Sie sind auf Seite 1von 1

Fast vollendete Gedanken ber Improvisation von Mike Webb August 2011

Beim Improvisieren schleicht sich leicht der Wunsch nach Anerkennung ein. Die auf der Bhne unternommenen Aktionen werden dann eine Mischung aus Spielfreude, Kreativitt und Planung, um gut anzukommen. Diese Planung ergreift die kreativen Ressourcen und biegt die Improvisation in eine Anerkennungssuche fr einen eigenen Hochstatus. (denn was anderes als ein eigener besonderer Status soll denn anerkannt werden?) Allerdings ist die Planung typischerweise nicht gegenwrtig, sondern eine zukunftsorientierte Aktion des Verstandes. Wird sie zu stark, entsteht Stress. Dieser Stress vermindert die Qualitt der Improvisation deutlich! Stress ist ja eine Art von Zukunftserwartung mit potenziell angenommenen ungnstigen Folgen. Hier nun eine kleine Copy-and-paste-Aktion aus Wikipedia zu Stress: Definition: Eine Stressreaktion ist ein subjektiver Zustand, der aus der Befrchtung entsteht, dass eine stark aversive, zeitlich nahe und subjektiv lang andauernde Situation wahrscheinlich nicht vermieden werden kann. Dabei erwartet die Person, dass sie nicht in der Lage ist, die Situation zu beeinflussen oder durch Einsatz von Ressourcen zu bewltigen. (http://de.wikipedia.org/wiki/Stress) Noch ein kleiner Copy-and-paste: Eckhart Tolle on Stress, Modern Life, and the Present Moment: The whole world accepts that being stressed is the normal way to live. In fact, people think you have to be stressed to be successful. They think if you are not stressed, something is wrong with you. But any action that arises out of stress is of low quality, and it contributes to human suffering. You are making yourself and others suffer. Stress is a form of suffering. Look at your body and see what stress does to the body and its functions what it does to the heart, the circulation, the immune system, the digestive function, the liver. Stress is extremely harmful to the body. Even mainstream medicine now is recognizing how many diseases stress causes. Stress is a form of suffering, but it is accepted as normal. And it is normal in our world. But it is not natural.... (http://rayhemachandra.wordpress.com/2010/08/26/eckhart-tolle-on-stressmodern-life-and-the-present-moment/)