Sie sind auf Seite 1von 1

9.

Übung Mathematische Grundlagen WS 2006

1. Eine Ebene ist im R3 durch eine Gleichung ax + by + cz + d = 0 mit Parametern


a, b, c, d ∈ R, die von dieser Ebene abhängen und nicht alle gleich Null sind, gegeben.
Gesucht sind alle Ebenen, die durch die Punkte P = (1, 1, 1) und Q = (1, 2, 3) gehen.

2. Mit Hilfe eines geeigneten linearen Gleichungssystems bestimme man natürliche Zahlen
x, y, z, u, v so, dass a) kein Ammoniak (N H3 ) und b) kein Wasserstoff (in Form von H2 )
an der folgenden Reaktion teilnehmen:

x N H3 + y O2 + z H2 −→ u H2 O + v N2 .

3. Man untersuche, ob die Matrizen


       
1 1 1 1 1 2 1 1
A1 = , A2 = , A3 = , A4 =
1 1 2 1 1 1 1 2
als Elemente des R-Vektorraums aller 2-reihigen quadratischen Matrizen mit  reellen

1 2
Elementen linear unabhängig sind. Falls möglich, stelle man die Matrix A =
3 4
als Linearkombination von A1 , A2 , A3 , A4 dar.

4. Berechnen Sie die folgenden Determinanten:


√ √ √ √

1 2 3



2√ √3 √5 3



2− 5 21 10 −2
, √ √ √ 3

4 5 6 .

7 8 9

10 2 √15 √5 √6


2 2 6 10 15

(Die Lösungen der Aufgaben 1. und 2. bitte abgeben.)