Sie sind auf Seite 1von 2

Oktober 2011 BMW Hochseestaatsmeisterschaft 2011 Im Unterschied zu den Vorsaisonen haben wir im Rahmen der BMW Hochseemeisterschaft heuer

erstmals die volle Verantwortung bernommen. Die Organisation einer jungen Vorarlberger Crew, die erstmals in dieser Besetzung auf einer Bavaria 42match in Erscheinung trat, hat ber Monate gedauert und sich absolut gelohnt.

Zwar haben wir bei unserem Erstantritt das legitime Lehrgeld gezahlt, aber nicht zuletzt deshalb jede Menge Erfahrung gesammelt. Unterm Strich blieben sieben Top acht Pltze und ein zehnter Gesamtrang, der in Anbetracht der Big Boat geeichten Konkurrenz, durchwegs zufrieden stellend ist. Den Sieg holte sich das AEZ Team um die RC44 erprobten Hochsee-Asse Christian Binder und Rene Mangold.

2012 wollen wir vor Biograd und im Rahmen der 4. BMW Hochseemeisterschaft wieder an der Linie sein. Die Erwartungen werden aufgrund des heuer Gelernten hher sein, einmal eingespielt und mit den ungewhnlich behbigen Achttonnern vertraut, wollen wir im nchsten Jahr in die Medaillenrnge. Zurck im Alltag heit gegenwrtig La Coruna (ESP), wo wir bis 21. Oktober und unter der fachkundigen Betreuung von OeSV-Coach Toni Ripoll trainieren. Anschlieend sind heuer wir das erste Mal zwei Wochen durchgehend im Lndle, wo wir an der Kraft und Ausdauer arbeiten. Bevor es am 13. November zur ISAF Weltmeisterschaft nach Australien geht, mssen wir noch den Container fr Miami verladen und drfen beim BMW Winterdrive in Slden aufs Gas steigen.

Mit einem Wort, die Zeiten bleiben intensiv und abwechslungsreich. Genau nach unserem Geschmack