Sie sind auf Seite 1von 1

Ka

Karin Evers-Meyer
Mitglied des Deutschen Bundestages
Abgeordnete des Wahlkreises
Friesland-Wilhelmshaven

Evers-Meyer: Oldenburg muss Weg frei machen für

PRESSEMITTEILUNG
Elektrifizierung
Region soll zusammenstehen

Berlin/Wilhelmshaven, 16. Mai 2011 – Klare Positionen beziehen und Druck auf die
Verantwortlichen machen. Das sind für die hiesige Bundestagsabgeordnete Karin
Evers-Meyer (SPD) die richtigen Mittel, um in Sachen Bahnanbindung weiter voran
zu kommen. Evers-Meyer: „Minister Ramsauer hat sich bewegt. Er steht jetzt mit
seinem Namen für den rechtzeitigen Ausbau der zweigleisigen Bahnstrecke ein. Das
ist unser Erfolg. Wir müssen aber Antreiber bleiben und dürfen die Hände nicht in
den Schoß legen."

So stehe die Elektrifizierung der Strecke nach Wilhelmshaven noch aus. Die ist aber
laut Evers-Meyer Voraussetzung für eine effiziente Anbindung der Region an den
Fernverkehr und damit auch Voraussetzung für neue Perspektiven in Sachen
Mobilität, Attraktivität und Tourismus. Hinzu kommt ein weiterer Punkt: „Ohne
Elektrifizierung bekommen wir an der Strecke keinen vernünftigen Lärmschutz. Der
ist nämlich an diese Ausbaumaßnahme gebunden. Deswegen sollten wirklich alle an
der Strecke ein Interesse daran haben, dass die Elektrifizierung so schnell wir
möglich kommt“, sagte Evers-Meyer.

Insbesondere die Verantwortlichen in der Stadt Oldenburg mahnte die Abgeordnete


daher, endlich mit einer Stimme zu sprechen. „Oldenburg muss den Weg frei machen
für die Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Wilhelmshaven. Solange sich die Stadt
nicht auf ein Ausbaukonzept einigt, legt das Verkehrsministerium die weiteren Pläne
für die Elektrifizierung auf Eis", so Evers-Meyer. Deshalb stehe Oldenburgs
Bürgermeister Schwandner in der Pflicht, schnell für geschlossene Reihen zu sorgen.
„Zur Zeit blockiert Oldenburg das Projekt. Wir brauchen Oldenburg aber. Der Nord-
Westen muss weiterhin zusammenstehen, klare Positionen beziehen und Druck
machen", sagte die Abgeordnete.

Wie am Wochenende bekannt wurde, haben Bahn und Bund die


Finanzierungsvereinbarung für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke
Oldenburg-Wilhelmshaven unterzeichnet. Insgesamt soll der Ausbau 210 Mio. Euro
kosten. Der Bund übernimmt davon mit 190 Mio. Euro den Großteil.

Karin Evers-Meyer, MdB - 11011 Berlin - Platz der Republik 1


Tel: (030) 227 – 77 78 5 Fax: (030) 227 – 76 78 5
karin.evers-meyer@bundestag.de - www.evers-meyer.de