Monika Reimann 1

A4
-C,

Erklärungen und Übungen

-als

Td
Hueber

C / ) Fremdsprache

für Deutsch
als

Fremdsprache

Erl<iämngenund ubl4lgejn

Max Hueber Verlag

Für M. und D.

Dims Werk folgt dw seit dem 1. August 1998 guitigen Rechrschreibrefom Ausnahmenbilden Texte, bei denen Wnstlerische, phiIoIogische oder lizenmchtkche Gründe einerhderung entgegeristehwi.

Das Werk und seine Teile sind urheberrechdichgeschüat Jede Verwertungin anderen als den gemxüch zÜgeIassenen~ällen bedarf deshalb der vorherigen schMi&en EinwUipgdes V s . t B 3. 2. 1. Dieletaenmem 2004 03 02 01 00 bezeichnen Zahl und Jahr des l3w.h~. AUe Drucke dieserkhnen, da unverändert, nebeneinanderbenutzt werden. 3A .e 2000 Q 1996 Max Hueber V r e & D-85737 lsmanIng Verlagsredakion: Peter SiW H e r s t d i u n g / L a y o u t l U m ~ a r h Doddiorn M Umschlaggrafiki Maria HW,MIlnchen Zeichnungen: WMed P d ,München Druck und Bindung: Druck& Auer, Donauwörth hinted i Cknmy n lSBN 3-19-00l575-9

I

Vorwort

Dieses Buch richtet sich an Lernende der Grundstufe, die neben dem Deutschunterricht zusätdiche Grammatikerkiiirmgenund Obungen benfitigen. E ermoglicht eine optimale Vorbereitung auf die Pnifung s zert@kar Deutsch als FremcsSpralae, zumal das Vokabular aller Beispiele und Obungen dem Kenntnisstand in der Grundstufe entspricht. Fortgeschrittene,die sich nach einer Pause wieder mit der deutschen Grammatik beschiiftigenwollen, erreichen mit diesem Buch ebenso gute Lernerfolge wie Lernende der Mittelstufe, die Probleme mit der

Basisgrammatik haben und sie insgesamt oder in Teilen wiederholen mbchten. Diese Grammatik ist ais Zusatzmaterial zu allen Gnzndstufenlehrwerken für Deutsch als Fremdsprache einsetzbar - sowohl im Unterricht als auch bei der Aibeit zu Hause.
Die obungen sind in jedem Kapitel i zwei Schwiengkeitsstufen unterteilt. n Die leichteren Ubungen sind an der helleren Nummer, die schwierigeren an der dunkleren Nummer erkennbar. Der Selbsiiemer kann seine Lösungen mit Hilfe des Schlüssels (Bestellnummer3-19-0 1157533 überprüfen. Die einzelnen Kapitel müssen nicht in der vorgegebenen Reihenfoige durchgearbeitetwerden. Das durch Beispiele erweiterte Inhaltsverzeichnis ermöglicht den Lernenden einen schnellen überblick und die Zusammenstellung eines individuellen Programm. An dieser Stelle möchte ich allen auslandischenStudentinnen und Studenten sehr herzlich danken, die mir in der Erprobutlgsphase entscheidende Huiweise und wertvolle Anregungen gegeben haben.

ich werde kirnen.. ich werde dich besuchen Liste d. . 1 n . ich war gefahren th i . I . 0 .' E' w butrinir i dk ich frage. ich bin gefahren. ich f d m Y- ich habe gefragt..werden ich bin..'. ich ich ha& ..brauchen t ich kann. ich f&mich zu kbmmen. ich habe begden . ich darf. ich brauche 12 .mögen (Modalverben) .habe ihn kommen -. ii.ichsoll.Worten..1 Gntndverben sein . ich huSs.d w n . :.. .er. i . ich will... 1cbIiab'e.*.haben . . ..V- P Zukunft ' ! I !.unregelm%igen Verben I$ 1-4 I UnregehUUge Verben Trennbareund untrennbareVerben 1 ich fange q.. ich bab'&pe@essen einzukaufen . ich fragte?ich fuhr..müssensollen . A W . '. i@ mag/ möahte ichnlasse.agehgen. gehen. ich komme morgen.i&"bin *gmen ehkaufen iq@ h&zu gewinnen.. . beginne. Tempora I .Inhaltsverzeichnis Verb 1. ich hatte gefkgt..

-n.D$eKüche. & doch mein GiId. & Ersape. -Der Patient e ger&tfet. -. &sdass. . . . ~ des Mannes' . ' ' -:':wilde i konimen:..: B&teich.agt@. I ' krwirdgqbaut. T .&Se die Kiiche aufger%um't m d mm p . Gabel... deni Mann.. '-'er der Mann.T. . h . I'.hit W. ihn wiedewehen.Ith weiß. .. . M . . Indirekte Rede 78 .lrJiiss i e e r i i u m t werdBh. d p Plllrtnn.e&~ e ihat ~ t : .„ Ei. ! .. sagt.das F & h des Pa:&es. .beim Arbeiten Computer ..Womber sprecht ihr gerade? Genus 92 Plural Kasus 95 der LijffeIi die Gabel. .E S.. der ~ a u s t Ü r s c h l ~ 1 der LÜBel.k& Ich warte hier au€dich.er. . er h r habe das nicht gmsst. die 'dasHaus.tnit$enoniment~'d'einer~dlew~rd&iich .-dasMesser.. ...nehmeandk K ~ d teq. Ich freue X&& daaul. als ob erieirbeiten:würdeb ..

jeder. d . Geid 136 138 i . mancher. der I die Vorsitzende Kardinalzahlen Drdinalmhien Zahladverbien B h d e r i .es@. am besten 118 derl die Bekannte. am kleinstene. M e h r . .ein neuer P . keh. tb. ee m Adjektive und M p i e n als Nomen zabh der bliihendeApfelbaum. die wie :stimmte Ariikelwtirter : W e r t werden 13q &&. m m @endein e I U ' Wation Partiwp I und II als AdjeWr 112 frmw&rmh 116 der n u Füm. das geschlossene Fenster 1 16 Bein. * Gewichte. jeder. das Beste. mich. dieser. dieser.104 Deklinationwie bestimmterArtikel 105 der. &e &r Dekiinationwie unbestimmter Artikel NulIartikeI Adjektive 106 ein.mir ronomen.M.

t.er.heute. vor Angst.. mim &tick aus Mieid. W s . h iMai. :onsekutiveAdverbien MZh.[ Pronomen mit eigener Deklination ~ ' rias Wort es Partikeln räpositionen in ~kaler Bedeutung i Rom.rddem. . wegen& idverbien akale Adverbien 'empor& Adverbien odde Adverbien usJe.5U h auf Deutsch. 1. ~ . komssive.cht. h am Meer am Sorintag.nachdem Unterri. deshalb'. vorher b + t i ~ m t leider. . im Spaß. nach Italien. ziemlich .

Verb + Nominativ + Dativ I 195 I I . . 194 195 Wd. ais jch geck& #habe.Ich denke 4 b r i Positionen des Verbs 197 Heute he'gimt'. . 200 201 Wie Reil3eii Sie? er.Satz F I Verb + Nominativ Verb + Nominativ + Akkusativ 1 Verb + Nominativ + Dativ I 194 Das Kind spi& Das'Kindmdt . . -Wann fh'gt.MeineFrem& isf . Der ~h bressmter. 1 % 1% &eiird&ztü~. denn ko..inetfe-a. scMießIich Konjunktionen: Hauptsatz + Hauptsatz Verb a erster Position n . e d t seinem a d e h e Verb + Nominativ + Nominativ Verb + Nominativ + Erghzung irn DativlAkkusativ mit Priiposirion I I Ge~~cMchte. W h beginnen Mt@& Unterricht. Das Mittelfeld irn Satz 198 Er hat ihr keute Blumen Ich bghe ihnnicht angerufen. ..

je . Ablciirmngen Akk.. . da 2 13 wenn.Kausale Nebensätze Konditionale Nebensätze ds. z. dass.M Ich wusste nicht. Gen. NS P1. m. fern. B m . Nom..du kommst. sqbdd 213 weil. Dat.. jdm. nachdem.. ob ich Zeit habe. f. bis. jdn. n. Shg. Akkusativ Dativ et cetera feminin feminin Genitiv Hauptsatz Infinitiv jemandem jemanden maskulin neutrum Nominativ Nebensatz Plural Singular zum Beispiel . ohne dass Modale Nebensätze Adversative Nebensätze . HS Inf.zu 215 215 so dass.. B.fds 214 Konzessive Nebensätze Finale Nebensätze Konsekutive Nebensätze 0Mehl 214 damitluai .als.desto (adstattdas C 216 pwwcf" I ~ L I I M I . etc.. s M m .uoie. während. wenn.Ich weNnich.

rtn Die Tür ist geschlossen. Hier wird ein Museum gebaut.werden als Vollverb Ich bn müde. . als HiJfiuerb Ich habe ihn gefragt. i Ich bin Ä z i . als Vollverb Ich habe Hunger. + Adjektiv + Nomen + Partizip n Perfekt Plusquamperfekt Notwendigkeit haben + Nomen Perfekt Plusquamperfekt Notwendigkeit werden als Volluerb Ich werde PiIot. .haben .t Nomen +Adjektiv Konjunktiv Tl . ab Hilfs m b Ich würde jetzt gern schlafen. * 0 .1. Ich hatte ihn gefragt.1 Gebrauch sein Verb Grundverben Y:. modakr Gebrauch Ich habe noch viel zu tun. als Hilfsverb Ich bin gestern angekommen. Ich war gestern angekommen. modaler Gebrauch Es ist noch viel zu tun. Passiv Futur I Vermutung . Ich werde dich bald besuchen. Ich werde ungeduldig. sein . modaler Gebrauch Er wird hank sein.

.... es wir ihr sie. Sie war waren wart hatte hatten hattet hatten waren wurden wurdet wurden Perfekt ich bin .geworden . sie. gehabt bin .. .. . Plusquamperfekt ich war .........Formen Präsens ich du bin bist ist habe werde wirst er. sie. es wir hast hat wird ihr sie.. gewesen hatte ... Sie sind seid sind war warst haben habt haben hatte hattest werden werdet werden wurde wurdest wurde ich du er. geworden . gewesen habe ..gehabt war .

Verbot Sie dürfen hier nicht rauchen. Sie müssen hier noch unterschreiben.nkhtrniissen') Der Arzt hat gesagt.nichtbrauchen nut/.Auftrag Bgehl {von auflenl Der Arzt hat gesagt.sollen- wollen . Die Formulierung niclat brauchen zu ersetzt nicht müssen. .0können . + N a t i o n (. Erlaubnis Man darf hier parken.dürfen . die anderenTabletten bpuche ich nicht mehr zu nehmen. Mliglichkeit Kann man hier Theaterkarten kaufen? Erhubnh Du kannst gern mein Auto nehmen. d Dieses Formular brauchen Sie nicht m unterschreiben.mögen (Modalverben) Gebrauch Fähigkeit Ich kann segeln.Verwendung von brauchm'dsBollvexb Seite 16 . höfliche Frage Darf ich Ihnen helfen? wicht.müssen . ich muss diese Tabletten dreirnai täglich nehmen.

Plan. ich soll nichtso viel rauchen. P b a M&ht WII wollen uns 'WHaus kaufen. Was soll das? Ich wiil jetzt nicht! Ichmöchte das aber nicht! . Ich darf mit dir ins Kino. & er M e e mag ich nicht.naOpm' & Volltmb T mag sie s h g m . . u ich möchte (KonjunktivII) Wumh Ieh mochte bitte ein U o Tomaten. Abskhb Ich möchte im niichsten Urlaub nach GriechedandW n .KonjunktiuIII Der Arzt hat g s . Modalverben ais VoNverben können dürfen müssen solien woilen ich möchte Ich kann Deutsch.ollen - R#B Bm@hluhg Dez A m hat gesagt.Ich hinke n r Tm. Ich will Ph* mögen (Indikativ) sMiemv . Ich mtichte jetzt wirldich nach Hause gehen. Ich muss jetzt nach Hause. Ra& Empfehlung fiöwher und mwrbdndlicher.andereMenschen nehmen. Ich mticbte ihn auf jeden Falt besuchen. ew moraiischle V ~ p c h t u h g Man soll Riicksicht auf.ich sollte mehr Sport miben.

darf darfst darf dürfen dürft . . dürfen müssen müsst müssen I du er..L- J-:. kamst I ' wir können könnt ihr sie. es wir solIst SOU sollen sollt wilTst wilI mag magst mßchtt W mogen mögt miigen wollen wollt '! . Sii konnten konntet konnten musste musstest musste mussten musstet musste- 1 . es du er. möchtest mochte möchten möchtet möchten du&n solltest sollte woukist woUte wollten. es wir wir ihr sie. wolltet mochtest mochte ihr sie. sie.. sie.Formen können Präsens dürfen -EB-. können konnte konntest konnte dürfen durftep durftest durfte durften duftet m-en _r I- Präteritum iddu er. Sie können . Sie sollten solltet sollten muten mochten mochtet mochter I. sie.

Er konnte nicht schlafen.)wird selten verwendet. Das Perfekt der Modalverbenwird selten gebraucht. dass ich zum Axzt habe gehen müssen. .Pd& Ich habe nach Hause gehen müssen. dass ich zum Arzt gehen muss. Ich musste zum Arzt gehen. . Plusquamperfekt Das Plusquamperfektder Modalverben (Ich hatte nach Hause gehen müssen. Hier ist es stilistisch besser. dass ich zum Arzt gehen musste. Ich weiß. . Er hat nicht schlafen k6men.Er hatte nicht schlafen kljnnen. Wortstellung im Hauptsatz Präsens Präteritum Ich muss zum Arzt gehen. selten gebraucht Ich weiß. Wortstellung im Nebensatz Präsens Präteritum Perfekt Plusquamperfekt Ich weiß. Ich hatte nach Hause gehen müssen. das FY2teritum zu verwenden: Ich musste nach Hause gehen. Ich wusste. Perfekt Plusquamperfekt selten gebraucht Ich habe nach Hause gehen müssen. dass ich zum Arzt hatte gehen müssen.

brauchen +h e m h a k n + Minitiv ak Vollverb Ich brauche Hilfe.Gebrauch lassen lassen . hier das Präteritum zu benutzen: Du brauchtest nicht zu kommen. = nkht m&mn Seite 12 als Vollverb Ich habe Hilfe gebraucht. n a d r Gebrauch Du brauchst nicht zu kommen. r Lassen Sie das! Tu. i haben + gebraucht nnodcskr Gebmuch Du hast nicht zu kommen brauchen. haben + gehsen m u ~ G e b m h Er hat sich von ihr die Haare schneiden lassen.brauchen ak Voiluerb E k.ann es einfach nicht lassen. Es ist stilistisch besser. . Aufirag Die Maschine lässt sich noch reparieren. MogllcMreit h e n im Perfekt ab VollwB Ich habe meine Tasche zu Hause gelasse~. Er lässt sich von ihr die Haare schneiden.was du nichtlassen kannst! r n h l e r Gebrauch Erlaubnis Ich lasse ihn mit meinemAuto fahren.

.... ... ich habe.gelassen habe . . Sie Präteritum 1L11 braucht brauchen brauchte brauchtest brauchte UGW du er.nrcnc + in£ + brauchen ...Präsens ich du er.+lasser1 hatte .in£ + lassen habe. es wir lasse lässt lässt lassen lasst lassen brauche brauchst braucht brauchen ihr sie. sie.gebraucht hatte ... .... habe .. . gelassen . B... nicht+ in£ + brauchen hatte .. es wir Ließest üeß lieb ließt ließen ihr sie. . Sie Perfekt ais Voflverb Perfekt als Hilfsverb brauchten brauchtet brauchta ich .......... sie.gebraucht ...Inf. -z x u 1 1 u ....

Ich langsam müde. 6. ihr seid 5. Tut rnir Leid. . 11 Wie denn euer Urlaub? ihr eine schöne Zeit? leider am dritten Tag das Wetter sdecht. ihr Sie Ratten er er war ich 7 ich bin . Ihr schafft das schon. Wie alt du? 3. 5. ihrwerdet ihr sie waren 9.Ergänzen Sie die Formen h b e n und werden. 3. Sie Herrn Peters schon 9. W n ich mal groß en ich LokornotivEihrer. Die Lebe&mitteI von Tag zu Tag tewr! 7. ihrhabt 12. es ich ihr es wurde 1 Seit wann ist . Ihr doch noch jung! 8. 4. I W Ich letzte Woche krank Was Sie denn? iGrippe. ich nicht zu Hause. Ich mache lieber die Heizung I an. Es schon ziemlich kühl hier. du du wurdest 4. er hat 2. E r einfach keine Geduld mit den Kindern. er denn verheiratet? 2. 1. 5. ichwerde 11. Wann du eigentlich Geburtstasr? 6. Sie 6. Warum hat er uns die eingeladen? 8 E r gestern Vater und mochte das mit uns feiern. 2. aber da war du denn gestern Abend?Warum bist du nicht gekommen? Ich leider keine Zeit. sie 10. und Eigentüch schon. + . 10. huben und wercde~ Formen 1. H Ich habe letzte Woche dauernd bei dir angerufen. Ich gehe am besten bald ins Bett.ihrdenn so lange?Wir warten schon eine halbe Stunde.1Präsens und Präteritum: Ergänzen Sie die Formen. 4. . angerufen? Präteritum oder 3Erghzen Sie diePerfekt von sein. wir sind ~risem: 2 von sein. Wo Ww Hunger und haben uns noch s b e u etwas zu essen gekauft. Nur dann es jeden Tag kalter. ¤ Wo . '- er hatte wir 3. 8.

t. 8. Wir noch z rBäckerei gehen. Einen schönen G d von Herrn B j t e r . u . Deine Kinder bitte ein bisschen leiser sein. dich beeilen. Sie wolltx heu. 6. Ich vorher noch für Oma einkaufen gehen. Sie haben 6. 2. sollen wollen möchtdürfen können müss~n dürfen können müssen sollen woiien möcht- Formulieren Sie die S8ke um. Wir haben kein Brot mehr. wollen. 3. Sie nicht auf ihn warten. Er seine Arbeit nicht immer wichtiger nehmen als sehe F d e .sollem. rnibssen.) er du wir schlafen arbeiten adren ich Sie ich du sie sie spazieren gehen lesen ausgehen Auto fahren bleiben nicht mitkommen gehen lernen m g e n studieren essen woiien müssen.Ich möchte schlafen. Ich heute unbedingt zum Zahnarzt. I c h hatte die ganze Nacht starke Zahnschmerzen. Wir haben das noch schnell fertig machen müssen. müssen. möcht-. 4. sonst kommst du zu spät. 7. 7. 5 Vom Perfekt ins Prälteritum: 1 Sie hat heute nicht länger arbeiten . . Ich kann erst etwas Später kornmen.Er hat mir nicht helfen kennen. Er hat den Bericht gestern nicht mehr beenden können. er will/wolb sie ihr ich sie (Pl. 3.Ergänzen Sie die Formen 4 Präsens und Pxiiteritum: von können.e nicht länger arbeien. E r nicht so viel rauchen. er namlich noch länger arbeiten. dii@n. 4. umElen. 5: 5. Der Patient hat viel spazieren gehen Präsens: Ergänzen Sie die Formen von müssen oder solle& 1. Aber du hast doch die Karten kaufen sollen! 8. Sie hat gestern~bend nicht ins Kirio gehen dürfen. D u 2.

Ammnntag mieen.Formnen 9 Ek&W&n l&@rmp Sie das richtige Modalverb. S e m.jeiztgern l W 1 iWhdB&m Kommst du bitte3 ~@lWm6&terr/rnilssm) du mir morgenbitte dein Auto Igihell? 3. 8 2. c 5. 5" 2. u~. Sie ist ept 15J&r@t. / .MmteL W&? w m .wamu. 2- nicht m & b viel so 1 .qr&xk bat ... &ht! ~ s t l6 U ~ 1 ~ t t a w w w I~ d e 7.. ~~.Priisem: Sie die 7von k&tnmsdw dii@m. .e.p M &X dwh r:g~i%mmirh~~ ~ P 4. W h f& P . 1 Ich . ~ t @ m . FWchesseii. C Ieise sein parken information bekommen Motorrad fahren 8.wdesniviel ChoEeS'Cerinh t . w~ rthaahier-rhu&&$ 6.BB':~W:~mW 3 .rnh de9.*wm ~ & n m melti$:K9@@3g~g@ cctu&. f i t e ~ ~ ~ d i&. H e ~ ~ P B t e t s ~ ~ ~ l s t h d ~ B r Hausaufgabeh m & b V-SS ~ d&halb h'ihlte leid= niGht hmkml.dassSie m.&&lb sie noch nfabt-Xa&e Disco 4. 6. a i n d e r ~ m l 6 ' ~ i n QeuWmd Wla ~ I r o 5.'%eist a~ m.E r b t BeU*Zr?ern2eit wr e d W m ~ t ~ ' mmSagen. m ~ 6. Du nmh deb8I 1 ~ ~ 8. Was muss man hier tun?Was kann man hier tun? Was darf man hier nicht tun? rauchen telefonieren überholen Hier darf man n t ~ h rauchen.

aber ich gern noch ein bisschen hier bleiben.Wir noch eine Stunde warten. Früher 11Ergänzen Sie die ModaIverben. Früher die SchulkinderUniformen tragen. aber ich es auf jeden Pali lernen. Danke. n Dann W W So. Früher 4. Früher die Kinder in der Schule immer ganz still sitzen. FnÜier wir inkalten Zimmern schiafen. ohne den Lehrer vorher zu fragen. . wir sind fextig. 7. Früher 5. Aber vieiieicht Wochenende etwas zusammen unternehmen. Heute ist das zu gefdhrlich. Sie Frazlzasisch? Nein.10Präteritum: Ergänzen Sie die Formen von können. müssen oder dürfen 1. Mus& # Ich du heute Abend arbeiten oder du mit uns essen gehen? wir am heute leider arbeiten. man in der Schule nichts mitbestimmen. ich lieber ein Mineralwasser. heute. Frag doch mal deine Eltern. wir doch i die Bar gehen und dort warten. wir auf der Straße spielen. ob du mit uns ins Kino bestimmt nicht. 2. 8. wir auch nicht so viele Hausaufgaben machen wie die Kinder wir beim Essen nicht sprechen. W Das Flugzeug hat Verspätung. Das hat unser Vater verboten. wir auch am Samstag nir Schule gehen. Sie nicht aufstehen. Früher 6 Friiher . Sie haben schoh gesagt. Sie jetzt nach Hause gehen. 3. dass ich heute Abend Ich zu Hause bleiben ich Ihnen ein Glas Wein anbieten? Mein danke.

euch keine Sorgen zu machea Wanim ihr mich nicht endlich in Ruhe? Wo sind bfalil meine Schlüssel?HoBentlichch ich sie nicht in der Wohnung W e nD & aber das kam ich aiieine machen..ich habe sie kürzlich renovieren 3. W Sie die Formen von h s e n oder brauclaea Ich habe die Kiiche schon aufgeraumt. i I'( . das ist sehr nett. ! $ . . Dabei er es erst vor zwei Wochen reparieren Der Zug fährt erst in zwei Stunden. .nenRat. nämlich g+ . S e i n Auto ist s a o n wi&r kaputt. W E u n s also nicht so zu beeilen.. 1 1. Du mir nicht zu helfen. 6.Bg&zen Sie die Fomerr 12 Präsens oder Perfekt von lassen und brawba 1 Ihr . Nimmst du immer noch diese starken Tabletten? Nein.. .I !. i. It Hast du das Kleid selbst genäht? @ Nein.I r. 2. 4 I 5.U.I: . B Nie du mich etwas deine machen! Das s t i m m t doch nicht. Hast du gerade e n bisechen Zeit? i " .. das habe ich vom Sduieidermachen .-1. deshalb ich sie nicht mehr zu nehmen. .. 3. brauchenI P&ens lagsenlPr&em lassen I Perfekt brauchen / Präsens lassen]Perfekt brauchen IPräsens 13 Ergänzen 2. Danke.*:iri . J\-:. 4. Seit ein paar Tagen habe ich keine Schmerzen mehr.. . 5. 4.!1. aber das hättest du nicht zu machen Deine Wohnung siehtja plötzüch ganz anders aus! Ja.* r a l k . dei.

N~miderweise sie bt -mjW&pii& rn-fl&.das. + Sie dasverb.. a Nein neXnk.~ & b ~ ~di~&Btthd& ~ ~ & ~ t % o M&*. ja. ~ d o g t e 5 1em dw m @ 1. S~~kritkakhttm& b $&. ~mmacht~'enstt~~m&d~&~w ~ L & ? @ p @ d ~ g @ i ~ 1 W & 1 & ~ n l i ~ ~ n ~ B ~ ~ w ~ ~ ~ ~ g eI& .-a g IWn &u. j Ja.awm~fd$ifl 8. W: =* ' am. MefaHundistka&unll~w~piEht.14 Finden sieden p ~ n d ~ r i .&pbBdknL mh .dw$iw:gM# eineg Swienplalz b & ~ t . MU~~*&. . 9.&BM~~~WW@ 5. ' . alles thWr. ich . I ibauchst'du das Auto heute Abend? I Neh. Hansb mach hitte&eTh&us@ Dm unsere Q W .Ach ituidh&~e~d~rm:~'gt. El-ause-geha Nm. i .'& bnh&Z w-n&m& Ja&h au& langsam unnrhig. 4.was~ht 3.aber-i&M &@&eh. . f Ich h&e schon all& pmgr-Wnwnri&. e 9 f @ W t s a m d d n undhofft. . .~ni~ht.ö&d. ~b d r 8 h ~ ~ a & . . 10.zum'Wmztg&en-unlEihn~~n h Jagern. iWann kommt d&n ~ a % h & i $ k & p mritd@ 7 . iF a b c d pünmch. du b n n & es nebieim* 2. . 6.

~ k ~ : Präsens C Wo ist d e m Angela? unmittelbare Gegenwart Gebrauch Im Wohnzimmer. P der Zustand dauert bisjetzt an Ich wusste nicht.J~ ' ~ ~ ~ * . L . r t a ~ . ~ -1 %L-h ALL. I ' Gegenwart l i p n 4. ~ ~ ! ~ f / W . Arbeitest du dort? Nein.I ö Iiegt am Rhein.i) Doch. Kh in Paris gibt es viele Museen. . zeitlos'giii tigeAussage . . #. . ich studiere noch.@ Und was macht sie da? . . 1 /b ~ . .- Plusauam~erfekt -L L . . dass du jetzt in Köln wohnst. c . y ~ r c i .F1 J l . I ihi n i @ n u ( ~ ~ c . . 2 Verb Tempora rnijgliche Tempora Perfekt Präteritum Präsens Präsens mit ~eitangal Futur l . schon seit drei Jahren. Sie sieht fern.

sie. schlafen laufen Ebenso: geben sprechen Wissen m--- ich du er. sie arbeiten arbeitet arbeiten finden leiden . -. Sie Besonderheiten F du . 'L.I-5 .. .-reist reist klingelst klingelt . reisen reist reisen - klingeln klingelt kiingeln L. 11 nehmen P ' du ich er. es I sie. es esse isst isst weiß weißt W Ebenso: vergessen messen b'obungen. es lese liest liest nehme I~~IMS~ nimmt .. Verben +' 4. PS I @agt sie. sie. sie...1 - arbeiten arbeite arbeitest arbeitet X& . I . -- Ebenso: raser Wweb sammeln fahren fahre f3hBt fahrt 4. sehen befehlen ~ a w q . .Formen Verben £ragst er.V P .--..

Wanim bist du nicht schon gestern gekommen? Der Zug ist vor einer Stunde abgefahren. Und wie hat er dir gefallen? Sehr gut.Vergangenheit Fiir die Vergangenheit gebraucht man vor d e m Perfekt und p~gt~tentum. IDen habe ich auch schon gesehen. IWas hast du denn angeschaut? Den neuen Film von Wim Wenders. fahren. . kommen. labfhhren: Ich bin arqWochenende in die ~erge'gefahren. n das Psteritum haupMchlich in der geschriebenenSprache und bei den Gmndverben. + + Formen Was hast du gemacht? die meisten Verben Wohin bist du gegangen? Verben der Bewegung (ohneAkkusativ). Da ist ja das Wörterbuch! Ich habe es schon gesucht. Das Perfekt wird überwiegendi der Alltagssprache verwendet. in Dialogen m IWas hast du gestern gemacht? Ich bin ins fino gegangen. Perfekt Gebrauch m i s t i Gespräch. z B. .

. (Mischverben) . Verben auf .Ich habe mich noch nicht kntschieden.. ist gegangen.. . . wissen. (trennbareVerben) en* hat empfohlen. ist gewesen b Seite 11 . hat geholt. X . ge-. ( trennbare Verben) b Trennbare Verben Seite 46 hat bezahlt. Er hat sich mit mir unterhalten. hat gewusst. Jaabem.. bringen. . et (mit Veränderung des Stammvokals) g hat gedacht. mt-.. sein b Ubungen 6-12 hat gehabt.. hat entschieden.xsX e W ~ W u k b I We12 poden6 a:& @& 8 ~ & % f ~ e t-Verben g g eF e t (regelmäßig) hat gekauft.. hat gekannt. W-..W -sowie die meisten ge en . g e en hat mitgenommen . emp-.. hat angefangen.. n-Verben (unregeimäßig) hat geschrieben...hat abgeholt. k a n s q nennen. hat genannt. . hat aufgemacht . hat gebracht..hat gemacht hat eingekauft.m i bflden das Perfekt nicht mit g~ denken.m@-.~ir. hat studiert .. @br &$ ~~42~g-&@. hat gegessen hat abgeschrieben. hat verlassen Die Verben mit be-.. hat erzählt.. W-.. .

I . gehen . regnen .Präteritum Gebrauch mist i schriftlichenErnählungen. Sie - hgCet fragten * . sie . b h . atmen. sie. landen. erschrak sie fürchterlich.. i r B Was habt ihr gesternAbend gemacht? Formen t-Verben (regelmäßig) : k lu fragte bagtest fragte arbeiten r... sie. fmt immer bei den Gruncdverben und .. - gingen %I- - . sie. es Besonderheiten .r ihr sie..Deshalb musste der Patient ..U .- r. @ P gingst ging wir ihr sie.gebent (es gab) C ' 1 & W waren im Kino.Berichten n I Als sie gesternAbend nach Hause kam.Sie arbeitetent t e arbeitetet arbeiteten e e P Ebema: warten. I . n-Verben (unregelmäßigi ich du er. es .Ihre Wohnungstür war offen und . 1 Die Blutuntersuchungenergaben leider kein eindeutiges Krankheitsbild. es a r b arbeitetest arbeitete - wir e i ihr sie.. 2.

. 11mrder Kuchen schon aufgegmen. das noch weiter in die Vergangenheit zurückgeht als ein Ereignis B. Es beschreibt ein Ereignis A. Man kann den Satz auch umkehren: Ereignis B Ereignis A Als ich gestern in Rom ankam. als ich gesternin Rom ankam. z B. b Zum Unterschied im Gebrauchvon Gegen* und Vergangenheit m e g e n 20-22 Ais ich bei der Geburtsmgsfeiera n h . Der Zug war leider schon abgefahren. als ich arn Bahnhof ankam. Formen -Der Regen hatte schon aufgehört. Das Ereignis B steht meistens im Präteritum (geschriebene Sprache. hatte der Regen schon aufgehört. in . als ich ankam.a *- Tempora 1 Gebrauch Das Plusquamperfekt wird nicht sehr häufig gebraucht. einem Bericht): EreignisA Ereignis B Der Regen hatte schon aufgeh8rt.

! .)* Präsens Handlung in der Zukunft lprkelbli + Zeitangabe3 1 Kommst du am Samstag zu meiner Party? 9 Tut mir leid. b a M . Zukunfl+ Absicht. $ Wir werden das heute Abend noch einmal besprechen. Mit dem Futur I {werdin+ Infinitiv) fügt man der Zukunft eine zus3tziiche Bedeutung hinzu. Prophezeiung M Ich werde in die USA fliegen. Zukunj? + Versprechen Ich werde dich in deiner neuen Wohnung besuchen.*. nächste Woche.. bubiing 23' ) Formen von I w e r k Seite 11 . B W werden bes-t i r eine Lösung finden. aber ich fahre W nächstenWochenende zu meinen Eltern. heuteAbend.0 Zukunft Man verwendet für die Zukunft normalerweise das Präsens mit einer Zeitangabe (morgen.

Wohin fahren Sie? 3. Er schon lange. Ich telefonieren meine Brüle nicht. 6. r 8. (finden) 4. Wanun vergessen Sie das immer wieder? . I gehen schxeiben -eden machen ragen 1. Sind Sie heute Abend z Hause? u 1 . du? (fahren) es nicht. du 9.n -. (warten) 3.- 2 ihr . 7 ich . J. Wann mich nie. Wem helfen Sie gern? 4. Wen laden Sie sonst noch ein? 2' . spielen 7 E . . du 6. du? (heißen) du mir bitte den Stift? schlafen (geben) 3 Stellen Sie die Fragen in der du-Form. Welche Zeitung lesen Sie da? 11. Sie 10. (wissen) sie . W a r n antworten Sie nicht? 7 Warum nehmen Sie mir die Zigarettenweg? . Was emwfiehlsc du mlr? 1. sie (Pl. Wann 5. 8. 6. Wanun werden Sie gleich so b&e? 10. 8.) I Ich Sie (bitten) dich um Hilfe. * -2Ergänzen Sie die Formen. er wir 4. @Wen) ihr? lieben shidieren (heiraten) 9. Wo arbeitest du? (arbeiten) 2. Was empfehlen Sie mir? 2. Wie lange warten Sie hier schon? 5. 1 sie geht . Tempora 1 1Ergänzen Sie die Formen. Wie 10. 5. WissenSie den Namen? 9.

O p a schon auf uns. Walgrechs 1. Mama. 6. du keine Süßigkeiten? 4. W a r u m du nicht?Ich habe dich etwas gefragt. Senkrecht. 7. ch Ihnen in den Mantel helfen? 12. Schreiben Sie dabei nur 4 Ergänzen Sie die Verbenin GroEbuchstaben. Er ist viel zu groß. Der M w e r mir nicht. Wo wir uns heute Abend?Vor dem Kino? . Ich habe so einen Durst. 8. Mach schnell. . w o du? 3.im RätseI. W i e du mein neues Kleid? Das habe ich heute gekauft. 2. I c h gern an meine Kindheit. ihr denn heute Abend?Wollt ihr uns nicht besuchen? i" n chon seit 15 Jahrenin dieser Firma. Ich muss schneil etwa5. P .

Ich du Oma nicht? doch. Warum hast du mir keine Karte aus dem Urlaub 6 Warum haben Sie das nicht früiier . wie ich ihr Hause. 1 Warum hast du das Radio .das nett von dir. es + du? Isabel. Sind Sie schon einmal in Japan ? ' 'I - . W Ich Maain.wenn du so spiit kommst? . W Wie lange sind Sie schon i n Deutschland? Seit ungefähr einem halben 3. Vielen Dank.I - lth. m. 2. Wann sind Sie ? ? ? 5. . dass sie viel nicht. Du Arbeit har. Danke. 1.. :m. Es schon spät. du? Aus Venezuela. Und wie 3c 2. sie Deutsch. Wer hat Ihnen dieses Hotel ? ? . helfen kann.. Jahr. du sie dann es dir dann 6 setzen Sie das richtige ~anizip ein.5 Ergänzen Sie die Verben. Hast du heute schon etwas 4.: . Die letzte U-Bahn in zwanzig Minuten.. sehr W m nicht? Sie schon. Ich dich mit meinem Auto nach 4. Wielange du schon in Deutschland? Seit zwei Monaten. Wanim i Undwoher ja schon sehr gut so. *b 3.I. II I angekommen angerufen empfohlen gegessen geschrieben ausgemacht gewesen V H W W 11 ? n . Z Warum hast du denn nicht 8. Das macht nichts.

7Bilden . Ich du hierher gekommen? e n Taxi genommen. gelaufen ge5chenk. i Was Ich Sie am Wochenende gemacht? zum Schwimmen gegangen. 4. 8 Haben oder sein: E-en 1. Wir sogar in einer Kirche ein Orgelkonzert gehört. Warum du denn so müde? ! Ich gestern mit einer Freundin i die Disco gegansn. . ihr euch schon die Innenstadt angesehen? Ja.1. . Sie geboren? Sie mit dem Studium begonnen? 5.C haben singen leihen gefallen I . . Undwann 1988. . 1 6.1968. R empfehlen entscheiden kaufen studieren . 3.Vielleicht ich au& arn Nachmittag zu viel KaEee getrunken.gestern. Danach n ich lange nicht eingeschlafen. Sie die Formen.B b' -- Sie das Partizip I1 und ordnen Sie es i die Tabeiie ein. H Wie bist 2. geschehen ' II M H B i holen . wir Sie schon umgezogen? die Wohnung noch nicht fertig renoviert. edhlf. Nein. H Wann Am 12.t. suchen verstehen WOhnen B . n bezahlen sagen probieren schließen 'U. Und wie es euch gefalfen? Sehr gut.

. einen Brief schreiben gehangen getroffen 5. II Haben oder seim Stellen Sie Fragen im Perfekt. einen Mittagsschlaf machen 6. i Ruhe Zeitung lesen n 4. rennen 1. einen Film im Fernsehen sehen . L gestiegen begonnen - L i en - - -ti l Ai % I abgebrochen geiungen gehoben geschwiegen verglichen gestohlen 1 mit dem Auto fahren I .Tempora 1 9 Ergänzen Sie den Infinitiv. lange schlafen Ich ha bo lange geschlafen. gerannt geflossen . spazieren gehen geraten gelegen gewusst 7. . zum Abendessen mit Fremden ins Restaurant gehen 8. . Sind sie heute früh aufgmQnden? verziehen . gemütlich £rühstücken geschienen 3. 2.W Was haben Sie am letzten Wochen- ende gemacht?Bilden Sie Sätze. Haben Sie heute viel gearbeitet 7 2. etwas Schönes machen I Zeitunglesen Radio hören I I jemandem helfen I spazieren gehen I Essen kochen W B H B H gewogen betrogen schwimmen-.-- gefangen übemiesen I. I gekannt geschnitten weggenommen gestritten . w n eine Liebeserklärung machen Fahrrad fahren L M II H -.

ihr 7. 12. ich 4.aber am Abend es plotzüch wieder schön Ah. sie(P1. er 6. wir 15.mit dem ich dich gestern auf der Party ? Er sehr lange unter der Trennungvon seiner. I.du 18.12 Ergänzen Sie die Verben im PerFekt. Sie regnen fragen steilen zahlen kaufen 3.) 9. er wir 8. lieben arbeiten warten reden holen legen reisen 14. sie mach* 2. meine Briile! W o Warum Sie mich gestern nicht mehr gewinnen finden trinken sitzen sterben I ". ich 16. hoffen lachen 17. du machen 10. ihr 13.) sie 5. werden anrufen 13 Präteritum:Erghuen Sie die Formen. II I 1 bewerben beginnen erschrecken heißen treffen leiden Wer das Spiel ? Becker oder Agassi? du sie denn Ws a du gestern Abend ? Das ist mein Platz! Hier immer ich In welchem Jahr Mozart ? Den ganzen Tag hat es geregnet. Freundin Mein Gott. es 11. F r a hat sich um einen Jobbei der Post beworben vor zehn Minuten . Beeil dich! Der Film ich jetzt ! Wie denn der Mann . Sie hängen griiaen kochen du . sie (Pl.

Singular)und Infinitiv bieten antworten mit Vohlwechsel ohne VokGsEmhsel er arrtwort8-k er bot: bleiben steUen stehen hängen machen wissen nennen zählen erschrecken heben 15Ergänzen Sie das Verb irn Präteritum. Die Katze frisst die Maus.ieben hat verziehen . Er zieht sich um. Sie treibt viel Spoxt. Präsens Der Unterricht fängt an. Er verzeiht mir die Lüge.Präteritum (3. Person ordnen Sie es 14 Bilden Sie dasin die Tabelle ein. Sie lädt Sarah zur Party ein. Das Baby schreit viel. Er läuft schnell. Der Bus halt hier nicht. Sie bringt mir ein Geschenk Der Ant verbindet die Wunde. Perfeit hat angefangen hat gebracht hat verbunden hat sich umgezogen hat gefressen hat gehalten hat eingeladen ist gelaufen &t gekommen hat geschrien hat geti. Sie kommt auch.

8.13Uhram Hauptbahnhof an Als Erstes ich mir ein Hotel. 7 . 7 . I. auspacken gehen I I suchen gehen W empfehlen kennen I duschen I haben sein wsen fahren 1. stahi 2. Ichkam 5. Dort man mir ein sehr schönes. 4. 6. nehmen I ~m I B I I 4. 6. mitkommen? (meineEltern verbieten es} Warum mussten Sie gestern so lange im Büro bleiben? (der Chef bitten mich darum) W a r n konntest du nichts zu essen einkaufen? (die Geschäfte schon geschlossen) Warum bist du gestern Abend nicht länger geblieben? (plötzlichmfide werden) . Warum mussten Sie noch einmal nach Hause zurückiahren? (meinen Pass vergessen) Weil ich meinen Pass vergegsen hati%. n Dort ich meine Koffer und Danach ich ins Restaurant und sehr viel. 4. Da ich keine Hotels i Frankfurt n ich zur Touristeninformation. da ich großen Hunger Schließlich ich sehr müde und ins Bett. 17 Bericht: Erghzen Sie die Verben 3. Ich ein Taxi und i das Hotel. W #+ .kleines Hotel im Zentrum. 1 Warurn konntest du die Tür nicht aufschließen? (denSchlüssel nicht mitgenommen) im Präteritum. 1. uml7. 1. 9. 5. verglich roch sandte . 0 zwang warf betrog nahrn schwieg fror 2. 2.Erganzen Sie die 18 Plusquamperfekt:Antworten. 3. 3. 8. 6. 5. W Wanun durftest du nicht gehen H.

3. abends Freunde treBFen 8 um 23. Als ich gestern Abend nach Hause kam. u m 7. meine Eltern schon gqeewui . Inge ging noch schneil einmal nach Hause zurück. Ais ich zur Party kam.00 Uhr aufstehen 3. Bis wir am Bahnhof ankamen. auf dem Rückweg vom Büro einkaufen 7. der Regen schon zwn Glück auch wärmer und es 6. 4. u 8.30Uhr mit der Arbeit anfangen m 4. beenden werden aeeeh abfahren einladen 1 heimgehen auaiören vergessen - I .00 Uhr mittags in der Kantine essen ein Sandwichi Büro essen m 19. 1. Eine Freundin £ragt sie nach ihren Gewohnheiten. n direkt nach Hause fahren dein zu Hause bleiben 22.00 Uhr . 70 6. Britta hat heute d e s anders gemacht als sonst. 0 Uhr nach Hause fahren . Als ich ihn kennenlernte. Eine Freundin mich Als wir in Bremen ankamen. er schon sein Studium 8. mit dem Bus ins Büro fahren Fährst du Immer mlC dem Bus Auto + Normalerweiseja. aber heutz bin ich mi$ dem Auto gefahren. 8 3 Uhr . der Zug schon mein Mann bereits das ganze Geschirr Bis ich morgens aufstand. 5.00 Uhr 5 u m 1 .00 Uhr is Bett gehen .@ - d R 1. harnen 2.0 ins Büro? 2. 10. weil sie ihre Fahrkarte 20 Präsens und Perfekt:Sdireiben Sie kurze Dialoge. die meisten Gaste bereits 7. von der Party Ich war am Wochenende in Paris.19 PLusquamperfekt:Ergänzen Sie die Verben.

Machen wir doch einen Wettlauf.ich [müssen) erst noch frühstücken. „Dumit deinenHeben. .Das [sein)j zum Lachen!*... (antworten)ihm nicht. wir gleich (anfangen)!" . Er IsW noeh nicht weit weg. da (Wen) er den Hasen.Was (machen) du hier schon so frl3.. Meister Lampe!"Aber der Hase. E0 (sagen) erst nach einer Welle: .el [vorschiagenl:. Es Prateritum oder Periekt Ergänzen Sie die Verben Der Wettlauf zwischen dem Hagen und dem Igel [sein)an einem schonen Sonntagmorgenirn Herbst Frau Igel (waschen) gerade ihre Kinder und sie (anziehen). Zn einerhalben Stunde (sein) ich wieder hier. Ich werde dich ilberholen!'..Inzwischen ihr Mann auf dem Pefd (spazierengehen). Er (g-tißen)ihnh6E& 5 „GutenMorgen. dass du mit deinen Beinen schnellerlaufen firnen) als i'ch?". der ein vornehmer unbunh6iücbex Herr (sein)..krummen Beinen?" i n Das Idrgern3 den Igel sehr und er Wpkl: W (glauben] du.h amMorgen auf dem Feld?" .Spazieren?" (lachenl der h e . a Iden) der Hase. @%W @L der . u mit deinenkrummen D 1s Beinen!Aber wir (konnen) es ja versuchen. ~~1 der Igel.Ich - - . Was Ibekomen1 der S i e g e .Ich * bpazieren gehen). . Da der Z.* Als der Igel zu Hause (ankommen).Momentu..Aber natWch".* . (rufen) m sehe Rau w d 20 mit dem Hasen um eine Flasche Schnaps und ein (sagen):.Gut..Ein Goldstück und eine Flasche Schnappe. (antworten) der Base.21Präsens..

Ich (sein)schon da!" Beim vierundsiebzigsten Md (bleiben)der Hase tot liegen.. Zieh (wetten).drei". ich (laufen)in der anderen Furche. (rennen)los.gut..dass ich schneller laufen (sein)du verrückt?" dich schnell an und komm mit.clann (leben) sie noch heute.Stell dich hier unten hin.Pass gut auf!Wir 25 (machen)den Wettlauf auf dem langen Feld.. komm einfach rnit. Wenn der Hase (rufen)du: . (rufen)der Igelmann: . . und immer (horen) er: .. Da oben wir (ankommen).Ach du lieber Gott. Der Igel (machen)nur drei Schritte und fiieiben) dann sitzen. (rufen) die Igelfrau: ..zwei ." .Ich (sein)schon da!"Der Hase (sein)total überrascht und (rufen):„Nocheinmal!"und (rennen)wieder 35 zunick. So (laufen] der Hase noch dreiundsiebzig Mal.KeineSorge.dann (anfangen).Als der Hase unten (ankommen)..Ja.Ich (sein)schon da!'" Der Igel (gehen)nach oben zum Hasen. ( m e n )der Hase wid.Ich (seid schon da!". (schreien) der Hase und (rennen)wieder los.Aso. eins .Goldstück (könner. „ wir 30 (anfangen]?" .Noch einmal!".. Und wenn sie nicht (sterben). Der Igel 40 -I (nehmen)das Goldstück und die Hasche Schnaps.." Unterwegs (sagen)der Igel zu seiner Frau: . Als er oben (ankommen). nacla einem Mdrchen der Brüder Grimm .".)als er. (rufen)seine Frau. Der Hase (laufen)in der einen Furche. und beide (gehen)glücklich nach Hause..

noch .Cafk -wir .irn .Sie morgen . Ich mochte jetzt nichts mehr essen.Urlaub machen 4..USA n nach der Arbeit . Perfekt oder Plusquamperfekt E-en .P Sie &E Verben.scpiwimmen gehen nächstes Jahr.machen .was du Wochenende .P letzte Woche 5.Sommer .du .ins . Ich bin heute sehr miide.besuchen . 5. 6. Sie wollte nicht mit ins Kino.du .ins .fliegen .spazieren gehen .wieder .gehen 3. Er D g so schneil er konnte.- 2. wann .mich . weil ich letzte Nacht zu wenig schlafen 2. denn ich vorhin schon etwas Sie die Post schon ? 6.i die . 7.- Z rErinnerung: Präsens + Perfekt u Riiteritum + PIusquamperfeh I. heute Abend . wie lange . Die Party war ein großer ErfoIg.gehen . der Zug gerade 4.wir Sonntag -wir . aber als er am Bahnhof d m .Sie .Kino . . 1 am .am . 8. weil sie den Film schon sehen abfahren 3. Wir gut essen abschicken auch d e s vorbereiten 23 Zukunft: Bilden Sie Fragen.mit mir . Was machst du arn Wmhenende? .

Verb Unregelmäßige Verben Infinitiv (3...) . Person Sing. Präteritum Perfekt ist abgebogen hat angeboten hat angefangen hat gebacken hat begonnen hat betrogen hat bewiesen hat beworben hat gebeten ist geblieben hat gebraten hat gebrochen hat gebrannt hat gebracht abbiegen anbieten anfangen (fängtan) bog ab bot an backen (bäckt) beginnen betrügen beweisen bewerben (bewirbt) bitten bleiben braten (brät) brechen (bricht) brennen bringen denken dürfen (darf) empfehlen (empfiehlt) entscheiden erschrecken (erschrickt) essen (isst) fing a n backtelbuk begann betrog bewies bewarb bat blieb briet brach brannte brachte dachte durfte empfahl entschied erschrak aß hat gedacht (hat gedurft1hat . hat empfohlen hat entschieden ist erschrocken hat gegessen ist gefahren ist gefden hat gefunden ist geflogen ist geflossen hat gefressen hat geboren hat gegeben ist gegangen ist gelungen hat gegolten ist geschehen hat gewonnen fahren (fährt) fallen (fällt) hden fliegen fließen fressen (frisst) fuhr fiel - fand flog floss fraß fror frieren geben (gibt) gehen gelingen gelten (gilt) geschehen (geschieht) gewinnen gab ging gelang galt geschah gewann .

haben (hat) haiten fiat) hängen heben heißen helfen (hilft) kennen kommen kfinnen (kam) hatte hielt hing hab hief3 half kannte kam konnte hat gehabt hat gehalten hat gehangen hat gehoben hat geheBen hat geholfen hat gekannt ist gekommen (hatgekonntl hat .können)* laden Ndt) lassen (lässt) laufen (lauft) leiden leihen lesen (liest) iiegen messen (misst) mögen (ma@ müssen (muss) nehmen (nimmu nennen lud lie13 lief litt hat geladen hat gelassen ist geiaufen hat gelitten hat geliehen hat gelesen istlhat gelegen lieh las 1% maß mochte musste hat gemessen hat gemocht (hat gemusstlhat .....müssen)* nahm nannte riet roch rief hat genommen hat genannt hat geraten hat gerochen hat gerufen hat geschaenen hat geschoben hat geschlafen hat geschlagen hat geschlossen raten (rät) riechen den scheinen sdiieben schlafen ( s W ) schlagen (schlBgt) schüeaen scheiden schreiben schreien schweigen schwimmen sehen [sieht) sein (ist) senden singen schien schob schlief schlug schloss schnitt schrieb schrie schwiq schwamm sah hat geschnitten hat geschrieben hat geschrien hat geschwiegen ist geschwommen hat gesehen ist gewesen hat gesandt** war sandte sendete sang hat gesendet hat gesungen .

I4 hat verboten hat verbunden hat vergessen hat verglichen hat verloren hat verziehen ist gewachsen hat gewaschen hat gewandt** hat gewendet ist geworden hat geworfen hat gewogen hat gewusst hat gezogen hat gezwungen I . wuchs wusch I .UmegehWge Verben sinken sitzen sank 1 saß sprechen (spricht) springen stehen stehlen (stiehlt} steigen sterben (stirbt) streiten sprach SP-g stand stahl stieg starb stritt ist gesunken ist/hat gesessen hat gesprochen ist gesprungen istlhat gestanden hat gestohlen ist gestiegen ist gestorben hat g s r t e etitn tragen (trägt) treffen (W) treiben treten (tritt) trjnken tun m3 f bf a bieh bat bal-lk tat überweisen verbieten verbinden vergessen (vergisst) vergleichen überwies hat getragen hat getroffen hat getrieben hat getreten hat getrunken hat getan hat übemiesen verbot verband vergaß verglich verlor verzieh verlieren verzeihen wachsen (wächst) waschen (wäscht) wenden . wendete wurde werden (wird) werfen (wirft) wiegen wissen (wes) warf W% wusste ziehen zwingen ** senden: Die letzten Nachrichten werden um Mitternacht gesendet. *. I . Sie hat den Wagen vor dem Haus gewendet. (Radio. ] L ..ll. .Fernsehen) UW&II: Er hat mir einen Brief gesandt. Post) In dieser Sache wandte er sich an einen Rechtsanwalt. wandte ' .

. an? Imperativ Idntiv mit zu Fang an! Ich denke.an ich fmg . Ich denke.. Ebenso: ich fahre . bald . ab ich komme .......&gen. Wann fängst du .....? Beginnst du . ich begann ... m r)pr rTnt~m+&t b e g r e g r n n t ~ Uhr. 9 nn er i I trennbare Verben anfangen Präsens Watenturn untrennbare Verben ich fange ...zu beginnen.. fest ich fahre ......... bald Beginne! . Perfekt .. beginnen Wann beginnst du . aus ich arbeite . Er f i n s den Ball.an ich habe ich beginne .zusammen ich kaufe ..ein ich stelle . ~&ben mit trennbarem Präfix lind V ~ r h mit iintrpnnhnr~m ~n Präfix..an? Fängst du ..... Verb Trennbare und untrennbare Verben - E& gibt Verben ohne Pr&.1.„ angefangen ..? . an ich mache .. anfangen ich habe .5..00 Uhr an. begonnen mit Modalverb ich mßchte ich möchte .... ~iterricht fingt u 9... hin ich beginne ich empfehle ich entscheide ich erzähle ich gefaiie ich missverstehe ich verstehe ich zerstore ..auflm ich gehe .

. sowoiii trennbar. .~I!I . I . die mit folgenden Präfixen beghmen. aie als auch untrennbar sind: über- mitvor-+ los- zunickzusammen U Y' r .I . n konkrete Bedeutung .. um . .@bt es verben rnir rr"%xm. li' aus- einfesther- *hinter"_ A&rdem. ex tauscht . in der Grundstufe sind folgende Verben dieser Gruppe wich?&: untrennbar über- unter- widerwiedertrennbar er überfährt er überlegt er übernimmt er überredet er übemist er unterrichtet er unterschreibt er untersucht er widerspricht er wiederholt er steigt .Trennbare und untrennbareVerben 1 Verben.wT*yl abber.. -.trennbar . Verben. die als Präfix ein Wort haben. I . . um er überholt er Übernachtet er überrascht er übenetzt er überzeugt er unterscheidet er unterstützt C I1 L um- .'rgeentempermissI ver- -:T: - -4 I I. sind immer untrennba-. sind meist trennbar. um er zieht .- I&lm um- untervoll- wieder- Ich steige i Fxankfurt um.-( 11 :!II. das auch unabhwg von einemVerb gebraucht werden kann. . abstrakte Bedeutung untrennbar Wir wiederholen die Lektion..U DiewichtigstenFrafixesin& .

..... .. Person Sie die Verben zu.... ! i 'ml w-1 weggehen bezahlen bestellen misstrauen entwickeln mitarbeiten ausEallen vorstellen versuchen weglaufen zurückgeben vergleichen gelingen -2 rc B - .. Der Zug fährt bald ab. die Wsche aufhängen 7.... 3... zurück er erlaubt 3 Setzen Sie die Sätze aus Obung 2 ins Perfekt. entscheiden 10.. Präsens: Bilden Sie 4Verwenden Sie dabei die angegebenenVerben. 2. Sie haC das Baby angezogen.. . 7.... Was hat sie den ganzen Tag gemacht? . -- trennbar untrennbar .. er %haut: ... 2 PrHsens:Bilden Sie l t z e . Was macht eine Hausfrau? 1...... erlauben 9. abfahren empfehlen zurückkommen abgeben verstehen aufstehen anrufen 8.... die Wohnung aufräumen .Bilden Sie die SinguIar 1Präsens:und ordnen ..... # . Sätze... 3. das Baby anziehen Sie zieht das Baby an...... w e g h h n 1 . die Tochter vom Kindergarten abholen 8.. 2.. 1.. das Frühstück vorbereiten den Tisch abräumen das Geschirr spiilenund abtrocknen LebensmitkI einkaufen 6. 5. 6.. 4.

noch nicht . .i SchlaEtimmer. Drehen Sie das Steak nach drei Minuten um 2.fi . nach zwei Stunden . .dem Essen 4..dich .abschliegen .beenden . 2. sie . d m T . wann .. Bitte - . Wer von euch 5.dieses schöhe Glas . 6.ihr ganzes Geld m 6. 6 Perfekt:Bilden sie säae I. die Haustür . : Trennbare urid untrennbareverben I . Er 8.welche untrennbar? ' I.. .der Direktor . warum .mir -verbieten 3. verstehen beginnen Sie doch schon mit. Warum mit mir nachher die Wohnung dir doch eine Pizza beim Pizza-Service du sie nicht ? 7. .r . meine kIeine Tochter. / J-. I-i I. . Sie immer so lustige Geschichten aufriiurnen bestellen anrufen erzählen entscheiden sich immer erst i letzter Minute n . 1 FährL der Zug bald ab? .t: abgemhlm~n.die Diskussion 8.. das Rauchen .du . anfangen .du heute? - 4.er -nicht Er hafi die Haristiir n1~k.wann .verstecken .ihr .leider 9. .noch nicht . die unregeimäßiienVerben . L F i s.aufstehen.anrufen 10.< - - . .umziehen? 7.der Film? 7 Welche Verben sind trennbar. ? umdrehen . Er vemceht keinen Spaß 3.wiederholen? 5.der Arzt .zerbrechen . Papa . -- Präsens: Bilden Sie Fragen aus Satzen der übung4..

~ s a t i v Ich ziehe mir einen Pullover an. -1Dativ Ahwhtiv Verben. die nur reflexiv gebraucht werden sich erholen 1 Akkusativ (einziges Objekt) Ich habe mich i Urlaub gut erholt. lieben Sie lieben sich.Gebrauch Vwben.die auch refaiu uenuenQetwerden können anziehen Ich ziehe den Mantel an. 4 J Dativ Akkusativ Verben. mit denen eine reziproke Beziehung ausgedriickt werden kann Er liebt sie und sie liebt ihn.. . Sie sind @ücklichmiteinander. sich etwas überlegen Ich habe mir diese ~ntscheidiIng~@f iiberlegt. eine reziproke Beziehung. . PEQYosiian + eificandei: .C3I--i -. m . die mit Prdposition uenuen&S wird Er ist glücklich mit ihr und sie ist glücklich mit ihm. Akkusativ 4 sich anziehen Ich ziehe michan.

da habe ich mich wohl geirit. Ich muss mich noch verabschieden. gut erholt. Habt ihr eich im Urlaub gut erhdlt? Er hat sich beim Radfahren ermht. Sie hat sich schon wieder veriiebt. . BeeU dich bitte! Ich werde mich sehr um diesen Job bemiihen Sie bekfag sich immer iiber da. I &ich freuen 1 8ich verabreden ! sich verabschieden sich verlieben sich vorstelien . .I . hn Urlaub gut erholt h a ~ wichtige V e r k dje remiu gebraucht werden Wlr haben uns auf der Farty gut sich aufregen sich bedanken amüsiert. Sie hat-sichsehr über ihren Chef aufgeregt.h Satz Ich habe mdch Im Urlaub habe ich mich Er hat erzählt. Haben Sie sich schon nach einer Zugverbindung e r h d i g t ? Wir haben uns sehr über ihren Besuch @reut. Nichts ggfdit ihr. I& milchte mich g a m herzlichfür sich beeilen sich bemühen sich beklagen sich beschweren sich entsehlidien sich erholen sich erkalten sich erkundigen die Humen bedanken.Das Reflexivpronomen. I . dass er sich im Urlaub gut erholt. WKhaben uns zu einem K u r ~ k u 6 entschlossen. Er hat sich beim Kellner aber dqs schlechte Essen beschwert. Darf ich mich vorstellen?Ich heiße Peter Kramer. Einen Moment bitte. Tut mir Leid. E kümmert sich sehr um seine r banke Frau Wir haben uns für heute Abend verabredet.

4 AktG Wenn es zwei Objekte gibt. Bat. n Außer der 3. n eine Jackea . wenn es das einzige Objekt im Satz ist. dann steht die Person irn Dativ (= Reff exivpronomen)und die Sache im Akkusativ Ich ziehe mir eine Jackean. Sie heuen &h 2 Ich &ehe Du. A.&&st wrt4&$n EdJ t r eX W @"W eine Ja& an.ich freue =fBm du freust dich er. es freut sich wir Ceuen uns ihr b u t euch sie. ehe Ja& m. bAusnahme: Verben+w Seite lW v Ich habe mich im Urlaub gut erholt. Person Singularu n B P w (sicfi) sind die Formen identisch mit dem P e r s o n h n m e h Zur &i~nemng: Das Reflexivpronomen steht im Akkusativ. eine Jackea . sie. n eine lacke an. eine Jackea .C .

2 . 1 Ich habe Mir . Ich habe sein Fahrrad für ein paar Tage geliehen.wir >miissen gehen. Zieh Wir machen groae Sorgen u m unsere Kinder. . 6.- das Buch gerade angesehen. 6. sie sind ganz schmutzig. M Nehmen Sie doch noch etwas Kuchen. verlaufen. Nein. Das kann jedem passieren.Ich ziehe mich aus. Dann schreib sie doch endlich mal auf. (sichbedanken) Du hast beschwert. Dafür brauchen Sie doch nicht zu entschuldigen. Kannst du 3. ¤ Zieh bitte um. Es wird sicher kaIt. . lieber noch eine warme Jackean. (sichverstehen) Du wunderst (sich wundern) Er wäscht (sichwaschen) W treffen i r heute Abend.i Ihr habt geirrt. danke. (sich ausziehen) Sie hat verliebt.Ergänzen Sie das Reflexivpronomen im bativ. (sichirren) Sie verstehen sehr gut. 2. nicht erinnern. (sichbeschweren) Habt ihr irn Urlaub gut Was ist denn passiert? [chhabe die linke Hand verbrannt. 8. 5 Ichmöchte für meine Verspätung entschuldigen. (sichverlieben) Ich kann (sicherinnern) W u haben (sichverlaufen) Warum wäschst du schon wieder die Haare? Weil ich heute Abend noch ausgehe. 4. (sichtreffen) Ich habe schon bedankt. Ich habe den Zug verpasst. 5. denn kein besseres Fahrrad leisten? Ichkann nicht vorstellen. 2. Ich bin wirklich satt. 7 . 1. Habt ihr das auch gut ilberlegt? Wasch bitte die Hände. Was soll ich denn anziehen?Den Mantel oder die erholt? (sicherholen) lacke? 1 Ichkann deine Telefonnummer einfach nicht merken. dass das richtig ist.

fnzgen).en (2.n (z.B. sein. Ich gehe jetzt ehhufen. haben' + Partizip I1 Ich bin sitzen geblieben. gehen. Präsens Ich lasse mir die Haare schneiden. sehen. hkh). Ich bin einkaufen gegangen. hören.habenL Infinitiv + Infinitiv + Ich habe mir die Haare schneidenlassen. -1 in zusammengesetzten Zeiifomen Futur. nur bei einigen Verben die Endung .lernen Bleiben Sie bitte sitzen! . Ich h6re sie kommen.-- Der Idnitiv hat bei fast d e n Verben die Endung . tun. erinmna. Ich möchte gern segeln lernen. Perfelct . fahren.sein6/. Ich habe sie kommen hören. bei den Verben lassen. mit Modalyerben Ich muss jetzt gehen.B. Konjunktiv III Ich werde dich bestimmt besuchen. Ich würde gern Chinesischlernen. . fühIen bleiben. i Auffordernlagen n Bitte nicht rauchen! Fenster schließen! . helfen. Ich habe surfen gelernt.

1 Ich freue mich zu kommen. zu Infinitiv als Nomen Aus einem Infinitiv kann man ein Nomen bilden. wenn sie in Kombination mit einem weiteren Verb verwendet werden. Ich habe das Fehlen des Passes erst am nächsten Tag bemerkt. Ich habe vergessen ' einzukaufen*. Er hat uns verboten ni rauchen. Ich habe dich nicht gebeten ZU I helfen. . Ich habe ihnen angeboten zu I kommen. I Ich schlage vor zu w e n . Lust . Er hat versucht zu schlafen. Es hat aufgehört zu regnen. Die wichtigsten sind: anfangen1beginnen anbieten aufhören beschliei&enf entscheiden 1 1 bitten erlauben sich £reuen haben (Angst.) hoffen raten verbieten vergessen versprechen versuchen vorhaben vorschlagen ~ebeps@zem$ U ? ' d t e 2141216 Ich habe angefangen z u lernen..?he. 1 I 8 Bei eennbarenVerben steht zu zwischen Präfix und Verb. Er hat versprochen zu kommen. Ich habe vor zu fahren.W anstatt. Dazu gehören auch Verben. zurückzufahren? Ich hoffe zu gewinnen.zu. .. I Ich habe keine Lust . I Ich rate ihnen zu bleiben. II Ich habe dir nicht erlaubt auszugehen*.Zeit.Infinitiv mit zu Die meisten Verben verlangen den Infinitiv mit zu. I Wir haben beschlossen zu streiken. Beim Arbeiten am Computer tun mir nach einer Weile die Augen weh. Diese Nomen sind aile neutnim.......

Ich hoffe.gern . 3 Ergänzen Sie die Inhitivsäfze. 13. Ich gehe nicht gern allein schwimmen. . mit en dir in Urlaub -fahren. zu 2.hoffen.w k d e 1I. Setzen Sie sich doch. Du solist nicht so laut -sprechen.bleiben Ich . 4. 4 kommen. 4.Zeit haben - 5. Er hat nie Zeit.pünktlich kommen I G nehme mir vor. 3. 2. Leider . 1. zu? 2Bilden 1.mitkommen r W .In d6r NachC lm Park 5pazIcre~r geh&.das Baby 7.1 Inhitiv mit oder ohne kochen. 8.Nein danke. Es macht mir Spaß. Sie bald wieder-sehen. länger mit mir sprechen. Sehen Sie die Kinder auf der Straße -spielen? 6. Ich freue mich dmuf. Hören Sie ihn schon k o m m e n ? Ich . Aber . unsere Freunde besuchen 3.atn liebsten .gehen .Kleidung einkaufen. 2. 3. . mit seinem Auto -fahren.weinen . Ich zwinge niemanden.sich vornehmen . Wir . Er . Sie Siitze im Präsens. Er hat mir angeboten.dazu überreden i x noch reisen 5. Ich habe heute keine Lust.wir . Wir haben schon angefangen 4. pünktlich zu ~ kommen. . Ich helfe dir das Geschirr spüIen.immer m Hause .nicht wollen . ich bleibe lieber -stehen.i Paris n 8.Lust haben6. 1 Ich habe keine ~ n g s t . 5. 12. Wir werden ganz bestimmt 10. E . 6.ihn . Ich gebe mir viel Mfihe. Du sollst leise -sein! 7.nächste Woche .er -fast nie . M i Vater hat mir verboten. .höre . I. Warum lassen Sie den alten Fernseher nicht -reparieren? 9.

: 1 Formen du ihr Sie Präsens du kommst ihr kommt Sie kommen Imperativ Kommt! KommenSie! I .1. ) Kanjunktiv II Seite 66-69 .7 Gebrauch Verb Imperativ Bitte Kommen Sie bitte hierher! Leih mir bitte mal dein Wörterbuch! Ramhlcag Trink nicht so viel Alkohol! Geh doch mal. .wieder schwimmen! Aufurdemng @undlichJ Setzen Sie sich doch! Nimm doch noch ein Stück Kuchen! Auffordewng (unfreundlichl Macht sofort das Fenster zu! Geh weg! Eine Bitte und einen Ratschlag formuliert man hoflicher mit dem Konjunktiv TI: Würden Sie bitte hierher kommen? Könntest du mir bitte maI dein Wörterbuch leihen? Du solltest nicht so viel W h 0 1 trinken. Du solltest mal wieder schwimmen gehen. p I i L-. I ( 7 . .

. sein. wercden . -em Lauft schneller! Laufen Sie schnder! Fahrt nach Hause! Fahren Sie nach Hause! Schiaft nicht so Schlafen Sie nicht so lange! lange! klingeln ändern Klingle zwei Mal! Änd(e]re nichts! W e l t zwei Md! Klingeh Sie zwei Mal! Ändert nichts! Ändern Sie nichts! . i ii ii 5*P<Ii haben sein werden Hab Geduld! Sei leise! Werd(e) glücklich! Habt Geduld! Seid Ieise! Werdet glücklich! Haben Sie Geduld! Seien Sie leise! Werden Sie gIückIich! unregelmdflige Verben mit Vehhuechsei e/i lesen essen Lies den Text! Iss langsamer! Lest den Text! Esst langsamer! Lesen Sie den T m ! Essen Sie langsamer! unregelmdfiige Verben mit Umlaut ii i Singular m laufen fahren Lauf schneller! Fahr nach Hause! schiafen SchIaf nicht so lange! Verbenauf -ein.haben.

g 2Ergänzen Sie den Imperativ irn Singularoder Plural.1*.. 1 .. ..*. ich verstehe dich so schlecht! bitte in der Pause die Fenster! mir bitte mal schnell den S i t dort! tf doch nicht so ungeduldig! die Badesachen nicht! doch Rücksicht auf deine Schwester! mir.**.........~. .'..1.. doch ! doch nicht immer vor dem Fernseher endlich ! bitte das Geschirr -! bitte ! deine Spielsachen ! ihn doch mal zum Abendessen-! sie bitte vom Kindergarten -! den roten Pullover ! P P ! zumachen aufpassen einschlafen anfangen abtrocknen mitkommen aufraumen einladen abholen mitnehmen .. mich doch mal besuchen! keine Angst! doch ein bisschen leiser! bitte lauter.*.1. dieTafel kommen i -Im Wörterbuch nachsehen die Biicher schließen 4 .......... 8.*..... [du).. 5. Was sagt ihr Lehrer? du ........ 3. 7.1 Bilden Sie Imperativsätze irn Singuiar (du)und Plural (ihr]....*.. wenn ich dich etwas frage! kommenlSmgdar habenlplural seinIPluraI sprechen öffhenlPlural geben/Singular sein1Singular vergessenlPlura1 nehmen antworten ' 3 TrennbareVerben: Ergänzen Sie den Imperativim Singular 1. 6.. bitte das Fenster -. 10.. 9 .*.. vor! Liea den Text: ihr 1......'1~ LesC den T & .. I I das Fenster zumachen sen 'I Ieise sein 4~11 3 die Rege1 aufschreiben lauter 'Prechen das Buch aufschlagen 1 ..*. 4... 2. vor1 I...S h......

(sicherkundigenlSie) 3. 1. endlich! (sichentscheidenlShguiar) doch! Bald ist Weihnachten! (sichfreuenlPlurd) nicht. doch nicht dauernd. der Zug fahrtgleich ab! (sichbeeilen)Plural) bitte nach den Zugverbindungen! 2.VergessenSie Ihre Arbeit! 5. Nehmen Sie nicht viel Geld mit an den Strand! 4. anderen Menschen geht es viel schlechter ais dir! (sichbeklagen1Singular) 5 Bilden Sie Imperativsätze in der Ratschläge für den Urlaub du.und ihr-Fom.iir&n3qänm1Sie den hperatbk T' ~ s P.P' R S ~ l v . 4. Erholen Sie sich gut! .l ' oder mit S k d ~ ~ '50-52 1 .Refldve '3em Seite 4 . ich Brann das allein erledigen! 5. Lassen Sie Ihre Probleme m Hause! Lass d ~ i n e Pmbfemezu Hauae! Lasst eure Probleme zu Hauae! 2. (sichbemühenlsie) 6. Liegen Sie nie lange ohne Sonnenschutzi der Sonne! n 3. . ein bisschen. Schlafen Sie viel! 6.

Passiv: die Aktion. dw Vorgang ist wichtig M Was ist denn das für eine Baustelle? Hier wird eine neueAutobahn gebaut. Bei der direkten PexsonlUrsache steht die Präposition von. Die Aktion steht irnMittelpunkt der Information. Passivsiitze ohne Agms Bier wird eine neue Autobahn gebaut. Stilistisch ist ein Satz ohne es besser. Bei Verben mit Dativ k a m das Wort es an der 1 Position das . Der Patient wurde durch eine Operation gerettet.von' + Dativ Diese Schauspielerh wurde von dien bewundert. die etwas tut. ist wi~htig : Was ist denn das für ein Iänn? Die Nachbarn bauen eine Gmage.I 1. oder die Sache nennen.) Dem Verletzten wurde sofort geholfen.die Ursache einer Handlung ist. die etwas macht (Agens). die etwas macht. bei der indirekten PersonlUrsache die Präposition durch. Die Person. Trotzdembleibt die Aktion am wichtigsten. . Subjekt ersetzen. unbekannt oder nicht wichtig für die Information.durch' +Akkusativ Die Nachricht wurde ihr durch den Boten überbracht. Position steht: dann ein anderes Satzghed. Die Frau wurde von einem Auto angefahren. an der 1. (Es wurde dem Verletzten sofort geholfen.8 Verb Passiv Gebrauch ~ k t i udie Person. + Verb& mit Dativ Skite 195 Passivsätze mit Agens .ist entweder allgemeinbekannt. Der Passivsatz kann auch die Person. .

&baut worden ist .A Mo&lver&n .. Hier wird r[ eine neue Autobahn wurde : aut. Perfekt Plusquamperfekt Formen von werden Seite 11 aut:uvaden.gebaut worden wa I mit Modalverb Präteritum . 14ebaut wurde. I* weiß.che. &ite 12-15 Passiv im Nebensatz Präsens Präteritum Perfekt Plusquamperfekt Ich weil<. Passiv mit Modalverb Präsens Prgteritum Die Kiiche .. Perfekt und Plusquamperfektwerden in Verbindung mit Modalverben nur selren verwendet.dass hier eine neue Autobahn ig. . dass die ~. . b . aut warden.I -. J b i ! W ! & a T : Ich wusste.Formen Präsens Präteritum Man bildet das Passiv mit werden + Partizip 11. aufgeräumt werden. aut. . dass die Küche I eräumt w d e n musste. .

aufräumen müssen korrigieren müssen bezahlen müssen abholen müssen ins Krankenhaus bringen müssen reparieren müssen ordnen müssen spülen müssen 7. die Natur .zerst6ren . 3. ob wir mitkommen wollten. Wir nicht gefragt. Das ganze Geschirr war schmutzig. 4. 6. lm Text waren noch viele Fehler. Als ich endlich den Supermarkt gefunden hatte. In meinem neuen Job vergiften 3. . . An der Grenze unser Gepäck genau kontrolliert .. (Prgteritum) 7. Mein Großvater musste in seinem Leben immer hart arbeiten. Mein Fernsehapparat war kaputt. Ihm nichts ge*e** (Präteritum) 9. --a I . Meine Großeltern sind am Bahnhof angekommen. : A 1 5 die Walder . 5 Der Fahrradfahrer war leicht verletzt. von mung im Passiv dem Modalverb soiolien + nicht Sätze 2 mit Was fordern die Urnweltschtitzer? 1. 4 Präteritum: Bilden Sie Sätze im Passiv. (Perfekt) die 3Präisens: Formulieren Sie noch mehr.1 Ergänzen Sie die Formen von werden. Die Papiere waren durcheinander. Hier wird eine Kirche gebaut. (Präterituml 3. . er gerade geschlossen. . I. IPräsens) 6.verschwenden ich sehr gut bezahlt (Rasens) 8. . die Landschaft .schädigen Die NaWr wird geschidigk 2. 2.. die Rohstoffe . Wie zerstören die Menschen die Umwelt? 1. In diesem Restaurant ich 2Präsens: Bilden Sie Sätze Un Passiv. 6. warum niemand mehr eingestellt? (Präsens) 5. 8. (Präsens) 2. Die Natur soll nicht noch mehr ge~ithddlgt werden. Hoffentlich ihr nicht in eine andereAbteilung versetzt. die Flüsse . Meine Wohnung r n u s s i 2 aufgeräumt werden. z u viel Müll .es produzieren I - TLIJ~U .durch Chemikalien - immer freundlichbedient (Perfekt] in deiner Firma 4. Ich habe die Rechnung bekommen. 1 Meine Wohnung war unordentlich.mit Hausern voiibauen 4.

LIlqC . L'.e b we&n? h ..Dort und dabei sofort untersuchen/ Präterinun feststellen1Präteritum 'operierenrnüssenlpräsens .hIUI ' behandelnl Plusquamperfekt entlassen könnent Präteritum -versorgen/ Präteritum .ier. Hier . I 7Formulieren Sie .dass er sofort er gründlich .werden? t~a<&~. dass die Baustelle nicht b&Gten w dr darf r tn . Ich weiß.w+p Die Bausi%lle darf nicht bare&# werden. 1." " U Was darf hier nicht getan werden? W& mus&& &tan..dass er Nachdem er drei Wochen im Krankenhaus er Zu Hause von seinem Hausarzt er noch einige Wochen . aus den ~iidtzn Vbung G Nebenvon im Passiv..... bei dem UnEall so verletzen/ Plusquamperfekt ehliefern müssenlPriIteritum schwer in ein Krankenhaus . 1 - T I id F ' 113..5 Ergänzen Sie Der Mann die Verben im Passiv.l...

8 Biiden sie Nebensätze im passiv.
1. Man isst in Bayern so viel

9 Ergänzen Sie uon oder durch
1. Der Frosch wurde

der

Schweinefleisch.

Prinzessin gewsst.
2.

Ich mochte gern wissen, wanun in Bayern so vicl Schweinefleisch
gegessen wird.

das Feuer wurde großer Schaden verursacht.
niemandem gestellt.

3. Diese Frage wurde mir noch
4. Die Maus wurde getötet.

2. Mari schenkt den Kindern

Kriegsspielzeug.
3. Man kann die militärische Aufnstung nicht beenden.
4. Man erzieht die Kinder nicht ZU

Gift

5. Der Baum wurde

einem

Blitz getroffen.
6. Die Qualität der Artikel wurde ein neues Produktionsverfahren sehr verbessert.

mehr Toleranz.
5. Man achter die Rechte der Minderheiten nicht.
6. Man muss bei Smog das Auto nicht zu Hause lassen.

10 Perfekt:Bilden Sie

Sätze aus den Zeitungsiiberschriften.

1. U d d l auf der Autobahn: 8 Menschen schwer verletzt Bei elnem Um!al/auf der Autabahn &ind8 Menschen schwer verl&:zt: woden.
2. Sturm: 4 Autos von umgefallenenBäumeh beschädigt
3. Ferrari nachts im Zen-

gestohlen

4, Neues Schwimmbadvon Bürgermeister eröffnet 5. Bankübexfalli der Kantstraße n

6 Entführtes Kind gefunden .
.Ar111

,

?,:'Lrnii&H4

41,

' m

=1

I

Verb Konjunktiv I1

I
Gebrauch
höfliche Bitte Herr Ober,
ich m ö c k d e hoch eui Bier. würden Sie mir bitte die Speisekarte bringen? könnten wir bitte noch ehvas Brot bekommen? ich hätte gern noch einen Kaffee.
5 4

viese aiitze khgen sehr höfüch. Man verwendet sie vor d e m in Sie-Situationen. In du-Situationenkann man auch so hötlich formulieren:
Hilfst du mir bitte? Hilfst du mir mal? Kannst du mir helfen?

Manchmal kommen dieses Ausdrücke auch gieichzeitig vor:
Kannst du mir bitte mal helfen?

Gegenwart real

# Wenn ich Zeit habe, k o m m e ich gern. Ich rufe Sie morgen

.

irreale Bedingung/M6giichhit

Kommen Sie arn Samstag zu meiner Geburtstagsparty? .
an und gebe Ihnen Bescheid. [=vielleicht]

irreal
(= Konjunktiv 1 ) 1

Vielen Dank für die Einladung. Wenn ich Zeit hgtte, würde ich sehr gerne kommen. Aber leider fahre ich am Wochenende weg. [= nein]

Vergangenheit
real

II Hast du gestern Abend das Spiel Bayern München gegen Werder Bremen gesehen? a Ja,natürlich hab' ich es gesehen.
Nein, leider nicht. Ich musste länger arbeiten. Wenn ich Zeit gehabt hatte, hätte ich es natürlich angeschaut. [= nein]

irreal
(= Konjunlrtv 1 ) 1

irrealer Wunsch

Realität
Wunsch

Ich habe kein Geld dabei. Wenn ich doch mein Geld mitgenommenhätte! Hatte ich doch mein Geld mitgenommen!

W An deiner Stde würde ich mir MT der langen Fahrt noch

etwas zu essen kaufen.
oder

I Du solltest dirvor der langen Fahrt noch etwas zu essen

kaufen. Nein, das ist nicht nötig,ich habe viel gefrühstückt.
1 W haben noch eine halbe Stunde Zeit, bis der Zug i x abPdlirt. Wir konnten doch noch einen Kaffee trinken

gehen. Ja,guteIdee! Vergleich mit ,als ob'
Er ist faul, aber er tut so, aIs ob er arbeiten würde.

Passiv niit Konjunktiv I1
Gegenwart

würde + Partizip ii Dieses Haus würde leicht verkauft, w n der Preis nicht so en hoch wäre. Rediat: Es wird nicht leicht verkauft, weid es zu teuer ist.

Vergangenheit

wdre i Partizip TI + worden Dieses Haus wäre leicht verkauft worden, wenn der Preis nicht
so hoch gewesen wäre. Realität: Es ist nickt verkauj? worden, weil es zu bemr war.

Konjunktiv I1 mit Modalverben
Gegenwart Vergangenheit

Du soiitest mehr schlafen. Rmla'tät:Du skht rniide aus.
Hauptsatz (hatte+ Inhitiv + Infmitiv) Ich hätte langer schlafen sollen. Realität Ich bin zu früh aufgestanden. Hauptsatz +Nebensatz wenn ich heute nicht so früh hatte aufstehen müssen, wäre ich jetzt nicht so müde. Realität: Ich bin so müde, weil ich heuite s o m aufs&hen'mussk'

.I - sie. .-..mraduereienund einigen anderen Vermn Konjunktiv I I ich hätte haben icb wäre sein ich würde werden ich wollte wolien ich s d t e sollen ich müsste müssen ich d * dürfen ich könnte können ich m6chte mögen ich Üeae lassen kommen ich käme -=:=-C I geben - gehen wissen brauchen . es w&de fragen Ragen fragen fragen fragen £ragen I.Formen Gegenwart Lbh du W& 1" - würdest er. - Perfekt ich kaufte ich kam ich habe gekauft ich bin gekommen ich hatte gekauft ich war gekommen ich hätte gekauft ich wäre gekommen Plusquamperfekt I . - ich ginge ich wüsste ich brauchte Vergangenheit .. . . i Konjunktiv iI m eine Vergangenkit@rna . I würden würdet I . Sie - würden -- ohne . sie..würde' bei den c.hätte%wäre' + Partizip 11 i Indihtiv m drei Vergrsngenheilsforrnen Präteritum --P .

1 Indikativ Präteritumund Konjunktiv ik Ergänzen Sie die-Formen. sollen 5. . müssen 4. 2.55C 3. 1. er . 4.1 es ich sie (PI. dürfen 7 wollen .häufiger ins Theater gehen Ich würde mich freuen.nicht so viel arbeiten miissen Ich wäre froh. 10. sein mogen gehen lassen geben brauchen wissen kommen ich sie p1.abends früher nach Hause kommen Es wäre schon. . kiinnen du sie ihr Sie er wir hzrttxs* du sie häCt. sie (PI. 5. 7.noch etwas Iänger bleiben Es wäre schtin. werden ihr Sie er wir 6. er . 12. 6.mit mir mehrAbende verbringen Es wäre toll.mehr Geduld haben Es wäre schBn.) es ich er es du wir ich er es du wir ich ich 2 Ergänzen Sie die Sätze. 15. ihr . wenn er ich mehr Zeit nehmen würde.sich Zeit nehmen Ich würde mich fkeuen. 8. J 3. haben 2. wir . 3 14. du . ich . du . 9. 1.). 1.mich in Ruhe lassen Ich wäre dir dankbar. 11. 8.

.6 bewchen. 1 Wenn er doch gekommen wäre ! .t. I I Viellel~ht kannst du mal ddne Freunde utid l3ebntmn fragen. Ich m&hQ dort einen SpmcMui. Sie 5. objemand In d k s r Zeit ein Zimmer vvemieixt. 2. irr I -- Schreiben Sie so: - . Wir nie kommen 4. Dad Ech dich zum Schluss mich um einen a n d e m Gefallenbittzn? Du weiGCJa.. I wie geht es dir? Wie i@ denn deim naue Arbeitsstcllc? Hast du n e t t e bllegeXiP I G habe ehe gr& B&*. Pu w&t d&. Vielen Dank Rir d i n e Hiffe. . war noch nie in BeriIn und k m m e miC vieT Gepdck. Sie (Pl. Ich das nicht 3. Hol5t du mich bitte am Flughafen ab? Dafür koche ich fZIr dich In Berlin ein . W .- Hahn Sie n & e Kollegen? .. % r geehrk Frau M ü l l ~ ~ ii/e geh$ w Ihnen? Wie i& denn Ihre neue Arb&ss*IIe? Ich h&i% ehe große BI$& z . Ich uns bestimmt nicht die Straße ohne Stadtplan nie gern nach Amerika sicher mit dir dir das schon noch tun mitkommen besuchen kden fiiegen spazieren gehen erzählen 4 Schreiben Sie den Brief in der Sie-Form und höflicher. ich bin Im Jull ~md ~ AugusC in 0eillln. und ich habe >c:ucch kdne Wohrim&liyllchkeit.. Ich freue mich auf unwr ' ~ & ~ m e h e nDeuts~kLnd. Liebe Angeh. Leider weB Ich n&h hkh.typlwh bmsiIia~isches Es-H.3 Konjunktiv E Ergänzen Sie die Vergangenheitsform des Verbs. ah wel~hdr 5chule.) 7. Er 8. Ihr 6. Hl du mir? iW . kh . Und fmget du b i t h a n einigen 5prachmhulen in @&rIIn' nach den f m h und KursdatenP Kann!% du mir vleIEt::IEh$vorher ehige Pro5p&B echlckeri? h n n kann Ich m i ~ nlmlich recktzeitig an einer 5 c h u l ~ h anmelden.

Darf ich Sie bitten. wenn ich ~ . zu Fuß zur Arbeit gehen kijnnen 7.5 Ponnuliexen Sie die SäW h6fücher. c wenn es noch Karten gegeben hätte. so gut Deutsch sprechen können wie du 2. Wenn du nicht so langsam gegangen wärest. ordnen sie zu. Geben Sie mir ein Glas Wasser? (2 Mogiichkeiten) 7 Mach bitte das Fenster zu. Halten Sie bitte einen Moment meinen Mantel? (2 Maglichkeiten) 4. (2 Mbplichkeiten) 8. 5. das Radio leiser zu stelIen? wie ihr 3. Beginnen Sie jeweiIs mit: I G wäre froh. b hatten wir den Zug sicher erreicht. 4. d würde ich dich jetzt zum Essen einladen. wenn Sie mich vorher gefragt hätten. Gib mir bitte Feuer. jedes Jahrdxei Monate Urlaub machen können 5. nicht jeden Tag mit dem Auto fahren müssen 8. Wenn ich mehr Geld mitgenommen hatte. Ich wäre gern in dieses Konzert gegangen. . Darf ich mir Ihren Bleistift Ieihen? 3. f wenn sie mir nicht so schwierige Fragen gestellt hätten.. 1. 3. Das Problem wäre gar nicht entstanden. so viel Geduld haben wie Sie Und Sie? Schreiben Sie 5 Sätze. eine so große Wohnung haben 2. (2 Möglichkeiten) Würdest du mir bkte Feuer geben? KZinvicest du mir b l t k Fmer geben? 1. 6 Welche sw geharm zusammen. 2. Kann ich Sie schnell etwas fragen? 6. Goethe auf Deutsch lesen können 4. Wenn ich mehr Fremdsprachen konnte.. 1. 7Bilden Sie Sätze. Iänger bleiben durfen 6. w e ich zum Bahnhof i komme? (2 MiSgiichkeiten) 5. a e hätte ich diesen Job bekommen. 6. Sagen Sie mir. Ich hätte die Prüfung bestanden. .

Wenn Hunde sprechen könnten. 3.. .. arn liebsten 10Wo würden Siewürden Sie Urlaub machen? tun? Was dort Ich würde n a ~ h. (Hamburgl Er muss friib aufstehen. Paul ist mit seinem Leben nicht zufrieden. die Schule . Wenn ich im Lotto gewinnen würde.spielen den ganzen Tag mit meinen Freundinnen und meinex Mutter nicht immer in brauchen der Küche zu helfen.. würde ich . Er arbeitet in einer kleinen Firma.L .. - Was würden Sie machen. Wenn ich als Kind bei den Eskimos gelebt hatte. fahren..? Was wäre. DorL würde ich . wäre. VieIleichf I I ih sein ein Leben als Prinzessin doch nicht so schön. Sicher das auch sehr langweilig. J 8 a b . (mehrverdienen) 3. Wenn ich im letzten Jahrhundert geboren wäre. n 4.. was . .Ich schiafen können .. 6.Außerdem ich viele wunderschone haben ich den ganzen Tag machen.. .? . (Ferrari) 6. wenn . . 1. . . 1 r sein ich will. 2. wenn . aber er wärz gern Rennfahrer.. Er wohnt i Audorf. dass ich m c nicht schmutzigmache. Er hat nur einen Kleinwagen.. dann . Wenn ich nicht so fad wäre. Aber vieileicht ' :'idürfen wahrscheinlichnicht mehr mit meinen Ich Freundinnen auf der Straße spielenund immer I müssen aufpassen. 5. Er ist Automedaniker. .. Er verdient zu wenig. Wenn mein Vater der Scheich von Sharnbala wire I sein ich in weichen Betten . Sie viele Angestellte für die haben Hausarbeit. Natürlich mich auch ein Chauffeur h fahren .. Wenn ich die Königin von England . 4. und ich nicbtmehr zu müssen Fuß gehen.' I dürfen Kleider.. (langeschlafen) 5. (in einer großen Firma arbeiten) .. 2. 11Ergänzen Sie die Sätze.8 Konjunktiv 11: ~rgänzenSie die Verbfomen..

Was würden Sie Pem raten? Schreiben Sie einen kurzen Text. 3.t. An ihrer 5telle wiide Ich . Was sagt Anna? Beginnen Sie mit: An deiner Stzlle wlirde i ~ k . 2. Plötzüch beginnt es zu regnen. mal zu einem bsssem Frisör gehen.. (nieheiraten) Das Hotel ist sehr schiech. . U-Bahn verpasst. AuGerdem . 4.. Sie stehen mit dem Auto im Stau. Schmuck tragen einen Minirock anziehen lebendige Farben tragen modische Schuhe anziehen ein bisschen Make-up benutzen 5. . (wärmer anziehen) Sie haben Ihren Zug verpasst. 4. . Du rnüs5tm.. 3.. (U-Bahn fahren) Wäm ich doch mi6 der U-Bahn Wenn ich doch schon meinen Führerdain hJti%/ ich d m h schon meinm Führerschein1 I. (früheraufstehen) Sie machen einen Spaziergang. Petra möchte ihr Aussehen verändern und bittet ihre Freundin Anna u m Rat.. 1. 6. 5. Sie haben in der Nacht die letzte 2.12Bilden Sie Wunschsätze. Du kirnn$e~C doch Vel/eicht solltest du Du müsstest mal . (Regenschirm mirnehmen) 14 Ergänzen Sie die Siitztze. . Was wünschen Sie sich? 13 Kinterher wissen wir immer d e s besser! 1. 3. gefahren1 Sie hatten einen Ehekrach. 2... (besseresHotel buchen] Du hast eine Erkältung bekommen. 6. ihr TraufnmannlIhre Traumhu lädt Sie zum Abendessen ein. Sie landen mit Ihrer Deutschlehrerin nach einem Schiffsungiück auf einer einsamen Insel. . Sie bleiben i Lift eines Hochhauses m stecken. 4. . Sie haben mit 17 Jahrenbei einem Preisausschreiben ein tolles Auto gewonnen.

dass Ihnen das vor der Hochzeit und nicht danach passiert ist.Er schaut mich immer an. Frau B. nicht und wollen mich zwingen. damit sie wieder auf andere Gedanken kommen. Das Leben hat keinen Sinn mehr für mich. Geben Sie den Personen Tipps. Ich bin so unglücklich und kann an nichts anderes mehr denken. . weil ich endlich eine Ausbildung als Automechaniker anfangen möchte. . Meine Freundin hat mich drei Wochen vor der Hochzeit verlassen./Sie mibssten . weiter zur Schule zu gehen und das Abitur zu machen.aber er sagt nie etwas zu mir. Schlau antwortet An Ihrer Stelle wäre ich froh.. Wie kann ich mit ihm in Kontakt kommen? 2.. seit mein Mann vor ein paar Jahrenplotzlich gestorbenist. / Sie sollten /Sie könnten . Wie kannich sie überzeugen? . 1 Brim (16 Jahre]:JedenTag auf dem Weg zur Schule treffe ich i Zug einen sehr ... Benutzen Sie auch: An Ihrer Stelk . Hans (1 6 Jahre): Ich will mit der Schule aufhören.. Leider habe ich nur wenig Bekannte und bin sehr einsam. Jetztsind Sie die PsychologinlderPsychologe. m gut aussehendenJungen. (60 Jahre): Ich lebe allein. . wenn Sie Direktor Ihrer Schule wären? Machen Sie Vorschläge.15 Die ideale Schule. Wie kann ich in meinem Alter andere Menschen kennen lernen? 3.. Was würden Sie anders machen. Herr Dr. Meine Eltern erlauben das . Sie soilten jetzt vielleicht eine Reise machen mit einem guten Freund.

Ich noch eine Bitte. Die Kleine sieht so aus. . Ist Ihnen das recht? Ich ihr mir bitte helfen? . ds ob er der tobte Typ der Welt wäre. Er hat wenig Freunde. 8. wdie in der richtigenForm. gern etwas mit Sie einen Moment Zeit für mich? Ich ihnen besprechen. 7 . Es sieht so aus. 6. dass ich morgen etwas später komme. 6. Sie mich bitte kurz anrufen. Du siehst so aus. dann gegen acht Uhr bei Ihnen. . Du siehst so aus. .. . regnen würde. Er ist normalerweise unhöflich. E sieht so aus. . 4. Er hat nie Geld. Sätze. .. als ob er viel Geld h a m . 5 . 3..Er tut immer so. 5. hätte.. 3. 4.Weh zusammen Wen ? auch sehr gern mitgekommen. die ganze Nacht nicht geschlafen wir müssen die G~ammatik wiederholen abgenommen haben krank sein müde sein 19Ergänzen Sie wiinle.. 4. 1. wenn Herr Wagner zurück ist? Das du doch nicht allein machen müssen!Ich dir schon geholfen. aber i Wirklichkeit ist er ganz anders. 5 . Würden Sie mir bitte einen Gefaiien tun? Sagen Sie Herm Fischer. Heinrich möchte alIen Frauen gefallen. Wie es.17Ergänzen Sie die Sätze. Sie sieht so aus. wenn wix nach dem Theater noch ein Glas.. 2. 3. 18 Ergdnzen Sie die 1 . Er ist nicht besonders intehgent.. 6. n Aber er Cut 50.Aber Ieider ist er sehr Mein Sohn erkältet. 2. als ob es bald s bald regnen 2. 1.. Fz ist demlich ängstlich. Er kann nicht kochen..

C d e ins Bett? 6.das w k e sehr nett! b als ob er nichts verstanden hätte.das 9. f g h Weil wir morgen früh aufstehen müssen. zusammen? Sätze I J . Der neue Film von Spielbergist super! 5. du machen. Ich würde mich sehr heuen. warum muss ich jetzt schon a Oh ja. Ertritnursa. rufen Sie mich einfach an. wenn ich Zeit 2. wenn Sie ihn mal anrufen 3. Sie etwas früher kommen sollen. 3. geschehen.komm doch mit! 4.wenn sie . Hättest du das auch getan?. Soll ich den Brief gleich zur Post bringen? 8. 1 .Nein.ja' gesagt ? ? Wenn er krank . 6. ich doch nichts gesagt! 5. 2. wenn Ihre Frau auch mitkäme. Wenn ich könnte. 8. Papa. An Ihrer Stelle ich es mir nochmal aberlegen. 4. Was gehören 21 Welche Ordnen Sie zu. würde ich jetzt auch gern in Urlaub fahren. Wenn du Zeit .kann er nicht mitkommen. Ich würde dir helfen. Vielleicht solltest du ins Bett gehen. 1. . 7.20 Konjunktiv II oder Indikativ:Ergänzen Sie die Verben. Wenn Sie noch Fragen haben. 7 Was . Es besser. Den solltest du dir auch anschauen.wenn du jetzt nicht i Deutschland n ich wirklich nie getan! 10. Du siehst müde aus.

1~ Indikativ Konjunktiv I Verb Indirekte Rede In der gesprochenen Sprache wird die indirekte Rede meist im Indikativ ausgedrückt. er sei mit den Ergebnissen zuhieden. dass er heute keine Zeit hat.201.Wann kommst du?" .Ich habe heute keine Zeit.Ich habe das nicht Er sagt. -.Kommstdu heute?" 1. Das Personalpronomen der wörtlichen ~ e d ändert sich in der e indirekten Rede (ich -+ erlsie. Der Politiker sagte. b Eragesäaze Seite 144.)." „Ichnehme an der Konferenz teil. er nehme an der Konferenz tei2." Der Politiker sagte.Ich bin mit den Ergebnissen zufrieden. Der Politiker sagte. wann ich komme.besonders oft in Zeitungstexten. . gewusst... indirekte Rede wörtliche Rede . Ist die Verbform im Konjunktiv I identisch mit d e m Indikativ. Danach folgt ein dass-Satz(Verb am Ende) oder ein weiterer Hauptsatz (Verb in zweiter Position). fragen .209 I l l l ( ~ ~ ' ~ R F ~ -. Fragesätze: WrtlicheRede . ." .a II indirekte Rede Sie hat gefragt. so verwendet man die Formen des Konjunktiv TI. . h d e t man jedoch häufig den Konjunktiv I in der indirekten Rede. Sie hat gefragt. in ofiellen Texten." . er habe das nicht gewusst. wir + sie. weitere Merkrnak der indirekten Re& Am Anfang steht immer ein Satz mit einem erb des Sagens (sagerm. meinen. emählen. . Sie .ichlwir). behaupten. berichten. ob ich heute komme. . I.

Akkusativ Ich interessiere mich sehr fir die deutsche Literatur. Nach Wechselpräpasitionenmuss der K s s mitgelernt tuerakn: au Ich denke an dich. Ich gratuliere dir ganz herziich zum Geburtstag. . Er kümmert sich jeden Tag um seine kranken Eltern. E leidet an einer schweren Krankheit. A mersicht nativ Akkusativ Wwhselpräpositionwi aus bei mit durch Rir gegen in an auf nach seit von ZU ohne UM unter über vor hinter neben zwischen Ich diskutiere gern mit meinem Lehrer.. Es geht schon wieder nicht.ll ' Verb Verben mit Präpositionen Woniberregst du dich denn so auf? iiber mein Auto. r denken an + A k leiden an + Dat. fielleicht kann dir mein Mann helfen. Er versteht viel mn Autos. Daniber brauchst du dich doch wirklich nicht so aufzuregen.

entschuldige bitte! Ich habe nicht mehr daran gedacht. Das tut mir wirklich Leid. Ich freue mich schon so sehr darauf: .du-'+ Prifpositionl Worübersprecht ihr gerade? uber den Film gestern Abend 1 Den habe ich auch gesehen.da-' + Prdposition uerwe~t aen nachfolgenden Nebensatz auf 8 I I :'P Ach. wo-'/. .und Nebensatz .. ich freue rnich so sehr daraufi meinen Freund endlich wiederzusehen. Darüber woiite ich auch mit ..r.. Er kommt am nächsten Wochenende. Mit Infinitiv.da-' Priiposition verweist auf den voramgeg~ngenen + SatdText B Am nächsten Wochenende bekomme ich Besuch. .*.- Verb Mit NomenI Pronomen Person (Pr@osition + Pronomen) Aufwenwartestdudenn? AufFranz. ::I warst du denn gestern Abend? Wo Oh. dass wir uns ja treffen wollten.F W a r n bist du denn so nervös? .J T"' :. I Ich warte auch schon seit zwei Stunden auf ihn. euch sprechen. Sache I.

Ich habe mich beim Kellner iiber das kalte Essen beschwert. Ich danke Ihnen für die schonen Blumen. auf+Bkk.Liste der wc t~ Verben mit Präpositionen i hi m I abhängig von E ist noch finanziell r ~bhagig sein -- : hängt ab s ~chten dangen sich ärgern von 1 1 Es hängt vom Wetter ab. Diese Geschichte besteht aus zwei Teilen.Akk. Um 17Uhr berichten wir wieder über das Fußballspiel. Ich bitte dich um einen Rat. E hat sich um eine ~rbeit* Siemens r bei beworben. Er beschäftigt sich sehr viel mit seinen xginnen :ich bemühen um über + Akk. idm. Was denken Sie über die deutsche Außenpolitik? Mit Hans diskutiere ich immer über . danken an+über + Akk. Achten Sie bitte auf die Stufen! W fangen jetzt mit dem Essen an. sich beschäftigen mit dch beschweren bestehen sich bewerben bei über + Akk aus sich beziehen i n bitten d. . bei für mit Geschenk bedankt? Wir beginnen jetzt mit dem Unterricht. mit über +Akk. Er bemüht sich um einen Studienplatz in den USA.4. mit auf+ Akk. Ich beziehe mich auf unser Telefongesprächvom 12. Politk . Ich denke immer nur an dich.ich bedanken über + Akk. ob wir morgen Ski fahren oder nicht. diskutieren mit über i. Hör jetzt bitte mit dem Lärm auf! Kiinnten Sie bitte einen Moment auf mein Gepiick aufpassen? Sie hat sich sehr iiber diese schlechten Nachrichten aufgeregt. Hast du dich schon bei Oma für das seinen Eltern. Kindern. i r Ich ärgere mich immer iiber die laute Musik meines Nachbarn.ich aufregen .

Ich habe dich a r ~ Stimme erkannt. Erzählen Sie mir ein bisschen von ihrer Reise. Ich interessiere mich sehr für Phdosophie. geh6ren sich gewiihnen gratulieren jdn. Ich habe m c noch nicht von dieser ih Krankheit erholt. Fragen Sie doch den Polizisten dort nach dem Weg. Ich gratuliere dir herzlich zum Geburtstag. der Sie hat sich beim Passanten nach dem 1 ' sich h e n auf + Akk. Ich habe mich für diesen Pullover entschieden. Wir hoffen auf besseres Wetter. Ich k a m michheute nicht auf meine Arbeit konzentrieren. klagen sich konzentrieren I . Warum lachst du über diesen dummen Witz? . Dies gehort nicht zu meinen Aufgaben.'I 2 Ich lade Sie zu meiner Geburtsfagspam am Samstag ein. sehr über euren Besuch gefreut. erzählen bei nach von nach . Er sollte mal zum Arzt gehen. hatten etwas halten hoffen sich interessieren ftlr von auf + Akk fUr über + Akk. W haben U& i r über + Akk. Erinnern Sie mich bitte a meine n Tasche. auf + Akk. Langsam g d h n e ich mich an das feuchte Klima hier.. Ich erinnere mich gern an meine Kindheit. Sie Mimrnert sich immer sehr um ihre Ggste. erinnern jdn.chkümmern über + Akk. erkennen sich erkundigen an + Akk an + Dat. Weg erkundigt. Ich freue mich auf meinen Urlaub nächste Woche. Sie hat sich bei ihrer Kollegin für den lrrCum entschuldigt. Sie liegt hier. " Er klagt oft ober Kopfschmerzen. Ich halte ihn fUr einen guten Menschen. Ich halte nichts von diesem Vorschlag.einladen Fscheide-1 sich entschuldigen bei für von ' sich erholen sich erinnern jdn.

für mit ' . ' *rW sprechen sterben streiken streiten sich streiten für mit über + Akk an + Dat. Wir streiten uns immer über Politik. Die Arbeiter streikenfür höhere Löhne. Wie viel Leute haben an dem Kurs teilgenommen? Ich habe i der letzten Nacht von wilden n Tieren g$r$iumt. um teiinehmen träumen über + ÄIdc an + Dat. Die Kinder streiten sich um die Spielsachen. Er streitet ständig mit seinem kleinen Bruder. Er ist an Krebs gestorben. Du musst den Personalchef von deinen Fiihigkeiten überzeugen. Die Angestellten protestieren gegen die nach nach an+M über + Akk s& schützen i vor + Dat. unter + Dat. -1 leiden nachdenken protestieren riechen schmecken schreiben @Sn Er leidet an Bluthochdruck. Mit dieser Creme schütze ich mich vor gegen Sonnenbrand. iiber + Akk. Hier riecht es nach Essen. von ZU I jdn. Ich leide sehr unter dem Lärm der Baustelle nebenan Ich werde über Ihren Vorschlag nachdenken.P' an + Dat. iibemgen sich unterhalten von Ich muss noch einmal mit dir über deine Pläne sprechen. Entlassungen. Wie kann man sich gegen Malaria schützen? Er sorgt fürseine alte Mutter. Die Suppe schmeckt nach nichts. überreden jdn. Er schreibt einen Artikel über das Konzert gesternAbend. Sie hat sich mit mir nur über Mode unterhalten. Ich schreibe gerade einen Brief an meine Freundin. Mein Freund hat mich zu diesem Ausflug überredet. Wann hast du dich mit Andrea verabredet? Kannst du dich auf deine Freundin verlassen? sich verabreden sichverlassen mit über +AWG mit auf+* .

r. . Ich habe mich in ihn verliebt. über+-. warten auf+U I sichwenden I sichwundern . Hn i& ~ u fW r : immer mit Akkusativ . n von auf+-M. l .-J l ~ l K W VU/II~ Einige Verben k6nnen mit und ohne Präposition benutzt werden: Was machst du denn gerade? Ich schreibe meinen Eltern einen Brief.(~II#LL+. an+*. Ich muss mich noch auf die Konferenz morgen vorbereiten.unter. in: meist mit Akkusativ . Wenden Sie sich doch bitte an die Dame an der Rezeption. -.. W u warten seit Tagen auf einen Brief von ihr.i4qw. + o&r Ich schreibe einen Brief an meine Eltern. an + Dat. an. Die Polizei zweifelt an seiner Aussage. mr.r.verlieben sich etwas verstehen sich vorbereiten i + Akk. ~ ' ~ ~ ~ K -.. Ich wundere mich immer wieder über den technischen Fortschritt.. ~ l zweifein . 1 . Ich verstehe nichts von Autos.

Ja. Er interessiert sich nicht unter der Hitze. ist . es ist wirklich sehr modern. du hast auch Onkel Max 4. ich . Wann fangen wir endlich 2.gestern. was hiiltst du übrigens Geschenk von meinen Eltern. . I . 1 Ich freue mich .er hat mich heute früh angerufen und mir gratuliert.nichts -von .Eltern .Skikurs.hat .wo nötig .er -seinen . Geburtstagsessen eingeiaden? 3. Mein Großvater leidet 4. aufgeregt -Arbeit . I. Du wolltest doch sowieso noch mit ihm 5. Anna. f um einen Rat.meine . Ich danke Ihnen fürSport.geschrieben . Was.-- Verben mil PH@sltionen 1 Ordnen Sie 1 Welche Sätze geharenzusammen? zu.ich . 2. . Wir warten noch - E S S an? ~ ~ Onkel Max. e 5 Meine Freundin bittet mich . 2Bilden Sie Sätze.einen 2.-. habe .an . Ich muss mich erst vielen Farben gewfihnen. sie-Kinder-für-sehr-sorgt-gut-ihre 4.leider .abhängig.er über sehr sich hat . Otto ärgert sich über seinen Chef.Brief .finanziell .Tja. oder? meinem neuen Geschirr?Es ist ein 6.seine - - - - Ergänzen Sie die Präposition und .von - 6.noch .Eltern .verstehe Physik 5. . unsere Reise nach Indien sprechen. einem -Anna .teilgenommen . d auf die Ferien. b für die Blumen.an 3.den Artikel. a C 3. 6.

Worüber würdenSie gern ein Buch Würden Sie mich bitte erinnern. Hast du dich wenigstens mit /an/ bei Onkel Fritz um1ffirliiber deine Wann k6nnen wir Besprechung beginnen? der Leider habe ich die Prüfung nicht bestanden. Kannst du ihn nicht überreden. Womit beschäftigen Sie sich im Urlaub run liebsten? Mit 5 0 . 7rt hast du letzte Nacht geträumt? < 2. ins Theater mitzukommen? Wenn Sie noch Fragen haben.Die Arbeiter protestieren mitlgegen/l die schlechten Arbeitsbedhgungen. wenden Sie sich bitte meinen Assistenten. 8. mich auflnahlüber Ihren Brief vom 1 . Woran zweifeln Sie nieloft? Die Prüfung besteht Teilen: Grammatik und s c W c h e r Ausdruck zwei 5 Wovon sind Sie abhängig? . Worüber denken Sie zur Zeit viel nach? 8.aber trotzdem halte ich ihn einen guten Chef. 25 3. . Wie kann man sich am besten vorlbeilgegen einer Erkältung schützen? 6. Präposition. Mit wem haben Sie in ihrem Leben am meisten gestritten? . 6. Er bewirbt sich auf/* /umeine Arbeit bei Siemens.und Lc~en. Er ist zwar sehr streng. Mein Großvater ist Verspätung entschuldigt? Krebs gestorben. 5. i daran nach wovon 1 an an darauf B dazu mit für aus W könnten doch den Polizisten i r dort dem Weg zur Kathedrale fragen. Hör endlich mitlüberlvondiesem Lärm auf!Ich muss arbeiten. Wir müssen uns alle zusammen fürlrnitlumeine Msung dieses Problems bemühen. 7. dass ich nachher diese Tasche mitnehme? schreiben? 3. 1. Worüberlüberwen regen Sie sich oft auf? 7. 2 Mit diesem Schreiben beziehe ich . . Mit wem würden Sie sich nie zum Essen verabreden? 4. .4 Ergänzen Sie die Präpositionen. Da kommt er ja endlich! Ich erkenne ihn vonlanlbei seiner Stimme. Ich habe mich nicht gründlich genug vorbereitet. 4. : '5Unterstreichen Sie die richtige 1.

rnlichten Sie mir denn danken?.. 11.. aberwir haben sehr der Hitze gelitten. welchen deiner Freunde lcannst du dich wirklich verIassen?riecht es hier so?. 6... Über w ~ n1 Worüber lacht ihr?- *.. Ieiden Sie leidet starken Depressionen.. dass ich mich verspätet habe... (2 Möglichkeiten) mich sehr über deinen Besuch gefreut.. 4. 7. 3. 1 saeitet ihr euch schon wieder?. kann ich mich mit diesem Problem wenden?- . 9. Sie streiten sich staridig Geld. denken I Was denken Sie meinen Aufsatz?Ist er besser als der letzte? Du hörst mir ja gar nicht zu!Denkst du nur noch deinen neuen Freund? . 5.. (2 Möglichkeiten) 1 Hast du dich Oma die Schokolade bedankt? I 3. haben Sie sich denn jetzt 10. ... ob du mitkommst oder nicht?.... sich unterhalten I Entschuldigen Sie bitte..7Ergänzen Sie die Präpositionen. 5.. entschieden?.. dass du da warst! Ich habe Ergänzen Sie die Fragen 8 und antworten Sie.. sich bedanken 2.. 4. diskutiert ihr denn?. 1. achten Sie am meisten. Mein Gott. . Ich habe mich noch Frau Schiller etwas sehr Wichtiges unterhdten und dabei ganz vergessen. 1 sich freuen über I auf . sich streiten I Warum müsst ihr euch denn bei jeder Gelegenheit Politik streiten? Sie sind furchtbar. auf die Uhr m schauen. Schön. hast du dich heute Abend verabredet? . 8. diese Arbeit! Ich freue mich so auf meinen Urlaub! 2.. Kkgt es ab.... Die Reise nach Brasilien war wunderschön. wenn Sie eine Reise buchen?.. 6.

dann schreib' ich ihr eben eine. . W Denk 3.9 Präposition. den meine ich.wo sich die Großmutter ihren viel jüngeren griechischenNachbarn verliebt hat und dann einem Griechischkurs teilnimmt? Jagenau. 2.denn ich leide sehr dem langen Winter hier i Deutschiand. ' II . 5. ' W Trotzded hofit sie sicher wenigstens eine Karte von dir. wie er hieß. die ihr Versprechen immer halten. $1. dass wir i die n Karibik £liegen. Der ist jetzt in einer Besprechung. Maria hat mir versprochen. Maria kann man sich immer verlassen. 4. + . ich denke unseren Urlaub diesen Sommer. dass man in Zukunft einiges in dieser Firma iindem muss. n 6. Glaubst du. Du schaust jetzt schon seit mindestens zehn Minuten aus dem Fenster. denkst du Was unseren neuen Chef? i. Sie hat doch gesehen. ich kann mich darauf / auf sie verlassen? (2 Möglichkeiten) Naklar. brauch' ich mich nicht extra zu bedanken. brauchen Sie nicht zu warten. Na gut.. . Ich versuche immer noch. 1 lachst du? . triiumst du denn? Ach. wie sehr ich mich gefreut habe.wenn ich im Krankenhaus bin. Wir haben gestern lange ihm unsere Arbeitsbedingungen diskutiert. Ich weil3 nicht mehr. und wir konnten ihn überzeugen. wenn sie sich freut. Wohin fahrt ihr denn? m: Wir haben uns immer noch nicht entschieden. Sie gehört den Menschen. 1 .Max ZU überreden. &-und wo-: Ergänzen Sie die Sätze.dass du dich noch Oma das Geburtstagsgeschenkbedanken musst Ich habe gerade den Film gestern Abend im Fernsehen gedacht.Ich finde ihn sehr nett und ' kooperativ. warten Sie? einen Anruf vom Chef. . meinen dass sie sich um Hund kümmert. U Meinst du den.' a' .

habe ich mkh s h o n po&nli"h Ihnefi beskwerm Aber lei& muss Ich m i ~ wqen einer-anderen Sicha h k h hatte Ihre 3 f : k m r I n &&n. .5 h r gehrter Herr DrbForst~c einem Spra~hkurs Ihrer Schule bllgenornmen. w haben v e b&i ihr glewit. an irn Jul//Augu5t habe ich Mlt dem unt. dass „ Sie hat sich hast du dich nun entschieden?Kommst du mit oder nicht? Ich habe mich entschieden ( W t i v ! ) habt ihr euch denn gesternAbend so lange unterhalten? unterhalten. hat sie sich denn beim Chef beschwert? beschwert. Nur hat e i ~ h mkh gdkiimmerb oder eldi leider ~lemaprd d i m r hmJII8 In mi~h itrkmsfort. Nach dm' Wmhen hm ich m i ~ h w h a d i Ykrhalmfi gewähnt und m i ~ h ~ itlch* mehr gmndeti. . .erri~ht der Lehrerih ( i ~ h und kann mlch Ieid8r nicht mehr I h m Fawiilienuiamm . M i t fi&undli~h~ri Grü&en I II 11 Ergänzen Sie die Sätze. ab&r auch dabei hatte Ich das GsFiihi. ärgerst du dich? Ich ärgere mich . woihn wir noch sprechen? Wir wollten noch sprechen...nr.dass . als ob Ich gar nichG da w d e u ~ f a a ~ ' d nb mk gespmden. 5i&h a h so g&n. wie . diae zwei MonaW lut Ansonarr denke Ich noch & und e h r gern Bremen und werde wa h = ~ h e i ~ l l i I hn ä c k ~ t e n ~ m Sommer w ~ ~ d e r k o m m ~ n . rta~hgda~hg Ich Ihnm ob Ich h a k bnge InCeresse zukiififtlgerKuMiInehrner wtirde I G ~ihnen empfehlen.. ! r il ihr b d a n b . dass ele<eich nichc wkkIIch mir uvte~halten o l k n .. freut er sich denn so? Er freut sich . An ~ r i m Ahnd habe Ich &M gekach* und sie Eseen ehgeladen... . Wir haben uns ..dass du immer . mir e h Zimmer N1 einer deus~cben Familie zu bernqe~ &mIt loh m8g/l~h& De-kh viel spmhe~rkann. . diese mehr zu vermit~in. dass ..nmrn) war ich sehr zufrieden.

.. . 1 . . h- .. . Kannst du mich bitte im Reisebüxo erinnern. 9 Ich wundere mich schon lang . 8. sie Fragen. (sich verlassen) Auf meine atem. 6.Mann verliebt..(sich entschuldigen) 3. Fortbildungskurs du teilnehmen kannst? 3.. Vielleicht Brann er dir helfen. verlassen.. (triiumen) Von einem Tiger. Ich kann mich nicht (schreiben) An meine Freundin.. Pass gut d. wenn du mit ihnen über diese gefährliche Sbaße gehst. Hast du dich neu. dass sie sich nicht mehr alle paar Monate einander. . . ' 8.. unserneu.. Auf bessere Zeiten.B . 1 10. (denken) An meinen Mann. 1. (sich gewöhnen) An diese schrecklicheHitze. Worauf freuet du dich denn so? (sich freuen) Auf das nschste Wochenende. dass sie sich auch nur ein einziies Mai zu viel Arbeit beschwert hatte. 5.Probleme.. . 4... Die Autos fahren hier sehr schneU. 13Ergänzendie Endungen.. (nachdenken) Uber meine Prüfung morgen. erinnern.Chef welch- dein- erkundigt. . Kannichmich + Für meine Verspatung..12steuen 1.Arbeit konzentrieren. Sie die Präpositionen. der mich fressen wollte. dass ich mich auch den Preisen fur einen Flug nach Rom erkundige? 6. Sprichdoch mal dehVater dein. . (diskutieren) Uber Sporr.(warten) 7.meinen auf. . .. Bitte stör michjetzt nicht!Ich muss mich mein.Gaste kümrnern? 5. .. 2. 2... . 9. 4. 7 . . . Erzählen Sie mir doch ein bisschen 0 I r l e t z t ~lubudaub. d ~und . Haben Sie sich irn Urlaub gut Stress der letzten Wochen erholt? dass Sie sich ..

wenn du mich besucht Vielen Dank füx IhrAngebot. Ich leider nicht kommen. Ich kann das schon dein. mich jetzt bitte i Ruhe! n Los. Ich hatte keine Zeit. Ich k a m jetzt nicht telefonieren. Schreiben Sie dabei nur in Großbuchstaben (Ä = AE).1 14 Ergänzen Sie die Wörter im Ratsel. 4 Ich hätte mich sehr gehut. Warum B nicht auf Angelas Party? du wir eine kurze Pause?Ich brauche einen Kaffee.fangen wir B ! Haben Sie sich schon den Hotelpreisen erkundigt? - . W warten hier i r Sie.die Wsung ist der Name eines berühmten deutschen Schnftsteiiers. aber Sie mir wirklich nicht zu helfen. Ich wasche gerade die Haare.

&Y Mai. der Montag. V-- - ~ I ~ I I I ~ uh A ~ ~ W M I ~ A ~ . . ~ U Messer S I Es erscheint logisch. der Wein. die Giabel I I das Kind. Einige Regeln männliche Personen und Tiere Wochentage. der Winter. Diese Nomen folgen dem grammatischen Genus. der Praktihnt . M. Zn I z. an erkenntes am A r t d l .Tageszeiten Wetter. der Maler.. A ~ I .. das Nomen immer zusammen mit dem M e l zu lernen. Diese Nomen folgen dem natiirlichen Genus. dass der Mann maskulinist. der Regen... wie man mit Hilfe der Endung das Genus eines Nomens erkennen kann. der Uflel Femininum die kau.. .. die Frau feminin und das Kind (= MHdchen oder Junge)neutrum. die Gabel feminin und &s Messer neutnun?Man weiß es nicht.. Diese gelten jedoch nicht immer und nicht für alle Nomen. der khrer.Nomen 21 Deklination .. ~edes ~amenhat htes Genus. - . der Morgen . Monate. Jfz:*-!- J I IN~u- Maskdinum h r Martn.der Afle . Jahreszeiten.. der Schnaps . &r Osten . Ausnahme: LkLs Bier der Arzt.. Himmelsrichtungen Ailsohol Caer Vater. Deshalb ist es am besten.- .. Es gibt jedoch einige Regeh. I =.Aber w a r n ist der Löffel maskulin.

bezeichnungen Nomen.. . die Mumr .. Rechnung -U=% 1 I I I I -1ing Liebling Höflichkeit Motor -schaft Freundschaft . die vom Verb gebildet fcahren + die Fahrt.feminin I die Tante. dk Pmktikantin .. viele Pflanzen + in: dieÄrztin. (imW t i v ) und Adjektiven gut 4 das Gute. Ausnahme: das Mädchen die Rose. rasten -* die Rast. die ikhrerimn. die Tulpe .... weibliche Berufsdie M&rin... . werden und ein t anh'wen weibliche Personen Substantivierungenvon Verben essen 4 &s Essen.

Komposita Das Genus zusammengesetzterNornen (Komposita)richtet sich immer nach dem letzten Nomen.-i. aber sie stimmen meistens.-Zein viele Maskulina -r Tisch -e Maus -s Kind -x Mann -e Lampe -e Uhr ehsilbige Feminina und Neutra einsilbip Neutra einigeMaskulina I -e Lampe? -e Uhren -r Student -e Studenten J .& 7 . Plural -r Koffer -r Apfel -e Koffer -e Äpfel -e Tische -e Mäuse Nomen aui . -ek -cJaeri. den Nominativ PIural zu bilden. ... Es sind zwar keine festen Regeln. '. '.Ck---ttIiwJhi L. 1r der die 1 '. i--: - Haus-tür-schlüssel t ? T / das die der Ferien-haus A das Ferienhaus Plural Es gibt fünf MögIichkeiten.:i'fi ~ c ' a t i o Typ 2 n (n-Deklination) Nomen auf -a. -en.' -. Sfmmer-7 / die Sommerzeit der Haustürschlüssel I . -U und viele Fremdwörter :.er.' ! : . :.LI icl -e Autos l. .

die das Nomen im Satz einnimmt. Ich esse gern Kuchen.) oder durch ein anderes Nomen (Das ist die Tasche meiner Mutter.). hängt i von der Funktion ab.d~ G m .). maskulin I Singular Nominativ Akkusativ Datib Genitiv maskulin11 fernhin n-Deklination &%ann m Mann : Mann m des Mannes . Man unterscheidet vier Kasusformen: Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv Ich esse gern. Diese Funktion wird determiniert durch das Verb (Ich m h e die Hausaufgabe.die Mwea s~ Kasus JedesNomen hat verschiedene Kasusfomen. der J U I I ~ G den Jungen dem Jungen des Jungen die Jungen . Ich weiß nicht mehr den Namen des Autors.die G-Psim d a s ~ b x u. Ich gebe dir das Buch am Wochenende zurück.die Frau der Frau der Frau das Kinu das Kind dem Kind des Kind- Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv :!!Er die Jungen .durch eine Priiposition (Er steht vor dem Haus. In welchem Kasus e n Nomen und der Artikel (oder das Adjektiv] stehen.&Wm e r n den Jungen 'x M h e r der ~ u n i m @e Manrier *@eMämex die Frauen die Frauen den Frauen der Frauen die Kinder die Kinder den Kindern der Kinder ..

. Polizist. Demokrat . Demnsbans. rdernAutos . maskuline Nomen aus dem Doktorand... -oge. -z.. den Mädchen ..des Gedankens der 3~~ .-8.. n-Deklination Zur n-Deklinationgehören maskuline Lebewesen mit der Endung -e Junge. Peers Freundin in gesprochener Sprache auch: die Freundin von Peter bei Endbuchstabe -s nur Tlaomas' Buch Apostroph Xn gesprochener Sprache auch : d m Buch von T h o m im Dativ Plural Nomen + . Goethes ErnähZungen.des Buchstaben der Mama. die auf . auf -land. Lateinischen oder Griechischen Präsident...des Namm der Friede .des Friedens .(e)n Ausnahmen: Nomen mit Plural auf -s Nomen. -at einige maskuline Nomen haben im Genitiv zusätzlich ein -s der M n k e .tn bei Eigennamen wird ein -s an den Namen angehängt des Gesetzes. . X .Besonderheiten im Genitiv -es meist bei einsübigen Nomen und Nomen auf -s.n enden den LRhrem. -an& -enf -ist..Kollege. . Franzose. $es Ha wes . Biobge. Afi.. den Frauen .

b Adjektive Seite 112-1.maskuiin I Typ2-maskulinn der Italiener den Italiener dem Italiener des Italieners Belgier Engländei HoUWdei Norweger InDeidlnationl der Franzose den Franzosen dem Franzosen des Franzosen Brite Bulgare Däne Finne Osterreicher Schweizer Spanier Grieche Ire Schotte Pole Poaugieae Rumäne Russe Schwede Slowake Tscheche Türke Ungar Afrikaner Amerikaner Austzalier Asiate Ausnahme Dmldie Deutsch wird wie einAdjektiv dekliniert.inmn: Italienerin. Frcarazösinnen .Nationdtilten Nominativ Akkusativ Dativ Genitiv Typ I .15 Bei Nationalitätenbezeic~ungenü Frauen steht immer fr die Endung -in. Itdienerinnen. FranzOsin..

.... @' ~enburn Kommunismus Mehrheit Fremdling - die der ..*.... Ordnen 2 Ergänzen Sie den AriikeI... I i Nachmittag - 3 U Cognac Freund Frau I Morgen I Asiath I Norden && I I UC Lehrerin Bauer S~hrift Februar Mhlinp.*....... .die: 1der oderSie die Nomen zu..g.. Schwierigkeit Achtung Gesellschaft Tischlein Figur Argument Situation Religion Monument 3Biiden Sie Komposita und ergänzen Sie denArtikel... .. .....n Reaktor ..... . Freitag Wein Mutter Schnee ...*...... Kaffee Telefon Einbahn Regen Bett die Gartenbank Liebe Tasse Bank Buch Werkstatt Auto Jugend Garten Straße Tasche S c b . die Stunde Dokument Direktor Koffer üI ' I Bgckerei S Einsamkeit 'm' 'E Terror 11 1 Mädchen Dose Bücherei Mflnchnerh ..?.... Rose ....

.. Gymnasium...er 2.. Ausdruck. der. 4. -en 7.... Endung Nominativ Plural. 5 Ein Nomen in jeder Reihe hat einen anderen Artikel. L I s .... 8.. -e 9. 1..... -nen 4. die. Stöckchen P Montag Bier 5... nII I I Ehering Regen Name Dorf der die das .... -Se 3. der. '-'er 8. i W 4 . . der. das. -en 10. Phantasiewörter: 6Welcher Artikel passt? 1. 6. Haus. Neuling KathoWsmus 1. re die Häuser Angaben: Nomen. 2... -en 12. Schisnheit Rauchen Engagement Studium 6. 8In einem Wörterbuch finden Sie folgende Artikd. das. 3. Schloss.. Situation... Baum C Frau i/ Kind Mi rn d Al I 0 . 2. die.T . 5.die.2 Bilden Sie neue Wörter. I I Fest I Uhr Tor Liter Ruhe Theater Rad Garten Nest Traube . Ast. Ye . Anfang. Regen der Natur P Imüener Motor P 4. Ergebnis.. Firma. -en 1 1. Schreiben Sie jeweils die komplette Pluralform des Nomens im Nominativ mit 5. die. das. der. 6. Klugheit P P Schokoladenlehrer Eieröfiungsmaschine Autowaschhund Bdenessen Wmterfebruar Phantasieschnaps Herbstmalerin Weihnachtstuipe Abend Oma Astrologin Beste Element Wissenschaft 7Bilden Sie zehn zusammengesetzte Phantasiewörter. ..... Studentin.. 7. B:*y* &... Welches? Usmg Rose SddBrnus Logik 3. Artikel. das. Lehrer.... Tür..

der Berg. We viele Student i 0dume.9 Pluralandung und Umlaut:Ergänzen Sie die Formen. Kommt ihr mit euren Kinder 11h t m m e n sie. Was haben Sie in ihrer Schreibtischschublade? Papiere. Sie füegt nicht gern i kleinen n 2. .. Ich lebe gern in kleinen Dorf Wie viele Auto haben Sie denn? Wir helfen gern den alten Mensch. die Blume. die Position.Ich kaufe nur noch schnell zwei Flasche Weh. - Umlaut: Ergänzen Sie 10riuralendungundFormen. 14.. 7. . md? 4.. 7 die Direktorin. . die 1. Unser Chef hat drei Sekretirin . en die Maus.. 8. 4. Ich komme gieich. 3. der Physiker. der Priester. der Rahmen. 12. und Studentin sind in Ihrem Kurs? 4. 10. das Mädchen. 3. 1. 3. Welche Früchte wachsen in Ihrem . E hat große Angst vor r m g . die Veränderung. 5. 13. Was gibt es in einem Wald? zur Party am Samstag? 2. Sind hier noch zwei Platzfrei? 5. das Sofa. 10.. . 6. 6. 1. das Foto. 11.. Flugzeug-.Äste. 8. 9. 2. der Baum. 9. Von welchen Kleidungsstücken haben Sie mehr als eins in Ihrem Kleiderschrank? . der Freund.

. 5. Heute Abend koche ich mit meinen spanischen Freund eine Paelia. verdienen wenig. EUR I Genitiv Singular und Plurak + Sie die Endungen. r dort. Ich besuche dich Anfang des Monat 4. 2.Pl. 3.) ist sehr gut. E gehört den Mädchen.I Sehr verehrte Kmund K u n L ! W haben heute wieder ganz tolle Sonderangeboti r für Sie. Ergiinzen I 1. -e S~enhemd+ mm@L Pulimrkuae HoseT-ShirtBadeannig. sehr lustig aus. 4. 5 Der Direktor dankte in seiner Rede . Morgen gehe ich mit meinen Kinder ins schwimmbad. Für die DameRockBluseJackeS c h k : für nur 29. Du kannst den B d nicht mirnehmen.EUR Für die Herr-.. W kommen am Ende der i r Dativ PluraI: Ergänzen Sie die ' Endungen. Die Nasen der Affe sehen .. a l nArbeiter le 6.-EUR Undfüx unsere K l e L : für nur S . . 6. Die Liebe seiner Mutter hat ihm bei dieser schweren Krankheit viel geholfen. Die Angestellten der Post .7HwaIendung und Umiauk Eg r- - Sie die+armen. 2. Sommerhut Wnur 19. viel. Die Aussprache meiner (fern.und Herr. 3. 1 Die Lehrerin hilft den Student . Meine Dame. Diese Uhr habe ich von meinen Eltern zum Geburtstag bekommen. Woche Student .

. 2. Geburtshaus steht in Salzburg.. Die Demonstrant- . 8. ~ 4. Haben deine Student- auch Probleme mit der Adjektivdeklination? geschrieben. Hauptstadt ist Paris. Motorrad war teuer. 1 Im Tierpark haben wir einen kleinen Affe . gesehen. Stock. 12. Ich kann mich nicht an den Namemeines Kollegeerinnern. Gestern Abend habe ich meiner Freundin einen langen Brief- 6. da auf dem Baum sitzen zwei wunderschöne Vögel- 7 Euer Fußbaiiclub hat einen sehr guten Präsident-. .15 Suchen Sie die richtigen Kombinationen und ergänzen Sie dabei die Endung im Genitiv. Miiller Deutschland Thornas Mozart Frankmich Beethoven Angela ' Büro ist i 2. ! 5. Die nächsten Monathabe ich viel zu hin. 1 . Wie viele Koffer0 nimmst du mit? * 1 Ich nehme keinen Kaffermit. Bee-LhairensSymphpnievi habe ich w lle auf CD. m bester Pianist heil3t Symphonien habe ich aiie auf CD. Nomen: Ergänzen 16 MaskulineSie die Endungen. Hast du schon den neuen Film- mit Torn Cruise gesehen? 3. . Schau. hörten nicht auf die Befehle der Polizist-. . sondern nur zwei Tasche-. Freundin ist sehr hübsch. Mann arbeitet bei Siemens. Maria Dr. Die K o l i e in meiner neuen F h a sind sehr hilfsbereit. 9.

..... 1 C l A-cJl *.*.. ...* * .. England Griechenland Europa Türkei Engländer. ...... ..... . * ..* m. -nsn Osterreich Irland Spanien Russland Rumänien Norwegen Dhemark Schottland Asien HoUand Portugal Amerika Polen Finnland Frankreich Schweiz Italien . - .. Frau *... .*.*. i Mann m......~~..**..... ...... mam* Englinderin. ...

4 .. was dem Sprecher und Horer schon bekannt ist. zuwelchem Deklinationstyp ein M e l w o r t gehört. . oder wenn es sich u m dgemein bekannte Sachen oder Begriffe handelt: Das neue Auto von Daniel ist wirklich super! Die Kunst des 19...Jahxhundertsfinde ich sehr interessant.. ein Auto das rote Auto ein rotes Auto das gestohlene Auto ein gestohlenes Auto - Artikelwort+ Nomen Artklwort + Adjektiv + Nomen ArtikeIwort + Partizip I1 + Nonaen -..& 1. Der bestimmte ArtikeI verweist auf etwas.l 1 . ' l. E -. Artikelwörter stehen allein oder mit einem AdjektivtParthip vor einem Nomen. 1 1 In einem Text werden Nomen meist mit dem unbestimmtenArtikel eingefühst: Hast du schon gehört?Daniel hat sich ein neues Auto gekauft.2-en 2 Artikelwörter Gebrauch *-. -- 3 - P - - -- . . .- . Die Endung des Adjektivs ist abhängig von dem vorangehenden Artikellwort): bestimmter Artikel das rote Auto unbestimmterArtikel ein rotes Auto Nuliurtl*kei rote Autos Deshalb muss man wissen.

der dieser jeder mancher des dieses jedes dieser manches . manches . .r' N m A& l %C % C P ..11 CF .i r y 1. Genitiv Memobox 1 "des dieses jedes . I.ii -TL 1 ~ 1 1 M C . dem diesem jedem manchem dieser jeder mancher diesem jedem manchem diesen den C en 1. l . . ) . . . J.DeJdhation wie bestimmter Artikel Formen Nominativ oen diesen jeden manchen Dativ die diese jede manche aaa dieses jedes manche ale diese alle manche " . ..--7I. .

i h r l k . Dativ einem keinem meinem* irgendeinem einem keinem meinem irgendeinem Genitiv * Ebenso: dein. sein. Memobox 2 m. unser. keine meine irgendeine einer keiner meiner irgeadeiner kein mein irgendein keine meine irgendwelche keinen meinen bndwelchen . f. .2 Nomen I Formen ' Deklination wie unbestimmterArtikel ~ n a a w feminin neu- Nominativ Akkusativ keinen meinen* irgendehen * . euer.

Er ist ein guter Arzt. Die Uhr gehört Frau MüUer.Im Deutschen gibt es für die 3. .1-e) abhängig vom Genus des Nomens: er1es sein sie + ihr erles 4 sein sie + ihr + Das Auto gehisrt Herrn Müller. Zeiangaben ohne Priiposition Ich komme ngchste Woche. NuUartike1nur ohne Adjektiv oder Attribut. = = = = Es ist sein Auto.mit zwei Endungen (.oder Gewichtsalagaben Bring bitte zwei Kilo Kartoffeln mit! unbestimmte Mengen Brauchst du noch Geld? Materialien. EsistihreUhr. Kontinente n Ich lebe i LondonI EnglandlEuropa. Natiomlitdten Sie ist Engliinderin. E hat friiher im geteilten r Berlin gelebt. Person zwei Possessivartikel (sein1ihr) . Nomen nach MaJ-. Die Uhr gehort H e m Müller. Es ist iIhr Auto. Store Die Bluse ist aus Baumwolle. Das Auto gehört Frau Müller. feste Awsdrücke Ende gut. Städte. ansonsten unbestimmterlbestimmterArtikek Er ist . Es ist seine Uhr.abhäuigig vom Genus des Besitzers . Länder. Mengen. Gebrauch Plural wn unbestimmtemArtikel Haben Sie Kinder? Namen Das ist Peter. . M Er hat W e r in L Berlin b obwen 1-7 gelebt. d e s gut. Berufe Er ist Arzt.

D s ist . die 1 D i e s e Farbe (Nom.. w. 6. Musst du denn wirkiichjede 3.1Nominativ.) war ich n schoni a l L Museen Dat]. 7.. 4. Unser..1 backt d.Lehrbuch (Dat. . Das sind . Abend (.Stadt Cüat. Wie nadest du m e i n .. 5. t Kiqder. .)geMt mir .M (Nom. Gib mir maI bitte ilgenStift Dies. a Das sind ihre Stühle. Das ist sein FuGball. W stehen jed-Morgen W) i r um 6. gar nicht 2. n Ich brauche etwas zum Schreiben. In dies.. neuen Schuhe (W)? I dies.) ganz P.Tag (Al&) zum Schwimmen. Ich habe leider i c L Geschwister Ich m e I r Haus W) d h . 3 (-1- Ergänzen Sie.30 Uhr auf.Akkusativ oder Datix Ergänzen Sie Endungen derArtklwörter. .Alk) arbeiten? Können Sie mir bitte nach Glas (Ai&) Mineralwasser bringen? Verstehst du Bauirsc'h? Ich verstehe manch. newt eureur @adwa&en ( A l k ) mit Wugehen noch ins SchwimmW Ich habe Ihr_ Frage W)nicht ganz v&stzTnden.) -s Poster Aw3ml -s Haus -s Geschirr -s Kartenspiel -r Teppich - Das ist ihre HaarbÜr5te.) sind manch. Grogmutter piorn.kute W)i Bayern n sehr schlecht. Was geh6rt 2 Was gehöxt Martin?glauben Sie?Was ihren Eltern? Und gehört Lisa? was -sSofa U 1- -s Taschenmesser &HamüZF -s Auto -r Computer -s Halstuch -e Handtasche -r Regenschirm -r Fernseher Katzen (PI.bestenApfeistmdeI W)..Obungen (Nom. Das sind .. 8. wunderschW! Sie geht jed.)von Filmen @dit mir nicht.

2. 4. sein. . ich habe gerade Spaghetti gegessen. dein. Sie ist Amerikanerin.. Meine Mutter ist Schauspielerin. euer: Ergänzen Sie die richtigen Farmen. Heute ist 23. Äpfel.in einem Hntelzimmer übernachten.Kinder.. Aber sie würde nie mit . . wir haben viel gesehen.. Diese Kinder! Immer Iassen sie Artikelwörter ergänzen 4 Finden SieSie imDativ. Kannst du roir bitte Liter Milch aus Supermarkt mitbringen? Dieses Hemd ist aus Seide.H Mensch Terrorist J @ ~ ~ ~ E T E Dieb I Lehrerin Feind Freund Präsident U Zahnarzt Löwe Polizist i Kommunist Idiot Meteorologe n - Bestimmter kein Artikel? 5 W e l oder Artikel. Ihr müsst zuerst Zunmer aufräumen. jetzt könnt iPrr noch nicht spielen gehen.. Mein Sohn würde gern mit in die Disco gehen.Nein. Haben Sie Hunger?. Wir würden immer unserer Groflrnutixr /allen Mad~hen helfen. unser. April. Antonio hat schon wieder Spielsachen i der Küche liegen! n Schlüssd (Sing. Halsschmerzen sind noch nicht besser. Nein.. Ich kann leider ni&t mitkommen. unterhalten.. Tasche gesehen? . Ergänzen 1.... ihr.und war denn Reiseleite* war ganz toll. Lehrer gibt uns immer zu viele Hausaufgaben. Kennen Sie W Brendel? Er ist berühmter deutscher Pianist. wo ist denn Briiie..helfen. . Habt ihr sie gesehen? Oma sucht Fahrrad ist kaputt.. Flasche Orangensafe und PPackchen Reis. Aber er würde nie mit am Abend ..auf einer einsamen Insel. Hans ist immer noch krank Reise?. Aber wir würden nie . Meine Freundin w&e gern mit . 3.unbesthmter Sie. Aber vieiieicht hast du sie ja zu Hast du Hause vergessen. MBchten Sie noch Fleisch? G b bitte i Brigitte Buch.Sehr schön. Lehrerin? Sag mai.. und H . Känntest du bitte einkaufen gehen? Wir brauchen noch Butter.1verloren. Aber ich habe mich noch nie mit . . ausgehen.3 mein.Nein. Ich unterhalte mich gern mit ..

iWammfattraSie dr. h + Restauraht ekien? Ichw&WLhysi&ih Madrid :g?iIeht habe.iqetnmi&n. Dazu h&&i~h t n e r b Tqsse.Ieh esse sowiiesa apiWxten ich habe genug GZ dabei. ed Spaghetti. .Artikel oder keinArtikel? B r g i W m Sie.n"a.~&&emiit &N& dexits&&l3mh£&M DubWjafasf Dwitsche ~-~aldmgwmken r ~&&t^ja: tYpi8ch i 2. N%e'dex d e t i t ~ i 1 ~ Eemndms G ~ . W&f gehen D&in D&. r ~ ~ t d ~ a ~ne u t s a d ab& so gern BrWhm min F$üh~pUckgeg$s~enT Ja. gern*. i S o U e n ~ ~ i d i i n - Wurden Sie lieber in ~ f f g d e ~ i n .mw:h. r Oanp mache.rxnjd& i Ur4ub m ~ h m O s ~ ~ p MeheT3temsind ikuts&e:aber. >m Das ist$ehr nettm n dir*W i x m h e n jarii~t i n tm& Restaurant@e~. icb lade dich e .deleben i n J* I HabenSfeHungi*x? h-eute~ n r g e n Miic. .& @neoc&n& Sup~ze m . vdnl M$.d6mi ich aur & m t ! .Stadt WD~U~I~? Tut mir bid. Absr deutsw FT&m&~hmir* @ t 4. 5. aber Th habehin c M ddabei. JedW'Morgen mir Marmelade tuid danach SeheIbeBrot mit Mm. i Macht nichts.. -der m wh. Ja.@&n e n dorthin.hat mir 6~0&&dth&ell @&lfiCh laehrgutgefauen. w$Qe s e b neq- 3.

W sind Frühaufsteher. Er ist doch ganz schmutzig. Reise werde ich nie vergessen! Kennen Sie Wörter nicht.. urn Tee mehr. Ich trinke fast nie AZkohol. ich mag Hunger. und Darf ich lhnen Uhzeit trinke ich Tasse Tee anbieten?. nur Im Großen und Ganzen habe ich I Hallo Waus. Wir kaufen Gäste sdten bitte etwas zu essen mitbringen. Pullover kannst du nicht mehr anziehen. Getränke. .00 Uhr auf. Mann dort? Text verstanden. Mir haben fast Anen in Oper gefallen.Y Studentenin meiner Klasse sind immer pünktlich.7Finden Sie en passendes M e l w o r t und ergänzen Sie es i der richtigen Farm. Mann dort kenne ich. Vielen Dank. aber ich möchte jetzt nichts essen.Nein danke. wir machen arn Samstageine Party.Wir stehen K Tag um 6. sonst kann ich nicht schlafen. Ich habe Haben Sie wirklich Nein danke. Anfang ist schwer. i n --' I mancher aiie dieser ein jeder kein der . Bücher von Goethe gelesen? Wodka.

wenn das Nomen vorher genannt und nicht wiederholt wird: . 3 Ist sie neu? ) 9 Nomen Adjektive : Dur wnem rvomen (amaunul mlr ~rslalarbg rnit.Deklination Irn Folgenden wird nur die Deklination der Adjekive vor dem Nomen (eine tolle Tasche) erklärt.sein'/.ich habe sie gestern gekauft.werden'(prMihtiv)ohne Endung Ja. -1 I I E h Adjektiv kann auch ohne nachfolgendes Nomen eine Endung haben. .&. da es nur hier unterschiedliche Endungen gibt.

kein.Adjektive nach bestimmtem Artikelwort 1) Zu den bestimmtenArtjkelwörtern gehören der. FM 1 1 . F Seite 1 W . mancher. 4 Adjektive nach unbestimmtemArtikeIwort ('Ifip2) Zu den unbestimmten Artikelwöxtem gehören ein. maskulin Nom der neue Film den neuen Film die neue I Akk Dat. die neue Uhr das neue Haus dem neuen Film des netten Films der neuen Uhr der neuen Uhr dem neuen Haus des neuen Hauses den neuen Filmen der neuen Gen.je&/alk. mein. irgendein. dieser.

denn sie sind identisch mit dem letzten Buchstaben des bestimmtenms i.en (ich liebe den Geruch frischen Kaffees! Bieres. Ich esse gern deutsche Schokolade. rein neuer F h einen neum Füm eine neue Uhr e n neues Haus i / 1 eines neuenNms einem neuen Film einer neuen Uhr einem neuen Haus keinen neuen Filmen einer neuen Uhr eines n-n Hauses keiner neuen Filme Adjektive ohne Artikelwort Die Endungen der Adjektive ohne ArtikdwXrt i h d nicht neu für Sie. . b Mqob>ox Seite 105 I Beispiel Akkusativ den Wein die Schokolade das Obst Ich trinke gern französischenRotwein.: -feminfxl elne neue Uhr neum ein neues Haus Plural keine neum Filme keine neuen Filme . . Dat Gen. Diese Formen werden jedoch sehr selten gebraucht.2 Nomen yI I 4 i --Akk.). Ich esse gern frisches Obst. Ausnahme Genitiv Singular maskulin und neutrum mit der Adjektivendung . 1I 1 Nolq..

I unbestimmtes Artikelwort Memobox 2 ~djektivdeklination 2 Typ Memobox 4 .\ bestimmtes A ~ ~ W w o r t Adjkiaivdeklination Typ. 1 .

. Auto C ist am biiligsten.~. Auto B ist billiger ais Auto A. das ist ~ Q schönste von d e n hier. dieses bunte. Auto A fahrt am schnellsten. teuer dunkel hoch rosa ein teures Haus e n dunklesZimmer i ein hoher Turm ein rosa Kleid -e. das blaue oder das rote? Adjektiv hinter dem Nomen - - Mir gefallt keins von beiden besonders. Auto B fahrt schneiler als Auto C. S Mir gewt es jedenfalls am bmtea dein billig scheu Auto B ist kleiner als Auto A Auto C ist mkleinsic. das geschIossene Fenster Partizip I1 + Adjektivendung muhgeh 1-12 Komparation Komparativ Superlativ i Welches Sweatshirt hdest du schöner.faUt weg -e-C- fällt weg fällt weg Adjektive mit -U: keine Endung der Hamburger Hafen von Stadtenamen abgeleitete Adjektive: immer -er 0 Partizip I und II als Adjektiv der blühendeApfelbaum In6nitiv + d + Adjektivendung .Besonderheiten . . Schau mai.

Adjektive 2 I Adjektiv vor dem Nomen C I.-ss. Komparativ + als .' M i Hein bifüg schnell Ich kaufe das kleinere Auto. so .ü (bei den meisten einsilbigen Adjektiven) breit hübsch nah hoch wilder breiter hiibscher naher hliher amwildesten -mtnach-4-b. -z am hiibschesten am nächsten am hochsten Verwendung von wie und als gleich unterschiedlich Lisa ist genauso groß wie Georg. - .-s.u...* .-3 am breitesten -sch -X. Ich icaufe das billigste Auto. Ich kaufe das billigere Auto. I r' L' I t gut besser viel mehr lieber dunkler teurer am besten am meisten am liebsten am dunkelsten arn teuersten r% ' L = .u~ä.d. 11 * r'i " dunkel teuer -:-.. wie Aber Lisa ist größer als Angela.. - mehr und weniger haben keine Deldinationsendung I 1. Ich kaufe das schnellsteAuto. gern . ' I warm wärmer j u n ~ jünger klug klüger wild amwämisten an jüngsten run klugsten a. Ich kaufe das schnellereAuto. Ich kaufe das kleinsteAuto.

diesmal nicht. der1die Tote. derldie Verwandte. der/die Vorgesetzte . das Beste. derldie Schnellste . der/die Verliebte. Es waren sogar ein paar Jugendliche unter den Reisenden Q. derldie Blonde. derldie Angestellte.. derldie Schuidige..2 Nomen . derldie Reisende. derldie Gefangene.. dass auch zwei alte Bekannte @ von mh mitgefahren sind. und das Schönste war. 1 0+0+@ @ Adjektiv als Nomen Partiwp I als Nomen 3 I 14 - Nominativ Akkrusativ Dativ Genitiv Nominativ Akkusativ Dativ Genitiy der Angestellte &n Angestellten dem Angestellten die Angestellte die Angestellte der Angestellten die Angestellten die Angestellter den Angestellten TYP2 Adjektiv als Nomen derldie Arbeitslose. derldie Auszubildende. derldie Verletzte. derldie Fremde. Wie war denn deine letzte Reisegruppe?Waren wieder so viele Rentner dabei? Nein.. Partizip I als Nomen Partizip 1 1 als Nomen derldieAbwesende. derldie Betrunkene. . das Gute. derldie Kranke. derldie Verheiratete. der1die Deutsche. Adjektive und Partizipien als Nomen Substantivierte Adjektive und Partizipienwerden wie ein Adjektiv dekliniert. der1die Vorsitzende ..derldie Anwesende. der Beamte1die Beamtin.. der)die Bekannte.

blau 3. Dis ist einsehr l a n g w e b F U m . das Buch . Ich möchte bitte das halb. der Pullover . Siewird sicher eine gut. Ist das hier ihr neuLlas ist ja super! 4 Frau. Meine Großmutter hat m r schon i manchen gut.interessant k h schenke ihm ein iprikre~sslnhw Buch. 3. die Taschen . Leute (N) in Deutschland sprechen Englisch.dick . Zeigen Sie m r bitte alle deutschi Lehrbücher (Al. 2. Fast alle j u n g . Wir haben den ganz. 10.bunt .schwarz . das Wörterbuch. 2. die Hose . 11.Monat (A) Urlaub. das Hemd -kariert . 12. s* Sie ist eine sehr inteiu%eAt 3.Brot @I.klein 8. dieJacke-blau-grün 8. 5 .siedie 1. Emd? Er ist meinesog- 5.gestreift 6.schwarz . das Hemd bunt 8.modern - . Was schenken Sie Ihrem Freund zum Geburtsw 1. 7. Diese k a p u t t Jeans(Al kannst du 4. 8. 6. 3 Naminativ: Ergänzen. 7.ditnn 7.Samstag [A) im Monat länger geöffnet. die Sie haben. 4 Akkusativ: FormderenSie die !Antworten.M * Jederneu- Anfang (N) ist schwer. doch nicht m h anziehen! er Das b l o n c Miidchen (Al dort finde ich sehr hübsch. die Krawatte .groß 7. Ihre Tochter ist wirklich $ehrmmWs& D& ist. Geben Sie mir bitte den schwarzStift (N dort. dieUhr-neu 3* der Pullover. W: Ergänzen 1. Liebe. .1Nominativ:StellenSie Fragen.deutsch 5* der Hund klein - 6.aberein sehr p ~ i i t l i c h ~ mtauanc Das ist d&h h i n -Brot E$i@vieIzuhart. 1 das Kleid . (NIund Akkusativ 2 NominativSie die Endungen. h Deutschland sind die Geschäfte jeden erst. das rote oder das schwams? 2. 8.Aufgabe IN)war schwierig. die Schuhe -braun -weiß 4.Rat (Al gegeben. die Torte . Endungen.einfarbig 5.blau 4.rot .groß . Die letzt. der Mantel . Heute Abend sehe ich die neuFreundin (A) von Franz zum ersten Mal. 9. Wekhe5 klejd ggefälk Ihnen bmser.

+ 3 . Beatrice kritisiert immer die Kleidung ihrer Freundin. . .. +r Einkaufen? - ' 4 . .M. gut I . .. 2.. Kaufstdu jede CD von den Rolling Stones? Nein. Wanun tr3gst du eine Hose m klein i Männer i.li ..~ehta-ts 4. W a r n trägst du keinen s c h i c k 4 ' 1 interessant I ~eufe ..I .französisch deutsch laut klassisch neu warm neu gut 1 I Gibt es hier ein franz8sl~ches Restaurant? . Satze. .-. .i-rR . 1.. .' . .iY. ich bin wirklich satt. Minirock mit deinen s&onn Tiere 1 1 Beinen? -. 5Akkusativ:Bilden Sie ir - Ti1 1 . W Nimm doch noch ein Stück von ihrem Kuchen! Nein danke. Warum trägst du einen gelbFilme Y . nurein Härst du immer diese Rockmusik? Nein..i.-.in einigen Biickereien. B I . . . ich kaufe nur die W W ziehst du nicht deine Schuhe an? Weil ich lieber meine anziehen mochte. gt uFreundin Bean-icezum Was mögen Sie gern? Was mögen Sie nicht gern? - . Meistens höre ich Musik. Reisen W a r n trägst du im Sommer diese schlecht ''@ d i c i c _ Strümpfe? schon b W1 I Motorräder L Wanun kaufst du nie ein modernrn I Jobs 'P& Kleid? L teuer lang i ~anpweilip.-?lr-'.. - k s P . .. n I. 5. 6. fast nie.:I'%&) f d . Ergänzen Sie die Endungen. ' 7 m?L. . Mantel mit einem r o t Hut? Kinder I d -5. I . . 1 Gibt es am Sonntag in Deutschland Brot zu kaufen? i Ja. 4 .~ d u 3 7Setzen Sie die Adjektive i der richtigen Form ein. r . mit einer violett_ Bluse? schnell Ii AUtosiq. 6.* Ich mag keine langweiligen RIme. Nein. Warum gehst du nicht mit deiner Ich mag gern fremde Under.

i . Chiffre XXX - ... schwarz 3 haaii- NmderniWr aus g U L Familie mit schnellund dick.aktiv_ md nferessi@rt-+ Frauen und e r fur gerneinsan* großruhig- 1I Ehepaar mit drei Hunden sucht fUr . -- Alterbuche a t e r .. jung-blond~~~u m einen reichs .Ba"kkont0.Zimmel mit eigenBad in schönHaus eine zuverlfissig$%%O.i u. möbliert.--ve 2 8 Ergänzen Sie die Endungen. q .P.- + Nebenkosten.

bringen.und 10 Eines Morgens sagte die Mutter zu rot.W l .. t i e f Wald.Ich muss meiner hank. dass der WoH schnell verschwand.Vorhänge das klein. brav.9 E r g W n Sie die Endungen.Waldes lebte. und machte Großmutter.Dann bds.Großmutter ist k r k 40 fkoh." Rotkäppchen: Das Mgdchen folgte dem Rat und war . Und das ä n g s t l i c Mädchen . das mit sehen lieb.Eitern in einem 30 antwortete: klein..Großmutter ein Wein bringen.. Im Schlafda kam schon der schWolf. zugezogen hatte. was machst 55 käppchen nicht viel sehen. und liegt ganz dein Un Bett. Der Wolf 15 großKuchen und eine Flasche W i en aber hatte einen schrecklich.BIumen mitbringst.DeineGroßmutter wird sich noch viel dass die meist.Käppchen bekommen.Nachthemd an Rotkäppchen versprach der gutund legte sich in das weich.das mehr freuen.Leute es nur .~roßrnu&d+ groß. Das Mädchen diesen g r o L Kuchen und eine Flasche s hatte von seiner dt. of" zog er sich ihr weiß.Plan. mit Da sagte der s c h i a c Wolf: welchem es so hübsch.aussah. um auf Rotkäppchen zu sich auf den lang_ Weg durch den warten. so Nach kurz.Meinlieb.Aber geh gerade durch den E lief schnell zum Haus der Großmutter r d u k Waid." rot. und so konnte Rot. 35 .Mädchen gierig ansah.z u sein.Rotkäppchen.Blumensollst du sie besuchen und ihr einen strauß und ging dann weiter.Rauschen am Rande eines . 25 der vor Hunger ganz dünnwar und weil der Wolf die schwer.Deine heb.Waid?" fragte es die Grogmutter: -+ Es war ehmal ein j u n g _ Mädchen. 3 .w e m du ihr noch einen Rotkäppchen' nannten.Bett der zo Mutter. zimmer der Großmutter war es dunkel.Strauß von diesen gelb. Deshalb du denn so dein im dud&. Deshalb Es pflückte einen schdn.Zeit kam die K l e L und Es war noch nicht lange unterwegs. betrat f r ö h l i L das Haus. groß. denn dort wohnt der 45 und fraß sie mit Haut und Haaren.

waren sie sehr £rohund Semester lang warten. die h fiel i einen ti< n Schlaf.. den m h l r e i c k Münchner Zeitungen 90 aßen den g u L Kuchen und waren 35 angebotenwerden. sah den bösWolf und schoss doch reichen diese bei weitem nicht 25 aus.Gast findet ein schöneinen groß. .yGroßmutter. tranken heii3.Als er das laut. was einige neu.Pensionenhaben kaum noch ein f r e i Zimmer. I der Zwischenn dankten ihrem g u Retter sehr ~ zeit milssen sie vielleicht in einem der herzlich.Mund?" PrivatZimmer bei einer Ceundlich„Damitich dich besser fressen kann". Auch die zahlreitklein. vorbei.Zimmer in einem müde urrd legte sich wieder in das Gasthof finden.Schwierigkeiten rechnen. passiert war.Aber Großmutter. die in rund.Appartements wohnen. F a d e . warum hast du so lang_ OIiren?"fiagte das ängstlichMädchen weiter. Gleich setzten sie sich an den teur. Er betrat schnell das 80 Zimmer.Ais sie den Förster 30 der beliebtStudentenheime vier erkannten. 10 Hotels ausgebucht.Schnarchen Zwar wurden in den letzt.größer. sprang aus dem Bett und Glück und können froh sein.Jahren des Wolfes hörte.10 Ergänzen Sie die Endungen. wenn sie ein Zimmer suchen. Viele geldgierig_ glücklichVermieter nutzen die schlechtSituation auf dem Wohnungsmarkty mich einem Mdrchen der B W e r Grimm .Tisch. JedesJahrkommen viele fremdBesucher nach München. gemütlich.Studenten.Aber Großmutter. Dann wurde er Dorf ein frei.Studentenheime gebaut. Mancher aus. 75 K u Zeit später ging der altFörster am Häuschen der Großmutter 20 müssen mit groß. Meistens muss nun glücklich. .Augen?" . erst Semester in München studieren. warum hast du so ländisch. um den wachsendBedarf an ihn tot. .Kaffee. Dann schnitt er mit seinem s c h c Messer den dick. war ihm klar.wenn sie 70 fral3 auch das kleinMiidchen mit 15 außerhib der Stadt in einem kleineinem einzig-+ Biss.Damit ich dich besser sehen kann!" 60 antwortete der l i s t i c Wolf.Bett der Großmutterund Auch die neu. Besonders wahrend des b a t Oktoberfests sind auch aile t m 65 sagte der schwarzWolf.Hotels muss man schon m e h r e r Wochen im Voraus 5 ein Zimmer reservieren. In den meist. .Großmutter und das man auf ein frei.Z h von Studentenm decken.Bauch des billigen Wohnmögiichkeiten für die ai totWolfes auf und heraus kamen die immer 'größer werdend. aber viele haben nicht solches sagte der Wolf.Damitich dich besser horen kam".Zimmer in einem 8s Rotkälppchen. warum hast du so grol3.

Einige der 45 Studenten haben noch viele Jahre nach ihrem Studium fieundschaftE& Kontakte zu ihren früher. Lager gebaut. um h e r r l i c Rosen.Tischschrnuck und sogar heimer. die s c h ö und preiswert.wie eine der s c h ö n s t und wohlriechendst35 Rosenstöcke zunick. verneinen ~ j ä h r i g Herrschaft schließlich ver10 sie das entschieden.Wohnungen zu 40 verlangen. der durch Rosenheim fließt solcher rfimisch.Studenten finden hier e h e willkommenMGelegenheit. n Wie wir von einer alt- . -X alte Erz2Wung von Helden und g e g e n 20 befestigt. haben sie eine .Lebensweise kennenzulernen. erzählt die Sage weiter. Uberreste der Inn: Fluss.Lager k d e t man die Römer ( 1 1 Einwohner des alten mrn P. 5 s c h ö Gegend gewachsen sein sollen. zeigt eine g e f ü l l t weiß.25 die 1ebensfroLRömer die d u f t e n L heim ihren Namen von den vielBlütenblätrer der Rosen verwendeten.Rosenheimu.Kontakt mit Deutsch_.Rosenhain" heran.u m noch höher. Wappen der Stadt. ließen sie viel.Glück gibt es jedoch noch einige nett. ~ Die Rosen sollen auch aIs wohlFragt man manche ait.Vermietern.wunderschönn e u g i e c Frage. Die Rosenheirner Bürger erzihien.Handelsstraßen ein die Sage. Aus dem des Jnn gekommen ist.Riimer brachten die Rosen ostlichvon München in der Nähe des mit.. m bekommen und auch e n bisschen i von der bayerisch.Preise für ihre klein. .Geschichte für gedient haben. Der Name der Stadt Rosenheim Sage her wissen. die Das Die alt.Rosenriechend. an der Kreuzung zweier wichtig_ römisch-. I 1 -- bgämen Sie die Endungen.heller wald Stelien i Deutschland.Diese wuchsen bald Blumen denn an das steinig_ Ufer zu einem . Und auf die trieben wurden. Zum groß.Zimmer ~ an Studenten vermieten. ob diese Sage nicht nur eine 30 zum Parfümieren der einfachBetten frei erfunden. dass hat die oberbayerisck Stadt Rosen.Vermieterinnen. -e: kleiner.: auch heute noch an vielen anderder H&. die früher in dieser verschieden. Nahe der jetzig_ Stadt hatten sie 40 i d y i i i s k Chiemsees liegt.Rose auf r o t Grund.. Als die Römer nach langg u t g i ä u b i Touristen ist.Getränke herzustellen.Rosenhahw wurde spiiter der Name 15 einleuchtendAntwort bereit. Besonders ausländisch.

Du siehst ein bisschen traurig aus!".r o t Nase zuckt. a Der d C Clown dreht sich um und geht.. Das war sein letzt. die 5 ein wenig traurig aussehen.Auch wer nicht lachen kann. Andere bemühen sich ihr ganz. Wie jeden Abend wird er auch diesmal besonders die Zuschauer erfreuen. Auch dein vierb e i n i c Freund wird es vielleicht nie lernen.Er kann nicht lachen! Kannst du ihm das nicht beibringen?" Nachdenklich legt der Clown den Kopf schief.Mädchen 45 den S t o k d noch fester an sich. .Clown plötzlich stehen. I &df- 2 12Ergänzen Sie die Endungen. 25 Was fehlt ihm denn?" .Mädchen zu. Lachend tanzt der Clown in die Arena.. .Weeif3 du". .sagt er schli&lich.um es zu lernen.Stoffhundfest an sich drückt. Ungeduldig rutschen die Zuschauer auf ihren h c Sitzen hin und her.Papiexblume an seinem s c h w w Hut bewegt sich. Der schwer- . In der Mitte der Manege bleibt der lgcheind. Der dte Cl- Vorhang öffnet sich.mit dem Lachen ist es eine s c h w i e r i c Sache..enttäuscht Augen schaut das Mädchen den Clown an.' .Dasist keine g u k Nachricht. Mancher braucht viele mühevollJahre." Mit groi3. und io die kleinweiß. „Mein armHund ist nämlich krank. Endlos lange sieht er sich um. . n Seine dick.. 1 s Schüeßlich geht der Clown mit großSchritten auf ein blond.Leben lang verzweifelt 35 und lernen es nie. D s Publikum applaudiert rriinutenlw.Abersei nicht traurig!"f&rt der Clown fort und lacht dem Kind ermunternd zu. 40 .Ich bin auch ein bisschen traurig!" antwortet das Miidchen." . Er blickt i die zahllas.das einen grau.. 20 sagt der Clown.?" Fdeichtert drückt das klein.Gesichter. Ist das nicht das W c t g t i h i s .kann sich freuen.Auftritt. 30 .

.. .. 5. Er hat elne gute Sehetärin. 6. 4... Nächstes Mal gehen wir aber i ein n Das Brot ist schon hart. Diese Ubungen sind so schwierig. .. Er hat ein großes Baus. Sie die Formen. Ich suche mir einen Das Restaurant war nicht gut.Pw. 7. aber 7. Anita geht so langsam. aber . Hast du kein ? Der Wein ist nicht gut. dieser Pullover ist zu dünn. Gibt es hier kein billigeres 2. Die Kinder helfen ihrer Mutter zu wenig. 8. . aber er müchix ein noch grMeres H w t i ~ ~ Nachbarin. aber . 3.3 fJ\qy3 ämer/am ärmskr Formulieren Sie eine Bitte.aber . 4.. Ich würde lieber übungen 8. ...klug dunkel M -ama hubsch ait viel m @ü&ch laut stark schwierig rn reicher /am reich~im l-lrv I ' J V U 'W{' . 4. 5. 16 Komparativ:Ergänzen 3. Jemandist immer so ungeduldig. i r Sohn macht das Radio immer h so laut.. 6. Jemandgeht immer zu spät u i s Bett. Bitte sprechen Sie laui%rl 2.. Er hat wertvolle Mfibel. Er hat viel Freizeit. Jemandfährt sehr schneli Auto. Frau Laut spricht sehr leise. Herr Klein ist mit nichts nifneden. aber 2. Nein danke.. 1. 6. machen. aber 5. . 3.. Ich suche einen Der Weg ist mir zu lang. Hein - J --+ Ieicht t~uer -gern nett hoch gut schnell Mh' .. Niichstes Mal kaufen wir einen . ihr Sohn ist nicht hoflich zur 15 Komparativ: Erg-en Sie die Sätze. Er hat einen schonen Garten. aber 8. ErhatvielGeld. Er hat eine interessante Arbeit. Dieses HoteI ist zu teuer.13 Komparativund Superlativ:Bilden Sie die Formenund ordnen Sie i P zu. 1. Er hat nur ein Kind. ? 1. Kennst du keinen Der Jobist mir zu langweilig. 7.

1. Wer ist denn der Student irn Kurs? Jiirgen. Welche SchauspielerinfindenSie am schonsten? 6. in Franheich . Was sind denn Ihre Reiseplhe? ich würde nochmal nach Island fahren. die du je hattest. ihre 4. der Aufgabe sc&erig Schwester -iung Berg hoch Fluss lang Wohnungen in Harnburg . Das sind die Schuhe. Was essen Sie am meisten? 5. der kürzes* 2.Rom . Paris . meine 7.4 .iCE in Deutschland . .schnell schwimmen .rgänzen Sie die Formen. 2.schnell fahren 1gAntworten Sie. 1. Was können Sie am besten? 5. Was machen Sie arn lieb~ten? 2. die ich je gekauft habe.mir gut gefallen 8. der 8. der. die 3. Elefant . 20 Vergleiche:Bilden Sie Sätze. Eva . Welchen Fihn fmden Sie am interessantesten? 6. wir haben &E Sache vergessen. 1. Wer ist die Prau der Welt? Ich glaube. Es sind aber auch die .dick sein 3. Wer läuft schneller. die Weg Hotels gut: Jeans alt Deutschen viel hoch Das Ernplm SWCs Building ist h~hiker als der Eflelturm. Eis in Italien Eis in Deutschland gut schmecken - 3.Angela . Wohnungen in München - 5. die 6.der TGV . Was mögen Sie an wenigsten? 4.Sarah oder H m a ? Hanxialäuft Was ist denn los? Mein Gott.Maus .teuer sein 4.Giraffe .Eiffel 1. Katze . Empire State Buiiding . Judith. die Königin von England. schnell wichtig teuer elegant neu gern reich 1 Superlativ: rgänzen Sie die Formen.groß sein 7.

. N e (angestellt)in Deutschlandhaben eine Krankenversicherung. (rothaarig) haben meistem eine helle Haut. 10. . Sie Nomen und geben Sie jeweils e h e Dennition. 8.Superlativ) i Bayern. dunkler Hautfarbe . 7 Seit er so schwerla:anb: ist. 3. Die-Zahlder Silfze. Während des Sommers Iegmmen viele ( h d ) nach Bayern. 1.21Adjektive und Partizipienals Nomen: Ergänzen Siedie 2. Beim Oktoberfest i München gibt es immer viele W r u nkme (betrunken).. lebt er wie ein . tot betrunken vorgesetzt schuldig abwesend gefangen geizig blond reisend verliebt h krank u Sm m s L arbeitslos Jugendli~he sind . Das (schiin. Der Autor b e w t e die (anwesend)und begann mit seinemVom% t . i g e f ~ min l seiner Wohnung. 5.shddie Berge. 6. Die (deutsch)trinken mehr Kaffee& <Tee. Ein Sohwarzer ist eln Mensch mit. n [arbeitsios)in Deutschiand steigt. Das ( Superlativ) ist. verliebt arbeitslos neugierig intellektuell verwandt ein Verliebter die eine die der die ein eine ein aile Verlieh blind anwesend bose bekannt - diese alle zwei viele manche 23 Biiden . dass ich so vergesslich bin. n 9. 4.

-n neunzehn Die Zdd 1 wird vor einem Nomen wie der unbestimmte Atkl deklinierk rie Ich oinke pro Tag nur eine Tasse Kaf€ee.l tif 13 dreizehn 14 15 einundzwanzig 22 zweiundzwanzig 21 dreißig vierzig fünfiig sechzig siebzig achtzig neunzig (ein)hundert (ein)hunderteins (ein)hundertzehn . .Kardinalzahlen 0 null 1 eins 2 zwei 3 drei 4 vier 5 Rinf 6 sechs 7 sieben 8 acht 9 neun 10 zehn 11 elf 12 m .. -en 1 800 000 000 eine Milliarde. 1 000 100 000 vierzehn IeWtausend fünhehn 16 s e c b h n 17 & b h 18 achtzehn 19 10 000 zehntausend (einlhunderttausend 1 000 000 eine Million..

... siebte achte neunte .. . neunundneunzigste hundertste hunderterste tausendste tausenderste I I 9. zehnte elfte neunzehnte I' 1. 10. 1 001. wer mich gerade angerufen hat? Dreimd darfst du raten.. fünfie sechste 6. Ordinalzahlen 20. 7. 100. 3. die.. die. Erstens kann ich es nicht gut und zweitens ist es teuer. 19. 101. 1 000. Er hmt mfslfzehntera Mai. 8. Das ist mein dritter Versuch. 1der. I zweitens I+ . 11.. das erste zweite dritte vierte 21. Weißt du. der. I I Zahladverbien Ich möchte nicht mehr Ski fahren. 99. das zwanzigste ehundzwanzigste 2. 4. . 5.i 1 ...

Maße.30m llun 60 kmih i m2 ein Millimeter ein 2entimeter ein Meter e n Meter dreißig i ein Kilometer sechzlg Stundenkilometer ein Quadratmeter ein Gramm e n Kilo(gramm) i zwei Pfund = ein Kilo (I Pfund = 500 Gramn ein Liter ein Pxozent einGrad (Celsius) minus fiinfGradffünf Grad unter Mull plus zwei G r a d l d Grad ilber N d 1 1 3.- Bruchzahlen. Geld tnm spricht null Komma fünf e n halb i ein Drittel I man schreibt e n fiertel i eineinhalb (oft auch :anderthalb) zweieinhaib lmw 1 cm lm 1. Gewichte. 3 0 EUR drei Euro fünfzig dreißig Cent acht Franken zwanzig vierzig Rappen (SchweW .50EUR .

1975 Berlin. Ich bin arn siebten Fiinften . 1975 neunzehnhundertachtundneunzig erster April .4. 7. Berlin. den &Ren Sechsten neunzehnhundertachtzig .-n die Minute.1980 neunzehnhundertfünfundsiebzig geboren. erster vierter .6. April 1. Mai. Ich bin am siebten Mai neunz&nhundertfiMmdsiebzig geboren. -n sekundenlang minutenlang 998 I. den 12.Heute ist der erste Wem.Uhrzeit I Zeitangaben man spncm form& (informell) fünf nach acht Vieael nach acht zwanzig nach acht haib neun zwanzig vor neun Viertel vor neun fünf vor neun halb zehn fünfnach zwölf \ schreibt acht Uhr fünf acht Uhr fünfzehn acht Uhx zwanzig acht Uhr dreiGig acht Uhr vierzig acht Uhr fünfundvierzig acht Uhr fiinffindfbhig einundzwanzigUhr dreißig null Uhr fünf die Sekunde.5.Heute ist der ersteApril.

mdtmli @$ dwjyy Wocher -nL . -e das/amWochenende Sonntags montags dienstags mittwochs donnerstags freitags Samstags werktags I .-e das Jahrzehnt. -e der1am Nachmittag. Jahreszeii I I (1. = am nächsten Sonntq n Sonntags schlafe ich immer länger.. r I ! . -n Am Sonntag W e n wir i die Berge. I I ' E - 8 I mrl am Sonntag derlam Montag der1am Dienstag der1am Mittwoch der1am Donnerstag derlam Freitag derlam Samstag der Wochentag. . 1 Y. = jeden Sonntag Tag Tagedten derlam Vormittag.d derlim Mai derlim Juni dexlimJuii derlim August derlim September derlim Oktober d e r l h November derlim Dezember z¶=!z=E? Jahreszeiten 1 bobungm1-a: der/im Fxiihling derlim Sommer das Jahr.Tage. J .-e das Jahrhundert. -e dielin der Nacht. -e die Woche.-. Monate.-e ierlim derlimWinter - 133 . -e Monate I 1 der /im Januar der/im Februar derlim März derlim April . der Tag.

2. 99. Wann sind Ihr Vater und Ihre Mutter geboren? .go EUR 2. 1774 5.30U h 15. Wann ist JohannSebastian Bach geboren? 21. W n it Caspar David Friedrich geboren? an s 5.10Uhr 8. Wann ist Otto Graf von Bismarck geboren? 1.12. Wann ist Franz Man: geboren? 8. Und Sie?Wann sind Sie geboren? 10.1770 an 4. I815 6. n E5 ist dreiu~tdzcvam/g Uhr zehn.1749 . 8.6.1880 8. 39.1898 9. Sie die Zeitangabeni Buchstaben (formeliund informell).lDsFr 7 29.4. 2. 3.45 Uhr 21. / Es isi?zehn nach elf 23.3.80 EUR ..05 Uhr 3SchreibenSie die Datumsangaben in Buchstaben. 5. 4. Am achtundzwanzigsten Achten siebzehnhlrnde~neunundvlerzg.20 EUR 2Schreiben 1. 1 Wann ist lohann Wolfgang von Goethe geboren? 28.1SchreibenSie die Beträge in Buchstaben.30EUR mununddreiflig Euro neurrzig 6. W n ist Ludwig van Beethoven geboren? 17.1685 3.1875 7. Wann ist Bertolt Brecht geboren? 10.2.8. 1. 4.2. W n ist Thomas Mann geboren? an 6.

8.) (2 m) (120ml Mein Bett ist lang und breit. 1 1. 6. Ich habe 4. 5. (1Pfd.Am 3 . Wannhabtihrgeheiratet?-Am22. (viele Jahre) auf diese Gelegenheit gewartet.12.2. 1 Wien. den 21. Wann ist dieses Buch erschienen? . 12. einkaufen gehst? 9. . (jedenMontag] muss ich immer etwas lhger im Büro bleiben. Sie sind sogar (2x)genäht. Deutsches Bier hat durchschnittlich (6 W )Alkohol. 3. Wann fliegen Sie nach Sydney?. t Es hatte (-10°j. wenn du und Karotten. 5.1996.1965. Ungefähr (113) meiner Studenten spricht schon sehr gut Deutsch. bis 24. 8.)Versuch. (jedenNachmittag) lieber Tee.8. Der Wievielte ist heute?. aber du warst nie zu Hause. Das ist schon mein Ich habe gestern (4x1 bei dir angerufen.Nicht vor dem 12.Der 4. 07 4. Geben Sie mir bitte (2 kg) Kartoffeln 7. (3. Wie lange ist das Geschäft geschlossen?-Vom 1. ihn telefonisch zu erreichen. Wann werden Sie zurück sein?. 8.5 1988 . (jeden Morgen) trinke ich lieber Kaffee.4 Schreiben Sie die Datumsangaben in Buchstaben. 1.Bis spätestens 31. 3. Kannst du mir bitte (3 I) Milch mitbringen. B. Letzte Nacht war es sehr M . Diese Schuhe sind von sehr guter Qualität. 2. 2. 10. 5 3rgämen Sie die Sätze. Bis wann muss ich das Formular abgeben?. . 7.

b Seite k3B" W o ist der HausschlüsseI? Hast du ihn? Ich komme gleich. batze una Lerne ersetzt werden. . aiie Das Kleid dort. was gesagt wurde Übersicht Personaipronomen ich. dass wir den nächsten 4 Ich weiß es nicht. jede. Welcher Hut gefdit dir? Dieser da.jene. . Zeig mal. diese (jener. was man bereits gesagt hat. sfart: Die neue Uhr ist sehr schän. jedes. Glaubst du.zu eine Person erzihlt. ' - .' r Mit Pronomen Konnen satzreue. sie. diese. Warte bitte auf mich. + Präposition Pronomen. das fmde ich schön. Die ist aber sehr schön. . die b Seite 139-14Ö dieser.er. du.. . dieses.F tiT @ Ich habe mir eine neue Uhr gekauft. ob wir den 14 n ~ s t e ~ u nocherreichen~ n n e n .. jene) jeder. die wie bestimmte Artikeiwörter dekihiert werden der. Zug noch erreichen können? S&E: Ich w e s nicht. das. e n g 4 statt alle.. die. jenes. veraltet Daskanndochjeder! Das wissen doch schon alle.' I) . was sie i m Urlaub erlebt hat Das ist ja wirklich interessant! wiederholen. Man kann mit ihnen kurz wiederholen. es .

meiner. . .Nein. ihrerIhr. welcher. einer. manches. Man SOU sich nicht zu früh freuen. nichts. das ist nicht meim. manche viele (Plural1 wenige (Plural) beide (Plural) einige (Plural) Hier mussi dir noch & m c h w erkl&zn. . ' ' Siehst du etwas?. nichts C"'7h ttylgessen.mancherImanche. keine irgendeiner wird sich schon irgencleiner. eine.wenig d e s (Singular) etwas. niemand wer viel. Diesmal sind nur wenige gekommen.Ich habe leider fast alles I + . irgendwelche melden. meine* Dieses Fahrrad da?Nein. irgendeins. meine.es waren bei& da Einige haben a b g e ~ w Pronomen mit eigener DeWadon b Seite 141-142 Hast du ein Wörterbuch?-Ja.seiner. keine. uns(e)rer. *gegessen. keins. + Hierzu gehören auch: deiner. Ja. keiner. ich habe auch Iceins. Nein.Ja. eins.eurer.da ist wer. man jemand. wir haben noch welche. meins. Ich habe heute nur wenig 11. Fmgepronomen b Seite 143-144 warum wohin was wann mit wem wie woher womit wer wo was für ein w e viel i welcher .: 111I! . Soll ich Mdch kaufen?. Es waren ziemlich vCeI8 da. welche. welches. welche zu Hause habe ich eins.Nein. irgendeine. wird Wbens i Plural m verwemke: Mamkmachen das noCh falsch. Ist jemand da? Siehst du wen?.

für den .t .- . Das Wort es k Seite 148-149 .) sagt man zu Kindern. Sie und Ihnen du (Sing.145-147 der. Nomen Reflexivpronomen mich b Seite 145 dich sich uns euch Relativpronomen b Seite.. _.ihr und euch (Pl. Ihnen. . Freunden und Verwandten.fP1. Ihr. die. was. wofür. In Briefen schreibt man die Pronomen für die angesprocheneIn)Person(en)groß: Sie. immer Geschichtenvor.. euch.X I .) sagt man zu fremden Erwachsenen. das. Singular ~ominativ .1 Personalpronomen Abends las I Abends las dk Grofiubter sie den Kindern ihnen immer Geschichtenvor. .ihn 4 es &r&atsr d#Q@br@l&f Genitiv Anmerkung Zum Gebrauch der Anreden du. ihre. Sie und ihnen (Sing. m a t i v . ihr.).. wo. ~ ~ ~ uers* 6 &f@e l l r i l didi . T - Plural i d..

Welches meinst du? meist arn S m n f a n g . diese. die. manche nicht. dieses. das. jede. Ich Das hast du schonjedem erzählt. manche ' . schau mal. manche. diese IDieses Buch hier finde ich langweilig. f . dieses hier könnte dir gefallen. betont: . der. Wer ist das? W Wanun ist:dein Mann nicht mitgekommen? Er ist doch krank. 4 Haben Sie alle Wörter verstanden? Nein.Hast du kein interessanteres für mich? Doch. I arbeite zur Zeit jedes Wochenende. jedes. jeder. I n B Siehst du den Typ da? Den kenne ich nicht. manches. das habe ich nicht gewusst. 1 Pi. aiie mancher. .Mernobox 1 bestimmte ktiklwijrter m. dieser. die W Das Bild gefällt mir gut. 1 Ach so. 1. Dcss dort rechts i der Ecke. .P m r m a Sdie wie bestimmte Artikelwtjrter d e w e f lwerden Zur Erinnerung .

'W
*e wenige X, Plural Cl
C.

U Heute waren nicht aiie Snidenten da, aber reIaW Ye is ' ib n Vergleich zu anderen Tagen

beide Plural

'm Kommst du mit beiden Kindern oder lässt du deinen Sohn
allein zu Hause. Nein, ich bringe beide mit.

einige

.M Kommen i ihrer Klasse alle piinicttich zum Unterricht? n
Nein, einige kommen immer ni spät.

Plural

Zum Vergleich
.

- -

I

Wie h&st du die Vase?
Am'IceIuion

Sp~ecABr M@ nur eine Vase Wie hdesx du diese weiße
Vase?

Sie ist sehr schön. Persondpmmen U-nb
Sie ist sehr s a h .

Die h d e ich sehr scbon.

~WtonsRati~mnumen
betont

Diese nnde ich sehr schon, aber die andere nicht.

1

Demommativa f tibI es gibt mehrere Vasen zur Wahl

Pmnulpronomm
unbetont

~m~trativpmnomern M n t (= i Vergleichzu m
d e r e n Vmm)

I

Pronomen

2

Pronomen mit eigener Deklination
Zur Erinnensng Memobox 1 Der letzte Buchstabe des Pronomens ist identisch mit dem letzten Buchstaben des bestimmten Artikels.
Beispiel:

m.
Nom

Akk
Dat

der
einer

die

das
eins

die

eine

welche

Gen.

einer, ehe, e h , welche

Das ist aber ein schones Taschenmesser! Ja,ich hätte auch gern so eins.
W Hast du Bücher von Goethe? Ja,natüriich hahe ich wkhe. Soll ich dir dm leihen?

keiner, keine,keins,

B Was, du hast wirklich kein Taschenmesser?
Nein, ich darf rnir keins kaufen. Gut, dann schenke ich dir eim.
Hast du irgendein deutsches Buch, das du mir leihen kfiiintest? Ja,klar: Was liest du gern? Gib mir irgendeins, das leicht zu verstehen ist,
B Gib her, das ist mein Ball. +. Nein,das ist nicht d e i w , das ist meiner.

keine
irgendeiner, irgendeine, irgendeins, irgendwelche
meiner, meine, meins, meine

welcher, welche, welches,

Soli ich Bier vom Einkaufen mitbringen? Nein, wir haben noch w e l c h . C= keine zdhibare Menge)

2

Nomen

man
Nom. Akk.
Dat.

man einen
einem

Man macht im Urlaub nur, was man gerne tut, Diese laute Musik kann einen ziemlich stören. (nichtan 1. Position!) Im Urlaub macht man nur, was einem gefallt (nichtan I . Position!)

jemand, niemand Nom. Akk.
Dat.

jemand, Leider Rat mir niemand geholfen. niemand jemand(en), Ta, ich sehe jemand dort hinten. niemand(en) jemandCem), Ich leihe niemand mein neues Auto. niemand(em) Die Formen mit -enl-em werden seltener verwendet.
wer Achtung, da kommt wer. Siehst du wen? Gib das Ikgend)wimra Ich brauche es nicht mehr.

wer

Nom. Akk. Dat.
viel, wenig

wen wem

Nom.

Akk.
Dat.

viel /vieles wenig viel /vieles wenig

vielem wenigem

Viel/b"ieles mir neu. war Ihm hat nur wenig in diesem Geschaftgefallen. Ich habe viel/vdelesnicht verstanden. Ich habe nur wenig verstanden. Er war mit viekna nicht einverstanden. E war nur mit wenigem einverstanden. r

alles

Nom.
U Dat.
etwas, nichts

alies
des

dem

Alles, was er sagte, war interessant. Ich habe de gesehen. is Ich bin mit allem einverstanden.

Nom.

H Haben Sie heute schon etwas gegessen?

Nein, noch nichts.

Pronomen

2
F

Fragepronomen
1 '
*.

Fragewort

Frage nadi

.T.

@! f -

Warum kommst du so spät? Weil ich verschlafen habe.
iWann bist du aufgewacht? a 'Um 11 Uhr.

Grund (kausal]

Zeit (temporal)

.I#. Woher kommen Sie? Aus Argentinien. I Wo sind Sie geboren? In Buenos Aires. IWohin fahren Sie im Urlaub? m, Nach Bxasüien. '1 Wie geht es ihnen? I 9 Danke, gut. 1'Wer sitzt da i deinem Auto? n Das ist mein Bruder. - Was hat dir am besten geschmeckt? Die Suppe.

Ort (lokal)

Art und Weise

(modai)
Person (Nominativ)
Sache (Nominativ)

.
,

'm Meinen Kollegen.

Wen habt ihr gestern Abend getroffen? Person (Akkusativ)

4 Was habt ihr am Abend gemacht? Ö Wir sind in die Dis& gegangen.

Sache (Akkusativ)

'm Meiner Freundin.

Wem hast du dein Fahrrad geliehen?

Person (Dativ)

B Guten Tag, ich hätte gern e h e
FlascheWein,
Was f r einen mochten Sie? ü
n

&gemeine Frage

Einen französischen Rotwein. Da hätten wir zum Beispiel einen sehr guten Bordeaux oder Beaujolais. Welchen mochten Sie gern

probieren?
M Wie viel Geld hast du dahei? U ~ S E rO . n IWie vieie Fa c mWein hast du ish

Auaus einer bestimmten M q Singuiar

Plural

gekauft?
Drei

Fragewort mit Präposition a wen ärgerst du dich denn jetzt e r schon wieder? über meinen Freund. Er hat nie Zeit für mich.
IWorüber ärgerst du dich dennso? fher meine schlechte Note in der Prüfung.

Frage nach einer

Person
t

unbestimmte Frag
1'

I

b Verben rnitprifpositiomen~ M Seite
1 h'l I

,
-. .

-

'!'

L,

',

-

.I

11.

,!

.!

m i t ~ m m ~ w - H &, f Was machen Sie heuteAbend? Darf ich Sie hagen, was Sie heute Abend machen? ohne Fragepronomen (Ja-Nein-Frage) Sie machte wissen, ob ich m i Gehst du heute Abend mit ins Kino? ins Kino gehe.

Reflexivpronomen
Ich h&e milch im Urlaub jyt erholt. sich m h v b
[Pronomen =Akkusativ)

Ich wache mir die Hände.

sich w h n (Pronomen= Dativ)

Relativpronomen
Gebrauch
Mit einem Relativsatz kann man eine Person oder Sache genauer beschreiben.Er kann sich auf ein Nomen, ein Pronomen oder auf einen ganzen Satz beziehen.
Hcsuptsaflz + HcaupEsalj:

Das ist mein Freund. Er spielt sehr gut Klavier.

Das ist mein Freund, der sehr gut Klaviex spielt.

4

1

-4

~.tivp~~omw

t

Hauptsah +Nebensatz

Das ist mein Freund. Ich habe ihn im Urlaub kennengelernt. Haupfiabx + Haupts&
Das ist mein Freund, den ich im Urlaub kennengelernthabe. Haupts& J .

/

+ Nebenwbz

Bemgswort. Relarivpronomen

Das Bemgwort determiniertGenus (=maskulin,feminin, n e u m ) und N w n e m (=Shguiar,Pluxal) des Rekvpronomens.

Der Kasus des Relativpronomens h @ davon ab, welchen Satz& teil das Relativpronomen im Nebensatz ersetzt. Die Frage lautet jeweils: Ist es Subjekt I Nominativ)?Ist es Objekt (=Akkusativ = oder Dativ)?Oder ist es Genitivattribut C= Genitiv]?

Formen
masld-

Plural

A d e r den Formen des Genitiv und ~ a t i a'lural sind die v Relativpronomen identischmit dem bestimmtenArtikel.

Der Relativsatz bezieht sich auf ein Nomen
Relativpronomen = Subjekt [Nom.) Das ist der Freund, der sehr gut Klavier spielt. Relaiivpronamn = Objekt (Akk.] Das ist der Freund, den ich im Urlaub kennengelernt habe. Relativpronomen = Objekt IDat.1 Das ist der Freund, dem ich schon viel von dir erzählt habe. Reiatiupmrnen = Genitiwamibut Das ist der Freund, dessen Foto dir so gut gefallen hat. Verb + Praposian Der Pianist, von dem ich dir erzählt habe, heat Antonio Vargas.
Ort Das ist das Haus, in demlwo Mozart geboren ist.

SiMie- und iürdmwnae72 Das ist Salzburg, wo Mozart geboren ist.
substantivie~esA$jektiu/S~prbtiv Das ist das Beste, was du machen konntest.

1 .
W

i'
.P -a

% .

hmmm
- 7 -

---,,--HA

2

Der Relativsatz-

.-

I
*.? L&

ein Pronomen
nach das, etwas, nicha, alh, vieles ... E sagte miL alles, was er wusste. r Verb + Prdposition

* .

Es gibt vieles, wofür ich mich interessiere.
nach jemand, nie& einer, keiner Vor der Tür steht jemand, der dich sprechen will.
Verbc Pr~position Es gibt hier niemand, auf den ich michwirklich verlassen kann.

...

Der Relativsatz bezieht sich auf einen ganzen Satz
Endlich hat er mein Auto repariert, was ich mir seit langem gewünscht habe. Verb + Präposition EndUch hat er mein Auto repariert, worauf ich schon lange gewartet habe. Der Relativsatzfolgt mögiichst direkt nach seinem Bezugswort. Ist er jedoch sehr lang undloder folgen danach nur noch ein oder zwei Wärter, so ist es besser, den Hauptsatz zuerst zu beenden. Gestern habe ich endlih Gabis neuen Freund, von dem sie
mir schon so viel erzählt hat, gebogen.

besser: Gesternhabe ich endlich Gabis neuen Freund getroffen,von dem sie mir schon so viel erzählt hat.

&r: Ich weil3 es nicht. Das wein ich nicht ..* Mir gefällt es nicht.* oder: Ich sehe e auch nicht. Pronomen (a obiigatorisch) ist F o d e Ergänzung bei einigenVerben (esist obiigatorisch) Platzhalter auf Position I (eskann W-en) Pronomen (es ist obligatorisch) W ist m i Woaerbuch? o en Es liegt doch dort auf dem Nominativ risch. Das stehtjedoch nur m Satzanfang: Das Uegt doch dortauf dem Tisch..* s Akkusativ (nicht am Sakmnfmg!) IWer ist der Mann? Frage nach etwas Unbekanntem erseht einen-Nebema@ Ich weil3 nicht. wer das ist. wenn du immer zu sp3t zum Essen kommst. Dm sehe ichauch nicht. vorläufigesSubjekt IN-atzfo@l * In &m Säuenkanrrman es auch durch das eiget%wi.

Es ist rntlglich . s B tut weh. Redewendungen **Indiesen Sätzen kann es nicht am S a w ~when.. Ich b b e es eiUg?* Du machst es dir leicht?* Ich finde es hier sch6n?* Es handelt sich um . Platzhalter auf Position 1 (es kann wegfallen) Hier hat es keine inhaltliche Bedeutung und kann wegfallen. stilistisch besser: Die Gate warten schon. stilistisch besser: Hier wird eine neue Strak gebaut. E3 ist spat. . . Tages-undJahmzeiiM Es geht mir gut. Es wird hier eine neue Straße gebaut... E schm&mix. Es gibt Es kt notwendig . Es warten schon die Gäste. Esistmirkdt Esgelwtdr. wenn ein anderes Satzglied an die erste Position tritt. Rs wird Abend.. . Es ist verboten .. Es tutmirleid . unpersfinlicheAusdrücke .Formale Erg'- bei ehigen Verben (esist ~bligat~rischl Es regnet.... Es wird wnter...

4. ni&L I . bitte ein Glas aus der Küche mitbringen? Wir haben schon verstanden. Geben Sie mir doch mal bitte den Terminkdender. I 4 1. I -B Tasche -s Geld W o sind die Kinder??i SdiuhePLL -rMantd spielen in ihrem Zimmer. Kommst du morgen auch zur Party? . Wie geht es deinerMutter?1st sie immer noch h n ? ak I& W& nicht. i IstIngridschonzuHad 3 2. dass sie ein neues Auto hat? Ja..EWO. istim Wohnzimmer.Deshalb helfe ich auch immer. ich habe heute noch nicht angerufen. ich kann dabei leider nicht mehr helfen.1 PersonaIpronomenim Nominativ: Ergänzen Sie die Formen. Frau Gärtner. 6. 6. . 7. kommt immer m spat.. -Nein. 1 . -. Er ist immer so hilfsbereit. Wiegeht es ? Habt ihr immer noch so viel zu tun? Du hast wirkiich viel geholfen. 8. Personalpronomen im Dativ Ergänzen Sie die Formen. 'a Ich weiß nicht*ich habe noch nicht gesehen. Hast du gesehen? Nein. wie ich dafür danken kann. Kannst du 3.. Undwas macht ihr am Wachenende? W ist denn misine Brille? Ich fivide aie o wissen es noch nicht nicht. Ich muss jetzt dnngend weg. Schliissel Dieses Kleid ist mir zu teuer. W o ist meinWärmbuch. 5. 7. sollt doch nicht so Personalpronomenim Akkusativ: laut sein. Sie hat heute Geburtstag. 2. W o ist er?Ich finde . Hast du schon gratuliert? Möchtest du wirklich nicht kommen? Uberi~g es doch noch einmal. 1 WoistPapa?. 4. Müiier gesprochen? Nein.. a kostet 149. Kinder.Er . Mehr brauchst du nicht zu erklären. kam leider nicht.ich habe schon gesehen. ich habe noch nicht gemifen Wissen Sie. 1. Wgnn kommt sie denn endlich? weißt *. 3. 8. Ich weiß gax nicht. 5 . ' 2 i Haben Sie whon mit Herm . I : -x Kalender ~~~h wasmacht Oma?kocht. Opa wiil schlafelz Brgänzen Sie die Formen.

Wie findes du d m e ~ hie~5' Den finde i ~ n1~h-L ashön. an zwei Freunde in der Llebe Monika. I Mariana I I I der Obung 6 Schreiben Sie den Brief duForm.) I 4 B . -eTasche I ! H Ich brauche nmh einen Badmfizug. Im Kaufhaus. lieber Heinrich. Aber ich hoffe und sehr. (NI Mn na~h dem Urlaub wleder n a ~ h Lissabon zurü~kgekehrt habe Ie. Irene und Christina brauchen noch ein paar Dinge für ihren Urlaub. 7Schreiben Sie kurze Dialoge. D)? ~ . Hinweis:IN). wie geht. k so Und den hier? Derbt beasec .Personalpronomenim Nominativ 5form schreibtdie Formen. 1. Herrliche Griji3e (D) geht es gut. (Alnach eo /wngerZeit w i d e ~ u a e h e n und ein paar Tage miC (D) in unsemm Haus am Meer zu verbringen. . t M)in DüsseIdorf zu besuchen..' 1 -r somenhut -e Sonnenbrille -s T-Shirt Sandalen (PI. € war ehe sehr s~höne 9 Zek. und ich denk noch D& daran..d Wohin . . ~e g e h e5 euch 5. .Akkusativ 0oder Dativ HofiichkeitsErgänzen Sie Anredepronomen in der man Briefen groB. dass ich bald einmal Z ~ i habe. es (D)?Wohin sind (D) gefahren? Hwtixn noch Ihnen (N) nach Ihrem Besuch b5j (N) noch eine shtiPIe &t In I Portugal? Ich habe m i ~ h sehr gefreut.r Minirock I i I .der w r Zeit viel Arbeit. (D): Die in -. Sehr geehrte Frau Breiwec sehr geehrter Herr Bremei.

das ist m 7. Dort drübenliegt doch einer 2 . ist 5ein. Aberdennnicht? .I "chreibenSie kurze Dialoge. das ist 5.es gibt noch 5. I W finde~t diesen 5ckmnk? du h n &F Der i5C &I zu g d .)? Ja.Ja. Kein Problem. Ist das rote hier euer Auto In.Nein. . . jetzt möchte ich .)?. . . Ist das Elisabeths Mantel im. wo es ist.e . 4.. Ich hatte schon .*V Ergänzen Sie eiter.das ist 8. 3.Nein. 1st das deine Brieftasche (E)? -Ja.)?. das ist m 3. Möchtest du einEis? 10Ergänzen Sie die Antworten. Wo sind denn die Zitronen? Ich habe gekauft.Ja. Wohnung.keimI 1..aber ich weiß nicht mehr.)?.ich habe vorhin erst gegessen. So hatte ich auch gern. dort hinten stehen noch 4. M . Ist das Ihre CD (E)?. 1st das Theos Fahrrad (n. das . I Ich brauche schnell einen Stift. 2. das ist 6.das ist - Nein danke. Nein. Ist das ~a&arinas Angelas und Spielzeug (n. . ew i oder M w . Es gab mehr. 1 Was suchen Sie denn? Ein Glas.Ja.)? - . 1 Ist das Peters Kassette (f.)?. Herr Bextelshelrnhat immer etwas zu kritisieren. Dann kauf dir doch auch . i m -s I -e Bank -r Kinderspidplatz klein . B Das ist aber ein toilex Pullover. Ist das dein Bleistift (m.

kenne hier jed. I Dann kauf dir doch mal einneue.das stimmt wirklich. jedHaus und natürlich L Leute.. Schauen Sie doch mal. I Frau Rautmann ist doch wirklich super! Sie hilft a l I Studenten und ist immer so freundlich.seit meinKindheit.Strde. die in unser.Gefallt sie denn deinFreundin? # Ja. w e i gefallt Ihnen dies.rote oder dblaue doxt? Ich h d e beid.Ich .Haus leben. H Wohnst du schon lange hier in dies.Stadt? i. . 5.Stücke h d e ich ganz gut.hier? Magst du die Musik von Phi1 Coiiins? Manch. Pronomen 2 13 Ergänzen Sie die Endungen. . . aber nicht aliWelche gefallen dir denn picht? Dies. .nicht schtin. # Ja. I. besser?Dies.. 4. Ja. sie findet sie auch toll. 3. Warum ziehst du denn immer dieshässliche Jackean? Ich habe sonst kein-.. Einig_ von ihnen habe ich allerdings lange nicht mebr gesehen. Und dabei klinnen einig_ von ihnen ganz schön nemn! Aber sie behält immer die Ruhe. .langsamen h d e ich schrecklich langweilig.

d Ungern in. Ich h d e lange von ihm gehOrt* 7 Wasjmitnurso .Nein. sind Sie heute früh aufgestanden?. 1 . 5. Uber ihn. nicht sehr Welche geh8ren 1-5Ordnen Sie zu. 6.Meinem Freund. 2. g Danke gut Sätze. ~CCM wenig a&s oder viek ur~nfge. Kamst dumir etwas iiber Goetfie emahlen?Du weat doch Heutehaben h t e ein Auto. hat ihnen der Film gefalIen?. Wann kommst du ZUSick? 2. haben Sie Deutsch gelernt?. hast du morgen nrm Abendessen eingeladen?-Julia.Mein Bruder.Um sechs Uhr. 5. aher leider hat sie so Zeit Ich weil3 nicht. Mit wem hast du gerade telefoniert? 4. Ich k a m leider keine großen Reisen machen T h verdiene nur c Du denkst immer. Woher kommen Sie? 5. 3. 7. b Weil ich morgen eine Prüfung habe. Wer hat das gesagt? 3. cttum. hast du Frau Berger nicht ge@t? -Weil ich sie nicht gesehen habe. 8. hat denn gerade angerufen?. Ich habe Ihnen schon g e W j was khweiß.14 Ergänzen Sie 2.Sehr guL Stadt hat Ihnen besser gefden. . C Ich fahre in die Berge. dass du besser weißt.In der Schule. 4.was er macht. MeinVater. 4. Was machen Sie am Samstag? Mit meinem Freund. zusammen? Sätze 1. 9. Aus FinnIand. Haben Sie 0 verstauden?. Sie machte wirkiich Deutsch lernen. vw 1. Wie geht es Ihnen? 6. Hmburg oder Berlin?.Berlim hast du dein Auto geliehen?. 3. a e 7 W a r n lernst du so eel? . I f Ergänzen Sie die 1'6Fragepronomen: 1. 6. Ich habe i m&er Schulzeit schon Deutsch g W z Aber leider habe ich n vergessen und muss es jetzt noch einmal lernen. Gepäck willst du vier Wochen in U~iaub 7 Das reicht nie! 8.einer Stunde.

9.Im Hotel . 3. an XY. F i:. 2. 7. . Ich habe nicht viel 8. .wkher.In Moskau. 1 deutsche Oper gefallt dir am besten? Die Zauberfldte.Vor hwei Stunden.. wfdrr 18 Formulieren Sie Fragen. Computer SOU ich mir denn kaufen? f Da kann ich dir leider nicht helfen.Aus Russland.Auf den Bus. . W habenXY ein lustiges Buch i r geschenkt. Ich denke immer noch oft 3. Meine Freundin wohnt i XY. Mein Mann interessiert sichgar lllcht fiixxy. " Wohin fahren 51e morgen? 2. .Der Polizist. + rra ha en Sie sich denn gekauft? Ein Mountainbike. Woher kommen Sie? . .italienisches? Ich möchte lieber XY. 5. 1 fahre morgen nach XY. . @-. Ahnung von Computern. Eis magst du lieber?Deutsches oder . - 4. Gestern habe ich XY getroffen. H .# 1. Ich he%eXY.Das ist die Brieftasche meines Vaters. 2. XY kommt uns am Wochenende besuchen. . 17Ergänzen Sie wmfüreh. 19Wie könnten die Fragen heißen? 1 .Gloriau. 6. .MeinemKind. . . n 4. Die Giste kommen um XY Uhr. W e . 1. wekhes oder wdche. 10.

mit -kann 3. Wer ist der Mann. Slaschuhe 10. Sind das deine Freunde. IchtahreimJanuaxnach Andalusien..dem . a der den . .bewundern 4. Gästezimmer 9. 6. 4.dessen .ofi gehen .machen .viel 6. du gestern getroffenhast? dort hinten stehen? du so lange Briefe schreibst? Sie die Wörter. die lustig sind. Wochenzeitung (Zeitung.. f die mir sehr geholfen hat C 21. e wofür ich mich auch interessiere. .kam .der und . sie . du gestern getroffen hast? dort hinten steht? du so lange Briefe schreibst? 3. . Sie Bilden - Sätze..mit . Wie heißt der Schriftsteller.den . Sie interessiert sich für vieles.2-0Welche Sätze gehtirenzusammen? Ordnen Sie zu. Das ist meine Kollegin. im Meer leben) 3. Tennisschuhe (Schuhe. der gmi3 und schlank Ist. groß ist . . Elena sucht einen Mann. 1. Meerestier (Tier. einmal pro Woche erscheinen) Sprachschule (Schule. Charztkter.Spaß .zum Tennisspielen anziehen) Da5 sind Schuhe.Leute spielen Roulette1 . Was sind das für Leute. 6. tanzen .sie . d wo auch im Winter meistens die Sonne scheint.schlank . 8. 2.ihr 5. Wer ist die Frau.der . du gestern getroffenhast? dort hinten steht? du so lange Briefe schreibst? 2. 5.Sprachenlernen) 5 Spielcasino (Haus.macht . sie . gern .ZauberbergU geschriebenhat? b mit denen du immer Ski fahren gehst? 3. 1 Ich mag gern ieute.gemt . Kinderbett 7 Student .dem kann .. 2. Heizofen . ErgZinzen Sie das Relativpronomen. die man zum Tsnnisspiden anzlehc.Sport 23 BrkMren 4. - 1. 1. 2.

fiir + Akk.. wovon. worum sie sich nicht kümmert. ich mich im Urlaub so verliebt habe. Ich muss immer alimmachen. wir heute im Unterricht begonnen haben. . .. 24 Verben .. 1. e I L 2. du dich freust?(sichfreuen über + Akk. sie Iange gekämpft haben.. E@&n aie die >ätze. m p f e n für + Akk) ich mich sehr Leider hat mich niemand im Krankenhaus besucht. (denkenan e Akk. (beginnenmit + Dat. nichts. ist heute endlich angekommen. Namen ich leider vergessen habe. einiges . Weiner):von dem.. Das Paket. auf den.- . niemand. 2. Ein FreundlEine Freundin. Endlich laat sie um besuch6 worauf wir schon lange gewartet haben. . . Das Relativpronomenbezieht sich auf einen ganzen Satz oder auf die Pro vieles. Fahrrad kaputt war. ich nicht gedacht habe. 3.. Eine Blurnelein Bawnlein Busch. ... .) 2 5 Genitiv: Ergänzen Sie das Relativpronomen. hat mich gestern angerufen. alles.. wollte sich mehs leihen. .. . etwas. geärgert habe. ist r.- Das Relativpronomenbezieht sich auf ein Nomen oder auf eine Person (auch Pronomen jmmrtld. 6. (sichärgern über + Akk... 3. ist sehr interessant. Es gibt hier niemand. m m i t . 8.: worauj wo@. . I 1.) Die neue Lektion. (sichverlieben in + AkkJ ich mich auch sehr interessiere. (sichkümmern um + Akk) Zum Glück hat er die Hausschlüssel mitgenommen. aufdas icIi schon Iange gewartet habe. die fis7 . den letzten Monaten viel gekümmert habe.. .. . hat gestern angerufen.) Gibt es denn nichts. Die Frau. 5.. (sich interessieren Das ist etwas.. mfdmich mich wirklich verlassen kam. mit Präpositionenim Relativsatz:auf das oder w>muf&. . Blätter plBtzlich braun werden. Eine Frau1Ein Kind/ Ein Mann.) ich mich i n Letzte Woche ist meine kranke Nachbarin gestorben. 4.) Die Arbeiter haben eine Lohnerhohungbekommen. 7. Manchmal sma ~ e i d rormen rriBgüSh..

Meine To-ter hat ihr Examen bestanden. ich auch sagen wollte. m . 1 Ich miichte in eiper Stadtwohnen. Ich mag keine Leute. Das ist das Dümmste. Gestern hat mich mein Chef im Krankenhaus besucht. einen großen Balkon haben. im Stadtzemtmmliegen. . 6. ih michMher liie-bteressiertMtte. Eltern berufstätig sind. s & x gut lebenkam. nicht zuhören könnexl. Ich k mnicht mit Rauen a zusammen sein. ich Ihm m diesem Thema sagen kann 8. c 3. neuer Buch du so gut fandest? 9. ist für mich die schönste Stadt der Welt. Johannesist jemand. Parfüm I P . werden meist früher selbständig. du dich wirklich verlasen blnst? 7. Fußböden aus Hok sind. es UieIedte Khhengjbt. mein Chef besser nicht Yvissen wiite. 12. Ich d c h t e nur iii Wohnungen wohneny 2. ich nie erwartet habe. ich Trompete spielen darf. 2. ichnie erwartet hätte. 3. sich meine Ifem ärgern. . Das ist d e s . Her ist ein Foto von Torraoiinos. -man mir sehr gefallt. Rom ist eine Stadt. ich gern mal wieder fahren würde. 4. wir immer Uriaub machen. ich michsehr geheut habe. Kinder. 4. ich komme.2 7 T Nomen I. 5. ich mich oft ibgere. sje viel gelernthat sie sehr gIIickücfigemacht hat Immer m viel Geld ausgit. ich je gehört habe. 5. Ich mache einiges. Wie heif3t der Autor. Das ist genau das. es viele gute Cafes gibt. nicht vertrauen kam mit den Prauen spielt 27Ergimen Sie das Relativpronomen. Hast du Freunde. 10.

- 9.aufdem.dassichnochviel 1. . . 7. us Mfristklax. 1. W brauchen noch Stuhle. wird bald dunkd ab2 5. ~istmir~ar.verboten . Hat er das Pdcet-sdwn Post zur gebracht?. HeuteAbend w d im mm G l W ein Füm 6.28 Wa fehit ein es? Ergänzen Sie die 2.nicht.Ich wes -nicht. Morgen regnet-sicher.h a t .&g -hat . 2 mir .d u .dass -morgen Es i mtwndIg8da6e wlr rnatyen & Wh aykkhm.sagen -Sie I'passiert-ist -wie .@ h 6 r t .3tuhl 5.Nein. - g e w .du . IGarhm.ieidw 3.g w I so viel e t 7. aufsteh. ich konnte leider nicht sehen.6. dass ich Sie gestört fernsehen . ernähren. 29BildenSieSätzemitoderohne es. 0 11. I c o m ~sicherviele Leute.gut -Meder -gehtlieg$.virSgehennachHause~ 3 . ~n 8. er . In diesem Restaurant wird s e h r gut gekocht 4. mir . ' hahe. notwendig-istlbiih-wir- lernen m s .ist -hier 8.doitt.dassichnochvieI lernen muss. 2 . 1. ist wich*. HastdugesternAbenddaS Fußbdispiel gesehen?. Wo'hinhastdum~BlishgemnPspät. Sätze.h a s t l ~ g d t . weil unser Fernseher bputt isL t u t mir leid. dem &anken . dass w3r WS gesund - Rauchen .ist-schon Schau doch.

. Gehen Sie bitte nach m h & I L' 11 Einige Präpositionen k6nnen vor und nach einem Nornen I Pronomen stehen (entlang gegenihr.3. nach).t Präpositionen stellen eine Beziehung zwischen Satzelementenher. .. L .. I > mit nach seit von ZU " (anistatt? tTotz* ..I 13 aus 9 I bei 4' durch für gegen ohne um während* wegen* h' . I. l L . ' -' . .- -4 Y I .- F 3 .~I C ab q!'. >I 11 ' mit cieninv . i h Präpositionen . .:. I 4 &. 8 .. -: ~t i i . * inder gesprochenenSprache meist mit Dativ 3 gegenüber entlang I nach dem Nornen) außerhalb innerhalb .I ! l .. 1 4. 4 . Übersicht Präpositionen mit festem Kasus . I I L Sie können stehen I I vor einem Nomen vor einem Pronomen vor einem Adverb Ich fahre nach DeucschEarad.. --. ~ m : \ d ~ ~ ~ w . I. Ich komme später zu dir.

dem -+ 4 am das ans beim Das Rathaus liegt am Marldplatz. Wir fahren ans Meer. Hier ist ein bestimmtes Kino gemeint. Ich habe das vom Chef gehört. . Ich gehe jetzt nir Schule.C. Akkusativ m? + Dativ Kurzformen Einige Priipositionen können mit dem bestimmtenArtikel Nenn er nicht betont ist . . C abec Ich gehe jetzt in das Kino. das du mir empfohlen hast.eine Kurzform baden: an m + . Ich gehe jetzt niro Supermarkt. Der Artikel ist betont und bildet keine Kurzformmit der Prtiposition.mit Dativ oder Akhimtiv an auf hinter in neben über unter vor mischen Wechselpräpositionen in fokale]:Bedeutung Wechselpr3positionen in temporaler Bedeutung mhh? . - . -+ + ins im in + + dem Im letzten Sommer war es hier sehrheiß. . Ich gehe jetzt ins Kino. I& habe mich beim Skifahren verletzt. bei in + + dem das . von + dem ZU -+ 4 + VOM zur der ZU + dem zum 'I < .

- . an +Akk. wenn man nicht in sagen kann: Ich komme gerade vorn Strand. von von von aus trOn auf + M. bei Zur Unterscheidung von aus und von: Aus benutzt man. Z i d . In der nachfolgendenmersicht kann man ein paar einfache Regeh erkennen: an am Rand von erwas nach nur bei Namen von Städten und Ländern. an + Dat. . Ich gehe an den /zum Strand. Kontinenten zu Richtung. ZU zu ZU Richtung 1. wenn man auch in sagen Ich nehme das Buch aus dem Regal.- woher? wo? ++ t* wob? aus aus in+Dlat.II. Ich lege das Buch ins Regal.Bei m . in bei Ort nach i +Akk n auf +Akk. .! #m Präpositionen i lokaler Bedeutung n Präpositioneni lokaler Bedeutung stehen bei den Fragen: n Woher komme ich? -. . - Vonbenutzt man. 1 ji I 7 aus. -- .'.-.auf. an+Dat. in. in + Dat. Herkunft Wo bin ich? + Ort Wabixl gehe ich? 4 Richtung.von an.

auf 7 Akk. i + Dat. an + Akk. n zu Ich bin gerade i der Apotheke. Platz (Name) Ich bin gerade rn Marktplatz. Ich gehe in die Maistraße. n Ich fahre i den Schwarzn wald. Ich gehe jetzt zur Apotheke. @ Meer. ZU Person Ich war gerade beim Chef. See Strand. Ich war heute auf der Ich gehe morgen auf die Zugspitze. m Ich wohne i Schwaxzwald. Wir fahren aufdie Malediven. Fluss. Ich gehe an den/zum S ~ a n d . Ich stelle die Suppe auf den Tisch. Stadt Land (ohneArtikeI) W Ich wohne in Rom Ich wohne i Italien. Post & Ich gehe jetzt zum Marktplatz.Positions. Ausnahme Ich bin gerade zu Hause. Ich fahre in die Schweiz. n Ich bin gerade in lauf der Post. Die Suppe steht auf dem Tisch. Ich gehe zur lauf die Post. Gebirge Land (mitArtikel) Straße . Ich fahre nach Italien. m nach Ich fahre nach Rom. in +Akk Ich gehe jetzt i s Büro. Ich mache Urlaub a m Ich fahre ans Mittelmeer. Ich gehe jetzt nach Hause. Ich wohne in der Schweiz. . ZU 0 an+~at. Wir waren auf Kreta. @ Geschäft B. Gebäude hdschaft. Zugspitze. d Platz e r Inselgmppen Inseln auf +Dat. Ich wohne in der Maistraße. Wir waren auf den Malediven. Ufer an+Dat. Ich war heute lange a m Saand. n in i Dat. Mittelmeer. Ich bin gerade i Bilro. Wir fahren auf/nach Kreta.und Eü~htuqspräpositi011en (3 in+Dat. Ich gehe jetzt zum Chef.

die ahnlich aussehen. hat gehängt Ich hange die Lampe über den Esstisch. hängte. aber verschiedene Kasus verlangen. hat gesetzt Ich setze mich auf d m Sofa. hat gelegt Ich lege mich jetzt ins Bett. s&. hängen. stellte. sitzen. liegen. stand. stehen. (sich)stelien.stellenI stehen -legen/ liegen . . legte. (sich)legen.bangenlhängen In Verbindung mit den IokalenWe~hselpräpo~sitionen afi wird eine Gruppe von Verben benutzt. Bewegung. ist l hat gehangen Die Lampe hagt gber dem Esstisch. ist f hat gelegen Ich liege schon im Bett. hing. Ruhezustand (sich) setzen.Wechselpräpositioneni lokder Bedeutung n über A auf neben in hinter zwischen vor unter setzen /sitzen .hat gestellt Ich stelle das Glas aufden Tisch. hängen. lag.Ortsveriindemg Resultat einer Aktion.setzte. ist /hat gesessen Ich sitze auf dem Sofa. ist 1hat gestanden Das Glas steht auf dem Tisch.

1 Ich fahre m h Holiandl Spanien? Gehen Sie nach unten/links /Osten.. Das ist die Kassette von meinem Bruder. Ich arbeite bei Siemens. gegeniiber Person (nachgestellt) nach Orts. Geh nicht bis an den Rand des Abhangs! Die Katze springt durch das Fenster. Ich wohne noch M minen Eltern. Ich fahrejetzt zu meinem Freund I zum Bahnbot * Bei Ländernamen mit Artikel: Ich Edhre in die ScbweiZ lh die Türkei . .und Lhdername ohne Artilcel Richtungsangaben von 11 Ausgangspunkt Ersatz fiir Genitiv I Wiesbaden liegt bei Frankfurt. . durch Bewegung durch etwas entlang parallele Bewegung IraachgesbeIIb) gegen Gehen Sie immer d h e Straße enbhng. Biszum Strand sind es 5 Minuten. Gegenüberder Post gibt es ein Cd&. Ich komme gerade uom Büro I von meiner Freundin1von unten. mitAkkusativ P - - W Ort (Endpunkt) ohne Artikel bis zu t DQt.. v Ich fahre morgen nach Hamburg. Die Kinder sitzen um den Weihnachts- Richtung mit BerWimg um (herum) h ~itteIpmJ.. & . Ich gehe um d Haus (herum3. -.Ich fliege a b Frankfurt mit Lufthansa.1 : Präpositionen 3 A e Präpositionen i Iokder Bedeutung U n mit Dativ . Ausgangspunkt Bewegung aus Raum Herkunft bei Ort i der Nähe n Person Arbeitsplatz andere Seite Sie geht aus dem Haus.. DerPost gegenübr gibt es ein Ca€& Mir gegenuber saß ein netter Mann. Das Auto fuhr gegen den Baum. Sie kommt aus Deutschland. Ort (Endpunkt)mit Artikel bis an Bis FrarMurt am Main sind es mindestens noch 200 km. .3 n baum.

an der Seite i . I - Straße.wo Wir w e n schon in Europa wohin . 'ryohin . l0 !! L Der Schrank steht neben'& E r . Orte Wo Landschaft. + Wir gehen schneli über die .W fahren atts Meer. & wohin Er stellt den K ~ f k hinter&Tiir r in im Inneren von etwas räumliche Begrenzung Erdteil Länder. wo Die a d e r spielen im G&m. wohin Ich stelledie~asse @@den Tisch Er arbeitet .444 Fa+ der gehejetzt &die Bank Post. äg W u w e n die Lampe # b r derm Tisch. Bank hinter Rückseite von etwas Kindverstedktsich hinter d Mutter.(vergleiche~ h l wo W waren schon in Italien I in i r Rom.ins Be& wobin.(vergleiche W@ wo Wir waren schon-im S ~ w a ~ z w aI lirn Gebirge.mii Dativ oder. Wir steilen den Schrank neben dkm. das Käin liegt ana Rhein. d k h i n Wir fahren inden neben sehr nahe. wohin. Whin Ich gehe jetzt i n Garten . Ich lege michjetzt iers Bett. Rand Platz auf Das Bild hnt an der W a d . i r Der Tisch steht m derWand" wohin Ich stelle den T $ andie ~ m d i& Berührung von oben Die Tasse st&t auf dem Tisch. I 4 über oberhalb (ohneBerührung) -hin . Gebirge Ich iiege.wo Die iampe hnt &T dem Tisch. äg ~ch'hänge Bad an die Wand.

Die Katze Ieg sich unter die Bank. wofi wo Unter den Zuhörern wird eine Reise verlost.Mhiri Wir fahren über Frank€urt nach München. I . mit Genitiv . Sie verteilen FlugbEtter unter die Passanten.- I1 I .1 Ich setze mich zwischen die F L -beiden Kinder. Richtung Bewegung auf e n Ziel i Ort. l ~ . Wohin Wir stellen das Auto mr die Garage. Vordem Haus steht ein alter Baum. Bewegung nur innerhalb ehes Ortes . wohin. W Ich sitze zwischen den beiden wolh I l. Ich wohne lieber aujlerhalb der Stadt. umerhalb im Inneren Diese Fahrkarte ist nur innerhalb der Stadt gdtig. wo Die Katze liegt unter der Bank. I . .

.2. mit Akkusativ .i: 1 . 'I~L-.. . ab aus bei nach seit von( m : ' . 111 . Präpositionen in temporaler Bedeutung Präpositionen in temporaler Bedeutung stehen bei der Frage: .rt ... ..'.. 1. . -J? .k.-. .I:... .. . . L I ... Wechselpr2ipositionen in Iokaler Bedeutung Wechselpräpositionen in temporaler Bedeutung V @ + + Dath ~kkusativ wobin? 1 wann? + Dativ (Ausnahme:ilber] . Da .. . . . P ... .a.+ Wann iiassiert etwas? .r. ' an in vor zwischenr . . I . .. . . . ..-. . F .. .bilan) * in der ge%prochm@n Sprache meist mit Dativ Wechselpriipositionen mit Dativ . über ..n34 *.. ' P I . y .. . . ' F . -12:. mit Genitiv mit Akkusativ bis für gegen um wmrend* innerhaib aul3erhalb I . ' :. 1 .. i . 1. . 4 Präpositionen mit uauv mit festem ~amji.L-).. . . . -J-'.Zeitpunkt. . * ..i:' . 1 .I . .: I ..\.: . 1 . . . . m * .j 414.: -.

nach + Dcat. m Wir fahren im Winter nach Teneriffa. genaue Uhrzeit ungenaue Zeitangabe vor + Daf.April ist das Büro geschlossen. Urlaub. ' zeitliche Herkunft gegen +AWc. Wir kommen gegen L3 Uhr mriick. Montag zu Besuch. Ich habe vom 15. Ausnahme: in der Nacht Wir kommen an Weihnachten. und 5. Mozart ist im 18. n I Zwischen dem 2. nach etwas anderem um +Akk. Von nachster Woche an habe ich Urlaub. W von Goethe ist so um 1750 geboren.W. . L .* Woche Monat Jahreszeit Jahrhundert mkünftiger Zeitpunkt I I -. Wir kommen gegen Mittag nuXick. vor etwas anderem Kommst du m h denn Unterricht zu mir? Der Zug kommt um 15.171~ Ab heute habe ich ~rlaub.1749 geboren. d - . Beginn in der Vergangenheit Beginn und Ende Beginn und Ende Zeitdauer (ungenau) I c4hjn..L von . w .+I( J. Ich mache das in &r nächstenWoche. . Ab nächster Woche habe ich Urlaub. e . n I _ -. Vonheute an habe ich Urlaub. Er besucht mich i Mai. Meine Mutter ist seit. Gehen wir vor dem Abendessen noch spazieren? Jahreszahlenstehen entweder dein oder mit irn Jahre (veraltet): J.Präpositionen Zeitpunkt 3 Hoffenach schneit es am Sonntag! J. r Dieses Bild ist aus dem 18. ungenaue Tageszeit ungenaue Uhrzeit ms + D a . Jahrhundertgeboren. In den letzten Jahrenwar ich oft krank . Ich gehe am Nachmittag ins Schwimmbad. J. von Goethe ist m 28... .]. bis .5. 79 4 Zeitdauer-. Jahrhundert. W. .8. Ich bin in fünf Minuten zmck.+ .von Goethe ist 1! geboren. von Goethe ist im Jahre1749 geboren.34 Uhr an.. von + Dat. i + Dat.W. mischen + Dat.an +DaL q a Beginn i der Zukunft n I mit + Daf. bis 29. tncDa#.

Ich bleibe fir zwei Jahrein De~tschiand. B e b Essen er&l& sik mir von ihfierR d i q (oftmit s u b b V &~ gebmuditj:. U mit Genitivmeist in geschriebenerS p M e i mir Dativ meist i gesprochenerSprache n M m kam diesen Sam mit der ohne mäpmiion bilden. Diese Arbeit muss innerhalb e i m Monats fertig sein. bei + Dat.* Au$erh#lb der Bürazelten k6nnen Sie eine Nachricht auf dem Anmkeantw~rSei?. & ~ ~ W&read des Essens w‘dhiwgiemir von über +ALL Zeitdauer ( n u c h ~ l l t oder Vergangenheit ) 2u d h r Zelt warf& inUrlaub. Wir fahren Ehr$Wodenende w g e Wr waren im Juli drei Wochen i %m i n W waren im Juüdrei Wo. -'herhalb ~ o + Dat.&n b n g h i r e zwei JEihreinDeutschland. . Ich ha& noch bis Sonntag Urlaub.* Diese Arbeit muss innerhalb von e i n m Monat fertig sein. n Endpunkt Endpunkt Zeitdauer außerhalb t Gen. ZeitpunktlZeitdauer Zeitdauer Zeitdauer während ZU + Gen.lDat.Paddn I innerhalb -t Gen.

Zum Glück ist sie nicht verletzt. nach + Dcst. . . Ich bin i Eiie..A ' :J+ W' Wechselpräpositionen . . 'K. . Dieser Pullover ist aus Baumwolle.. u Sie trink Tee immer mit Milch. I W: .. i : : 2 . Bitte der Reihe nach anstellen. Er macht nichts ohne seine Frau. =: auf aus + D a b . mit + Das. Dieser Film ist auf Deutsch. i n .:. L @Si. InWhgestellt) 3hne + Akk Ich habe jetzt leider keine Zeit.P . . . Er macht alles auf seine Art. . n Ich habe das nur i Spaß gesagt. ' - . Ich gehe gern noch ein bisschen zu Fuß.Eigenschaft. m Ich fahre mit dem Z g nach Dresden. . -'- # - . . . zu + Dat. .. *->-> . in+Dat. Meiner Meinung m h wird es heute noch regnen.Präpo mit fesrc~ri a s u a ~ "' Präpositionen 3 Präpositionen in modaler Bedeutung Präpositionen in modaler Bedeutung stehen bei den Fragen: Wie mache ich das? 4 Art und Weise Wie ist das? .. Beschaffenheit . . : - -..

-.

3

P

I

Präpositionen i kausaler Bedeutung n
Präpositionen i kausaler Bedeutung stehen bei der Frage: n
Wanim ist das so?
+

Grund, Ursache

Präposidonen mit festem Kasus

-

aus bei

wegen

Wechselpräpositionen

Ich helfe ihr aus Mitleid! aus FreundSchaf E ist whr hank Aus dimm Grund müsz r
ihr ihm helfen.
bei + Dar.
-~rundl Ürsache
Bei disem-schlechtenWetter gehe ich nicht spazieren.
Sie zittert vor Angst I mr Kälte. Das End weint vor Schmerzen.

G m d IUrsache

Wemdes schiechten Wetters hat das Fußballspiel nicht stattgefunden. W e m dir sind wir zu spät gekommen!

Satzelemente mit Präpositionen in kausaler Bedeutung ktimen durch einen Nebensaiz mit weil ersetztwerden: J Ich helfe ihr, weil ich Mitleid mit ihr habe. Ich helfe ihr aus Mitleid. 4 Sie zittert, weil sie Angst hat. Sie zittert vor Angst.

Sie geht/fWt

...

Sie hmt gerade

...

Wo war sie?

1. 5ie war in der Bäckerei,
Akkusativ (wohin?): 3.Dativ(wo?)oderan, auf und Artikel. ,ErgänzenSie in,
.

Kommst du mit mir heute Stadion (n.) zum FulSbalispler7 Tut mir Leid, aber ich habe keine Zeit. Ich fahre mit meiner Familie See (m.) zum Baden. Wo haben Sie denn diesen toUen Hut gekauft? Kaufhaus (n.1 Marktplatz (rn.). ich muss noch Geld wechseh. Wo kann ich das machen? Bank (f,). Wir möchten im Sommer Seychellen (PI.) füegen. Wissen Sie, wie teuex ein Flug dorthin ist? Mein, leider nicht Aber gehen Sie doch Reisebüro (n.) nebenan und fragen Sie dort. Kuider, warum geht ihr denn bei diesem schönen Wetter nicht Park (rn.), sondernsitzt den ganzen Tag hier Zimmer (nJ? Wir waren heute Vormittag schon Park (m), jetzt wollen wir hier und Wohnung (E) bleiben und fernsehen.

.- Fräpositiarienund Artikel.

4

oder nach: I3r-n.

Sie

umqdm;awWoherpl; 5 P&pWanenundM & Ergijmm Si eL
.

Sie die Sätze mit den angegebenenNomen und in, auf oder zta gfbt ES zwei Möglichkeiten,
Z u r Unterscheidung

U n g m Regel Zu kennen Sie bei Gebäiuden mmer sagen, a d e r wenn Sie l&gw n diesem Haus bleiben.

' J #

i und zu bei n zu das Ziel wird betont; ich bleibe nur kurz dort: Ich geh^ jetzt zur Bäckerei. i Aufenthalt in einem Haus; n ich bleibe länger dort: Ich gehe heute ins Theater. Bei Post und Bank kann man zu und zuf benutzen: zu immer m6ghch: Ich gehe zur Bank1Post / Bkkere zuf nur bei Post und Bank moglich: Ich gehe aufdie Post /Bank. Bei Plätzen immer zu: Ich gehe zum Marktplatz.

I,,
Er geht

Apothek (f.) Flughafen (m.) Kin4 { . n) Restaurant I. n) Memgerei (E) Buchhandlung (f.1 Ba& (f.) I. Er möchte Fleisch Laufen.

Reisebülo (n.)

2. Sie möchte sich einen Film ansehe1

J. W~L müssen Tabletten kaufen.

sie geht

Wir gehen
Sie gehen

4. Sie wollen eine Reise buchen.

Ich muss nach Berlin fliegen. Ich fahre Sie wollen mit Freunden essen gehe Sie gehen Er will ein Buch kaufen.
Er geht Sie will Geld wechseln. S ~ gellt E

7Schreiben im
1. Er war , .

Sie die b, der 1Sbung6 Prgteritum.

9mike1.

Ergänzen Sie dk FrBp.witionenund

.

.

**

bei (WO?)oder zu (wohin?):Ergänzen Sie Präpositionen und Artikel.

Was haben Sk denn am Wachenende gemacht? Am Wochenende war ich meiner Freundin i Dresden. n Wohin gehst du? Nachbarin. Wo waren Sie denn?Ich habe Sie ü b e d gesucht! Ich wir nur kurz meinem Kollegen im Nebenzimmer. Du wolltest doch heute noch Fiisor gehen. Eigentlich schon, aber ich hahe leider keinen Termin mehr bekommen.

1. Nächste Woche möchte ich meiner Oma Schweb faiuen. Mehe GmBeltemhaben aaSliddeutsdand gewohnt, abez seit ein paar Jahren wuhm ste nun Schweiz. D x haben sie siche Haus it h einem Wneh Se'e Bergen

gekauft.

h Miinchen war ich
Olympiatmn, Olympiasmüion, Deutschen Museum, EngIbhea
Gartea,

1 -

If),
.

h~paldSchwabin& Marienpiatz und hier$@& Kleinhdoher See.
meiner Tante,
straße

Bilden Sie und 10Dativ oderAkkusativ:ergänzen Sie dabei dieArtikel.
Sätze

1 tragen - bitte der Keiler - in - das Bier - Sie . Tragen sie bictz das Bier in den Keller.
2. der Mantel - die Garderobe - hängen an -er

-

-

3. der Schrank stehen in - die Weinglaser

-

-

auf - der Adas - die Kommode - liegen 5. hängen- über - du -warum - die Lampe - der Fernseher?
4.

6, die Zeitung - er - unter - legen - das Sofa - immer
7. dein Fahrrad vor stehen - die Haustür
8,

-

-

r3umen - die Spülmaschine - das Geschirr - er - nie - in

W Es /iqc aber nichC mehr auf dem B&l Dann Ich auch nick& wo es i a . mi & .C-' : 3 7 Pariihh 11 Bilden Sie Dialoge mit den angegebenenPräpositionen und den Verben liegenliegen. ¤ in zwischen in an unter ~ E F an .stellen /stehen.Bett (n.) Kder (m.wo ist denn meiri Swmtfihirt-? Ich habe e6 a u f dein 6e-t~ gelegt.E Wb /@-L dk A~dap~duhrB.) LexücOn (n. Sweatshirt I.6 I&@ 3 u&r dmt P & &m &C.Garderobe (E) f) 4.) 3. EP 'rhtai. Schere (E)-Schublade (f.@l@gu. und n) Schrank (m..) :Regal ( . I .i.) - 8. Fußball (m. n I ~oIriqhat~mnh&seheSachea ~ ~ e x .hdnpn. .) 6.) n) Mama.d~u~r& n h m s ~ nwh em & *e . - l2'BqdialwPwßenmdh~. ~ i s r ~ t i n ~ 13fBilden SieeP.W. Schuhe P . Schlüssel (PI. 2.Bank (f...) i) 7.) 5. .) Schlilssel- - brett (n. W~fie~l#&pn/h&g~~&m~? @egtlgeateiit~-bang. Tasche (f.qg@urid i n m ~ wi@:b. Jacke(.* neben 1. Taschenlampe (f. !& wo Wh h@% w&bAMduhp&#- ..

LinEGs Kirche steht das Rathaus. See hemm geht eine Famiüe mit einem Hund spazieren.Indischer Ozean (m. . dies. Andreas ist schon Hause gegangen. See liegt ein Dorf. Heute Morgen lag sogar Schnee Bergen. Warum könnt ihr nicht länger uns bleiben? Wohin fahren Sie am liebsten in Urlaub? Meer oder Berge? Wenn wir noch nicht Hause sein sollten. 3. Bungalow Südküste von - Spanien 8. Die meisten Deutschen fahren im Urlaub südliche Länder.Kreta . Rechts Doriist ein kleulex Berg. 4. Insel .Mittelmeer ( . P P 1 Hotel . Rathaus ist ein Restaurant.Berlin 3. Wir wohnen einem kleinen Haus Stadtrand von Schwerin. des Dorfes gibt es einen FuBbdplatz.Japan 4 S M . 5. Heute Abend bleibe ich Hause. dann gehen Sie einfach Haus hemm und setzen sich Terrasse. Pension. See gibtes eine kleine Straae.) 16 Ergänzen Sie Präpositionen und M e l . Stadt Rhein (m.Ergänzen Sie Präpositionenund 14Artikel. IPI einem Hokl auf Kreta.Bild sieht man im Vordergxund einen See.) - 6. 9. See ist ein kleines Boot. Freunden . 2. Haus -Alpen (Pl. Und das im Mai! Frankfurt liegt Main (m. Die alte Frau ging Park und setzte sich eine Bank dieser Firma möchte ich nicht mehr arbeiten. 10.) 7. Boat sitzen ein Mann und ein Kind. n) 5. 2. Gestern habe ich Bank meinen Lehm getroffen. dies. das Wo 5UrlaubSieFrau Bergerhaben und ihren Bilden Herr Satze. Mitte des Dorfes gibt es e h e Kirche.). 6.Straße gab es einen Unfall: e h Fahrradfahrer ist einen Baum gefahren. 7. verbracht? 1 . Zeichnen Sie Bild. 8. Berg steht eine alte Burg. .

um noch mehr zu üben. gemütll~he Kneipen und kleine Bi6tro$ Kinos* 5WdC herum isC sbhr. Da6 ist eine sehr I~twmsan* S&dL db Aber auch die Gegend Wenn man von Fmiburg aus We&n Rhein fahrt (der Rheiui IsC die Grenze Beu&~hbnd und Fmnkpeich). aehr mhOn.80 km 5hweIzer Grenze. j aus zwischenu in (8x) nach (3xl zu an ( 3 ~ ) um neben entlang gegenüber hinter über . Colrnar**.endlich mal ksuchen? Selt einer Woche bin ich nun wunde~chä~r&n Sudt F l b u r g meluiem SZude~~*ffheirn habe ich schoo ein paar n&ix Leui5-s Zimmer mir wohnt zum Bdi5pieI ein8 Studentin 5~hw&en. Fmiburg IW I 5üdwes&n von westlichen R w d des 5. Gleich der Gmum lieg$ Bawl. keri nenge/ern$.mit d ~ich viel Zeit. wie geh$ ps euch? Seid ihr geeund? Wann komm$ ihr midi. Zimmer Feiburg g i b es auch vfeld Ihren Elixrn eingeladen h a .17 3rgänmn Sie die angegebenen Pläpositionen und k&d. Es Wrpd mir nie Iziuigw&i/iq.hwrzwerld. Hler &. Nächste Woche habe Ich meine Sp~chprijfiing muss ichj m viel lernen und jeden Tag UnlversW. verbringe. Deshalb MedioChek gehen. kommt man Deutshla~id~ man den Rhein Wenn nach ca. kommt man Brelqa U *. und r wohnt eine deutsoh~ t ~ d edie mich schon einmal S ~ ~ .m Liüdsn #ihr$. Ich shreibe euch bald wieder und g r W euch ganz hemlich * Laiidschaft um Freiburg "Stadt i Osten von Frankreich m .

Macht. W o ist dennAnja? Sie ist einer halben Stunde weggegangen. 4. 4. 3. Es war eine große Operation. schon aufgestanden. 8.BErgänzen Sie Priipositionenund Artikel. . vor Zeitpunkt).1 vielen Jahren. Sommer.t l i b * ~ ~ ~ ~ n b i C w l. 5 . Und wann kommt sie wieder zurück? Ich weil3 es nicht genau.i . I Erlebt einem Jahrin Brasilien.H wann arbeitan Sie i n Leipzig? Schon zwei Jahren. . Wir sind spgtestens einer hdben Stunde da.seit Zeitdauer): 1. 2. 5. dem Examen mache ich erst einmal Urlaub. Nachmittag. Wie lange lernen Sie schon Deutsch? AI einem halben Jahr.-. . 7.. aber sp2testens einer Stunde.Wann haben Sie geheiratet? -i 1988. Wie lange müssen wir denn noch laufen?Wr sind nun i schon einer Stunde unterwegs! I Nicht mehr lange. April. 7 . 3. (= (= Wo ist denn Ihr Sohn?Ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen. 4 an oder in: Ergänzen Sie Pr3positionen und Artikel. Ich habe September mit dem Sprachkurs begonnen.Aber ehigen Tagen ist er zehn Tagen. 3.*' Das ist sehr nett von dir. . Ich hole dich zehn Minuten ab. 1 Wann sind Sie geboren? .. . 2. spiltestens zehn Minuten bin ich wieder da. 31. Warte zu Hause. 2.. 1. Sonntagabend. zwei Monaten habe ich mein Examen. ~ ~ ~ $ ~ in oder m h : 20 PräpositionenErgänzen Sie und Artikel.. 6. Ostern. .. 4. + _ --- b . 1 l i l 3**ri~dMliiil~l~1 . Wir kommen .1968. Gehenwir dem Konzert noch ein Glas Wein trinken? .3. 1 % . Unser neuer Angestellter hat schon einem Monat die Firma wieder verlassen.. . .in. 1. 8. Ich gehe schnell m Apotheke. P. 6 . 6. A I ~ O schon 5.

Wann ist das Geschäft geschlossen? Zwischen . 6. Gehenwir heute Abend ins Kino angekommen.Aus nächster Woche. W fahren mit dem Auto und werden i r 6. 5.Gegen zwei Wochen. Markieren 23 Antwort.Seit -Während einem Jahr. n Liibeck? Vor . ich warte I9 Uhr unten vor dem Haus auf dich. 4.00 Uhr.Bis drei Wochen. oder nicht? Ja. Sie die richtige 1 Wie lange wohnen Sie schon i .ich habe die Hintrittdarten schon reserviert Wann treffen wir u m ? So halb acht Ist dir das recht? Warm beginnt denn dar Silm? . Pablo Picasso hat das Bild „GuernicaM so (=ungeRhrl 1935 4. nirück? In . ich bin dann 1 Uhr und 14-15 Uhr bei dir. -Nach nächster Woche. ist dir das recht? 3. noch etwas tthlcen gehen könnten Das @wen machen. . Wann hast du dir denn i den Finger n geschnitten? Am .Beim Kochen. Der Zug ist 23. Ich besuche dich morgen Abend. Also.Nach . dass wir uns ein b-eh früher WBen und demPh.:I& da&&.Um ..Zwei Wochen lang. SO Mttag bei euch sein. Oder wir wir gehen demFilmin das neue Bisao. 2.Sie 1. das ich dkschon langem zeigen wiL Machen wir doch bddes! Ich hole dich einer Stunde mit dem Auto ab. Die Konferenz beginnt 16.um oder gegen: Ergihmen 21 Prliplasitionen und Artikel. Der D W o x kommt so (= urige) 13 Uhxa. Dann brauchst du nicht m a einen Parkplatz zusuchen. Wann ist denn Ihre Sekretärin i n Urlaub? Von nachster Woche an. Gut. Das ist aber nett von dir. Wann kommen Sie vom Urlaub 3. 2.2030Uhr.nattirlich.44 Uhr 22 Ergänzen Sie die Sätze.uriPck 5.Während -Ab Weihnachten und Neujahr. Wie lange waren Sie denn in Berlin? Seit zwei Wochen.. 9 später! . .

~ r h agleich t dem Abitur seinen Führerschein gemacht. die schon einer Woche irn Krankenhaus liegt.gern. Wir könnten uns doch gleich ~onnerstägabend treffen? 3. Ja. des Essens Zeitung zu lesen.aber da kann ich nur 22 Uhr. 25 Ergänzen Sie die Sätze. t Also. . Ich habe 1985 das Abitur gemacht. weil ich 22. 2.24 Ergänzen Sie die Sätze. und dem Sport bin ich sicher zu müde. 1.und Abend gehe ich zum Sport. Kannst du mir dieses Buch Montag leihen? 10. Aber Petra scheint nie Zeit zu haben. Nachmittag möchte ich meine Tante besuchen.Wie sieht es denn bei dir der niichsten Woche aus? Montag Mittwoch muss ich für m i e en Firma nach Düsseldorf.30 Uhr ins Kino gehen und . Wir fahren die Feiertage ans Meer. doch einfach mit! Ja. Er hat vier Jahrensein Studium beendet. Vielleicht Freitag? Ja. Donnerstag bin ich dann wieder hier. meinem letzten Besuch hattest du dieses neue Sofa aber noch nicht. Frau Bmer hat einer Stunde angerufen. an dem ich keine Zeit habe. Wochenende fahre ich dann zu meinen Eltern. Dieser Kurs dauert Januar M. Wir bleiben drei Monate in den USA. 12. 1 Das ist leider der e h i g e Abend der nächsten Woche. B Schade. wie wäre es Freitag?Hast du da Zeit? Das ist ein bisschen schwkig. Thomas arbeitet wirklich sehr diszipliniert. März arbeite ich bei der Firma Jäger. also dann Freitag! Ich hole dich so 20 Uhr zu Hause ab. Darauf heue ich mich 4. 181 . Es ist unhofich.Casablanca" sehen möchte. Petra. & Sie ist schon einer Woche angekommen und bleibt noch nächsten Sonntag. Hans möchte mit Petra ausgehen.

Glück habe ich endlich eine Wohming. diam Kälte muss maaj a h a n k d d 4. Meinen Informationen beginnt die Veranstaltung erst um X Uhr. die Kinder. Sie haben die Aufgaben leider nur Teil richtig gelöst Wir heizen unsere Wohnung Gas. 9.Strafe hat er nicht die Wahrheit gmagt. MeinerMeinung gibt es an dieser StelIe einen Felder i der n Ubersetntng. 9 Wenn Sie nach K O h kommen. K6nnten Sie mir bitte diesen Text u c h übersetzen? 12.aber ehes ~ e b l e p unserem i n Telefomystem können wir heute keine Gqipxfi~ch. Es tut M. 8. 3 . Angst vor einer . wir hiitten gek e n Zimmer i Blick aufs Meer. Sie Präpositionen und FrrZpositionen und Am Freitag fahre ich nur mit meinem Mann. Glück. Erweinte 10. einer starken Grippe konnte sie leider nicht kommen. Ich mache das nur Liebe zu dir. 13. dieser Hitze m ü w n Sie viel trinken. 7. einer technischen St6mg i der U-Bahn sind wir n leider viel zu spat gekommen.evmqi&. Gegengab zu mir hat er sehr schnell Sla fahren gelernt.gef unden. des starken Nebels sind gesternAbend viele Flüge ausgefallen. als sein erstes Kind geborenwar. Sie 27'KausaleBedeutungArtikel.Ergänzen Ergänzen 26 Modale Bedeutung:Artikel. 5. 1. Am Tag Wer H o W t strahlte dle Braut Glii& 6. übers Wochenende nach Wm. Endlich sind wir mal wieder nur zu zweit! Di&e Bluse ist indischer Seide. 14. . m w e n Sie mich jeden F d besuchen! Seit ein paar Jakirenhm ich leider nur noch M& lesen. Fremdsprachenkennmisse findest du heutzutage keinen guten JobaIs Sekretärin. Wir haben dieses Problem d e n Einzelheiten besprochen. 2.

i . 1 .onjmh$or~rrm Seite12 18-21? .~ ~ T ~ l ~ ~ l W *\?L' Von dort fiihrt der Weg abwärts ins Tal.denn duSie riickwärtsbistja ganz .hinaus . 1 1 - . .3-ktit.b-h Seite 198-199 I dm kannadverbien.. lokale Adverbien temporale Adverbien modale Adverbien kausale.doxthin* maus . 'Ab . kommt/ geht bitte rauf: I r müsst ins Bett.L Wo gehst du hin? Kinder. ~ ~ i * i ~ + ~ ~ i .' 1 . 1 - -7 n . du schmutzig! 'hier)her.konsekutive Adverbien I I I Seite 160-172 k. wAt bnl-ln .) Adverbien haben meist die Funktion von Angaben im Satz. Sie stehen also im Mittelfeld. kommtlgeht doch raus. I Komm bitte hierher! Geh bitte dorthin! . ll'ld b ~ - ~ 1' . :: . LI+! . h I. Das Essen ist fertig. I Lokale Adverbien ~ ~ .m. l b ~ :.Partikeln Adverbien I" 11 .semantisch in Gruppenunterteilen. ldverbien haben folgende Eigenschaften: U I I Sie werden nicht dekliniert. wohin (Richtung) l ~ ~ l ~ ~ ~ " 'J 1 ~ 6 ~ ' d f I ibriT.hinein -* reW* herauf . . konzessive.hinauf -+ rauf.. kommtlgeht bitte rein. 1 ..wie auch die Pr3positionen und b P~-&p~siiiornn b Conjunktionen.raus** ..Passen Sie auf. 7 F L':& . Sie beziehen sich auf Verben (Ichkomme morgen3 oder Adjektive W s war eine sehr schane Party..t. sind also nicht veränderbar (Ausnahmen dazu in der Mittelstufe). I I 11 y tj +-7q1*4 - . Kinder. ~ ~ rorwärls-rückwms fahren! II*Wo kamst. .1 1 . Toni. -11. Das Wetter ist so i7w herein . .i .* Kinder. wenn her.

da /dort irüben mitten I Kommt doch rein.I herunter . Das gefällt mir. kommtlgeht bitte von der Mauer runter! I rüber* . * LMw1k +kommen woher?I t&i.-.die f r hmw und man ü + hinaus dieselbe iaL . Gestern hat es überall inDeutschland geregnet. Das Haus daldortl hier meine ich. 1.unten mrn . 1. Ich W& aber noch nicht genau wohin.. fahren .b u n t e r -. Komm doch auch rauf! Bitte im Bus nur vorn einsteigen! Iraden . I : $er .wohin? ** In der m h e n Spmcbbenuut man meist noch die Formen heruw'/lidm .„ Hler gilt dieRegel m n hierher/dss M t .drinnen ~gendwo nirgendwo (= nirgends) I ' 1 ..L ierüber -hinüber iach linkslrechts lach obenlunten + Kinder..Ich habe sie leider nirgends gesehen.hinten ' I: . In &W gespmchenenS m verwmde~ heute meistdie W r m mup . der Standort d a Sprecherszum HBrer ist wichfig. Ich bin oben.dIhin + phen.. runter** Kinder. Wo ist d e m meine Bfle?. geht mai bitte zur Nachbarin rtiber und bittet:sie um etwas Zucker. L ' I Mit dir Eahre ich i&ml&in. Es ist schon so kalt drauflen. W o ist denn meine Brille?Sie muss ieendwo hier sein. Gehen Sie bitte W R dräuc IddwWia Ich fahre a Wochmegde iqpndmhin h.... iben . . W haben M e n meh i r lach vornlhinten lach draUaenl&hnen rgendwohin iirgendwohin Gehen Sie bitte w h lZPks!&t~. I Gehen Sie bitte m h abniurgm 'II Gehen Sie bitte nach vornlhintm I .Dort links auf dem Tisch.!I- !' Mir gefällt das Haus dort driiben. 1' Musst du immer mittm auf dem Sofa sitzen? . m die Natur.

. I Wir kommen uon dmu@rz /drinnen. überalihin nl irgendwo nlirgendwohin .. i r Wir kommen von obenl unten. Ich ziehe X& eine ~acke weil mir kalt ist.hinten von draUaen .Ich weiß es nicht. nur an. Z r UqFerscheidung: u .Adverbien 3 woher (Herkunft) von oben . überall nach ..Ich gehe nirgendwohin... irgendwohin.. 1 .. von überallher von nlirgendwoher links .nirgendwohir ' Wohin gehst du?.drinnen !'ihnirgendwaher~hr~endwoher I von überallher I kommen von vom hinten. Zu der Hochzeit des Prinzen kamen die Gäste uon überallher angereist. jch komme von oben Ich bin oben drinnen Ich gehe nach oben von drinnen nach drinnen nach links von links von .unten 'wn vorn . Wr l W kommen von links / rahts. Woher kommt er?. von irgendwoher aus Eurupa.

Vor 15 Jahrenwar ich schon einmal an diesem See.. ofort .. - . nun gerade sofort. Damals gab es hier noch keine so grol3en Hotels. Heute ist (ein)rmal ein gutes sagt Ich komme nach der Arbeit zu dir.wir haben uns neulich getroffen.4 - (vor)gestern vorhin 1 I . ' . x Nein danke.I '. .@tzt. . I Dies warwar alles besser". Ich hab^ vorhin erst etwas gegessen. --4-- - I .I. I I es leider nicht mehr so gut.Ich esse. 4. I rüher ein)mai . 1 . I W sind gestern Abend angekommen. dsh~r Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Chef. Was machen wir . Ich komme gleich.-P 3 wann (Zeitpunkt) Temporale Adverbien J vergang&eit (vor)gestern vorhin vorher früher (ein)& neulich damais heute jetzt. Was machst du heute Abend? : Das war der letzte Bus. ich habe jetzt keinen Hunger... . Aber mrher muss ich noch kurz nach Hause.II 411 .Fniher meine Großmutter. Restaurant.Ja. I Gegenwart ..nun nun? Was machst du gerde? . I I Hast du Maria mal wieder gesehen?.IIi.gleich Warten Sie bitte. gleich bisher (tibwrnorgen bald ria~bher hinterher (d)~d sp%ter Vergangenheit .

Besuchst du deine ~ltern . aber morgen oder übermorgen kann ich Ihnen gern helfen. L-. I . .ft . 1 . .Nein. n i1 Am Morgen &e + mld nachher 1 .. . Hoffentlich ist dieser Regen bald vorbei! Ich möchtejetzt zum Mittagessen gehen. . meistens (=sehr oft) am m e h n [= Supexlativvon MI J J 11 . selten so glücklichwie an diesem Tag! I . immer 1' Am Morgen trinke ich meistens Kaffee.-- Hinterher wissen wir immer d e s besser.> ich m&tms Kaffee.wie oft .ab und zu gelten Iae .. gehe ich j&ml Pompidou. nur ab und zu oft? amsonntag. itt Kommst du mich (einlmal i München besuchen? n 0 ----:- jedesmal t immer meistens " II I . a.:über) morgen interher I :ein) mal rpiiter . ins Centre I rstreitet euch aber oft! h Das ist ein gutes Geschaft. .W haben schon öfters i r hier eingekauft. niemals Wenn ich in Paris bin. Ich war noch nie i China. öfters mancimd selten fast nie häufig ab und zu Sie ist immer fröhlich.nkrnals zur unterscheid^.häutig nanchmd . :' Ich war " ' . Er kommt heute Abend ein bisschen später. Kann ich den Brief auch nachher schreiben? Kar1 hat angerufen. Heute habe ich leider keine Zeit. Peter verdient von uns allen um meist& . .

):~eite l33 Modale Adverbien ..fast besonders . . -- anders Ich hätte m&rs reagiert.-. Vielen Dank für die Wadung.genauso wie gar nicht . Danuch haben wir eine Wanderung um den See gemacht.& fühle mich heute T irgadwie nicht wohl.Reihenfolge 1 Am Sonntag haben wir zuerst geduscht. Z&&t haben wlr noch einen Espresso i einer n W e n Bar getrunkenund sind ins Bett gegangen. W kommen sehr gern i r Leider könnenwir höchstens drei Tage hier bleiben. Sie kocht genauso gut wie ihre Mutter. Vielleicht werde ich W.überhaupt nich gern höchstens irgendwie Ich ws iibmhaupt nicht. weil ich so starke Zahnschmerzen hatte. wie ich das alles schaffen e .. bestimmt etwas E wollte dir bestimmt nicht weh tun1 r Ich habe mittags etwas geschlafen. ebenso wie ..abends ... Mein Gatt. Letzte Nacht habe ich h u t n geschlafen. h r n n haben wir gemütlich gefrühstückt. beinahe wäre mir die Schüssel nintergefafien! beinahe . &hli@tick waren wir ni milde zum Kochen und sind essen gegangen. . I I Dieses Hotel hat uns tFeso&s gut gefallen. I b ~eitere:&itirdlißrbien(montags.

darum :Ii. konzessive. In zehn Minuten fährt der Zug. E ist also zu Hause. Sein Auto steht vor der Tür. ab morgen ~limlich m h dem Verb!] I 0 „' „ci. konsekutiv .1 I >n . Sie ist nicht gekommen. Das Essen war wirklich sehr gut! Schau her und mach es so wie ich.W' Adverbien 3 eider nindestens Er weiß es leicder auch nicht.. Jetztgeht es mir $ur. konsekutive Adverbien kausal1111. Du könntest wenigstens beim Geschmspülen helfen. l l l U 111 I L " I I J A L111'.I jeshalb .r.dennoch > .deswegen iaher . Es ist ziemlich kalt geworden. . L Kausale. r . ' b hich nämlich i Urlaub. n konzessiv rotzdem . ' Ich habe es verboten. I . Wir sind umomt zum Bahnhof gefahren. I& habe letzte Nacht mindestens zehn Stunden geschlafen. Er hat es trotzdem getan. Deshalb sollten )! wir uns beeüen! Ich muss das heute noch fertigmachen.TciiiSpGJ ifl. wenn du schon sonst nichts machst.

> ' . . rüber) kiinnen dein stehen 3der mit Verben der Bewegung (kommen. Jagern. machen. B Herr D . 3. Kommen Sie doch auch Kommen Sie nur + Danke. wo bist du? I Ich bin hier unten im Keiler..wir sind grade im . hin. kann er auch kommen? 8. hin.Komm du doch und spiel mit ihm. .: . sie müssen diese Treppe hinaufgehenI raufgehen. I .. ich Piabe heute keine Lust mehr auszugehen. . Kommt dochauch ynd s_ euch ~ g s ! . .Ich komme auch gleich. 4. 1Du.1hierher. Wir waren gerade oben. 1 ' 1 . i . rein.Ich muss dich was fragen. 1 Möchten sie nicht auf ein Glas Weh zu uns k o m m e n ? Dann . gehen . auf die Terrasse. Stock. 10.Die Tür ist offen. 7. + Was machen Sie denn da oben? I Von hier hat man einenwunderschOnlenAusblick Ich miSchte ein p m Foto@ !Es lohnt sich wirklich. rein. Geh doch auch kommen. das ist sehr nett von ihnen. raus.dorthin. konnten Sie bitte einen Moment r iNatürlich. komm doch auch Nein danke. rauf. 6. I raus. was gibt es? 9.Sie sich doch bitte Setzen Kommt doch mal Was ist denn los? . K6nnen Sie bitte mai herkommen? 1 . B.Tivoli".). Ich kann jem nicht.Komm r d bitte n . . : 1. B Gehen Sie bitte . ich muss euch etwas zeigen.) verbunden werden: . Es ist aber niemand da. rau$ run&r. runter. B Thomas ist draußen.Das Selaetarial ist im 1. r e r : Diese Adverbien (her.kennenwir auf eine gute Nachbarschaft hinken.. . i Danke schön.Schneider. Ii Wenn er mit mir spielenwill. 1 Mama. her. 5. I 2.

Morgen fahren wir auf den Olympiaturm. nur nicht nach Südostasien. 2.wenn du Auto fährst. 4. überdhin I irgendwohin 1 überall weg I rüber I hinaus 4.Adverbien 3 2 1. 8. Mein Vater ist draußen im Garten. 3. von . wie heißt dusCegenteii? hinaus (raus) irgendwo hier links vonvorn nach draul3en 7 nirgendwohin . 5. oben / nach . mehr möchte... Gehen Sie bitte zu ihm. Haben Sie schon unsere Dachtenasse gesehen? Kommen Sie bitte mit mir nach oben . hinunter (runter) 9. hgendwohin I fort I überallhin Kommen Sie bitte hierher I rechts I dorthin .. Wir sind schon fast gereist. 3. Ich habe mein neues Fahrrad immer im Keiler. 2. dass ich gar nicht . Dort steht es sicherer als im Hof. oben 5. abwärts 1 oben I aufwärts I nach oben 3 Ergänzen Sie die richtigenAdverbien. 7 Hier gefällt es mir so gut.. 6 Bitte schau . ' runter I nach unten I unten vorwärts I hierher I nach vorn . 8. und dreh dich nicht immer zu den Kindern um. 1. 6. doxt hat man einen herrüchen Blick über München und bis zu den Aipen.

ktzt machen wir erst mal eine Pause. die mache ich Wie oft bringen Sie Ihrer FreundinlFrau Blumen mit? I W o ist denn mein Geldbeutel3 Ich w % es M t .zeitsreis& A C h W gab es so etwas noch nicht W ~ T hatten b Geld für Reisen. Antworten Sie. Manchmal L gibt es mehrere Mwchkeiten. Hast du schon deine Hausaufgaben gemaekt? Nein.4 1 . w wgrst du denn auf o Hach. Wir können weitermachen. Y I Claudia. Oma.das war dummvon mir. Wie oft sind Sie i h r n Leben n schon umgezogen? Wie häufig treiben Sie Sport? Wie oft essen Sie im Restaurant? We oft fxiihsMcken Sie i Bett? i m Wie häufig sehen Sie fern? I . Aber ist man immer schiauer. i n Wie oftsind Sie unpünkthch? ' W e häufigagen Sie nicht die WahheitT U a Wle oft essen Sie Fleisch pro Woche? Warum hast du mich denn nicht g&W? Ich hätte dir gern gehoifen.w bleibst du dem? o + W warten alie aufdich! i r Keine Panik! Ich komme mf~&gldch. Eqiimen Sie die Satze. Wie häufig gehen Sie i die Oper? n Nle. Gute Idee! Wo ist denn Frau Kirchner? Ich d es nicht Sie war doch noch hier. Ich hoffe. Wie geWt dir denn dein neuer lobt macht mir die Arbeit sehr viel Spaf3. aber e lag er noch hier auf dem Tisch. es bleibt so. Ja.

Es gibt zu wenig Schnee.wenn du so spät kommst? 3. Ski fahren. Ich habe im Moment auch keine Idee. bestimmt wenigstens genauso irgendwie &F -B kaum umsonst hochstens f / . Ich bin sehr müde. bin ich leider zu spät gekommen. konzessive oder konsekutive Adverbien. 10. Meine Kollegin ist sehr erwtet. 5. Sie können sich auf mich verlassen. Ich habe den Bus verpasst. aber etwas verstanden habe. denn die Bergtour war anstrengend. Morgen muss ich Wh aufstehen. muss ich auch nichts zahlen. 4. . viel abgenommen. Meine Großmutter ist sehr hank. Was ich verspreche. kommt sie ins Büro. 7Ergänzen Sie kausale. Warum hast du nicht 5. ziemlich gut. 6. nichts mehr und hat 8. Jetztwiegt sie 9. 3.6Ergänzen Sie die angegebenenAdverbien. I. Er hat so leise gesprochen. dass ich 7. ziemlich fast angerufen. Sie ist hilbsch wie ihre Mutter! 4. Ich habe nichts bestellt. können wir am Wochenende nicht spricht er schon 6. Er Iernt erst seit zwei Monaten Französisch. Ich habe heute den ganzen Tag noch nichts gegessen. Leider haben wir den Auftrag nicht bekommen. So war unsere ganze Arbeit 2.*. 2. Sie isst noch 54 kg. gehe ich jetzt schlafen. mache ich auch ganz müssen wir dieses Problem Iösen. Ich muss jetzt unbedingt etwas essen.

Angaben sind vom Verb unabhhgige. DasKind Ich Ich .fakultative Satzelemente (Zeitangaben. Verb + Nominativ + Akkusativ Die meisten Verben im Deutschen brauchen außer dem Subjeki (= Nominativ) auch ein Objekt (=Akkusativ oder Dativ). . dann steht dieses meist im Akkusativ.um einen vollständigenSatz zu bilden. V''. Diese Ordnung wird i Deutschen m durch das Verb daerminiert. . .Angaben etc. die in e h e r bestimmten Ordnung folgen... Objekte. e n Buch. obligatorische Satzelemente (Subjekt. regnet. um einen voliständigen Satz zu bilden. Verb. Ich Das Kind Es schlafe. Es bestimmt.. I i . Ir Ein Satz besteht aus verschiedenen Elementen: Subjekt. wie viele ErganZmgen m I Subjektl Objekte) in einem Satz obligatorisch sind und i welchem Kasus sie = n stehen.Satz 4 1 Valenz des Verbs . . 2 1 I Verb + ~ominativ- . . Zur Erinnerung: Fhgämmgen sind vom Verb abhängige. spielt.Ortsangaben .Wenn das Verb nur ein Objekt fordert. malt schreibe bestelle ein Bild.Dies nennt man die Vdem desVerb.. .Objekte). i ein Mineralwasser.) . Dm Verb ist das wichtigste Element i Satz. Einige Verben brauchen nur eine Ergänzung irn Nominativ E= Subjekt).

Ich Er Sie schenke erzählt bringt meiner Tochter seinem Kind ihrer Freundin ein Fahrrad. mir.danken. zu hauen i$a+{y Vl&tran~&d. schicken. Hier gdt die Regel: Sache (direktesObjekt) im Akkusativ Person (indirektesObjekt) im Dativ Zu dieser Gruppe gehören besonders Verben des GebenclNehmensund des SagenslVerschweigens. Diese Verben soilten Sie auswendig lernen. d 5 .. wegnehmen.- Valenz des Vwbs 4 Verb + Nominativ + Dativ Wenige V~rben verlangen nur eine Ergänzung. giaubea. ptuüeren.geben. schmeclgn. fehlen. versprechen. gehi5a meiner Freundin. leihen.wünschen.I . erlauben. sagen.beweisen. die im Dativ I= Dativobjekt) steht. eine Geschichte. Verb + Nominativ + Dativ + Akkusativ Einige Verben brauchen zwei Objekte. helfe gefällt Ich EuerHaus Diese Jacke dir. erklären. Bmsa Ehmo b Ubung 4 *. anbieten. verbieten. vorschlagen. raten. empfehlen. wrhauen. &den rechen. antworten. mitteilen. geiingen. glauben. eine Tasse Tee. die ein^ persönliche Beziehung s ausdrücken. folgen. zeigen Weitere Obungen zum Akkusativ und Dativ Seite 53 .13 . nützen.begegnen. beantworten. zuhören. E shd oft Verben.

I wr id . aber oft mit einerAngabe + Prgposition verbunden sind. ins Kino.FObungen zu sein. bb Wir Ich 1 4 m W & . m Sie Sie ist eine schone Frau. 1 \ b Ubungen zu Verben m t Präpositionen Seite 85-90 i 1 . hängt von der Präposition ab. Ob dies im Akkusativ oder Dativ steht. Ärztin. uns auf die Ferien. die nicht immer ein präpositionales . Ich Ich Sie Es gibt außerdem Verben..und werden Seite 18 Verb + Nominativ + Ergänzung im Dativ/Akkusativ mit Präposition Verben mit festen Prgpositionen fordern immer ein präpositionales Objekt.Satz Verb + Nominativ + Nominativ Die Verben sein und werden brauchen oft zwei Ergänzungen I Nominativ. Objekt fordern.. im Haus. gern an meine Kindheit.~ R &h m-M I Wir *** beginnen denke fieuen mit dem Unterricht. fahre gehe bleibt nach Berlin.

die Verbindung zum Text davor herzustellen. Wichtig: Viele Elemente werden besonders betont. muss wann Wann beginnt . Position und am Satzende. . q&g begimibn. Dabei steht immer der konjugierte Verbteil (diePersonalform)an der 2. Hier hat die erste Position die Funktion. Die erste Position irn Satz In der Schriftsprachek6nnen fast alle Satzgheder an erster Position stehen.. der Film schon um 20 Uhr Fiim üh der Film schon um 20 Uhr der Film schon um 20 Uhr der Film schon um 20 Uhr der Fiim heute? der Film heute begonnen. Position Heute Heute Gestern Gestern Heute Heute hat hat muss beginnt mt g der Film schon um 20 Uhr. 2. m mfm@n*. Position oder .f d s das Verb aus zwei Teilen besteht an der 2. .. : fängt - ' . Position. wenn man sie an die erste Position stellt.I d Verb an zweiter Position Positionen des Verbs In einem Hauptsatz kann das Verb an zwei steuen stehen: an der 2.

tngekommen.te-ka-mo-10 . kausa (warum?). fmdet mar im Mitteifeld alie anderen Elemente.: temporal (wann?). modal (wie?).Akkusativ. Prmpmen @. Ende .32 Uhr heute um 6.lokal (wo?wohin?). Dativ.'. Akkusativ. Das heißt: A B C Pronomen vor Nomen Reihenfolge der Nomen: Nominativ. besuchen.U3. mit P14position@. Witan@m @# Urtsmgabet~ die Frage U@@ Angaben auf . Position und Satzende) bezeichnet man als das Mtefl itied Da an erster Position nur ein Element stehen kann. Das Mittelfeld im Satz Den Satzteil zwischen den zwei Teilen des Verbs (2. Genitiv Reihenfolge der Pronomen: Nominativ.32 Uhr meine Freundin sie ich auch gern idi immer noch sehr du mlch auch -studieren. Für die Reihenfolge im MitteIfeld gilt meist die Regel k m vor lang.der Umgmgmprachestehen meistfolgende Elemente an erster Postiun: Nomen @. gekommen.@J 'M-e Freundin €2) Sie 8 Heute @ Um6.NeBeWtze @.32Whr I InMilrichen @ Durch meine Eankheit I @ Wennduwiüst. ngekommen. gekommen. bekannte Information (mit bestimmtem Artikel) steht vor neuer Information (mit unbestimmtemArtikel) D E P G Angaben stehen oft in der Mitte Aschen zwei Objekten . heute u m 6. Adverbien @ . geschwächt. Dativ Dativ-IAkkusativobjektevor priipositionalen Objekten Reihenfolge der Angaben (meistens).

Das habe ich mir schon gedacht! = Personalpron~men Akkusativ. betont es . k6men sie an erster Position stehen: Ich habe es mir schon gedacht.und Dativobjekte bleiben im Allgemeinen irn Mittelfeld. Nur wenn man sie sehr betonen mochte. im unbetont das = Demonstrativpronomen im Akkusativ. Bei der Kälte muss ' I I ' I Die Akkusativ.Verb an zweiter pamtion II 4 heute seiner Frau Blumen B Heute E r A+C Heute hat hat ihr heute Blumen er ihr Blumen C A Heute Sie hat hat hat er sie i r h sich gerade die Hände sie sich die Hände A+ C Gerade D+B Er D Gestern hat hat seiner Frau eine Bluse aus Seide sie einen Brief an ihren Freund E Gestern E Gestern U i ec n rD i a i G G Ich danke I dir herziich für die Blumen.

1 1 Satmegation Ich Ich Ich Ich W 6 habe habe kann esse . A Der FiIm I nicht so interessant mich sehr über deinen Besuch Jber deinen Besuch..4 Negation Man unterschejdetmischeh der Negation des ganzen Satzes und der Negation e h e h e r Elemente des Satzes.ifiiill~%o\lin LI P' I Teilnegation meinerMutter einen Brief IJ:' nkht meiw Mutter einen Brief ir l SJch habe meinemVater geschrieben. „ Y +%@eickssiim Seite 215 . L Die letzte Position im Satz An der letzten Position können Vergieichssätze A und präpositionale Objekte B stehen. I ihn nicht sofort nicht Auto . ds ich gedacht habe.

Sie sind wie ein Verbinduneteil. Diese Konjunktionen stehen zwischen zwei Hauptsatzen oder run Anfang eines neuen Hauptsatzes. die einen Hauptsatz mit einem Nebensatz verbinden (als. Ich fahre nicht weg.. WW W e Konjunktionen: Hauptsatz + Hauptsatz Es gibt Konjunktionen. . das heil3. denn im Fnihling ist es dort sehr schön.. wenn. Ich liebe meine Kinder zwar sehr.. Ich fahre am WocRende nach Paris.. und Konjunktionen. nach der Konjunktion folgt die erste Position.oder Ich fahre am Wochenende nach Paris und schaue mir den huvre an. . aber ich bin auch gern mal einen Tag dein. als auch das Centre Pompidou an.weil .). die einen Hauptsatz mit einem Hauptsatz verbinden. weder . und . Pak..als auch Aufzählung Ausschluss Einschränkung1 Gegensatz Einschränkungl Gegensatz vorher negative Aussage Alternative Alternative . Mich interessieren weder die Museen noch die Kirchen..-'7"'Fragesatz mit Fragepronomen @ ? \-Ider Film : - I.noch aber zwar sowohI . denn Grund . Ich schaue mir sowohl den Louvre. Ich fahre entweder nach Paris oder nach London.aber sondern oder entweder . sondern bleibe lieber zu Hause. &r diesmal gehe ich in kein Museum.... oder vielleicht bleibe ich auch zu Hause. Ich fahre arn Wochenende nach Paris. Ich fahre arn Wochenende nach Paris.. weil seit'e 210-217 E .wem.

Position U mogiich.Konjunküondadverbien Auch Adverbien können zwei Hauptsärm miteinander verbinden. Ich besuche dich morgen.. Grund (kausal) Mein Auto ist kaputt. trotzdem. wenn man Texte (Aufsatz. I . Ich fahre deshalb heute mit dem Zug zur Arbeit. Dann Z u k r n i ~ ~ vorher. deghalb. zwei einzelne Hauptsätze zu bilden: Mein Auto ist kaputt. nachher . troczzktn fahre i& o ein (k0mk1 mit dem Fahrrad zur Arbeit. Zeit (temp. Brief.daher -dann. Gegensatz (adversativ) A e diese Konjunktionaladverbien sind auch an 3.W .~xalI T & ~ W c jetzt. deswegen. Folge (konseimtiv] jedoch ~ h S C h u . && h fahre ich heute mit dem Zug zur Arheit. danun. Mit Hilfe dieser Adverbien und Konjunktionen kann man Sätze inhaltlich miteinanderverbinden und Bezüge in einem Text herstellen.. qky bleibe ich h w zu Hause.jedoch habe. dennoch gegen die Envartutrg Ich Iiab~ Auto.) schreibt. Ich b j u x .. Position). Deshalb seihe man diese Adverbien kennen. Sie stehen meistens a der ersten Position oder n direkt nach dem konjugiertenVerbtd 13. ich erst an NachmittagZeit. d=&SCpach. In diesem Fall ist es jedoch besser. d n w k fahre ich h zurArbeit.. Bericht .

.

Wir .würden mieten 3.das Hotel .zum Abschied .gefallen .1 Setzen Sie die Verbteile an die richtige Position. In den Ietzten Jahre~ wurden die Wälder dumh sauren Regen sehr geschädigt.ich .i den letzten Jahren. Morgen früh .ich .ich (2) hat .einen großen Blumenstrauß .bin aufgestanden Gesern bin Ich um 8 Uhr wufge&anden. (11.gab .gern .durch sauren Regen n wurden (3) Die WAlder wurden In den I&&n Jahmn durch sauren Regen sehr geahädig*.Zeitung. Ich würde sehr gern mal in Paris arbeiten. 1. schenkte .er (2) hat .uns . (2) (3) die Wälder . Wir . I. .wieder .wurde operiert 5. Sie . 2.unser Sohn . EIhat mir zum Geburtstageinen sehr schönen Ring geschenkt. Wir haben Air ihn zuna Abschied eine Party organisiert.ein bisschen länger -wären gebiieben 8. Sie hat mir mein Buch leider noch nicht zurückgegeben.einen Kuss (2) haben -wir .um 20. n 7.den ganzen Morgen. 8.wegfahren 6.gern .in Deutschland .sehr geschädigt . Gestern .nicht mit uns .sie . Dieses Jahr.sicher Elemente klinnen nomalenveise 2Welcheeine zwei oder maximai dreian erster Position stehen? Es gibt M6glichkeiten.ab morgen .ihr . Ich habe ihn leider seit drei Monaten nicht mehr gesehen. 4. 5.in Urlaub . 6.gekündigt -unsere Wohnung (I) mache .um 8 Uhr .dich .besuche .zum Geburtstag .ich .eine Di2it . 3. Er-immer-zuspät-kommt 4. Es hat i der Nacht mindestens vier Stunden lang geregnet.scldießen (3) 3 Setzen Sie das kursiv gedruckte Satzelernentan die erste Position.gelesen . Ich habe heute meinen Lehrer zufällig auf der Straße getroffen.möchte fahren 7.er (2) I ihm . Nächste Woche . Er hat uns diese Geschichte gestern doch ganz anders erzählt! Geatsrn hat er uns diew G e s ~ h i ~ hdoch ganz anders amahltl tz 2. Durch sauren w n wurden die Wdlder in den n e 1 Jahren sehr geschädigt.sehr gut (I) die Geschäfte .00 Uhr .eine neue Wohnung.gestern .noch einmal .noch .

ich 3. (anFluss .(mit ihrem neuen Freund -jeden Abend . + Haben Sie Herm Berger schon den W e e gebracht? Ja.mit dir .abends) 5. Ich fahre nach Berlin. 2 . ich 5 Setzen Sie die Angaben und Ergihzungen i die Sätze e n n i. B Hat der Küchenchef den Gästen Menü empfohlen? Ja. b 1. schm das Menü vorgestellt? Ja. ich schon den Konjunktiv e r W 3 Ja.mit dem Wohnmobil .Achten Sie dabeiPronomen Seite 138 der Nomen und Pronomen. er hat ea una auch empfohbn.Ich 7 .letzte Woche) . Er hat sich erkäitet.in der Schweiz . 2. (beim Skifahren.er 6.ganz bestimmt) . (mit den Kindern -heute Nachmittag] 3. 1 Hat der Nachbar den Kindern den Baii weggenommen? + Ja. Wir möchten Sie gern einladen.letzten Sommer) 4. W Hat der Kellner Ihnen auch das 5.in dieselbe Disco) 6. (wegen der Hochzeit meines Bruders . (in den USA .arn Samstagabend. 8.zum Essen) Wir rnöchikn Sie gern arn 5amsugabend mli5 Ihrer Frau zum E s s n elnbden. 1 Haben Sie Ihren Studenten unseren neuen Sherry angeboten? Ja. er Hast du deinemVmscbon dein Zeugnis gezeigt? Ja. Sie geht zum T m n . 1. Wir waren in Urlaub. Ich würde gern spazierengehen. Wir gehen ins Schwimmbad.Verb m'dierPosItion auf die korrekte Reihenfolge 4 Antworten Sie. (heute Abend . 1 Haben Sie den Bewerbern die Briefe schon mgescbickt? '@' Ja. H Hast du den Gästen schon 8.ich 4. (mit ihrer Frau .nächsten Sonntag) 7 Ich räume die Küche auf.

Natürlich hat mir wieder keiner was gesagt! 4. 3. c 7. Ich bleibe hier. T h kann Tennis spielen. 7. 5. 2. ~ Seine Bilder haben mir gut gefallen._ dorthin fahren. Niemand hat mir gesagt. Ihre Mutter wird operiert. Darüber m5chi%n wir Ileber riichC mehr ~prmhen. Du kannst dich ganz bestrmmt auf mich verlassen. Es ist ihm bei dem U n f d glücklicherweise nichts passiert. 3. 4. 1. 2. Ich will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Du sollst das machen. Das ist sehr teuer. 6 Betonen Sie das kursiv gedruckte 1. 5. 8. I' I I I . Ich habe das gewusst 6. 6. Ich mochte auch gern einmal Das i s nick$ eehr teuer. Ich weiß &von leider nichts.. I I I . Er hat sich an mich erinnert. 8. Wir möchten &riiber lieber nicht mehr sprechen.Satzelement.

11 Ergänzenoder. Das versteht jeder. . Meine Lieblingsoper ist übrigens . ich 8. sehr. 5. Sie sind immer piiddich. Er kenn Skifhhren. lieber morgen. nicht lange. (2x).10Negieren Sie den kursiv geschriebenenSatzteil oder den ganzen 1. heute 5. Ich kenne sie. 1 Mogen Sie keinen Champagner? Doch. Satz. Sie ak sondern. H Was machen Sie heute Abend? Ich weiß es noch nicht genau. . Alle lieben diese Sängerin. (2&. . (sondern morgen). Ich weiJ es.. ich finde ich mochte heute Ist Tante Emma schon da? Nein. Wir gehen heute ins Konzert. 6. 7.PapiIionu? Ich komme gern mit... denn meins nicht? Gehst du heute Abend mit uns ins . . Ich darf keinen Alkohol trinken. 1. 6.. sie wollte nun doch nicht heute kommen. weder. m h .. W 2. aber.und sowohl.oder. 1 Welche Opern mögen Sie lieber. 3.. 3.. Sie shd ni~hi5 immer pünktlich. Ich gehe naitjdem aus. fielIeicht gehe ich ins Kino.La Traviata". - bleibe zu i l l l ~ TU:'JI!!JU I . fnih ins Bett gehen. Sprechen Sie Spanisch oder Italienisch? . aber. 7'. . 4.aber ich kann sehr gut Englisch und Französisch. enmeakr . 'G- Was machst du denn nach dem Untemcht? Ich weiß es noch nicht. gehe ich nach Hause mache einen Mittagsschlaf ich gehe ins Zentrum zum Einkaufen. die von Verdi oder Mozart? Ichliebe die Opern von Verdi die von Mazart. . Könnten Sie mir bitte kurz Ihr Wörterbuch leihen. 4.dennauch. mache ich mal eine Ausnahme. zwar. 8. 2..

Ich hatte eine Idee. I 5.EUR bezahlen. Sie sagen . Ich rief den Schiilsseluotdienstan.nicht mehr Subjekt-jeweils an erste Sätze n Satzes die Position. u kommstwohl aus Bayern!". Schreiben die angegebenen 13Adverbien.. (also) . D 6. 7. lebten wir am Land in Oberbayem.Sie die Sätze neu und verwenden Sie dabeiAchten Sie auf die Einige Sätzemüssen Sie ganz verhdern. das m An : X 1 P . 11. 12. 1.. Ich habe bei ihr geklingelt. Ich habe iiberlegt. Bevor wir nach Berlin umgezogen sind. G a Gott'' begnißt habe: . Obwohl das Leben in einer GroßStadtwie Berh eine große Umstellung für mich bedeutet hat. 6. Satzstellung. Meine Mutter kam früher von der Arbeit zurtick Ich musste 140. Der Mann ö£inetemir die Tür. 3. 10. Ich habe das Geld umsonst bezahlt. Da ich i Bayern meine ffidheit verbracht habe.was ich tun kann. I 1 (£rüher/jetzt) 2.Semmelu ni&t.GutenT&.E trotzdem schließlich in diesem Moment gestern deswegen sofort daraufhin * I -. Unsere Nachbarin hat auch einen Schiüssel von unsererWohnung. 4. Ich bin nach der Schule nach Hause gegangen. .habe ich mich schneii daran gew6ht. Stellen 12VerbindenAdverbien oder ein andem ElementSienach Mäglichkeit die das folgenden des .die Berge. Sie war nicht zu Hause. In Be& verwenden die Leute zum Beispiel das Wort . Vor ein paar Tagen hat mir jemand gesagt. Ideshaib) n 3. also nun Gliick dann vielleicht aber gieich 1. 8. So srige ich jetzt auch immer . dass ich meinen Schlüssel vergessen habe. 9.weil man hier . Der Schlüsselnotdienstkam.. (neulich. 2. als ich ihn mit . 13.Guten Tag"sagt. (trotzdem) 4. (hier) 5. ~ n k Sie an die ~ ~ e lder ersten Position eines Satzes steht ein Eiement.denn1 wenn ich jemanden gruße.Schrippen". Ich habe vor der Haustür bemerkt. liebe ich.Sie die zu einem Text.

' \Tehmen .3 Satz Verb an erster Position L. Position Ende bitee hierher! doch hitre die Tür Sie doch noch etwas zu essen! zu! I1 .. .

weil ich i Deutwhiand .- MebensatP: weil ich in Deutschimd .- U 1 J arbeiten möcht$ gearbeitethabe. Regel Hauptsatz - Satz 'E? Verb arn Satzende Nebensstze (NSI ergänzen einen Hauptsatz (HS)UXXQ stehea : Verbhdung mit einem Hauptsau. & ichi Deutsd&d .-.i= Ierne 1 Deutsch.1 Temporale Nebensätze (Zeitablauf) als wenn wahrend bis sait I seitdem bevorlehe nachdem sobald . +p . . Für die Re~mfolge dermdaen b@+Jmente geiten die gleichen Regein wltz fijr das Wttetfeld in Hauptsatz. . ..gearbeitetM e . : & -. lerne ieutsch.44 . habe Deutsch I ' -. n 1 .* n als ich in Deutschland T Ich Ich Ich . Im Nebensatz steht das Verb h e r am Ende. MidtelfeM i Hauptsatz Seite 198-199 m H @ $ *M&.

du wartest im Auto.jedes& oder .Verb am Satzende 4 Gleichzeitigkeit as l Frage: wann? . Seitdem ich nicht mehr soviel arbeite. bring' ich dir einen besonders guten Rotwein mit. Weißt du das nicht mehr? in der Vergangenheit:einmalige HandunglZustcsnd W Wennich das niichste Mal nach Paris fahre. das W & sehr nett. L Oh. bis ich zurückkomme.das wäre sehr nett. Wahrend ich das Essen warm mache. Ich bin gleich wieder da. i der Gegenwart. habe ich sie besucht. Jedesmal wenn ich nach Paris gefahren bin. * zeitliches En& einer Handlung seltlseitdem Frage: seit wann? Wie geht es Ihnen? Danke. in der Vergangenheit:wiederholte Handlung [meist mit . NS:B@nn e i m Zeitraum .inanmer') während Frage: wann2 iKann ich dir irgend etwas helfen? Ja. könntest du vieiieicht schon den Tisch decken. I1 Wann hast du eigentlich i Paris gelebt? n + Als ich noch Studentwar. geht es mir viel besser. wenn Frage: wann r in der Gegenwart und Zukunft einmulige HandIung Hast du denn noch Freunde i Paris? n Jaklar. gut. darf ich mitkommen? Nein. Vergangenheit und Zukunft: z w m n Handlungen zur gEeichen ZEiG Tempus in HS und NS gleich b i s Frage: bis wann? wie lange? Mama.

nuchdem'. um mich mit Deutschen zu witerhdten.Nicht-Gleichzeitigkeit bewirlehe Frage:wann? . u wie viel Uhr kommst du morgen? m Ich wi es noch nicht genau. bevor ich zu Hause losfahre. kommen wir nach. Tempus wie bei . taten mir die Augen weh. Vergangenheit:Plmqmmp@kt W )+ Prd&ritzim @SI. Perfekt (PE) + Prifsetts 0 sobald Frage: wann? Kommst du nicht mit uns? Doch.Aber ich Hcann dich ja h m i3 annifen. Nachdem ich den ganzen Tag ai # Computer gearbeitet hatte. die Handlung irn H liegt zeitlich mr &r H d l z s ~ l im NS.' Also. kann ich hoffentlichgenug Deutsch. Nm&m ich diesen Sprachkursbeendet i habe. S g aotdmt ist das Tempus in HS u d N S meist gleich Warum bist du denn gesaemAbend nicht mehr z uns u gekommen? ' Ich war einfach zu müde. Sobald sie da ist. sofort &nach. aber ich muss noch auf meine Tochter warten. o d r Tempus i HS n und NS gleich . S i &r Umgmgsspruchewird statt dem M r e r i t u r n oft auch n &s Perfekt benutzt M Kannst du dich dem schon auf Deutsch unterhalten? nachdem Frage: wann? E n bischen. und ich wollte nur noch ins Bett.

noch unsicher . wenn Bedingung Falls du heute Abend dochnoch kommst. Ich muss noch arbeiten. bring bitte eine Flasche Wein mit. Bedingung. stiiishch isr . bin ich fast die ganze Zeit zu Hause geblieben und habe gelesen oder ferngesehen.mach' ich. Begründung nach Frage: warum? Was haben Sie am Wochenende gemacht? Nichts Besonderes.weil ubungen 17-21 Verb am Satzende 4 Kausale Nebensätze (Grund) Warum kommst du denn nicht mit ins Kino? Weii ich keine Zeit habe. wenn es noch Karten gibt. ' m &a Satxanf a n besser ~ Konditionale Nebensätze (Bedingung) Kommst du arn Samstag mit zwn Europapokal-Endspiel? Jagern. Hinweis auf etwas schon Behnntes. . Ja. Da das Wetter schlecht war.

Person i Hauptsatz ist identisch mit der m handeind8n Person i Nebensatz: m Ich bin i Deutschland. Absicht I + Damit ich ein Praktikum mache... .. e w s geschieht gegen die Erwartung ta Dieser Inhalt kann auch mit zwei Hauptsgtzen (verbunden durch mauiem) ausgdriicktwerden: F Ubungen 26-29 b Er ist hank Trotzdem geht er zur Arbeit. ZU +Inhitiv .. damit sie uns vom Bahnhof abholen. u h ein Praktikum zu machen.um . . n . obwohl er krank ist. b Seite 1% 202-2p3 . Besser: Um ein PIak.Konzessive Nebensätze (gegen die Erwartung) " . Ziel..I I obwohl IEr ist zur Arbeit gegangen.tiErum zu machen Warum bist du i Deutsdand? n Die handelnd.Absicht) Unser Zug fährt doch gleich! damit /um . Finale Nebensätze (Ziel.zu W Musst du denn jetzt noch telefonieren? I) Ich muss schnell meine Eltern anrufen.

u . Es war noch schöner.tI#h I ohne dass1 ohne ...so . f -. Folge Udjektiv wird betont) y **!.? /L 2". Aber arn Abend wurde es ziemlich kalt. als wir es erwartet hatten.so dass so Verb am Satzende 4 Konsekutive Nebensätze (Folge) Du wolltest doch gestern noch schwimmen gehen? Ja.. i J-. so dass ich keine Lust mehr hatte. als ?- B Wie war denn euer Urlaub in Portugal? '@ Wunderbar.. . .. Besser: wie Folge (mitNegation] Modale Nebensätze (Art und Weise) II Wie war euer ~rlaub'in Portugal? Frage: wie? + Sehr schön.eigentlich schon. übereinstimrnungzwischenTatsuche und Erwartung .Ib# L i J-. . wie. dass 9 ich keine Lust mehr hatte..A.. wie wir es erwartet hatten.&[ 1 Ai.Ailes war genau so. eigentlich schon.* 'm Ihr Freund ist weggefahren.ab> Unterschied zwischen Tatsache und Erwartung . Aber am Abend wurde es so kalt. ohne sich von ihr zu verabschieden. . @ Warum ist llse denn so traurig? Ihr Freund ist weggefahren. ' CU L . Komparativ + .z . ahne dass er sich von ihr verabschiedet hat.dass j lDu wolltest doch gestern noch schwimmen gehen? i Ja.

amtandass du den ganzen Tag nur fernsiehst? Besser: Kannst du mir bitte ein bisschen helfen.Seite lnl6ii17 1 Adversative Nebensätze (anders als erwartet) Kannst du mir bitte ein bisschen helfen. t : Nebensatz . anstatt den ganzen Tag nur fernzusehen? jemand verhült sich d e n als m r t e t . sondern auch Wörter und Sakelemente miteinander verbinden: Ich bin so gmß wie du. Ich bin gröj3er ab du. b komparativ.je1+ khmparativ.< W Je schneller ich mit dem Auto fahreiI t o mehr Benzin h verbraucht es. Haupsaa: .desta/umsa' + Komparativ Wie und als können nicht nur Hauptsatz und Nebensatz.

die keine inhaltliche Bedeutung haben. Hauptsatz dass du heute Geburtstag hast. Ob kann nur in der Antwort auf eine Ja-/Nein-Fragestehen.dass Verb am Satzende 4 dass-ob W s und ob sind Konjunktionen. Nebeasadz ob Kommst du heute Abend mit ins Kino? ob ich Zeit habe. lch wusste nicht. Sie verbinden nur einen Hauptsatz mit einem Nebensatz. Ich weiß noch nicht. Hauptsatz Nebensatz .

2. aber wir kurz vor dem Hotel waren. seitdem sie angerufen haben. 1. gingen wir ahne Regenjalos. 3. hatten wir n p E e s Gliick mit dem Wetter. Jedesmalwem wir in Paris waren. 5. 6. bis ihr Annif am Samstagabend kam. Seitdem sie in Italien lebt. 4. . Bevor man in Deutsciiland studieren kann. Als ich i Deutschland war. bevor meine Eltern kommen. Ich habe mir erst einmal ein Glas Wein geholt. 8.Ssnneschien. so dass wir zurückgingen. blieben wir zu Hause. C6) 3. . - . 1 Ich hatte noch kein Fahrrad. Dieser faule Typ! Während ich Ski fahre. b ist sie viel glücklicher. wir letztes Jahrim Urlaub i Schweden waren. Ich habe nie gegiaubt. schon morgens die. e haben wir unsere Verwandten besucht f ging ich schließlich nach Hause. hat* ich noch keln Fahrrad. Nachdem wir circa drei Stunden gewandert waren.s regnete. und e. Wir haben immer im selben Hotel gewohnt. als ich so alt war wie du. bewölkte sich der Himmel immer mehr. Eines Tag=. 0). wenn wir in Paris waren. dass sie mich wirklich besuchen wolien. h g es fürchterlich an zu regnen (4) Es ist dochimmer wieder dasselbe: ' wir unsere Regenjackeq mitnehmen.W e n d ich das Bad putze. regnet es mit Sicherheit! (5) So w a es auch. als ich in London gelebt habe. 7 . 4. Als ich so alt war wie du. 2 Beginnen Sie mit dem Nebensatz. 5. d bis ich zurückkomme. Sie haben mich n i e besucht. C hat es nie geregnet.1 Welche Sätze gehören zusammen? Ordnen Sie ni. n 2. ~ wir vor zwei Jahrenin Idand waren. scheint garantiert den gtnzen Tag die Sonne. 7 Warte hier. a liegt er im Bett und liest. nachdem sie angerufen hatten. aufräumen. g muss mau eine Sprachprüfung bestehen. aber wir sie einmal m Hause lassen. (3) Wir beeilten um &. Nachdem ich eine Stunde gewartet hatte.machten wir immer iage-Wanderungen. Ich muss noch schnell die Wohnung 3Erghmn Sie als oder wenn. Du könntest doch schon mit dem Geschirrspülen anfangen. die Sonne schien. 6. Du bist schrecklichnervtis.

6. a 8.#* D * 8 .nie Hausaufgabenmachen wollen i Urlaub sein -Vater viel mit mir n spielen in Italien sein . Als Ich noch keinen Computer hatte. Achten Sie auf die unterschiedliche Bedeutung der Sätze.. auf einem Baum sitzen 1. Als ich dich noch nicht kannte. Als ich m Schule ging. vorlesen im Krankenhaus liegen . 5. ging ich auFs Gymnasium. Erghxn Sie den Hauptsatz. AIS ich das erste M l verliebt war. brpi i ~ viel Motorrad h gefahren. In manchen Satzen ist als und wenn mögüch. 3. .L I .. ira Humphrey Bogart treffen. 8. Als ich 18 Jahrealt war.Bilden 4Vergangenheit Sie Sätze mit als oder wenn (+ imrnerljedamcsi) i der n (Präteritum).Mutter mir viele Bücher 4. wnllte ich Lokomotivführerwerden. 7. 4. Sätze I I zur Schule gehen in udaub . Als ich noch nicht verheiratet war. Auto fahren ii der Badewanne liegen n Ski fahren 2. 7.viel mit: den anderen Kindern spielen Großmutter zu Besuch kommen uns Schokolade mitbringen zur Schule gehen .eine Symphonie I. 2. i en Klavier spielen ' komponieren L auf den Händen gehen Als ich ein Kind wai. 6. krank sein . als 5 Biiden Sie verrückte mit-oder wenn in der Vergangenheit. Als meine Großmutter noch lebte. . 1 Als ich 10 J&re alt W. Kind sein Lokornotivflihrer werden - wollen Als ich ein Kind war. noch kein Auto haben -viel zu Pul3 gehen -= 3.viel Eis essen . 5.

auf das Gepäck aufpassen 5.besser die Grammatikverstehen 6. Sätze mit bis oder seirdem. 8Bilden sie säae mit während. i Deutschland leben n Sprachschulebesuchen mit der Arbeit begimen . Hotel suchen. einen Parkplatz suchen. -end 1.noch vieI lernen Bis ich gut Deutsch kann. tanken Autofenster waschen 3. könuitatjt du schori auf k r Bank Geld wechsetpi.noch Deutsch lernen müssen einen neuen Lehrer haben .auf der Bank Geld wechseln WAhmnd ich die Koffer packe.Leben viel schöner sein . Reiseproviant vorbereiten Küche der Vater - aufräumen 4. ich sie kennen . Was machen die Personen? 1. gut Deutsch können -verrückt werden 7.schon ins Restawmt gehn 2.gar nichts mehr verstehen mit diesem Buch lernen . 9 Bilden Sie 1. duschen .die Koffer ausfaumeg 6. gut Deutsch können . 2. muss i ~ h noch viel Ieme~i. eine neue Wohnung haben dücklicher sein 8. Koffer packen .7 Baden sie Ergänzen - SieSätze mit während Hnnsn im Hauptsatz.

dfl . 5. wir eine Smnde an der Kasse gewartet hatten. 4.H!! Schuhe ausziehen etwas essen Hiinde waschen m e n Schreibtisch aufräumen Mittagsschiaf machen . . Hallo. ich sechs Monate in Harnburg gelebt hatte.. warn spielst du denn endlich mit mir? Sobald Ich d i Zeftung gslem h b e . 1 . . ins Schwimmbad gehen. hat der Mann vor uns die letzten zwei Karten gekauft. gefahren bist? Da war ich ungefdu 16. Woher kennt ihr euch eigentlich? wir Kinder waren. + rn nach Hause gehen.10Bilden Sie W Kind hine Dialoge mit sobald. haben wir irn selben Dorf gewohnt. 3. du endlich wieder zu Hause warst? Einfach wunderbar! W Wo haben Sie so gut Deutsch gelernt? Eigentlich in der Schule. haben wir den richtigen Weg schnell gefunden. 6. rn rn rn . Wiehast du dich gefühIt. i .L Vater Rad fahren . da seid ihr ja endlich!Wanun habt ihr so lange gebraucht? wir wis schliel3lich Wx haben uns total verfahren. i rn rn Eis essen gehen maien in den Park g a e n _ -_. Aber wirfich gut sprechen konnte ich erst. . . -- :. und wir mussten 2. It Papa. du das erste Mal ohne deine EItern in Urlaub Wie dt warst du. . Aber einen Stadtplan gekauft hatten. ~ 11Ergänzen Sie als oder nachdem. Waren Sie am Samstag i der Oper? n Leider nicht.

. sie die Satze. ' Herr Weise.wamhastdu schwimmen gelernt? AI3 Ich 6 JaSrm w h war.... wann bekomme ich endkh mehr Taschengeld? i wenn. . Seit ~ s p i d ' e x i Ubierhaupt Sie Kiavkr? Schule gehen) 2.. " . 4. 2.. dem M u ~ t u d i i i m hego-? C 6 ]Ehre alt) 2 m' Als. I . 3.. 7.. ii Marna. wann darf i& heute hmsehen? Bevor 6... Mama.„besuchte ich einen altenSchubeund Sie ist seinejiingere SchweQer.. 1 I 222 . MUS@. Konzerte zu geben? [denzweiten Herzinfarkthaben) . .. Wamk0-t Papa=& . ' Ja aha. + .. 1 . U n d m b b a &d. wann hast du aiie diese Bücher gelesen? Als 8. . Wlelcamdas? werden w o l i d W b wissen Sie.. 8.I Nachdem II 6. nacwern .12Antworten Sie. Mama. '11.. W Mama. h r ich mit dem Maisikstudium I 5. . b alt ' Hause? W Sobald .. .... Was haben* nachdemAbitur gemacht?fqp mi$senJ. 1 3...wann spielst du endlich mitmir? Sobald .. i Das ist dochungmOhdichq S t . jedesmal wem . wann W du mir bei t den Hausaufgaben? Wenn. als ich WWP noch atvi Klnd M E ... 5. ' . yvar i c h ~ ~ c h r i w v o s . Und wann haben Sie Ihre Frau kennengelernt? (aus USA ~ ~ e n 1 Nachdem ich . 1. 11 WarenSie auchmmchmal 1 nervös bei Ihren Konzerten? [auf die Bühne gehen) Oh ja. 1 Mama. W Mama. 13 66 T Interview mit H e m Weise. wann w e n Sie am glficklichsten i Ihrem Leben? n (Kind sein) Am glUck/i~ha%n ich.. wann W i c h zu meinen FreundenZUM SpieZen gehen? Sobdd . 7.. B Wann haben Sie aufgehOrt. 1 Mama. . . I Seit. -.

Er drehte sich u und gingweg. sobald .dem b u c h e n aufgeh&t batik.. nachdem . r Seine Freundin verließ ihn. m 10.a Als ich arn 5onnt. seit . Sie wollten nicht heiraten. . Ich kann nicht mehr schlafen. Benutzen mö@ch temporale so R i Auto kaputt schönes Wetter Bahnhof . 1I. Sie trank noch einen Kaffee. s t e l k ich zu meiner g r d e n Freude fesE. 1 .14Ergänzen Sie die Nebensätze. Seine Eltern schrieben ihm einen bösen Brief. ... sobdd . E trank so viel Bier.. 19. Du kannst bei uns bleiben. r 2.. 6. 15. als ... dass endlich die Sonne schien und der Regen aufgehört hat*.. Sie haben ihr Haus verkauft..... 14.. bis ..wg aufstand. .. seitdem ... i . 4. 5.nachdem .Wir fahren los. bevor 8. sobald .. Zug verpassen eine Stunde warten . Wr machen noch eine Pause. E h g erst an Sport zu treiben. Er sah fern. als ... Ich spiele Trompete. .. 1.. .. bis 9. nachdem er mi-t. Er wanderte drei Monate allein durch die Berge. bis 16... nachdem .während . 7.. Schreiben Sie Geschichte letzten 15 Wochenende... Sie weinte den ganzen Abend. bevor .M .. .. sprechen. Ich war totd überrascht. bevor ... 18..eine kurzeSie oft wieiiber ein Erlebnis amKonjunktionen. Ausflug aile Restaurants voll . Wir haben eine Hasche Champagner aufgemacht... 3. nachdem . 20.. Er weihe noch einmal mit ihr . aIs .. 2 13.. 17. Kommst du nach...

Wir essen kein.die 15 ESblieb stehen. Bis jetzt war er noch nihig geblieben. w e n We lange musste er das noch ertragen. In dieses Restaurant gehe ich nicht mehr. 1 . Und der er Angst. er zum Abend sich entwickeln würde. I1 . 6. Ich muss noch Auto fahren. horte er lassen.Das habe ich ja.. diesen Worten Mit Seit Montag wartete er auf diesen betraten sie das Wohnhaus nebenan. ihre Ankunft angekündigt hatte.Es schmeckt uns nicht. Nein danke.. Erinnerungen kuneZeit hinter sich zii den Motor abgestellt hatte. sprachen fast zur gleichen Zeit.. Er war so brutal. io die Uhr geschaut hatte.Warum hast du das nicht Einen Moment lang hoffte er. Es ist zu teuer. er sich auf nichts mehr richtig er unten auf der Straße ein konzentrieren. Zum Glück er sie endlich sehen würde. lädst du weg und hörst 50 sah . Ich gehe jetzt ins Bett. ich trinke keinen Wein mehr. 4. also in fünf Minuten. zo konnte. aber Augenblick. Ich gehejetzt nach H a u s . konnte er wiederholten Mal an diesem Abend auf 35 unmöglich ruhig und gelassen sein. Angst vor dem langersehnten Mann antwortete: . bin ich mt d e m rechtzeitig fertig i Solange er nicht wusste.mwdhrerid. aber a Abend zu Hause dachte m laute Stimmen. der Fahrer eo Arbeitszeit gelang es W. 5. .. so dass Wieder bog ein Auto um die Ecke und er nur dnen Teil des Dialogs verstehen 45 hielt vor dem Haus. Warten. 4 . dachte er. er sie dann immer ich mit diesem 25 Thema beginne. x Klassische Musik vielleicht.. Zwei oder drei Personen er nur an die alten Zeiten. Ich bin müde. Er lauschte. 3. wie dieser geworden. konnte Das Warten erschien ihm unertriiglich. well ich müde bin. dass es gesagt. Er erwartete sie das Telegramm am Montag um 20 Uhr. I s a c c h h > bmr)sah& bis. 2. wir losgefahren jemand anderes wäre. ob er Musik auflegen sollte. Es war 5 überlegte er. .Fleisch. Ii 17Verbinden Sie die Sätze mit weiL 1 Ich gehe jetzt nach Hause. Auf einmal hatte sind. Nur wahrend der Auto vorfahren hörte. 30 bereits nach 20 Uhr. s i ~ I mir nicht mehr zuu. er noch einmal mit prüfendem Blick durch die Zimmer ging. AUes war vorbereitet.e wenn. wurde er unruhig. aber langsam wurde er nervös.16 Ergänzen Sie als P3. Der Fiim hat mir nicht gefallen. Moment. Ich muss morgen friih aufstehen. sagte eine Frau ärgerlich.

Frau Bauer .zum Kochen 1< i n Menschen helfen können .mvielen Ländern arbeiten können Katze .. 5. warum sagst du immer.dort am billigsten .weil ist - 3. : .Olivenöl -weil -wir .Prüfung i abwechslungsreicheArbeit haben weil . 4.ist am Wochenende .krank -weil .alles . ins . es . warum musst du immer so viel arbeiten? Weil 4. ihre . warum iiest du h e r so Iange Zeitung? Weil Papa. 2. war 6.arn bestennur -ist -nehmen . 1.bestanden . 1 Papa. warum ist das Wasser im Meer salzig? -WeiI 5. . l nicht .Verb am Sam* 4 0 18 Bilden Sie 2.sie . Maler Lehrerin .ich -bin -mitgekommen3 + mm :n L .er .ich -i. Sätze.da .ist viel Neues lernen kennen £reut.Sunemarkt . . 1.. a' Musikerin Malerin .im . weil das ein schöner Beruf ist. + Papa. ungliicklich.hat -Toni .sich . Papa. warum kannst:du jetzt nicht mit mir spielen? WeU Papa.* U fi @ 1 3 Ich möchte Ätztin werden. 3. Papa.ist . warum fallt der Mond nicht vom Himmel nuiter? Weil 6. dass ich stül sein SOU? iweil .die interessanter Beruf sein kauft ein .weggeIaufenni.geht .U Bett-sie-müde-weil-AnnaAra Lehrer Musiker t L ' .

. M i c h noch zu Ama zum Spielen gehen? Ja..C Satztz Z 5. .genug Geld haben SchmecktIhnen bayerisches Essen? Ja. 6. Wenn Sle jetzt spazIemn gehen.. . n 1 W Kommst du mit ins Schwimmbad? . Kauft Hans sich schon wieder einen Jagern. nicht zuspät nach Hause kommen Kommst du am Samstagmit zum Fußbdspiel ins Olympiastadion? Ja. l ~ . W Ferrari? Dann hat er aber sehr viel Geld.I 2 3 .wenn....\~l~:v !I . sollten 5ie einen Regens~hirm mlznehmen. 1. Er wäscht seine Haare mit rohen Eiern. Ich gehe d&t auf dem Mond sp&eren. Haben Sie immer noch Schmerzen? Dann nehmen Sie eine Tablette mehr pro Tag.. 1.wenn .. . f .. 21Erg-n Sie einen Nebensatz mit weilldu. I 1. . . 3. ... 6 Sie zieht nur rote Hosen an. 11 Urlaub wieder nach Brasilien? Ja.. . 1. ' J p erbinden Sie die Sä-. weil ich nicht Neil ArmsCmng bin..möchte ich nicht mit dir verreisen. 4. . 5.... . I .wenn . t . in der Badewanne liegen . .. 2.wenn . 2. :'I! 0 - . .i. .besonders wenn . nicht SO fett sein Suchst du dir wieder einen Jobals 1 Babysitter? I Ja.2 - -f . . & 1 ... 4... . W # 7. 2.wül ich Cowboy werden. Streitet ihr schon wieder?Dann geht ihr sofort ins Bett. Brauchst du noch Geld? Dann ruf mich einfach an. 3. . . I Al l I . nochKarCenhekod:l Singstdu gern? Ja. keine andere Arbeit finden Mama. Sie schläft mit den Füßen auf dem Kopfkissen. ~ h l . . wenn ich rniC der Hau~aufgabe fertig bin. ' I . W Fahren Sie niichstes Jahr im 3.?. W schreiben Sie bitte noch schnell diesen Brief. Gehen Sie jetzt spazieren?Dann sollten Sie einen Regenschirm mitnehmen. 7 . ~ n m r t e sie. 8. 6.wenn . i . 1 I. Haben Sie noch etwas Zeit? Dann 5. Wir sitzen irn Unterricht auf SiiWen. 4. .will ich nicht Prinz Charles heiraten.

P - 1.. 6. Sätze. e obwohl sie krank ist. wenn . wenn . C obwohl sie fünf mder haben. b obwohl er lieber ins Kina gehen würde.24Ergänzen Sie die 2. ... 3. . E geht mit seirier Frau ins Theater. . F d s Sie nächstes Jahrwieder nach .komm doch noch zu uns. 1 Wem du mich besuchst . . W e m . Ich leihe Ihnen gern mein Auto. wenn 4.. 4..sehr gern. 1 Könntet ihr mir am Samstag beim Europa kommen. ihr keine anderen Pläne habt.koche 1 IGehen Sie morgen Abend mit mir . .. Ex kauft sich ein neues Fahrrad. . 1 Darf ich Sie zu einem Glas Wein Ja. Sie isst nie Obst. einladen? 26 Welche 2.faiis du heute noch einkaufen gehst? Umnig helfen? Jagern. Möchtest du gern Chinesisch lernen? Ja. Frau Mutig geht dein in den Waid. a obwohl es so gesund ist.. 7. + Ja gern. . Sätze gehören z u s a n p e p O r e e n S@ zu. 5 Wir würden uns sehr freuen. 8.BFahren wir am Wochenende i n die Berge? Jagern. faiis . wenn .falls Möchten Sie etwas zu essen? Jagern.w m e 2. Fa& . 4... ich dir etwas Gutes.. 3. Sie geht nicht zum Arzt.bin ich immer am glfiddichsten. Sie haben nur eine kieine Wohnung 6.falls die kam^ nicht zu euer sind. 6. 5.falls 3. sehr gern. f obwohl sein altes noch in Ordnung ist. x d obwohi es schon dunkel ist. 5. ins Theater? .

1. 31 Verbinden Sie die. obwohl es 50 stark regn&? . Die Banken erhohen die Zinsen. Er . Er spart seitl t s c k e ~ i ~ e lum sich d. Die Eltern bauen ihrHaus wn. damit oder um . Seine Frau soll nicht aufwachen. Sie Sätze der Ubung 26 mit dem 28 ~ildenSie Fragen. Ich kann mit bleifreiem Benzin fahren. Er geht ganz leise ins SchIahhmer.die Staatsschuldenzu verringern.. Willst du wirklich spaziemn gehan. Obwohl B s h o n dunkel ist. Sie möchte den Verkauf ihrer Produkte erhöhen. geh* Frau Mutrg allein In d m Wald. 3. Ich finde Deutschland toll. W a r n Iemst du Deutsch? in Deutschland studieren können Ich lerne D e W h . 2. 2. 8. weil das Bier überall gu$ schmeckt. Ich habe in mein Auto einen Katalysatoreinbauen lassen. Fragen? dich ärgern 6. um in D e u 5 ~ h b n d 5Cudien zu können.. Die Regierung beschliefit. ' . 4.. 6'. Wozu brauchen Sie denn alle diese Werkzeuge? Auto reparieren 3. Die Bürger müssen mehr sparen. I1 ! I I 1 1 I . Warum machst du so viele mungen in diesem Buch? Grammatik üben Er spart sein Taschengeld.. Sätze.rlifi I I I.um Beginnen 27Stellen die Sie obwohl-Stz.. I 29Bilden Sie fünf . Satze mit ata 1..Er mi3chte sich ein Videospiel kaufen. Warum warst du arn Wochenende schon wieder in Wien? Freundin besuchen 5 Warum stellst du nur immer so viele . obwohl es dort ao kalt isC. möchte eine bessere Arbeit fmden. 30 Antworten Sie. Die Firma vergrö13ert ihren Werbeetat. Sie wiii die Infiation bekämpfen. Er lernt eine Fremdsprache. 7. ein Yideospiel ZU kaufen. nir Sohn kann darin eine eigene: I Wohnung haben. 5. Fußball swielen schon nach Hause gehen dein nach New York fliegen M fernsehen Auto kaufen schtines Wetter g. Wozu brauchst du denn einen Computer? damit spielen 4.

. Die ~indeGwaren auf4.? 1 .zu.++.dasssie w gar nicht mehr ruhig s&zen konnten. Sie konnten schon die ~lä6chen probieren. ohne sich zu verabschieden. ohne . 2.nicht M n 8. er ~e'rhnachtsbaum war gxoß. Die Kinder waren sehr aufgeregt. jemanden beleidigen ...nicht vorher anrufen 3. Der Vater hat vorher viel gearbeitet.Warum sind Sie in Deutschland? Warum möchten Sie gern einmal nach Deutschland fahren? Ich bin In Deut5chlavid. . Sie brauchten zum Schmiicken eine Leiter.. 35 Verbinden Sie die Sätze mit -34 Verbinden Sie die Satze mit so rdass oder so dass..sich nichtverabschieden Er fuhr weg. entschuldigen 4. 4.. laute Musik hören . Die Kinder haben gebastelt. 2. 6.. u 33 Antworten Sie. mein Fahrrad nehmen .32 Ergänzen Sie einen Nebensatzmit damit oder m i um .Weihnachten L I 1. zu. '. Die Großmutter kam zu Besuch. um Deutsch z /ernen. Sie 1.nicht an Nachbarn denken 5. Er konnte nach Weihnachten ein paar Tage kei nehmen.die Schlüssel nicht mitnehmen . . . Die Kinder haben ihrer Mutter beim Backen gehoifen. Sie musste die Feiertage nicht d e i n verbringen. . aus dem Haus gehen . später kommen ..T. 3 An. hatten filrjeden in der F d e e n i kleines Geschenk. w e m n .eragt.nicht vorher fragen - Yorbeigehen. T 2 b = G.Sie konnten gar nicht mehr ruhigsitzen.. Frau wieder in ihrer Heimat sein Deutschkm6 B Praktikum machen gutes Bier trinken viel Geld verdienen i i Kinder hier zur Schule gehen etwas Neues erleben rn Herr Makopdos ist in Deutschland.. 5.es nicht merken 6. jemandem weh tun .sich nicht 3.

h E5 war nlchc so gut. 5. A Oktoberfest wurde so viel m wie1 als ich gegiaubt hatte Jiai ri? wie l als ich vermutet hatte wie 1 als ich befürchtet hatte 1. a ich gedacht habe. 4. I wie / als ich gedacht hatte b wie l als ich angenommen hatte 1 rn 2. 6. wie Ich g&hoffr: haW . 3. 38 I s a d a sie sitze mit je . b im AUgemeinen angenommenwird. Das Ergebnis der Verhandlung war besser. Sie 37~ntwortensie. 4.. Waren die Eintrittskartenschnell verkauft? Ist das Buch spannend? War der Film interessant? W r n viele Leute bei der ae Veranstaltung? Hast du viele Kollegen auf der Party getruffen? War das japanische Essen gut? War die Bergtour anstrengend? 2.. Er kocht besser.destolurnso. 8. getrunken... e im vergangenen Jahr. 6. Sie schwimmt schneller. Spoamachen wenig essen Künstler berühmt werden ff I Chef nett sein altwerden rn &in I Kaffee stark sein hti&g%padeicengeLIen viel verdienen gern arbeiten 1 eine gute Figur bekommen I I schiecht schlafen tolerant werden I " I schönes Wetter sein pt uschlecht gelaunt sein I i Je Iinger Ich l r England lebe. d 7 . *.. 3. u . . W r das Fußballspiel gut? a Es war beswr. deeto beeser epreche ich Englisch. n J war . 7. Wir mussten für die Reise weniger E wie 1 als ich erwartet hatte zahlen. Sätze 1 Das Ergebnisg . 815 i ~ gehofft h&ri%. 5. f im Prospekt stand. als wir e r w a r n hatZen. C ihre Konkurrenten befürchtet haben.und verbinden die mit 36 Ordnen Sie zuwie oder als. Dieser Computer ist nicht so gut.

.4 5 Musikhören so lange telefonieren die schke Frau beobachten eine halbe Stunde duschen H i - Kann& du mir b i m ein bisshm helferi. mit dir auszugehen. Jeschoner ein Mann ist."$ . 4! . Jebesser das Lehrbuch ist.. h 2. .+. 40 Baden sie sitze mit a m n .: L-. desto echlechter vemtehd i ~ dbk.. .. . Sätze. Je lustiger der Lehrer ist. 'ihs$i.L ---.Y . Jeleiser du sprichst. i B I B H I I i . .39Ergänzen Sie die 1... .*. 11 >U I zumFim&dhmmL:I. -GescRirrspülen eine Di3t machen r arbeiten Klavier üben eine Prfifung machen i alte Kirchen besichtigen .zu. loh blcibc 1bber ~ ~ ' ~ a u s . Jeschlechter die Wirtschafrslageist. Jeweniger du anderen Leuten hüfst. V + mit meiner Freundin spazieren gehen -- Hausaufgaben machen .-1 . - . 5. e --- Fensterputzen I i den Biergarten gehen n B Scho~bIad~_e~sen 1 rn in der Sonne liegen . 6. 4. I .zu.„ I + ~ „ ~ . mit dem Hund spielen - --F . 3. . anstarn den ganzen Tag zum Fent%er hinau5zuschauen? 41Baden ~ i ätze mit nnsmtt..

dachten wir darüber nach. und den Kindern gefieI besonders der verwilderte. 181 wir uns eines Tages wieder eine Wohnung in einem Dorf anschauten. (10) so Nach einer Woche erhielten wr i seine Antwort. wiruns keine größere Wohnung i Berlin n M mehr leisten konnten. wir eine Zeit lang gar nicht mehr daran dachten 30 umzuziehen. mehr alle zusammen in einem Emmer wohnen wollten. io mein M m zu dieser Zeit nicht viel verdiente. 55 wir herausgefunden hatten. als als (SO) so dass obwohl . (7) Deshalb überlegtenwir. mein Mann den Brief öffnete. aber biliige Wohnung i einem n sehr alten Haus.. 25 gefiel uns unsere Wohnung sehr gut.. große Garten. (9) Wir waren alle begeistert davon.42 Ergänzen da Sie. Die Miete war 65 nicht sehr hoch. (2) wir mit der Renovierung begannen. sie ihr Kinderzimmer am liebsten hatten. (5) Erst die Kinder dann sie nicht SO pol3 waren. mein Mann und ich die Wdnde strichen. ob wir vielleicht aufs Land ziehen sollten. ( 11) Aber wir hatten Glück. wem es gehörte. konnten wir uns keine andere leisten. mieteten wir eine kleine. entdecktenwir 50 durch Zufall e n kleines. (6) Jedochwaren nach der Wiedervereinigung Deutschlands die Wohnungsmieten in Berlin sehr gestiegen. (4) wir mit viel Mühe und Zeit aile Zimmer renoviert hatten. eine Anzeige in der Zeitung aufgeben zu müssen. und der Besitzer war froh. Wir waren alle e n i bisschen nervös. (1) wir wussten. besonders die Umgebung von Berlin sehr schön ist 45 und es dort eventuell noch billigere Wohnungen gab. (12) . sehr altes i Haus. besprachenwir mit unseren Kindern d e s und £ragten 15 sie. das leer stand.eine neue Wohnung zu suchen.neue Mieter gefundenzu haben. ob es zu vermieten sei. (3) Dann machtenwir uns mit viel E a ln an die Arbeit.dass ohne als da nachdem während wie ais 35 nachdem -- 5 wir vor zwanzig Jahren nach B e r h zogen. 20 mussten die zwei gdßeren Kinder auf ihre kleinen Geschwister aufpassen. schrieben wir gleich einen Brief an den Besitzer und fragten. dass diese Wohnung mit unseren vier heranwachsenden Kindern bald zu klein werden würde.

8. wie Ich werde es Ihnen erklären... 4. war.. . Ich mochtejetzt nichts essen. Das Buch ist nicht so interessant. hatte. .. Nehmen Sie eine von diesen Tabletten. sie Essen kochte.. seit . Obwohl er krank war. wir Zähne geputzt hatten und im Bett lagen... 8. ... Während ich putze.. 2: Mein Vater gibt mir nicht mehr 3. Ich weiß nicht. Osterreich gefällt mir sehr.. Morgen kommt meine Freundin. Die Arbeiter haben den Streik gekündigt. desto Es geht mir viel besser. d . Nimm nie mehr mein Auto. .... 4. obwohl w e s mir versprochevi hatte. . . . weil di6 a b z klein 156. uns das so gut gefiel.. 10. uns zu unterhalten. . Ergänzen Sie die Konjunktionen. bevor . u Ich habe schon viel erlebt. . . .. Je mehr ich schlafe. wir noch klein waren..43Ergänzen Sie die Sätze frei. als ... ob Konntest du nicht ein bisschen mehr lernen. . Da ich kein Geld bei mir hatte.. Obwohl sie noch sehr jung ist. seitdem . Diese mung ist leichter. 6..... ... fails ..wenn Gehen sie nicht weg.ob . Ich suche eine neue Wohnung.. .... Klinnen Sie mir bitte sagen. ..... anstatt . Ich war sehr überrascht. nie etwas Neues zu erfinden. .. . . J. F d s mein Chef anruft. Ich habe meine Arbeitsteiie Geld.. . 7.. 1 Er kam nicht zum Unterricht... Ergänzen Sie den Nebensatz. ohne . 45 . Warum warten Sie nicht... Er ging weg. ... weil .. Sie erkundigte sich nach einem Flug in die Türkei. . . 7. Ich hätte gern Ihre Adresse.. . .... Meine Großmutter erzählte w i s Kindern Geschichten. Es hat so geschneit.. wir abends ins Bett gingen.. s sobald . Anstatt sein Geld zu sparen. das Wetter schlecht war und wir nicht draul3en spielen konnten. . ... wir uns nicht langweilten.. 5. 5. . . Es gibt meist mehrere Möglichkeiten.. dass . .bis „...... damit . sie immer viel Arbeit hatte. .. weil er den Zug verpasst. Nachdem der Zug angekommen . 44 1 . . beendet. Wir werden dich besuchen.

. Warte bitte hier.zu obwohl da damit ohne . Schreiben Sie dabei nur 47 Ergänzen Sie die W6rterin Großbuchstaben fi =AEI. ich fertig 6. B einen Mittagsschlaf gemacht habe.. 46 ReihenfolgedabeiHilfe Konjunktionenverwenden. 2. leben sie sehr bescheiden. ich letzte Nacht zu wenig geschlafen habe. sie reich sind. B Zeit haben! Sie 3. ich . ist er spazieren gegangen. i bin. können aber die Sie rniissen fxei wählen.. 5. . B sich noch einmal umzudrehen. zu nachdem während sobald bevoi il on irn Rätsel.. 1. 4. Er ging weg. sie 7.EXnden'Siemit der vorgegebenen~onjunktionen eine Geschichte. Kommen Sie mich doch mal besuchen. war er sehr baurig. Ich bin heute sehr müde. aiie P I als um . B weggefahren war.

203 abw183 ab und zu 187 Adj* 104.140 Reiativprnmmen 145147 deshalb 1&9.195496.203 dieser.170.141 ehige 137.171 aufw&ts 1ü3 aus 162. gern 188 gestern 186 Gewichte 131 gieich 186 gleichzeitig 202 besonders 1ß8 bestimmt 188 bestimmte ~ I w ö n e r Gebrauch lü4 Formen 105.2U2.213 daIr) +Präposition 7W?O daher 189.209 Mher 186 für 170 G dass. euer 106 eurer.2# Ftagepronomea J37. äas Genus Artikel(w0rt) 104-105 Demonstrativpronomen 136. eine.141 DeWmation 93-97 &mmh 1a9.172 a&rhab 170 denn 201.212 ein.202. ai W.202. die.112-115 bevor 203. eures 137.216 M 9-93 Artikelwörter 104-107. deine.164.169.140 beinahe 188 . ein 104.141 m1 darum 189.166.185 drinnen I S A I85 bis Konjunktion 203.169 anders 188 Angabe 1% 196 Saizposition 198-199 [=)statt Verben +Dativ 61. 1%-1% 199 d e Iü5.13%140 auf 163. e i n s 137.165.142 & Adverb I&# einander 50 einer.112-118 Adverb 1W189.136.203 der.2G-203 Satzposition 19&199 Akkusativ S m .171. zu3 dann 188.139.140 gerade 186 ~elwort 105 Demons~tivpronomen 136.m entlang 1 6 5 entweder .140 einmal 186.202. eure.169 D da aber 201.2211 Prapositian 165.202.215 also 189. I Bruchzahlen 131 Verbposidon 197-203 .203 daob 67 Dtv W . deins 137.263 deswegen 189.170 bisher 186 brauchen [zu)12.187 bei 163.202. 199 an la2-164.212 dorthin 183 dort I& draden 184.1&1M Fragiesatz 201.. dieses gar nicht 188 g q 16f69 gegeniiber 165 G e g e m 25 Geld 131 genausowie I88 Genitiv 95-96 Genus 92-94 B bald 186.139 d e s 137. 69 hängen 164 hatte 66-69 haitfig 187 Hauptsatz E ebensa wie 188 ehe 210.213 fast 1S8 femhkt 92-93 fort 185 Komparativ I1 7 K o n w o n 204 211)-211.oder 201 ErgbZung 194-1% es 61.1172 bei& 157.I87 Konjmhion 203.165 dürfen 12-1S69 H haben Gebrauch 10 Formen 1I .16-17169 drüben 184 durch 61..eure.142.169. M. [dstatt m 203.203 das Demomimtivpronomen 199 217 F faUs 203. dein I06 deiner.199 e w s 137.202. 14&149.210.Register A ab 165.138.195 Datum 132 dein. dehe.203 damals 186 damit W 2 1 4 danach 188. diese. lI65.139. eine.188 ra euer.1166.

141 Komparativ lleI17 . i h .1S9 mandmd 187 maslniIis 92-43 Nd& nun 1% 4 0 104.16!4.29. h.142 nie/nie& I87 niemand 237.107 ihrer. jedes Artikelwort 105 PMllomw 1 1 9 x3 jedesmal 187 jedoch LWI 2 .3.D e b t i o n 959f3 nach 162.187 hkhstens 188 Kompositum M Konjunktionen Hauptsatz 201 Nebensatz 210-21 7 KonjunaehrI TA KDnjunldivIl GebrauSi M mit Modalverb 68 mit Passiv 68 Formen 69 Idinrten 12-1569 NationaJiaten 97 neben 164. 140 1 jemand 137.103. irgendwober 185 irgendwohin 1 185 M man 13& 142 mancher.210 mit Infinitiv 54 mögen 13-1569 Monate 133 ohne 171 ohne dasslohne zu LW.65. 03 macht. irgendwelche irgendwie 188 irgendwo 184#1185.116. 1186 Nomen &n~& 92-9# PluFaIM Kasus 6 ~ a i s N a m e 55 n M mal 186.. jenes 136 jem IB6 \ a IeardinalzahIeri. 2 l f obwahl 2(13.183-184 heute 186 hierher 183 hier 184 hin 1ß3 hin. 6 137.1&1ü-$hinten 1& L85 hinter 164.142 nirgends 184 nirgendwo 184 I L 1- Ihnen I r 106 h i b x .IB-lW M & 131 meisten8 187 mindestens 189 Mittelfe1.166.d 1 W 1 9 9 mit 171: mitten 184 ob 1 # . 129 morgen 186.186 nkpmdwoher 185 nirgemtwohin W.187 müssen 1%1& 69 N n ...141 im irgendeher.141 h h m e r 187 Impera'tiv 57-54 203 in 163. mamha mikelwort Id5 Pronomen 137. J07 oben 184.1@.187 Nominativ 9&96 Subjekt 194196.17J tnalrelctswe 78 lang 170 lassen E 6 1T. nachher 1 6 187.110. 215 O r d k h H e n 130 Ortsmgabe Satzpasition 1W 99 1 1 P Patdzip Zü-27. liss hinterher 186.198-199. irgendeins.171 nachdem 210.13-15 $9 Modalerben Gebrauch 1 S 1 3 F o m n 1615 Satzposition 15. jene. jede. manche.keins 137. 69 legenlliegeri J64 leider 189 links 184.118 Passiv 6152 Perfiekt 26-27 Pe~~~ndpmnomen 138.d e s x o l d 216 jeder. keine. ihr 106. 136.166 Nebensatz 21W17 Hegation 200 nwlIdi 186 neutnun 92-93 nicht 2w1 nichts 137.9 her. 5#.214 oder 201 ofl I 8 7 ofters I87 J Jahreszeiten 133 je .185 Objekt 52.212 Kasm 95-97 kaum J# kein. irgend&e. kein I ü 6 hiner*keine.202 nämlich 1&9 PluraI 94-95 Plusquamperfekt 29 P W 4647 Präposition Obersicht 160-161 Wechselpräposlti~en1 ~ ' .Register hsr 18.142 jener.199 hwhalb Xnnnitiv 137.194-1% 8.

sein 106.172 vorgestern 186 vorher 186..203 sowohl . weich= 137.147 Wechselp@msitionen 164 weder noch 201 .9 62 viel 142 viele 137.145l47 reziproke Verben 50 riiber I 8 4 =zu m.141 Pfiteritunl 28 Pronomen.202. sondern 201. seins 137.140 von 61.169 Zdamft 30 Infinitiv 54-55 zuletzt 1 ü8.169 umsonst 189 Reflexivpronomen 5 2 .m wie Ii?.141 unten 184.69 WO rücliwärts 183 runter 184 unrsgelm2ißigeVerben 4345 unler.107 seiner. unser 1ü6 umerer.169. 138.166.185 reflexive Verben 5 - ilberhupt nicht J88 iibennmgen I#.141 seit 169 Vergangenheiten 2 .LWZiS wo(r).214211..9 66 stdienlstehen I 6 4 Subjekt 194496.. 167. wdche. seine..187 W .2I9 welche (PIurail 141 welcher.m unbestimmte~ ~ und 201 r t e Gebrauch I W F m 106-107..169 seitlseitdem 214 2 1 1 selten 187 setzenlsitzen 164 Singdar 94-95 sabald 214 212 sofort 186 sollen 1%15.173 U b d 184. l S 1 4 9 Satzpositi~n1 W 8 9 R n über L6#.112-115 wallen 1%15.1&5 vorwärts 183 W .P q e 143-1 44 während Präposition 170 Konjunktion 214 211 .2ü3 wegen 172 weil 2#.167 als Behtivprcinom~nI46 tvürde6669 z W v e r b i e n 130 Zahlen ISS131 Zeitan@ba I S 1 3 Satzp&on 198-199 ziemlich 189 S schließlich 1%8.185 Uberallher 185 UberaWh Wenig 142 wenige 137.145 rein 183 Relativpronomen 138.142 werden Gebrauch 10 Formen 11..69 so 189 vor 1M.202. unseres 137.167.165.196 mäsens 24-25 146147 eennbareverben W M e m 189..unsere.+ Präposition M r als Relativpronomen 147 rauf 183 raus 183 rechts 1ü4. unsere.140 IM. 216 # wäre 6 .185 unter 164. als auch 201 sodass 203.202 vorhin 186 vorn 184.2ü2.199 Superlativ 116-1 17 was als Relativpr~nomen146.203 Formen 11. T Tege 133 Tageszeiten 133 W * I 7 Verben + Präpositionen 7944.202.i lokaler Bedeutung n 162-167 i temporaler Bedeutung n I68470 i modalerBedeutung 171 n in kausaler Bedeutung 172 mit Reiativpronomen statt dasslstatt zu 2 .203 sehr 189 sein Gebrauch I0 untrennbareVerben -7 V Wem des Verbs 1W 96 1 zuerst ZU 188. seine.2ü3 zwar aber 201 zwischen 164.69 sein.185 wenigstens 189 wenn 203.213 wer 157. 187 um 165.215 später 186.

Lehrwerksunabhängig und lehrwerksbegleitend Zur Wiederholung .Prüfungsvorbereitung Irn Unterricht und als Selbstlernmaterial wrwrndbai 3 Schlüssel ISBN 3-19-011575-3 ISBN 3-19-001575-9 9'783190 015757 I I . .Vertiefung .Cd Die komplette Grammatikzum Nachschlagerl und uben für die Grundstufe bis zum Zertifikat Deutsch aLs Fremdsprache 8 I # Der gesamte Wortschatz entspricht den Anforderungen des Zertifikats Deutsch nk Fremdsprache r.

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful