P. 1
Typo Und Layout

Typo Und Layout

|Views: 161|Likes:
Veröffentlicht voncupmeier

More info:

Categories:Topics, Art & Design
Published by: cupmeier on Jun 21, 2011
Urheberrecht:Attribution Non-commercial

Availability:

Read on Scribd mobile: iPhone, iPad and Android.
download as PDF, TXT or read online from Scribd
See more
See less

06/21/2011

pdf

text

original

Typografie und Layout

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

19

· Ausgangspunkt ist die Doppelseite · traditionelle Satzspiegelkonstruktion für Textbücher · Rastersysteme für stark bebilderte Sachbücher und wissenschaftl. Publikationen
Q UA D RA AT ( F RE D SM E IJ E RS 1995)

Format ohne Raster

Satzspiegel

Spaltenraster

Rasterfelder

A L EX EY BR O DOVI TC H

JA N  TSC H IC H O LD

BS P. : D ES I G N R E P ORT

MAX   BI L L

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Papierformate ¶

21

Alte und neue Papierformate

Bogen in den Proportionen 3 : 4 Halbbogen Folio (2:3)

(A0) 841 × 1189 (A1) 594 × 841
0 1 2 3 4 5 6/5 6

A-Reihe
841 × 1189 594 × 841 420 × 594 297 × 420 210 × 297 148 × 210

C-Reihe
917 × 1297 648 × 917 458 × 648 324 × 458 229 × 324 162 × 229 114 × 224

B-Reihe
1000 × 1414 707 × 1000 500 × 707 353 × 500 250 × 353 176 × 250

105 × 148 74 × 105 52 × 74 37 × 52 26 × 37

114 × 162 81 × 114 57 × 81

125 × 176 88 × 125 62 × 88

Achtelbogen Oktav (2:3)

Viertelbogen Quart (3:4)

(A3) 297 × 420

(A2) 420 × 594

7 8 9 10

(A5) (A7) (A6)

(A4)

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Sechzehntelbogen Sedez (3:4)

Layout ¶ 

Papierformate ¶

22

Rationale und irrationale Rechteckproportionen
N AC H TSC H I C H O L D UN D HOCHULI

3:4

1:√2

2:3

1:1,538
R EC H T EC K Ü BE R D E R FÜ N F EC KS E I T E

5:8

1:1,618
G OL D E N E R SCHNITT 21 : 34

3:5

1:√3

5:9

1:2

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

24

· Kopfsteg il margine superiore

· Lebender Kolumnentitel xxx

· Satzspiegel blocco di composizione

· Außensteg il margine esterno

· Bundsteg il margine interno

· Fußsteg il margine inferiore

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

· Paginierung numero di pagina

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

25

SI R WALTER RALEIGH: THE DISCOV E RIE O F G U IA NA . [LO ND O N: RO B E RT RO B INSO N, 15 9 6]

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

26

PLI NY THE ELDER . HISTORIA N ATU RA LE . V E NIC E / NICO LAS J E NSO N, 1476

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

25

3

4

2

JA N TSCHICHOLD: SCHRIFTEN 1925–1974 ( BA ND 1 U ND 2) . B E RLIN, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

26

JA N TSCHICHOLD: SCHRIFTEN 1925–1974 ( BA ND 1 U ND 2) . B E RLIN, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

27

JA N TSCHICHOLD: SCHRIFTEN 1925–1974 ( BA ND 1 U ND 2) . B E RLIN, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

30

3
Randstege innen oben außen unten

Gewöhnlich großer Zeilenabstand geringer Zeilenabstand und breite Formate

2 2 2

: : :

3 3 3

: : :

4 5 4

: : :

6 6 5

4

2

6

SATZSPIEGELKON STRUKTION N AC H RE NNE R

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

30

• Spalte

• Spaltenabstand

Vierspaltiges asymetrisches Seitenlayout

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

20

„die rythmische in sich geschlossene Organisation der textlichen und bildlichen Mittel“
J OS E F MÜLLER- B RO C KMAN N, 19 8 1

· gitterförmige Gliederung einer Fläche · Anordnungshilfe für Bilder und Texte · Reduzierung der Bildgrößen · gleichbleibendes Ordnungsprinzip bei Periodika
F F P RO F ILE ( MA RT IN WE NZ E L 1999)

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

31

Raster mit 2 × 5 Rasterfeldern

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

32

Bildgröße

Raster mit 2 × 5 Rasterfeldern

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Bildgröße

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

35

Rasterfelder und damit die Bilder richten sich an der Grundlinie und der Oberlänge der Grundschrift aus.

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Zur Konstruktion des Satzspiegels »Die Rechnung wäre an sich einfach: man teilt die Seitenbreite in drei Teile; zwei Drittel davon ergeben die Zeilenbreite; […]. Das restliche Drittel, genauer also der Unterschied zwischen der Seitenbreite und der Zeilenbreite, wird wieder in drei Teile geteilt: ein Drittel davon kommt auf den inneren, zwei Drittel auf den äußeren Papierrand. Der obere wird um die Hälfte größer als der innere und der untere doppelt so groß wie der obere. Daraus ergibt sich die Höhe des Satzspiegels, die, genauer, stets die Höhe einer bestimmten Zeilenanzahl ist. Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf nur als Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge«. ( aus : Paul Renner: Die Kunst der Typografie. Berlin, 1939 ) Die Rasterfelder sind oben an der Oberlänge der Schrift, unten an der Grundlinie ausgerichtet. Abbildungen passen sich diesem Raster an.

Layout ¶ 

Satzspiegel und Raster ¶

33

Raster mit 4 × 8 Rasterfeldern

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Satzspiegel und Raster ¶ 34

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Jede 2. Zeile

Satzspiegel und Raster ¶

38

Grundlinienraster Grundlinienraster Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf nur als Grundlage dienen für Satzspiegel darf Aber so ein rechnerischerdie weitere sorgfältige Nach- nur als prüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge. Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge
A D O B E G A RAMO ND Z A B 2 4 P T ADO B E GAR AMO ND ZAB 48 PT

Grundlinienraster Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf nur als Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge.

Jede 3. Zeile

Überschrift Grundtext Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf nur als als Grundlage dienur Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu Nachprüfung durch nen für die weitere sorgfältige bedarf es eines beschnittenen das Auge; dazu Leerstückes und einiger Probeabzüge. bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge
KLAV IKA Z A B 2 4 P T I NFO TEXT ZAB 36 PT

Bildunterschrift Aber so ein rechnerischer Satzspiegel darf nur als Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes und einiger Probeabzüge. Jedoch so ein rechnerischer Satzspiegel kann nur als eine Grundlage dienen für die weitere sorgfältige Nachprüfung durch das Auge; dazu bedarf es eines beschnittenen Leerstückes.

Registerhaltigkeit

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

36

Sonderheft Typografische Mitteilungen (1925)

Titelskizze Penguin Books (1947)

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

37

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

38

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

39

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

40

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

41

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

42

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

43

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

44

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

45

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

46

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

47

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

48

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

49

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Jan Tschichold 1902—1974 ¶

50

BOSE; BRINKMANN

(Hrsg.): Jan Tschichold Schriften 1925–1974. Band 1/2. Berlin, 1991

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

51

Max Bill: Robert Maillart V E RLAG FÜ R A R C H I T E K TU R AG . , E R L E N BAC H -ZÜ R I C H , 19 49 . 21 × 21 c m
| Freie Universität Bozen | 2011
CHRISTIAN UPMEIER

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

52

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

53

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

54

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

55

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

56

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

57

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

58

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

59

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

60

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

61

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

62

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

63

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

64

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Max Bill 1908—1994 ¶

65

MAX BILL :

Robert Maillart. Zürich, 1949

Layout ¶ 

Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶

66

CHRISTIAN UPMEIER

„There is no recipe for good layout, but what must be maintained is a feeling of change and contrast.“

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶ 

Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶

67

· Harper’s Bazaar, New York (Art Director 1934–1958) · Portfolio (Art Director 1949–1951; drei Ausgaben erschienen)

CHRISTIAN UPMEIER

Harper’s Bazaar Mrs. Carmel Snow examining layouts with Brodovitch in her office. (1952)

| Freie Universität Bozen | 2011

« If the image was good, he left it alone. If not, he did things to it.» (Richard Avedon)

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 79

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 80

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 81

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 68

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 69

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 70

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 71

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 72

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 73

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 74

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 75

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 76

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 77

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 78

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Layout ¶  Alexey Brodovitch 1898—1971 ¶ 82

CHRISTIAN UPMEIER

| Freie Universität Bozen | 2011

Danke .

You're Reading a Free Preview

Herunterladen
scribd
/*********** DO NOT ALTER ANYTHING BELOW THIS LINE ! ************/ var s_code=s.t();if(s_code)document.write(s_code)//-->