Sie sind auf Seite 1von 8

Test aus Rechnungswesen

Vb am 14.03.08

Name:________________________

Aufgabe 1: Kostenartenrechnung: 7 Punkte

Für die folgenden Aufgaben sind Kostenüberlegungen


durchzuführen.

1.
Das Gebäude wurde im April 1981 in Betrieb genommen (AW 300.000,--), für die kalk.
Abschreibung ist von einem wertgesicherten Anschaffungswert nach VPI 86 auszugehen. Die
kalk. ND entspricht der FIBU ND von 3 %.
(www.statistik.at). Welche Abschreibung ergibt sich laut Kore?

Verbraucherpreisindex 76 (Basis: 1976 = 100)

monatliche Werte ab dem Jahr 1977

Monat 1977 1978 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985 1986

Ø 105,5 109,3 113,3 120,5 128,7 135,7 140,2 148,1 152,9 155,5

Monat 1987 1988 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996

Ø 157,7 160,7 164,8 170,2 175,9 183,0 189,6 195,2 199,6 203,3

Monat 1997 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006

Ø 205,9 207,9 209,0 213,9 219,6 223,5 226,6 231,2 236,6 240,0

Monat 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016

Ø 245,2 1)

Q.: STATISTIK AUSTRIA. Erstellt am: 16.01.2008

Index im Jahr 1981 128,7


Index im Jahr 2007 245,2

300000/128,7 x 245,2 = 571561,77 * 3%& = 17.146,85

2.
Die Fertigungsanlage (AW 60.000,--) soll zu 20 % zeitabhängig und zu 80 %
verbrauchsabhängig abgeschrieben werden. Die Laufzeit dieser Anlage wird auf 5 Jahre mit
einer Stundenkapazität von 7.000 und einem Schrottwert von € 2.000,00 geschätzt. 2007
wurde die Anlage 2.300 Stunden benutzt. Welche Abschreibung ergibt sich laut Kore?

60000,--
- 2000,-- Schrottwert
58000

20% v. 58.000=11.600/5 = 2.320,-- Abschreibung zeitabhängig


80% v. 58.000=46.400/7000 x 2300 = 15.245,71 Abschreibung leistungsabhängig

Abschreibung laut Kostenrechnung gesamt : 2320 + 15.245,71 = 17565,71

Seite 1
3.
Ein Mitarbeiter möchte eine Gehaltserhöhung in Höhe von 5%. Der bisherige Gehalt lag bei
monatlich brutto € 2.000,--. Welche zusätzlichen Jahresgesamtkosten entstehen dem
Unternehmer voraussichtlich aus dieser Gehaltserhöhung. (Hinweis: Kostenrechnerische
Überlegungen zu den Lohn- bzw. Gehaltskosten) Fertige eine kurze Überschlagsrechnung dazu
an.

2000*5% = 100 x 14 = 1.400 + ca. 30% SV- Zuschlag und 5% Sicherheitszuschlag

1.400*35% + 1400 = 1890,--

Seite 2
Aufgabe 2: Kostenstellenrechnung: 5 Punkte

Für den folgenden Betriebsabrechnungsbogen sind die Gemeinkostenzuschlagssätze zu berechnen.

Hinweise:
Fertigungsstufe 1 und 2 werden auf Basis der Materialkosten kalkuliert. Verwaltung und Vertrieb auf Basis der Herstellkosten.
Es folgt lediglich ein Ausschnitt des gesamten Betriebsabrechnungsbogen. Die Kosten aus den Aufwandspositionen 5-8 wurden der Vereinfachung
zusammengefasst.

Verwaltung
KOSTEN Fertigung 1 Fertigung 2 Vertrieb
5100 Einsatz Material (Roh- und Hilfstoffe) 420.000,00 308.000,00 112.000,00

Kl 5-8 Diverse Gemeink osten (zusammengefasst) 680.000,00 289.000,00 210.000,00 181.000,00


Zusatzkosten
Kalk ulatorische Abschreibung 101.072,36 37.691,24 47.286,69 16.094,43
Kalk ulatorischen Eigenk apitalzinsen 21.000,00 5.040,00 7.560,00 8.400,00
Kalk ulatorische Unternehmerlohn 9.300,00 9.300,00

Gemeinkostensummen 331.731,24 264.846,69 214.794,43

Zuschlagsbasen 308.000,00 112.000,00 1.016.577,93

107,70 236,47 21,13

Seite 3
Aufgabe 3: Kostenträgerrechnung: 7 Punkte

Ermittle für das folgende Produkt den Verkaufspreis incl. USt

Unten abgebildet sind die berechneten Gemeinkostenzuschlagssätze und die Materialkosten für das Produkt. Fertigung 1 und 2 wurden auf Basis der
Materialkosten, Verwaltung und Vertrieb auf Basis der Herstellkosten kalkuliert. Der Unternehmer gewährt seinem Kunden 10% Rabatt und einen
Skonto in Höhe von 3%. Das Produkt unterliegt dem Umsatzsteuersatz von 20%

Gemeinkostenzuschlagssätze:

Verwaltung
KOSTEN Fertigung 1 Fertigung 2 Vertrieb
GK Zuschlag % 87,30% 236,47% 19,73%
Materialkosten für das Produkt:
Fertigung 1 Fertigung 2 Verwaltung/Vertrieb

Materialkosten in € 980,00 1.200,00

Seite 4
Materialeinzelkosten F1 980,00
Materialgemeinkosten F1 855,54 87,3
Materialeinzelkosten F2 1.200,00
Materialgemeinkosten F2 2.837,64 236,47
Herstellkosten 5.873,18
Verwaltungs- Vertriebsk 1.158,78 19,73
Selbstkosten 7.031,96
Gewinn 0% - Angabefehler, mündlich korrigiert auf 20% Lösung siehe unten
7.031,96 97%
Skonto 3% 217,48 3%
7.249,44 100% 90%
Rabatt 10% 805,49 10%
8.054,94 100%
Umsatzsteuer 20% 1.610,99
9.665,92

Materialeinzelkosten F1 980,00
Materialgemeinkosten F1 855,54 87,3
Materialeinzelkosten F2 1.200,00
Materialgemeinkosten F2 2.837,64 236,47
Herstellkosten 5.873,18
Verwaltungs- Vertriebsk 1.158,78 19,73
Selbstkosten 7.031,96
Gewinn 20% 1.406,39
8.438,35 97%
Skonto 3% 260,98 3%
8.699,33 100% 90%
Rabatt 10% 966,59 10%
9.665,92 100%
Umsatzsteuer 20% 1.933,18
11.599,11

Seite 5
Aufgabe 4: Deckungsbeitragsrechnung: 7 Punkte

Programmentscheidung - Annahme Zusatzauftrag

Colazzo GmbH, Produktion von Gartenbaustoffen, Eisenstadt:

Böschungsstein "linea Böschungsstein


forte" "elegance"
Erzeugt und abgesetzte Menge 5.000 Stück 3.000 Stück
Selbstkosten zu Vollkosten /Stk. € 14,90 € 23,50
Variable Selbstkosten/Stk. € 13,63 € 15,42
Nettoverkaufspreis/Stk. € 16,-- € 22,40

a) Berechnung der Nettoergebnisse je Stück zu Vollkosten und der Deckungsbeiträge.

b) Bei einem Zusatzauftrag könnten zusätzlich 2.000 Stück Böschungsstein "linea forte" zum
Nettoverkaufspreis von € 15,-- oder 1.500 Stücke des Böschungssteins "elegance" zum
Nettoverkaufspreis von € 20,20 abgesetzt werden. Kapazität ist ausreichend vorhanden.

Soll der Auftrag angenommen werden? Der Preis für den bisherigen Absatz ist nicht
gefährdet. Bei welchem Produkt soll die Produktionsmenge erhöht werden? Begründen Sie
Ihre Entscheidung.

Seite 1
60. Programmentscheidungen ohne Engpass
Böschungssteine
a)
Vollkostenrechnung
Böschungssteine Böschungssteine
Produkt "linea forte" "elegance"
Nettoverkaufspreis 16,-- 22,40
- Selbstkosten zu Vollkosten 14,90 23,50
Nettoergebnis +1,10 - 1,10
Teilkostenrechnung
Böschungssteine Böschungssteine
Produkt "linea forte" "elegance"
Nettoverkaufspreis 16,-- 22,40
- variable Selbstkosten 13,63 15,42
Nettoergebnis 2,37 6,98
b)
Böschungssteine Böschungssteine
Produkt "linea forte" "elegance"
Nettoverkaufspreis 15,-- 20,20
- variable Selbstkosten 13,63 15,42
Nettoergebnis 1,37 4,78

Zusätzlicher Gewinn: linea forte 1,37 x 2.000 = 2.740,--


elegance 4,78 x 1.500 = 7.170,--
Die Produktionsmenge des Böschungssteins "elegance" soll erhöht werden. Der zusätzliche
Gewinn beträgt € 7.170,--.

Seite 2