Sie sind auf Seite 1von 2

Deutsch-Indische Gesellschaft e.V.

Zweiggesellschaft Remscheid seit 1966

Unser Partner in Indien PVCHR


(Peoples Vigilance Committee on Human Rights) www.pvchr.org

unter Dr. Lenin Raghuvanshi,


setzt sich seit 1996 mit groem Engagement mit seinem Team in Varanasi, unzhligen Drfern und weiteren Distrikten im Bundesstaat Uttar Pradesh fr und mit den Dalit, die Unterprivilegiertesten in der indischen Gesellschaft, fr deren Rechte auf ein menschenwrdiges Leben ein. Wichtige Ziele ihrer Arbeit sind vor allem die Frderung der Bildung der rmsten in der Dorfbevlkerung, sowohl Kinder - als auch Erwachsenenbildung, Gesundheitswesen und die Abschaffung der unertrglichen Kinderarbeit. Die Regierungen setzen nicht immer das um, was in den Konventionen verankert wird. Organisationen wie PVCHR, die sich fr die Unterdrckten einsetzen, knnen aber mit der Berufung auf diese Rechte erfolgreicher fr und gemeinsam mit diesen fr deren Rechte kmpfen um die Einsicht fr die diskriminierende Lebenssituation dieser Menschen und die Untersttzung durch die indische Regierung selbst zu erreichen. So sind Dalit Dank ihrer Untersttzung durch Organisationen wie PVCHR von Opfern zu Akteuren geworden. Es stehen im Austausch mit PVCHR und inzwischen in Freundschaft verbunden: Seit 2007- Ein Kindergarten im Dorf Ayer mit der Kindertagessttte des IKE Frderverein fr interkulturelle Erziehung e.V. Remscheid, das Team aus Dalit- SchlerInnen aus Baghwanala und umliegenden Drfern mit dem Schler-Dalit- Team des Rntgen Gymnasiums Remscheid. Am 10. Dezember 2010 wurde Dr. Lenin Raghuvanshi in Weimar der Menschenrechtspreis der Stadt Weimar verliehen.
Dr. Lenin war von der Friedrich-Naumann-Stiftung fr die Freiheit vorgeschlagen worden.

Deutsch-Indische Gesellschaft e.V.


Zweiggesellschaft Remscheid seit 1966