Sie sind auf Seite 1von 6

Kosten/Wirtschaftsplan

Kosten/Wirtschaftsplan Allgemeines: - Der Wirtschaftsplan gehört zur ordnungsgemäßen Verwaltung von
Kosten/Wirtschaftsplan Allgemeines: - Der Wirtschaftsplan gehört zur ordnungsgemäßen Verwaltung von
Kosten/Wirtschaftsplan Allgemeines: - Der Wirtschaftsplan gehört zur ordnungsgemäßen Verwaltung von

Allgemeines:

- Der Wirtschaftsplan gehört zur ordnungsgemäßen Verwaltung von Wohnungseigentumsanlagen und ist in Deutschland in § 28 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) geregelt. Er ist vom Verwalter aufzustellen und wird dann von der Wohnungseigentümerversammlung mehrheitlich beschlossen.

- Der Wirtschaftsplan ist nach dem Wohnungseigentumsgesetz eine

Aufstellung der für das Kalenderjahr zu erwartenden Einnahmen und Ausgaben bei der Verwaltung des gemeinschaftlichen

Eigentums.

- Der beschlossene Wirtschaftsplan begründet die

Beitragszahlungen der einzelnen Wohnungseigentümer.

Kosten/Wirtschaftsplan

Kosten/Wirtschaftsplan Was beinhaltet der Wirtschaftsplan? Sämtliche voraussichtliche Ausgaben unterteilt in
Kosten/Wirtschaftsplan Was beinhaltet der Wirtschaftsplan? Sämtliche voraussichtliche Ausgaben unterteilt in
Kosten/Wirtschaftsplan Was beinhaltet der Wirtschaftsplan? Sämtliche voraussichtliche Ausgaben unterteilt in

Was beinhaltet der Wirtschaftsplan?

Sämtliche voraussichtliche Ausgaben unterteilt in umlagefähige Betriebskosten:

• Wasserkosten

• Straßenreinigung

• Hausreinigung

• Hausmeister (nur umlagefähiger Anteil)

• Versicherungsprämien

• Grundbesitzabgaben

• Wartung der Technik, Kabel- TV/Satellitenanlage und nicht umlagefähige Kosten:

• Kosten des Geldverkehrs

• Instandhaltungsrücklage

• Hausmeister (z. B. für Instandhaltung, Erneuerung, Schönheitsreparaturen)

• sonstige nicht umlagefähigen Kosten

• Abwasserkosten • Müllbeseitigung • Gartenpflege • Winterdienst • Schornsteinreiniger • administrative Kosten

• Verwalterentgelt

+

Sämtliche voraussichtliche Einnahmen (Haus- oder Wohngelder sowie Erträge aus Gebrauchsüberlassungen wie Vermietung von Hausmeisterwohnungen oder Wascheinrichtungen, Zinserträge, eventuelle Zusschüsse aus öffentlicher Hand bei Modernisierungen, etc.)

Kosten/Wirtschaftsplan

Kosten/Wirtschaftsplan Verteilungsschlüssel Zu jeder Position im Wirtschaftsplan muss auch der Verteilungsschlüssel
Kosten/Wirtschaftsplan Verteilungsschlüssel Zu jeder Position im Wirtschaftsplan muss auch der Verteilungsschlüssel
Kosten/Wirtschaftsplan Verteilungsschlüssel Zu jeder Position im Wirtschaftsplan muss auch der Verteilungsschlüssel

Verteilungsschlüssel Zu jeder Position im Wirtschaftsplan muss auch der Verteilungsschlüssel angegeben sein. Neben einer Gesamtaufstellung muss er auch auf der Grundlage des Verteilungsschlüssels eine Einzelauftstellung für die einzelnen Wohnungen haben, damit jeder Wohnungseigentümer die auf ihn zukommenden Kosten überblicken kann.

Der beschlossene Wirtschaftsplan ist Grundlage für die monatlichen Vorschüsse der Miteigentümer. Diese Vorauszahlungen nennt man umgangssprachlich Hausgeld. Die Wohnungseigentümer sind verpflichtet, nach Abruf durch den Verwalter die entsprechenden Vorschüsse zu leisten.

Kosten/Wirtschaftsplan

Kosten/Wirtschaftsplan
Kosten/Wirtschaftsplan
Kosten/Wirtschaftsplan
Kosten/Wirtschaftsplan
Kosten/Wirtschaftsplan