Sie sind auf Seite 1von 28

e

e nd
r t
s pa mi n
n er e
o ste räd chs
E
k gs Bu
U u n en
NE ühr ier t
F gr
te
in

Führungssystem mit
einseitigen Schienen
Inhalt

Seite

Einführung in die DualVee Motion Technologie® __________________________ 1

Übersicht Führungsräder __________________________________________________ 2

Führungsräder ____________________________________________________________ 3

Führungsräder Maße und Werkstoffe


(Stahl und korrosionsbeständiger Stahl)______________________________ 4

DualVee® Führungsräder mit integrierten Buchsen ______________________ 5

DualVee® Führungsräder mit integrierten Zapfen ________________________ 6

Führungsräder mit Zapfen und Mutter____________________________________ 7

Laufrollen mit balliger Lauffläche und integriertem Zapfen,

Stahl und Polymer ____________________________________________________ 8

Laufschienen: Größen und Spezifikationen ______________________________ 9

Einseitige Schienen – gebohrt ____________________________________________ 10

Doppelseitige Schienen – Größe 0 gebohrt und ungebohrt ______________ 11

Adapterbuchsen – Standardbund ________________________________________ 12

Adapterbuchsen – mit schmalen Bund ____________________________________ 13

Abdeckungen für Laufrollen ______________________________________________ 14

Schmierblöcke ____________________________________________________________ 15

Montagemaße ____________________________________________________________ 16

Übersicht DualVee® ____________________________________________________ 17-20

Bestellhinweise / Maßstabgetreue Zeichnung ____________________________ 21

MinVee™ ______________________________________________________________22-24
HepcoMotion präsentiert DualVee
Motion Technology®
DualVee Motion Technology® (DMT) beinhaltet eine
große Auswahl an Produkten und Führungsrädern, die
bei mechanischen Anwendungen für reibungsarmen
Lauf sorgen. DMT ist eine bewährte, preisgünstige
Lösung für präzise lineare Bewegungsabläufe (haltbare
und dennoch kostengünstige Linearlager-Technologie)
für ein breites Spektrum von Anwendungen, von
leichten Lasten in Reinräumen bis zu robusten
Transportsystemen in aggressiver Umgebung.

Entscheidung mit Vertrauen


DualVee® Produkte werden seit über 40 Jahren im Hinblick
auf höchste Qualität, Zuverlässigkeit im Betrieb,
Anwendungswissen und Kundenzufriedenheit hergestellt.
DualVee® ist das Originalsystem mit einseitigen Schienen,
mit weltweiter Erfahrung mehrerer Tausend Anwendungen
in vielen verschiedenen Industriebereichen.

C AD
DualVee® Eigenschaften und Vorteile CAD CD erhältlich

● Erprobte Technologie / Hohe Zuverlässigkeit

● Breite Produktpalette

● Flexibles und unkompliziertes Design

● Hohe Wirtschaftlichkeit durch geringe Kosten (Geringe Fertigstellungskosten)

● Reibungsarmer Lauf

● Geräuscharm / vibrationsarm

● Hochgeschwindigkeitsfähig

● Robust, für raue Umgebungsbedingungen

● Lange Hublängen

● Einfache Montage und Wartung

● Geringe Einbauhöhen (schmales Profil)

1
Übersicht Führungsräder

■ Doppelreihige Schrägkugellager
■ In sechs Standardgrößen erhältlich
■ Standardausführungen in korrosionsbeständigem- oder
Werkzeugstahl
■ Reinraum- und hochtemperaturfähige Ausführung
erhältlich
■ Abgeschirmt oder abgedichtet verfügbar, je nach
Umgebungsbedingungen
■ Lastaufnahme durch innere oder äußere V-Nut möglich

Abbildung 1 DualVee® Anwendungsbeispiel für Einsatz innere und äußere V-Nut

Abbildung 2 DualVee Motion Technology® (links) im Vergleich zu Kugelumlaufsystem

Bemerkung:
Die Lagerung der DualVee® Führungsräder ist in sich selbst geschlossen und somit geschützt. Beim Abrollen der Räder ergibt sich ein
kontinuierlicher Selbstreinigungseffekt auf der Schiene, durch das DualVee® auch für den Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen
geeignet ist.
Bei den alternativen Rund- und Vierkant-Umlaufsystemen ist es schwierig, die Kugellager zu schützen, da sie in direkten Kontakt mit den
Schienen kommen; diese alternativen Technologien setzen meistens Faltenbalge oder andere kostspielige Schutzeinrichtungen ein, um
Verunreinigungen und damit Funktionsstörungen zu vermeiden.

2
Führungsräder

DualVee® Führungsräder in Stahl und korrosionsbeständigem Stahl (siehe Bemerkung 2)


Artikelnummer Radialbelastung (N) Axialbelastung (N) Gewicht in g
W0 650 123 5.1
W1 1220 252 11.1
W2 2650 625 39.0
W3 5900 1701 130.2
W4 9700 4001 276.0
W0X 650 123 5.1
W1X 1220 252 11.1
W2X 2650 625 39.0
W3X 5900 1701 132.0
W4X 9700 4001 276.0
W4XXL 14300 6552 575.0
W1SSX 1220 252 11.1
W2SSX 2650 625 39.0
W3SSX 5900 1701 130.2
W4SSX 9700 4001 276.0
W4SSXXL 14300 6552 575.0
W0SSCR 540 102 5.1
W1SS227 1013 209 11.1
W2SS227 2200 519 39.0
W3SS227 4897 1412 130.2
W4SSCR 8051 3321 276.0

DualVee® Führungsräder mit integrierten Buchsen oder mit Zapfen in Stahl und korrosionsbeständigem
Stahl
Artikelnummer Radialbelastung (N) Axialbelastung (N) Gewicht in g
BWIC2/BWIE2 2650 625 45.0
BWIC3/BWIE3 5900 1701 156.4
BWIC4/BWIE4 9700 4001 302.0
SWIC0/SWIE0/SWAC0/SWAE0 650 123 9.1
SWIC1/SWIE1/SWAC1/SWAE1 1220 252 17.5
SWIC2/SWIE2/SWAC2/SWAE2 2650 625 54.3
SWIC3/SWIE3 5900 1701 164.0
SWIC4/SWIE4 9700 4001 330.4

DualVee® Polymer-Führungsräder mit Zapfen


Artikelnummer Radialbelastung (N) Axialbelastung (N) Gewicht in g
SWIC0P/SWIE0P 28 12 5.9
SWIC1P/SWIE1P 55 27.5 10.7
SWIC2P/SWIE2P 70 42 26.2

Laufrollen mit balliger Lauffläche in Stahl und polymer-ummantelt


Artikelnummer Radialbelastung (N) Axialbelastung (N) Gewicht in g
CSWIC0/CSWIE0 650 0 9.1
CSWIC1/CSWIE1 1220 0 25.0
CSWIC2/CSWIE2 2650 0 65.0
CSWIC3/CSWIE3 5900 0 190.0
CSWIC0P/CSWIE0P 28 0 6.2
CSWIC1P/CSWIE1P 55 0 11.2
CSWIC2P/CSWIE2P 70 0 27.5

Bemerkungen:
1. Siehe Seite 17 für eine Übersicht zum Last-/Lebensdauer-Verhältnis.
2. Führungsräder alleine (‚W’ Artikelnummern) benötigen Adapterbuchsen, nähere Informationen finden Sie auf Seite 12 & 13.

3
Führungsräder Maße und Werkstoffangaben (Stahl und korrosionsbeständiger Stahl)

Beispiel Artikelschlüssel:
W1 (DualVee® Führungsrad, Größe 1, Standardmaterial, abgeschirmt)
W1SSX (DualVee® Führungsrad, Größe 1, korrosionsbeständiger Stahl, abgedichtet)

Adapterbuchsen – siehe Seiten 12/13


Führungsrad Führungsrad Werkstoff- Lauffläche Lauffläche Abschirmung
DualVee Größe schlüssel außen innen Kugel Käfig oder Dichtung

leer (Standard) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

0 X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung

SSCR = 440C 440C 440C 304 Dichtung


4
SSCR (reinraumkompatibel )

leer (Standard) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

1 X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung

2 SSX = 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

SS227 = 440C 440C 440C 304 Abschirmung

SS227 (wärmestabilisiert, kompatibel für Reinraum- und Hochtemperaturanwendungen5)

W leer (Standard) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung

3 SSX= 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung


SS227= 440C 440C 440C 304 Abschirmung

SS227 (wärmestabilisiert, kompatibel für Reinraum- und Hochtemperaturanwendungen5)

leer (Standard) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung

4 SSX= 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

SSCR= 440C 440C 440C 304 Dichtung

SSCR (reinraumkompatibel4)

4XXL XXL= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung


Führungsrad
extra groß SSXL= 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

1,2 3
Größe A B W MDw innen MDw außen

0 14.83 4.00 6.35 5.94 9.12


1 19.58 4.76 7.87 7.95 11.89
2 30.73 9.53 11.13 12.70 18.26
3 45.80 12.00 15.88 19.05 27.00
4 59.94 15.00 19.05 25.40 34.93
4XXL 75.39 22.00 25.40 31.75 44.45

* Alle Angaben in mm ** Führungsräder sind nach ABEC 1 gefertigt.

LA W
90˚

MDw innen
LR
A B

MDw außen

Bemerkungen: 90˚
1. Die Toleranz für den Innendurchmesser B beträgt +0/-0,007, außer bei 4XXL.
2. Für den Artikel 4XXL beträgt die Toleranz für den Innendurchmesser B +0/-0,01.
3. Die Führungsradbreite W hat eine Toleranz von +0/-0,12.
4. Geeignet für Reinraum-Anwendungen – alle korrosionsbeständigen Komponenten sind von innen mit Krytox GPL 227 geschmiert.
5. Hochtemperaturgeeignet – wärmestabilisierte Komponenten erlauben eine Einsatztemperatur von bis zu 260°C.

4
Führungsräder mit integrierten Buchsen m al *Ko
it s st
se Fü en
pa hr g
Beispiel Artikelschlüssel:
ra un ün
BWIC2M (DualVee® Führungsrad mit integrierter Buchse, zentrisch, Größe 2, te gs sti
Standardmaterial) n rä ge
Bu d r
BWIE2SSXM (DualVee® Führungsrad mit integrierter Buchse, exzentrisch, Größe 2,
korrosionsbeständiger Stahl)
ch er
se
n
Führungsrad
mit integrierter Führungsrad Werkstoff- Lauffläche Lauffläche Abschirmung
Buchse Optionen Größe schlüssel außen innen Kugel Käfig oder Dichtung Durchgangsbohrung

2 Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung


C=Zentrisch M=Metrisch
BWI E=Exzentrisch 3 X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung
gerade
1
4 SSX = 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

Größe A BØ C D E FØ
2 14 8 9.63 15.19 0.76 30.73
3 19 10 13.63 21.56 1.50 45.80
4 22 12 16.36 25.88 2.01 59.94

* Alle Angaben sind in mm

ØB

Zentrisch Exzentrisch

C C
D D

ØF

5
Führungsräder mit integrierten Zapfen

Beispiel Artikelschlüssel:
SWIC1 (DualVee® Führungsrad mit integriertem Zapfen, zentrisch, Größe 1, Standardmaterial)
SWIE1P (DualVee® Führungsrad mit integriertem Zapfen, exzentrisch, Größe1, Polymer)

Führungsrad mit Werkstoffe


integriertem Führungsrad Werkstoff- Lauffläche Lauffläche Abschirmung
Zapfen Optionen Größe Schlüssel außen innen Kugel Käfig oder Dichtung

Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung


0
X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung
1 SSX = 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

SWI C=Zentrisch 440C


E=Exzentrisch 2 P= polymer- 440C 440C korrosions- Abschirmung
ummantelt beständig

Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung


3
X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung
4 SSX = 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung

Führungsräder mit integrierten Zapfen aus Stahl

1 2 3 4
Größe A B C D E F G Zapfengewinde Zapfengewinde H Innerer Sechskant I
zentrisch exzentrisch (nur Stahlversion) (max)
0 11 5.56 2.16 7.62 16.94 6.15 0.45 M6 x 1.0 M5x 0.8 14.83 – 0.43
1 12 6.35 2.16 8.10 19.34 7.30 0.60 M8 x 1.25 M6 x 1.0 19.58 – 0.5
2 14 9.53 2.79 11.38 26.57 9.63 0.76 M10 x 1.5 M8 x 1.25 30.73 6 –
3 19 10.72 4.32 15.11 36.67 13.63 1.49 M12 x 1.75 M10 x 1.5 45.80 8 –
4 22 12.70 4.50 19.00 44.88 16.36 2.00 M14 x 2.0 M12 x 1.75 59.94 10 –

Zentrischer Zapfen Exzentrischer Zapfen


B

Geometrische Ansicht
C D von unten
A D Größe 0 und Größe 1
E
F

G
Innerer Sechskant
H Größen 2, 3, 4
Führungsräder mit integrierten polymer-ummantelten Zapfen

1 2 3 4
Größe A B C D E F G Zapfengewinde Zapfengewinde H
zentrisch exzentrisch
0 11 5.56 2.16 7.62 16.94 6.15 0.81 M6 x 1.0 M5x 0.8 14.83
1 12 6.35 2.16 8.10 19.34 7.30 0.83 M8 x 1.25 M6 x 1.0 19.58
2 14 9.53 2.79 11.38 26.57 9.63 0.93 M10 x 1.5 M8 x 1.25 30.73

* Alle Maße sind in mm angegeben


Zentrischer Zapfen Exzentrischer Zapfen

C
D
D
E
F
A

G
Bemerkungen:
1. Durchmessertoleranz +0,05/–0,00 H
2. Höhentoleranz ± 0,13
3. Höhentoleranz ± 0,1 Lager aus Stahl mit polymer-ummantelter
4. Höhentoleranz ± 0,05 äußerer Lauffläche

6
Führungsräder mit Zapfen und Mutter

Beispiel Artikelschlüssel:
SWAC1 (DualVee® Führungsrad mit Zapfen, zentrisch, Größe 1, Standardmaterial)
SWAE1SSX (DualVee® Führungsrad mit Zapfen, exzentrisch, Größe1, korrosionsbeständiger Stahl)

Führungsrad Werkstoffe
mit Führungsrad Werkstoff- Lauffläche Lauffläche Abschirmung
Zapfen Optionen Größe Schlüssel außen innen Kugel Käfig oder Dichtung

C=Zentrisch X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung


0
E=Exzentrisch SSCR = 440C 440C 440C 304 Dichtung
Reinraumkompatibel

SWA
Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

C=Zentrisch 1 X= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung


E=Exzentrisch 2 SSX = 440C 440C 440C Nylon 66 Dichtung
SS227 = 440C 440C 440C 304 Abschirmung

(wärmestabilisiert, kompatibel für Reinraum- und Hochtemperaturanwendungen1)

5 2 3 4 6,7
Größe EC E H OD JL TL T S VH HS W Gewicht in g

0 0.3 18.8 14.83 3.98 9.9 6.1 M4 x 0.7 2.0 5.2 11 M4 8.9
1 0.4 25.4 19.58 5.97 15.0 8.9 M6 x 1 2.1 6.0 12 M6 19.8
2 0.6 39.1 30.73 9.97 24.9 15.0 M10 x 1.5 2.6 8.2 14 M10 74.2

*Alle Abmessungen sind in mm

Ausführung für Durchgangsbohrung

■ DualVee® Führungsräder mit Zapfen aus X12CrS13/1.4005, incl. Montagezubehör


■ Einfache Montage / ab Lager erhältlich
■ Erfasst mehrere Komponenten in einer Artikelnummer - vereinfacht die Bestellung
(für unkomplizierte Beschaffung).
■ Große Auswahl von Standard-Führungsrädern
■ Für Führungsräder mit Zapfen in größeren Durchmessern kontaktieren Sie unsere
technische Abteilung
N N

TL W TL W
JL T JL
T
E VH ØOD HS E VH ØOD
HS

S S

EC
H
Zentrisch Exzentrisch
Bemerkungen:
1. Hochtemperatur-Ausführung verfügbar. Durch Wärmestabilisierung für den Einsatz in Temperaturbereichen bis zu 260°C geeignet.
2. Das Toleranzfeld der Lager-Außendurchmesser (OD) beträgt +0,00/-0,02mm.
3. Die Toleranz für die Maßangabe (S) beträgt +/- 0,03mm.
4. Das Maß (VH) V-Höhe ist mit +/- 0,05mm toleriert.
5. Die Toleranz für die Exzentrizität (EC) beträgt +/- 0,13mm. Alle Maßangaben in diesem Katalog setzen die Position der Exzenter als
mittig voraus, wobei dann eine Justierung von „+EC“ bis „-EC“ möglich ist.
6. Schraubenmuttern sind nach DIN Standard 934 gefertigt (korrosionbeständige Ausführung nach 18-8).
7. Beilagscheiben sind nach DIN Standard 125 gefertigt (korrosionbeständige Ausführung nach 18-8).
8. Siehe Seite 4 für genaue Angaben zu Führungsrädern.
9. Zur passenden Auswahl siehe Last-/Lebensdauer Information (Seite 17 & 18).

7
Laufrollen mit balliger Lauffläche, Stahl- und polymer-ummantelte Ausführung

Beispiel Artikelschlüssel:
CSWIC1 (Führungsrad mit balliger Lauffläche, integriertem Zapfen, zentrisch, Größe 1, Standardmaterial)
CSWIE2P (Führungsrad mit balliger Lauffläche, integriertem Zapfen, exzentrisch, Größe 2, Polymer)

Werkstoffe
Type Integrierter Optionen Führungsrad Werkstoff- Lauffläche Lauffläche Kugel Käfig Abschirmung
Führungsrad Zapfen Größe Schlüssel außen innen

*0= Ø14,83 Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

C = mit 1= Ø19,58 x= 52100 52100 52100 Nylon 66 Dichtung


C= Zentrisch
balliger SWI 440C
E= Exzentrisch 2= Ø30,73 P= polymer- 440C 440C korrosions- Abschirmung
Lauffläche ummantelt beständig

3= Ø45,80 Leer (Std.) = 52100 52100 52100 Nylon 66 Abschirmung

*Größe nur in polymer-ummantelter Ausführung erhältlich

Laufrollen mit balliger Lauffläche mit integriertem Zapfen, Stahlausführung


1 2 3 4
Größe A B C D E F G Zapfengewinde Zapfengewinde H Innerer Sechskant I
zentrisch exzentrisch (nur Stahlversion) (max)
1 12 6.30 2.16 8.10 19.34 7.30 0.60 M8 x 1.25 M6 x 1.0 19.58 – 0.5
2 14 9.53 2.79 11.38 26.57 9.63 0.76 M10 x 1.5 M8 x 1.25 30.73 6 –
3 19 10.72 4.32 15.11 36.67 13.63 1.49 M12 x 1.75 M10 x 1.5 45.80 8 –

Exzentrischer Zapfen

C D

Untere Ansicht
E
Größe 1
F
A

G I

Laufrollen mit balliger Lauffläche mit integriertem Zapfen, polymer-ummantelte Ausführung


1 2 3 4
Größe A B C D E F G Zapfengewinde Zapfengewinde H I
zentrisch exzentrisch (max)
0 11 5.56 2.16 7.62 16.94 6.15 0.81 M6 x 1.0 M5x 0.8 14.83 0.5
1 12 6.30 2.16 8.10 19.34 7.30 0.83 M8 x 1.25 M6 x 1.0 19.58 0.5
2 14 9.53 2.79 11.38 26.57 9.63 0.96 M10 x 1.5 M8 x 1.25 30.73 –

* Alle Maßangaben in mm
Exzentrischer Zapfen
B

C D

Untere Ansicht
A E Größe 0 und 1
F

äußere Lauffläche G
I
polymer-ummantelt H
inneres Lager aus Stahl
Bemerkungen:
1. Das Toleranzfeld des Durchmessers (B) beträgt +0,05/-0,00mm
2. Die Höhentoleranz für die Maßangabe (C ) beträgt +/- 0,13mm
3. Bei der Maßangabe (D) beträgt die Höhentoleranz +/- 0,1 mm
4. Die Höhentoleranz für die Maßangabe (F) beträgt +/- 0,05mm

8
Laufschienen: Größen und Spezifikationen

Einseitige Laufschiene – ungebohrt Spezifikation:

■ Einfache Montage / ab Lager lieferbar. TS Material Ck45/ 1.1191, kaltgezogen, ungehärtet,


■ Durch spezielles Schienendesign sind parallele geölt.
Anordnungen einfach zu realisieren.
■ Genaues Positionieren der V-Führungen durch TS SS Material X21Cr13/ 1.2082, kaltgezogen,
patentierte Anlagefläche. ungehärtet, geölt.
■ Ungehärtet oder mit induktivgehärteter und polierter
Lauffläche verfügbar. T Material Ck45/ 1.1191, Lauffläche gehärtet (min.
■ Induktivgehärtete Schienen sind zur einfachen 53 HRC), poliert, geölt. Zur Anbringung von
Weiterbearbeitung, wie z.B. Anbringung von Montagebohrungen unterhalb der Schulter
Bohrungen, unterhalb der Schulter ungehärtet. ungehärtet.
■ In Ck45/ 1.1191 oder X21Cr13/ 1.2082 erhältlich.
■ Zur einfachen Montage ungebohrt oder gebohrt T SS Material X21Cr13/ 1.2082,
erhältlich. Lauffläche gehärtet (min. 40 HRC), poliert, geölt.
■ Für Hublängen von mehr als der max. Stücklänge (6096 Zur Anbringung von Montagebohrungen unterhalb
mm - bei T4SS max. 5790 mm) einfach auf Stoß zu der Schulter ungehärtet.
setzen. Längen werden mit Toleranzen von +/- 1,5 mm Zur Verbesserung der Korrosionsbeständigkeit kann
zugeschnitten. Für mehr Informationen setzen Sie sich die Schienenoberfäche zusätzlich mit dem Hepco
bitte mit unserer technischen Abteilung in Verbindung. Prostinox™-Verfahren verchromt werden. Bitte
kontaktieren Sie unsere technische Abteilung für
nähere Informationen.

90˚

MDT

E
G

R MAX 0.25
J

Bestellangabe: Anzahl und Länge von Schienenart und Größe E F G J MDT Kg/m
–größe. 1 11.09 4.74 0.78 1.57 3.17 0.272

Beispiel: 5 x T4-1500 mm (5 Schienen Größe 4, 2 15.87 6.35 0.78 2.36 4.75 0.509
3 22.22 8.71 1.57 2.76 6.35 1.02
Standardstahl, gehärtet, 1500 mm lang)
4 26.97 11.09 2.36 3.17 7.92 1.63

Bemerkung:
1. Alle Angaben sind in mm.

9
Einseitige Laufschiene – gebohrt

Ø Lage der
DualVee® Artikel-Nr. Anzahl Länge Endbohrung Bohrungsabstand Durchgangsbohrung Befestigungsbohrung
7 4 3 5 6
Größe Bohrungen L ES HS MH MHL
T1-311-7 7 311
T1-581-13 13 581
T1-851-19 19 851 20.5 45 4.5 4.0
1
T1-1121-25 25 1121
T1-1391-31 31 1391
T1-1661-37 37 1661
T2-446-5 5 446
T2-806-9 9 806
T2-1166-13 13 1166 43 90 6.0 5.6
2
T2-1526-17 17 1526
T2-1886-21 21 1886
T2-2246-25 25 2246
T3-446-5 5 446
T3-806-9 9 806
T3-1166-13 13 1166 43 90 8.0 8.0
3
T3-1526-17 17 1526
T3-1886-21 21 1886
T3-2246-25 25 2246
T4-446-5 5 446
T4-806-9 9 806
T4-1166-13 13 1166 43 90 9.5 9.5
4
T4-1526-17 17 1526
T4-1886-21 21 1886
T4-2246-25 25 2246
*Alle Maßangaben sind in mm
Artikelnummern
T__xxxxY Material Ck45/ 1.1191, Lauffläche gehärtet (min. 53 HRC), poliert, geölt
TS_xxxxY Material Ck45/ 1.1191, ungehärtet (22-25 HRC), kaltgezogen, geölt
T_SS-xxxxY Material X21Cr13/ 1.2082, Lauffläche gehärtet (min. 40 HRC), poliert, geölt
TS_SS-xxxxY Material X21Cr13/ 1.2082, ungehärtet (20-22 HRC), kaltgezogen, geölt

Zur Vervollständigung der Artikelangaben:


_ beim Unterstrich die jeweiligen DualVee® Schienengröße (1, 2, 3, 4) eintragen
xxxx hier die gewünschte Schienenlänge (L) einsetzen
Y die gewünschte Anzahl der Bohrungen in der Schiene angeben
Beispiele
T3-2246-25 benennt eine Schiene Größe 3 aus gehärtetem Werkzeugstahl, Länge 2246mm, mit insgesamt 25 Bohrungen in der Schiene
TS2SS-446-5 benennt eine Schiene Größe 2 aus korrosionsbeständigem Stahl, ungehärtet, Länge 446 mm, mit insgesamt 5 Bohrungen in der Schiene
L

MHL

ES HS ØMH HS ES
Bemerkungen:
1. Die Schienen sind optional auch brüniert oder dünnschichtverchromt erhältlich. In der Ausführung SS können die Schienen auch mit
Pristinox™-Beschichtung geliefert werden (siehe Seite 9).
2. Abweichende Bohrungsabstände sind möglich. Sonderschienen können auf Anfrage angeboten werden.
3. Die Toleranz des Bohrungsabstandes (HS) beträgt +/- 0,2mm (nicht kumulativ).
4. Bei den Endbohrungen (ES) beträgt die Toleranz +/- 0,5mm.
5. Die Toleranz der Bohrungsdurchmesser beträgt +/- 0,1mm.
6. Die Lage der Befestigungsbohrungen (MHL) ist mit +/-0,050mm toleriert.
7. Einteilige Schienen sind bis maximal 6m erhältlich.

10
Doppelseitige Laufschienen – Größe 0 gebohrt und ungebohrt

■ Patentierte Anlagefläche zum genauen Positionieren der V-Führungen


■ Doppelseitige Ausführung gewährleistet parallele V-Kanten
■ Gebohrte Schienen erlauben sofortige Montage, keine Bearbeitung nötig
■ Ck45/ 1.1191 Werkzeugstahl, gehärtet (53 HRC), poliert, geölt (TD0)
■ Ck45/ 1.1191 Werkzeugstahl, ungehärtet (22-25 HRC), kaltgezogen, geölt (TDS0)
■ Optional erhältliche Beschichtungen: brüniert oder dünnschichtverchromt

90˚
L
MDT
Theoretischer
Abstand

W MHL

MSD

MSC
C
ES HS ØMH HS ES
L H

Schienen mit Standardbohrungen


Härte der Abstand Größe Lage der

Anzahl V-Lauffläche Bohrungsabstand Endbohrungen Durchgangsbohrung Bohrung

Artikel-Nr. Bohrungen Länge V-Lauffläche Rockwell C HS2 ES MH MHL


TD0-155-4 4 155
TD0-290-7 7 290
TD0-425-10 10 425 Gehärtet min. 53 HRC 45 10 4.0 3.50
TD0-560-13 13 560
TD0-695-16 16 695
TD0-830-19 19 830
TDS0-155-4 4 155
TDS0-290-7 7 290
TDS0-425-10 10 425 Ungehärtet 22-25 HRC 45 10 4.0 3.50
TDS0-560-13 13 560
TDS0-695-16 16 695
TDS0-830-19 19 830

Ungebohrte Schienen2
Höhe Anlagefläche Anlagefläche
DualVee Art.-Nr. Profilbreite Gesamthöhe Anlagefläche bis Mittellinie bis Profil Gewicht Härteigenschaft V-Führung
Größe W H MDT MSC MSD (kg/m) Rockwell C
0 TD0 13.10 3.88 4.01 1.52 0.84 0.25 Gehärtet min. 53 HRC
0 TDS0 13.10 3.88 4.01 1.52 0.84 0.25 Ungehärtet 22-25 HRC

Bemerkungen:
1. Für dem Standard abweichende Längen und optionale Ausführungen kontaktieren Sie bitte unsere technische Abteilung.
2. Maximale einteilige Länge der Schienen: 6 m
3. Alle Toleranzangaben wie bei den einseitigen Schienen (siehe Seite 10).
4. Für Details der Führungsräder (0) und MinVee™ Laufwagen siehe Seiten 4, 22 & 23.

11
Adapterbuchsen - Standardbund

■ Zur stabilen Befestigung von Führungsrädern an Montageflächen.


■ In verschiedenen Materialien erhältlich (z.B. X8CrNiS18-9/ 1.4305 oder Ck45/ 1.1191 2).
■ Zentrische6 und exzentrische4 Ausführung für spielfreies Einstellen der Verfahreinheit.
■ Bohrungen für handelübliche Befestigungsschrauben/-bolzen.
■ Für individuelle Platzbedürfnisse in Standardausführung oder mit schmalem Bund erhältlich.

Adapterbuchsen Standard – Abmaße1


DualVee® Empfohlene
Größe Artikelnr. Schraubengröße HS EC5 HH7 LB LO OD3 ID HD
1 MB1 M4 - - 6.22 7.6 13.8 4.76 4.0 11.2
1 MBX1 M4 12 0.25 6.22 7.6 13.8 4.76 4.0 -
2 MB2 M6 - - 6.65 10.8 17.4 9.52 6.0 14.2
2 MBX2 M6 14 0.61 6.65 10.8 17.4 9.52 6.0 -
3 MB3 M8 - - 9.47 15.6 25.1 11.99 8.0 19.1
3 MBX3 M8 19 1.07 9.47 15.6 25.1 11.99 8.0 -
4 MB4 M10 - - 11.10 18.8 29.9 15.00 10.0 22.4
4 MBX4 M10 22 1.52 11.10 18.8 29.9 15.00 10.0 -
4XL MB4XL M14 - - 14.35 25.1 39.5 21.97 14.0 31.8
4XL MBX4XL M14 30 1.52 14.35 25.1 39.5 21.97 14.0 -

ØID ØID

EC

ØOD ØOD

LB LB
HH HS
HH

LO ØHD LO

C = Zentrisch6 X = Exzentrisch4

Bemerkungen:
1. Alle Angaben sind in mm.
2. Als Standard Ck45/ 1.1191 oder X8CrNiS18-9/ 1.4305 erhältlich. Bei Bestellangabe für korrosionbeständige Ausführung ‚-SS’ anfügen.
3. Der Außendurchmesser der Buchsen ist passend zu den jeweiligen DualVee® Führungsrädern.
4. Artikelnr. MBX_ bezeichnet exzentrische (einstellbare) Buchsen; durch Drehen der Buchse am Bund oder Sechskant kann das Spiel
zwischen Rad und Schiene eingestellt werden.
5. Alle Maßangaben in diesem Katalog setzen die Position der exzentrischen Buchse beim Verbohren als mittig voraus, wobei dann eine
Justierung von „+EC“ bis „-EC“ möglich ist.
6. Artikelnr. MB_ bezeichnet zentrische (stationäre) Buchsen; nachdem zentrisch montierte Führungsräder eine feste Position haben, dienen
diese Buchsen zum Ausrichten der Trägerplatten zur Schiene. Wenn möglich, sollte die Hauptlast von den stationären Buchsen (mit
passenden Laufrädern, Lastrichtungsaufnahmen radial) aufgenommen werden.
7. Kopfgröße (HH) ist mit +/- 0,05 mm toleriert.

12
Adapterbuchsen mit schmalen Bund

■ Raumsparend2
■ Korrosionsbeständiger Stahl

ØID ØID

EC

ØOD ØOD

LB LB
HH HS
HH

LO ØHD LO

C = Zentrisch6 X = Exzentrisch4

Adapterbuchsen mit schmalen Bund – Abmaße1

DualVee® Empfohlene
Größe Artikelnr. Schraubengröße HS EC5 HH7 LB LO OD3 ID H
1 M1PWBC M4 - - 2.11 7.6 9.7 4.76 4.0 11.2
1 M1PWBX M4 12 0.18 2.11 7.6 9.7 4.76 4.0 -
2 M2PWBC M6 - - 2.64 10.8 13.4 9.52 6.0 14.2
2 M2PWBX M6 14 0.61 2.64 10.8 13.4 9.52 6.0 -
3 M3PWBC M8 - - 3.48 15.6 19.1 11.99 8.0 19.1
3 M3PWBX M8 19 1.07 3.48 15.6 19.1 11.99 8.0 -
4 M4PWBC M10 - - 3.10 18.8 21.9 15.00 10.0 22.4
4 M4PWBX M10 22 1.52 3.10 18.8 21.9 15.00 10.0 -
4XL M4XLPWBC M14 - - 5.10 25.1 30.3 21.97 14.0 31.8
4XL M4XLPWBX M14 30 1.52 5.10 25.1 30.3 21.97 14.0 -

Bemerkungen:
1. Alle Angaben sind in mm.
2. Adapterbuchsen mit schmalen Bund sind ausschließlich in X8CrNiS18-9/ 1.4305 erhältlich.
3. Der Außendurchmesser der Buchsen ist passend zu den jeweiligen DualVee® Führungsrädern.
4. Artikelnr. M_PWBX bezeichnet exzentrische (einstellbare) Buchsen; durch Drehen der Buchse am Bund oder Sechskant kann das Spiel
zwischen Rad und Schiene eingestellt werden.
5. Alle Montageangaben in diesem Katalog setzen die Position der exzentrischen Buchse als mittig voraus, wobei dann eine Justierung von
„+EC“ bis „-EC“ möglich ist.
6. Artikelnr. M_PWBC bezeichnet zentrische (stationäre) Buchsen; nachdem zentrisch montierte Führungsräder eine feste Position haben,
dienen diese Buchsen zum Ausrichten der Trägerplatten zur Schiene. Wenn möglich, sollte die Hauptlast von den stationären Buchsen
(mit passenden Laufrädern, Lastrichtungsaufnahmen radial) aufgenommen werden.
7. Kopfgröße (HH) ist mit +/- 0,05 mm toleriert.

13
Führungsrad-Abdeckungen

■ Gewährleisten Schmierung an der richtigen Stelle;


schützen Kontaktzone Schiene/Lager4.
■ Säubern Schiene von sich eventuell ansammelnden
Schmutzpartikeln.
■ Verteilen einen gleichmäßigen, dünnen Ölfilm über die
V-Führung3.
■ Schmierung erhöht Tragfähigkeit und Lebensdauer.
■ Erhöhte Arbeitssicherheit durch Abdeckung der Rollen2.

Befestigungsbohrungen in
gleicher Höhe der Bohrung
für Führungsrad einbringen

Größtmögliche
MHS Befestigungsschraube

FH VH
H

L W

Führungsrad-Abdeckungen – Abmaße1
Profil
Abdeckung Größe Artikelnr. L MHS H FH W VH Schraubengröße

Standardbund 1 WC1A 35.6 30.5 18.0 8.1 22.9 10.3 M2 x 4 x 12


(zur Verwendung
mit 2 WC2A 50.8 42.7 24.1 10.1 34.3 12.2 M3 x 5 x 16
Standardbuchsen)
3 WC3A 67.8 59.4 34.0 15.3 50.2 17.5 M3 x 5 x 20

4 WC4A 88.9 78.0 40.1 19.3 63.5 20.7 M4 x 7 x 25

Schmale 1 WC1LPA 35.6 30.5 14.0 4.1 22.9 6.3 M2 x 4 x 8


Ausführung
(zur Verwendung 2 WC2LPA 50.8 42.7 19.6 5.6 34.3 7.7 M3 x 5 x 12
bei Buchsen mit
schmalen Bund) 3 WC3LPA 67.8 59.4 28.0 9.3 50.2 11.5 M3 x 5 x 16

4 WC4LPA 88.9 78.0 32.1 11.3 63.5 12.6 M4 x 7 x 20

Für 1 WC1SWI 38.0 31.8 13.3 24.4 7.3


Führungsräder M3 x 5 x 10
mit integrierten 2 WC2SWI 49.8 42.7 16.9 34.2 9.6
1.4
Zapfen (SWI) M3 x 5 x 10
und Buchsen 3 WC3SWI 67.3 59.4 23.2 50.0 13.6
(BWI) M4
4 WC4SWI 87.9 78.0 29.3 64.8 16.4

Bemerkungen:
1. Alle Angaben sind in mm.
2. Material der Abdeckungen ist ABS schwarz.
3. Filzmaterial reine, weiße Wolle per SAE F-10
oder ASTM 9R1.
4. Lieferung komplett mit Inbusschraube und
Beilagscheibe aus korrosionbeständigem
Material.
5. Nicht erhältlich für die Größen 0 und 4XXL.

14
Schmierblöcke

■ Einfache Montage / ab Lager4 lieferbar.


■ Verteilt einen gleichmäßigen, dünnen Ölfilm über die
V-Führung3.
■ Schmierung erhöht Tragfähigkeit und Lebensdauer.
■ Schmierblock-Gehäuse2 aus korrosionbeständigem
Material.
L

MHS

FD FS

B W

VH
H

Schmierblöcke Abmaße1

Profil DualVee®
Schmierblock Größe Artikelnr. L MHS B H W VH FD S
MinVee™ 0 MVOTL 17.8 12.0 5.84 9.14 7.62 4.32 2.92 M2 x .4 x 4

Standardbund 1&2 TL12A 28.0 20.0 12.0 17.5 11.4 11.0 4.6 M3 x .5 x 6
(zur Verwendung mit
Standardbuchsen) 3&4 TL34A 46.7 34.0 21.3 30.5 18.8 19.1 7.4 M4 x .7 x 8

Schmale Ausführung
1&2 TL12LPA 28.0 20.0 12.0 13.5 11.4 7.1 4.6 M3 x .5 x 6
(zur Verwendung
bei Buchsen mit
schmalen Bund) 3&4 TL34LPA 46.7 34.0 21.3 21.3 18.8 12.3 7.4 M4 x .7 x 8

Für Führungsräder 1&2 TL12BWP 28.6 20.3 12.0 14.7 24.4 6.9 4.6 M3 x .5 x 10
mit integrierten
Zapfen (SWI) und M3 x .5 x 10
Buchsen (BWI) 3&4 TL34BWP 46.7 34.0 21.3 25.8 34.2 13.0 7.4
M4 x .7 x 10

Bemerkungen:
1. Alle Angaben sind in mm.
2. Material der Abdeckungen X8CrNiS18-9/ 1.4305 oder
X5CrNiS18-10/ 1.4301.
3. Filzmaterial reine, weiße Wolle per SAE F-10 oder ASTM 9R1.
4. Lieferung komplett mit Inbusschraube und Beilagscheibe aus
korrosionshemmendem Material.
5. Die Schmierblöcke für W4XXL und W4SSXXL sind Teile aus dem
Programm unserer Hochleistungsführungen, Artikel-Nr. HDLB 33J.
Diese können nur mit den Standardbuchsen verwendet werden.
Bitte kontaktieren Sie uns für nähere Informationen.

15
Abmessungen

Z
Q
WP Z
WP

MDT
TP
Y
MDW INNEN MDW INNEN
Y
MDT

TP

U
TD CD CD TD

CD VTD3 CD
TD CD TD
Unterlegscheiben
nach Bedarf
Q
TP

TP

WP

WP

Abstand wie
benötigt VTD3 – 2MDW AUSSEN = CD
(siehe Bemerkung 3)

Außenmontage Berechnungsformel : Innenmontage Berechnungsformel :


Mittelachsen - Schienenkante TD - 2 Y = CD Mittelachsen - Schienenspitze TD + 2 Y = CD
Wenn CD kleiner als Raddurchmesser ist, müssen die
Führungsräder versetzt angeordnet werden.
Bezeichnung
MDw außen = Montageabstand Rad, für Außenlage (Seite 4) WP = Wagenplatte2
MDw innen = Montageabstand, Rad, mit Innenlage (Seite 4) TP = Montageplatte
MDT = Montageabstand, Schiene (Seite 9) Z = Abstand von WP zur Radmitte
TD = Benötigter Schienenabstand Q = Z + G (siehe Seite 10)
CD = Mittelabstand der Achsmitten4 U = Z – G (siehe Seite 10)
Y = MDT + MDw innen G = Abstand von TP zu Schienenmittellinie

Maße5 Standardbund-Buchsen
Größe Z Q U Y
0 n/a n/a n/a 9.95
1 10.16 10.94 9.38 11.12
2 12.22 13 11.44 17.45
3 17.41 18.98 15.84 25.4
4 20.63 22.99 18.27 33.32
4XL1 27.05 29.41 24.69 39.67

Maße5 Buchse mit schmalen Bund Bemerkungen:


Größe Z Q U Y 1. Daten links entsprechen den gleichen Größen für DualVee®
0 n/a n/a n/a 9.95 Schienen und Führungsräder (Ausnahme: 4xL mit W4xxL
1 6.05 6.83 5.27 11.12
Führungsrad und T4 Schiene).
2. Zur Ausrichtung der Ebenheit wird empfohlen, zentrische
2 8.21 8.99 7.43 17.45
Buchsen gegenüber den exzentrischen anzubringen.
3 11.42 12.99 9.85 25.4
3. Das Maß VTD ist das theoretische Spitzenmaß der Nutentiefe
4 12.63 14.99 10.27 33.32
des 90° Winkels.
4XL1 17.8 20.16 15.44 39.67 4. CD für doppelseitige Schienen Größe 0 und Führungsräder
Größe 0 = 24,98 mm.
5. Alle Angaben sind in mm.

16
DualVee® – Übersicht

Tragfähigkeit und Lebensdauer


Die Lebensdauer der DualVee® Linearführungen wird von Schritt 2: Berechnen Sie den Lastfaktor für das meist
verschiedenen Faktoren bestimmt. Durch Forschung und belastete Lager.
Entwicklung wurde eine einfache Methode entwickelt, die
Tragfähigkeit und Lebensdauer einzelner DualVee® LF = LA / LAmax + LR / LRmax
Komponenten bei bestimmten Lasten zu kalkulieren. Die LF = Lastfaktor
Methode bezieht sich auf Größe und Abstand der DualVee® LA = Resultierende Axiallast am Führungsrad
Führungsräder, sowie die Lasteinwirkung, deren Lage und LAmax = Maximal wirkende Axiallast am
Größe. Die Berechnung basiert auf sauberen, gut geölten Führungsrad
Schienen, d.h. bei trockenem Einsatz muss eine andere LR = Resultierende Radiallast am Führungsrad
Berechnungen zu Grunde gelegt werden. LRmax = Maximal wirkende Radiallast am
Führungsrad
Wichtig ist anzumerken, dass auch veränderte
Voraussetzungen wie maximale Geschwindigkeit,
Beschleunigung / Verzögerung, Umdrehungszahl, Hublänge,
Umweltbedingungen, Erschütterungen und Vibrationen, sowie ■ Die Lager sollten so gewählt werden, dass LF ≤ 1
extreme Temperaturunterschiede die Lebensdauer mehr oder ■ Das meist belastete Lager hat den größten Lastfaktor
weniger beeinträchtigen können. Deshalb ist die unten
beschriebene Vorgehensweise bedacht und nur als
Leitrichtlinie zu verwenden. Wenn es Zeit und Budget erlaubt,
sollten Prototypen auf Lebensdauer getestet werden. Durch verschiedene Lasten, Geschwindigkeiten und
Umgebungsbedingungen sollte der Einstellfaktor der
Last-/Lebensdauerberechnung – Größe und maximal wirkenden Axial- und Radiallasten (LAmax und LRmax)
Auswahl wie folgt gewählt werden (die Tragzahlen sind mit den
Die Lebensdauer der DualVee® Führungsräder ist abhängig folgenden Werten zu multiplizieren):
von dem meist belasteten Lager in der Anwendung.
Einstell-
Schritt 1: Ermitteln Sie die resultierenden radialen und Faktor* Anwendungsbedingungen
axialen Kräfte, die in der Anwendung auf jedes einzelne 1,0-0,7 Sauber, geringe Geschwindigkeit, wenig
Lager wirken. Erschütterung, leichte Lasten.
0,7-0,4 Leichte Verschmutzung, mittlere Lasten,
Gerne stehen Ihnen unsere technischen Mitarbeiter für Fragen etwas Erschütterung, wenig bis mittlere
bei der Ausarbeitung zur Verfügung. Vibration, mäßige Geschwindigkeit.
0,4-0,1 Hohe Verschmutzung, schnelle
Beschleunigung, hohe Geschwindigkeit,
mittlere bis große Erschütterungen, hohe
Vibrationen, hohe Lasten, Trockenlauf.

Kurzhubbewegungen mit weniger als einer vollen Drehung


des belasteten Rades können zu beschleunigter Abnutzung
LA
der Lagerkugeln führen. Es wird empfohlen, diese
Konstruktionen für die erforderliche Last-/Lebensdauer zu
testen.

Bei Anwendungen mit leichten Lasten kann die


LR Lagervorspannung größer sein als die wirkende Last. Bei der
Lebensdauerberechnung sollte deshalb die resultierende
Radiallast (LR) um 3% der maximal wirkenden Radiallast
(LRmax) erhöht werden.

17
DualVee® – Übersicht

Tragzahlen für DualVee® Führungsräder

Tragzahlen (N)
Maximal Wirkende Maximal BDLR1 BSLR1 BDLR1 BSLR1
Radiallast Wirkende Axiallast Radial Radial Axial Axial
Artikelnr. LRmax (N)2 LAmax (N)2 (N) (N) (N) (N)
W0 650 123 1050 500 530 470
W1 1220 252 2180 1110 1090 1040
W2 2650 625 4700 2780 2380 2630
W3 5900 1701 9150 5050 4500 4800
W4 9700 4001 12800 7900 6350 7450
W0X 650 123 1050 500 530 470
W1X 1220 252 2180 1110 1090 1040
W2X 2650 625 4700 2780 2380 2630
W3X 5900 1701 9150 5050 4500 4800
W4X 9700 4001 12800 7900 6350 7450
W4XXL 14300 6552 20600 14300 10400 13500
W1SSX 1220 252 2180 1110 1090 1040
W2SSX 2650 625 4700 2780 2380 2630
W3SSX 5900 1701 9150 5050 4500 4800
W4SSX 9700 4001 12800 7900 6350 7450
W4SSXXL 14300 6552 20600 14300 10400 13500
W0SSCR 540 102 872 415 440 390
W1SS227 1013 208 1810 920 900 870
W2SS227 2200 520 3900 2310 1980 2180
W3SS227 4897 1399 7600 4200 3700 4000
W4SSCR 8051 3320 10600 6560 5270 6180

Schritt 3: Verwenden Sie den Lastfaktor zur untenstehenden Last-/Lebensdauerberechnung:

Lebensdauer (in km) = LC / (LF)3


LF = Lastfaktor
LC = Lebensdauerkonstante
Für Lebensdauerkonstanten siehe nachfolgende Tabelle

Last-/Lebensdauerkonstanten
DualVee®
Größe LC
0 41
1 55
2 87
3 130
4 171
4XL 215

Bemerkung:
1. Die BDLR (Dynamische Belastungsangaben) und BSLR (Statische Belastungsangaben) wurden laut AFBMA STD 9-1990 erstellt. Diese
Werte basieren auf Standard-Industrieberechnungen für Lager und sind zum Vergleich gegenüber anderen Produkten ausgehend von
den gleichen Normen. Wirkende Maximallasten sollten Größe und Auswahl des Systems bestimmen.
2. Größe und Auswahl sollten auf den wirkenden Maximallasten laut den Berechnungsgrundlagen (siehe Seite 17) basieren.
3. Alle Angaben beziehen sich auf ein geschmiertes System. Führungsrad-Abdeckungen übernehmen diese Schmierfunktion. Außerdem
dienen sie als Schutz gegen das Eindringen von Schmutzpartikeln. Schmierblöcke eignen sich ebenfalls zur Schmierung.

18
DualVee® – Übersicht

Schmierung Verunreinigungen/Unempfindlichkeit
Schmierung ist der Schlüssel zur maximalen Lebensdauer von Da der Radumfang am Außendurchmesser größer ist als am
DualVee® Führungen. DualVee® Führungsräder sind von innen Kerndurchmesser, findet eine ständige Wischwirkung auf der
mit einem hochdruck- und korrosionsbeständigem Fett Laufschiene und damit eine Selbstreinigung statt. Deshalb
lebensdauergeschmiert. Die Schmierung der Räder/Schienen können DualVee® Führungen auch in rauen
Kontaktflächen ist jedoch kundenseitig vorzunehmen. Ein Umgebungsbedingungen (z.B. bei Verunreinigungen mit
leichtes Maschinenöl oder Hochdruckfett dient dazu gegen Metallspänen, Pulver, Fasern, Schleifstaub, usw.) eingesetzt
Abnutzung, Stick-Slip und Korrosion der DualVee® Schienen. werden. Natürlich können solche Umgebungsbedingungen die
Schmierung gewährt eine lange Standzeit für jedes einzelne Lebensdauer des DualVee® Systems beeinträchtigen. Nachdem
Lager. Das heißt, bei gleichbleibenden Lasten ist die Umgebungsbedingungen je nach Anwendung verschieden
Lebensdauer bei einer geschmierten Anwendung immer sind, wird der Test eines Prototyps vor dem Einsatz in
erheblich höher als die eines trockenlaufenden Systems. Serienmaschinen empfohlen. Z.B. sollte ein Hersteller einer
Papierverarbeitungsmaschine die Linearführung zuerst in
Die maximal zulässige Lineargeschwindigkeit eines DualVee® einem Prototypen unter Anwendung verschiedener
Lagers wird durch Schmierung ebenfalls erhöht. Bei Chemikalien und Papierfasern testen, da das Verhalten der
Anwendungen mit hoher Geschwindigkeit oder schnellen einzelnen Materialien meist nicht vorherbestimmt werden
Beschleunigungen wird die Schmierung der Kontaktflächen kann.
von Rad und Schiene auf jeden Fall empfohlen. Letztlich
reduziert Schmierung auch den allgemeinen Reibungs- Abhängig von Einflüssen, wie Größe der Partikel, Temperatur,
Koeffizienten der Führung, der, je nach Vorspannung, Luftfeuchtigkeit und Schmierung, kann beispielsweise ein
zwischen 0,008 und 0,015 liegen kann. Mit den erhältlichen feines, hartes Pulver einmal zu erhöhter Abnutzung führen, ein
Schmierblöcken und Abdeckungen kann der Konstrukteur anderes Mal einfach zur Seite gekehrt werden. Dennoch ist
ohne großen Aufwand die Schmierung bereits beim Entwurf DualVee® die richtige Lösung für reibungsfreie
einkonstruieren. Für ausführliche Informationen siehe Lineartechnologie in rauen Umgebungen, speziell für
Spezifikationen für Abdeckungen und Schmierblöcke. Anwendungen, die einwandfreie Funktion und absolute
Zuverlässigkeit verlangen.
Zusammengesetzte Schienen
Bereits zugeschnittene Schienen sind nicht dazu geeignet, auf Der andere Hauptfaktor für geringe Abnutzung ist
Stoß gesetzt zu werden. Bitte geben Sie bei Bestellung an, Schmierung. Wenn möglich sollten Abdeckungen und
wenn längere Schienensysteme benötigt werden, damit die Schmierblöcke einkonstruiert werden. Beide verteilen eine
Enden werkseitig richtig bearbeitet werden können. Beim dünne Ölschicht entlang der Kontaktflächen der DualVee®
Design eines Schienen-Systems von mehr als 6 m sollten die Schiene. Die Abdeckungen bieten einen zusätzlichen Schutz,
Stöße des parallel laufenden Systems für bessere Genauigkeit da sie das Eindringen von Schmutzpartikeln auf die
und ruhigeren Lauf nicht genau gegenüber liegen. Kontaktflächen von Rädern und Schienen vermeiden.
Geschmierte und saubere Rad/Schienen-Kontaktflächen
Schienenhärte sichern maximale Lebensdauer der DualVee® Linearführungen.
Für die meisten Anwendungen und für geringe Abnutzung
sollten gehärtete ‚T’ Schienen eingesetzt werden. Die
günstigere, ungehärtete ‚TS’ Schiene ist nur für leichte
Anwendungen mit geringen Lasten konzipiert.

19
DualVee® – Übersicht

Systemeinstellung Reinraumprodukte
Die stationären Buchsen bestimmen die Ausrichtung des Reinraumfähige Führungsräder werden aus X105CrMo17/
Systems. Sie sollten möglichst die Hauptlast aufnehmen. Die 1.4125 mit Edelstahlspangen und Käfigen gefertigt. Sie sind
Räder sollten so montiert werden, dass, soweit möglich, die von innen mit synthetischem, korrosionsbeständigem,
Last überwiegend radial angebracht wird. reinraumfähigem Fett geschmiert.

Die Einstellung des Laufwagens erfolgt über die Räder mit den Für Reinraumanwendungen ist es eventuell nötig, die Schiene
exzentrischen Buchsen, die soweit angezogen werden, bis zu beschichten (dünnschichtverchromt, schwarz brüniert oder
der Laufwagen spielfrei eingestellt ist. Nach Einstellung der elektro-nickelplattiert). Edelstahlschienen können auch vor
exzentrischen Lager sollte jedes der vier Lager, unter dem Erhitzen speziell gesäubert und entmagnetisiert werden.
Festhalten der Trägerplatte gegen die Schiene, problemlos mit Höherwertige Systeme für spezielle Reinraumbedingungen
der Hand gedreht werden können. Sollten die Lager nicht frei können auf Wunsch gefertigt werden. Bitte kontaktieren Sie
beweglich sein, muss die Vorspannung entsprechend geändert unsere technische Abteilung für ausführliche Beratung zu Ihrer
werden. Zu starke Vorspannung kann die Lebensdauer der Reinraumanwendung oder für Emissionsdaten.
Lager beinträchtigen und die radiale Tragfähigkeit der Räder
kann überschritten werden. Hochtemperaturprodukte
Alle Hepco Hochtemperatur-Führungsräder sind aus speziell
verarbeitetem, thermal stabilisiertem X105CrMo17/ 1.4125
gefertigt. Mit Schmierung aus synthetischem Spezialfett sind
diese Räder für eine Funktionstemperatur von bis zu 260°C
ausgelegt. Hochtemperatur-Führungsräder sollten bei
W Funktionstemperaturen ab 150°C in Erwägung gezogen
werden. Dabei muss der Konstrukteur auf Einsatz einer
passenden Schmierung für Rad-/Schienen-Kontaktflächen
Sorge tragen. Sollte der Einsatz ohne Schmierung erfolgen,
sollte die dadurch verkürzte Lebensdauer der Lager berechnet
werden.

Bild 9: Linearführung mit vorwiegend radialer


Lastaufnahme.

Umgebungen zum Ausspülen


Für Anwendungen die regelmäßig von Schmutz befreit
werden müssen, können die Schienen auf
Hülsen montiert werden. Damit
werden Schmutzablagerungen
auf der Schiene verhindert
und das Reinigen
erleichtert
(siehe Skizze
unten).

Bild 10: DualVee® Schiene auf Hülsen montiert verhindert


Schmutzablagerungen.

20
Einfache Bestellung

DualVee® bietet viele Optionen für Führungsräder, Schienen, Buchsen, Abdeckungen, etc. für eine große Anzahl anspruchsvoller
Anwendungen. Die meisten Anwendungen für DualVee® sind relativ einfach, ohne besondere Bedürfnisse zwecks Lasten oder
Umgebungsbedingungen. Dafür ist das Standardsystem mit 4 Führungsrädern und einer Schiene, wie unten beschrieben,
bestens geeignet.

Führungsräder (Seiten 3 & 4)


Wählen Sie die Standard-Führungsräder W1, W2, W3 oder W4 (alternativ sind die kostengünstigeren Führungsräder mit
integrierten Buchsen oder Zapfen erhältlich – siehe Seiten 5 & 6).

Buchsen für Führungsräder (Seiten 12 & 13)


Wenn Sie sich nicht für die Führungsräder mit integrierten Buchsen entscheiden, wählen Sie nun die stationären Buchsen
entsprechend der Größe der Führungsräder MB1, MB2, MB3, MB4, sowie die einstellbaren Buchsen MBX1, MBX2, MBX3 oder
MBX4.

Bemerkung: Bei konventioneller Anwendung werden 2 stationäre und 2 einstellbare Buchsen gegenüber angeordnet.

Schienen (Seite 9, 10 & 11)


Wählen Sie die dazugehörigen gehärteten Schienen T1, T2, T3 oder T4. Die Schienen werden nach Ihren Vorgaben abgelängt.
Alternativ können auch gebohrte Schienen T1D, T2D, T3D oder T4D geliefert werden.

Bestellbeispiel

4 x W4 Führungsrad 2x BWIC4 Führungsrad mit Buchse - zentrisch


2 x MB4 stationäre Buchse oder 2x BWEC4 Führungsrad mit Buchse - exzentrisch
2 x MBX4 einstellbare Buchse 2x T4 Schiene x 2000 mm lang
2 x T4 Schiene x 2000 mm lang

Maßstabgetreue Zeichnung

Größe 1 Größe 2 Größe 3 Größe 4

Maßstab 1:1

Die Auswahl von Führungsrad/Schiene passend für eine Anwendung wird meist durch die Maßgröße des Produkts getroffen,
im Gegensatz zur Lastkapazität.

Diese maßstabgetreuen Querschnitte helfen Ihnen bei der Vorauswahl des Systems vor der Berechnung von Last und
Lebensdauer auf Seite 17 & 19.

Für maßstabgetreue Zeichnungen für die Größen ‚0’ und ‚4XXL’ wenden Sie sich bitte an Hepco.

21
MinVee™ Lineares Führungssystem

MinVee™ ist ein Miniatur-Führungssystem mit flachem Profil, geeignet für Laboranwendungen, sowie im medizinischen Bereich
und der Halbleitertechnik.

Laufwagen
(4) DualVee® Führungsräder Größe 0

■ (2x) zentrisch (2x) exzentrisch


■ aus Werkzeugstahl oder aus korrosionsbeständigem Stahl, polymer-ummantelt
■ Zweireihige Schrägkugellager, AISI 52100
■ Mit integrierten Zapfen

Wagenplatte aus eloxiertem Aluminium 6061-T5


■ Schmierblock in korrosionsbeständigem Stahl
■ Ölgetränkte Filzabstreifer

Laufwagen-Typen
MV0WPA Laufwagen mit abgeschirmten Führungsrädern aus Stahl
MV0WPAX Laufwagen mit abgedichteten Führungsrädern aus Stahl
MV0WPAP Laufwagen mit abgeschirmten Führungsrädern, polymer-ummantelt

36.40

14.40
18.00

44.50
44.50
33.22 5.50

22.23
1 11.22 Schienenverstärkung
(2,46mm hoch)

(4x) M4 x 0,7
25.4

50.8

22
MinVee™ Lineares Führungssystem

Schiene
Größe 0
Doppelseitige Ausführung gewährleistet parallele V-Kanten
Patentierte Anlagefläche zum genauen Positionieren der V-Führungen
Ck45/ 1.1191 Werkzeugstahl
■ Gehärtet (53 HRC), poliert
■ Ungehärtet (22-25 HRC)

Schiene Größe 0 mit Befestigungsbohrungen


Artikel Länge (mm) L Anzahl der Bohrungen
TDO-155-4 155 4
TDO-290-7 290 7
TDO-425-10 425 10
TDO-560-13 560 13
TDO-695-16 695 16
TDO-830-19 830 19
*Für längere Schienen siehe Seite 12 oder kontaktieren Sie HepcoMotion.

90˚
L
MDT
Theoretischer
Abstand

MHL
W
MSD

MSC
C/L
ES HS ØMH HS ES
H

2 1
W H MDT MSC MSD ES HS MH MHL L
13.10 3.89 4.01 1.52 0.83 10 45 4.00 2.56 Siehe Tabelle oben

Schienenoptionen:
■ Nicht-standardmäßige Längen optional bis zu 6m erhältlich.
■ Auf Wunsch auch brüniert oder dünnschichtverchromt erhältlich.

Bemerkungen:
1. Die Toleranz für die Gesamtlänge beträgt +/- 0,1mm
2. Bei den Bohrungsabständen beträgt die Toleranz +/- 0,127mm

23
MinVee™ Lineares Führungssystem

Tragfähigkeit, Geschwindigkeit, Lebensdauer


Tragfähigkeit – basierend auf einer Lebensdauer von 100 km

Laufwagen Axiallast Radiallast Kippmoment Giermoment Rollmoment

LA LR MP MY MR

Größe 0 965 N 365 N 5.8 Nm 15.3 Nm 4.5 Nm


Stahl Maximale Geschwindigkeit 5m/sec
Maximale Beschleunigung 49m/sec2
44 N 65 N 1.4 Nm 4.5 Nm 1 Nm
Größe 0
Polymer Maximale Geschwindigkeit 1m/sec
Maximale Beschleunigung 29,4m/sec2

Lebensdauer-Berechnung:

LR LA MP MY MR
LF = + + + +
L R max L A max M P max M Y max M R max
100
Lebensdauer (Stahl) (km) = @ LF < 1
(0.9L F +0.1) 3

100
Lebensdauer (Polymer) (km) = @ LF < 1
0.9L F +0.1

MR
MP LA

LR

MY
Temperaturbereich:
-20° C bis +120° C

Bestellhinweise:

1. Laufwagen: Menge und Type (z.B. 1 x MVOWPA – Laufwagen mit abgeschirmten Führungsrädern aus Stahl)
2. Schiene: Standardlänge (z.B. 1 x TD0-290-7 – Schienenlänge 290 mm mit 7 Bohrungen)
3. Schienenverstärkungen: Art.-Nr. MV0S18H, Material X8CrNiS18-9/ 1.4305, Höhe 2,46 mm (1x pro
Befestigungsbohrung( (x7)

24
DualVee® Notizen

25
HepcoMotion® Produktreihe

GV3 HDS PRT HDRT SL2 LBG


Lineares Hochleistungs- Ring- und Ovalsysteme Hochleistungs- Ring- Korrosionsbeständiges Kugelumlaufführungen
Führungssystem linearführungssystem und Schienensystem Linearführungssystem

HPS
SBD MCS HDLS DLS HTS Powerslide-2 Geführter
Gekapselte riemen- Modulares Hochleistungsachse Lineares Führungs- Teleskopschienen kolbenstangenloser
getriebene Linearachse Konstruktionssystem und Positioniersystem Zylinder

MHD DTS BSP PDU2 PSD120


Flachführungssystem Angetriebenes Premium Linearsystem mit Profilführungssystem Spindelgetriebenes
Schwerster Bauart Ovalsystem Kugelrollspindeln V-Führungen Profilführungssystem

Produktreihe
HepcoMotion – exklusiver europäischer Partner und Händler für Bishop-Wisecarver seit 1984.
®

®
LoPro® UtiliTrak®
Linearführungssystem auf U-Profil-Schiene in
Führungssystem Aluminiumsockel Leichtbauweise
mit einseitigen Schienen

Für weitere Informationen über HepcoMotion® Produkte


fordern Sie einfach unseren Übersichtsprospekt an

HepcoMotion ®

Postfach 1130 – D-90531 Feucht


Tel.: 0049 (0) 9128/92 71-0 Fax: 0049 (0) 9128/92 71-50
E-mail: info.de@hepcomotion.com
CATALOGUE Nr. DV 06 DE © 2008 Hepco Slide Systems Ltd.
PATENTE IN GROßBRITANNIEN UND ANDEREN LÄNDERN BEANTRAGT.
Die Reproduktion dieses Kataloges – auch auszugsweise – ist ohne die ausdrückliche Genehmigung durch HEPCO untersagt. Obwohl der Katalog mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurde, können Irrtümer oder Unvollständigkeiten
nicht ausgeschlossen werden. Änderungen als Folge technischer Weiterentwicklungen bleiben vorbehalten.
Die meisten Produkte von HEPCO sind geschützt durch Patente, Urheberrechte, Gebrauchsmuster- oder Markenzeichenschutz. Rechtsverstöße werden ggf. strafechtlich verfolgt.
Der Kunde sei auf folgenden Passus in HEPCOs Geschäftsbedingungen hingewiesen:
“Unabhängig davon, ob HEPCO über die Anwendungen seiner Kunden informiert ist oder nicht, ist alleine der Kunde dafür verantwortlich, dass die von HEPCO gelieferte Ware für den jeweiligen Einsatz geeignet ist. Die Verantwortung für
unzureichende Spezifikation oder Information liegt ebenfalls alleine beim Kunden. HEPCO ist nicht verpflichtet, die kundenseitig gegebene Information oder Spezifikation für eine Anwendung auf Vollständigkeit oder Richtigkeit zu prüfen.”
Die vollständigen Geschäftsbedingungen von HEPCO werden auf Verlangen zugesandt. Sie liegen allen Angeboten und Lieferverträgen zugrunde, welche eines der im Katalog beschriebenen Produkte betreffen.
HepcoMotion ist der Handelsname von Hepco Slide Systems Limited.