Sie sind auf Seite 1von 1

Stille Nacht, heilige Nacht

Text: Josef Mohr, 1818


Musik: Franz Gruber, 1818

Cd *) C Cd C G G7 C

Do/re Do Do  Do Sol Sol7 Do
     
         
Stil - le Nacht, hei - li- ge Nacht! Al - les schläft, ein - sam wacht

F C F C
Fa Do  Fa Do 
                
   
nur das trau- te hoch - hei - li- ge Paar, hol - der Kna-be im lok - ki-gen Haar:

G G7 G C Am C G G7 C
Sol
    
Sol7 Sol Do
 
La m
 
Do Sol
 Sol7 Do

  
  
  
Schlaf in himm- li - scher Ruh, schlaf in himm- li - scher Ruh.

Stille Nacht, heilige Nacht! Hirten erst, kundgemacht


durch der Engel Halleluja, tönt es laut von fern und von nah:
Christ, der Retter ist da, Christ, der Retter ist da.

Stille Nacht, heilige Nacht! Gottes Sohn, oh, wie lacht


lieb aus deinem göttlichen Mund, da uns schlägt die rettende Stund,
Christ, in deiner Geburt, Christ, in deiner Geburt.

*) Cd
Do/re
=

Copyright 2003 by Glòria Biosca and Michael Schmitz - All rights reserved