Sie sind auf Seite 1von 2

nZürcher Gschnätzlots" alle Rezepte sind für 4 Personen

600 g Kalbfleisch geschnetzelt (oder 400g Kalbfleisch und


200g Nierli)
Bratbutter in der Bratpfanne heiss werden lassen
Y2 TL Salz
Pfeffer aus der Mühle
wenig Streuwürze
1 EL Mehl alles mischen, Fleisch damit bestreuen,
portionenweise ganz kurz anbraten, in vor-
gewärmter Schüssel, im auf 60 Grad vor-
geheizten Ofen, warm stellen, Bratfett mit
Haushaltpapier auftupfen.

SAUCE
1 EL Butter in derselben Pfanne warm werden lassen
Y2 Zwiebel fein gehackt beigeben, andämpfen .
200g Champignons scheibein
lTL Zitronensaft alles zu den Zwiebeln geben, mitdämpfen
1dl Weisswein dazugiessen, auf die Hälfte einkochen
ldl Fleischbouillon
ldl Rahm
lEL Maizena im Messbecher mischen, beigeben, kurz
Kochen, Fleisch wieder beigeben, evtl.
nochmals erwärmen
wenig Salz
Pfeffer aus der Mühle würzen
1 Bund Petersilie fein gehackt, zum Bestreuen

"Rösti"

GESCHWELLTE KARTOFFELN
1 Liter Wasser
1 TL Salz
1 kg leicht mehlige Kartoffeln zusammen aufkochen, dann ca. 20 Minuten
köcheln, Wasser abgiessen, Kartoffeln gut
auskühlen.
ROESTI
Ausgekühlte Kartoffeln schälen, an der Röstiraffel reiben
2 Y2 EL Bratbutter in der Bratpfanne erwärmen, Kartoffeln
beigeben.
% TL Salz darüberstreuen, Kartoffeln auf kleinem Feuer
unter gelegentlichem Wenden leicht an-
braten, zu Kuchen formen, nicht mehr be-
"Rösti"

Wegen, zudecken , auf kleinem Feuer


weiterb raten , bis sich nach 15 Minuten eine
goldgelbe Kruste gebildet hat.
1EL Butter in kle inen Stücker, ringsum am Pfannenrand
vf:~ eiler: . sch melzen lassen, 5 Minuten
v,,'eiterbratel:", R·:)sti auf Platte stürzen .

,.Gebrannte Creme"

4 Eige lb
30g Zucke r (1 )
1 Pri se Salz alles zu ~iner hellen, dicklichen Creme aufschlagen

100g Zucker (2)


Y2 dl Wasser
5d l Milch Den Zucker (2) und das Wasser in eine Pfan:l2 ge-
ben un d auf mittlerem Feuer zu dunkelbrau ilem
Ca.r:am,,~i 5C h P :ce.lz:R1'l.-S 0 f0-r!'---4 f" - .I\, ~ i!::b {: i] z:.!g: 25 S;,:; ;-;.
Alle:; nochma ls aufkoch en und so lange ganz leicht
k8ch~n ~a s scn, bis sich der Caramel voli~tändi g
.1ufgek: i, hat. Inzwischen das Maizena und die
I'(?stliche:: r'v1ilchmenge verrühren. Mit der Eicreme
m l5chcn.Die kochendheisse Caramelmilch unter
rühren zur Eiercreme giessen. Alles in die Pfanne
zlJr~~ckg", ben und unter ständigem Rühren vors
Kc(hen bringe n, bis die \:reme ZlI binden beginnt.
Sofo:-t 'A' ITl Feuer nehmen , sieben , abdecken mit
V.1a :-s icht ;,')1 ie.
2dl Rahm ~,eif schl ;,j gen und unter die abgekühlte Creme
ziehen