Sie sind auf Seite 1von 2

Tourismus

Bereiche des Tourismus

Tourismusbetriebe befriedigen Bedürfnisse, die aus der Reise und dem Aufenthalt
von ortsfremden Personen entstehen.

Gründe für solche Reisen sind:

• Allgemeine Erholung
• Wiederherstellung der Gesundheit
• Kulturelle Veranstaltungen und Studienreisen
• Sportliche Veranstaltungen
• Politische Veranstaltungen
• Wirtschaftliche Veranstaltungen
• Wissenschaftliche Veranstaltungen

Arten der Tourismusbetriebe

Im weiteren Sinn erbringen fast alle Betriebe Leistungen, die teilweise zumindest
indirekt dem Tourismus dienen. (nicht nur Gasthöfe und Hotels sondern auch
Verkehrsbetriebe, Wechselstuben, Versicherungen der Reisenden etc.)

Probleme der Gastronomie und Hotellerie

(1) Hohe Kapitalintensität, schlechte Kapazitätsauslastung und hoher


Fremdkapitalanteil

• Hohe Mindestinvestitionen
• Schlechte Auslastung (meist nur in 1 Saison)
• Eigenkapitalanteil meist sehr niedrig (Finanzierung durch Kredite)
• Hohe Zinskostenbelastungen

(2) Personalintensität, mangelnde Speicherbarkeit der Leistungen,


unrhythmische Arbeitszeit

• Persönliche Dienstleistungen  Erstellung erst bei Nachfrage


• Reinigung nur bei bestimmten Tageszeiten
• Unrhythmische Arbeitszeiten (Abend, Wochenende)
• Meist Saisonbetriebe (keine ganzjährige Beschäftigung)

Möglichkeiten beim Personal:


• Hohe Personalkosten
• Geringere Kosten aber längere Wartezeiten
• Teilzeit- und Aushilfspersonal  Verminderung der Qualität

(3) Geringe Rationalisierungsmöglichkeiten

• Rationalisierung nur auf geringer Ebene denkbar (Selbstbedienung,


Automaten)
(4) Starke Konkurrenz, Abhängigkeit von der internationalen
Wirtschaftsentwicklung

• Hohe Baupreise, hohe Grundstückspreise


• Privatzimmervermieter relativ billig
• Kosten qualifizierter Arbeiter hoch
• Österreich für Ausländer teuer (Euro)
• Zunahme des Fernreiseverkehrs

Tendenzen im Tourismus

• Zweiturlaub
• Kurzurlaub (Feiertagstourismus)
• Versuch einer zweiten Saison
• Verlängerung der Saison
• Angebot von Servicepaketen
• „Urlaubsunabhängiger“ Tourismus (Seminare, Kongresse…)

Tourismus und Umwelt

Verkehrsprobleme

• Belastung durch Autoverkehr


• Überfüllung des Luftraumes  Verspätungen

Konflikte Landschaftsschutz – Tourismuswirtschaft

• Kein Ausbau: Tourismusgebiete überfüllt


Ausbau: Zerstörung von Landschaften, Gefahr, dass Tourismus abwandert
• Lösung: sanfter Tourismus (Langlauf, Urlaub am Bauernhof, Wandern)
• Aber: Wachstum derzeit bei Winter-, Städte- und Fernreisetourismus