Sie sind auf Seite 1von 1

11.04.

2011

Hitzige Diskussion ber Bahnkonzept

Hitzige Diskussion ber Bahnkonzept fr Thringen

Noch fhrt der ICE ber die Saalbahn-Strecke. Foto: Tino Zippel

Die Zukunftsplanung in Sachen Thringer Schienenverkehr bewegt unsere Leser. Das zeigt die Vielzahl von Meinungen, die in dieser Woche auf das in der OTZ vorgestellte Konzept eingegangen sind. Nun reagiert die Politik. Jena. ber die Folgen der neuen ICE-Trasse ber Erfurt, die 2017 erffnet werden soll, sprach gestern Staatssekretrin Dr. Marion Eich-Born mit dem Fernverkehrsbndnis in Jena. Politik, Wirtschaft und Wissenschaft der Saalestadt frchten den Wegfall des ICE ber die Saalebahn, fordern einen Ersatz. "Die Gesprche waren sehr konstruktiv. In einem halben Jahr treffen wir uns wieder", sagte der Vorsitzende des Bndnisses, Wolfgang Meyer, nach der Sitzung. ber die Ergebnisse hielt er sich bedeckt, Stillschweigen sei vereinbart worden. Dem Vernehmen nach teilt das Land die Auffassung, dass aller zwei Stunden ein Fernverkehrsangebot angemessen fr das Aufkommen auf der Saalebahn sei - ein wichtiger Teilerfolg. Seitens der Leserschaft steht die Politik schwer in der Kritik. "Dieses Szenario konnte man schon vor 15 Jahren erkennen. Im Gegensatz zu Sachsen-Anhalt, die fr ihre Fernverkehrshalte kmpften, war fr die CDU-Verkehrsminister Schuster, Trautvetter, Wucherpfennig und jetzt Carius die Neubaustrecke die Wunderwaffe fr Thringen", schreibt ein Leser im Internet. Ein anderer kritisiert eine einseitige Ausrichtung auf den Fernverkehrshalt in Erfurt. "Viele der ber 20 000 Studenten in Jena und zahlreiche Pendler erreichen die Stadt zur Zeit noch per ICE aus Leipzig und Berlin. Es wre total unsinnig, knftig ber Erfurt fahren zu mssen." "Einen Bahnhof im Freistaat fr den gesamten Fernverkehr, wer hat denn diesen Schwachsinn abgesegnet?" fragt ein anderer in seinem Kommentar. Andere befrworten das geplante Konzept. "Ich finde es grundstzlich gut, nur noch auf einen Fernverkehrshalt zu setzen. In anderen Bundeslndern fahren ICEs mehrere Hundert Kilometer ohne Halt." In einem Land mit nur zwei Millionen Einwohnern reiche ein Halt vollkommen aus. So verndert die neue ICE-Trasse den Nahverkehr <So-veraendert-die-neueICE-Trasse-den-Nahverkehr-416629994>

otz.de//Hitzige-Diskussion-ueber-

1/2