Sie sind auf Seite 1von 17

Die Plasma-Randschicht

+

+

+

Ionen

Die Plasma-Randschicht + + + Ionen Elektronen (x) x “Randschicht” = einige Debyelängen i = e
Elektronen
Elektronen

(x)

Die Plasma-Randschicht + + + Ionen Elektronen (x) x “Randschicht” = einige Debyelängen i = e

x

Die Plasma-Randschicht + + + Ionen Elektronen (x) x “Randschicht” = einige Debyelängen i = e

“Randschicht” = einige Debyelängen

i = e
i
=
e

In Randschicht ist Plasma nicht mehr quasineutral!

Charakteristische Längen:

Charakteristische Längen:
Charakteristische Längen:

Elektronen in der Randschicht

Elektronen in der Randschicht w x 0 x s x Für x ≥ x s gilt

w

w x

x

w x
0 x s
0
x s

x

Für x x s gilt n e =n i =n s

Geschwindigkeitsverteilung:

• für x =x s und w x 0: Maxwell-Verteilung

• für x=0 und w x > 0: f (x=0, w x > 0) =0

• für x =x s und w x 0: Maxwell-Verteilung • für x=0 und w x

Elektronen in der Randschicht

Elektronen in der Randschicht F nicht bekannt!
F nicht bekannt!
F nicht bekannt!

Lokale Elektronendichte

y( ) = e ( )/T w e y( ) = e ( )/T w
y(
) =
e (
)/T
w
e
y(
) =
e (
)/T
w
e

Ionen in der Randschicht

• für x x s gilt n e =n i =n s • falls kein Strom zwischen Wand und Plasma fließt: v e ~ v i ~ v s

≥ x s gilt n e =n i =n s • falls kein Strom zwischen Wand
≥ x s gilt n e =n i =n s • falls kein Strom zwischen Wand
≥ x s gilt n e =n i =n s • falls kein Strom zwischen Wand

Lösen der Poisson-Gleichung:

Lösen der Poisson-Gleichung: x x s v [ y ( ) ] 1 , Linearisierung in
Lösen der Poisson-Gleichung: x x s v [ y ( ) ] 1 , Linearisierung in

x

x

s

v[ y(

)]

1

, Linearisierung in

möglich

1 1 ≥ Wegen Randbedingung ( muss abfallen für x gegen 0): 2 T m
1
1
Wegen Randbedingung (
muss abfallen für x gegen 0):
2
T
m v
e
i
s

in möglich 1 1 ≥ Wegen Randbedingung ( muss abfallen für x gegen 0): 2 T

„Bohm-Bedingung“

Aus der Ionisationsschicht müssen Ionen mindestens mit Schallgeschwindigkeit ausströmen!

Schichtkante Vorschicht Schicht Ionen Elektronen v i = v therm. (~0) v i = c
Schichtkante
Vorschicht
Schicht
Ionen
Elektronen
v i = v therm. (~0)
v i = c s
v i

Bohm-Kriterium:

c

s

=

kT

m

e

i

Das Wandpotential (Langmuir-Potential)

Flüsse sind gleich:

Das Wandpotential (Langmuir-Potential) Flüsse sind gleich: Fluss der Elektronen in die Wand = Fluss der Elektronen

Fluss der Elektronen in die Wand = Fluss der Elektronen in die Schicht

(Langmuir-Potential) Flüsse sind gleich: Fluss der Elektronen in die Wand = Fluss der Elektronen in die
(Langmuir-Potential) Flüsse sind gleich: Fluss der Elektronen in die Wand = Fluss der Elektronen in die

Das Randschichtpotential

Das Randschichtpotential
Das Randschichtpotential

Die Langmuir-Sonde

Die Langmuir-Sonde U I U/I-Kennlinie liefert Aussagen über Plasmadichte und -temperatur
Die Langmuir-Sonde U I U/I-Kennlinie liefert Aussagen über Plasmadichte und -temperatur
U
U
Die Langmuir-Sonde U I U/I-Kennlinie liefert Aussagen über Plasmadichte und -temperatur

I

Die Langmuir-Sonde U I U/I-Kennlinie liefert Aussagen über Plasmadichte und -temperatur

U/I-Kennlinie liefert Aussagen über Plasmadichte und -temperatur

U/I- Sondenkennlinie

I Ionensättigungsstrom zur Dichtebestimmung d I F ◊e ◊n ◊c is s s c b
I
Ionensättigungsstrom zur
Dichtebestimmung
d
I
F ◊e ◊n
◊c
is
s
s
c
b
U
a
Randschicht
Stark negativ
alle Ionen
v i = c s
Ionen-
Sättigungsstrom
+
keine Elektronen
auf Sonde
Sonde
n
(Spg.Nullpkt. bezogen
auf Plasmapotential
e
x
s

U/I-

Sondenkennlinie Elektronen- Plasmapotential Sättigungsstrom (positiver) Nettostrom I alle Ionen undalle Elektronen
Sondenkennlinie
Elektronen-
Plasmapotential
Sättigungsstrom
(positiver)
Nettostrom
I
alle Ionen undalle Elektronen
d
“floating potential”
c
Gesamtstrom
= 0
b
U
a
Stark negativ
alle Ionen
Ionen-
Sättigungsstrom
keine Elektronen
auf Sonde
Nettostrom
(Spg.Nullpkt. bezogen
auf Plasmapotential)
Elektronenstrom
Ionenstrom

Sondenkennlinie

 e ( U )  p I = I + I = I ◊
e
(
U
) 
p
I
=
I
+
I
=
I
◊ exp
+ I
e
i
es
i
kT
e
I
d
c
I
F ◊e◊n ◊ v
es
e
e
b
U
8
kT
e
a
v
=
e
m
e

Elektronen-Sättigungsstrom:

/ 4

I i < 0

Floating-Bedingung

I

=

0

=

I

es

exp


e

(

p

U

float

)

 

kT

e

 

+ I

i

Im Bereich des floating-Potentials folgt die Elektronentemperatur aus dem Anstieg der logarithmierten Kennlinie

T

e

=

(U

p

) / ln (I / I

es

)

(in Volt)

Zusammenfassung Plasmarandschicht

+ Ionen + Elektronen + (x) x “Randschicht”
+
Ionen
+ Elektronen
+
(x)
x
“Randschicht”

i

e

=
=

In Randschicht ist Plasma nicht quasineutral!

= einige

Debyelängen Schichtkante Vorschicht Schicht Ionen Elektronen v i = v therm. (~0) v i =
Debyelängen
Schichtkante
Vorschicht
Schicht
Ionen
Elektronen
v i = v therm. (~0)
v i = c s
v i

Aus der Ionisationsschicht müssen Ionen mindestens mit Schallgeschwindigkeit ausströmen!

Bohm-Kriterium:

c

s

=

kT e m i
kT
e
m
i

Zusammenfassung Plasmarandschicht

Wandpotential:

Die Langmuir-Sonde

Randschicht

T

e

ln

m i

2

m

e

1/2

• Elektronendichte aus Ionen- (Elektronen-)sättigungsstrom

• Elektronentemperatur aus 1. Ableitung der logarithmierten Kennlinie im Bereich des Strom-Nulldurchgangs