Sie sind auf Seite 1von 12

PHONETIKBUNGEN - DAF

Lissette Mchler UdeA 01.10.09

BUNGSTYPOLOGIE

BUNGSTYPOLOGIE
Hrbungen Sprechbungen

HRBUNGEN
Vorbereitend
Eintauchen Diskriminieren Identifizieren

Angewandte

SPRECHBUNGEN
Vorbereitend
Einfaches Nachsprechen Kaschierte Nachsprechbung Produktive bungen

Angewandte
Vortragen Vorlesen Frei sprechen

VORBEREITENDE HRBUNGEN
Phonetische Details im Vordergrund Eintauchbungen: zum Einfhlen in den Klang der Sprache
Beispiele 1+2

Diskriminieren: zur Unterscheidung von Lauten


Beispiele 3+4

Identifizieren: Wiedererkennung der Laute


Beispiel 5+5b+6

ANGEWANDTE HRBUNGEN
bergang zu Hrbungen, bei denen es nicht mehr um phonetische Details, sondern um den Inhalt geht. Beispiel 7+8

VORBEREITENDE SPRECHBUNGEN
Phonetische Phnomene im Vordergrund Einfaches Nachsprechen
Einzeln oder im Chor?

Kaschierte Nachsprechbung
Beispiel 9 + die Brenjagd

VORBEREITENDE SPRECHBUNGEN
Produktive bungen:
Verbindung lexikalischer, grammatischer und phonetischer Phnomene Beispiel 10

ANGEWANDTE SPRECHBUNGEN
bungen, die eine Brcke zum Vorlesen, Vortragen, freien Sprechen bauen Vorlesen
Beispiel 11

Frei sprechen
Beispiel 12

PARTNERARBEIT

WEITERFHRENDE LITERATUR
Altmann, Hans & Ute Ziegenhain (2007): Phonetik, Phonologie und Graphemik frs Examen. 2. ber. und erg. Aufl. Gttingen: Vandenhoeck & Ruprecht (=Linguistik frs Examen). Dieling, Helga & Hirschfeld, Ursula (2000): Phonetik lehren und lernen. Mnchen u.a.: Langenscheid (=FSE 21). Hirschfeld, Ursula; Reinke, Kerstin & Eberhard Stock (2007): Phonothek intensiv. Aussprachetraining. Mnchen u.a.: Langenscheidt.