Sie sind auf Seite 1von 1



Regensburg, 29. März 2011

Verantwortung heißt Abschalten – Atomkraft ist ein Irrweg!

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, sehr geehrte Damen und Herren!

1.300 Menschen am 18.03.2011 in Regensburg, 250.000 Menschen letzten Samstag in Ber-


lin, Hamburg, Köln und München sowie die Ergebnisse der Landtagswahlen in Baden-
Württemberg und Rheinland-Pfalz am vergangenen Sonntag zeigen: die Menschen in
Deutschland wollen einen schnellen Ausstieg aus der Atomenergie!

Die Ereignisse in Japan beruhigen sich keineswegs, im Gegenteil: die Lage ist äußerst un-
übersichtlich und spitzt sich immer weiter zu. Niemand weiß, wie es ausgehen wird. Schon
jetzt ist aber klar: viele Katastrophenhelfer wurden und werden massiv verstrahlt, Tausende
Menschen werden nicht mehr in ihre Heimat zurückkehren.

Wir müssen jetzt weitere Zeichen setzen und die Bundesregierung endlich zum
Handeln bewegen!

Moratorium und Ethik-Kommission sind nur eine Hinhaltetaktik, die sofortige und endgültige
Stillegung der sieben deutschen Altreaktoren und des Pannenreaktors Krümmel müssen
jetzt beschlossen werden! Außerdem braucht Deutschland einen vollständigen Atomausstieg
bis 2015 und einen massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien!

Hierzu rufen wir für kommenden Samstag (02.04.2011) zu einer Demonst-


ration durch Regensburg auf. Beginn ist um 10 Uhr in der Bahnhofsallee
beim Milchschwammerl. Die Schlusskundgebung ist für 11 Uhr auf dem
Neupfarrplatz geplant.

Bei der Demonstration kann ein Aufruf an EU-Kommissar Oettinger unterzeichnet werden,
indem ein Europaweiter Atomausstieg gefordert wird. Europa braucht 100 % Erneuerbare
Energien bis 2015!

Am Neupfarrplatz besteht am kommenden Samstag auch die Möglichkeit, den Stromanbie-


ter zu wechseln. Alle, die das noch nicht getan haben, bringen hierzu bitte die letzte Strom-
rechnung mit!

Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Teilnahme bzw. Berichterstattung und leiten Sie die-
sen Aufruf weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Friedmann
Greenpeace-Gruppe Regensburg

Für Rückfragen erreichen Sie mich unter 0178-5441978 oder juergen.friedmann@greenpeace-regensburg.de

regensburg@greenpeace.de
www.greenpeace-regensburg.de