P. 1
WesterwälderLeben / KW 15 / 15.04.2011 / Die Zeitung als E-Paper

WesterwälderLeben / KW 15 / 15.04.2011 / Die Zeitung als E-Paper

|Views: 304|Likes:
Veröffentlicht vonmedienerleben

More info:

Published by: medienerleben on Apr 15, 2011
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

02/03/2013

pdf

text

original

Convention für Fitness

-
und Aerobic-Fans
in Montabaur
Wirgeser Optiker für
hohen Qualitätsstandard
ausgezeichnet
Dekanat Selters
präsentiert seine
Orgeln in einem Buch
TTC Grenzau:
Abschied von
Blaszczyk verschoben?
Die 19. Ritterspiele
locken wieder
nach Freienfels
Jede Menge
Top-Gebrauchte
im Überblick
Fest gewinnen:
Große Sammelaktion
für Sportvereine
15. April 2011 • Woche 15 • Jahrgang 2
Vor „Haustürgeschäften“ wird gewarnt
WESTERWALDKREIS. Laut Polizei war in dieser Woche in
Bad Marienberg ein reisender Warenbetrüger unterwegs.
Er erschlich sich in einem Gespräch zunächst das Vertrau-
en eines 85-jährigen Hausbewohners in der Marktstraße.
Im weiteren Verlauf wurden dem Opfer dann zwei minder-
wertige Lederjackenimitate zu einem völlig überteuerten
Preis verkauft. Im Anschluss entfernte sich der unbekannte
Täter mit einem bereitstehenden Pkw mit vermutlich ita-
lienischem Kennzeichen, in dem sich noch zwei weitere
Männer befanden. Der unbekannte Täter hatte ein südlän-
disches Aussehen und sprach gebrochenes Deutsch. Hin-
weise dazu nimmt die Polizei in Hachenburg unter Telefon
02662/95580 entgegen. Gleichzeitig warnt die Polizei in
diesem Zusammenhang vor derartigen „Haustürgeschäften“.
Bei den angeblichen „Bekannten/Verkäufern“ handelt es
sich in vielen Fällen um Betrüger, die gutgläubige Haus-
bewohner zu einem angeblichen „Schnäppchenangebot“
animieren wollen und ihnen dabei minderwertige Waren zu
völlig überteuerten Preisen verkaufen. Weitere Informati-
onen dazu gibt es bei jeder Polizeidienststelle sowie im
Internet unter der Adresse www.polizei-beratung.de.
Aus dem Polizeibericht
Gewerbeschau Wallmerod
geht in die zweite Runde
Im Mai präsentieren sich rund 60 Aussteller
WALLMEROD. Im Jahr 2009
feierte die Gewerbeschau
in Wallmerod eine gelunge-
ne Premiere. Aufgrund des
großen Erfolges entschie-
den sich die Verantwort-
lichen, daraus eine feste
Einrichtung zu machen, die
künftig im zweijährigen
Rhythmus stattfinden soll.
Somit steht nun die zwei-
te Auflage der Wallmero-
der Gewerbeschau auf dem
Programm. Die erste Schau
vor zwei Jahren zählte rund
10.000 Besucher. Geht es
nach Klaus Lütkefedder,
sollen es in diesem Jahr
„mindestens genauso viele
werden“. Der Verbandsge-
meindebürgermeister stellte
jetzt gemeinsam mit dem
Organisationsteam das Pro-
gramm der zweiten Gewer-
beschau vor, die unter dem
Motto „Leben im Dorf - Leis-
tung mittendrin!“ steht.
Jede Menge Informationen,
Spaß und Unterhaltung für
die ganze Familie und vie-
les andere mehr erwartet die
kleinen und großen Besucher
am Samstag und Sonntag, 14.
und 15. Mai, bei der zweiten
Gewerbeschau, die von der
Verbandsgemeinde Wallmerod
gemeinsam mit den Gewerbe-
vereinen Hundsangen, Meudt
und Wallmerod veranstaltet
wird.
Rund 60 Unternehmen aus
den Bereichen Handel, Hand-
werk und Dienstleistung zei-
gen zwei Tage lang, was sie
können und stellen in der
Wallmeroder Sport- und Kul-
turhalle sowie auf dem um-
liegenden Freigelände ihre
Angebote aus.
(Fortsetzung im Innenteil)
Freuen sich bereits auf die zweite Gewerbeschau in Wallmerod: Bürgermeister Klaus Lütke-
fedder (links), Christoph Gläßer (2. von links) und Nadine Bolik (rechts) vom Orga-Team
der Verbandsgemeindeverwaltung sowie Renate Korinski und Klaus Merten von der Werbe-
werkstatt Mainz, die bei der Organisation mitwirkt. Foto: Holger Pöritzsch
REGION. Der Künstler Dieter
Portugall hat eigens zur Bun-
desgartenschau 2011 (Buga)
in Koblenz eine neue Litho-
grafie realisiert. Exakt 2011
handsignierte Exemplare wur-
den gedruckt, die exklusiv
zum Buga-Start am heutigen
Freitag, 15. April, ausschließ-
lich bei medienerleben erhält-
lich sind.
In seiner unverwechselbaren
Stilistik hat Portugall seine
Sichtweise auf Koblenz und die
Buga bearbeitet. Die Lithogra-
fie zeigt qewichtige Wahrzei-
chen und architektonische
Besonderheiten der Stadt an
Rhein und Mosel. Der Künst-
ler will damit seinen Blick auf
die Wert der Stadt darstellen
und an den hohen Wert der
Nachhaltigkeit der BUGA er-
innern. Attraktiver, aktueller
und nachhaltiger kann man
sich kaum die Buga nach Hau-
se oder ins Büro holen. Mehr
zum Buga-Lithografie-Projekt
gibt es bei TV Mittelrhein und
unter www.dieterportugall.de
oder www.koblenzerleben.de.
Erhältlich ist die Buga-Litho-
grafie ab sofort exklusiv in
unserem Verlagssitz von Ko-
blenzerleben im Löhr-Center
in Koblenz sowie bei medie-
nerleben in der Limburger
WERKStadt.
Exklusive Buga-Lithografien
sind ab sofort erhältlich
Die Buga-Lithografien von Dieter Portugall sind ab sofort ex-
klusiv bei medienerleben in Koblenz und Limburg erhältlich.
Diese
Show
sollten
Sie
nicht
verpassen!
OLEG POPOV
Jubiläumstour
2011
LIMBURG a/d LAHN
28.04. – 01.05.’11
Marktplatz
Infos und Karten: www.staatscircus.com
H
A
C
H
E
N
B
U
R
G
E
R
K
A
U
F
E
N
&
G
E
N
I
E
S
S
E
N
,
K
A
S
S
E
N
B
O
N
S
S
A
M
M
E
L
N
U
N
D
P
R
Ä
M
I
E
N
S
I
C
H
E
R
N
!
www.hachenburger.de
PRÄMIEN ZUM
ABHEBEN!
Koch SoIardach GmbH
BresIauer Str. 23
D-56422 Wirges
TeI. 0 26 02 / 93 03 -15

www.koch-dach.de
on d r P| n e a ge ü r d e V e a ung |hr r 8o|ar n|a , be |
F n nz| r nd H t e s mt c e omp e e | a e ung u on ag ä || h r K on nt n
b s u r e | un r Fo || ä e ür d n | h|n z r E | d g g de rma t t n f e
Ans h u a s f n c e 8t omn z. c | ss n da öf e t|| h r et
F ge ns c e a h ra n 8|e u do h |nf c !
r 8 r n t m We den ie ¡h eige er 8 ro produzentl
. r vo t c . .du ch Photo l aik auf ¡hrem Da hl
MONTABAUR. Mit einem
Rückblick auf 50 Jahre Er-
wachsenenbildung und ei-
nem Ausblick auf kommende
Zeiten feierte die Volkshoch-
schule (vhs) Montabaur ihr
50jähriges Bestehen. Ute
Probst, vhs-Leiterin, hatte
zum 50. Geburtstag ein gro-
ßes Fest organisiert.
Mehr als 200 Gäste waren
der Einladung ins Haus Mons
Tabor gefolgt und erlebten
einen festlichen und kurzwei-
ligen Abend. Andree Stein,
Erster Beigeordneter der Ver-
bandsgemeinde Montabaur,
begrüßte die Gäste. Er ließ die
Geschichte der vhs Revue pas-
sieren und ging auf den Wan-
del im Kursangebot ein: „An-
fangs gab es noch Webkurse
für Hausfrauen im Programm.
Heute haben wir web-Kurse
zur Navigation im world wide
web.“
Für feierliche Töne sorgten
mit ihren Grußworten und
Glückwünschen Landrat Achim
Schwickert, Stadtbürgermeis-
ter Klaus Mies, Klaus Tigge-
mann vom Kultusministerium
Rheinland-Pfalz sowie Ulrike
Maier vom Landesverband der
Volkshochschulen. Sie über-
nahm auch die Aufgabe einige
Kursleiter und Kursleiterinnen
zu ehren, die seit 20, 25, 30
oder mehr Jahren im Dienste
der vhs stehen. Mit dabei war
Hans Frischbier, Gründungs-
mitglied der Volkshochschu-
le und Kursleiter der ersten
Stunde. Ute Probst nahm die
Ehrungen zum Anlass, sich
bei ihrem Team von der vhs-
Verwaltung und bei allen Do-
zenten für die gute, unkom-
plizierte Zusammenarbeit zu
bedanken.
Zu Beginn des Abends brachte
das Improvisationstheater Su-
bito aus Wiesbaden die Gäste
mit einer „Massageübung“ in
Bewegung und die Stimmung
in Schwung. Später spielte
Subito kleine Sketche aus dem
Stehgreif und verarbeitete
dabei Stichworte aus dem Pu-
blikum wie „Kursangebot Ge-
waltfreies Töpfern“ oder „vhs
macht Hausbesuche“ - sehr
zur Freude der Zuschauer. Klei-
ne Zaubertricks eingebettet in
philosophische Spitzfindigkei-
ten gab der Illusionist Andino
zum Besten. Andino alias Dr.
Andreas Michel ist Philosoph,
Zauberer und Referent bei der
vhs. Mit beschwingten Rhyth-
men begleitete die Band Jazz-
periment den Sektempfang
zum Ausklang des Abends.
www.juwelier-wagner.de Tel.: 06431/ 91590 •
• Bahnhofstraße 8-10 Limburg (AmNeumarkt)
WAGNER
TREND
Vertrauen Sie demFachmann
Montabaur Alleestraße (gegenüber v. BMW-Autohaus)
und Hospitalstraße 6
Wirges Bahnhofstraße (am Kreisverkehr)
Höhr-Grenzhausen Westerwaldstraße
(neben der SHELL-Tankstelle)
Ransbach-Baumbach Rheinstraße (gegenüber der Stadthalle)
Spargelhof Mager • 64331 Weiterstadt/Gräfenhausen
Tel.: 0 61 50 / 5 13 66 • www.spargelhof-mager.de
Unsere Verkaufsstände finden Sie
Montag bis Samstag von 10.00 - 18.00 Uhr in:
Frischer Spargel
D
irekt
vom
B
auern!
Teilbelegung:
Sie finden diese Beilagen mit allen Angeboten
in den nächsten 8 Tagen unter
www.westerwaelderleben.de
Geranie*
»Pelargonium«,
verschiedene
Farben,
stehend: 0.99,
hängend: 1.29,
10,5-cm-Topf
Topf ab
0.
99
AKTIONSPREIS
Rinder-Roulade
aus der Keule, zart
und abgehangen,
SB-verpackt
1 kg
7.
99
AKTIONSPREIS
Jacobs
Kaffee Krönung
verschiedene
Sorten,
gemahlen,
(1 kg = 7.38)
500-g-Packung
3.
69
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
24%!
Freixenet
Carta Nevada
Sekt
verschiedene Sorten,
(1 Liter = 5.32)
0,75-Liter-Flasche
3.
99
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
33%!
Barilla
Teigwaren
verschiedene Ausformungen,
außer »La Collezione« und
»Integrale«,
(1 kg = 1.54)
500-g-Packung
0.
77
AKTIONSPREIS
Ihr Preisvorteil:
44%!
Mit diesen Angeboten
wird Ostern ein feines
Fest!
Mit den REWE Feine Welt Produkten
im Innenteil wird Ihre Ostertafel zur
Genuss-Welt.
AKTIONSPREIS
Langnese
Cremissimo
Eis
verschiedene
Sorten,
(1 Liter von 1.71
bis 2.21)
850-1100-ml-
Packung
1.
88
Ihr Preisvorteil:
32%!
Jeden Tag ein bisschen besser.
16. Woche 2011 Gültig ab 18.04.2011 WE_FF-NF
Druckfehlervorbehalten.AbgabenurinhaushaltsüblichenMengen.VerkaufnursolangederVorratreicht.Aktionspreisesindzeitlichbegrenzt.NurinteilnehmendenMärkten.*DieseArtikelsindnichtimSortiment.
www.rewe.de Bitte beachten Sie unsere kunden- freundlichen Öffnungszeiten am Markt! Fragen? Anregungen? Wünsche? Rufen Sie uns an: Frau Prinz & Frau Mainzer, 0180/2004008* (*Nur 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; Mobilfunkpreise maximal 42 Cent pro Minute.)
»REWE«
Ransbach-Baumbach,
Wirges, Höhr-Grenzhausen
»KAUFLAND LIMBURG«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
SO MACHT DER AUTO-
FRÜHLING PASS!
Kompetenz & Qualität rund ums Auto!
Mehr als 1.900mal in Europa
und einmal direkt vor Ihrer Tür! www.point-s.de
Angebote gelten nur, Ausgabe F2·2011 solange der Vorrat reicht.
Unsere Empfehlung
OhneFelgeundMontage!
Exklusiv bei point S! 205/55 R 16 91 W
nur 84.-
Öl ervice Fahrradträger
Ölwechsel
ab 29.90
ab 109.-
Mehr im Innenteil!
»POINT S«
Wallmerod, Montabaur,
Westerburg
Ausgewählte Beilagen-Angebote
aus der Region
Viel Spaß beim Sparen!
»OBI MONTABAUR«
Teilbelegung:
Montabaur, Höhr-Grenzhausen,
Ransbach-Baumbach, Selters,
Wallmerod, Wirges
IHR ELEKTRO-FACHMARKT. TESTEN SIE UNS. IHR ELEKTRO FACHMARKT TESTEN SIE UNS IHR ELEKTRO-FACHMARKT. TESTEN SIE UNS.
digitaler HD-Kabeltuner
101 cm/40"
LED-TV
digitaler HD-Sat-Tuner
UE40C5700 • Full HD • LED-Backlight • Ultra-Slim-Design • 4 HDMI • DVB-T/-C/-S2 HD-Tuner • CI+-Slot • 2 USB • USB-Media Player • allshare • LAN (DLNA) • Eco Sensor • Art.-Nr. 658503
599.- nur 30 mm flach
UVP
1149.-
S1_KW16/11_V00
IN DEUTSCHLAND. WWW.MEDIMAX.DE JETZT x TV • AUDIO • ELEKTRO • ENTERTAINMENT • FOTO • PC • HANDY
Alle Preise Abholpreise. Keine Mitnahmegarantie.
1 Studie Elektromärkte 11/2010. Weitere Informationen unter www.disq.de
Bei MEDIMAX helfen wir unseren Kunden gerne weiter. Und zwar bis jeder das passende
Produkt gefunden hat. Einer der Gründe warum MEDIMAX vom Deutschen Institut für
Service-Qualität als Elektromarkt mit der kompetentesten Beratung Deutschlands aus-
gezeichnet wurde.1 Testen Sie uns jetzt.
Barpreis oder x ,9 mtl.*
* Barzahlung entspricht dem Nettodarlehensbetrag sowie demGesamtbetrag. Effektiver Jahreszins und gebundener Sollzins entsprechen ,% p.a.. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander Consumer Bank AG. Die Angaben stellen zugleich das / Beispiel gemäß § a Abs. PAngV dar.
Testen Sie 3 Monate Sky mit den aktuellsten Filmhighlights, dem größten Live-Sportangebot und der gesamten Fußball Bundesliga - und das Beste in echtem HD.** Überzeugen Sie sich selbst: Jetzt Sky Welt für 16,90 mtl. im 12-Monats Abo sichern und 3 Monate Film, Sport und Fußball Bundesliga sowie alle HD-Sender unverbindlich testen.**
**Angebot gilt bei Buchung vonmind. SkyWelt im12-Monats-Abozu16,90mtl. zzgl. einmalig 19,-Aktivierungsgebühr. Indenersten3 MonatenwerdendiePakete Film, Sport undFußball Bundesligainkl. HD-Sender kostenlos freigeschaltet. Abdem4. Monat läuft das Abomit denanfangs gebuchtenPaketenzufolgendenGebührenweiter: 2 Pakete/33,90mtl., 3 Pakete/45,90mtl., 4Pakete/55,90mtl. DiepassendenHD-Sender (FilmPaket: Sky CinemaHD, Sky CinemaHits HD, SkyActionHD, Disney Cinemagic HD; Sport und Fußball Bundesliga Paket: Sky Sport HD 1, Sky Sport HD 2, ESPN America HD) können für 10,- (2 oder 3 Pakete) bzw. 4,- (4 Pakete) hinzugebucht werden. Die Freischaltung der restlichen Pakete endet automatisch. Bei Empfang über Kabel hängt die Emp- fangbarkeit der HD-Sender vomjeweiligenKabelnetzbetreiber ab. Sie benötigeneinenHD-Receiver „geeignet für Sky“, der für die Dauer Ihres Abonnements vonSky unentgeltlichgeliehenwerdenkann. Bei Leihe eines Sky+HDFestplattenreceivers erhöht sich die Aktivierungsgebühr auf einmalig 99,-. Bei Kabelempfang richtet sichdie Verfügbarkeit vonSky+nachdemjeweiligenKabelnetzbetreiber undwirdinkl. externer Festplatte geliefert. Angebot gültigbis 05.07.2011. Stand: März 2011. Änderungenvorbehalten.
*
24 kleine Raten
ab 10 € monatlich
vom 15.-23.4.2011
»MEDIMAX«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
»FRIEDERICH BAUZENTRUM«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
BESTER PREIS • BESTER SERVICE • FAST ALLES SOFORT ZUM MITNEHMEN • BESTER PREIS • BESTER SERVICE • FAST ALLES SOFORT ZUM MITNEHMEN • BESTER SB A3 Rolli 4a/11 • 1
BESTER PREIS • BESTER SERVICE • FAST ALLES SOFORT ZUM MITNEHMEN • BESTER PREIS • BESTER SERVICE • FAST ALLES SOFORT ZUM MITNEHMEN • BESTER PREIS •
Lgfl.: ca. 136 x 249 cm
69326
69327
Garnitur Bezug weiß, Kissen grau, mit Bettfunktion, Stellfläche ca. 301 x 89 x 211 cm.
in vielen verschiedenen Farben erhältlich Preis auf Anfrage
vorher
999.- 300.- gespart!
rechts und links
montierbar
MEGA- AUSWAHL AUF LAGER! VIELES SOFORT ZUM MITNEHMEN! 699.- Alles Abholpreise
ab einem Warenwert von 250.-
durch unsere Hausbank
* bei Kaufpreiszahlung in 6 Monatsraten, keine Zinsen, keine Kosten, keine Anzahlung.
Platte schwarz
lackiert 65914
59.
90
vorher 85.-
25.10 gespart!
ohne Glas-TV-Bühne inkl. LED-
Beleuchtung
399.-
Alles
ohne
Deko
62838
SPAR-ANGEBOTE
Schnäppchen
+++ JETZT GELD SPAREN +++ JETZT GELD SPAREN ++
+++ JETZT GELD SPAREN +++ JETZT GELD SPAREN ++ J E T Z T G E L D S P A R E N + + + J E T Z T G E L D S P A R E N + +
J E T Z T G E L D S P A R E N + + + J E T Z T G E L D S P A R E N + +
69828
Solange Vorrat reicht
ca. 60 x 110 cm ca. 80 x 160 cm ca. 160 x 220 cm ca. 200 x 290 cm
vorher 19.90
ab 9.
90
10.- gespart!
TEPPICHE verschiedene Größen und Farben EXTRA-
TIPP!
69825
69826
69827
Unglaubliche
ANBAUWAND
Nussbaum hell Nachbildung,
Absetzungen Schwarzglas glänzend,
B/H/T: ca. 289 x 206 x 50 cm
Passendes Sideboard mit LED-Beleuchtung, ca. 152 x 88 x 40 cm. Preis auf Anfrage.
62837
vorher
599.-
200.- gespart!
Der große Küchen-
und Möbeldiscounter!
Knüller- »ROLLI SB MÖBELMARKT«
Teilbelegung:
Montabaur, Wallmerod
www.kaufland.de
Alle Angebote gültig vom18.04.2011 bis 23.04.2011, die »Auf Dauer billig«-Artikel gibt es ständig zum angegebenen Preis! Abgabe nur in haushalts- üblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Abbildungen ähnlich, alle Artikel ohne Deko. Irrtum vorbehalten. Für Druckfehler keine Haftung.
Foto:dapd(M)
Wie Sie kostengünstig
Stromproduzieren und
damit einen wertvollen
Beitrag zumWohl der
Umwelt leisten.
UMWELT
Hardy Krüger jr. verrät,
welche Shopping-Ticks
er hat und was er
anstellt, wenn ihm
etwas gut gefällt.
STARS
Montag, 18. April 2011
Statt 5.41
3.79
29%
Käpt'n Iglo
Fischstäbchen 100 % Filet, gefroren
15 St. = 450-g-Packg.
Statt 2.69
1.66 (= kg 3.69)
38%
Statt 2.49
1.77 (= 100 g -.89)
28%
Schweinekotelett geschnitten, zart und saftig
Celebrations
Pralinenmischung Mars, Snickers, Bounty, Twix, Milky Way, Dove und Maltesers im Pralinenformat
200-g-Packg.
38%
Statt 8.79
6.99 (= Liter 9.99)
Verpoorten
Eierlikör 20 Vol. %
0,7-l-Fl.
20%
je Topf 6.99 je jje je e TTTTop Topffff
Orchideen »Phalaenopsis«, tropische Schönheit, 2-Trieber, in versch. Farben, ohne Übertopf, Topf: 12 cm ø
kg
Beste Qualität –
bester Preis!
Sch Schwwei iii wei i w ne neek ekote otele le S
65549 Limburg/Lahn, im Lahn-Einkaufszentrum, Westerwaldstraße 111-113, Tel. 0 64 31 / 9 14 80, Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 07:00 - 24:00 Uhr, Sa. 07:00 - 23:30 Uhr
Ein schönes Osterfest
wünscht Ihnen Ihr Kaufland-Team!
Kleine Preise
Gute Qualität
Breites Sortiment
Regionale Produkte ✔



IHR MARKT MIT PFIFF!
Diese Werbung gilt vom 18.04.–29.04.2011
2,
99
je 1,
99
je 7,
99
17,
99 Party-Lichterkette
230 V, 10 bunte Lichter für den Außenbereich
Buch - Heimwerkerpraxis
mit vielen nützlichen Tipps
für Haus und Garten
Klappstuhl
„Birki“
Platz sparend
zusammen klappbar,
Kunststoff
(ohne Deko)
Sonnenschirm
für Balkon, Terrasse oder
Garten, mit Knickgelenk,
Ø 2 m, Polyester 160 g/m2,
versch. Farben
Balkonklammer
für Sonnenschirme
für einen festen Halt von Sonnen-
schirmen an Brüstungen, Mauern
und Balkongeländern
(Abbildung ähnlich)
Keramiktopf
versch. Motive
(ohne Deko)
Rabe
„Taubenschreck“
MP3-
Player
4 GB
Speicher
Bilder-
rahmen
ca. 17,7 x
21,5 cm,
Glas
Digitalkamera SpeedShot D1244
14,6 Megapixel, 4-fach digitaler Zoom,
Verwacklungsschutz, Lächelerkennnung,
inkl. 3 x AAA Batterie, USB-Kabel und Software
Teelichthalter
ca. 10 x 6 cm, Glas
19,
99
59,
99
4,99* 2,49* 99,00*
11,
99
Sitzkissen
ca. 40 x 40 cm, versch. Motive
je 1,99
(ohne Teelicht)
5,
99
13 cm
3,49
17cm
4,99
23cm
6,79
9,
99
Klapptisch
„Arno“
Platz sparend zu-
sammen klappbar,
ca. 46 x 50 cm,
Höhe ca. 64 cm,
Kunststoff
3,
99
1,
79
»PFENNIGPFEIFFER«
Montabaur
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Vhs Montabaur feierte
ihren 50. Geburtstag
Kein Geburtstag ohne Geburtstagstorte. Gemeinsam schnit-
ten vhs-Leiterin Ute Probst (links) und der Erste Beigeordne-
te Andree Stein (rechts) die süße Köstlichkeit an. Die ersten
Kuchenstücke gingen an Stadtbürgermeister Klaus Mies (2.
von links) und Landrat Achim Schwickert. Foto: Ditscher
Gewerbeschau Wallmerod
geht in die zweite Runde
WALLMEROD. (Fortsetzung
von Seite 1) Der größte
Teil der Aussteller kommt
aus der Verbandsgemeinde
und reicht von A wie Alfred
Dahlem GmbH (Meudt) bis
Z wie Zweiradtechnik Krekel
(Wallmerod). Mit der Kevag,
der Gasversorgung Wester-
wald, der EffizienzOffensive
Energie Rheinland-Pfalz so-
wie der Landestreuhandbank
sind aber auch überregionale
Aussteller mit einem Stand
vertreten.
Die Besucher können sich
aber nicht nur auf ein um-
fangreiches Angebot der
Aussteller freuen, sondern
auch auf ein unterhaltsames
Rahmenprogramm. Unter
anderem wird es Praxisbei-
spiele der Initiative „Leben
im Dorf“ geben, am Sonntag
ist ein Frühschoppenkonzert
geplant, und die kürzlich
neu gegründete Bambini-
Feuerwehr soll im Rahmen
der Gewerbeschau ihren ers-
ten offiziellen Auftritt haben.
Weiterhin sorgen in der an-
grenzenden Tennishalle ein
Fußballturnier sowie Sport-
und Spielangebote (Hüpf-
burg, Wii und vieles mehr)
dafür, dass auch bei den
Kindern und Jugendlichen
keine Langeweile aufkommt.
Einer der Höhepunkte am
Samstag wird außerdem eine
sogenannte Live-Sanierung
sein. Dabei zeigen regionale
Handwerksbetriebe am Mo-
dell eines Hauses, was man
alles tun kann, um Energie
zu sparen. Die Besucher er-
leben den ganzen Tag über
live mit, wie Wände und Dach
gedämmt und Fenster erneu-
ert werden oder die Heizung
ausgetauscht wird. Quasi im
Zeitraffer können sie sehen
wie aus alt neu gemacht wird
und erhalten dazu noch prak-
tische Tipps rund um Themen
wie Umbau, Sanierung und
Fördermöglichkeiten.
Während am Samstag ein
Haus „aufgehübscht“ wird,
sind am Sonntag die Men-
schen dran: Im Rahmen einer
„Beauty-Tour“ werden fünf
Besucher umgestylt - von der
Frisur über die Kleidung bis
hin zu den passenden Acces-
soires wie der neuen Brille.
Um den Vorher-Nachher-Ef-
fekt auch zu dokumentieren,
wird das Ganze natürlich
auch im Foto festgehalten.
Für die Beauty-Tour werden
noch Freiwillige gesucht. Wer
daran teilnehmen will, kann
sich bis 30. April bei der Ver-
bandsgemeindeverwaltung
Wallmerod anmelden. Bewer-
bungsformulare gibt es auch
im Internet unter www.wall-
merod.de oder www.leistung-
mittendrin.de. Aus allen Be-
werbungen werden am Ende
fünf Gewinner ermittelt, die
dann am 15. Mai ihren gro-
ßen Styling-Auftritt bei der
Gewerbeschau haben.
Geöffnet ist die zweite Ge-
werbeschau in Wallmerod
am Samstag, 14. Mai, von
13 bis 19 Uhr, und am Sonn-
tag, 15. Mai, von 10 bis 18
Uhr. Am Sonntag öffnen au-
ßerdem auch die Wallmero-
der Einzelhändler von 13 bis
18 Uhr ihre Türen. Der Ein-
tritt zur Gewerbeschau ist
an beiden Tagen frei. -hp-
Online
• KREIS: CDU-Kreistagsfraktion informierte sich über die
Zukunft der medizinischen Versorgung im Westerwald
• WITTGERT: St. Georgsbläser Haiderbach ernteten viel Ap-
plaus für ihr Frühjahrskonzert
• MONTABAUR: Joseph-Kehrein-Schüler beschäftigten sich
mit den „Häufchen in der Stadt“
• MONTABAUR: Die ganze Welt der Kartoffel ist im Kreis-
haus zu sehen
• KREIS: Startschuss für Aktion „Saubere Landschaft“ fiel
in Krümmel
• KREIS: Das Deutsche Rote Kreuz ehrte verdiente Blut-
spender
• WALLMEROD: Beim CDU-Seniorennachmittag wurden Tra-
dition und Moderne verbunden
• ENSPEL: Stöffel-Park-Gästeführer trafen sich zur jährli-
chen Weiterbildung
Lesen Sie auf unserem Internetportal
www.westerwaelderleben.de unter der
Rubrik Nachrichten weitere Artikel:
SELTERS. Im Dekanat Selters
schlummern 23 Schätze aus
Holz und Metall: wunderschö-
ne Kirchenorgeln, die zwar
nicht besonders groß sind,
bei Kennern aber höchstes
Ansehen genießen. Deka-
natskantor Jens Schawaller
möchte, dass nun noch mehr
Menschen diese schlummern-
den Schätze entdecken: Er
hat eine umfangreiche Bro-
schüre veröffentlicht und
stellt in ihr sämtliche Orgeln
des Dekanates in Wort und
Bild vor.
Auf 50 A-4-Seiten werden die
Instrumente (und die Kirchen,
in denen sie stehen) nicht nur
mit einem ausführlichen Text
gewürdigt, sondern auch de-
ren Disposition penibel genau
aufgeführt. Die Disposition ist
für den Orgelfreund das, was
für den Autonarren Beschleu-
nigungswerte und Leistungs-
angaben sind: eine Auflistung
aller Register, sprich: Pfeifen-
typen, ergänzt um weitere
Daten wie die Zahl der Tasten
und die Art der Mechanik. So
erfährt man beispielsweise,
dass die Raßmann-Orgel aus
Nordhofen über ein sogenann-
tes Zungenregister verfügt -
eine Seltenheit im Dekanat.
Oder dass in Höhr-Grenzhau-
sen Pfeifen mit klangvollen
Namen wie Gedackt d‘Amour
oder Flauto Dolce das Kirchen-
schiff mit Musik erfüllen. „Das
Buch ist eine Kutschenfahrt
durch die Orgellandschaft des
Dekanates“, sagt Jens Scha-
waller lächelnd und wählt das
anachronistische Transport-
mittel bei diesem Vergleich
wohl ganz bewusst. Denn was
die „Königin der Instrumente“
angeht, ist der Dekanatskantor
und Orgelrevisor Traditionalist
- wenn auch ein bodenstän-
diger: „Ich lege großen Wert
auf den Originalzustand. Aber
nicht um jeden Preis: Bei der
Orgelrestaurierung sollen Ma-
terialien zum Einsatz kommen,
die sich im Laufe der Jahrhun-
derte bewährt haben - also zum
Beispiel Leder statt Gummi als
Abdichtmaterial. Ich würde je-
doch keine Orgel akzeptieren,
die den gottesdienstlichen
Anforderungen nicht genügt,
nur weil sie historisch akkurat
nachgebildet wurde.“
Schawaller ist eben ein gewis-
senhafter Mensch, der weiß,
wie viel Pflege die „Königin-
nen“ brauchen: Seit seinem
Amtsantritt sind fast sämtliche
Exemplare des Dekanates res-
tauriert worden. Und er weiß,
dass die Instrumente nicht nur
in der Region ihresgleichen
suchen. Denn während andere
Gemeinden ihre alten Orgeln
vor Jahrzehnten gegen neue
ausgetauscht hatten, fehlte
im Westerwald dafür das Geld,
was sich im Nachhinein aber
als Segen erwies. Denn nur
so blieben die historischen
Schätze wie diejenigen aus
Rückeroth oder Montabaur er-
halten.
Das denkmalgeschützte Monta-
baurer Instrument ist es auch,
das Jens Schawaller beson-
ders am Herzen liegt. „Diese
Wagner-Orgel ist absolut her-
ausragend, mit üppigen Klang-
farben und einer hervorragen-
den barocken Spielmechanik“,
schwärmt der Dekanatskantor.
Von ihren Abmessungen her ist
sie mit zwölf Registern indes
typisch für die Modelle der Re-
gion: Das größte Instrument
steht in Wirges und hat 16 Re-
gister, das kleinste ist in Stei-
nen mit gerade mal sechs. Hin-
zu kommen zwei Klein-Orgeln,
sogenannte Positive. „Unsere
Orgeln sind also nicht groß,
aber für unsere doch eher klei-
neren Kirchen angemessen“,
sagt er.
Aber auf die Größe kommt es
eben nicht an. Sondern auf
den Klang. Und der hat es
nach Ansicht Jens Schawal-
lers allemal verdient, in ei-
nem Orgelführer gewürdigt zu
werden: „Ich hoffe, dass durch
das Büchlein ein Bewusstsein
für die Schönheit unserer In-
strumente geweckt wird. Denn
eine Orgel ist nicht irgendein
austauschbares Mobiliar, son-
dern fester Bestandteil einer
Kirche.“
Rasenteppich
für Terrasse &
Balkon
ab
1,99€ m
2
Teppich, PVC, Parkett, Laminat, Tapeten,
Farben und Lacke
Neu: Schlüsseldienst & Schuhreparatur bei uns im Haus!
Marek
Boden & Wand
Beläge
Durchgehend geöffnet
Mo – Fr 9 – 18 Uhr
Sa 9 – 13 Uhr
Koblenzer Str. 37
57627 Hachenburg
Tel. 0 26 62 / 94 25 41
Echtteppich-
Reinigung
Sonderpreise
auf
Lagerware
ca. 600 Positionen: Bagger (Liebherr, Neuson, Bobcat), Traktor, Lkw Kipper u. Kran,
Tiefladeranhänger Goldhofer, Transporter und Busse, Radlader, Gabelstapler, Schalungsmaterial,
Doka-Träger, Baustützen, Mobilkran, 6 Liebherr Baukrane, Rüttelplatten und Walzen, Pkws,
Anhänger, Werkstatteinrichtung, Mannschafts-, Sanitär–, und Materialcontainer, Bauwagen,
Baustromverteiler, mobile Kompressoren, Baumaschinen, Werkzeuge, etc.
Besichtigung: Freitag, 29. April 2011, 12:00 - 17:00 Uhr und
Samstag, 30. April 2011, 8:00 - 11:30 Uhr
Besichtigungsort: Betriebsgelände der Firma Bommel, 65599 Dornburg-Langendernbach,
Bühlstraße und im Gewerbegebiet An der B 54
Versteigerung: Samstag, 30. April 2011 ab ca. 12:00 Uhr,
Mehrzweckhalle in 65599 Dornburg-Langendernbach, Ostring
Ausführliche Versteigerungsliste unter www.philippi-auktionen.de (Versteigerungen – Katalog 1).
Philippi-Auktionen ♦ ♦♦ ♦ 56424 Moschheim ♦ ♦♦ ♦ Im Churfeld 23 ♦ ♦♦ ♦ Tel: 02602-180379 ♦ ♦♦ ♦ Fax: -2102
Insolvenzversteigerung
der Betriebs- und Geschäftsausstattung der Firma
Bommel GmbH & Co. Bau KG
Koblenz verwandelt
– Limiterte Lithografien zur BUGA 2011 –
Der in Koblenz lebende Künstler Dieter Portugall hat 2011 handsignierte
und nummerierte Lithografien im Format 50 x 60 cm, auf hochwertgem
Bütenpapier anläßlich der Bundesgartenschau 2011 erstellt. Mit dieser
Arbeit möchte er die einmalige Gelegenheit nutzen, Koblenz und seine Kul-
turlandschaf auch nach der BUGA 2011 in Erinnerung zu halten.
• Lithografie gerahmt mit hochwertgem Aluminiumrahmen 110.- €
• Lithografie ungerahmt 75.- €
Vorverkauf ab dem 18. April:
MedienErleben-Verlag GmbH MedienErleben-Verlag GmbH
Verlagssitz Koblenz, Löhr-Center Verlagssitz Limburg, WERKStadt
Hohenfelder Straße 22 Joseph-Kehrein-Straße 1
56068 KOBLENZ 65549 LIMBURG
Tel.: 0261/ 973816-10 Tel.: 06431/59097-0
Fax: 0261/ 973816-20 Fax: 06431/59097-40
Koblenz verwandelt
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
GRENZAU. Tischtennis-Bundes-
ligist TTC Zugbrücke Grenzau
vermeldet einen Neuzugang im
Management: Der 46-jährige
Markus Ströher aus Hilgert wird
ab sofort als Manager fungie-
ren. Der gelernte Betriebswirt
kennt den Standort in Grenzau
seit 30 Jahren und war bereits
zwischen 1998 und 2006 für
den TTC aktiv, als er hier die
Jugendarbeit aufbaute.
Zwischen 1981 und 1984 ab-
solvierte er eine Ausbildung
im Hotel Zugbrücke. Auch als
Ströher später neben seiner ak-
tiven Tischtenniszeit auch als
Trainer und Funktionär arbeite-
te, riss der Kontakt nie ab. Der
neue TTC-Manager engagierte
sich über viele Jahre in der Ju-
gendarbeit. Er erwarb 1989 die
B-Lizenz und war anschließend
acht Jahre lang Lehrwart im
Tischtennisverband Rheinland.
Über Jahre hinweg trainierte er
gemeinsam mit dem damaligen
Verbandstrainer Lothar Oßwald
den Verbands-Nachwuchskader.
Noch heute ist Ströher Aktiven-
sprecher im TTVR und Mitglied
im Sportausschuss Verbandes.
„Ich freue mich auf die Arbeit
bei einem der traditionsreichs-
ten Vereine in Tischtennis-
Deutschland“, sagt der ge-
lernte Betriebswirt. „Es gilt
zunächst die finanzielle Situa-
tion zu stabilisieren, damit die
1. Bundesliga auf die nächsten
Jahre in Grenzau gesichert ist,
zumal wir nächstes Jahr 30
Jahre dem Oberhaus angehö-
ren. Wichtig wird es auch sein,
dass wir das Ohr an der Basis
haben. Denn wir brauchen die
Fans in der Halle. Vor uns lie-
gen spannende Jahre, für die
es schon heute gilt, erfolgreich
die Weichen zu stellen“, sagt
Ströher. TTC-Präsident Man-
fred Gstettner freut sich über
den kompetenten Neuzugang.
„Markus kennt wie kein Zweiter
die Abläufe und die Menschen
in Grenzau. Mit ihm sind wir
für die Zukunft sehr gut aufge-
stellt.“
Markus Ströher ist neuer TTC-Manager
Freuen sich auf eine erfolg-
reiche Zusammenarbeit: TTC-
Präsident Manfred Gstettner
(links) und Markus Ströher.
Das Dekanat Selters
präsentiert seine Orgeln
Jens Schawaller stellt Instrumente in einem Buch vor
Dekanatskantor Jens Schawaller - hier in der evangelischen Kirche in Nordhofen - hat ein
Buch verfasst, in dem er die Orgeln im Dekanat Selters ausführlich vorstellt.
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
BAD MARIENBERG. Dank so-
genannter „Dog-Stationen“
können Bad Marienberger
Hundehalter künftig die
Hinterlassenschaften ihrer
Vierbeiner ordnungsgemäß
entsorgen und damit ih-
ren Beitrag für eine saube-
re Badestadt leisten. Jetzt
wurden die insgesamt drei
„Dog-Stationen“ offiziell
übergeben. Dazu konnte
Stadtbürgermeister Dank-
wart Neufurth neben Man-
fred Walter von der Firma
„ProHumanis GmbH“ auch
einige Sponsoren begrüßen.
Dank insgesamt 18 engagier-
ter Firmen war es möglich,
diese nützlichen Einrichtun-
gen in Bad Marienberg auf-
zustellen. Im Interesse einer
sauberen Stadt sei das ein
wichtiges Projekt, betonte
der Stadtbürgermeister und
bedankte sich ganz herzlich
bei allen Sponsoren. Anschlie-
ßend überreichte er ihnen
noch Urkunden als Zeichen
des Dankes für ihr lobenswer-
tes Engagement.
Wörtlich sagte Dankwart Neu-
furth: „Ich hoffe, dass die
Hundehalter dieses - für sie
kostenlose - Angebot an-
nehmen und man zukünftig
auf unseren Straßen, Wegen,
Plätzen und Bürgersteigen
keine ‚Tretminen‘ mehr vor-
findet. Ganz deutlich möchte
ich hierbei betonen, dass der
Hund nichts dafür kann, sehr
wohl aber sein Halter.“
Neben dem sehr wichtigen
Aufstellungsplatz am Barfuß-
weg wurden weiteren zwei
Standorte ausgesucht, und
zwar in der Bismarckstraße
am sogenannten „Willwacher-
Platz“ sowie im Bereich des
Wildparks.
Die Handhabung der Station
ist denkbar einfach: Man kann
sich nicht nur Plastikbeutel
ziehen, sondern den Hundekot
auch gleich im integrierten
Mülleimer entsorgen.
Zum Abschluss der kleinen
Veranstaltung dankte Stadt-
chef Neufurth noch einmal al-
len Unterstützern und lud die
Anwesenden zum „Hot-Dog-
Essen“ ein.
Drei „Dog-Stationen“ für saubere Badestadt
Hinterlassenschaften von Hunden können nun ordnungsgemäß entsorgt werden
Bad Marienbergs Stadtchef Dankwart Neufurth (5. von rechts) und die Sponsoren freuen
sich über die drei neuen „Dog-Stationen“, die nun in der Badestadt aufgestellt wurden.
MONTABAUR/HÖCHSTENBACH.
Mit der Eröffnung des Wes-
terwald-Steigs im Mai 2008
hatte der Geschäftsführer der
Bäckerei Grund in Höchsten-
bach, Jürgen Iwan, die Idee,
ein Westerwald-Steig-Brot zu
kreieren. Diese Idee entpupp-
te sich zu einem wahren Ver-
kaufsschlager.
Imvergangenen Jahr verkaufte
die Bäckerei mehr als 12.500
dieser im Holzofen gebacke-
nen Brote. Pro verkauftes Brot
fließen 20 Cent zurück an den
Westerwald Touristik-Service,
der dieses Geld wieder in den
Westerwald-Steig investiert.
So konnte nun Jürgen Iwan in
der 210 neu eröffneten Filiale
in Montabaur der Projektma-
nagerin Westerwald-Steig, Ka-
trin Schneider, einen Scheck
über 2500 Euro überreichen.
Brotverkauf unterstützt Westerwald-Steig
Bäckerei Grund übergab Westerwald Touristik-Service Spende über 2500 Euro
Jürgen Iwan, Geschäftsführer der Bäckerei Grund, überreicht Katrin Schneider (2. von
rechts) vom Westerwald Touristik-Service den Spendenscheck. Mit ihnen freuen sich auch die
beiden Verkäuferinnen Melanie Schmidt (rechts) und Antje Gerharz (links) über den Erfolg
des leckeren Westerwald-Steig-Brotes aus dem Holzofen. Foto: Holger Pöritzsch
MONTABAUR. Für zwei Tage verwandelte sich die Montabaurer Innenstadt wieder in einen riesigen Autosalon unter freiem
Himmel. Die Aktivtage lockten am Wochenende Tausende von Besuchern in die Kreisstadt. Wurde die Veranstaltung im vergan-
genen Jahr noch durch so manchen Regenschauer getrübt, meinte es der Wettergott in diesem Jahr besonders gut mit dem
Veranstalter - der Werbegemeinschaft „Montabaur aktuell“. Bei fast schon sommerlichen Temperaturen schlenderten die kleinen
und großen Gäste durch die Stadt, informierten sich über die neuesten
Trends auf dem Automobilmarkt, machten einen Einkaufsbummel durch
die Geschäfte oder genossen die Sonnenstrahlen in einem der zahlrei-
chen Straßencafés. Selbst die Footballer der Fighting Farmers ließen es
sich nicht nehmen und schauten auf den Aktivtagen vorbei (Foto links).
Ein besonderer Blickfang waren allerdings die bunten Stelzenläufer (gro-
ßes Foto), die als Schmetterlinge durch die Straßen „schwebten“ und für
frühlingshafte Stimmung sorgten. Fotos: Ditscher
Besucher erlebten sonnige und bunte Aktivtage in Montabaur
Die 14 Berliner Flötisten in Rennerod
RENNEROD. Auf Einladung der Praxis für Ergo- & Musikthe-
rapie Hans Ruppert (Bad Marienberg) gastieren am Sonn-
tag, 8. Mai, um 16 Uhr die 14 Berliner Flötisten in der
Westerwaldhalle in Rennerod. Die Besucher erwarten Welt-
klasse-Solisten des Berliner Philharmonischen Orchesters,
der Deutschen Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der
Komischen Oper Berlin, des Deutschen Sinfonieorchesters
und des Rundfunksinfonieorchesters, die mit umwerfender
Virtuosität spielen. Der Name lässt es bereits anklingen:
Die 14 Frauen und Männer spielen ausschließlich Flöte.
Von der winzigen Piccoloflöte für die ganz hohen Töne bis
zu Iizukas „Subkontrabass“ decken sie ein Spektrum ab,
das dem satten Klang eines Sinfonieorchesters in nichts
nachsteht. Sie begeistern ihr Publikum unter anderem mit
Schlagern der Klassik aus zwei Jahrhunderten. Das Reper-
toire reicht weiterhin von doppelchöriger Musik des Früh-
barock über Bach, Mozart, Rossini, Saint-Saens, Rimskij-
Korsakow, Mussorksky, Debussy, Mancini, Bernstein bis
hin zu Komponisten der Gegenwart, die für das Ensemble
Auftragswerke schrieben.
Hirnaneurysma-Gruppe trifft sich wieder
WIRGES. Menschen, die an einem Hirnaneurysma (Krank-
heitsbild: Gefäßaussackung an der Hirnarterie) erkrankt
bzw. operiert sind, treffen sich wieder am Donnerstag, 21.
April, um 19 Uhr im Hotel Paffhausen, Bahnhofstraße 100,
in Wirges. Betroffene und/oder Angehörige sind dazu herz-
lich eingeladen. Nähere Informationen gibt es auch bei
Reinhild Weyrich unter der Rufnummer 02602/60651 oder
per E-Mail an Reinhild.Weyrich@t-online.de.
Jugendzentrum fährt in den Holidaypark
HACHENBURG. Zu einer Familienfahrt in den Holidaypark
nach Haßloch lädt das Jugendzentrum Hachenburg am
Donnerstag, 28. April, ein. Teilnehmen können Kinder in
Begleitung ihrer Eltern; ab zwölf Jahren können auch Kin-
der und Jugendliche ohne Begleitung teilnehmen. Die Kos-
ten für den Tagesausflug betragen 27 Euro (ab 19 Jahren),
23 Euro (von vier bis 18 Jahre) oder 10 Euro (bis vier Jah-
re). Anmeldungen nimmt das Jugendzentrum Hachenburg,
Lohmühle 2, entgegen; die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.
Nächster MoonWalk am Wiesensee
WIESENSEE. Der nächste Vollmond steht vor der Tür und
somit auch der MoonWalk. Bei hoffentlich tollem Wetter
wollen an diesem Sonntag, 17. April, wieder viele Sport-
ler den Mond begrüßen. „Fit und aktiv“ in das Frühjahr
starten, so die Motivation der Nordic-Walker und Walker.
Das neue Angebot „Yoga-Walking“ ist leider bereits aus-
gebucht. Schnupperkurse werden aber unabhängig vom
MoonWalk angeboten (Termine können telefonisch er-
fragt werden). Wie immer werden für die Nordic-Walker
und Walker drei Kategorien und Streckenlängen angebo-
ten: 6,5, 8,5 und 11 Kilometer. Los geht es um 20 Uhr
an der TiWi, der Tourist-Information am Wiesensee. Das
Startgeld beträgt 3 Euro pro Teilnehmer. Stöcke können
(in begrenzter Anzahl) ausgeliehen werden. Anmeldungen
sind noch kurzfristig möglich unter den Telefonnummern
02663/291490 oder 02663/291494 sowie per E-Mail an
info@westerburgerland.de. Weitere Infos auch im Internet
unter www.westerburgerland.de.
Showtant-Contest steigt in Herschbach
HERSCHBACH/Oww. Der Showtanz-Contest „Night of the
Dance“ - veranstaltet vom Herschbacher Carnevals Club
und dem Herschbacher Sportverein - geht in die nächste
Runde: Bereits zum vierten Mal findet dieses Tanzturnier
für Showtanzgruppen an diesem Samstag, 16. April, in
der Sporthalle in Herschbach/Oww. statt. Los geht es ab
19.30 Uhr. Wie immer werden vom Publikum die drei bes-
ten Tanzgruppen gewählt und die Plätze 1 bis 3 mit einem
Preisgeld von insgesamt 300 Euro prämiert. Neben guter
Unterhaltung ist für Trinken und Essen natürlich bestens
gesorgt. Eintrittskarten zum Preis von 5 Euro sind an der
Abendkasse erhältlich.
Nachrichten
Westerwald Bank ehrte Beschäftigte
HACHENBURG. Das gibt es wohl nur noch ganz selten: Seit
45 Jahren arbeitet Egon Dietershagen für die Westerwald
Bank und ihre Vorgängerinstitute. Dietershagen war der
dienstälteste der Mitarbeiter, die der Vorstand der Wester-
wald Bank kürzlich im Rahmen einer Feierstunde für ver-
diente Mitstreiter auszeichnete. „Wer so lange engagiert
für die Bank unterwegs ist, der hat natürlich eine Men-
ge erlebt und immer auch die Bank mitgeprägt. „Und die
Mitarbeiter geben unserer Bank in jedem Ort ein Gesicht“,
würdigte Vorstandssprecher Wilhelm Höser die Verdienste
der Jubilare auch im Namen seiner Vorstandskollegen Paul-
Josef Schmitt und Markus Kurtseifer. Lesen Sie mehr zu
diesem Thema auf www.westerwaelderleben.de.
Selterser Schüler liefen für Japan
SELTERS. Die Naturka-
tastrophe und ihre ver-
heerenden Folgen für
die Menschen in Japan
haben auch die Kinder
der Oberwaldschule
Grundschule Selters
berührt. Deshalb orga-
nisierten die Schüler
der Klasse 4a einen Spendenlauf, bei dem am Ende stolze
1271 Euro „erlaufen“ wurden. Mehr dazu lesen Sie auf
unserem Portal unter www.westerwaelderleben.de.
Feierstunde für KSK-Mitarbeiter
WESTERWALDKREIS. Zu einer Feierstunde hatte der Vor-
stand der Kreissparkasse Westerwald kürzlich 22 seiner Mit-
arbeiterinnen und Mitarbeiter in die Steig-Alm nach Bad
Marienberg eingeladen, um ihnen persönlich zu erfolgreich
bestandenen Aus- und Weiterbildungen zu gratulieren. Un-
ter den Prüflingen befanden sich auch die Auszubildenden
(Foto), die ihre zweieinhalbjährige Ausbildung zur Bank-
kauffrau und zum Bankkaufmann im Januar erfolgreich be-
endet hatten. Mehr dazu lesen Sie auf unserem Portal
unter www.westerwaelderleben.de.
Erfolgreiche Prüfungen bei der vhs
WESTERWALDKREIS. Jährlich fast 300 Prüflinge, die Kur-
se nach europaeinheitlichen Lehrplänen bei der Kreis-vhs
Westerwald absolviert haben, erhalten Zertifikate von ex-
ternen Prüfungseinrichtungen, die die Prüfungen abgenom-
men und bewertet haben und - bei Erfolg - die Zertifikate
ausstellen. Landrat Achim Schwickert verlieh in einer Fei-
erstunde jetzt 56 dieser Zertifikate für verschiedene Fächer.
Mehr dazu lesen Sie unter www.westerwaelderleben.de.
VG Wirges dankte Ehrenamtlichen
WIRGES. Zum jährli-
chen Ehrenamtstag
der Verbandsgemeinde
Wirges konnte Bürger-
meister Michael Ortsei-
fen (Foto) kürzlich
mehr als 300 Gäste in
der Dorfgemeinschafts-
halle in Moschheim be-
grüßen. Der Dankeschön-Tag galt in diesem Jahr den Hilfs-
und Rettungskräften der Freiwilligen Feuerwehren der VG
Wirges, des THW, des DRK, der DLRG und der Notfallseelsor-
ge. Mehr dazu unter www.westerwaelderleben.de.
Lokales im Anriss...
...Fortsetzung online
WESTERWALDKREIS. Für junge
Leute ab 16 Jahre, die Gruppen
und Freizeiten leiten (möch-
ten), bietet die Katholische
Fachstelle für Jugendarbeit
Westerwald/Rhein-Lahn in
diesem Frühjahr wieder einen
Ausbildungskurs an. Die Teil-
nehmer erhalten neben vielen
praktischen Hilfen zur Gestal-
tung von Gruppenstunden und
Freizeiten auch wichtige päda-
gogische Kenntnisse für die Ar-
beit mit Kindern und Jugend-
lichen. Außerdem werden sie
über ihre rechtliche Situation
als Gruppenleiter und über Fi-
nanzierungsmöglichkeiten für
die Jugendarbeit informiert.
Es besteht die Möglichkeit,
die Jugendleiter-Card (JuLei-
Ca) zu erwerben, die in vielen
Einrichtungen günstige Prei-
se garantiert. Die Ausbildung
besteht aus einer fünftägigen
und einer dreitägigen Veran-
staltung, und zwar vom 26. bis
30. April im Hildegardishof in
Waldernbach und vom 20. bis
22. Mai im DPSG Bundeszent-
rum Westernohe. Weitere Infos
und Anmeldungen unter Te-
lefon 02602/680231, E-Mail:
kfj.westerwald-rhein-lahn@
bistum-limburg.de, www.kfj-
westerwald-rhein-lahn.de.
Fünftägige Ausbildung für künftige junge Gruppenleiter - Jetzt anmelden
grifflose Hochglanz-Fronten
separate Spül-/Ess-Insel
OBI Montabaur • Amalten Galgen • Tel.: 02602 99940-0
dio kaufen.
Sparen Sie 15%,
wenn Sie von 18.04. bis zum 23.04. eine Küche im OBI Küchenstudio kaufen.
56112 Lahnstein
A m H a f e n
0 26 21 / 1 72 60
● Gabionen
● Bodenplatten
● Stufen, Palisaden
● Natursteinpflaser
● Einfassungssteine
Wir bringen den Stein ins Rollen
Rät s el ec ke f ür Kr euz- und Quer denker
Lösungen aus der Vorwoche:
1
5
3
2
3
2
5
6
8
1
4
7
2
3
4
6
1
8
7
9
2
3
1
7
5
6
4
3
8
7
9
1
3
5
8
9
6
4
7
2
2
7
8
4
1
5
9
3
6
4
9
6
7
3
2
5
1
8
6
5
2
1
4
3
7
8
9
7
4
1
9
6
8
3
2
5
3
8
9
5
2
7
1
6
4
9
6
3
2
5
1
8
4
7
8
2
4
3
7
9
6
5
1
5
1
7
6
8
4
2
9
3
ein
Karten-
spiel
Getränk
vor dem
Essen
unbe-
kanntes
Flug-
objekt
süßer
Brot-
aufstrich
süd-
amerika-
nischer
Tanz
mit
Wasser
reinigen
ge-
künstelt,
affektiert
ein
Orien-
tale
Text-
abschnitt
franzö-
sisch:
Nacht
greifen,
nehmen
tropi-
sche
Wasser-
vögel
Sicher-
heit
Volks-
stamm
in
Ruanda
Bart-
schur
Freuden-
ruf
Gattin
des
Gottes
Thor
heiliger
Drachen-
kämpfer
islami-
sche
Herrscher
in Indien
südam.
Klam-
mer-
affenart
ring-
förmige
Korallen-
insel
Gold-
brasse
helle
Him-
mels-
körper
Erfolg
zeigend
bibl.
Riese
(David
und ...)
auf
Reisen
Staat in
Nahost
Presse-
arbeit
(engl.
Abk.)
Umlaut
schal
Heiligen-
bild
der Ost-
kirche
Schmier-
stoff-
abfall
weib-
licher
Artikel
latei-
nisch:
Götter
befestig-
tes
Hafen-
ufer
kenn-
zeichnen
männ-
liches
Haustier
Tennis-
Turnier
(Grand
...)
Haupt-
stadt
von Jor-
danien
schimp-
fen
kampf-
unfähig
(Abk.)
ein Werk
Heines
(‚... Troll‘)
Abk.:
Internet-
protokoll
Kraft-
stoffart
(Kw.)
inner-
halb
Lager-
platz
Dichter
von
‚Stille
Nacht‘
Hunde-
name
Stock-
werk
Rechts-
beistand
ab-
züglich
aufge-
hängtes
Bild
(engl.)
Schwer-
metall
Schnaps
US-
Presse-
agentur
(Abk.)
feier-
liches
Gedicht
englisch:
essen
Fluss
durch
Florenz
Ausstel-
lungs-
gebäude
(Mz.)
sagen-
hafter
Kelten-
könig
geist-
reiche
Ver-
spottung
kurz für:
eine
Holz-
kohle-
schacht-
ofen
fremd-
artige
Men-
schen
R-59
H
S
P
T
E
H
E
D
E
M
A
R
A
B
E
R
I
N
E
T
A
G
E
N
A
A
G
O
R
A
K
R
A
L
E
A
D
E
L
E
E
R
R
B
A
R
T
H
U
R
R
O
D
E
Z
E
I
T
A
H
I
T
I
E
I
T
R
O
L
L
B
R
E
N
N
G
L
A
S
G
L
A
S
R
E
S
E
E
M
C
O
G
E
A
A
L
E
N
A
E
N
T
O
S
I
E
B
J
E
S
E
I
L
E
B
N
E
N
P
E
L
S
A
A
L
E
T
S
C
H
H
O
R
N
L
U
I
T
M
A
I
P
O
K
O
E
M
C
R
E
W
S
E
P
U
H
S
E
K
E
P
U
T
S
C
H
A
N
T
I
O
E
S
E
R
E
I
N
E
R
L
O
E
S
N
T
K
I
N
G
T
R
I
E
R
E
www.koblenzerleben.de
www.limburgweilburgerleben.de
www.rheinlahnerleben.de
www.badcambergerleben.de
www.westerwaelderleben.de
*50 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise ggf. abweichend. Mit Ihrem Anruf akzeptieren Sie unsere AGB.
Mitarbeiter von Ryanair, der Hotels Thistle Marble Arch, select holidays und Medienerleben-Verlag GmbH können nicht teilnehmen.
Die Aktion und alle ihre Einzelbestandteile laufen bis zum 20.04.2011. Keine Baraus.zahlung. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
einen Ryanair Flug
+ 2 Übernachtungen im
4*-Hotel amHydeparkzur
Hochzeit
des Jahres:
William& Kate
am 28. April 2011
in London.
exklusiv bei
Die Zeitung
Gewinnen Sie
Seien Sie mit dabei, wenn sich Prinz William
und Kate Middelton vor Millionenpublikum
das Jawort geben!
Anrufen und
gewinnen unter:
0137 82 22 42 2*
Kompetenz l Sicherheit l Qualität & Service
Bischoff-Touristik GmbH & Co. KG
57635 Fiersbach • Tel.: 0 26 86 / 98 0610
www.bischoff-touristik.de · info@bischoff-touristik.de
Erzgebirge/
Böhmen
Inklusivleistungen:
• Fahrt im Fernreisebus mit WC etc.
• 3x Übernachtung in einem 3-Sterne-Hotel
in Tschechien
• 3x Frühstücksbuffet
• 3x Abendessen im Hotel
(Buffet oder 3-Gang-Menü)
• Insolvenzversicherung
Zubuchbare Tagesfahrten:
Prag · Rundfahrt Bäderdreieck
TAGE
4REISE
Termine:
28. 04.–01. 05. 11
13. 06.–16. 06. 11
14. 07.–17. 07. 11
ab €109,-
p. P. im DZ/HP
EZ-Zuschlag 30,-
Mecklenburgische Seenplatte
Termine: 01.06.–05.06.2011, 20.07.–24.07.2011
Zubuchbare Ausflüge: Tagesfahrt nach Rügen · Tagesfahrt nach Usedom
Rundfahrt Mecklenburgische Seenplatte
€ 229,- p. P. im DZ/HP, EZ-Zuschlag € 50,- p. P.
Nachrichten
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
LAURENBURG. Er gilt als ei-
ner der beliebtesten Radwe-
ge Deutschlands, der Lahn-
tal-Rad- und Wanderweg.
Und das ist so, obwohl seit
nunmehr 30 Jahren eine
Lücke von wenigen hundert
Metern klafft.
Zwischen Laurenburg und
Geilnau (Rhein-Lahn-Kreis)
würde die direkte Wegstrecke
für den Radweg durch ein Na-
turschutzgebiet führen. Über
die Bahnstrecke donnern
schon seit mehr als hundert
Jahren Züge durch das frag-
liche Gebiet, von beiden Sei-
ten aus führen Wirtschafts-
wege hinein. Die Umleitung
für Radfahrer führt aber seit
Jahren über die Lahnhöhen-
gemeinden - für Familien mit
Kleinkindern oder für Senio-
ren ist die steile Umleitungs-
strecke lebensgefährlich oder
gar nicht zu schaffen. Die
politische Lösung des Rad-
wegeproblems sah den Mil-
lionen teuren Bau von zwei
Brücken rund um das Natur-
schutzgebiet vor, auf Antrag
des BUND wurde die aktuelle
Planung wegen eines Form-
fehlers vor Gericht gekippt.
Das brachte bei den Men-
schen in der Region das Fass
zum Überlaufen. Der Lauren-
burger Wilfried Lotz machte
mit einem Sitzstreik den An-
fang, die Bürgerinitiative Pro
Lückenschluss Lahntalradweg
Laurenburg-Geilnau wurde
gegründet.
Mittlerweile unterstützen
mehr als 7000 Menschen mit
ihrer Unterschrift nach der
„logischsten und wahrschein-
lich günstigsten aller Lösun-
gen“ - der Nutzung des alten
Leinpfades. Unterstützen
auch Sie die Bürgerinitiative,
indem Sie unten abgedruck-
te Liste unterzeichnen. Noch
besser fordern Sie ganze Lis-
ten an und sammeln selbst
Unterschriften - jede Stim-
me zählt, damit der Lücken-
schluss im Lahntalradweg
möglichst bald erfolgt. -ww-
Radweg: Schon mehr als 7000 wollen Lückenschluss
MedienErleben unterstützt die Forderung nach dem Lückenschluss entlang der Lahn ausdrücklich - unterstützen auch Sie die
Bürgerinitiative mit ihrer Unterschrift.
Veranstaltungen
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Samstag 16.04.
Steinebach. 13 Uhr: Golf-
turnier „Josef-Kunz-Cup“,
auf dem Golfplatz, Infos bei
Hans-Werner Rörig unter Tel.:
0170/2223325
Nister. 10 Uhr: Kirmes im
Festzelt im Gewerbegebiet
„Zum Drahtzug“
Hachenburg. 20 Uhr: Konzert:
Klassik - Gran Partita, Eintritt:
18 Euro Erwachsene, Jugend-
liche 10 Euro, Kinder bis 12
Jahre frei, im Vortragssaal
Schloss Hachenburg
Hachenburg. 20 Uhr: Rock-
night! mit No Milk2Day und
Subsonic, Eintritt: 5 Euro, im
Jedermann - Restaurant & Bar,
Altstadt
Höhr-Grenzhausen. 14 Uhr:
2. Sportartikelbasar der SF
Höhr-Grenhausen, im Vereins-
haus „Till Eulenspiegel“
Rennerod. 14 Uhr: „Ist die
Natur schon aus dem Winter-
schlaf erwacht?“, ein Streifzug
durch die Wälder unterhalb der
Fuchskaute soll Aufschluss da-
rüber geben, Treffpunkt: Kath.
Kirche Rennerod
Obererbach. 20 Uhr: Bierpro-
be in der Erbachhalle
Hundsangen. 14 Uhr: Oster-
eierschießen für einen guten
Zweck beim Schützenverein
Tell Hundsangen
Sonntag 17.04.
Nister. 10 Uhr: Kirmes im
Festzelt im Gewerbegebiet
„Zum Drahtzug“
Höhr-Grenzhausen. 10 Uhr:
Ostereierschießen für Jung
und Alt, im Schützenhaus
Höhr-Grenzhausen. 11 Uhr:
Traditionelles Ostereier- und
Preisschießen in der Pfeifen-
bäckerhalle
Höhr-Grenzhausen. 20 Uhr:
Musikkabarett mit Olga Lomen-
ko, im Jugend- und Kulturzen-
trum „Zweite Heimat“, Karten
kosten im VVK: 10 Euro, an der
AK 12 Euro und sind erhältlich
unter Tel.: 02624/7257
Rennerod. 13.30 Uhr: Fahrrad-
Wanderung „Zum Adolf-Weiß-
Denkmal am Knoten“,, ca. 26
km, Führung: Andreas Schmidt
Tel.: 02664/997755, Treff-
punkt: Kath. Kirche Rennerod
Hundsangen. 17 Uhr: Oster-
eierschießen für einen guten
Zweck beim Schützenverein
Tell Hundsangen
Montag 18.04.
Höhr-Grenzhausen. 8.30 Uhr:
Osterferien „Mit Robin Hood
in den Wald“, im Jugend- und
Kulturzentrum
Rennerod. Osterbasteln für
Kinder im Schwesternhaus, In-
fos und Anmeldung bei der Ju-
gendpflege, Tim Stecker, unter
Tel.: 02664/9978980
Dienstag 19.04.
Limbach. 19 Uhr: Geführte
Wanderung, Limbach - Heim-
born - Limbach, ca. 11 km,
Treffpunkt Parkplatz „Haus des
Gastes“ in Limbach, Infos bei
Wanderführer Rudi Strauch un-
ter Tel.: 02662/6288
Hachenburg. 19 Uhr: Wild-
kräuter - Abend, Pflanze des
Monats: Löwenzahn und vie-
les mehr, Wildkräuter-Rezep-
te, Wildkräuter Kostproben,
Wildkräüuter Hausapotheke,
Infos und Anmeldung: See-
len-Quelle Christa Rieck, Tel.:
02662/5079671
Rennerod. Osterspieltag für
Kinder im Schwesternhaus, In-
fos und Anmeldung bei der Ju-
gendpflege, Tim Stecker, unter
Tel.: 02664/9978980
Wirges. 19.30 Uhr: Jahres-
hauptversammlung des TSC
Wirges e.V., in der Trainings-
halle
Hundsangen. 18 Uhr: Oster-
eierschießen für einen guten
Zweck beim Schützenverein
Tell Hundsangen
Mittwoch 20.04.
Ransbach-Baumbach. 15 Uhr:
„Gemütliches Beisammensein
im „Haus für Jedermann e.V.“
Hauptstr. 7, für Seniorinnen
und Senioren und für „Jungge-
bliebene“
Oberahr. 20 Uhr: Moon Wal-
king, 9 km rund um Oberahr,
Treffpunkt: Sporthalle
Donnerstag 21.04.
Caan. 15 Uhr: Nachmittag mit
Kaffee, Tanz und Gesang, im
Gasthof „Zur Linde“
Ransbach-Baumbach. 7 Uhr:
Räuchertag und Gästefischen,
Am Seeufer, Fischerhütte am
Erlenofsee, Infos bei ASV
Ransbach-Baumbach 1969 e.V.
unter Tel.: 02602/70300
Wirges. 19 Uhr: Treffen der
Selbsthilfegruppe Hirnaneu-
rysma, im Nebenraum zum Re-
staurant des Hotels Paffhau-
sen, Bahnhofstr. 100, Infos bei
Reinhild Weyrich (Gruppenlei-
terin) unter Tel.: 02602/60651
Rennerod. Selbstverteidi-
gungskurs für Mädchen im
Schwesternhaus, Infos und
Anmeldung bei der Jugend-
pflege, Tim Stecker, unter Tel.:
02664/9978980
Westerburg. 14 Uhr: Früh-
lingslächeln“–Foto-Aktion
mit Schminken/Haarstyling/
Portraitfoto, Burglichtspiele
Westerburg, Kosten 35 Euro/
Personn inkl. Foto auf CD, Ter-
minvereinbarung notwendig,
Anmeldung bei der Gleich-
stellungsbeauftragen der Ver-
bandsgemeinde Westerburg,
Tel. 02663/291490
Freitag 22.04.
Hundsangen. 11 Uhr: Oster-
eierschießen für einen guten
Zweck beim Schützenverein
Tell Hundsangen, mit Einge-
legte Heringe und Pellkartoffel
sowie Kaffee und Kuchen
Samstag 23.04.
Steinebach. 14 Uhr: Geführte
Wanderung im Gebiet der Wes-
terwälder Seenplatte: „Zur Tal-
burgruine nach Steinebach“,
ca. 5,5 km, Infos bei Wander-
führerin: Christel Forkmann
unter Tel.: 02662/2517
Hachenburg. 20 Uhr: Oldie-
Abend, im Stern-Saal, Altstadt
Sonntag 24.04.
Rennerod. 20 Uhr: Früh-
jahrskonzert der Stadtkapelle
Rennerod in der Westerwald-
halle
Ausstellungen
Hachenburg. „Bäuerinnen“,
Fotografien von Wolfgang
Schiller aus 50 Jahren Land-
und Hauswirtschaft, im Land-
schaftsmuseum Westerwald,
bis 17. April
KINOTIPP: Neu im Capitol Montabaur
Roadmovie, Komödie, Sci-
ence-Fiction | GB/F/S/USA
2011 | FSK: freigegeben ab
12 Jahren (ab 6 Jahren in
Begleitung eines Elternteils)
| Laufzeit ca. 104 Min.
Graeme Willy und Clive Col-
lings sind beste Freunde,
hartgesottene Nerds und un-
verbesserliche Comic-Junkies.
Nach dem Besuch der Comic-
Con in San Diego pilgern sie
- wie es sich gehört - ins UFO-
Mekka von Nevada zur Area
51. Doch nicht mal in ihren
kühnsten Träumen hätten die
beiden Sci-Fi-Gläubigen mit
einer echten Alien-Entfüh-
rung gerechnet - oder besser
gesagt mit einem Alien, das
sich ihr Wohnmobil schnappt
und sie auf den Trip ihres Le-
bens mitnimmt.
Paul - so nennt sich der kleine
grüne Besserwisser - hat 60
Jahre in der geheimsten aller
Geheimbasen herumgelungert
und hat jetzt offenbar etwas
Wichtigeres vor. Verfolgt vom
FBI und vom fanatischen Va-
ter einer jungen Frau, die
unfreiwillig Teil der unge-
wöhnlichen Truppe geworden
ist, hecken Graeme und Clive
einen holprigen Plan aus, wie
sie Paul zu seinem Mutter-
schiff zurückbringen können.
Und während sich die beiden
Nerds als Fluchthelfer abmü-
hen, ist ihr kleiner grüner
Freund dabei, die hoffnungs-
losen Sonderlinge zu Helden
des Universums zu machen.
Das Capitol-Programm vom
14. bis 20. April:
Neu: BIG MAMA‘S HAUS -
DIE DOPPELTE PORTION (ab
12 J.) FR, SA, SO, DI und MI
15.00, MO 16.30 Uhr
Neu: PAUL - EIN ALIEN AUF
DER FLUCHT (ab 12 J.) täg-
lich außer MO 17.30, DO, FR,
SA, SO und DI auch 20.00, FR,
SA, SO, DI und MI auch 15.00,
MO auch 16.30, 19.30 Uhr
2. Woche: RIO (ab 0 J.) täg-
lich außer MO 17.30, 20.00,
FR, SA, SO, DI und MI auch
15.00, MO auch 16.30, 19.30
Uhr
2. Woche: ALLES ERLAUBT -
EINE WOCHE OHNE REGELN
(ab 12 J.) täglich außer MO
17.30 Uhr
2. Woche: THE MECHANIC
(ab 18 J.) täglich außer MO
20.00, MO auch 19.30 Uhr
3. Woche: HOP - OSTERHASE
ODER SUPERSTAR? (ab 0 J.)
täglich außer MO 17.30, FR,
SA, SO, DI und MI auch 15.00,
MO auch 16.30 Uhr
3. Woche: SUCKER PUNCH
(ab 16 J.) täglich außer MO
20.00, MO auch 19.30 Uhr
Der Besondere Film: TRUE
GRIT (ab 12 J.) MI 20.00 Uhr
„Paul - Ein Alien auf der Flucht“
Zu Ostern festlich speisen
Bahnhofstr. 100 – 56422 Wirges – Tel. 0 26 02 – 94 21-1 52
NANU. . . ach du di ckes ei !
OstersOnntag grOsses Lunchbuffet
ab 11: 30 uhr 19, 80 €/ PersOn
À LA CARTE MI T TOLLER
Osterkarte. . . sPargeL i st da! !
Bis dann im Nanu
FREIENFELS. Die Vorbe-
reitung für die 19. Ritter-
spiele in Freienfels, die am
30. April und 1. Mai statt-
finden, laufen derzeit auf
Hochtouren. Auf einer Ver-
anstaltungsfläche von über
130.000 Quadratmetern
werden mehr als 2500 Akti-
ve aus Deutschland und aus
benachbarten europäischen
Staaten ihre Stand- und Zelt-
plätze für die größten, nicht
kommerziellen Ritterspiele,
in Deutschland, aufschlagen
und das untere Weiltal für
eine Woche in ein mittelal-
terliches Heerlager verwan-
deln.
Täglich beginnen die Rit-
terspiele um 11 Uhr mit der
Markteröffnung. Über den Tag
verteilt erleben die Besucher
in der Burg, auf dem Turnier-
platz und auf dem Marktplatz
ein ständig wechselndes Pro-
gramm. Damit möglichst vie-
le Besucher die Ritterturniere
bestaunen können, wurde die
Zahl der Turniere am Samstag
auf vier und am Sonntag auf
drei Vorführungen ausgewei-
tet.
Auch das Musik- und Kultur-
programm bietet eine Vielzahl
von Aktivitäten. Mit „Poeta
Magica“, „Des Teufels Lock-
vögel“, „Batavorum - Scotisch
Pipes & Drums“, „Herbst-
wind“, „Ranunculus“, „Labsal“
und weiteren Musikgruppen
aus Tschechien und der Mon-
golei sind einige, auch inter-
national bekannte Darsteller
vor Ort, um die Gäste und
Besucher zu unterhalten. Ei-
ner der Höhepunkte wird die
Feuershow der europaweit
bekannten Tanzgruppe „Palit-
schi“ aus Tschechien sein, die
mit ihrer Akrobatik die Besu-
cher immer wieder aufs neue
fasziniert.
Der riesengroße Markt, mit
mehr als 150 Ständen, die
mittelalterliche Waren, Spei-
sen und Getränke anbieten,
lädt zu einem unterhaltsamen
Bummel ein.
Viele Handwerker zeigen an
ihren Ständen mittelalterliche
Arbeitsweisen, die Herstellung
von Gebrauchs- und Schmuck-
waren. An vielen Ständen
können besonders die Kinder
ihre Fertigkeiten unter Beweis
stellen, sei es beim Axt- und
Speerwurf, oder dem Bogen-
turnier für Kinder.
Auch das seit Jahren belieb-
te Kinder-Ritterreiten wird in
diesem Jahr wieder angeboten
und lässt die Kleinen erste Er-
fahrungen auf dem Pferderü-
cken sammeln.
„Lassen Sie sich in eine Welt
vergangener Zeiten verset-
zen und lernen Sie das mit-
telalterliche Leben in seiner
Vielfalt kennen. Fiebern Sie
mit bei den Ritterturnieren,
den Fechtkämpfen und Feld-
schlachten, erfreuen Sie sich
an Mittelaltertänzen und
Feuerzauber, Pantomime und
Gaukeleien, Falknershow und
Mitmachaktionen für Kinder,
Mittelalterkonzerten und vie-
lem mehr“, versprechen die
Veranstalter.
Weitere Infos zu Parkmög-
lichkeiten, Pendelbus ab
Weilburg, zum Programm und
Tagesablauf sowie Bilder aus
zurückliegenden Jahren, fin-
den Sie auf der Homepage
des Fördervereins unter www.
ritterspiele-freienfels.de (Be-
sucherinfos).
Der Eintritt für den Besuch der
Ritterspiele, für Burgruine und
Festplatz beträgt je Tag für Er-
wachsene 10 Euro und für Kin-
der 5 Euro. Die Kleinsten, die
noch unter ein aufgestelltes
Schwert passen, haben freien
Eintritt. Wer sich authentisch
gewandet hat zahlt einen um
20 Prozent ermäßigten Ein-
tritt. -rlu-
Veranstaltungen
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Benefiz-Blues für den Hospizverein
MONTABAUR-ELGENDORF. Ein Benefizkonzert der besonde-
ren Art steht an diesem Samstag, 16. April, um 19 Uhr
in der Dorfgemeinschaftshalle in Montabaur-Elgendorf auf
dem Programm: Unter dem Motto „ 10 years on road - in
concert with friends“ spielen von 19 Uhr an „Round the
Corner“ Blues und Rock aus den 60er-Jahren. Seit nun-
mehr zehn Jahren machen die Bandmitglieder Tim Homm-
rich (Gesang), Michael Lohr (Gitarre), Jürgen „Corner“ Gerz
(Schlagzeug), Thomas „Otti“ Hoffmann (Bass), Thorsten
Bahensky (Gitarre) und Claudius Castor (Mundharmonika,
Bongos) gemeinsam Musik. Den Erlös ihres Geburtstags-
konzertes spenden sie dem Hospizverein Westerwald. Der
Eintritt kostet 5 Euro.
Zwei große Passionskonzerte erleben
SELTERS/MONTABAUR. Die Montabaurer Kantorei und das
Quintett des Diezer Instrumentalensembles laden zu den
zwei großen Passionskonzerten des Dekanates Selters am
Dienstag, 19. April, um 20 Uhr in die evangelische Kir-
che von Selters zur „Musik zur Passion“ und am Karfreitag,
22. April, um 15 Uhr in die Pauluskirche in Montabaur zur
„Musik zur Sterbestunde Jesu“ ein. Als Besonderheit erle-
ben die Besucher drei Kantoren - Kantor im Dekanat Tobias
Martin, Kantorin Susanne Schawaller und Dekanatskantor
Jens Schawaller - in Aktion: Es erklingt neben geistlicher
Chormusik von der Renaissance bis in die Moderne Musik
für zwei Orgeln auf der Raßmannorgel bzw. auf der Wag-
nerorgel und dem Riegerpositiv. Der Eintritt ist jeweils frei,
die Gesamtleitung hat Dekanatskantor Jens Schawaller.
Treffen im „Haus für Jedermann“
RANSBACH-BAUMBACH. Die Selbsthilfegruppe „Angehö-
rige von Demenzerkrankten“ trifft sich einmal im Monat
im „Haus für Jedermann“, Hauptstraße 7, in Ransbach-
Baumbach in gemütlicher Runde zum Gespräch. Das nächs-
te Treffen steht am Mittwoch, 20. April, um 18.30 Uhr auf
dem Programm. Anmeldungen und weitere Infos bei Moni-
ka Bitter unter Telefon 02624/8278 oder 0163/7278417.
HACHENBURG/WESTERBURG. Strahlender Sonnenschein, Marktstände mit einem ansprechenden Angebot und die zahlreichen
Schnäppchen und Aktionen der Gewerbetreibenden waren für die Besucher des verkaufsoffen Sonntags ein guter Grund, einen
Bummel durch die Innenstädte von Hachenburg und Westerburg zu unternehmen. Der Hachenburger Früh-im-Jahr-Markt (links)
ist eine bunte Mischung aus Oster- und Frühlingsmarkt. Ein besonderes Highlight war auch diesmal wieder die beliebte Eibuy-
Versteigerung des Werberings, bei der diverse Gutscheine der Hachenburger Geschäfte zusammen mit einer Palette bunter Oster-
eier meistbietend versteigert wurden. Reges Interesse fand dort der Fahrradflohmarkt, der vom BUND organisiert wurde. In der
Westerburger Innenstadt lud der Verein für Handel, Handwerk, Industrie und Gewerbe Westerburger Land zum verkaufsoffenen
Sonntag ein (rechts). Sämtliche Geschäfte hatten ihre Türen geöffnet und erwarteten die kleinen und großen Besucher mit
Schnäppchen und besonderen Aktionen. Überdies sorgten zahlreiche Marktständler für ein zusätzliches Angebot an Modearti-
keln, Dekoration und allerlei Nützliches für Haus und Garten. Eine besondere Attraktion war der Auftritt der Westerwald Pipers,
die für ihr Dudelsackspiel reichlich Beifall ernteten. Auch der Osterhase drehte seine Runden und erfreute die kleinsten Besucher
mit bunten Eiern und süßen Überraschungen. Gewerbe- und Autoschau rundeten jeweils das bereit gefächerte Angebot ab und
sorgten für Information und Gesprächsstoff. Fotos: pug
In Hachenburg und Westerburg tummelten sich die Besucher
Die 19. Ritterspiele locken nach Freienfels
Eine Reise in die Vergangenheit: Am 30. April und 1. Mai
locken wieder die bekannten Ritterspiele nach Freienfels.
Tickets gibts unter:
MedienErleben-Verlag GmbH
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431 / 590 97-43
MedienErleben-Verlag GmbH
Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
56068 Koblenz
Tel: 0261 / 973 816 -21
Rüdiger Hoffmann
„Obwohl...“
Sa, 07.05.2011
Limburg
Stadthalle
Unser Tipp der Woche
www.vulkanpark.com www.geysir-andernach.de
Geysir Andernach
im Vulkanpark
Der Vulkanpark bietet mit dem höchsten Kaltwasser-Geysir
der Welt einen einzigartigen Einblick in die Geschichte des
Eifelvulkanismus. Ein unvergessliches Erlebnis für
die ganze Familie!
INFOZENTRUM, PLAIDT/SAFFIG
LAVA-DOME, MENDIG
RÖMERBERGWERK MEURIN,
KRETZ
GEYSIR
ANDERNACH
Mehr Informationen
über den Vulkanpark mit
seinen 26 einzigartigen
Schauplätzen gibt’s unter
Info-Hotline:
01801. 88 55 26 *
* zumOrtstarif aus dem
dt. Festnetz, Mobilfunkpreise
können abweichen
w
w
w
.e
u
w
.d
e
Westerwaelder Leben.de
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Immobilien
Stellenmarkt
Verschiedenes
WIRGES. Wegen hervorra-
gender Qualitätsstandards
hat die Aktionsgemeinschaft
mittelständischer Augenop-
tiker (AMA) Andreas Schmidt
von Augenblick Brillen Con-
tactlinsen GmbH in Wirges
zum siebten Mal in Folge
ausgezeichnet. Bewertet
wurden unter anderem Kun-
denorientierung, Mitarbei-
terführung und Qualitätssi-
cherung.
Rund 1500 mittelständische
Augenoptik-Betriebe in ganz
Deutschland gehören der AMA
an. Gegründet 1983 in Düs-
seldorf hat sie unter anderem
das Ziel, „eine flächende-
ckende Versorgung der Be-
völkerung mit preisgünstigen
und qualitativen Sehhilfen zu
gewährleisten“, wie es in der
Satzung heißt. Durch den Zu-
sammenschluss sollen die Mit-
glieder vor allem aber auch in
die Lage versetzt werden, mit
den Großanbietern zu konkur-
rieren. „Wir wollen das Feld
nicht den Filialisten überlas-
sen, sondern zeigen, dass sich
der Mittelstand nicht zu ver-
stecken braucht - weder beim
Preis und schon gar nicht bei
der Leistung“, so Vereinsvor-
sitzender und Augenoptiker-
meister Peter Posimski.
Die AMA bietet ihren Mit-
glieds-Betrieben, die an dem
blauen AMA-Logo zu erkennen
sind, verschiedene Produkte
und Marketingkonzepte. Zum
Leistungsspektrum gehören
hochwertige Eigenmarken,
die von Fachleuten entwickelt
werden, die einen hohen Grad
an Qualität und Innovation
aufweisen und gleichzeitig
ein hervorragendes Preis-Leis-
tungs-Verhältnis aufweisen
- zum Beispiel die Brillenfas-
sungen der Linien L´ART, Coco-
nuts, No Limits und St. Moritz.
Und Brillengläser der Marke
AMA-Glas und Kontaktlinsen
und Kontaktlinsenpflegemittel
unter dem Namen AMA Lens
und Primus.
Als AMA-Mitglied müssen die
Augenoptik-Fachgeschäfte
verschiedene Qualitätsstan-
dards einhalten. Die 100 bes-
tenGeschäfte wurdenjetzt vom
AMA-Vorstand ausgezeichnet.
„AMA-Fachgeschäft des Jahres
2010/2011“ - dieses Zertifi-
kat wurde jetzt auch der Au-
genblick Brillen Contactlinsen
GmbH in Wirges überreicht.
„Mit Andreas Schmidt können
wir ein Mitglied auszeichnen,
das in den Bereichen Kunden-
orientierung, Qualitätssiche-
rung und -controlling sowie
Mitarbeiterführung Hervorra-
gendes leistet“, so Vereins-
vorsitzender Peter Posimski.
In die Bewertung eingeflos-
sen sind unter anderem der
Einsatz eines dokumentierten
Qualitätsmanagements, das
Engagement in sogenannten
Erfahrungsaustauschgruppen
(ERFA-Gruppen), die Teil-
nahme an EWA-Programmen
(elektronische Wirtschaftlich-
keitsanalysen). Eingeflossen
sind die Kundenorientierung,
sprich: Wird die Kundenzufrie-
denheit regelmäßig abgefragt
und werden Kundenreklamati-
onen elektronisch erfasst und
ausgewertet.
Pluspunkte sammelte auch,
wer seine Mitarbeiter regelmä-
ßig schult und seine Kunden
regelmäßig über augenopti-
sche Innovationen und Leis-
tungen informiert.
„Nicht nur im Beruf ist gu-
tes Sehen enorm wichtig, sei
es am Bildschirm oder hinter
dem Lenkrad“, so Peter Posim-
ski. „Schon im Kindergarten
können sich Sehschwächen in
Lernschwächen äußern.“ Eine
qualitativ gute Versorgung von
Fehlsichtigen sei daher von
entscheidender Bedeutung.
„Der Mittelstand ist sich die-
ser Aufgabe bewusst und stellt
sich den Herausforderungen,
wie Augenblick beweist.“
Heinz Hollweg (links) vom Vorstand der AMA gratuliert And-
reas Schmidt und überreicht ihm das Zertifikat.
-
A
n
z
e
i
g
e
-
Augenblick in Wirges für hohen
Qualitätsstandard ausgezeichnet
MONTABAUR-ELGENDORF. Die Firma hapack konnte jetzt eini-
gen ihrer Mitarbeitern zum Arbeitsjubiläum gratulieren. Auf
insgesamt 55 Jahre Betriebszugehörigkeit bringen es alleine
vier Mitarbeiter bei dem in Montabaur-Elgendorf ansässigen
Unternehmen. Geschäftsführer Joachim Hasdenteufel (Foto
oben, 2. von rechts) gratulierte Viktor Beiser (links), David
Morez (2. von links) und Ibrahim Öz (rechts), die jeweils seit
zehn Jahren in der Palettenproduktion tätig sind. Fast schon
zum Inventar gehört Erwin Tries (kleines Foto, rechts), der
seit 1986 im Bereich Verpackung arbeitet und auf 25 Jahre
Zugehörigkeit zurückschauen kann. Alle Jubilare erhielten eine
finanzielle Anerkennung und einen Blumenstrauß.
Firma hapack bedankte sich bei verdienten Mitarbeitern
Neue Nachbarn spenden für Kletterwand auf dem Schulhof
MONTABAUR. Große Freude in der Joseph-Kehrein-Schule: Martin Hoffmann, Personalrats-
vorsitzender, und seine Kollegin im Personalrat, Conny Meurer, von der Struktur- und Ge-
nehmigungsdirektion Nord übergaben der Montabaurer Schule kürzlich eine Spende von
300 Euro. Gesammelt hatten die Mitarbeiter des Amtes das Geld im Rahmen ihrer vorweih-
nachtlichen Tombola und spendeten es der Schule nun als freundliches Zeichen einer künf-
tigen Nachbarschaft. Das Amt zieht nämlich in die neu renovierten Räume des Gebäudes
Ecke Kirchgasse/Gelbachstraße um. Für die Schule kam der unverhoffte Geldsegen vom
neuen Nachbarn gerade recht: Die Spende soll zur Finanzierung einer Kletterwand für den
Schulhof verwendet werden.
Holzpackmittel & Logistikzentrum
CAD-Konstrukteur/in
auf 400,00 EUR Basis
Facharbeiter/in Holzverarbeitung
(Schreiner, Tischler, Holzbearbeitungsmechaniker, Zimmermann)
hapack Packmittel GmbH&Co. KG
Wagnerstraße 9 · Martin Schmidt · 56410 Montabaur · Tel. (02602) 9312 - 0 · schmidt@hapack.de
Für sofort suchen wir:
www.hapack.de
Ihre aussagefähigen Unterlagen
mit Bild und Verdienstvorstellungen senden Sie bitte an:
Für namhafte, regional ansässige Her-
steller von Maschinen und Anlagen für
den Weltmarkt entwickelt, berechnet
und fertigt hapack beanspruchungs-
gerechte Verpackungen aus Holz,
Holzwerkstoffen und Metall für den
weltweiten Versand per Bahn, Schiff,
Flugzeug und LKW.
Darüber hinaus erbringt hapack die
Dienstleistung der Verpackung inkl.
Korrosionsschutz und Packgutsicherung,
betreibt EDV-gestützte Lagerwirtschaft
und verlädt als Fachbetrieb für
Ladungssicherung die Packstücke auf
LKW oder staut See - Container.
Ihr Profil:
· abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung
· Technisches Verständnis
· Staplerführerschein von Vorteil
· Teamfähigkeit
· Organisationstalent
· Lern- und Leistungsbereitschaft
· körperliche Belastbarkeit
Ihre Tätigkeit
· Anfertigung anspruchsvoller Versandverpackungen für den
Bereich Verpackung
· Arbeiten nach technischen Zeichnungen
· Bereitschaft zumeigenverantwortlichen Arbeiten
Wir bieten Ihnen alle Chancen eines erfolgreichen, mittelständischen Industrieunternehmens.
Als Gegenleistung erwarten wir Leistungsbereitschaft und Motivation.
Ihr Profil
Sie sind fit in 3D-CAD-Programmen, z.B. Solid
Works? Sie sind zuverlässig und meistern auch
anspruchsvolle technische Anforderungen?
Sie sind flexibel einsetzbar und könnten unser
Konstruktionsteamvor Ort unterstützen?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Schulden!!? Kein Kredit?
Gerichtsvollzieher?Sie haben den Überblickverloren?
Wir helfen Ihnen bei wirtschaftlichen Problemen. Auch
bei Ärger mit Banken und Inkasso. Regulierung der
Schulden ohne neuen Kredit. Keine Wartezeiten.
ZahlenSie nur nochan eine Stelle.
Schuldner Schutz.(de) beim Amtsgericht eingetrage-
ner Verein. In 90%ohne Insolvenz.
Wir können Ihnen sicher helfen!
kostenlos auch vom mobil
08 00 - 7 24 85 33
24h
Einen Makler beauftragen,
70 Makler arbeiten für Sie!
Bender & Bender
- Immobilien Gruppe -
Wir suchen dringend für unsere
Kunden aus Köln, Bonn und
Frankfurt Einfamilienhäuser, Eigen-
tumswohnungen und Renditeobjekte
Rufen Sie uns unverbindlich an!
02681/9826260 o. 02602/9502744
Infos unter: www.Bender-Immobilien.de
Altenkirchen • Neuwied • Westerwald • Rhein/Sieg
Einen Makler beauftragen,
70 Makler arbeiten für Sie!
Bender & Bender
- Immobilien Gruppe -
Wir suchen dringend für unsere
Kunden aus Köln, Bonn und
Frankfurt Einfamilienhäuser, Eigen-
tumswohnungen und Renditeobjekte
Rufen Sie uns unverbindlich an!
02681/9826260 o. 02602/9502744
Infos unter: www.Bender-Immobilien.de
Altenkirchen • Neuwied • Westerwald • Rhein/Sieg
Mit Freude und Begeisterung stellen wir uns alle gemeinsam
jeder personellen Herausforderung.
Bei uns steht der Mensch
im Mittelpunkt allen
Handelns.
Der richtige Mitarbeiter
zur richtigen Zeit am richtigen Arbeitsplatz
Sälzer Straße 24
56235 Ransbach-Baumbach
Tel.: 02623 / 929 57-0
Fax: 02623 / 929 57-13
E-Mail: info@gelhard-personal.de
Web: www.gelhard-personal.de
Aktuell und informativ mit
WESTERWALDKREIS. Monta-
baur und Malberg - die Erwar-
tungen vor der Saison hätten
da ein Spitzenspiel vermuten
lassen. Doch weil der TuS zu-
letzt nur wenig überzeugen
konnte, wäre für die Lauer-Elf
ein Punktgewinn schon eine
Überraschung.
SF Neitersen - SG Guckheim
(Samstag, 17.30 Uhr). Das
Jahr 2011 ist noch nicht das
Jahr der Sportfreunde Neiter-
sen und der SG Guckheim, die
sich am frühen Samstagabend
duellieren. Während die Er-
gebnisse der jüngsten Partien
beim Rheinlandliga-Absteiger
aus dem Wiedbachtal dafür
sorgen, dass man den Kontakt
zur erweiterten Spitze ver-
loren hat, ist die Lage beim
Team des Trainerduos Stephan
Zorn / Peter Litzinger richtig
ernst geworden mit dem Blick
auf den unteren Tabellenbe-
reich.
SG Mündersbach - SG
Hundsangen (Sonntag,
14.30 Uhr). „Wir müssen
den Heimvorteil ausnutzen
gegen die starken Gäste aus
Hundsangen“, so Münders-
bachs Trainer Marc Odink. Ge-
genüber den Vorwochen hat
sich an der Situation seiner
Mannschaft wenig verändert
- es müssen Punkte her. Noch
ist der Zug im Abstiegskampf
nicht ganz abgefahren, doch
die Chancen der Mündersba-
cher auf den Klassenerhalt
sind eher gering. Hundsangens
Ralf Hannappel weiß, dass es
das Falscheste wäre, die Mün-
dersbacher auf die leichte
Schulter zu nehmen. „Durch
die Siegesserien von Herdorf
und Stahlhofen müssen wir
auch weiter dreifach punkten,
um unseren Platz sichern“, er-
klärt er die Zielsetzung für die
restlichen Partien. Die hervor-
ragende Form macht Mut, dass
dieses Vorhaben auch erreicht
werden kann.
TuS Montabaur - SG Mal-
berg (Sonntag, 14.30 Uhr).
TuS Montabaur erwartet am
Sonntag im heimischen Mons-
Tabor-Stadion die motivierte
und ambitionierte Mannschaft
aus Malberg. Vor Saisonbe-
ginn zählte man beide Teams
zu den Aufstiegsanwärter,
doch inzwischen kann nur
noch Malberg dieses Ziel ver-
folgen. Für die Westerwälder
Kreisstädter ist die Saison
nach einigen Enttäuschungen
seit der Winterpause mehr
oder weniger gelaufen, trotz-
dem fordert Spielertrainer
Benedikt Lauer natürlich bis
zum letzten Spieltag Einsatz
und hofft auf bessere Ergeb-
nisse als in den vergangenen
Wochen. Am Sonntag versucht
Montabaur den Tabellenzwei-
ten zu ärgern. Die Gäste um
Torjäger Florian Bläcker dür-
fen sich wohl nicht mehr viele
verlorene Spiele leisten, wenn
sie Oppertsau im Kampf um
den ersten Platz noch gefähr-
lich werden möchten.
FSG Stahlhofen - SG Herdorf
(Sonntag, 14.30 Uhr). Wenn
der Druck weg ist, lässt sich
oftmals viel besser Fußball
spielen. Die FSG Stahlhofen/
Holler ist im Jahr 2011 weiter-
hin das Paradebeispiel für die-
se Weisheit. Inzwischen hat
sich die junge Mannschaft von
Trainer Manfred Otto bis ins
obere Bezirksliga-Mittelfeld
nach vorne geschossen. Weil
auch die Gäste aus Herdorf
in der zweiten Saisonhälfte
bislang großartig aufspielen
und nur ganz wenige Gegen-
tore zulassen, dürfen die Zu-
schauer auf dem Stahlhofener
Kunstrasenplatz am Sonntag-
nachmittag mit Sicherheit
einen richtig interessanten
Vergleich erwarten.
Berod-Wahlrod und Höhr-
Grenzhausen haben an diesem
Wochenende frei. René Weiss
Oberliga: Die Tabelle
1. SC Idar-Oberstein 29 56:27 56
2. FK Pirmasens 28 40:30 48
3. SF Köllerbach 29 45:34 47
4. VfB Bor. Neunkirchen 28 48:39 45
5. 1. FC Saarbrücken II 28 54:35 44
6. TuS Mechtersheim 28 52:39 44
7. SV Elversberg II 28 36:33 44
8. SC Hauenstein 28 47:42 43
9. SVN Zweibrücken 29 34:25 42
10. SG Betzdorf 28 41:34 42
11. SV Rossbach/Verscheid 28 39:44 38
12. SV Eintracht Trier II 28 41:46 35
13. SV Gonsenheim 29 44:50 35
14. SV Alem. Waldalgesheim 28 42:51 35
15. SV Rot-Weiß Hasborn 29 38:41 34
16. Spvgg EGC Wirges 29 30:47 31
17. Spfr Eisbachtal 29 29:48 27
18. SV Auersmacher 29 32:66 26
19. SG Bad Breisig 28 42:59 25
WESTERWALDKREIS. Der
Spieltag im Fußballkreis
Westerwald/Wied steht an
diesem Wochenende im Zei-
chen des Ransbach-Baumba-
cher Stadtderbys. Ab 14.30
Uhr stehen sich am Sonntag
Türkiyemspor und die SG ge-
genüber.
In Ransbach-Baumbach geht‘s
am Sonntag im Derby um die
stadtinterne Vormacht. Das
Duell zwischen Türkiyems-
por und der SG gewinnt noch
einmal an Brisanz, weil die
beiden Mannschaften in der
Tabelle direkt hintereinander-
stehen. „Die Rivalität ist na-
türlich groß. Umso wichtiger
ist es da, ein diszipliniertes
Spiel abzuliefern“, fordert SG-
Trainer Markus Lehmler, dass
seine Jungs, die vor einer
Woche einen 4:0-Erfolg über
Oberbieber feierten, kühlen
Kopf bewahren. Lehmler weiß
genau um die Stärken des Auf-
steigers: „Türkiyemspor hat
hervorragende Offensivquali-
täten. Die dürfen wir nicht zur
Entfaltung kommen lassen.“
Die „Gastgeber“ gehen voller
Vorfreude und relativ ent-
spannt ins Spiel. „Wir haben
elf Punkte Vorsprung auf die
Abstiegsplätze und haben das
Thema Abstiegskampf ad acta
gelegt“, freut sich Yilmaz Yil-
diz über die komfortable Situ-
ation. Ihm fällt es schwer, für
Sonntag einen Favoriten zu
benennen. „Die Mannschaften
befinden sich auf Augenhöhe.
Die Tagesform wird über Sieg
und Niederlage entscheiden.“
Nach einem spielfreien Wo-
chenende (das direkte Aufein-
andertreffen wurde abgesagt)
stehen am Sonntag auch die
SG Staudt und die SG Hor-
ressen wieder auf dem Platz;
das Team von Georg Esser zu-
hause gegen St. Katharinen,
der Tabellenletzte hat beim
Tabellenvierten aus Ellingen
eigentlich nichts zu verlieren.
Für Staudt ist das Heimspiel
eminent wichtig, weil der
drittletzte Platz, der entweder
zum Relegations- oder sogar
zum Abstiegplatz wird, nicht
weit entfernt ist. St. Kathari-
nen hat mit einem Auswärts-
sieg die Chance, Tuchfühlung
zur Esser-Elf herzustellen, die
das aber natürlich mit allen
Mitteln verhindern möchte.
„Wir müssen punkten“, betont
Esser, der sich ungern ans
Hinspiel erinnert. „Damals hat
St. Katharinen uns weggetre-
ten und dadurch meine Spie-
ler teils schwer verletzt. Der
Gegner hat seine Spielweise
bestimmt nicht geändert. Wir
dürfen uns nicht einschüch-
tern lassen und müssen in den
Zweikämpfen dagegenhalten.“
Im Westerwald/Sieg-Kreis
spielen am Sonntag ab 14.30
Uhr unter anderem: Steineroth
- Müschenbach, Westerburg -
Altenkirchen, Alpenrod - Wall-
menroth, Herschbach - Nie-
derfischbach. René Weiss
Trotz Rivalität kühlen Kopf bewahren
Kreisliga A: Ransbach-Baumbach-Duell zwischen Türkiyemspor und der SG
Kreisliga A WW/Wied: Die Tabelle
1. SG Puderbach 20 56:20 47
2. TuS Asbach 21 58:33 47
3. VfB Linz II 21 57:26 40
4. SG Ellingen 20 59:29 37
5. SV Maischeid 20 50:30 34
6. VfL Oberbieber 21 41:50 34
7. Türk. Ransbach-Baumbach 20 45:49 33
8. SG Ransbach-Baumbach 19 43:32 28
9. SG Feldkirchen 21 38:29 27
10. SG Staudt 20 47:50 27
11. SV Vettelschoß 20 41:42 25
12. DJK St. Katharinen 21 49:47 22
13. SG Melsbach 21 32:45 22
14. SV Fortuna Nauort 20 13:101 4
15. SG Horressen/Elgendorf 19 25:71 3
Das Ergebnis des Spiels SG Ransbach-Baumbach - Puderbach vom
Mittwoch lag bei Redaktionsschluss nicht vor.
Bringt TuS Montabaur den Titelanwärter aus Malberg ins Stolpern?
Bezirksliga am Wochenende: Stahlhofen und Herdorf verspricht interessant zu werden - Hundsangen weiter gut drauf
Bezirksliga Ost: Die Tabelle
1. Siegt. Spfr. Oppertsau 23 65:33 51
2. SG Malberg 23 65:29 47
3. SG Hundsangen 22 47:34 40
4. SG Herdorf 23 44:22 39
5. FSG Stahlhofen 22 46:50 36
6. Wiedb. Spfr. Neitersen 22 34:23 35
7. TuS Montabaur 22 36:28 34
8. SG Weitefeld 22 25:28 33
9. SG Bruchertseifen 22 36:41 29
10. SG Miehlen 22 49:46 27
11. SC Berod-Wahlrod 23 42:47 26
12. SG Guckheim 22 30:36 23
13. SG Nievern 22 33:45 22
14. SG Mündersbach 22 29:51 17
15. SG Birlenbach 22 26:65 17
16. DJK N.-Fernthal 22 41:70 16
Die Ergebnisse vom Mittwoch lagen bei Redaktionsschluss noch nicht
vor und sind nicht berücksichtigt.
Die SG Ransbach-Baumbach (grüne Trikots) trifft im Derby
auf Türkiyemspor. Foto: Weiss
WIRGES. Die Großwetterlage
bei der Eintracht Glas-Chemie
Wirges hat sich merklich auf-
gehellt. Mit den drei Siegen
in Serie gegen die Reserve-
mannschaften aus Trier und
Saarbrücken sowie in Waldal-
gesheim sind beim Team von
Trainer Stefan Ruthenbeck
die Aussichten im sportlichen
Existenzkampf deutlich besser
als noch vor wenigen Wochen.
Wäre die Saison jetzt beendet,
hätten die Wirgeser den Klas-
senerhalt sicher. Doch so weit
ist es noch lange nicht. Bis
abgerechnet wird, sind noch
acht Partien auszutragen. Die
erste davon findet an diesem
Samstag ab 15.30 Uhr statt
und ist das Heim-Derby gegen
den SV Rossbach. Die auswärts
eher mäßig starken Kicker von
der Wied (zwei Auswärtssiege
in dieser Saison) brauchen
noch den einen oder anderen
Punkt, um auf der sicheren
Seite zu sein. -rwe-
Eisbachtal spielte bereits am
Freitag in Betzdorf. Den Spiel-
bericht finden Sie unter www.
westerwaelderleben.de.
EGC Wirges geht mit
Rückenwind ins Derby
Oberliga: Gegen Rossbach/Verscheid
GUCKHEIM. In den restlichen
Partien dieser Saison versu-
chen nach der Trennung von
Lars Boller in Guckheim Ste-
phan Zorn und Peter Litzinger
den Abstieg aus der Bezirks-
in die Kreisliga zu verhindern.
Egal wie der Abstiegskampf
endet, zur neuen Spielzeit
übernimmt ein neuer Mann
das Kommando auf der Bank
der Spielgemeinschaft: Stefan
Schäfer, der Noch-Spielertrai-
ner des Liga-Konkurrenten
aus Berod-Wahlrod. „Ich will
in Guckheim eine neue sport-
liche Herausforderung an-
gehen“, erklärt Schäfer die
Hintergründe seines Wechsels.
„Es reizt mich, dort etwas mit
einer sehr jungen Mannschaft
aufzubauen.“
Der seit vergangenen Don-
nerstag 30-Jährige weiß, dass
man bei seinem neuen Verein
in der Vergangenheit immer
perspektivisch und längerfris-
tig mit Trainern gearbeitet hat
und sieht gute Entwicklungs-
möglichkeiten. „Guckheim ist
super aufgestellt, hat eine
ordentliche Basis und gute
Perspektiven. Daher kam der
Wechsel nach guten und offe-
nen Gesprächen relativ schnell
zu Stande.“
Damit trennt sich auch die
sportliche Verbundenheit mit
seinem Zwillingsbruder Tho-
mas. „Mir war wichtig, dass
es in Berod vernünftig weiter
geht. Da Thomas dort bleibt,
ist dies relativ sicher“, macht
sich der torgefährliche Stür-
mer keine Sorgen um die Zu-
kunft seines Noch-Vereins.
Aber bevor er das Beroder
gegen das Guckheimer Trikot
eintauscht, heißt es in den
nächsten Wochen noch flei-
ßig zu punkten - das gilt bei
beiden Mannschaften. „Ich
hoffe natürlich, dass sowohl
Berod als auch Guckheim
den Bezirksliga-Klassenerhalt
schafft“, wünscht sich Schä-
fer zwei direkte Duelle in der
kommenden Saison - dann mit
dem Zwillingsbruder auf der
Gegenseite. René Weiss
Schäfer übernimmt Guckheim
Berods Spielertrainer sucht eine neue Herausforderung
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Metz/Pfeil auf Platz 3
NIEDERELBERT/RÜSSELSHEIM. Das Jugend-
paar Dustin Metz und Victoria Pfeil von der
Tanzsportabteilung des Blau-Weiß 1908
Niederelbert hat in Rüsselsheim bei seiner
Premiere in der Sektion Jugend D Latein ein
erfolgreiches Turnier getanzt. In der Vorrun-
de überzeugte das Duo die fünf Wertungs-
richter und durfte sich noch einmal in der
Finalrunde präsentieren. Die Freude über
das Erreichen der Endrunde mit den besten
sechs Paaren des Turniers schien die beiden
Niederelberter zu beflügeln. Die anfängliche
Nervosität verflog und sie konnten ihre Leis-
tungen im Finale noch einmal deutlich stei-
gern. In dieser zeigten sie sich in den drei
Lateintänzen Cha Cha Cha, Rumba und Jive
sehr souverän, was die Wertungsrichter ent-
sprechend honorierten. Die Wertungsrichter
sahen die Westerwälder auf Platz drei.
Aufsteiger startet durch
SIERSHAHN. Wenn Dernbachs Spieler Phil-
ipp Hübinger sich in die Höhe schraubt und
den Angriff durchbringt, schallt von den Zu-
schauerrängen und der Spielerbank ein viel-
stimmiges „Hüb-Hüb-Hübschraubereinsatz“.
Doch die Punkte des 23-jährigen genügten
im ersten Satz nicht, um die SG Worms/
Hochheim in die Knie zu zwingen. Die sicher-
ten sich mit 25:21 verdient den Durchgang.
Eine kleine Leistungssteigerung genügte
um den zweiten Satz knapp mit 25:23 nach
Hause zu holen. Fortan steigerten sich die
Westerwälder und entschieden die nächsten
Durchgänge mit 25:14 und 25:19 für sich.
Als Aufsteiger belegt der Beach Club Dern-
bach/Montabaur in der Rheinland-Pfalz-Liga
mit 26:6 Punkten und +25 Sätzen einen
hervorragenden dritten Platz, hinter Meister
Sinzig und Guldental.
Für Dernbach spielten: Dernbach: Erwin
Hausen, Michael Hausen, Christoph Heibel,
Philipp Hübinger, Ahmet Kasap, Alexander
Krippes, Simon Krippes, Andreas Lange, Mar-
cel Munsch, Thomas Prager, Tobias Schenkel-
berg, Steffen Siry.
Meisterfeier im Doppelpack
RANSBACH-BAUMBACH. Sowohl die Rhein-
landliga- als auch die Bezirksligavolleybal-
ler des SC Ransbach-Baumbach steigen auf.
Während in der Rheinlandliga die Meister-
schaft bereits am letzten Spieltag feststand,
erkämpfte sich das junge Bezirksligateam
mit einer Galavorstellung zu Hause die Meis-
terschaft. Punktgleich mit dem BC Dernbach
II und dem VC Mendig II, aber mit einem
schlechteren Satzverhältnis, besiegte das
junge Team um Trainer Simeon Sacher vor
vielen Zuschauern am vergangenen Samstag-
nachmittag die beiden Mitkonkurrenten 3:1.
„Das war eine Spitzenvorstellung,“ stellte
Abteilungsleiter Peter Kloft fest.
Ahrbach ohne Auswärtspunkt
WIRGES. Das letzte Spiel der Saison und
vielleicht auch vorerst letzte der Landesli-
ga mussten die Handballer des TuS Ahrbach
bei der zweiten Garnitur des TuS Bannber-
scheid mit 27:50 verloren geben. Bis zur 20.
Minute war aus Ahrbacher Sicht noch alles
im grünen Bereich. Doch dann folgten fünf
Minuten, in denen die Partie vorentschei-
dend zu Gunsten der Hausherren verlief. Erst
verletzten sich die Rückraumspieler Chris
Wörsdörfer und Max Hullermann, die in der
Folgezeit gar nicht beziehungsweise nur teil-
weise eingesetzt werden konnten. Dies nutz-
te Bannberscheid konsequent aus und zog
von 16:12 auf 21:12 davon. Da das Spiel nun
gelaufen war, erhielten in der zweiten Hälfte
alle Spieler von Trainer Martin Fränzer noch
ihre Spielanteile. Damit schließt Ahrbach die
Runde ohne Auswärtspunkt ab.
Ahrbach: Schünemann, Balagny – D. Acht-
zehn (5), Kaden (3), Stamm (3), Born (1),
K. Achtzehn (3), Hullermann, Michel (2),
Mühling (4), Philipp (1), Wörsdörfer (2),
Wiedenmann (2), Weyan (1).
Bilanz
Aktuelles Ergebnis- und Statistikpanorama
des regionalen Sportgeschehens
Stahl trägt den Adler
Olympia-Perspektiven sind da
BAD MARIENBERG. Die 19-jäh-
rige Carolin Stahl aus Bad Ma-
rienberg trainiert mittlerweile
seit elf Jahren im Leistungs-
zentrum TAM olympisches
Vollkontakt Taekwondo. Seit
fünf Jahren absolviert sie
dort eine leistungssportliche
Ausbildung. Diese beinhal-
tet tägliches Training mit je
nach Saisonabschnitt bis zu
drei Einheiten. Das verlangt
eiserne Disziplin und hohes
Engagement. Mit der Nomi-
nierung für den Bundeska-
der der Damen Taekwondo
des Deutschen Olympischen
Sportbundes (DOSB) wurde
Carolin jetzt für ihr Durchhal-
tevermögen und die Erfolge
der letzten Jahre belohnt.
Nachdem die junge Sportlerin
2007 ihren ersten Deutschen
Meistertitel errungen hat-
te, kämpfte sie 2008 bereits
erfolgreich für die Deutsche
Jugend-Nationalmannschaft,
erreichte einige Top-Plat-
zierungen auf europäischem
Spitzenniveau und stand
schon mit 16 Jahren im Da-
menbereich auf Platz vier der
Europa-Rangliste.
Im vergangenen Oktober holte
Carolin ihren zweiten Titel als
Deutsche Meisterin. Mit die-
sem Rückenwind arbeitet sie
zusammen mit ihrem Trainer
Axel Müller (Diplom Trainer
und Leiter des Leistungszen-
trums „TAM“ in Hachenburg)
auf eine Nominierung zu Eu-
ropa- oder sogar Weltmeister-
schaften hin. Die Nominierung
ist eine Bestätigung für beide
auf diesem Weg. Der Traum
von einer Olympiateilnahme
lebt. Auch für ihren berufli-
chen Werdegang hat sich Ca-
rolin hohe Ziele gesteckt: Die
frisch gebackene Abiturientin
möchte Medizin studieren.
Weitere Infos über die bo-
denständige Sportlerin gibt
es auf der Homepage des
Leistungszentrum TAM unter
www.lztam.de. Fragen zum
Leistungszentrum werden per
E-Mail: info@lztam.de beant-
worten.
GRENZAU. Im Halbfinal-Hin-
spiel um die Deutsche Tisch-
tennis-Meisterschaft hat der
TTC Grenzau die Riesen-Sensa-
tion geschafft. Mit 3:2 wurde
Borussia Düsseldorf um Timo
Boll geschlagen.
Als Lucjan Blaszczyk den
Matchball gegen den Ex-Gren-
zauer Patrick Baum am vergan-
genen Sonntag im dritten Ein-
zel gegen Borussia Düsseldorf
verwandelt hatte, waren seine
Gesten eindeutig. Sie gingen
in Richtung „Auf Wiedersehen,
liebe TTC-Fans“. Blaszczyk, der
das Brexbachtal nach der Sai-
son verlassen wird, war sich
wohl ziemlich sicher, dass es
sein letzter Auftritt in der
Zugbrückenhalle war. Denn
dass seine TTC-Kollegen das
1:2 gegen Düsseldorf noch
drehen würden, schien doch
sehr unwahrscheinlich, zumal
als nächstes Robert Gardos
dem Weltranglisten-Zweiten
Timo Boll gegenüberstand.
Aber der Österreicher mit un-
garischen Wurzeln im Gren-
zau-Dress schaffte das, woran
wohl die wenigsten gedacht
hätten. Er schlug Boll in fünf
Durchgängen - die Halle stand
kopf. Und Lucjan Blaszczyk
hielt im abschließenden Dop-
pel an der Seite von Kenji
Matsudaira die Final-Hoffnung
am Leben. Sie machten mit
dem Sieg über Christian Süß
und Patrick Baum die Über-
raschung perfekt. „Ich wollte
mich mit einem Erfolg von
diesen tollen Fans verabschie-
den“, sagte Lucjan Blaszczyk.
„Aber nun brauchen wir erst-
mal noch nicht von Abschied
sprechen, denn wir haben
jetzt in Düsseldorf alle Chan-
cen, vielleicht die Sensation
perfekt zu machen. Wir wer-
den wie heute alle gemeinsam
alles geben“, kündigt der Pole
für den zweiten Vergleich am
Ostersonntag an.
„Das war eine unglaubliche
Mannschaftsleistung“, freu-
te sich Trainer Anton Stefko.
„Dieser Sieg war möglich, weil
alle an sich geglaubt haben.
Ein geiles Gefühl.“ Auch TTC-
Präsident Manfred Gsettner
freute sich über den starken
Auftritt des Teams. „Wir ha-
ben eine starke Mannschaft,
und das hat sie heute bewie-
sen. Auch wenn uns alle Ex-
perten schon vorher quasi ab-
geschrieben hatten. Aber wir
haben heute eine unglaubli-
che Leistung gezeigt.“
René Weiss
Blaszczyk-Abschied verschoben?
Tischtennis: TTC schafft im Hinspiel die Sensation
Die Gardos-Faust: Grenzaus Nummer eins besiegte Timo Boll. Foto: Weiss
Wollen vorne mitschwimmen, -radeln, und -laufen: Die Bundesliga- und Nachwuchs-Triathle-
ten der RSG Montabaur. Foto: T. Weiss
HEILIGENROTH. Im neuen
Werk ihres Hauptsponsors
DBL Itex Gaebler in Heili-
genroth stellte das Triath-
lon-Team der RSG Monta-
baur seine Mannschaft für
die anstehende Saison vor.
Die Westerwälder Ausdau-
ersportler haben sich in der
2. Bundesliga ambitionierte
Ziele gesetzt.
„Die Konkurrenz hat sich
in der Pause personell ganz
schön verstärkt, trotzdem
wollen wir unsere Vorjah-
resplatzierung verbessern“,
macht das sportliche RSG-Aus-
hängeschild Jens Kaiser vor
dem Start ins Wettkampfjahr
unmissverständlich klar. Nach
Rang sechs im Vorjahr strebe
man nun einen Podestplatz
an, Kaiser und seine Kollegen
sind zuversichtlich, dass man
diese Erwartungshaltung er-
füllen kann. Saisonbeginn ist
am 22. Mai mit dem Heimspiel
in Montabaur. Ob die Lokal-
matadoren dort auf Anhieb
schon vorne mitmischen kön-
nen, lässt Mannschaftsführer
Boris Stein offen: „Man muss
erst die anderen Kader beob-
achten. Momentan ist es noch
schwer einzuschätzen, wo wir
stehen.“
Anders als einige andere
Mannschaften setzt das Team
aus dem Westerwald in erster
Linie auf heimische Sportler.
Die intensive Nachwuchsar-
beit trägt bereits jetzt erste
Früchte und soll sich in den
kommenden Jahren weiterhin
positiv auszahlen. Mit Jan
Kolberg hat nun ein Triathlet
aus der eigenen Jugend den
Sprung ins Zweitliga-Team
geschafft. „Er wird die Mann-
schaft ergänzen und wichtige
Erfahrungen sammeln“, sagt
Kaiser. Die Grundlagen exis-
tieren, dass nach Kolberg in
Zukunft noch weitere Talente
den Weg nach oben antreten
können. Insgesamt 40 aktive
Jugendliche zählt der Verein
momentan, 15 davon sind
Mädchen. An der Seite von
Kaiser und Kolberg zählen
zum Zweitliga-Team Benjamin
Rossmann, Jens Roth, Boris
Stein, Ralf Nacke, Markus Mille
und Christian Weinand. Immer
für Plätze im vorderen Bereich
gut ist neben Kaiser aus Ben-
jamin Rossmann, der in der
Vergangenheit vor allem über
die Langdistanz schon einige
hervorragende Ergebnisse er-
zielen konnte. -twe-
Triathleten wollen nach oben
Triathlon: Team aus Montabaur strebt Podestplatz an
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Samoborstraße 5 • 56422 Wirges • " (0 26 02) 1 06 22 30 • Fax (0 26 02) 10 62 23 33
Gegen Vorlage dieses Coupons erhalten Sie 15% Rabatt
auf alle nicht verschreibungspflichtigen Arzneimittel und Produkte der Selbstbedienung.
Hiervon ausgenommen sind bereits bestehende Aktionsangebote.
Nur gültig für einen Artikel pro Person!
!
Liebe werdende Eltern ,
Sie erleben das Wunder Geburt - einen ganz besonderen Moment. Wir wollen Sie dabei unterstützen. Unser Team, bestehend aus Ärzten,
Hebammen und Kinderkrankenschwestern will Sie kompetent, persönlich und individuell bei Ihrem Geburtserlebnis begleiten. Wir nehmen
uns Zeit, Ihre Wünsche und Vorstellungen umzusetzen. Der Verlauf der Geburt kann von jeder Frau selbst bestimmt werden. Der werdende
Vater oder eine von Ihnen ausgewählte Bezugsperson sind bei uns immer willkommen.
Unsere neu gestalteten Kreißsäle mit Wassergeburtswanne bieten Ihnen eine schöne Atmosphäre, um Ihr Kind in Sicherheit und Geborgenheit zu
empfangen.
Unser Informationsabend mit Kreißsaalbesichtigung fndet immer am letzten Dienstag im Monat
um 19.30 Uhr im Konferenzraum des DRK Krankenhauses Diez statt. Dazu laden wir Sie recht
herzlich ein. Nächster Termin: Dienstag, den 26. April 2011, um 19.30 Uhr.
Außerdem bieten wir Ihnen ein großes Kursangebot in unserer Elternschule, u.a.
• Geburtsvorbereitungskurse für Frauen oder Paare
Frauenkurs mit Hebamme Cornelia Klemm, immer Dienstags von 17:30–19.00 Uhr.
• Geburtsvorbereitende Akupunktur
• Hebammensprechstunde, Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden
• Schwangerenvorsorgeuntersuchung durch eine Hebamme
• Babymassage
• Vater-Mutter-Kind-Brunch, nächster Termin 2. 5. 2011 von 9.30–12.00 Uhr
• Geschwisterkurs, nächster Termin 16. 4. 2011 und 14. 5. 2011 von 10.00–12.00 Uhr
• Rückbildungsgymnastik
• Schwangerenschwimmen
• Rückbildungsschwimmen
Nehmen Sie ruhig schon in der Schwangerschaft Kontakt mit uns auf.
Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Nähere Termine und Infos unter Tel. 06432-5061550
Internet: www.drk-kh-diez.de · www.hebammen-diez.de · www.hebammen-hadamar.de
Wi r suchen ei n l i ebevol l es Zuhause
Gizmo ist ein ca. 3-5 Jah-
re junger, bildhübscher,
schwarz-weißer Katzenprinz.
Der kleine Muckel leidet an
FIV (für Menschen völlig
unbedenklich) und darf so-
mit nur als Einzelkatze sein
Königreich in der Wohnung
verwalten, was er aber ganz
prima findet. Gizmo ist ein
sanfter Kater, der sich kat-
zenerfahrene Menschen ohne
Kleinkinder wünscht. Er ist
treu, anhänglich, dankbar
und schmust gerne stunden-
lang wie einWeltmeister.
(Tierheim Montabaur)
GIZMO
Charly ist ein 7 Jahre alter,
weiß-roter Kuschelbär, der es
gerne ruhig und gemütlich
mag. Er ist bereits kastriert,
gechipt und muss wohl län-
gere Zeit draußen gelebt ha-
ben, denn seine Ohrspitzen
sindwahrscheinlicherfroren.
Trotz allem ist Charly ein
wirklicher Schatz, der immer
freundlich und aufmerksam
auf seine „Dosenöffner“ zu-
geht und auch für ein feines
Leckerli stets zu begeistern
ist. Freigang möchte er auch
nicht missen.
(Katzenhilfe Westerwald)
CHARLY
Irmi ist eine einjährige
Fundkatze. Die zarte, kleine
Samtpfote hat wohl in ihrem
kurzen Leben schon einiges
mitmachen müssen, denn
sie ist sehr zurückhaltend
und schüchtern. Irmi benö-
tigt katzenerfahrene „Dosen-
öffner“, die ihr zeigen, dass
das Leben auch schön sein
kann. Irmi ist noch keine
Schmusekatze, aber mit viel
Zeit und Geduld wird sie dies
sicherlich werden. Irmi liebt
ihren Freigang und möchte
diesen auch nicht missen.
(Tierheim Montabaur)
IRMI
Erna ist eine grau-getigerte,
3 Jahre junge Katzendame.
Die liebe Lady liebt Kuschel-
einheiten über alles und
schmust wie eine Weltmeis-
terin. Mit anderen Katzen
undHundenhat sieschlech-
te Erfahrungengemacht und
daher würde Erna lieber eine
Einzelkatze bei katzener-
fahrenen Menschen (ohne
Kindern) werden. Erna lei-
det sehr im Tierheim und
wünscht sich ein liebevolles
Heim, in dem sie endlich
geliebt und verwöhnt wird.
(Katzenhilfe Westerwald)
ERNA
Mons&Tabor Tierschutz e.V. - Zur Hüttenmühle 5 - 56410 Montabaur - Telefon: 02602/180826 - www.tierheim-montabaur.de
Leila ist eine 4 Jahre junge
Boxer-Mischings-Dame. Die
sanfteundgutmütigeHündin
liebt Kinder und andere Tiere
über alles und ist freundlich
zujedem. Leila ist einwahres
„Seelchen“ und braucht viel
Liebe, Aufmerksamkeit und
ganz viele Streicheleinheiten.
Eine aktive Familie, in der
etwas los ist, wäre für Leila
perfekt! Leila ist ein kleines
Energiebündel und möchte
beschäftigt werden. Ball spie-
len und lange Spaziergänge
findet sie klasse.
(TierheimRansbach-Baumbach)
LEILA
Katzenhilfe Westerwald e.V. - An der Schmiede 16 - 56470 Bad Marienberg - Telefon: 0171/1823329 + 0160/3446106 - www.katzenhilfe-westerwald.de
Tierheim Ransbach-Baumbach - Am Galgenberg 10 - 56235 Ransbach-Baumbach - Telefon: 02623–3992 - www.tierschutz-ransbach.de
Sheila ist eine 6 Jahre alte,
wunderhübsche, topfitte
Belgische Schäferhund-
Dame. Sie ist kastriert und
besitzt die Schutzhundeaus-
bildung. Daher wird die ele-
gante Hündin nur in hunde-
erfahrene Hände (bevorzugt
Polizei oder Bundeswehr)
vermittelt. Sheila ist perfekt
erzogen, hört aufs Wort, ver-
steht sich prima mit Katzen
und hat eine super Ausdau-
er. Kleine Kinder sollten in
ihrem neuen Zuhause nicht
vorhanden sein.
(Tierheim Montabaur)
SHEILA
Der 4 Jahre junge Ganji ist
ein schwarz-weißer, absolut
unkomplizierter, pflegeleich-
ter und aufgeschlossener
Traumkater mit samtweichem
Fell. Ganji ist sehr schmuse-
bedürftig und braucht seine
täglichen Streicheleinheiten.
Vor kleinen Kindern hat der
sonst so tapferne und muti-
ge Ganji allerdings Angst, für
ältere Kinder begeistert sich
Ganji jedoch sehr. Ganji hat
eine starken Freiheitsdrang
und möchte daher auf seinen
Freigangnicht verzichten.
(Katzenhilfe Westerwald)
GANJI
HÖHR-GRENZHAUSEN. Die
Tennisabteilung der Sport-
freunde Höhr-Grenzhausen
unterbreitet Interessierten
ein attraktives Angebot:
Zum Einstiegspreis von 50
Euro kann jeder auf unserer
sehr schön gelegenen und
gepflegten Tennisanlage ein
Jahr lang Tennis spielen.
Unsere Tennisanlage (Foto)
verfügt über sechs Sand-
plätze, ein Clubhaus mit
Bewirtung und befindet
sich neben dem neuen
Kunstrasenplatz der Sport-
freunde Höhr-Grenzhausen
am Moorsberg im Ortsteil
Grenzhausen oberhalb der
Autobahn A 48.
Wir bieten ein geselliges
Vereinsleben, Integrati-
on durch Altmitglieder, die
eine Patenschaft für neue
Mitglieder übernehmen,
eine überdurchschnittlich
gute Bewirtung für Mitglie-
der und Gäste.
Erfahrene Trainer und nicht
zuletzt eigene Mitglieder
helfen Ihnen, Spaß am Ten-
nis zu finden.
Nach dem ersten Jahr soll
die Probemitgliedschaft in
eine Dauermitgliedschaft
führen. Wir sind sicher, dass
es Ihnen bei uns gefallen
wird. Das Angebot gilt für
Jung und Alt, ehemali-
ge Tennisspieler, sportlich
Ambitionierte und auch für
Hobbyspieler. In der aktu-
ellen Sommersaison 2011
werden acht Mannschaften
am Spielbetrieb der Meden-
runde teilnehmen.
Bei Interesse wenden
Sie sich bitte an Roland
Assmann unter Telefon
02623/1749 oder an Klaus
Schenkelberg unter Telefon
02623/989712.
Tennis macht Freu(n)de
- Anzeige -
Notfall-Kalender informiert im Internet
WESTERWALDKREIS. Wie erreiche ich das nächste Kran-
kenhaus? Welcher Arzt hat Notdienst? Diese und weitere
Fragen beantwortet unser Notfall-Kalender unter www.
westerwaelderleben.de (Rubrik: Familie & Gesundheit).
Convention für Fitness- und Aerobic-Fans in Montabaur
Sportevent des Turnverbandes Mittelrhein am 21. Mai - Bis 21. April anmelden
MONTABAUR. Hochmotivier-
te Präsenter, mitreißende
Choreografien, verschiedene
Workshops für alle Fitness-
level, Convention der kurzen
Wege, alles schnell zu Fuß zu
erreichen. Es ist das Event
der Extraklasse für Aero-
bic, Fitness, Yoga und vieles
mehr!
Am Samstag, 21. Mai, veran-
staltet der Turnverband Mit-
telrhein in Montabaur wieder
seine beliebte Fitness- und
Aerobic-Convention. Aus 16
Arbeitskreisthemen können die
Teilnehmer vier Arbeitskreise
aus dem Fitness- und Aerobic-
Bereich auswählen. Namhafte
Präsenter vermitteln die ak-
tuellen Trends, Programme,
Konzept und bieten spannende
Updates. Die Fitness- und Ae-
robic-Convention des Turnver-
bandes Mittelrhein ist bekannt
und beliebt für ihre Vielfältig-
keit an Themen. Unter anderem
neu in diesem Jahr im Ange-
bot sind ein Workshop „Jump
and Drum„ oder ein Workshop
„Kleine Yogaflows“. Alle Teil-
nehmer können sich ihren indi-
viduellen „Workshop-Fahrplan“
aus vier Workshops á einein-
halb Stunden zusammenstel-
len. Alles Erlernte kann direkt
in der Übungsstunde im Verein
umgesetzt werden.
Ausschreibung und Meldefor-
mular (Meldeschluss ist der
21. April) gibt es im Internet
unter www.tvm.org oder über
den Turnverband Mittelrhein,
Rheinau 10, 56075 Koblenz,
Telefon 0261/135153, Tele-
fax 0261/135159, E-Mail:
ausbildung@tvm.org.
REGION. Eine große Cou-
pon-Sammelaktion für alle
heimischen Sportvereine
startet medienerleben in Zu-
sammenarbeit mit „Fun Pro-
duction“ aus Dachsenhausen
am 29. April. Zu gewinnen
gibt es insgesamt sechs Ver-
einsfeste mit tollen Attrak-
tionen für Groß und Klein.
Ab dem 29. April finden Sie
in unseren Zeitungen die
entsprechenden Sammel-
Coupons. Alle Sportvereine
der Region können ab dann
wöchentlich mit ihren Mit-
gliedern und Sympathisanten
eifrig Coupons sammeln und
diese bis zum Ende der Aktion
am 28. August 2011 entweder
an den medienerleben-Verlag,
Joseph-Schneider-Straße 1 in
65549 Limburg senden oder
im Sammelbüro des jeweili-
gen Sportvereins abgeben.
Die Coupons müssen aus den
Zeitungen ausgeschnitten
werden. Darauf tragen dann
die Mitglieder oder auch alle
anderen Leserinnen und Le-
ser, die mit dem jeweiligen
Sportverein sympathisieren
„ihren Sportverein“ ein. Die
Sportvereine mit den 6 bes-
ten Quoten gewinnen dann
ein großes Vereinsfest mit
sensationellen Attraktionen,
sogenannte Eventmodule, die
von Fun Production kostenlos
zur Verfügung gestellt wer-
den. Die Gewinnquote wird
wie folgt ermittelt: Ein Verein
mit z.B. 600 Mitgliedern wür-
de 30.000 Coupons senden,
dann wäre dessen Quote „50“,
denn 30.000 geteilt durch 600
ergbit 50. Ein Verein mit z.B.
1500 Mitgliedern, der 50.000
Coupons einsenden würde,
hätte eine Quote von „33“,
denn 50.000 geteilt durch
1500 ergibt 33. Der Verein
mit den 600 Mitgliedern hätte
somit die bessere Quote und
wäre der Sieger. Mit dieser Re-
gel hat somit jeder Sportver-
ein die gleichen Chancen zu
gewinnen.
Neben den attraktiven Prei-
sen, die es zu gewinnen gibt,
soll mit der Aktion vor allem
auch der Zusammenhalt im
Verein gestärkt und das Sam-
melfieber geweckt werden.
Viele Vereine haben bei ähn-
lichen Aktionen in der Ver-
gangenenheit eigene Sammel-
Büros eingerichtet und schon
aus der reinen Sammel-Aktion
einen tollen Event gemacht.
Wie Lothar Bornhofen von Fun
Production mitteilt, können
die Siegervereine den Termin
für das gewonnene Vereins-
fest selbst bestimmen. Bei
diesen Siegerfesten stellt
Fun Production dann tolle
Attraktionen wie z.B. einen
lebendigen Menschen-Kicker,
Kletterberge, eine riesige, 10
Meter hohe und aufblasbare
Drachen-Rutsche oder eine
Radarschuß-Anlage, bei der
die Geschwindigkeit des ge-
schossenen Balles gemessen
wird, zur Verfügung. Welche
tollen Attraktionen sich die
Gewinner aussuchen können,
findet man im Internet unter
www.Fun-Production.de.
Mehr zu der großen Sammel-
Aktion für Sportvereine von
Fun Production und medie-
nerleben lesen Sie in der
nächsten Woche. -rlu-
Bürgerinfo
Alle Infos zur Region jetzt auch online:
Westerwaelder Leben.de
Kompetente Partner rund um das Thema Bauen & Wohnen
Große Sammelaktion für Sportvereine
Ab 29. April Coupons sammeln - Feste für sechs Vereine zu gewinnen
Fotoaktion „Princess for one day“
WESTERBURG. „Frühlingslächeln“ lautet das Motto der Fo-
toaktion „Princess for one day“, die am Donnerstag, 21.
April, um 14 Uhr im alten Kino (Burglichtspiele) in Wes-
terburg stattfindet. Für den Aktionstag konnte die Gleich-
stellungsbeauftragte den Top-Fotografen Waldemar Hauke
sowie die Stylistin und Friseurin Claudia Demmer-Eisen-
kopf gewinnen. Zum Preis von 35 Euro werden interessierte
Frauen geschminkt, die Haare werden gestylt - und dann
geht es vor die Kamera zum „Frühlingslächeln-Portraitfoto“.
Das Foto wird direkt nachbearbeitet und auf CD zum Aus-
drucken oder Vervielfältigen gebrannt. Terminvereinbarung
sind möglich unter der Telefonnummer 02663/291490 oder
per E-Mail an gleichstellungsstelle@vg-westerburg.de.
Leben im und am Bach wird erkundet
HUNDSANGEN. „Wie klären wir unsere Abwässer?“ - dieser
Frage geht die NABU-Gruppe Hundsangen an diesem Sams-
tag, 16. April, nach und lädt alle Interessierten zu einer
Kläranlagenbesichtigung ein. Unter fachkundiger Leitung
besichtigen die Teilnehmer die Kläranlage Salzbachtal und
erkunden anschließend bei einer Exkursion das Leben im
und am Bach. Dabei sollen die Exkursionsteilnehmer im
Rahmen einer biologischen Gewässeruntersuchung auch
die Lebewesen eines Bachabschnittes genauer kennen
lernen. Für die Gewässeruntersuchung sollten Gummistie-
fel, Küchensieb und Marmeladenglas mitgebracht werden.
Treffpunkt für die rund zweieinhalbstündige Veranstal-
tung ist um 14 Uhr an der Verbandsgemeindeverwaltung
in Wallmerod (Gerichtsstraße). Die Teilnahme ist kosten-
frei, Spenden sind für die NABU-Ortsgruppe sind jedoch
erwünscht. Weitere Infos unter www.nabu-hundsangen.de.
REICHSHOF. Zäune aus Holz
passen zu fast jeder Umge-
bung, sie wirken natürlich und
geben jedem Garten einen
individuellen Rahmen. Die
Zäune aus Kastanienholz sind
gegenüber den sonst oft ver-
wendeten druckimprägnierten
Zäunen klar im Vorteil. Kasta-
nienholz ist wie das der Eiche
hart und durch den hohen
Gerbsäureanteil besonders
witterungsbeständig und hat
somit eine lange Lebensdauer.
Die Haltbarkeit von über dem
Boden eingebautem Kastani-
enholz im Freien liegt bei ca.
25 Jahren ohne Anstrich und
ohne Imprägnierungen. Alle
diese Vorteile bietet aber nur
die Edel- oder Esskastanie, die
Rosskastanie gehört botanisch
zu einer anderen Familie und
ist nicht witterungsbeständig.
Alle von der Firma Graen ver-
triebenen Hölzer kommen aus
einer nachhaltigen europäi-
schen Forstwirtschaft. Alle 10
bis 20 Jahre werden die Kas-
tanienkulturen abgeerntet,
danach treibt der Wurzelstock
neu aus. Für den Staketenzaun
werden die Stämme gespalten,
die so entstandenen Staketen
werden je nach Höhe in zwei,
drei oder vier Reihen aus ver-
zinktem Draht eingedreht. Der
dabei entstandene Zaun weist
ein gutes Preis-Leistungs-Ver-
hältnis auf, lässt sich schnell
montieren, macht jede Rich-
tungs- und Höhenänderung
des Geländes mit und sieht
natürlich und schön aus.
Zäune aus Kastanienholz fü-
gen sich harmonisch in die
Landschaft ein, sie nehmen
mit der Zeit eine silbrige Far-
be an. Kastanienholz wird seit
Jahrzehnten in den Alpen im
Lawinenschutzbau verwendet.
In Frankreich und Holland
wird der Staketenzaun aus
Kastanienholz oft zur Befes-
tigung der Dünen eingesetzt.
Der Gartenholzspezialist Graen
aus Reichshof liefert ein kom-
plettes Zaunprogramm, vom
einfachen Staketenzaun über
den klassischen Lattenzaun
bis zu Sichtschutzelementen.
Pfähle, Querriegel, Tore, Ter-
rassenböden und Bohlen aus
Kastanie runden das Kastani-
enholz-Programm ab.
Die Firma Graen ist einer der
führenden Händler für Garten-
hölzer aus Kastanie. Die qua-
litativ hochwertigen Produkte
werden in ganz Deutschland
und ins europäische Ausland
geliefert. „Es gibt kaum eine
Anwendung oder Funktion die
unser Zaun noch nicht erfüllt“,
erläutert Michael Graen. „Un-
sere Zäune werden beispiels-
weise eingesetzt zur Einfrie-
dung von Kinderspielplätzen,
Schulen, Hundeplätzen, als
Vorgartenzaun, Sichtschutz,
Sonnenschutz, zur Umzäu-
nung von Teichen, Koppeln,
Weiden, als Eingrenzung für
Bio- und Bauerngärten. Auch
als Rankhilfe, Staudenstütze,
Baumschutz oder temporä-
re Abgrenzung findet er Ver-
wendung. Auch in Tier- und
Freizeitparks wird unser Zaun
gerne eingesetzt.“
Unter www.graen.de können
Sie sich in der Bildergalerie
viele Fotos der Zäune anse-
hen, dort und unter www.gra-
enshop.de finden Sie weitere
Informationen.
Natürlicher Gartenzaun aus dem Holz der Edelkastanie
- Anzeige -
Baum- und Gartenpflege
..alles im grünen Bereich
Spezialfällungen, Entsorgung
Hecken- u. Gehölzschnitte
Zaun-, Rasen- u. Teichbau
Natursteinarbeiten
Erd-, Wege- u. Pflasterarbeiten
Winter- u. Hausmeisterdienste
Entrümpelungen
Matthias Distel
Tel. (0 64 31) 7 25 75
Mobil: (01 77) 4 00 50 13
Anfahrt und Beratung kostenlos
www.allesimgruenenbereich.com
BayWa
Ihr Partner vomFach
Alle Baustoffe
aus einer
Hand
• Rohbau
• Ausbau
• Renovierung
• Modernisierung
• Gartenbaustoffe
BayWa AG
Oststraße 65-69
56235 Ransbach-
Baumbach
Tel.: 02623 9707-0
Photovoltaik
Auto-Wasch-Center am Hüter-EKZ in Wirges
OSTERANGEBOT
Komplettwäsche nur 11,– €
Gültig vom 16. 4. –21. 4. 2011
Mo.–Fr. 9.00–18.30, Sa. 9.00–16.00 Uhr
Jetzt Frühlingsangebote bei
Wintergärten
Lassen Sie sich auch in unserem Blockhaus-Café NOSTALGIE ab 14. Mai verwöhnen!
Jetzt SUPERPREIS: Blockhaus „Gartenburg“ 68 mm Bohle, 5 x 5,90 m inkl.
3 Räumen, Fußboden, Terrasse, Iso-Fenster nur € 5.990.-
Garagen
www.dott-gmbh.de
Sonnenenergie
vom Dach:
Eine Investition, die sich
immer noch lohnt !
Wir montieren
„schlüsselfertig“
ab 7 2.190,-/Kwp
Sichern Sie sich jetzt
die vollen Erträge
für 2011
W
i
r
b
i
e
t
e
n
a
n
:
P
r
o
f
e
s
s
i
o
n
e
l
l
e
R
e
i
n
i
g
u
n
g
d
e
r
M
o
d
u
l
e
,
f
ü
r
o
p
t
i
m
a
l
e
E
r
t
r
ä
g
e
.
G
r
o
ß
e
F
liesen
!
K
le
in
e
Preis
e
!
52 Jahre Erfahrung mit Fliesen – Ihr Vorteil!
Jungmann – Fliesenhandel
Waldstraße 6, 57610 Gieleroth/AK
Tel.: (0 26 81) 59 11 · Mail: info@fliesen-jungmann.de
Web: www.fliesen-jungmann.de
Gerne beraten wir Sie auch an Ihrer Baustelle !
Kein Risiko, Sie bestimmen den Verkaufs-
preis - wir beraten Sie dazu gerne ausführ-
lich und unverbindlich. Unsere Auktionatoren
sind öffentlich bestellt und vereidigt.
Auktion & Markt AG
Ihr Ansprechpartner im Westerwald:
Auktionsservice-Team
Telefon 02602 / 1061315
www.Auktion-Markt.de
Suchen & Finden
BMW
BMWX3 2.0d, EZ 09/06, 116.400 km,
KW 110, schwarz, Radio- CD, Klima,
Alu 18 Zoll, Multif.- Lenkrad, Tempo-
mat, X-Drive, 19.780 Euro, Audi Zent-
rum Koblenz, Tel. 0261/808040
BMW 525d Touring, EZ 12/05,
91.528 km, KW 130, silber, Navi,
Klima, Head-up, Panoramadach, Alu
16 Zoll, Xenon, Leder, Standhzg.,
Sitzhzg., 17.980 Euro, Audi Zentrum
Koblenz, Tel. 0261/808040
Fiat
Fiat Punto, 2-türig, Bj. 99, 1 Jahr
TÜV & ASU, 117.000 km, Servo, Zen-
tral, eFH, Schiebedach, Motor 1,3,
1.050 Euro, Tel. 0176/70132077
Ford
Ford Fiesta 1.6 TDCI Style, 10.980
Euro, 66 kW (90 PS), EZ: 11.2007,
Kilometerstand: 52.500 km, Farbe:
Schwarz, 5 Türen, Klimaanlage, ABS,
elektr. Fensterheber, Zentralverriege-
lung, Servolenkung, Colorglas, Audio-
system ´6000 CD´, uvm., Volkswagen
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/8077-0
Mercedes-Benz
A 160 Blue Efficiency,EZ 7/10,
16.600 km, 70kW/ 95PS, mountain-
grau, AVANTGARDE, Getriebe Autot-
ronic, Radio Audio 20 CD, akt. Park-
Assistent inkl. Parktronic, Klima,
Regensensor, Tempomat, LM-Räder,
Sitzhzg. vorn, Licht-Sicht-Paket
uvm., 20.480 Euro, ORTH Automobi-
le, Beselich, Tel. 06484/91310
B 180 Blue Efficiency, EZ 12/09,
11.000 km, 85kW/116PS, zirrusweiß,
Sport-Paket, Radio Audio 20 CD, Kli-
ma, Sitzhzg. vorn, aktiver Park Assis-
tent inkl. Parktronic, Licht-Sicht-Pa-
ket, Fondsitze m. integr. Kindersitzen,
Sitzkomfort-Paket, Außenspiegel
el. heranklappb., Regensensor, LM-
Räder, ECO-Start-Stopp-Funkt. uvm.,
21.980 Euro, ORTH Automobile, Be-
selich, Tel. 06484/91310
SLK 200 K, EZ 04/10, 15.600 km,
135kW/184PS, calcitweiss, COMAND
APS/Navi, LM-Räder 18“ CARLSSON
BLACK EDITION,Klima, Automatik-
Getr., AIRSCARF Kopfraumhzg., Bi-
Xenon Scheinw., Parktronic, Sitzhzg.,
Lederpolsterung, Regensensor, Infra-
rot-Fernbed. für Variodach, Spiegel-
Paket uvm., ORTH Automobile, Bese-
lich, Tel. 06484/91310
E 200 CGI Blue Efficiency,EZ 12/09,
8.600 km, 135kW/184PS, palladium-
silber, AVANTGARDE, Automatik-Getr.,
Audio 50 APS/Navi u. Linguatronic,
Parktronic inkl. Parkführung, EASY-
PACK-Durchladem., Sitzhzg. vorn,
Garagentoröffner, LM-Räder, Intel-
ligent-Light-System m. Bi-Xenon,
Spiegel-Paket uvm., 37.980 Euro,
ORTH Automobile, Beselich, Tel.
06484/91310
Mercedes C 180 T, EZ 03/97, 8- fach
bereift auf Alufelgen, AHK, 110.000
km, unfallfrei, Ga Wa, div. Extras, Navi
usw., 3250 Euro, Tel. 02626/6781
SLK 200 Kompressor Automatik, EZ
06/05, 39.900 km, KW 120, silber,
Navi, Klima, Leder, Xenon, Airscarf,
Alu 16 Zoll, Telefon, Sitzh., Parktro-
nic, 21.980 Euro, Audi Zentrum Kob-
lenz, Tel. 0261/808040
Mercedes C 220 CDI, Automatik, EZ
01/07, 83.460 km, KW 110, silber,
Radio- CD, Parktronic, Klima, Tem-
pomat, el. Sitze, Fahrlichtassistent,
17.580 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel. 0261/808040
Opel
Opel Corsa B, Bj. 96, TÜV/ASU
11/12, Alu, Radio-CD, Airbag, Schie-
bedach, Verschleißteile neu, gepfl.,
1.650 Euro, Tel. 0171/7291749
Seat
SEAT Exeo ST Style, 2.0 TDI CR 105
kW, EZ 06/10, silber met., 21.800 km,
Klima, NSW., el. FH, MFL, Regensen-
sor, Tempomat, el. Spiegel, LM-Räder,
PDC, 20.499,- EUR, Cartexx Automo-
bile, 0261-9635550
SEAT Leon Style, 1.4 TSI CR 92 kW,
EZ 07/10, schwarz met., 15.195 km,
Klima, MFL, el. FH, NSW, PDC, Tem-
pomat, Boardcomputer, el. Spiegel,
LM-Räder, 14.999,- EUR, Cartexx Au-
tomobile, 0261-9635550
SEAT Ibiza 1.4 16V Style 63 kW, EZ
05/10, schwarz met., 17.500 km, el.
FH u. Spiegel, Klima, MP3-CD, NSW,
Abbiegelicht, 10.990,- EUR, Cartexx
Automobile, 0261-9635550
SEAT Leon Sport, 1.4 TSI CR 92 kW,
EZ 08/10, silber met., 13.665 km,
Sportsitze, Sportfahrwerk, Klima,
MFL, el. FH, NSW, PDC, Tempomat,
Boardcomputer, el. Spiegel, LM-Rä-
der, 14.990,- EUR, Cartexx Automo-
bile, 0261-9635550
Skoda
Smart
smart fortwo micro hybrid „Pas-
sion“, EZ 02/10,17.300 km,
52kW/81PS, river silver metallic,
softouch, automat. Schaltprogramm,
smart Radio 9, Klima, Panoramad-
ach inkl. Sonnenschutz, Cockpituhr,
Drehzahlmesser, elektr. FH, LM-Räder,
Gepäckraumabdeckg. uvm., 10.480
Euro, ORTH Automobile, Beselich,
Tel. 06484/91310
Toyota
Toyota Aygo, 6.980 Euro, 50 kW (68
PS), EZ: 09.2008, Kilometerstand:
29.000 km, Farbe: Rot, ABS, elektr.
Fensterheber, Servolenkung, Colorg-
las, Klimaanlage, uvm., Volkswagen
Zentrum Koblenz, Tel: 0261/8077-0
Volkswagen
VW Polo, Benzin, 37 kW (50 PS) EZ
10/97, 248 Tkm, Servo, 2 x Airbag,
in gutem Zustand, TÜV/AU bis 10/12,
WR u. SR inklusive, Farbe blau,
800,00 Euro, Tel. 0178/8010121
VW Touareg 3.0 V6 TDI Blue Mo-
tion DPF Automatik, 54.980 Euro
(Mwst. ausweisbar), 176 kW (239
PS), EZ: 03.2010, Kilometerstand:
4.871 km, Farbe: Night Blue Metal-
lic, Sitzheizung, Xenon, AHK, Alu
20´´, Luftfederung, Lederausstattung,
DVD-Wechsler, Rückfahrkamera, Navi-
gation ´RNS 850´, Start-Stop-System,
uvm., Volkswagen Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/8077-0
VW Scirocco 2.0 TSI, 23.980 Euro
(Mwst. ausweisbar), 147 kW (200 PS),
EZ: 02.2009, Kilometerstand: 19.700
km, Farbe: Deep Black Perleffekt,
Climatronic, elektr. Fensterheber,
Panorama-Ausstelldach, Sitzheizung,
Xenon, Nebels., ESP, Parkpilot, Alu
18´´, Navigation RNS 510, Lederaus-
stattung, uvm., Volkswagen Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/8077-0
VW Golf VI 1.6 TDI DPF Comfortli-
ne, 18.980 Euro (Mwst. ausweisbar),
77 kW (105 PS), EZ: 05.2010, Kilo-
meterstand: 7.213 km, Farbe: Deep
Black Perleffekt, 4 Türen, Climatronic,
elektr. Fensterheber, Zentralverriege-
lung, ESP, Mittelarmlehne, Parkpilot,
Radio ´RCD 210´, uvm., Verbrauch
innerorts: 5,7 l/100km, Verbrauch
außerorts: 3,9 l/100km, Verbrauch
kombiniert: 4,5 l/100km, CO2 119,0
g/km, Volkswagen Zentrum Koblenz,
Tel: 0261/8077-0
VW Golf VI 1.4 Team, 15.880 Euro
(Mwst. ausweisbar), 59 kW (80 PS),
EZ: 07.2010, Kilometerstand: 12.766
km, Farbe: Deep Black Perleffekt, 4
Türen, Klimaanlage, elektr. Fensterhe-
ber, Sitzheizung, Zentralverriegelung,
Tempomat, ESP, Mittelarmlehne, ´Park
Assist´ mit Parkpilot, Aluräder, Radio
´RCD 310´, uvm., Volkswagen Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/8077-0
VW Golf V Variant 2.0 TDI DPF
Sportline, 14.980 Euro (Mwst. aus-
weisbar), 103 kW (140 PS), EZ:
12.2007, Kilometerstand: 128.500
km, Farbe: Shadow Blue Metallic, Cli-
matronic, elektr. Fensterheber, Schie-
bedach, Sitzheizung, Zentralverriege-
lung, Alarmanl., Nebels., Tempomat,
Alu 17´´, Parkpilot, Navigation ´RNS
510´, uvm., Volkswagen Zentrum Ko-
blenz, Tel: 0261/8077-0
VW Touran 1.6 Goal, 12.480 Euro,
75 kW (102 PS), EZ: 10.2006, Kilome-
terstand: 82.300 km, Farbe: Platinum
Grey Metallic, Climatronic, elektr.
Fensterheber, MP3 Radio, Navigation
´RNS 300´, Zentralverriegelung, Tem-
pomat, ESP, Mittelarmlehne, Color,
Aluräder, uvm., Volkswagen Zentrum
Koblenz, Tel: 0261/8077-0
VW Polo 1.4 TDI DPF Trendline,
8.480 Euro , 51 kW (69 PS), EZ:
03.2007, Kilometerstand: 92.004 km,
Farbe: Reflexsilber Metallic, 5 Türen,
Klimaanlage, ABS, elektr. Fensterhe-
ber, Navigationssystem, Radio-CD,
Sitzheizung, Zentralverriegelung, Co-
lor, uvm., Volkswagen Zentrum Kob-
lenz, Tel: 0261/8077-0
VW Passat CC 1.8 TSI, 24.980 Euro
(Mwst. ausweisbar), 118 kW (160 PS),
EZ: 08.2010, Kilometerstand: 12.800
km, Farbe: Silver Leaf Metallic, Cli-
matronic, elektr. Fensterheber, ESP,
Mittelarmlehne, Sportsitze, Sport-
fahrwerk, Colorglas, Alu 17´´, Radio
´RCD 310´, 5-Sitzer-Paket, uvm.,
Volkswagen Zentrum Koblenz, Tel:
0261/8077-0
VW Golf V, 1.6, Comfortline 75 kW,
EZ 09/05, grau met., 142.500 km,
Klima, Scheckheftgepfl., LM-Räder,
MP3-CD, el. FH, nur 6.450,- EUR,
Cartexx Automobile, 0261-9635550
Wohnmobile
Vermiete günstig Wohnmobile mit
Zubehör, Frühbucherrabatt, tägli-
che Übergabe, Ferientermine frei,
Tel.:06436/6278, www.wohnmobile-
westerwald.de
Motorräder
Kaufe jeden alten Vespa-Roller
auch defekt, Tel. 0172/6198890 oder
0261/12351
Dienstleistungen
Alles für Ihren Garten, Gartenge-
staltung, Garten- und Baumpflege,
Pflasterarbeiten. Kostenlose Bera-
tung unter Tel. 0173/3101527
Ihre Bügelfee! Sie haben keine Zeit
oder Lust Ihre Wäsche zu bügeln?
Ich hole, bringe und hänge auch
Ihre Gardinen auf! 01520/4748355,
06479/247778
Zuverlässige Altenpflegerin über-
nimmt Betreuung und Pflege kran-
ker und älterer Menschen. Weite-
re Infos unter: 01520/4748355,
06479/247778
24 Stunden Betreuung, legal durch
qualifiziertes osteuropäisches Pflege-
personal. Keine Vermittlungsgebühr,
ab 1.250 Euro, Info´s und Beratung
unter Tel: 0261/2968796
Auto Ankauf
ACHTUNG! Ankauf von Alt-u. Ge-
brauchtwagen sowie Geländewagen,
Busse, Motorräder. Zustand egal. Bit-
te alles anbieten! Tel. 06431/598595
o. 0163/7338285
Ankauf aller Oldtimer, Youngtimer,
Exportfahrzeuge, PKW, LKW, Busse,
Geländewagen, Zustand egal, zahle
Spitzenpreise, Tel. 0271-72603, Han-
dy 0171-9020590
Auto Export Neuwied, Kaufe Fahr-
zeuge für Export auch Motorschaden,
Unfälle, auch ohne TÜV auch hohe
Kilometerleistung gegen Barzah-
lung. Keine Reklamation. Tel. 02631-
946432
ANKAUF VON GEBRAUCHTWAGEN,
UNFALLWAGEN, Geländewagen,
Bussen, Wohnwagen, Wohnmobilen
zu Tageshöchstkursen. Auch ohne
TÜV und mit vielen Kilometern. Bei
Abwicklung sofort Bargeld. Keles Au-
tomobile, Tel: 0178/9750479
Audi
A4 Cabrio 2.7 TDI S-Line, EZ 11/07,
30.488 km, KW 132, schwarz, Radio-
CD, Xenon, Klima, Leder, Tempomat,
Alu 17 Zoll, S- line Ext. + Sportpaket,
27.500 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel. 0261/808040
A5 Coupe 1.8 TFSI S- Line, EZ 09/08,
32.680 km, KW 125, grau, Radio- CD,
Xenon, Klima, Licht / Regensensor,
Alu 18 Zoll, S- Line Ext. + Sportpaket
plus, 29.980 Euro, Audi Zentrum Kob-
lenz, Tel. 0261/808040
A5 Coupe 1.8 TFSI S- Line, EZ 05/10,
25.700 km, KW 118, weiß, Navi, Xe-
non, Klima, APS, Telefon, Sitzhzg.,
Alu 18 Zoll, S- Line Sportpaket,
34.580 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel. 0261/808040
A5 Coupe 3.0 TDi, EZ 08/08, 32.000
km, KW 176, silber, Radio- CD, Xe-
non, Klima, Panoramadach, Alu 19
Zoll, Leder/ Alcantara, APS, 32.980
Euro, Audi Zentrum Koblenz, Tel.
0261/808040
A4 Avant 3.0 TDi, Ambition,
EZ 12/08, 130.140 km, KW 176,
Schwarz, Navi, Xenon, AHK, Klima,
Tempomat, Alu 17 Zoll, APS, Telefon,
29.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel. 0261/808040
A4 Avant 2.0 TDI S- Line, EZ 11/07,
KW 103, Schwarz, Navi, Xenon, Tele-
fon, APS, CD- Wechsler, Alu 18 Zoll,
S- Line Ext + Sportpaket advanced,
21.980 Euro, Audi Zentrum Koblenz,
Tel. 0261/808040
Herausgeber: MedienErleben-Verlag GmbH
Verleger + Geschäftsführer: Markus Echternach
Redaktionsleitung: Rüdiger Ludwig (v. i. S. d. P.)
Verlagsleitung: Normann Schneider, Thomas
Mouhlen
Key Account: Annja Schneider-Knopp
Ausgaben + Portale
Koblenzerleben.de: 113.500 Exemplare,
Normann Schneider (verantw.)
LimburgWeilburgerleben.de: 64.425 Exemplare
Annja Schneider-Knopp (verantw.)
RheinLahnerleben.de: 57.050 Exemplare,
Carsten Echternach (verantw.)
WesterwälderLeben.de: 88.230 Exemplare,
Gerd Malburg (verantw.)
BadCambergerleben.de: 20.175 Exemplare,
Gisela Heinrich
Mediaberater: Axel Bach, Frank Schnitzius, Frank
Müller, Andrea Günzl, Dominik Reinhardt, Michael
Karl, Mario Dickenberger, Gisela Heinrich, Isabell
Müller, Patrick Prangenberg
Online: Jörg Schneider
Redaktion: Wolfgang Lucke (stellv. Redaktionsleiter),
Holger Pöritzsch (stellv. Redaktionsleiter), René Weiss,
Christopher Schenk, Carolin Krause, Willi Willig
Feste freie Mitarbeiter: Sina Schmidt, Helmut Volkwein
EDV/Produktion/Versand: Stephan Sehr (verantw.)
Christian Königstein, Jan Noppe (Versandleitung),
Heike Hof, Anja Unger, Jacqueline Peuser
Verwaltung: Carsten Larisch (kaufmännische Leitung),
Jennifer Thomas, Petra Königstein, Funda Akkus,
Andrea Sehr, Stephanie Arz
Graf & Design: Marta Friedrich
Satz: Sixeyesmedia GmbH, Schlüchtern
Druck: Schenkelberg Stiftung + Co. KGaA,
Meckenheim
• Kostenlose Botenverteilung an alle Haushalte im
Verbreitungsgebiet
• Keine Haftung für unverlangt eingesandte
Manuskripte und Fotos
• Es gilt die Preisliste Nr. 3 vom 01.01.2011
Ze Zeitung • BadCambergerleben • Das Portal • Bad Camberg • Die Die
ng • Hünstetten • Das Portal • Selters • Die Zeitung • Waldems • a D
tal • LimburgWeilburgerleben • Die Zeitung • Beselich • a Das Porta
echen • Die Zeitung • Dornburg • Das Portal • Elbtal • g Die Zeitung
z • Das Portal • Hadamar • Die Zeitung • Hünfelden • Das Portal
im imburg • Die Zeitung • Löhnberg • Das Portal • Mengerskirchen •
WERKStadt
Joseph-Schneider-Straße 1
65549 Limburg
Tel: 06431/59097-0
Fax: 06431/59097-40
MedienErleben-Verlag GmbH
Verlagssitz Koblenz, Löhr-Center
Hohenfelder Straße 22
Tel: 0261/973816-10
Fax: 0261/973816-20
info@medienerleben-verlag.de
anzeigen@medienerleben-verlag.de
redaktion@medienerleben-verlag.de
vertrieb@medienerleben-verlag.de
ik
Die Suche hat ein Ende:
Gebrauchtwagen direkt vor Ihrer Haustür.
Audi Zentrum Koblenz
Volkswagen Zentrum Koblenz
Autohaus Pretz Koblenz
Nutzfahrzeugzentrum Koblenz
Audi Zentrum Trier
Volkswagen Zentrum Trier
Audi Zentrum Mainz
Volkswagen Zentrum Mainz
Löhr Automobile Höhr-Grenzhausen
Löhr Automobile Daun
Löhr Automobile Neuwied
Löhr Automobile Worms
Gehen Sie beim
Gebrauchtwagen-
kauf kein Risiko ein.
Kaufen Sie direkt bei uns:
■ über 1.000 Fahrzeuge
■ geprüfte Qualität
■ perfekter Service
Zum Glück gibt’s die LöhrGruppe!
www.wunschwagen.de
Andreas Ziegenbein
Gebrauchtwagen-Verkaufsberater,
Audi Zentrum Koblenz
Telefon: (0261) 80804-35
E-Mail: a.ziegenbein@loehrgruppe.de
Nutzfahrzeugzentrum Mainz
Löhr Automobile Andernach
Löhr Automobile Bad Neuenahr-Ahrweiler
Löhr Automobile Bendorf
Reise-Tipp:
Erkundigen Sie sich über die ab-
weichenden Verkehrsregeln des
Gastlandes!
■ „Grüne Versicherungskarte“ ins Handschuh-
fach legen
■ Sicherheits-Check vor der Reise machen:
Prüfen Sie die Profiltiefe, den Reifendruck,
den Ölstand, das Kühlwasser u.s.w.
■ Bitte lassen Sie einen Klimaanlagen-Check
machen, wenn der letzte 1 Jahr zurückliegt
Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub
und allzeit gute Fahrt, Ihr LöhrTeam.
www.toyota-koblenz.de
Peugeot 206 Grand Filou Cool
EZ 10/06, 34000 km, 55 kW, silber, Klima,
R/CD, eFH, Funk-ZV, eASP, Nebelscheinw.,
5-Gang, 1. Hand,
Scheckheft, Garantie 7.890,– €
Toyota Auris 1.4 Sol
EZ 12/07, 24000 km, 71 kW, polarsilber,
Klimaautomatik, R/CD, eFH, ZV, eASP,
ABS, Servo, Airbag,
1. Hand, Scheckheft,
Garantie 11.890,– €
VWT5 Caravelle 2.0Tdi Comfortline
EZ 02/11, 3000 km, 103 kW, graumet.,
9-Sitzer, Klimaautomatik, Kurvenlicht,
R/CD, Partikelflter, Color-
verglasung, Garantie 36.790,– €
www.wunschwagen.de
Ständig über
100 Neu- und
Vorführwagen
am Lager
www.skoda-pabst.de
Ihr SEAT-Händler im Westerwald
Neuwagen
Jahreswagen
Gebrauchtwagen
Info unter www.ahschmitz.de
A
n
z
e
i
g
ens
c
h
l
u
s
s
für
Kleinanzeigen
in der Osterwoche
ist bereits:
Dienstag
19.04.2011
12.00 Uhr
Suchen & Finden
Den Frühling zu zweit genießen!
Anne 68/160 blond, graugrüne Augen,
finanz. gut versorgt, fährt gerne Auto.
Ist häusl. u. gesellig, liest gerne,
mag Theater u. Tanzmusik, die Natur
u.Urlaub am Meer. Träumt von einem
netten humorv.Partner. Das Kennen-
lerntelefon 02661/2098555.
ROMANTISCHE BUCHTEN, BLAU-
ES MEER, ZEIT ZUM TRÄUMEN UND
DEN GRÖSSTEN PLÜSCH-OSTERHASEN
FÜR DICH! DOKTOR P E T E R , 47
J/1.84, schon ewig geschieden, ein
Top-Mann zum Träumen u. Lieben –
ehrlich, treu u. ich lache gerne. Ich
lebe in allerbesten finanz. Verhältnis-
sen, schö. Haus, Auto + Spanienfan,
aber entsetzlich allein. Bin dynam.,
mit Schwung u. Elan, natürl., char-
mant, gutaussehend, möchte viel
Zeit mit Ihnen verbringen + Liebe
leben. Darf ich Sie kennen lernen u.
verwöhnen: Ein Frühlingsstrauß oder
ein Picknick in einem Tulpenfeld in
Amsterdam. Ich habe viele Facetten,
der in Smoking gekleidete Gentleman
od. in Jeans sportlich leger. Es gibt
keine Garantie für ewiges Glück, doch
wenn wir gar nichts tun, wird sich für
uns nichts ändern. „HABEN SIE ZEIT?“
„HABEN SIE SCHON ETWAS VOR?“ „HA-
BEN SIE IHREN OSTERHASEN SCHON
GEGESSEN?“ ...bitte, dann lassen Sie
uns gemeinsam ein verrücktes Oster-
wochenende oder einen spontanen
Kurzurlaub genießen. Bitte haben
auch Sie auch Mut und rufen an od.
schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich,
PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656
oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail
an: Peter@wz4u.de
Wünsche mir einen lieben, großen,
zu mir passenden Freund. Sie ist An-
fang 60, jünger aussehend, 1,67 m,
geschieden und gläubig. Zuschriften
untr Chiffre 1248 an: MedienErleben-
Verlag GmbH, Joseph-Schneider-Stra-
ße 1, 65549 Limburg.
„FRÜHLINGS-LIEBE“ BIETE LIEBE +
VERLOBUNG MIT MUSCHELN UND SAND
IM HAAR AUF TENERIFFA ! RECHTS-
ANWALT A N D R E A S , 55 J/1.86,
ganz alleinst., Jurist bei einer Bank,
mit. schö. Haus. Bin sehr jugendl.,
gutaussehend (das entscheiden Sie),
charmant, niveauvoll, reisefreudig,
humorvoll und würde gerne spontane,
verrückte Dinge mit Ihnen unterneh-
men, zu Hause Champagner in meinem
Garten oder zum Blumenmarkt nach
Nizza. Zum Glücklichsein wünsche ich
mir eine natürl., fröhl. „SIE“ u. vie-
le KLEINE + GROSSE GLÜCKSMOMENTE
für uns. Ich habe mich in die Arbeit
gestürzt, doch es wird Zeit wieder zu
atmen u. zu lieben. Jetzt einen wun-
derschönen Neuanfang, das Kribbeln
im Bauch wieder spüren u. die Liebe
genießen - gegenseitiges Verstehen,
Fairness, Aufmerksamkeit und innige
Liebe erleben. Ihr Osternestchen ist
schon in meinem Garten versteckt
KOMM UND SUCH ES. Bitte, rufen Sie
gleich an. od. schr. an: WIR ZWEI,
63276 Dreieich, PV Postf. 401180,
Tel. 06103 - 485656 oder 06151 -
7909090 von 9.00 bis 21.00 Uhr, auch
Sa. u. So. oder E-Mail an: Andreas@
wz4u.de
Hast Du Lust den Sommer mit mir
auf dem eigenen Boot zu verbringen?
Dann steig ein. Rudolf, 60, gutausse-
hend, sportlich, handwerklich begabt,
zärtlich, verläßlich und treu. Leinen
los für unsere Liebe, rufe an. FLAIR PV
02602/9163463
FRÜHLINGSAKTION!!! Alle Damen
zwischen 50 – 90 Jahren vermitteln
wir zur Zeit völlig kostenlos! Vie-
le niveauvolle Herren – hier aus der
Gegend -freuen sich auf Ihre Be-
kanntschaft! Ehrlich-Seriös-Kostenlos
0800-4477262, Fa. PS Herz an Herz
ch bin so traurig wenn ich alleine
auf einer Bank sitze und die ersten
Sonnenstrahlen genieße. Wie schön
wäre es, in Deinen Armen zu liegen.
Karin, 61, schlank, hübsch, sportl.,
gefühlvoll, mobil, sehnt sich nach der
ehrlichen Liebe u. einer Schulter zum
Anlehnen. FLAIR PV 02602/9163463
ICH SCHENKE IHNEN EINE BADE-
WANNE VOLLER TULPEN -UND LEGE
IHNEN MEIN HERZ ZU FÜSSEN…
M A N F R E D , 71 J/1.78, verwitwet,
eig. Bau- u. Designer-Unternehmen,
sehr erfolgreich, doch leider auch
sehr alleine. Lebe in besten finanz.
Verhältnissen, doch Geld …ist nichts,
lieber zu zweit glücklich sein. Habe
sogar ein Fahrrad und natürlich ein
Auto + schönes Haus mit Schwimmbad
+ vor allem schöne Blumen im Garten.
Beim ersten Rendezvous kann ich Sie
mit den ersten Maiglöckchen abholen.
Ich bin sehr rücksichtsvoll u. habe
Lust mal Reisen u. Kreuzfahrten mit
Ihnen zu unternehmen - es uns ein-
fach gut gehen lassen, ich schätze
aber auch ein gemütliches Zuhause.
Ich bin ein sehr vitaler, gesunder,
sehr jung gebliebener „Genießer“,
gut aussehend mit vollen silbernen
Haaren, charmant, fröhlich, ein Gen-
tleman mit dem es nicht langweilig
wird. Ich möchte Sie gern einladen,
in mein Haus - ganz in Ehren natür-
lich. Der schönste Sonnenuntergang
ist allein nicht schön... geht es Ihnen
auch so? ES GIBT GELEGENHEITEN,
DIE NICHT WIEDERKOMMEN, JETZT U.
HIER IST UNSERE CHANCE. Mir fiel
diese Annonce auch nicht leicht, bitte
haben auch Sie die Courage u. rufen
an, es ist unsere Liebe od. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Manfred@wz4u.de
TEILE MEINEN KLEINEN KEIN-OHR-
HASEN UND MEIN HERZ MIT „DIR“
S O N J A , 34 J/1.65, led., keine
Kinder, Dipl. Geografin in leitender
Position. Unser 1. Rendezvous ist
eine Osterhäschen-Überraschung,
aber die Schoko-Ohren habe ich schon
gegessen. Ich habe Stil und Niveau,
bin ein fröhliches, natürliches „Weib“,
voll verführerischer Liebe, mag hohe
Schuhe, Gummistiefel und Turnschu-
he. Ich bin auch gerne zu Hause, um
DICH zu verwöhnen. Bin spontan,
verrückt, treu, mit sexy Figur u. ganz
langen Beinen. Ich möchte Sonntage
mit „Dir“ im Bett verbringen, im Re-
gen spazieren gehen, dein regennas-
ses Gesicht küssen, mich in deinen
Kuschel-Wuschel-Pulli einmummeln,
zusammen warmen Vanillepudding
essen, schöne Musik hören und vieles
mehr… „Mein Ziel, eine glückliche,
knisternde Liebe für immer“. Ich bin
ehrlich u. treu, habe: 1 WOHNUNG - 1
KOCHBUCH - 0 ZIGARETTEN – 1 WIN-
ZIGEN BIKINI - 1001 WÜNSCHE + 1
PFERD, mit ein paar Mohrrüben kannst
du sein treues Pferdeherz erobern!
Sind Sie spontan, dann freuen Sie sich
auf „MICH“ und rufen an od. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Sonja@wz4u.de
OSTERURLAUB – LIEBESURLAUB UN-
TER PALMEN ODER AUF BALKONIEN
VEILCHEN AN EINEM BACH SUCHEN
UND LIEBE FINDEN + SPÜREN !! LUFT-
FAHRT INGENIEURIN T I N A , 45
J/1.70, schon lange geschieden und
mit kleinem Hund – keine Angst er ist
bestechlich, für ein Würstchen + einen
kl. Spaziergang ist er bereit sein klei-
nes Hundeglück zu verschenken, ich
freue mich auf einen Osterausflug. Ein
ansteckendes Lachen habe ich und bin
eine sehr liebe, romantische, zärtliche
Frau. Ich möchte dich in jeder Hinsicht
verwöhnen und mit dir voll Vertrauen
+ Liebe in die Zukunft schauen, denn
durch diese kleine Annonce finden wir
uns. Ich bin charmant, glaube sehr
gut aussehend, kess, lustig, verfüh-
rerisch, intell. u. freue mich auf un-
ser 1. Treffen mit Schmetterlingen im
Bauch. Habe schönes Zuhause, Auto
u. wünsche mir ehrliche Liebe, für ein
Abenteuer oder einen kurzen Flirt bin
ich nicht zu haben. Zum Kennenlernen
lade ich dich zu einem romantischen
Candlelight-Dinner ein, sich küssen u.
dann... scheint die Zeit durch unsere
Liebe still zu stehen, wir „FÜHLEN“ nur
uns - einfach himmlisch... Machen Sie
deshalb bitte den kleinen Schritt zum
Telefon od. schr. an: WIR ZWEI, 63276
Dreieich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
- 485656 oder 06151 - 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.
oder E-Mail an: Tina@wz4u.de
TEILE SCHOKO-OSTERHASEN, MEIN
HERZ UND FREUE MICH AUF EINEN OS-
TERAUSFLUG ! A M E L I E , 53 J/1.66,
ledig, Dipl. Krankenschwester / Dipl.
Sozialpädagogin in sicherer Position;
mit Lust auf unseren Kennenlern-
Urlaub, Osterurlaub nach irgendwo
– Wasserfälle in Mexico, Füße ver-
brennen in der Namibiawüste …ir-
gendwann – erst mal kuscheln in mei-
nem Zuhause; übrigens wenn Sie mit
einer Bohrmaschine umgehen können
ist es kein Fehler. Bin eine fröhlich-
verrückte Frau, kein langweiliges Ge-
schöpf, nein, ganz im Gegenteil, bin
eine bildschöne, elegante, jugendl.
attraktive Mädchenfrau mit Pfiff, Fan-
tasie und schlanker Traumfigur. Bin
gefühlsbetont, romant., anschmieg-
sam, suche „DICH“ zum Leben + Lie-
ben. Den Tag mit Liebe beginnen, die
Nacht voll Zärtlichkeit, jede Minute
genießen, joggen über Frühlingswie-
sen + zusammen wandern gehen, viel-
leicht sogar nach Kapstadt fliegen …
aber das sind Träume, zu Hause ist es
auch schön und einfach mit ein paar
Ostereiern glücklich mit mir frühstü-
cken? Bitte rufen Sie an od. schr. an:
WIR ZWEI, 63276 Dreieich, PV Postf.
401180, Tel. 06103 - 485656 oder
06151 - 7909090 von 9.00 bis 21.00
Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail an:
Amelie@wz4u.de
ICH MAG VEILCHEN, DEN GOLDENEN
SONNENAUFGANG, DEN OSTERHASEN
UND LIEBEVOLLE ZWEISAMKEIT ! C H R
I S T E L , 63 J/1.65, verwitwete, fröh-
liche Pensionärin, Jung-Mädchenfrau
mit schlanker, sehr sexy Figur und lo-
ckigen, blonden Haaren. Ich bin treu,
natürlich, bildschön, jugendlich, vital,
fröhlich, charmant, niveauvoll, eine
romantische Frau, finanziell versorgt,
schönes Haus u. Auto vorhanden.
Mag schwimmen, spazieren gehen
und kleine Reisen. Ich bin elegant,
mit verschmitztem, verführerischem
Lachen, habe noch Schmetterlinge
im Bauch und bin zur Liebe bereit...
Sinnlichkeit + Verstehen! Eine neue
Liebe ist wie ein neues Leben... ich
möchte Sie verzaubern mit lieben Ge-
fühlen, Hausfrau sein, Reisegefährtin
und ehrlich zusammenstehen! Ich
wünsche mir einen aufrichtigen Mann,
der für uns die Zeit anhält und mir ei-
nen Stern schenkt oder mit ein paar
weiße Tulpen vor meiner Tür steht und
mein Herz erobert. Bitte geben Sie uns
die Chance des reifen, großen Glücks.
Wenn Sie mögen, rufen Sie an od.
schr. an: WIR ZWEI, 63276 Dreieich,
PV Postf. 401180, Tel. 06103 - 485656
oder 06151 - 7909090 von 9.00 bis
21.00 Uhr, auch Sa. u. So. oder E-Mail
an: Christiane@wz4u.de
Ankauf
Antiquitäten-Ankauf z.B. Gemälde,
Porzellan, Silber, Glas, Möbel, Spiel-
zeug usw. auch komplette Sammlun-
gen und Nachlässe. P. Neuhäusel, Bor-
nich, Tel. 06771/1595
Ankauf: Antiquitäten, antike Möbel
Gemälde, Bücher, Porzellan, Bronzen,
Holzfiguren, gebr. Goldschmuck, Arm-
band- u. Taschenuhren u.a. sucht o.
Mau, Tel. 0261/401431
Militaria Ankauf, 1. u. 2. WK, Kaiser-
reich Ehrenabzeichen, Bücher, Urkun-
den, Uniformen, Fotos, Gold Ankauf,
kpml. Nachlässe, Tel. 02622/9073077
!!! 1-A Antiquitäten-/Kunstankauf,
beste Bezahlung für Ihren Nachlass,
Gemälde, Meissen, Bronze, Milita-
ria, Gold, Silber, Jagds., Uhren, Tel.
02622/7930 o. 0171/2887377.
Kaufe Zinkwannen, Gießkannen, alte
Waffeleisen, Holz-, Gips- u. Bronzefi-
guren, Wand- und Standuhren, Silber-
u. Goldschmuck, Puppen, Eisenbahnen
u. Militäria, Tel. 06485/180242
Militaria, 1. u. 2. Weltkrieg, Orden,
Ehrenabzeichen, Uniformen, Säbel,
Dolche, Bücher, Urkunden, Fotos, Al-
ben, sucht O. Mau, Tel. 0261/401431
Haushaltsgeräte
Gefrierschrank von „Liebherr“, Typ:
GS 3011, mit 8 Schubfächern, in gu-
tem Zustand für 125 Euro abzugeben,
Tel: 02604/4250
Waschmaschine, 1600 K/Min., Effizi-
enzklasse A, noch 6 Monate Garantie,
sowie Ablufttrockner, Abholpreis: 120
Euro, Tel: 06436/7821
Immobilien allg.
Gepfl. Mobilheim, möbliert, Gas-
Hzg., winterfest, in Koblenz Güls,
zu verkaufen, VB 22.000,- Euro, Tel.
0179/2203261
Haus, DHH, gr. Wohnung mit Garten
von kleiner Familie (3 Personen) ge-
sucht (Miete) Koblenz bis max. 20 km
Umkreis, Tel. 0171/2890039
Wir suchen dringend für unsere
Kunden: Ein- u. Zweifamilienhäuser,
Ferienhäuser, Eigentumswohnungen,
Grundstücke, Tel: 06431/5840450,
0173/3101527, niko-immobilien@
gmx.de
Möbel
Sehr schöne Gaderobenwand in Bu-
che, Maße 1,30 x 2,0 m, mit kleinem
Schrank + 4 Schubladen (Front blau),
2 Regale, Kleiderhaken, Beleuchtung,
großer Spiegel, 2 Kleiderstangen, gro-
ße Hutablage in blau, 150 Euro VB, Tel.
02602/ 9495789
Stellenangebote
Reinigungskraft, in geringfügiger
Beschäftigung, Stadtgebiet Limburg,
vormittags, Deutsche Sprachkenntnis-
se, flexibel einsetzbar, Bewerbungen
telefonisch: 06452/931616, Mo. bis Fr.
ab 8.00 Uhr
Stellengesuche
Keine Zeit zum Frühjahrsputz?
Schenken Sie Ihren Lieben doch mal
Freizeit zu Ostern. www.dierheinland-
fee.de, Tel. 0151/21971025
Erledige Ihre Arbeiten rund ums
Haus! Preisgünstig, kompetent, zu-
verlässig: Natur-/Pflastersteine verle-
gen, Trockenbau, tapezieren, anstrei-
chen, Fliesen/Laminat verlegen, Tel:
0177/3250392
Erfahrener Maurer/Verputzer sucht
Tätigkeit auf 400,- Euro Basis o. als
Aushilfe, evtl. GaLa-Bau auch mög-
lich, Tel. 0175/1088454
Tiermarkt
Aquazoonas - Das Aquaristikfachge-
schäft, Waldstraße 7 in 56206 Hilgert.
Fachgebiet: L-Welse und Zierfisch-
raritäten! AB SOFORT ERSTE TEICH-
FISCHE UND TEICHFISCHFUTTER. Tel:
02624/5209, www.aquazoonas-home.
de
Hundebetreuung! Rundumbetreuung
für Ihr Tier! Sie müssen ins Kranken-
haus, wollen in den Urlaub und Sie
wissen nicht wohin mit Ihrem Lieb-
ling? Wir sind für Sie da! Weitere Infos
unter: 01520/4748355, 06479/247778
Verkaufe Zwerghasen, schneeweis,
schwarz und brau- schwarz, sowie ein
Terrarium 80 x 60 cm mit Abdeckung,
Tel. 02626/3644017
Kai-Karpfen zu verkaufen, verschie-
dene Farben und Größen, ab 8 Euro,
Tel: 06431/25296
Umzüge
Ruckzuck-Umzüge u. Haushaltsauf-
lösungen, Montagedienst, auch zum
günstigen Festpreis. Keine An- u. Ab-
fahrtskosten. Tel. 06431/4931673 o.
0261/2062543 www.eue24.de
EM-Umzüge, alle km frei, 19,-
Euro/Std., LKW 50 ,- Euro/Tag.
Tel:06431/977117, 0179/6844588,
www.em-umzuege.de
Unterricht
Nachhilfe in Mathematik und Phy-
sik für Oberstufe u. Studenten erteilt
Mathematik u. Physiklehrerin in Raum
Koblenz, Tel. 0261/12485
0A bis 1A Erfolgsgarantie! Rhyth-
mik-, Percussion- und Schlagzeugun-
terricht von Privat in Hadamar, Tel:
0163/1638940
Als staatlich geprüfte und beeidig-
te Dolmetscherin biete ich folgende
Dienstleistungen an: Deutsch, Rus-
sisch, Englisch, Ukrainisch, Polnisch,
Tel: 06431/5840450
Verkauf
Haushaltsauflösung, z.B. 2 Beistell-
tische, Rauchglas Messing, 50 x 40,
franz. Bett neuwertig, 2,10 x 1,80,
Zanker Waschmaschine, Kühlschrank
m. Gefrierkombi Liebherr, u.v.m., Tel.
0261/79934, ab 19 Uhr
Gaststätteneinrichtung auch Stück-
weise, sowie Lampen aus Kupfer/ Ei-
sen und Gläser, Keramikkrüge für 0,30
- 0,50 Euro/ STK. zu verkaufen. Tel.
02602/ 4958
Exquisit Spülmaschine ca, 3 Jahre
alt VB 150 Euro, Tel. 02630/6377
Ein Wohndachfenster aus Holz, Bau-
maße: 114 x 94 cm, mit neuwertiger
Jalousette, silber, für 120 Euro VB ab-
zugeben, Tel: 06433/946770
Vermietung
Idstein, 1 FH, Nähe BHF, 85 m², Bj
2007, Geh. Ausst., 3 Z, Essz. m. EBK,
D- Bad, G- WC, Waschr., Terr., kl. Gar-
ten, 2- Stellpl., FB-HZ, Parkett, ab
01.06., Miete 850 Euro + NK+ KT, Tel.
06123/959536
Verschiedenes
Digitalisiere Ihre alten „Schätz-
chen“ S8/N8 Filme, VHS, VHS-C, Hi8,
Video8, Dias, Fotos, Musikk. & LP`s
auf CD/DVD, Tel. 0261/63801, www.
digistube-valler.de
Rauchentwöhnung durch Hypnose im
Westerwald, Tel. 02602/6633
Wer erstellt mir meine Steuer-
erklärung/ Umsatzsteuer? Tel.
06433/9478445
Tischtennisplatte (Outdoor) von
Ketteler gesucht. Tel. 02607/960081,
0160/8040889
Häuser Gesuche
Bad Marienberg bis 2 km Umland,
suche kleines Haus mit 4-5 Zimmern
bis 500 Euro KM, Tel: 02661/950630
Häuser Verkauf
Birlenbach, familienfreundliches
Einfamilienhaus, freistehend, 972 m²
Gdst., 180 m² Wfl., 7 Zimmer, Bj 1934,
Gaszentralheizung, 2 Garagen, 120 m²
Nebengebäude, Gartenhaus mit 22 m²
Nutzfläche, Ortsrandlage für Familen,
Handwerker oder Tierfreunde zu ver-
kaufen, Kindergarten, Grundschule
und Freibad zu Fuß zu erreichen, Tel:
0163/6514033
Wohnung Vermietung
Selters-Eisenbach, in schöner Wohn-
lage, 56 m², Terrasse, Stellplatz o.
Garage möglich, für rüstigen Rentner
geeignet, möbliert, 450 Euro, Tel:
06483/7757
Eisenbach, in schöner Wohnlage,
ca. 65 m², Balkon, Abstellpl. o. Ga-
rage möglich, für kl. Familie o. Sin-
gle bestens geeignet, 325 Euro, Tel:
06483/7757
Geldmarkt
Bekanntschaften
Manuela, Anfang 50, eine jugend-
liche, hübsche, gepflegte, natürliche
Frau, gute Hausfrau u. Naturliebhabe-
rin. Ich sehne mich nach e. liebevollen
Mann, möchte mit ihm glücklich sein,
gemeinsam lachen, die Einsamkeit
miteinander bekämpfen, Zärtlichkeit
erleben u.sich miteinander auf jeden
gemeinsamen Tag freuen. Sie errei-
chen mich über: Tel: 0800-0005296,
Fa. Treffpunkt Herz
„Den Frühling gemeinsam genie-
ßen!“ Martina, Anfang 60, einsame,
natürliche Frau mit weibl. Figur. Ich
bin bescheiden, suche keine Versor-
gung, sondern Zärtlichkeit u. Gebor-
genheit. Gerne würde ich wieder für
e. Mann da sein, bei getrenntem o.
zusammen leben. Ich liebe Haus- u.
Gartenarbeit, Unterhaltungsmusik u.
fahre gerne Auto. Ruf bitte an! Tel:
0800-0005296, Fa. Treffpunkt Herz
Ursula, Ende 60, e. junggebliebene,
warmherzige, Witwe mit hübscher Fi-
gur, fühlt sich sehr einsam. Ich bin
gesund u. munter, zärtlich u. liebe-
voll, häuslich, koche u. verwöhne
gern, fahre Auto, liebe die Natur, aber
allein macht alles keinen Spaß. Ich
sehne mich, nach der lg. Pflege mei-
nes schwerkranken Mannes, nach e.
lieben, gerne a. älteren Herrn hier a.
der Gegend, fürs Herz u. eine gemein-
same, glückliche Zukunft. Tel: 0800-
0005296, Fa. Treffpunkt Herz
Gerda, Mitte 70, gutaussehend, mit
schlanker, vollbusiger Figur, natürl.,
gepfl., sehr liebevoll, möchte sich
nicht länger mit der Einsamkeit abfin-
den u. sucht e. lieben Herrn, hier aus
d. Umgebung. Ich sehne mich nach
Liebe, Zärtlichkeit u. Geborgenheit,
möchte e. Mann gerne umsorgen u.
verwöhnen. Bitte rufen Sie an, damit
ich sie besuchen kann! Tel: 0800-
0005296, Fa. Treffpunkt Herz
ICH UND MEIN SCHOKO-OSTERHASE
MIT SCHLAPPOHREN WARTEN AUF
DICH ! FLIEG MIT MIR IN DIE SONNE
! R O M A N , 39 J/1.80, led., selbst.
Wirtschaftsprüfer mit gr. Kanzlei.
Wünsche dir, wohin wir fliegen …zum
Küssen – naja, u. ins Leben. Ich bin
treu, dynam., lustig, bin sportlich,
mag schwimmen, joggen + reisen.
Habe schönes feines Zuhause, mag
Blumen, Champagner + Hamburger,
möchte mit dir picknicken u. für Bie-
nenalarm bin ich natürlich zuständig.
Ich bin romantisch, zärtlich, reiselus-
tig, charaktervoll, ein Mann, der Ih-
nen die Sterne vom Himmel holt und
Sie glücklich machen möchte. Es ist
Frühling, lass uns was unternehmen,
spontan in die Sonne fliegen oder ich
überrasche dich mit perfekten Spie-
geleiern, roten Rosen und Liebe. Ich
bin kein Macho, sondern ein treuer
auch mal etwas sturer Mann mit Da-
ckelblick und doch so pflegeleicht, der
dich glücklich machen möchte und
treu ist. Ihr kleiner Finger bestimmt
unser großes Glück durch einen Anruf
od. schr. an: WIR ZWEI, 63276 Drei-
eich, PV Postf. 401180, Tel. 06103
- 485656 oder 06151 - 7909090 von
9.00 bis 21.00 Uhr, auch Sa. u. So.
oder E-Mail an: Roman@wz4u.de
Junggebliebene, zierliche, liebe-
volle, warmherzige Sie, Anfang 60,
wünscht sich netten Partner für auf-
regende Partnerschaft, der mein Herz
kontrolliert u. neu möbliert. Nur Mut
u. anrufen, würde mich freuen, Tel:
0175/6461700
„Ich mache den ersten Schritt.....
temperamentvolle, sehr attrak. Sie
60/168 träumt von einer neuen Liebe.
Suche gepfl. Herrn gerne älter, für die
schönen Dinge des Lebens. Liebe kult.
Ereignisse, aber auch Std. der Zwei-
samkeit.“ „Das Kennenlerntelefon“
02661/2098555.
Welcher nette Mann zwischen 70-
75 Jahren möchte mich (Garten- und
Naturliebhaberin, Anfang 70 J.) öf-
ters auf die BUGA in Koblenz beglei-
ten? Besitze eine Jahreskarte! Tel:
06432/8580
FRAUEN aufgepasst!
Sind Sie alleine u. sehnen sich nach
einem zärtlichen, liebevollen Partner,
dem richtigen Mann für ein Leben zu
zweit? Wir helfen Ihnen gerne dabei!
Die Beratung ist kostenlos. Rufen Sie
sofort an
0261/9637096, 10–20 Uhr,
www.lebenUndlieben.neT
MÄNNER AB 40 J. AUF-
GEPASST! Sind Sie alleine u.
sehnen sich nach einer zärtlichen liebe-
vollen Partnerin, der richtigen Frau für
ein Leben zu zweit? Wir helfen Ihnen
gerne dabei! Die Beratung ist für Herren
kostenlos. Rufen Sie sofort an 0261/
9637096, 10 - 20 Uhr,
WWW.LeBenUnDLIeBen.De
Gewerbestr. 3
65594 Runkel
Telefon: 0 64 31 / 21 24 60
Orden, Urkunden, Uniformen,
Säbel, militär. Bücher gesucht.
Zahle für Ritterkreuz ab 3.500 Euro,
Deutsches Kreuz 1.200 Euro,
Luftwaffenpokale 1.500 Euro.
Tel. 01520/1903949
Nähe Horhausen:
265.000
EFH mit ELW, ca. 250 m²
Wfl., Balkon, 3 Terrassen,
1791 m² schön ange-
legtes Grundstück mit
Gartenhaus und Garten-
teich €
Nähe Hachenburg:
Exklusives EFH, 2.268 m²
Grundstück, 5 Zimmer,
Wohnküche, 2 Bäder,
Sauna, Schwimmbad,
Doppelgarage, ruhige
Lage 345.000 €
Höhr-Grenzhausen:
Schicke Eigentums-
wohnung mit Fernblick,
2 Zimmer, offene
Küche, Abstellraum,
Balkon,
nur 65.000 €
Kellerraum
Schwaderlapp.de Immobilien GmbH 02623/8008-0
Sofort Bargeld
Altengraben 40, Koblenz
www.pfandhaus-hermann.de
Pfandhaus Hermann
MitgliedimBundesverbanddesDt. Pfandkreditgewerbes
Bel ei hung von Schmuck + Uhr en
Tel. 02 61 / 1 33 08 -10
mehr als 30
attraktive
unternehmen
über
500 parkplätze
90 minuten
parken frei
bei einkauf in der werkstadt
Kernöffnungszeiten:*
montag–freitag 09:00–20:00 uhr
samstag 09:00–18:00 uhr
*Lebensmittelmärkte mit erweiterten Öffnungszeiten.
catwalk
DAS LIMBURGER
FREIZEIT- & EINKAUFSERLEBNIS
herzlich willkommen
zum Ostereinkauf:
Unser Osterhase verteilt in der
WERKStadt am Gründonnerstag und
am Ostersamstag bunte Ostereier.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und
wünschen schon jetzt ein frohes Osterfest.

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->