKW und Anhänger


ab. Die Vorratsleitung wird komplett entlüftet. Was passiert?

A Das Anhängerbremsventil steuert um und der Anhänger geht sofort in


Vollbremsstellung.
B Solange der Fahrer nicht die BBA des LKW betätigt, passiert überhaupt
nichts.
C Die Steuerleitung zwischen LKW und Anhänger wird innerhalb von 2
Sekunden unter 1,5 bar entlüftet.

2. Wann muss ein automatischer Gestängesteller von einer Werkstatt


nachgestellt werden?

A Automatische Gestängesteller müssen überhaupt nicht nachgestellt


werden.
B Erst wenn die Summe aus Lüftspiel an der Radbremse und dem axialen
Spiel an der Bremswellenlagerung ein vom Hersteller des Fahrzeuges
festgelegtes Maß erreicht hat.
C Wenn der Winkel zwischen der Kolbenstange des Membranzylinders und
dem Gestängesteller größer ist als 90 Grad.
D Wenn keine Rückstellung der Radbremse mehr erfolgt.

3. Ab welchem Erstzulassungsdatum eines angehängten Fahrzeuges muss


die Drucksicherung der BBA gegen den Nebenverbraucherkreis der
Druckluftanlage überprüft werden?

A ab dem 31.03.2001
B ab dem 31.03.2005
C Das muss bei angehängten Fahrzeugen überhaupt nicht überprüft werden.
D Das liegt im Ermessen des Sachverständigen.

4. Was wird bei der Redundanzprüfung im Rahmen der Überprüfung der


Systemdaten an einem LKW überprüft?

A … es wird überprüft, ob die Bremsanlage vom Fahrer dosiert ohne große


Drucksprünge betätigt werden kann. Das Löseverhalten der Bremsanlage
wird ebenfalls berücksichtigt.
B … es wird überprüft, ob die Bremsanlage beim Ausfall der elektrischen/
elektronischen Komponenten auch rein pneumatisch funktioniert und ob die
Bremsanlage auch funktioniert, wenn beide Steuerkomponenten (Elektrik
und Pneumatik) aktiv sind.
C Es wird überprüft, ob der EBS gebremste LKW die auf dem ALB Schild
hinterlegten Angaben (Drücke…..) einhält.

EG-Bremsanlage Fragen Seite 1 von 2


5. Wer legt den Berechnungsdruck für eine Bremsanlage fest?

A Der Gesetzgeber.
B Der Fahrzeughersteller.
C Der Sachverständige.
D Der Berechnungsdruck beträgt immer 6,5 bar.

6. Ist die Überprüfung des dynamischen Sicherungsdruckes eines


Mehrkreischutzventils ein Pflichtuntersuchungspunkt bei der HU?

A Der dynamische Sicherungsdruck muss bei jeder HU überprüft werden.


B Das liegt im pflichtgemäßen Ermessen der untersuchenden Person.
C Nein.

7. Wie hoch ist der Berechnungsdruck für einen Anhänger mit einer EBS-
Bremsanlage, die mit einem Anlagendruck von 9,5 bar arbeitet?

A 4,5 bar
B 6,5 bar
C 9,5 bar
D Das legt der Fahrzeughersteller fest.

8. An oder in welchem der genannten Ventile ist das


Differenzdruckschaltventil verbaut?

A im Anhängerbremsventil
B im Anhängersteuerventil
C im Mehrkreisschutzventil
D in einem Motorwagenbremsventil, wenn die Vorderachse des Fahrzeuges
durch den ALB der Hinterachse des Fahrzeuges gesteuert wird.

9. Welche genannten Ausführungsvarianten von Kupplungsköpfen sind an


einem Anhänger mit einer Zweileitungsbremsanlage montiert?

A offene Kupplungsköpfe
B Kupplungsköpfe mit automatischen Schließgliedern
C der Kupplungskopf der Steuerleitung ist ein Kupplungskopf mit einem
automatischen Schließglied
D der Kupplungskopf der Vorratsleitung ist ein Kupplungskopf mit einem
automatischen Schließglied

EG-Bremsanlage Fragen Seite 2 von 2